Home / Forum / Liebe & Beziehung / Muttersöhnchen ???

Muttersöhnchen ???

22. Juli um 17:05

Hey,
Mein Freund und ich (25) führen seit 1,5 Jahren eine Fernbeziehung (100km)..
Ich hatte bereits nach 6 Monaten ein komisches Gefühl er wollte immer nur zu mir, nahm mich nie mit nach hause unsere ersten dates verbrachten wir in einem Ton Studio, was er und seine Kumpels angemietet haben. Als ich ihn darauf ansprach wieso er mich nicht zu sich mitnimmt gestand er mir das er mit seiner Mutter zusammen lebt .. dies fand ich zunächst nicht schlimm..
wie er es erzählt hat hätte sie nicht genügend Geld um sich eine eigene Wohnung zu leisten und sie hätte ja nur ihn.. ( Einzelkind und ohne Vater groß geworden )
nach einem Jahr Beziehung fragte ich ihn wie er sich seine Zukunft vorstellt ob er es sich vorstellen kann mit mir etwas aufzubauen bzw irgendwann eine Familie gründen will.
Dies bejahte er.
Als ich ihn daraufhin fragte wann das mit der Fernbeziehung ein Ende haben soll fing er an irgendwelche Ausreden zu erfinden das er ja so eine gute Position in der Firma hat und dort erstmal bleiben möchte.. ich habe langsam das Gefühl das er mich einfach nur hinhält aber nicht als seine zukünftige Frau sieht. Er ist seit 5 Jahren ausgelernt und verdient genug um sich eine eigene Wohnung leisten zu können, wir sind mittlerweile 1,5 Jahre zusammen und ich kenne seine Mutter nicht? Er nimmt mich nur mit zu sich wenn die Mutter höchstens 2 Tage zu Verwandten verreist und dann fühlt es sich so an als ob ich 16 bin da wir in seinem von ihr geputzten Kinderzimmer sitzen?
er kennt keine einzige Waschmaschinen Funktion doch seine Klamotten sind immer sauber und gebügelt in seinem Schrank..
ich hatte das Gefühl ich stelle ihn zu sehr unter Druck mit meiner fragerei wann wir zusammenziehen wollen und deshalb hab ich das so lange mit gemacht nur hab ich den Eindruck das meine Zeit läuft und dieser junge niemals das Haus seiner Mutter verlassen wird und ich umsonst „warte“ ?!
hat jemand Erfahrung mit so einer Art von ”Mann”
achja: ich bin seine erste richtige Beziehung er aber nicht meine .. von daher läuft es im
bett auch nicht so toll, was aber kein Grund ist für mich sich zu trennen ..
es kommt mir vor als ob ich mit einem kleinen Jungen zusammen bin ... eine Beziehung kann man das ja wohl nicht nennen ?!

Danke im vorraus für alle antworten

Mehr lesen

22. Juli um 17:45
In Antwort auf nataschaaaz

Hey,
Mein Freund und ich (25) führen seit 1,5 Jahren eine Fernbeziehung (100km)..
Ich hatte bereits nach 6 Monaten ein komisches Gefühl er wollte immer nur zu mir, nahm mich nie mit nach hause unsere ersten dates verbrachten wir in einem Ton Studio, was er und seine Kumpels angemietet haben. Als ich ihn darauf ansprach wieso er mich nicht zu sich mitnimmt gestand er mir das er mit seiner Mutter zusammen lebt .. dies fand ich zunächst nicht schlimm..
wie er es erzählt hat hätte sie nicht genügend Geld um sich eine eigene Wohnung zu leisten und sie hätte ja nur ihn.. ( Einzelkind und ohne Vater groß geworden )
nach einem Jahr Beziehung fragte ich ihn wie er sich seine Zukunft vorstellt ob er es sich vorstellen kann mit mir etwas aufzubauen bzw irgendwann eine Familie gründen will.
Dies bejahte er. 
Als ich ihn daraufhin fragte wann das mit der Fernbeziehung ein Ende haben soll fing er an irgendwelche Ausreden zu erfinden das er ja so eine gute Position in der Firma hat und dort erstmal bleiben möchte..  ich habe langsam das Gefühl das er mich einfach nur hinhält aber nicht als seine zukünftige Frau sieht. Er ist seit 5 Jahren ausgelernt und verdient genug um sich eine eigene Wohnung leisten zu können, wir sind mittlerweile 1,5 Jahre zusammen und ich kenne seine Mutter nicht? Er nimmt mich nur mit zu sich wenn die Mutter höchstens 2 Tage zu Verwandten verreist und dann fühlt es sich so an als ob ich 16 bin da wir in seinem von ihr geputzten Kinderzimmer sitzen? 
er kennt keine einzige Waschmaschinen Funktion doch seine Klamotten sind immer sauber und gebügelt in seinem Schrank..
ich hatte das Gefühl ich stelle ihn zu sehr unter Druck mit meiner fragerei wann wir zusammenziehen wollen und deshalb hab ich das so lange mit gemacht nur hab ich den Eindruck das meine Zeit läuft und dieser junge niemals das Haus seiner Mutter verlassen wird und ich umsonst „warte“ ?!
hat jemand Erfahrung mit so einer Art von ”Mann” 
achja: ich bin seine erste richtige Beziehung er aber nicht meine .. von daher läuft es im
bett auch nicht so toll, was aber kein Grund ist für mich sich zu trennen .. 
es kommt mir vor als ob ich mit einem kleinen Jungen zusammen bin ... eine Beziehung kann man das ja wohl nicht nennen ?! 

Danke im vorraus für alle antworten 
 

seht ihr euch jedes we bei dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 10:46
In Antwort auf nataschaaaz

Hey,
Mein Freund und ich (25) führen seit 1,5 Jahren eine Fernbeziehung (100km)..
Ich hatte bereits nach 6 Monaten ein komisches Gefühl er wollte immer nur zu mir, nahm mich nie mit nach hause unsere ersten dates verbrachten wir in einem Ton Studio, was er und seine Kumpels angemietet haben. Als ich ihn darauf ansprach wieso er mich nicht zu sich mitnimmt gestand er mir das er mit seiner Mutter zusammen lebt .. dies fand ich zunächst nicht schlimm..
wie er es erzählt hat hätte sie nicht genügend Geld um sich eine eigene Wohnung zu leisten und sie hätte ja nur ihn.. ( Einzelkind und ohne Vater groß geworden )
nach einem Jahr Beziehung fragte ich ihn wie er sich seine Zukunft vorstellt ob er es sich vorstellen kann mit mir etwas aufzubauen bzw irgendwann eine Familie gründen will.
Dies bejahte er. 
Als ich ihn daraufhin fragte wann das mit der Fernbeziehung ein Ende haben soll fing er an irgendwelche Ausreden zu erfinden das er ja so eine gute Position in der Firma hat und dort erstmal bleiben möchte..  ich habe langsam das Gefühl das er mich einfach nur hinhält aber nicht als seine zukünftige Frau sieht. Er ist seit 5 Jahren ausgelernt und verdient genug um sich eine eigene Wohnung leisten zu können, wir sind mittlerweile 1,5 Jahre zusammen und ich kenne seine Mutter nicht? Er nimmt mich nur mit zu sich wenn die Mutter höchstens 2 Tage zu Verwandten verreist und dann fühlt es sich so an als ob ich 16 bin da wir in seinem von ihr geputzten Kinderzimmer sitzen? 
er kennt keine einzige Waschmaschinen Funktion doch seine Klamotten sind immer sauber und gebügelt in seinem Schrank..
ich hatte das Gefühl ich stelle ihn zu sehr unter Druck mit meiner fragerei wann wir zusammenziehen wollen und deshalb hab ich das so lange mit gemacht nur hab ich den Eindruck das meine Zeit läuft und dieser junge niemals das Haus seiner Mutter verlassen wird und ich umsonst „warte“ ?!
hat jemand Erfahrung mit so einer Art von ”Mann” 
achja: ich bin seine erste richtige Beziehung er aber nicht meine .. von daher läuft es im
bett auch nicht so toll, was aber kein Grund ist für mich sich zu trennen .. 
es kommt mir vor als ob ich mit einem kleinen Jungen zusammen bin ... eine Beziehung kann man das ja wohl nicht nennen ?! 

Danke im vorraus für alle antworten 
 

Hallo,

" fing er an irgendwelche Ausreden zu erfinden das er ja so eine gute Position in der Firma hat und dort erstmal bleiben möchte"

Warum ist das ne Ausrede und kein wirklicher Grund, nicht unbedingt umziehen zu wollen? Hat er gar nicht wirklich so ne gute Position? Und was spricht für dich dagegen, mit ihm in der Nähe seines Arbeitsortes zusammenzuziehen, so dass er seinen Job behalten könnte?

Ansonsten kann sein Unwillen, an die Zukunft zu denken, auch durchaus noch was mit seinem Alter zu tun haben. Wenn er drei oder fünf Jahre älter wär, wär ich da skeptischer, aber mit 25 sind heute viele junge Leute noch nicht selbständig.

Und du schreibst bisher nix über die emotionale Bindung zwischen ihm und seiner Mutter. Die wird ne sehr große Rolle spielen, wenn es darum geht, ob er sich überhaupt "abnabeln" will oder nicht. Wie ist da dein Eindruck? Hat er starke Schuldgefühle, wenn er sie (gefühlt) "allein lässt"? Oder erpresst sie ihn emotional, indem sie z.B. dauernd anruft, wenn ihr zusammen weg seid, oder irgendwelche Krankheiten / Leiden / Probleme erfindet oder hochstilisiert, damit er schnell zurückkommt? Oder ist das vor allem ne pragmatische Geschichte, dass sie halt den Haushalt für ihn schmeißt und er sich's bequem machen kann?

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 11:09
In Antwort auf nataschaaaz

Hey,
Mein Freund und ich (25) führen seit 1,5 Jahren eine Fernbeziehung (100km)..
Ich hatte bereits nach 6 Monaten ein komisches Gefühl er wollte immer nur zu mir, nahm mich nie mit nach hause unsere ersten dates verbrachten wir in einem Ton Studio, was er und seine Kumpels angemietet haben. Als ich ihn darauf ansprach wieso er mich nicht zu sich mitnimmt gestand er mir das er mit seiner Mutter zusammen lebt .. dies fand ich zunächst nicht schlimm..
wie er es erzählt hat hätte sie nicht genügend Geld um sich eine eigene Wohnung zu leisten und sie hätte ja nur ihn.. ( Einzelkind und ohne Vater groß geworden )
nach einem Jahr Beziehung fragte ich ihn wie er sich seine Zukunft vorstellt ob er es sich vorstellen kann mit mir etwas aufzubauen bzw irgendwann eine Familie gründen will.
Dies bejahte er. 
Als ich ihn daraufhin fragte wann das mit der Fernbeziehung ein Ende haben soll fing er an irgendwelche Ausreden zu erfinden das er ja so eine gute Position in der Firma hat und dort erstmal bleiben möchte..  ich habe langsam das Gefühl das er mich einfach nur hinhält aber nicht als seine zukünftige Frau sieht. Er ist seit 5 Jahren ausgelernt und verdient genug um sich eine eigene Wohnung leisten zu können, wir sind mittlerweile 1,5 Jahre zusammen und ich kenne seine Mutter nicht? Er nimmt mich nur mit zu sich wenn die Mutter höchstens 2 Tage zu Verwandten verreist und dann fühlt es sich so an als ob ich 16 bin da wir in seinem von ihr geputzten Kinderzimmer sitzen? 
er kennt keine einzige Waschmaschinen Funktion doch seine Klamotten sind immer sauber und gebügelt in seinem Schrank..
ich hatte das Gefühl ich stelle ihn zu sehr unter Druck mit meiner fragerei wann wir zusammenziehen wollen und deshalb hab ich das so lange mit gemacht nur hab ich den Eindruck das meine Zeit läuft und dieser junge niemals das Haus seiner Mutter verlassen wird und ich umsonst „warte“ ?!
hat jemand Erfahrung mit so einer Art von ”Mann” 
achja: ich bin seine erste richtige Beziehung er aber nicht meine .. von daher läuft es im
bett auch nicht so toll, was aber kein Grund ist für mich sich zu trennen .. 
es kommt mir vor als ob ich mit einem kleinen Jungen zusammen bin ... eine Beziehung kann man das ja wohl nicht nennen ?! 

Danke im vorraus für alle antworten 
 

Oh ha, dann schon mal viel Spaß im gemeinsamen Haushalt, sollte es mal soweit kommen. Der wird ja nicht einen Handschlag dort machen, da er es so vorgelebt bekommt, dass es "Frauensache" ist. DAS wäre für mich schon ein Ausschlusskriterium. 
Wieder so eine Mutter,die ihr Kind nicht los lässt aus purem Egoismus. Ich habe leider keinen Rat, nur eine Meinung. Du wirst mit dem auf Dauer nicht glücklich, sagt meine Glaskugel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:01

Zu allererst: Mann ist kein Muttersönchen, wenn man für seine Frau sorgt. Wenn er bereit ist eine arme Frau die ihn erzogen hat zu verlassen und dem Schicksal zu überlassen, wird es nicht lange dauern bis er auch dich verlässt. Meiner Meinung nach definiert sich ein Mann durch seine Taten, und nicht seinem Penis.

Wenn er dich allerdings seiner Mutter nicht vorstellt, wird es gründe haben. Hast du sie wenigstens mal gesehen? Bist du sicher, dass er mit seiner Mutter wohnt? Bist du sicher, dass er keine andere hat? Für mich ließt es sich so, dass er dich eher als Späßchen hält und die Mutterausrede nutzt, um sich später leichter trennen zu können. 
Wenn du die Mutter in 2 Jahren nie kennengelernt hast, ist irgendwas faul. Muttersöhnchen? Nein. Schlitzohr eher. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:08
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Zu allererst: Mann ist kein Muttersönchen, wenn man für seine Frau sorgt. Wenn er bereit ist eine arme Frau die ihn erzogen hat zu verlassen und dem Schicksal zu überlassen, wird es nicht lange dauern bis er auch dich verlässt. Meiner Meinung nach definiert sich ein Mann durch seine Taten, und nicht seinem Penis.

Wenn er dich allerdings seiner Mutter nicht vorstellt, wird es gründe haben. Hast du sie wenigstens mal gesehen? Bist du sicher, dass er mit seiner Mutter wohnt? Bist du sicher, dass er keine andere hat? Für mich ließt es sich so, dass er dich eher als Späßchen hält und die Mutterausrede nutzt, um sich später leichter trennen zu können. 
Wenn du die Mutter in 2 Jahren nie kennengelernt hast, ist irgendwas faul. Muttersöhnchen? Nein. Schlitzohr eher. 

"Wenn er bereit ist eine arme Frau die ihn erzogen hat zu verlassen und dem Schicksal zu überlassen, wird es nicht lange dauern bis er auch dich verlässt."

"Von Hotel Mama ausziehen" ist nicht dasselbe wie "die arme Frau (Mutter) ihrem Schicksal überlassen". Er kann ihr ja trotzdem Geld überweisen, sie regelmäßig besuchen, oft mit ihr telefonieren, ihr bei Problemen helfen und so weiter. Aber die eigene Partnerin nur zu sich nach Hause zu nehmen, wenn Mama nicht da ist - das drückt klar seine Prioritäten aus, und die sollten spätestens mit Mitte/Ende 20 bei der Partnerin liegen und nicht mehr bei Mama.

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:14
In Antwort auf cefeu1

Hallo,

" fing er an irgendwelche Ausreden zu erfinden das er ja so eine gute Position in der Firma hat und dort erstmal bleiben möchte"

Warum ist das ne Ausrede und kein wirklicher Grund, nicht unbedingt umziehen zu wollen? Hat er gar nicht wirklich so ne gute Position? Und was spricht für dich dagegen, mit ihm in der Nähe seines Arbeitsortes zusammenzuziehen, so dass er seinen Job behalten könnte?

Ansonsten kann sein Unwillen, an die Zukunft zu denken, auch durchaus noch was mit seinem Alter zu tun haben. Wenn er drei oder fünf Jahre älter wär, wär ich da skeptischer, aber mit 25 sind heute viele junge Leute noch nicht selbständig.

Und du schreibst bisher nix über die emotionale Bindung zwischen ihm und seiner Mutter. Die wird ne sehr große Rolle spielen, wenn es darum geht, ob er sich überhaupt "abnabeln" will oder nicht. Wie ist da dein Eindruck? Hat er starke Schuldgefühle, wenn er sie (gefühlt) "allein lässt"? Oder erpresst sie ihn emotional, indem sie z.B. dauernd anruft, wenn ihr zusammen weg seid, oder irgendwelche Krankheiten / Leiden / Probleme erfindet oder hochstilisiert, damit er schnell zurückkommt? Oder ist das vor allem ne pragmatische Geschichte, dass sie halt den Haushalt für ihn schmeißt und er sich's bequem machen kann?

lg
cefeu

Ich würde auch in seine Nähe ziehen darum geht es nicht wir sind beide Büro Angestellte und würden überall einen Job finden .. 
nunja wo soll ich anfangen :
er hat so Angst oder Respekt vor ihr das er mich nicht mitnimmt da ich tätowiert bin und seiner Mutter sowas nicht gefällt, wenn er bei mir ist für ein Wochenende telefonieren sie jeden Tag, dafür verlässt er sogar meine Wohnung. Sie verbietet ihm in SEINEM Auto zu rauchen. Wenn er sie irgendwo hinfahren soll rauchen wir oder er 2 Tage vorher nicht drin. Es sind Kleinigkeiten wo ich merke das diese Frau ihn Immernoch im Griff hat als wäre er ein 10 jähriger .. es gab bei ihm nie diese Phase wo er mal rebeliert hat oder gegen den Willen seiner Mutter sich für etwas entschieden hat immer möchte er es ihr Recht machen was ich anfangs süß fand doch mittlerweile finde ich es einfach unmännlich. Er steht mehr zu ihr anstatt zu mir, schön und gut das es seine Mutter ist das wird sie auch immer bleiben aber wenn man mir die schönsten Liebeserklärungen macht und dabei dann so eine Unentschlossenheit rauskommt weiß ich nicht ob es sich lohnt noch weiter Zeit zu investieren .. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:15
In Antwort auf ai_18454549

seht ihr euch jedes we bei dir?

Ne er sagt mir auch mal gerne ab wenn er Mami versprochen hat zusammen einkaufen zu gehen .. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:20
In Antwort auf nataschaaaz

Ich würde auch in seine Nähe ziehen darum geht es nicht wir sind beide Büro Angestellte und würden überall einen Job finden .. 
nunja wo soll ich anfangen :
er hat so Angst oder Respekt vor ihr das er mich nicht mitnimmt da ich tätowiert bin und seiner Mutter sowas nicht gefällt, wenn er bei mir ist für ein Wochenende telefonieren sie jeden Tag, dafür verlässt er sogar meine Wohnung. Sie verbietet ihm in SEINEM Auto zu rauchen. Wenn er sie irgendwo hinfahren soll rauchen wir oder er 2 Tage vorher nicht drin. Es sind Kleinigkeiten wo ich merke das diese Frau ihn Immernoch im Griff hat als wäre er ein 10 jähriger .. es gab bei ihm nie diese Phase wo er mal rebeliert hat oder gegen den Willen seiner Mutter sich für etwas entschieden hat immer möchte er es ihr Recht machen was ich anfangs süß fand doch mittlerweile finde ich es einfach unmännlich. Er steht mehr zu ihr anstatt zu mir, schön und gut das es seine Mutter ist das wird sie auch immer bleiben aber wenn man mir die schönsten Liebeserklärungen macht und dabei dann so eine Unentschlossenheit rauskommt weiß ich nicht ob es sich lohnt noch weiter Zeit zu investieren .. 

Nein, so wie du's jetzt beschreibst, wird da meiner Meinung nach tatsächlich nix Gescheites mehr draus. Da müsste er wenigstens den Willen mitbringen, sich abzunabeln, oder irgend ne Form von Einsicht, dass das, was er da tut, für seine Lebensphase nicht mehr normal ist, oder wenigstens ein Konflikt mit den Wünschen seiner Mutter ... und da scheint ja nix von ihm zu kommen. Also (auch wenn das natürlich leichter geschrieben als getan ist) würd ich mich da an deiner Stelle rausziehen und die beiden weiter ihre Beziehung miteinander führen lassen.

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:22
In Antwort auf nataschaaaz

Ich würde auch in seine Nähe ziehen darum geht es nicht wir sind beide Büro Angestellte und würden überall einen Job finden .. 
nunja wo soll ich anfangen :
er hat so Angst oder Respekt vor ihr das er mich nicht mitnimmt da ich tätowiert bin und seiner Mutter sowas nicht gefällt, wenn er bei mir ist für ein Wochenende telefonieren sie jeden Tag, dafür verlässt er sogar meine Wohnung. Sie verbietet ihm in SEINEM Auto zu rauchen. Wenn er sie irgendwo hinfahren soll rauchen wir oder er 2 Tage vorher nicht drin. Es sind Kleinigkeiten wo ich merke das diese Frau ihn Immernoch im Griff hat als wäre er ein 10 jähriger .. es gab bei ihm nie diese Phase wo er mal rebeliert hat oder gegen den Willen seiner Mutter sich für etwas entschieden hat immer möchte er es ihr Recht machen was ich anfangs süß fand doch mittlerweile finde ich es einfach unmännlich. Er steht mehr zu ihr anstatt zu mir, schön und gut das es seine Mutter ist das wird sie auch immer bleiben aber wenn man mir die schönsten Liebeserklärungen macht und dabei dann so eine Unentschlossenheit rauskommt weiß ich nicht ob es sich lohnt noch weiter Zeit zu investieren .. 

Es mag auch sein da ich früher als er ausgezogen war  (21) alles für extrem empfinde.
kenne es aus meinen Freunden und bekannten Kreis aber auch nicht anders..
wenn du ausgelernt bist was hält dich in der Wohnung deiner Mutter ??? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:22
In Antwort auf nataschaaaz

Hey,
Mein Freund und ich (25) führen seit 1,5 Jahren eine Fernbeziehung (100km)..
Ich hatte bereits nach 6 Monaten ein komisches Gefühl er wollte immer nur zu mir, nahm mich nie mit nach hause unsere ersten dates verbrachten wir in einem Ton Studio, was er und seine Kumpels angemietet haben. Als ich ihn darauf ansprach wieso er mich nicht zu sich mitnimmt gestand er mir das er mit seiner Mutter zusammen lebt .. dies fand ich zunächst nicht schlimm..
wie er es erzählt hat hätte sie nicht genügend Geld um sich eine eigene Wohnung zu leisten und sie hätte ja nur ihn.. ( Einzelkind und ohne Vater groß geworden )
nach einem Jahr Beziehung fragte ich ihn wie er sich seine Zukunft vorstellt ob er es sich vorstellen kann mit mir etwas aufzubauen bzw irgendwann eine Familie gründen will.
Dies bejahte er. 
Als ich ihn daraufhin fragte wann das mit der Fernbeziehung ein Ende haben soll fing er an irgendwelche Ausreden zu erfinden das er ja so eine gute Position in der Firma hat und dort erstmal bleiben möchte..  ich habe langsam das Gefühl das er mich einfach nur hinhält aber nicht als seine zukünftige Frau sieht. Er ist seit 5 Jahren ausgelernt und verdient genug um sich eine eigene Wohnung leisten zu können, wir sind mittlerweile 1,5 Jahre zusammen und ich kenne seine Mutter nicht? Er nimmt mich nur mit zu sich wenn die Mutter höchstens 2 Tage zu Verwandten verreist und dann fühlt es sich so an als ob ich 16 bin da wir in seinem von ihr geputzten Kinderzimmer sitzen? 
er kennt keine einzige Waschmaschinen Funktion doch seine Klamotten sind immer sauber und gebügelt in seinem Schrank..
ich hatte das Gefühl ich stelle ihn zu sehr unter Druck mit meiner fragerei wann wir zusammenziehen wollen und deshalb hab ich das so lange mit gemacht nur hab ich den Eindruck das meine Zeit läuft und dieser junge niemals das Haus seiner Mutter verlassen wird und ich umsonst „warte“ ?!
hat jemand Erfahrung mit so einer Art von ”Mann” 
achja: ich bin seine erste richtige Beziehung er aber nicht meine .. von daher läuft es im
bett auch nicht so toll, was aber kein Grund ist für mich sich zu trennen .. 
es kommt mir vor als ob ich mit einem kleinen Jungen zusammen bin ... eine Beziehung kann man das ja wohl nicht nennen ?! 

Danke im vorraus für alle antworten 
 

was meint er denn zu der frage, warum du seine mama nicht kennenlernen darfst?

das wäre mal der allererste punkt, der zu klären wäre. bzw. längst geklärt sein sollte, bevor du über ein gemeinsames leben mit ihm auch nur nachdenkst!!!

der zweite punkt wäre dann, wie er sich eure zukunft ganz grundsätzlich so vorstellt. dazu wird er ja irgendwas sagen können? wenn nicht, oder wenn wochen- oder monatelang nur rumgeeiert wird - dann tschüß!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:24
In Antwort auf cefeu1

Nein, so wie du's jetzt beschreibst, wird da meiner Meinung nach tatsächlich nix Gescheites mehr draus. Da müsste er wenigstens den Willen mitbringen, sich abzunabeln, oder irgend ne Form von Einsicht, dass das, was er da tut, für seine Lebensphase nicht mehr normal ist, oder wenigstens ein Konflikt mit den Wünschen seiner Mutter ... und da scheint ja nix von ihm zu kommen. Also (auch wenn das natürlich leichter geschrieben als getan ist) würd ich mich da an deiner Stelle rausziehen und die beiden weiter ihre Beziehung miteinander führen lassen.

lg
cefeu

Danke für die Antwort ich denke auch das es das beste ist da er schon eine Beziehung mit einer Frau führt an die ich nie herankommen werde 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:24
In Antwort auf nataschaaaz

Ne er sagt mir auch mal gerne ab wenn er Mami versprochen hat zusammen einkaufen zu gehen .. 

und du bist dir ganz sicher, das "mami" nicht auch 25 ist, und seit jahren seine feste freundin? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:29
In Antwort auf batweazel

was meint er denn zu der frage, warum du seine mama nicht kennenlernen darfst?

das wäre mal der allererste punkt, der zu klären wäre. bzw. längst geklärt sein sollte, bevor du über ein gemeinsames leben mit ihm auch nur nachdenkst!!!

der zweite punkt wäre dann, wie er sich eure zukunft ganz grundsätzlich so vorstellt. dazu wird er ja irgendwas sagen können? wenn nicht, oder wenn wochen- oder monatelang nur rumgeeiert wird - dann tschüß!
 

So ist es ich bekomme seit dem ich das erste mal gefragt habe immer die selbe Antwort die eigentlich keine Antwort ist sondern nur mich länger hinhällt wie z.b ”lass mich noch meine Erfahrungen im Beruf sammeln und dann bald können wir da genauer drüber reden“
welche erfahrung ? Wenn man seit 5 Jahren ausgelernt hat was haben die Erfahrungen seiner Arbeit mit mir zu tun ich würde auch in seine Stadt kommen mir machen diese 89 km überhaupt nichts aus .
ich werde ständig nur hingehalten 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:29
In Antwort auf nataschaaaz

Ich würde auch in seine Nähe ziehen darum geht es nicht wir sind beide Büro Angestellte und würden überall einen Job finden .. 
nunja wo soll ich anfangen :
er hat so Angst oder Respekt vor ihr das er mich nicht mitnimmt da ich tätowiert bin und seiner Mutter sowas nicht gefällt, wenn er bei mir ist für ein Wochenende telefonieren sie jeden Tag, dafür verlässt er sogar meine Wohnung. Sie verbietet ihm in SEINEM Auto zu rauchen. Wenn er sie irgendwo hinfahren soll rauchen wir oder er 2 Tage vorher nicht drin. Es sind Kleinigkeiten wo ich merke das diese Frau ihn Immernoch im Griff hat als wäre er ein 10 jähriger .. es gab bei ihm nie diese Phase wo er mal rebeliert hat oder gegen den Willen seiner Mutter sich für etwas entschieden hat immer möchte er es ihr Recht machen was ich anfangs süß fand doch mittlerweile finde ich es einfach unmännlich. Er steht mehr zu ihr anstatt zu mir, schön und gut das es seine Mutter ist das wird sie auch immer bleiben aber wenn man mir die schönsten Liebeserklärungen macht und dabei dann so eine Unentschlossenheit rauskommt weiß ich nicht ob es sich lohnt noch weiter Zeit zu investieren .. 

oh je... schau das du weg kommst!
selbst wenn du ihn dazu bewegen kannst, mit dir zusammenzuziehen... vielleicht sogar mit dir eine familie zu gründen irgendwann... seine mutter wird so lange sie lebt immer da sein, und sich überall einmischen!

sein verhalten hat nichts, aber auch gar nichts mit "seine eltern ehren" zu tun... er ist einfach (noch) kein erwachsener mann!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:32
In Antwort auf batweazel

und du bist dir ganz sicher, das "mami" nicht auch 25 ist, und seit jahren seine feste freundin? 

Da bin ich mir sicher das es nicht so ist ... ich bin nicht umsonst seine erste Freundin bzw sein erstes Mal.
bis es zum ersten Mal zwischen uns oder für ihn zustande kam sind 13 Monate vergangen .. wer außer mir tut sich das in diesem Alter an 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:35
In Antwort auf batweazel

oh je... schau das du weg kommst!
selbst wenn du ihn dazu bewegen kannst, mit dir zusammenzuziehen... vielleicht sogar mit dir eine familie zu gründen irgendwann... seine mutter wird so lange sie lebt immer da sein, und sich überall einmischen!

sein verhalten hat nichts, aber auch gar nichts mit "seine eltern ehren" zu tun... er ist einfach (noch) kein erwachsener mann!!!

Das sehe ich auch so und wollte mir nur Bestätigung holen .. da alle Freundinnen von mir ihn ganz toll finden und sich später mal auch so einen Sohn wünschen der sich so um sie sorgt *kotz*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:41
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Zu allererst: Mann ist kein Muttersönchen, wenn man für seine Frau sorgt. Wenn er bereit ist eine arme Frau die ihn erzogen hat zu verlassen und dem Schicksal zu überlassen, wird es nicht lange dauern bis er auch dich verlässt. Meiner Meinung nach definiert sich ein Mann durch seine Taten, und nicht seinem Penis.

Wenn er dich allerdings seiner Mutter nicht vorstellt, wird es gründe haben. Hast du sie wenigstens mal gesehen? Bist du sicher, dass er mit seiner Mutter wohnt? Bist du sicher, dass er keine andere hat? Für mich ließt es sich so, dass er dich eher als Späßchen hält und die Mutterausrede nutzt, um sich später leichter trennen zu können. 
Wenn du die Mutter in 2 Jahren nie kennengelernt hast, ist irgendwas faul. Muttersöhnchen? Nein. Schlitzohr eher. 

Klar war ich in der Wohnung und kenne sie von Fotos (die Mutter )  und dort sieht und riecht alles nach alte Frau 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:45
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Zu allererst: Mann ist kein Muttersönchen, wenn man für seine Frau sorgt. Wenn er bereit ist eine arme Frau die ihn erzogen hat zu verlassen und dem Schicksal zu überlassen, wird es nicht lange dauern bis er auch dich verlässt. Meiner Meinung nach definiert sich ein Mann durch seine Taten, und nicht seinem Penis.

Wenn er dich allerdings seiner Mutter nicht vorstellt, wird es gründe haben. Hast du sie wenigstens mal gesehen? Bist du sicher, dass er mit seiner Mutter wohnt? Bist du sicher, dass er keine andere hat? Für mich ließt es sich so, dass er dich eher als Späßchen hält und die Mutterausrede nutzt, um sich später leichter trennen zu können. 
Wenn du die Mutter in 2 Jahren nie kennengelernt hast, ist irgendwas faul. Muttersöhnchen? Nein. Schlitzohr eher. 

Was hat das mit verlassen zu tun ?? Wenn man seine 2.000€ verdient ein dicken bmw fährt und eine Freundin hat wieso ollste man bei Mama wohnen ? Für mich Sind die beiden einfach nur mit der nabelschnur noch verbunden.
niemanf sagt das er ausziehen soll und sich niewieder melden soll aber mit fast 26 bei mami wohnen ( wenn man nicht gerade ein Student,Schüler ist) finde ich einfach nicht so sexy .. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:47
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Zu allererst: Mann ist kein Muttersönchen, wenn man für seine Frau sorgt. Wenn er bereit ist eine arme Frau die ihn erzogen hat zu verlassen und dem Schicksal zu überlassen, wird es nicht lange dauern bis er auch dich verlässt. Meiner Meinung nach definiert sich ein Mann durch seine Taten, und nicht seinem Penis.

Wenn er dich allerdings seiner Mutter nicht vorstellt, wird es gründe haben. Hast du sie wenigstens mal gesehen? Bist du sicher, dass er mit seiner Mutter wohnt? Bist du sicher, dass er keine andere hat? Für mich ließt es sich so, dass er dich eher als Späßchen hält und die Mutterausrede nutzt, um sich später leichter trennen zu können. 
Wenn du die Mutter in 2 Jahren nie kennengelernt hast, ist irgendwas faul. Muttersöhnchen? Nein. Schlitzohr eher. 

Und dann musst du das auch nochmal so sehen .. die Mutter lebt auf dieser Erde 55 Jahre und der Sohn 25 . Wer hat mehr Erfahrung ? Wieso überlässt er sie dem schicksal wenn er seinen eigenen Weg geht ? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:48

dein guter wille in allen ehren... aber würdest du einem typen, der sich nach 1 1/2 jahren "beziehung" nicht traut, dich seinen eltern (resp. seiner mutter) vorzustellen, wirklich noch weitere 1 oder 2 jahre geben, sich mal dazu durchzuringen, und vor seinen eltern (resp. seiner mutter) dazu zu stehen, dass er auch ein eigenes leben hat und eigene entscheidungen treffen kann?

nee, oder?

"haushalt" hingegen lernt man schnell, wenn man a) will, und b) nicht völlig blöde ist! da seh ich das wesentlich geringere problem. klar, man müsste es probieren, um festzustellen, ob es klappt... aber ausschlusskriterium wäre das für mich keins!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:49
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Zu allererst: Mann ist kein Muttersönchen, wenn man für seine Frau sorgt. Wenn er bereit ist eine arme Frau die ihn erzogen hat zu verlassen und dem Schicksal zu überlassen, wird es nicht lange dauern bis er auch dich verlässt. Meiner Meinung nach definiert sich ein Mann durch seine Taten, und nicht seinem Penis.

Wenn er dich allerdings seiner Mutter nicht vorstellt, wird es gründe haben. Hast du sie wenigstens mal gesehen? Bist du sicher, dass er mit seiner Mutter wohnt? Bist du sicher, dass er keine andere hat? Für mich ließt es sich so, dass er dich eher als Späßchen hält und die Mutterausrede nutzt, um sich später leichter trennen zu können. 
Wenn du die Mutter in 2 Jahren nie kennengelernt hast, ist irgendwas faul. Muttersöhnchen? Nein. Schlitzohr eher. 

Ich bin 25 und habe 1-2 mal in der Woche Kontakt mit meinen Eltern das ist völlig ausreichend und ich bin immer auf dem neusten stand und meine Eltern sind alt genug um für sich selbst zu sorgen und obwohl ich ausgezogen bin finden sie sich auf diesem Planeten trotzdem noch zurecht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:49
In Antwort auf nataschaaaz

Klar war ich in der Wohnung und kenne sie von Fotos (die Mutter )  und dort sieht und riecht alles nach alte Frau 

wie kommts du auf "alte frau"? mein sohn ist 23, und ich hab grad mal so die 50 gerissen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:51
In Antwort auf batweazel

wie kommts du auf "alte frau"? mein sohn ist 23, und ich hab grad mal so die 50 gerissen...

sorry das war nicht aufs Alter bezogen 😜 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:52
In Antwort auf batweazel

wie kommts du auf "alte frau"? mein sohn ist 23, und ich hab grad mal so die 50 gerissen...

p.s. du erwähntest "ohne vater groß geworden"... was ist mit seinem vater?

kann es sein, dass er seiner mutter immer schon den "mann" ersetzen musste?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 12:56

Er möchte nicht von seiner Mutter ausziehen da sie ja nur ihn hat und alleine seiner Meinung nach nicht klar kommen würde .. 
Er schiebt alles auf die ”arme alte(55j.) zerbrechliche Frau“ dabei denke ich WILL ER nicht weg von mamas brust 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 13:03
In Antwort auf batweazel

p.s. du erwähntest "ohne vater groß geworden"... was ist mit seinem vater?

kann es sein, dass er seiner mutter immer schon den "mann" ersetzen musste?

Abgehauen soviel ich weiß .. 
habe mir darüber auch eine Dokumentation angesehen das söhne sich ab einem gewissen Alter (3-4) mit dem Vater identifizieren sollen wenn das nicht psssiert wird halt eher die weibliche Seite ausgelebt .. seine Mutter will garnicht das er ihr hilft weil sie ja die Erwachsene ist die sowieso alles besser kann. Ich habe ihm beigebracht wie man Lasagne macht damit er mal seine Mutter bekocht anstatt anders rum. Sie hat es aus trotz nicht gegessen.. ist ihr wohl noch zu früh wenn ihr Sohn mit 25 schon kochen kann 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 13:11
In Antwort auf nataschaaaz

Abgehauen soviel ich weiß .. 
habe mir darüber auch eine Dokumentation angesehen das söhne sich ab einem gewissen Alter (3-4) mit dem Vater identifizieren sollen wenn das nicht psssiert wird halt eher die weibliche Seite ausgelebt .. seine Mutter will garnicht das er ihr hilft weil sie ja die Erwachsene ist die sowieso alles besser kann. Ich habe ihm beigebracht wie man Lasagne macht damit er mal seine Mutter bekocht anstatt anders rum. Sie hat es aus trotz nicht gegessen.. ist ihr wohl noch zu früh wenn ihr Sohn mit 25 schon kochen kann 

vergiss es... hoffnungsloser fall!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 13:17
In Antwort auf nataschaaaz

Er möchte nicht von seiner Mutter ausziehen da sie ja nur ihn hat und alleine seiner Meinung nach nicht klar kommen würde .. 
Er schiebt alles auf die ”arme alte(55j.) zerbrechliche Frau“ dabei denke ich WILL ER nicht weg von mamas brust 

na, bei der guten "pflege" wird die "arme alte zerbrechliche frau" sicher 95 werden! oder ist sie wirklich krank? dann wärs vielleicht was anderes...

ich war gerade erst auf nem 55. geburtstag... ok, der eine oder andere jammert da schon mal über erste gebrechen... aber im wesentlichen war der allgemeine tenor doch: juhuu, die kinder sind aus dem haus, endlich wieder jede menge zeit für ein eigenes leben!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 13:44
In Antwort auf nataschaaaz

Er möchte nicht von seiner Mutter ausziehen da sie ja nur ihn hat und alleine seiner Meinung nach nicht klar kommen würde .. 
Er schiebt alles auf die ”arme alte(55j.) zerbrechliche Frau“ dabei denke ich WILL ER nicht weg von mamas brust 

Weil sie ihm vermutlich nie die Chance dazu gab u ihn do erzogen hat, ihm ein schlechtes Gewissen eingeredet hat, ganz schlimm finde ich solche Mütter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 13:46
In Antwort auf batweazel

na, bei der guten "pflege" wird die "arme alte zerbrechliche frau" sicher 95 werden! oder ist sie wirklich krank? dann wärs vielleicht was anderes...

ich war gerade erst auf nem 55. geburtstag... ok, der eine oder andere jammert da schon mal über erste gebrechen... aber im wesentlichen war der allgemeine tenor doch: juhuu, die kinder sind aus dem haus, endlich wieder jede menge zeit für ein eigenes leben!!!

Ne die Frau ist gesund deswegen verstehe ich es nicht sie ruft ihn an wenn er bei mir ist ob und was er gegessen hat, er fährt gerne mal n Tag früher nach Hause da der Samstag der Mama und dem Einkauf gewidmet ist .. 
ich gebe keinem die Schuld für etwas trotzdem finde ich diese Beziehung ab einem gewissen Alter ungesund.. 
Er hat einen Freund und mich als Freundin und ersetzt alle sozialen Kontakte durch Mutti..
auf der Arbeit spielt er sich total auf als den erwachsenen Mann, zeigt Fotos von mir rum und prahlt wie toll alles bei ihm läuft dabei weiß nicht ein einziger das er noch bei Mutti wohnt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 13:49
In Antwort auf nataschaaaz

Ich bin 25 und habe 1-2 mal in der Woche Kontakt mit meinen Eltern das ist völlig ausreichend und ich bin immer auf dem neusten stand und meine Eltern sind alt genug um für sich selbst zu sorgen und obwohl ich ausgezogen bin finden sie sich auf diesem Planeten trotzdem noch zurecht

Merkst du was? Deine Eltern haben sich gegenseitig, sie hat nur ihn. Ein häuslicher Junge wird seine Mutter eben nicht für eine Dönörö verlassen, die so kaltherzig denkt. Deine Gedankenprozesse sind Analytisch, aber  da fehlt jegliche Empathie. 
Hast du je in den 2 Jahren mal interesse an der Mutter gezeigt? Warum kennst du sie noch nicht? Gib ihm eine Frist, er soll dich endlich vorstellen. Kennen deine Eltern ihn?

Bring in Erfahrung was seine Mutter von einer Freundin erwartet und überlege, ob du diese Erwartung erfüllen kannst. Btw. welche Nationalität ist der Herr, welche du? In Russischen Kulturen, ist es üblich das die Freundin des Jungen, zur Tochter der Mutter wird. Wenn das nicht der Fall ist, bist du an der falschen Adresse. 

Nachdem was ich bis jetzt lese, läuft es auf 2 Möglichkeiten hinaus:
a) er benutzt dich nur, als Spaß.
b) er will nicht, dass seine Mutter dich verstößt. Wenn das passiert, bist du schneller weg als du blinzeln kannst.

Anstatt den Sohn, von der Familie zu trennen, sollteste versuchen dich in die Familie zu integrieren. Dann wird die Mutter dich auch akzeptieren und ihn selbst "loslassen". Sie hat nur ihn, sie wird nicht wollen, dass eine Partnerin ihn jetzt bucht, ausnutzt und fallen lässt. Solche Geschichten, gibt es haufenweise. Ich bin mir sicher, dass er über dich mit ihr diskutiert. Bis jetzt ist dein Zeugnis echt mies, wenn du sie noch nie gesehen hast. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 13:50
In Antwort auf nataschaaaz

Ne er sagt mir auch mal gerne ab wenn er Mami versprochen hat zusammen einkaufen zu gehen .. 

also seht ihr euch wie oft?
nicht mal jedes we?

bin neugierig wie lange du noch brauchst damit du draufkommst dass da nicht die mami dahintersteckt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 13:50
In Antwort auf nataschaaaz

Da bin ich mir sicher das es nicht so ist ... ich bin nicht umsonst seine erste Freundin bzw sein erstes Mal.
bis es zum ersten Mal zwischen uns oder für ihn zustande kam sind 13 Monate vergangen .. wer außer mir tut sich das in diesem Alter an 

das glaubst du ihm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 14:08
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Merkst du was? Deine Eltern haben sich gegenseitig, sie hat nur ihn. Ein häuslicher Junge wird seine Mutter eben nicht für eine Dönörö verlassen, die so kaltherzig denkt. Deine Gedankenprozesse sind Analytisch, aber  da fehlt jegliche Empathie. 
Hast du je in den 2 Jahren mal interesse an der Mutter gezeigt? Warum kennst du sie noch nicht? Gib ihm eine Frist, er soll dich endlich vorstellen. Kennen deine Eltern ihn?

Bring in Erfahrung was seine Mutter von einer Freundin erwartet und überlege, ob du diese Erwartung erfüllen kannst. Btw. welche Nationalität ist der Herr, welche du? In Russischen Kulturen, ist es üblich das die Freundin des Jungen, zur Tochter der Mutter wird. Wenn das nicht der Fall ist, bist du an der falschen Adresse. 

Nachdem was ich bis jetzt lese, läuft es auf 2 Möglichkeiten hinaus:
a) er benutzt dich nur, als Spaß.
b) er will nicht, dass seine Mutter dich verstößt. Wenn das passiert, bist du schneller weg als du blinzeln kannst.

Anstatt den Sohn, von der Familie zu trennen, sollteste versuchen dich in die Familie zu integrieren. Dann wird die Mutter dich auch akzeptieren und ihn selbst "loslassen". Sie hat nur ihn, sie wird nicht wollen, dass eine Partnerin ihn jetzt bucht, ausnutzt und fallen lässt. Solche Geschichten, gibt es haufenweise. Ich bin mir sicher, dass er über dich mit ihr diskutiert. Bis jetzt ist dein Zeugnis echt mies, wenn du sie noch nie gesehen hast. 

Meine Eltern sind getrennt sprechen kaum ein Wort deutsch und jeder wohnt alleine ich weiß nicht aus welcher Höhle du stammst aber das ist ein ganz natürlicher Prozess die Kinder gehen zu lassen wenn du es für richtig hälst kannst du das ja auch mit deinen Kindern machen und traurig dabei zu sehen das sie kein Anschluss in der wirklichen Welt finden ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 14:15
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Merkst du was? Deine Eltern haben sich gegenseitig, sie hat nur ihn. Ein häuslicher Junge wird seine Mutter eben nicht für eine Dönörö verlassen, die so kaltherzig denkt. Deine Gedankenprozesse sind Analytisch, aber  da fehlt jegliche Empathie. 
Hast du je in den 2 Jahren mal interesse an der Mutter gezeigt? Warum kennst du sie noch nicht? Gib ihm eine Frist, er soll dich endlich vorstellen. Kennen deine Eltern ihn?

Bring in Erfahrung was seine Mutter von einer Freundin erwartet und überlege, ob du diese Erwartung erfüllen kannst. Btw. welche Nationalität ist der Herr, welche du? In Russischen Kulturen, ist es üblich das die Freundin des Jungen, zur Tochter der Mutter wird. Wenn das nicht der Fall ist, bist du an der falschen Adresse. 

Nachdem was ich bis jetzt lese, läuft es auf 2 Möglichkeiten hinaus:
a) er benutzt dich nur, als Spaß.
b) er will nicht, dass seine Mutter dich verstößt. Wenn das passiert, bist du schneller weg als du blinzeln kannst.

Anstatt den Sohn, von der Familie zu trennen, sollteste versuchen dich in die Familie zu integrieren. Dann wird die Mutter dich auch akzeptieren und ihn selbst "loslassen". Sie hat nur ihn, sie wird nicht wollen, dass eine Partnerin ihn jetzt bucht, ausnutzt und fallen lässt. Solche Geschichten, gibt es haufenweise. Ich bin mir sicher, dass er über dich mit ihr diskutiert. Bis jetzt ist dein Zeugnis echt mies, wenn du sie noch nie gesehen hast. 

Ich will keinen Mann der sich von seiner Mutter sagen lässt welche Frau er gut finden soll .. ich bin eben tätowiert und auf so einen Typ Frau steht er nunmal das gibt er aber vor Mami nicht zu ! Ich habe einen guten Job ich kann putzen und kochen und bin eine selbst ständige Frau ich weiß was ich wert bin und ich brauche keine Anerkennung von seiner Mutter .. ich gebe der Mutter mein essen mit wenn er nach Hause fährt ich kaufe ihr ihre Lieblingskosmetik die es nur hier gibt ich arbeite in der Telekommunikationsbranche und lade ihr jeden Monat ihre flat auf ohne das sie sich einmal bedankt hat !!!! Also komm mal runter von deinem Trip ich sei nicht empathisch ich mache es gerne damit sie merkt das ihr Sohn eine gute Frau hat auch wenn sie nicht aussieht wie ihre traumschwiegertochter. Ich würde nicht so erzogen das ich mich verstellen muss um mich anzupassen oder gemocht zu werden meine Eltern lieben mich schließlich auch wie ich bin da verstell ich mich nicht für eine fremde Frau !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 14:16
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Merkst du was? Deine Eltern haben sich gegenseitig, sie hat nur ihn. Ein häuslicher Junge wird seine Mutter eben nicht für eine Dönörö verlassen, die so kaltherzig denkt. Deine Gedankenprozesse sind Analytisch, aber  da fehlt jegliche Empathie. 
Hast du je in den 2 Jahren mal interesse an der Mutter gezeigt? Warum kennst du sie noch nicht? Gib ihm eine Frist, er soll dich endlich vorstellen. Kennen deine Eltern ihn?

Bring in Erfahrung was seine Mutter von einer Freundin erwartet und überlege, ob du diese Erwartung erfüllen kannst. Btw. welche Nationalität ist der Herr, welche du? In Russischen Kulturen, ist es üblich das die Freundin des Jungen, zur Tochter der Mutter wird. Wenn das nicht der Fall ist, bist du an der falschen Adresse. 

Nachdem was ich bis jetzt lese, läuft es auf 2 Möglichkeiten hinaus:
a) er benutzt dich nur, als Spaß.
b) er will nicht, dass seine Mutter dich verstößt. Wenn das passiert, bist du schneller weg als du blinzeln kannst.

Anstatt den Sohn, von der Familie zu trennen, sollteste versuchen dich in die Familie zu integrieren. Dann wird die Mutter dich auch akzeptieren und ihn selbst "loslassen". Sie hat nur ihn, sie wird nicht wollen, dass eine Partnerin ihn jetzt bucht, ausnutzt und fallen lässt. Solche Geschichten, gibt es haufenweise. Ich bin mir sicher, dass er über dich mit ihr diskutiert. Bis jetzt ist dein Zeugnis echt mies, wenn du sie noch nie gesehen hast. 

Ich bin russin und er Spanier 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 14:21
In Antwort auf ai_18454549

also seht ihr euch wie oft?
nicht mal jedes we?

bin neugierig wie lange du noch brauchst damit du draufkommst dass da nicht die mami dahintersteckt...

Wie gesagt ich bin mir zu 100% sicher da er nicht dieser Macho Typ ist .
ich bin seine erste Beziehung er ist ein sehr schüchterner typ er war bis vor 7 Monaten Jungfrau 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 14:22
In Antwort auf ai_18454549

das glaubst du ihm?

Das merke ich .. das ich seine erste Freundin Bin 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 14:34
In Antwort auf nataschaaaz

Ich bin russin und er Spanier 

Ich weiß auch nicht was du verstanden hast ich will nicht das er den Kontakt abbricht sondern zu sich selber steht das er Erwachsen ist und irgendwann ein eigenes Leben führen wird ( wenn sie es irgendwann zu lässt )
meine Mutter hätte sich auch lieber einen Russen gewünscht und mein Vater erst !! Aber ich bin erwachsen genug um eigene Entscheidungen zu treffen meine Mutter muss nicht unterschreiben das dass für sie inordnung ist sie hat ihr Leben über das sie bestimmen kann und ich habe mein Leben worüber ich bestimmen kann . 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 14:43
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Merkst du was? Deine Eltern haben sich gegenseitig, sie hat nur ihn. Ein häuslicher Junge wird seine Mutter eben nicht für eine Dönörö verlassen, die so kaltherzig denkt. Deine Gedankenprozesse sind Analytisch, aber  da fehlt jegliche Empathie. 
Hast du je in den 2 Jahren mal interesse an der Mutter gezeigt? Warum kennst du sie noch nicht? Gib ihm eine Frist, er soll dich endlich vorstellen. Kennen deine Eltern ihn?

Bring in Erfahrung was seine Mutter von einer Freundin erwartet und überlege, ob du diese Erwartung erfüllen kannst. Btw. welche Nationalität ist der Herr, welche du? In Russischen Kulturen, ist es üblich das die Freundin des Jungen, zur Tochter der Mutter wird. Wenn das nicht der Fall ist, bist du an der falschen Adresse. 

Nachdem was ich bis jetzt lese, läuft es auf 2 Möglichkeiten hinaus:
a) er benutzt dich nur, als Spaß.
b) er will nicht, dass seine Mutter dich verstößt. Wenn das passiert, bist du schneller weg als du blinzeln kannst.

Anstatt den Sohn, von der Familie zu trennen, sollteste versuchen dich in die Familie zu integrieren. Dann wird die Mutter dich auch akzeptieren und ihn selbst "loslassen". Sie hat nur ihn, sie wird nicht wollen, dass eine Partnerin ihn jetzt bucht, ausnutzt und fallen lässt. Solche Geschichten, gibt es haufenweise. Ich bin mir sicher, dass er über dich mit ihr diskutiert. Bis jetzt ist dein Zeugnis echt mies, wenn du sie noch nie gesehen hast. 

"sie hat nur ihn"

lächerlich!

sie ist ja wohl eine gesunde, 55jährige frau... keine hilfsbedürftige alte dame, der man jeden zweiten tag die einkäufe erledigen und der man ins und aus dem bett helfen muss!

selbst wenn sie keinen bock mehr haben sollte, sich einen partner zu suchen - dann könnte sie sich durchaus ein hobby suchen, bei dem sie menschen kennenlernt, oder auf der arbeit kontakte knüpfen, oder sich ehrenamtlich engagieren... will sie offensichtlich alles nicht! lieber runiert sie ihrem sohn das leben... schrecklich, solche rücksichtslosen egoisten!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 14:47
In Antwort auf batweazel

"sie hat nur ihn"

lächerlich!

sie ist ja wohl eine gesunde, 55jährige frau... keine hilfsbedürftige alte dame, der man jeden zweiten tag die einkäufe erledigen und der man ins und aus dem bett helfen muss!

selbst wenn sie keinen bock mehr haben sollte, sich einen partner zu suchen - dann könnte sie sich durchaus ein hobby suchen, bei dem sie menschen kennenlernt, oder auf der arbeit kontakte knüpfen, oder sich ehrenamtlich engagieren... will sie offensichtlich alles nicht! lieber runiert sie ihrem sohn das leben... schrecklich, solche rücksichtslosen egoisten!!!

Sehe ich genauso .. 
sie geht arbeiten nimmt aktiv am sozialen Leben Teil nur gönnt sie es ihrem Sohn nicht ...
mag auch sein das sie Angst hat das er verletzt wird aber das sind doch alles wichtige Erfahrungen die jeder mal machen muss man kann sein Kind nicht vor allem schützen man muss es auch mal auf die Schnauze fallen lassen kurz gesagt : eigene Erfahrungen sammeln dürfen das ist doch dass was das Leben ausmacht .. ich denke nicht das wenn er mit 30 noch bei ihr wohnt eines Tages jemand an die Tür klingelt und sagt hey ich bin’s deine traumfrau deine Mutter wird mich lieben und ich werde dich nie verletzten ... sowas passiert einfach niemals

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 14:53

Du bist Tattooviert und auf so einen Typ steht er? Mag er nur dein Tattoo oder was?
Meine Mutti mag auch keine Tatoos, rate mal welchen Typ ich nächsten Monat nachhause bringe.  Hier gehts doch nicht um Tattoos, sondern um völlig andere Werte. 


"ich gebe der Mutter mein essen mit wenn er nach Hause fährt ich kaufe ihr ihre Lieblingskosmetik die es nur hier gibt ich arbeite in der Telekommunikationsbranche und lade ihr jeden Monat ihre flat auf ohne das sie sich einmal bedankt hat "
> Du sollst ihr nicht bis in den Arsch geschenke machen, sondern sie kennenlernen und sich anfreunden und zwar persönlich und nicht via skype oder fotos. Bestehe darauf, damit sie dich akzeptiert und du klarheit schaffst. Wie kann man mit jemanden 2 Jahre bumsen ohne interesse am Ursprung zu haben? Willst du keine Kinder haben? Willst du nicht wissen, welche Krankheiten in seiner DNA stecken? 
Warum kaufst du für jemanden Sachen den du nicht kennst? Vielleicht geht die Kosmetik kurzhand an jemand anderen? 
Einerseits denkst du Analytisch, andereseits bist du doof wie stroh. 
Wenn er sich weigert wird es wohl (wie schon oben erwähnt) nicht an der Mutter liegen, sondern an ihm! Ich finds echt nicht cool, dass Gavnuki unsere Mentalität für ihre Zwecke missbrauchen. 
 
Wenn du Russin bist, solltest du wissen wie man sich als Mädchen vor der Mutter zu benehmen hat. Das hat nichts mit verstellen zu tun sondern ist eine Form des Respekts! Ich komme übrigens aus der selben Höhle wie der Rest meines gesamten Umfeldes mit Gentlemen die zwischen 22 und 45 Jahre alt sind. Da spielt Mutti eine wichtige Rolle, allerdings haben die Muttis auch interesse daran die Mädels kennenzulernen und zwar binnen 6 Monate und nicht 10 Jahre später. Sie erwarten auch keine Geschenke, sondern Zuneigung und Integration. Letzteres bedeutet wiederum nicht, dass du dein Leben aufgeben sollst. 
Wie unsere Damen aussehen intressiert sie nicht, da werden auf Werte geachtet die dem Charakter zuzuordnen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 15:09
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Du bist Tattooviert und auf so einen Typ steht er? Mag er nur dein Tattoo oder was?
Meine Mutti mag auch keine Tatoos, rate mal welchen Typ ich nächsten Monat nachhause bringe.  Hier gehts doch nicht um Tattoos, sondern um völlig andere Werte. 


"ich gebe der Mutter mein essen mit wenn er nach Hause fährt ich kaufe ihr ihre Lieblingskosmetik die es nur hier gibt ich arbeite in der Telekommunikationsbranche und lade ihr jeden Monat ihre flat auf ohne das sie sich einmal bedankt hat "
> Du sollst ihr nicht bis in den Arsch geschenke machen, sondern sie kennenlernen und sich anfreunden und zwar persönlich und nicht via skype oder fotos. Bestehe darauf, damit sie dich akzeptiert und du klarheit schaffst. Wie kann man mit jemanden 2 Jahre bumsen ohne interesse am Ursprung zu haben? Willst du keine Kinder haben? Willst du nicht wissen, welche Krankheiten in seiner DNA stecken? 
Warum kaufst du für jemanden Sachen den du nicht kennst? Vielleicht geht die Kosmetik kurzhand an jemand anderen? 
Einerseits denkst du Analytisch, andereseits bist du doof wie stroh. 
Wenn er sich weigert wird es wohl (wie schon oben erwähnt) nicht an der Mutter liegen, sondern an ihm! Ich finds echt nicht cool, dass Gavnuki unsere Mentalität für ihre Zwecke missbrauchen. 
 
Wenn du Russin bist, solltest du wissen wie man sich als Mädchen vor der Mutter zu benehmen hat. Das hat nichts mit verstellen zu tun sondern ist eine Form des Respekts! Ich komme übrigens aus der selben Höhle wie der Rest meines gesamten Umfeldes mit Gentlemen die zwischen 22 und 45 Jahre alt sind. Da spielt Mutti eine wichtige Rolle, allerdings haben die Muttis auch interesse daran die Mädels kennenzulernen und zwar binnen 6 Monate und nicht 10 Jahre später. Sie erwarten auch keine Geschenke, sondern Zuneigung und Integration. Letzteres bedeutet wiederum nicht, dass du dein Leben aufgeben sollst. 
Wie unsere Damen aussehen intressiert sie nicht, da werden auf Werte geachtet die dem Charakter zuzuordnen sind.

Es ist wie du es gesagt hat er hat Angst das die Mutter mich verstößt und damit komme ich nicht klar das er auf seine Mutter hört wenn es um sein Leben geht und wenn ich ihn glücklich mache sollte sie sich freuen !! 
Ich mache ihr diese Geschenke nicht damit sie mich akzeptiert sie kennt mich ja Nichteinmal ich mache es gerne da es die Mutter meines Freundes ist und ich sie schon längst als ein Teil meiner zukünftigen Familie sehe .. doch mit dem Gedanke stehe ich alleine da!
Und mit dieser Mentalität scheisse brauchst du mir garnicht kommen am Ende des Tages sind wir alle Menschen und alle zu Gast auf dem einen und selben Planeten! 
Es geht darum das ein 25 Jahre alter Mann nichts tut wo seine Mutter nicht unterschrieben hat! 
Es hat nichts mit mir oder meinem Verhalten zu tun ich bin kein Unmensch der den beiden was schlechtes möchte ich will einfach meine Lebenszeit nicht damit vergeuden in einen Mensch Zeit Treue und liebe zu stecken ..
wenn mir das so egal wäre würde ich hier nicht um Rat bitten .
ich habe gefragt ob jemand eine ähnliche Situation hatte und dazu etwas sagen kann das einzige was du machst ist mein Verhalten zu kritisieren das ich mich nicht für die Mutter genug interessiere und er sich deshalb so verhält.. totaler Quatsch ich will nicht den Rest meines Lebens mit seiner Mutter verbringen sondern mit ihm ! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 15:24
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Du bist Tattooviert und auf so einen Typ steht er? Mag er nur dein Tattoo oder was?
Meine Mutti mag auch keine Tatoos, rate mal welchen Typ ich nächsten Monat nachhause bringe.  Hier gehts doch nicht um Tattoos, sondern um völlig andere Werte. 


"ich gebe der Mutter mein essen mit wenn er nach Hause fährt ich kaufe ihr ihre Lieblingskosmetik die es nur hier gibt ich arbeite in der Telekommunikationsbranche und lade ihr jeden Monat ihre flat auf ohne das sie sich einmal bedankt hat "
> Du sollst ihr nicht bis in den Arsch geschenke machen, sondern sie kennenlernen und sich anfreunden und zwar persönlich und nicht via skype oder fotos. Bestehe darauf, damit sie dich akzeptiert und du klarheit schaffst. Wie kann man mit jemanden 2 Jahre bumsen ohne interesse am Ursprung zu haben? Willst du keine Kinder haben? Willst du nicht wissen, welche Krankheiten in seiner DNA stecken? 
Warum kaufst du für jemanden Sachen den du nicht kennst? Vielleicht geht die Kosmetik kurzhand an jemand anderen? 
Einerseits denkst du Analytisch, andereseits bist du doof wie stroh. 
Wenn er sich weigert wird es wohl (wie schon oben erwähnt) nicht an der Mutter liegen, sondern an ihm! Ich finds echt nicht cool, dass Gavnuki unsere Mentalität für ihre Zwecke missbrauchen. 
 
Wenn du Russin bist, solltest du wissen wie man sich als Mädchen vor der Mutter zu benehmen hat. Das hat nichts mit verstellen zu tun sondern ist eine Form des Respekts! Ich komme übrigens aus der selben Höhle wie der Rest meines gesamten Umfeldes mit Gentlemen die zwischen 22 und 45 Jahre alt sind. Da spielt Mutti eine wichtige Rolle, allerdings haben die Muttis auch interesse daran die Mädels kennenzulernen und zwar binnen 6 Monate und nicht 10 Jahre später. Sie erwarten auch keine Geschenke, sondern Zuneigung und Integration. Letzteres bedeutet wiederum nicht, dass du dein Leben aufgeben sollst. 
Wie unsere Damen aussehen intressiert sie nicht, da werden auf Werte geachtet die dem Charakter zuzuordnen sind.

Ich habe nie gesagt das ich möchte das ihm seine Mutter nicht wichtig sein soll aber es gibt gesunde und ungesunde Beziehungen zu den Eltern! 
Und ich habe so ein Verhalten noch nie zu spüren bekommen da ich es für normal halte die Eltern kennen zu lernen ob sie einen nun mögen oder nicht. 
Es geht um Akzeptanz der Frau und Respekt dem eigenen Sohn gegenüber.. er hat sogar Mami anstatt mich oder sein Kumpel gefragt welchen bmw er denn kaufen soll.. und mami ohne Führerschein hat sich für den teureren entschieden weil ihr die Farbe besser gefiel ich finds einfach nicht normal in dem Alter keine eigenen Entscheidungen treffen zu können bzw. Kein selbstvertrauen entwickelt zu haben um zu seinen eigenen Entscheidungen zu stehen furchtbar 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 15:30
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Du bist Tattooviert und auf so einen Typ steht er? Mag er nur dein Tattoo oder was?
Meine Mutti mag auch keine Tatoos, rate mal welchen Typ ich nächsten Monat nachhause bringe.  Hier gehts doch nicht um Tattoos, sondern um völlig andere Werte. 


"ich gebe der Mutter mein essen mit wenn er nach Hause fährt ich kaufe ihr ihre Lieblingskosmetik die es nur hier gibt ich arbeite in der Telekommunikationsbranche und lade ihr jeden Monat ihre flat auf ohne das sie sich einmal bedankt hat "
> Du sollst ihr nicht bis in den Arsch geschenke machen, sondern sie kennenlernen und sich anfreunden und zwar persönlich und nicht via skype oder fotos. Bestehe darauf, damit sie dich akzeptiert und du klarheit schaffst. Wie kann man mit jemanden 2 Jahre bumsen ohne interesse am Ursprung zu haben? Willst du keine Kinder haben? Willst du nicht wissen, welche Krankheiten in seiner DNA stecken? 
Warum kaufst du für jemanden Sachen den du nicht kennst? Vielleicht geht die Kosmetik kurzhand an jemand anderen? 
Einerseits denkst du Analytisch, andereseits bist du doof wie stroh. 
Wenn er sich weigert wird es wohl (wie schon oben erwähnt) nicht an der Mutter liegen, sondern an ihm! Ich finds echt nicht cool, dass Gavnuki unsere Mentalität für ihre Zwecke missbrauchen. 
 
Wenn du Russin bist, solltest du wissen wie man sich als Mädchen vor der Mutter zu benehmen hat. Das hat nichts mit verstellen zu tun sondern ist eine Form des Respekts! Ich komme übrigens aus der selben Höhle wie der Rest meines gesamten Umfeldes mit Gentlemen die zwischen 22 und 45 Jahre alt sind. Da spielt Mutti eine wichtige Rolle, allerdings haben die Muttis auch interesse daran die Mädels kennenzulernen und zwar binnen 6 Monate und nicht 10 Jahre später. Sie erwarten auch keine Geschenke, sondern Zuneigung und Integration. Letzteres bedeutet wiederum nicht, dass du dein Leben aufgeben sollst. 
Wie unsere Damen aussehen intressiert sie nicht, da werden auf Werte geachtet die dem Charakter zuzuordnen sind.

Es geht weder um tattos noch um mich meine Eigenschaften und meine Werte.. ich bin mit mir zufrieden und alles ist mit mir inordnung ... es geht ganz allein um ihn aber während ich das hier alles schreibe merke ich das es sich anfühlt als ob es um ein kleines Kind geht und ich die böse Natascha bin die mami und Sohn auseinander bringen will ... unmännlich furchtbar unmännlich  Entschluss ist gefasst und Diskussion beendet vielen Dank do swidanja 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 15:33

Ich kenne dieses Verhalten und versuche dir zu erklären was Sache ist. Du lehnst allerdings eine Meinung die nicht deiner Entspricht kategorisch ab. Du suchst Bestätigung. Von mir kriegst du keine. 
Würdest du mal so intensiv darauf eingehen, wie du am jammern und meckern bist, wärst du schon ne station weiter. 

Wenn du ein Teil der Familie sein willst musst du sie kennenlernen. Man lehnt eine Freundin nicht wegen eines Tattoos ab, in welcher Position arbeitest du eigentlich wenn du Transitive Zusammenhänge nicht erkennen kannst? Kennenlernen bedeutet nicht anonyme Geschenke machen sondern Kommunikation führen. 
Das Problem ist doch, du hast garkein Bock dich anzustrengen, du willst das man dich akzeptiert ohne einwenig zu schwitzen.

"Mentalitäten Scheiße" -> Wir haben alle eine Mentalität die uns prägt. Sowohl deutsch wie auch Russisch, Spanisch oder Morokanisch. Am Ende des Tages sind wir Menschen die in einer bestimmten Sozialen Umwelt aufgewachsen sind. Wenn sein Umwelte vorlebte, dass Mutti was besonderes ist, dann wird er danach leben. Umwelten die vorleben das frauen nichts wert sind, führen dazu das sie auch später nichts wert sind. So ist das eben, zahlreiche Wissenschaftliche Studien belegen das. Das wohl einfachste für dich wäre, jemanden zu finden der in einer Umwelt aufgewachsen ist wie du, den von seinem hast du keine Ahnung. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 15:44
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Ich kenne dieses Verhalten und versuche dir zu erklären was Sache ist. Du lehnst allerdings eine Meinung die nicht deiner Entspricht kategorisch ab. Du suchst Bestätigung. Von mir kriegst du keine. 
Würdest du mal so intensiv darauf eingehen, wie du am jammern und meckern bist, wärst du schon ne station weiter. 

Wenn du ein Teil der Familie sein willst musst du sie kennenlernen. Man lehnt eine Freundin nicht wegen eines Tattoos ab, in welcher Position arbeitest du eigentlich wenn du Transitive Zusammenhänge nicht erkennen kannst? Kennenlernen bedeutet nicht anonyme Geschenke machen sondern Kommunikation führen. 
Das Problem ist doch, du hast garkein Bock dich anzustrengen, du willst das man dich akzeptiert ohne einwenig zu schwitzen.

"Mentalitäten Scheiße" -> Wir haben alle eine Mentalität die uns prägt. Sowohl deutsch wie auch Russisch, Spanisch oder Morokanisch. Am Ende des Tages sind wir Menschen die in einer bestimmten Sozialen Umwelt aufgewachsen sind. Wenn sein Umwelte vorlebte, dass Mutti was besonderes ist, dann wird er danach leben. Umwelten die vorleben das frauen nichts wert sind, führen dazu das sie auch später nichts wert sind. So ist das eben, zahlreiche Wissenschaftliche Studien belegen das. Das wohl einfachste für dich wäre, jemanden zu finden der in einer Umwelt aufgewachsen ist wie du, den von seinem hast du keine Ahnung. 

da Hast du recht es ist mir viel zu anstrengend in dieser Situation zu bleiben und mir darüber Gedanken zu machen wieso er mich nicht seiner Mutter vorstellt ich werde darum nicht betteln oder dort einfach auftauchen wer nicht will der will eben nicht  er hat ein Grund dafür und den muss ich nicht verstehen. Es gibt genügend Menschen die mich zu schätzen wissen und sich nicht hinter Mamis wünschen und Bedürfnissen verstecken das ist nicht meine Welt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 15:50
In Antwort auf apfelsahnekuchen

Ich kenne dieses Verhalten und versuche dir zu erklären was Sache ist. Du lehnst allerdings eine Meinung die nicht deiner Entspricht kategorisch ab. Du suchst Bestätigung. Von mir kriegst du keine. 
Würdest du mal so intensiv darauf eingehen, wie du am jammern und meckern bist, wärst du schon ne station weiter. 

Wenn du ein Teil der Familie sein willst musst du sie kennenlernen. Man lehnt eine Freundin nicht wegen eines Tattoos ab, in welcher Position arbeitest du eigentlich wenn du Transitive Zusammenhänge nicht erkennen kannst? Kennenlernen bedeutet nicht anonyme Geschenke machen sondern Kommunikation führen. 
Das Problem ist doch, du hast garkein Bock dich anzustrengen, du willst das man dich akzeptiert ohne einwenig zu schwitzen.

"Mentalitäten Scheiße" -> Wir haben alle eine Mentalität die uns prägt. Sowohl deutsch wie auch Russisch, Spanisch oder Morokanisch. Am Ende des Tages sind wir Menschen die in einer bestimmten Sozialen Umwelt aufgewachsen sind. Wenn sein Umwelte vorlebte, dass Mutti was besonderes ist, dann wird er danach leben. Umwelten die vorleben das frauen nichts wert sind, führen dazu das sie auch später nichts wert sind. So ist das eben, zahlreiche Wissenschaftliche Studien belegen das. Das wohl einfachste für dich wäre, jemanden zu finden der in einer Umwelt aufgewachsen ist wie du, den von seinem hast du keine Ahnung. 

Sie macht das gleiche mit seinem Cousin er ist 27 seine Eltern wohnen noch in Málaga sie hat ihn aufgenommen als er 19 war und ist mit 23 nach seiner Lehre ausgezogen er gibt ihr Geld fährt sie einkaufen und ist ihr dankbar aber als sie anfing ihm gekochtes essen zu bringen und bei ihm zuhause zu putzen hat er ihr klar gemacht das seine Freundin und er das selbst auf die Reihe kriegen.. dann war sie 1 Jahr beleidigt und nun mag sie die Freundin nicht aber akzeptiert sie und mehr hätte ich mir nicht gewünscht sondern das er genau wie sein Cousin zu seiner Frau steht ... aber jetzt will ich einfach nur noch weg rennen 😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 16:10

Das er zu seiner Freundin steht und seine Mutter zum Teufel schickt. Mach dem Spanier den gefallen und renn weg  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen