Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mutter der Freundin wohnt in Haus

Mutter der Freundin wohnt in Haus

2. Juli um 17:45 Letzte Antwort: 2. Juli um 18:16

Hallo erstmal,
ich persönlich zerbreche mir, denke ich, zu oft den Kopf über Kleinigkeiten in meiner Beziehung. Also bin ich mir jetzt nicht sicher ob ich nur zu besorgt bin über nichts.

Hintergrund:
Wir sind beide 25 und in einer frühen Phase unserer Beziehung und ich bin überglücklich. 
Meine Freundin ist Amerikanerin, wie ihr Vater. Ihre Mutter ist Spanierin (ich denke das könnte das zusammn leben mit der Mutter erklären(?))
Eltern Geschieden. Freundin hat ihr eigenes Haus. 

Ich bin vor 3 Jahren mit Studenten Visa nach Amerika gezogen und wegen der Pandemie droht es in einigen Monaten abzulaufen, wenn ich keinen Job finde. (Von daher kam der Gedanke zu Heiraten zwangsweise in meinen Kopf, was mir garnicht gefällt.)


Problem:
Nun haben wir darüber geredet unser eigenes Haus zu bauen, eventuell. Dabei kann raus das ihre Mutter, die Auswah aktuell in ihrem Haus wohnt, die Hälfte der Sachen bezahlt hat und mit in das neue Haus ziehen würde. 
meine Freundin sagte sie plante das Haus so zu bauen dass man es halbieren könnte, so dass sie unabhängiger von ihrer Mutter sein könnte. 

Unabhängig von dem Verhältnis von mir zu ihrer Mutter ist das meine erste Sorge. 
Kann das gut gehen? Will ich jeden Tag meine Schwiegermutter sehen? Haben wir genug Privatsphäre? Bekomme ich genug Zeit und Aufmerksamkeit von meiner Freundin? Wird die Mutter unser Leben zu sehr bestimmen?

Das Zweite, worüber ich mir den Kopf zermatere ist dass ihre Mutter meine Freundin darum gebeten hat, wegen des Viruses mich nicht mehr ins Haus zu lassen, da sie eine 'underlying condition' hat und nicht möchte dass ich sie Anstecke. 
Ich war super traurig und wütent als sie mir die Nachricht überbrachte. Aber ich kann da nichts gegen sagen. Wenn ich sie dann wirklich ansteckte könnte ich mir das nie verzeihen. 
Es schien mir auch immer sehr paranoid mit dem desinfizieren. Alle Pakete wurden mit Desinfektionstüchern abgewischt. Und (das hat meine Freundin mir nur gesagt) die mutter wischt alles was ein Besucher angefasst hat, hinterher ab. 
Auf der anderen Seite kommt die Tante ab und zu vorbei und die Mutter hat im Haus (weilnes geregnet hat) vor 2 wochen eine Baby Shower party abgehalten. 
Und genau das ließ mich glauben dass di Mutter mich nur fern halten will. 
Wobei sie zu mir immer nett war.
Ganz am Anfang hat sie mich sogar nachts zugedeckt als ich auf dem Boden im Büro meiner Freundin eingeschlafen bin. (Meine Freundin hat die nacht auch auf dem Boden geschlafen.) 



Wenn es gut gehen kann, mit der Mutter zusammen zu leben (und vielleicht 'nur' eine Doppelhaushälfte weiter wohnen zu haben), dann will ich das lieber vermeiden über dieses Thema zu reden.
Vor allem, da wir noch nicht viel über unsere gemeinsame Zukunft geredet haben. 

Andererseits will ich dass sie weiß worüber ich mir den Kopf zerbreche. Und ich bin immer Ehrlich zu ihr und sage ihr alles was ich denke. 
Ist sie zu attached zu ihrer Mutter?



Bitte sagt mir dass ich Überreagiere und das alles gut wird
Wann sollte man über sowas reden? Ich werde ihre Meinung nicht ändern können mir einem Gespräch. Aber vielleicht irgendwie einen Anstoß geben dass sie anfängt zu reflektieren und darüber nachzudenken dass Männer ihre Frau nicht mit der Schwiegermutter 1:1 teilen wollen. 


Für alle die mein Buch gelesen habe, vielen Dank! Und ich hoffe ihr habt eine Meinung darüber oder vielleicht eine neue Perspektive von der aus ich das Betrachten sollte.

Mehr lesen

2. Juli um 18:06

Heiraten, um eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen, ist eine Sch***-Idee.

Tu´s bloß nicht! Du wirst noch ganz andere Probleme bekommen, als das mit deiner Schwiegermutter.

Vielleicht findest du ja noch kurzfristig einen Job. Die Anstrengung diesbezüglich wäre es allemal wert.

Gefällt mir
2. Juli um 18:16
In Antwort auf amiga

Heiraten, um eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen, ist eine Sch***-Idee.

Tu´s bloß nicht! Du wirst noch ganz andere Probleme bekommen, als das mit deiner Schwiegermutter.

Vielleicht findest du ja noch kurzfristig einen Job. Die Anstrengung diesbezüglich wäre es allemal wert.

Ich werde auch nicht Heiraten bis ich mir sicher bin, dass es das richtige ist. 
Der Gedanke hat sich nur zwangsweise eingeschlichen. Und ich weiß nicht ob es mir das Risiko für sie nicht wert ist. 
Ich will eigentlich nicht in Amerika bleiben. Bis jetzt plane ich zurück nach Deutschland zu ziehen. 
Heiraten wäre also nur die Lösung um mit ihr zusammen zu bleiben. Dass ich in Amerika leben bleiben würde wär für mich etwas das ich auf mic nehmen würde für eine Gemeinsame Zukunft. 
Mit meiner Ausbildung bin ich fertig und zur Not kann ich eine neue Ausbildung anfangen um länger zu bleiben. Nur wäre das Finanziel belastend, wenn ich nicht arbeiten darf. 

Gefällt mir