Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mut für alle verlassenen Ehefrauen

Mut für alle verlassenen Ehefrauen

9. März 2008 um 18:07

Meine Geschichte: bin seit 22Jahren verheiratet, habe 2Kinder und einen Mann der von Treue nichts hält.das erste Mal hat er mich verlassen da war unsere Tochter ein halbes Jahr alt,ich hab ihm natürlich verziehen..... danach ist er immer Mal wieder fremd gegangen. Neuste Ereignisse: er ist für ein Jahr nach China über Firma um dort ein neues Werk aufzubauen.ER hat mir seine grosse Liebe geschworren..... wir haben jeden Tag miteinander telefoniert bis ihm plötzlich einfiehl das dies lestig ist. Im Mai 07 kam er dann auf Heimaturlaub und hat sich ganz eigenartig benommen. Darauf hin habe ich ihn zur rede gestellt Antwort: er doch nicht, darauf folgten 2Wochen Terror von seiner Seite bis er wieder geflogen ist.In China angekommen hat er sich bei niemanden von uns gemeldet.Noch 2Wochen später hat er mir über seine Mutter Ausrichten lassen das er die Trennung will und unserer Tochter hat er gesagt das er eine neue hat. Am Anfang war ich am Boden zerstört, bis ein Kollege zu mir sagte: klaube an dich er hat dich nicht verdient.Jetz verfolge ich nur noch meine Kariere und es läuft alles bestens.Ich habe in einem halben Jahr so viel erreicht,meine Kinder understützen mich,ich habe neue Freunde und gehe meinen Hobbys (Musicals)nach. Ich fühle mich FREI.Habt denn Mut und lasst los. Gruss Silke

Mehr lesen

21. Juni 2008 um 15:46

Hallo Silke,
ich habe auch eine komplizierte Beziehung grad hinter mir, eine Beziehung mit vielen Trennungen zwischendurch. Und ich stelle heute fest, dass ich meine "produktivsten" zeiten immer dann hatte, wenn wir 'getrennt' waren. Sei es mein Umzug gewesen oder sei es mein neuer Job gewesen den ich mir in der Zeit erfolgreich 'angelte'. Für mich ein Zeichen dafür, dass ich mich entweder 'sicher' fühlte wenn er bei mir war und somit nicht aktiv was veränderte oder aber das Unterbewußtsein das ich jetzt allein bin und was regen muss. Das weiß ich noch nicht so genau. Aber jedes 'Schlussmachen' hat bei mir Energien freigesetzt zum eigenen Handeln. Schon komisch wenn man dies im Nachhinein erkennt. Allerdings war es bei mir wohl auch mehr ein Satz von ihm selbst, als von Freunden/Kollegen, der mich wachrüttelte.
Und auch jetzt nach der wirklich endgültigen Trennung von ihm, muss ich wieder mit allem von vorn beginnen. Neue Wohnung und neuen Job und irgendwann auch wieder neuen Mann. Neuen Job hab ich, neue Wohnung und neuen Mann noch nicht. Kommt aber auch. Zuerst die Wohnung.
Du bist sehr sehr stark! (Wie alt bist Du?)
LG und ich hab auch endlich losgelassen und das war gut so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich behandel meinen freund scheiße
Von: nellie_12078421
neu
21. Juni 2008 um 12:52
Teste die neusten Trends!
experts-club