Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mutter des freundes!bitte helft mir!!!!!

Mutter des freundes!bitte helft mir!!!!!

12. Dezember 2002 um 19:59

hallo ihr lieben, ich brauche umbedingt eure hilfe!
das ganze kann nun eine etwas längere geschichte werden.

also mein freund und ich, wir sind jetzt fast 2 jahre zusammen. er wohnt noch zu zuhause (20)allerdings gucken seine eltern nach einer eigentumswohnung für ihn. ich verstehe mich eigentlich super gut mit den Eltern, bin über die Wochenenden oft da,darf auch da sein wenn mein freund nicht da ist, ich rede mit seiner mutter auch viel über private sachen und probleme etc.
allerdings kommt es ab und zu mal vor, dass seine mutter irgendetwas in den falschen hals bekommt und dann super empfndlich reagiert, sauer auf mich ist etc. sie ist eine sehr dominante mutter und sie ergreift auch in vielen situationen einfach die initative, macht dinge für mein schatz, als könnte er es nicht selbst. ihm machts im grunde auch nichts aus. supi wenn ich dann mal tipps geben möchte, was weiß ich , wegen dem beruflichen werdegang oder sonstiges, ist das egal, die mutter wertet es herunter, ich hätte sowieso noch nicht genug lebenserfahrung. sie setzt dann mein schatz im grunde genommen mit gewissen bemerkungen so unter druck das er nicht weiß was er machen soll. wenn er nicht auf seine mutter hört ist die beleidigt und sauer, er bekommt krach, oder ich bin dann genickt. er sitz so zu sagen zwischen 2 stühlen.
mittlerweile hab ichs akzeptiert und stecke zurück. doch jetzt ist am montag etwas zu krasses passiert, wo ich einfach nicht zurück stecken kann.irgendwann muss ich auch mal ein zeichen setzten und mich nicht immer unterbuttern lassen...
die eltern haben einen laden im hof, der läuft super gut, allerdings müssen die deshalb auch den ganzen tag arbeiten. ich hatte die mutter am wochenende um hilfe in einer privatenangelegenheit gebeten. und zusammen erwarteten wir sozusagen ein fax -am montag. als das fax ankam, ich war schon bei mir zu hause, rief mich dann mein freund an, es war nicht sehr erfreulich und ich war etwas geknickt. aber wie ich dann später erfuhr, hatte seine mutter gleich im geschäft (laden) mit einer kundin, die behauptete sie kenne mich, darüber geredet und sie geben mir beide den tipp ich solldas nicht tun, was in dem fax stand. an sich ist das auch total lieb, dass sie sich sorgen machen, aber mit was für einer berechtigung redet sie einfach mit wildfremden leuten über meine privaten angelegenheiten?die reden so oft mit irgendwelchen kunden über private dinge. ist ja auch ok, solang ihnen das nichts ausmacht, doch ich bin es gewohnt, dass man mit den dingen die ich anderen menschen anvertraue sorgsam umgeht und erwarte in der hinsicht toleranz. ich mag es einfach nicht wenn man irgendetwas weiterquatscht.das ist sie vielleicht anderes gewohnt von meinem freund. wenn sie da irgendwelche sachen wie beruf oder so erzählt stört ihn das nicht großartig, aber ich habe damit einfach schlechte erfahrungen gemacht...gerüchte mäßig. ich habe sie dann angerufen und sie drum gebeten so etwas nicht mehr zu erzählen. sie meinte dann zu mir, sie hätte sich nur ganz normal "wertfrei" darüber unterhalten. ich sagte darauf hin, dass es dann ja ok ist.. allerdings fragte ich mich das mein name ja irgendwie gefallen sein muss, sonst hätten sie mir nicht einen "tipp" in der sache geben können.auf jeden fall mussten wir auflegen, weil kundschaft da war. einige zeit später ruft sie mich super sauer an, staucht mich zusammen warum ich ihr den mund verbieten würde...und sie würde mir nicht mehr helfen, ich solle gar nicht mehr kommen wenn ich es nicht schätze wenn sich alle sorgen etc.....anscheinend hatte sie außerdem mitbekommen dass ich (leider) an meinem freund ein bissl die wut rausgelassen hatte. aber er konnte da auch nicht viel machen. ich wollte ihr am telefon noch erklären, dass das alles ein missverständnis war,(ich wollte ihr ja nicht den mund verbieten, so ein quatsch) sie wollte das nicht hören, belehrte mich in irgendeiner belanglosen sache und verabschiedete sich...super ich konnte ihr nicht erklären wie mein standpunkt war.
jetzt erfahre ich dass sie seit 3tagen immer noch tierisch sauer ist, ich am wochenende zu hause bleiben soll und weihnachten beim meinem schatz könnte ich auch vergessen.

ich bin echt verzweifelt, ich weiß nicht was ich machen soll.das ich zu pampig war,das sehe ich ein, aber ich möchte auch mal das sie weiß wie ich mich fühle und nicht das ich immer nur klein bei gebe. denn dann wird das nie aufhören. ich bin nämlich normalerweise kein mensch der seine klappe hält. ich sage immer was ich denke, nur bei ihr hab ich so einen tierischen respekt das ist schon fast nicht mehr normal, weil diese frau immer so schnell beleidigt ist und soviel äußerungen falsch auffast die gar nicht so gemeint sind.
ich habe jetzt einen brief geschrieben.nett ohne vorwürfe, nur die situation wie ich mich gefühlt habe, und habe mich auch entschuldigt und auch gesagt das mir viel daran liegt mich wider mit ihr zu verstehen. ich hab meinen freund gefragt ob das ok seie, denn über tag hat sie keine zeit, dass ich mit ihr reden kann-- geschäft, und am telefon ists zu unpersönlich. da ist ein brief immernoch die beste lösung oder? aber er meint nur, er kenne es in seiner familie nur so, dass man sich nicht entschuldigt, sondern einfach gras drüber wachsen lässt und es beim nächsten mal einfach besser macht...aber ich bin da anders!ich möchte das sie weiß das unser umgang miteinander nicht gut war...das sich das bessern muss. ich bin wie sie auch nur ein mensch der ein bisschen toleriert werden möchte auch wenn ich ncoh jübger bin.ich denke mir halt nur schlimmer als es ist kanns nicht werden oder? ich muss sagen wegen so einer sache so einen terz zu machen find ich irgendwie ... lächerlich und kindisch..

soll ich den brief abschicken, oder auf mein freund hören.oder soll ichs schnell hinter mich bringen und den brief per fax senden?ich habe keine ahnung.ich möchte nur einfach das alles wieder gut ist. denn wie ihr euch vorstellen könnt belastet so etwas auch indirekt unsere beziehung.hat jemnand schon mal ein ähnliches problem gehabt? Mit der "Schwiegermutte"? mich belastet das ganze so sehr, dass ich seit 3 tagen nur noch schlecht träume, am gleichen tag noch halsweh bekam und jetzt nur noch krank bin...
bitte help....
ich hoffe irgeneiner hat sich bequemt meine story zu lesen und versteht was ich meine..
viele
liebe grüße

Mehr lesen

12. Dezember 2002 um 20:11

Oops ganz schön viel..
also ich habe gerade gemerkt dass ich ganz schön viel geschrieben habe, wenn mir da keiner antorten wird verstehe ich das...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2002 um 20:34

Hallo!
Nun, die Mutter deines Freundes hat natürlich ein offenes Ohr für deine Probleme. Du bist jung - und schließlich mit ihrem Sohn befreundet.
Und sie möchte sicherlich auch nur das Beste!
Nur für wen?
Trotz allem was dich momentan so beschäftigt und worauf du noch keine Antwort weißt, vertraue mal deinen Instinkten - schau was für dich die richtige Entscheidung ist. Es geht schließlich um dein Leben!
Und einen Teil deines Weges teilst du in erster Linie mit deinem Partner. er sollte dein Ansprechpartner sein.

Melde dich, wenn du magst.

Alles Liebe!
osefe


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2002 um 20:39

Ich hatte noch nie...
...Schwierigkeiten mit meiner "Schwiegermutter", aber an Deiner Stelle würde ich den Brief abschicken.

Und mach dir nich so einen Kopf deswegen. Wegen so einer Lapalie sollte man nicht gleich ausflippen, so wie sie das getan hat.

Liebe Grüße Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2002 um 20:39

Liebe angel......
die idee mit dembrief ist nicht schlecht, so konntest du dir einiges von der Seele reden. Ich finde aber keines der beiden Lösungen gut. Denn es wird dann so oder so wieder so enden, wie bei diesem mal und den paar malen davor. Ich denke wenn dein Freund sich auf seine Hinterbeine stellt, wird er es schaffen,in eine nicht von Mama und Papa bezahlte Wohnung einzuziehen. Denn Mami hat sicherlich dann noch den Ersatzschlüssel..
Es wird immer und immer wieder so sein. Es wird ein Kreislauf sein, solange dein Freund zwischen seiner energischen Mutter und seiner Freundin aufhält.
Entweder oder. Beides geht nicht.
Oder möchtest du weiter vor deiner Schwiegermama in spe kuschen?

liebe grüsse minniwinni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2002 um 20:53

Du redest zu viel am falschen Ort
Hallo Angel,

da sie nun nicht einsieht, das sie auch einen Fehler gemacht hat, dann nehme dies zur Kenntnis und halte dich in Zukunft zurück.

Dominante Menschen leben davon, alles in die Hand zu nehmen, Kontrolle (Macht) auszuüben und das wird sie sich von dir nicht nehmen lassen.

Wenn von ihrer Seite in den nächsten Tagen kein Entgegenkommen, kein Verständnis für dein Empfinden kommt, dann ziehe einfach nur deine Konsequenzen daraus und fertig.

Für mich persönlich wäre es das erste und das letzte Mal, das dort ein Fax für mich angekommen wäre. Anders kannst du dem nicht beikommen.

Mach einen Haken unter diese Sache, denn sie ist gelaufen. Daran kannst du nichts mehr ändern. Aber in Zukunft kannst du einiges ändern.

Dann mach dir doch mal um folgendes Gedanken: Warum verstehst du dich mit ihr "gut"? Warum bist du auch dort, wenn dein Freund nicht da ist und warum schauen sie nach einer Eigentumswohnung für ihren Sohn? Warum erledigt sie Dinge, die er auch selbst kann? Warum bekommt sie so manches in den falschen Hals und setzt dich/euch damit unter Druck?

Sei wachsam.

LG - Lourdes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2002 um 21:56

*Nackenhaareaufstellenkrieg*
ihhh, sowas kenn ich. Aber nicht von der Schwiegermutter, sondern von meiner.
Hab´s lange versucht und nichts wurde besser. Jetzt haben wir keinen Kontakt mehr und mir geht´s hervorragend (kein Ausschlag, kein Sodbrennen).
Sei konsequent, wenn Du im Recht bist (davon gehe ich mal aus), denn es wird sich nichts ändern, wenn Du zu Kreuze kriechst und ihre Spielchen mitspielst, wie Dein Freund, den sie ja voll im Griff zu haben scheint!
Und er soll sich doch bitte überlegen, wer ihm wichtiger ist, Du oder Mama. Mit wem will er eventuell eine Familie gründen, mit wem will er leben?
Lieben (ein wenig auch trotzigen) Gruß, Beryl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2002 um 8:48

Vielen lieben dank...
ich wollte euch allen danke sagen für die ratschläge....
bin zu dem entschluss gekommen mich wirklich nicht genauso wie sie über so eine laplie auf zu regen....ich halt euch auf dem laufendem.
bye angel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2002 um 10:52

Hallo Angel
jetzt erst Mal Kopf hoch!
Deinen Brief würde ich schon abschicken, aber nicht mit dem Inhalt der "Demutshaltung".
Du hast vollkommen Recht, wenn es Dich ärgert, daß nach dem Fax mit anderen Leuten geredet wird.
Die Mutter Deines Freundes ist aus meiner Sicht gesehen, eine dominante und herrsüchtige Frau, die alles und jeden unter Kontrolle haben möchte. Und sie wird Dir auch weiterhin damit zur Seite stehen, bis Du irgendwann frustriert aufgibst.
Ich hatte mal eine Schwiegermutter,die so war, und irgendwann habe ich dann fluchtartig mit Kind und Kegel das Haus verlassen, weil sie mich seelisch krank gemacht hat.
Das es Dir jetzt schlecht geht, sind die seelischen und emotionalen Zustände, in die Du Dich immer mehr verwickeln lässt, so lange Du ihr da keinen Einhalt bietest.
Ja sag mal, Du bist doch ein ein Mensch. Alleine die Art Drohung, Weihnachten könntest Du vergessen...
Ich an Deiner Stelle würde mir mal sehr gut überlegen, ob Du so duckmäuserisch Dich auch für die weitere Zukunft verhalten willst.
Zeige mal beiden, daß Du auch eine Ehre und Gefühl hast. Schicke den Brief weg, aber mit genauen Worten, was sie in Zukunft lassen soll und was Du von ihr hälst. Sag Deinem Freund, Weihnachten verbringst Du alleine! (Auch wenn's schwerfällt) Vielleicht sieht er ja dann, daß es Dir ernst ist und bei ihm fällt mal der Groschen.
Aber, wer natürlich eine Eigentumswohnung von Mutti bekommt, wird ewig abhängig gemacht.
Um das jetzt vor Weihnachten wieder ins Lot zu bringen, dafür ist schon zu viel vorgefallen und Du hast schon genug "gelitten".
Sofern es Dir möglich ist, ziehe Dich zurück und überdenke alles gründlich, ob Du wirklich mit ihm eine Zukunft hast, bei dieser Mutter.
Du musst weder in Gebetshaltung und vor ihr auf die Knie fallen, das braucht sie ja...,
noch akzeptieren, daß Du Dich bei ihr entschuldigen sollst, wenn sie ihre eigenen Fehler umgedreht und auf Dich abgewälzt hat.
Und das hat mit dem Alter nichts zu tun.
Du darfst Dir nur nicht jedesmal "Opferlamm" auf Deine Stirn schreiben.
Ich habe mich damals von meiner Schwiegermutter (nach 6 Jahren Drangsaliererei) mit den Worten "Ich kann deine quengelnde, nörglerische, impertinente Besserwisserei nicht mehr ertragen, ich habe ein Recht auf ein Leben, wie ich es möchte, dazu gehört auch, daß man Fehler macht"
Das ist jetzt fast 10 Jahre her (obwohl sie noch Oma von meinem Sohn ist), und das war die beste Entscheidung, die ich getroffen habe. Ich finde, man kann sich den Umgang mit Menschen sehr wohl aussuchen. Wer mir ständig das Leben schwer machen will (aus Neid, Eifersucht oder sonst was), der hat bei mir einfach keinen Platz...
Ich wünsche Dir, das Du die Kraft hast und vor allen doch auch die Unterstützung Deines Freundes, das durchzustehen.
Erhol Dich wieder und lass es Dir gut gehen, gönn Dir was schönes und lass Dich nicht unterkriegen.
Alles Liebe
Miss38

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper