Home / Forum / Liebe & Beziehung / "müssen wir dem was wir miteinander haben einen namen geben?"

"müssen wir dem was wir miteinander haben einen namen geben?"

8. Februar 2012 um 2:41

"Müssen wir dem was wir miteinander haben unbedingt einen namen geben? können wir das nicht locker angehen?"


hat das jemand schonmal zu euch gesagt? und wie ist die geschichte letztendlich weitergegangen? aus erfahungen anderer kann man viel lernen, daher würde mich das sehr interessieren


mein "ichweissnichtwaswirfüreinande rsind" hat das heute abend gesagt.


er hat für uns essen nach hause bestellt. wir haben uns gut unterhalten etc. aber dann wollte er mit mir schlafen und ich hab ihm gesagt dass ich es nicht will weil wir nicht zusammen sind und dass ich mich darum nicht zu sehr auf ihn einlassen möchte.


er guckte dann schockiert und meinte wir hätten uns doch schon ziemlich aufeinander eingelassen (längere intensive freundschaft mit überschreitung der freundschaftsgrenze durch küssen+flirten).


er meinte wenn wir es beide wollen was wäre schlimm daran. wieso können wir uns nicht einfach gegenseitig geniessen. es würde nichts daran ändern was zwischen uns ist. und er könnte das mit keiner anderen ausser mir machen (kopfmässig/gefühlsmässig, sowas in die richtung..)


naja er meinte vorher schon dass ich wissen soll dass er mich nicht ausnutzt, dass er mich sehr mag und sich gut mit mir fühlt und eben nicht einfach so mit jeder das haben kann was zwischen uns ist, also dass er nicht einfach nur ein aufreisser ist der jede x-beliebige frau nehmen würde.


er sagt selbst dass er merkwürdig ist und das stimmt auf jeden fall, irgendwas unergründliches und trauriges ist an ihm, ich weiss nicht was, irgendwas sehr fest verschlossenes. sein vater starb vor etwas mehr als einem jahr und seine mutter hat gesundheitlich auch viele probleme (ich vermute psychisch aber bin mir nicht ganz sicher).


ich hab den eindruck ich muss ihn mit wattehandschuhen anfassen damit ich nichts in ihm drin noch weiter kaputt mache weil da scheint viel verletzung in ihm zu sein. es hat wohl auch mit seinen exfreundinnen zu tun aber ich weiss nicht genau worum es geht, er hat mir heute fast von alleine etwas dazu gesagt aber meinte dann, nein es ist vielleicht noch zu früh darüber zu reden


ich bin selbst nicht der selbstbewussteste mensch und habe mich früher einmal sehr verliebt und auf jemanden eingelassen der auch keine beziehung mit mir wollte. ich liess ihn zwar nicht mit mir schlafen aber wir lebten trotzdem praktisch zusammen wie ein paar im gleichen zimmer. er wollte immer meine nähe und aufmerksamkeit, hat mir aber immer wieder zu spüren gegeben dass er mich nicht liebt wie ein mann eine frau liebt bis ich irgendwann nicht mehr so weitermachen konnte (er benahm sich mir gegenüber nicht in ordnung und verletzte mich immer wieder sehr).


ich will nicht dass sich das wiederholt.


ich fühle mich komisch dass er mit mir schlafen will bevor er mit mir kuscheln will. dass ich mit ihm schlafen soll bevor ich je "einfach nur so" bei ihm übernachtet habe. dass er kein wort dafür finden möchte aber im bett will er dann schon alles kriegen was normalerweise nur ein freund kriegt.


ist es falsch dass ich will dass sich erst mal die richtigen gefühle bei ihm für mich entwickeln?


nicht nur er hat eine vergangenheit. die habe ich auch. ich möchte nicht mehr von jemandem behandelt werden wie damals denn es ging mir dabei richtig dreckig.

soll ich da raus? oder geduld zeigen? ich könnte mir vorstellen dass er sich noch öffnen wird... ich weiss nicht, ich hab auch verdient dass meine gefühle erwidert werden und mir emotionale sicherheit gibt

Mehr lesen

8. Februar 2012 um 9:02

Die Frage...
... ist zum einen, wie lange das mit euch schon läuft. Geht es erst relativ kurze Zeit, dann halte ich es für zu verfrüht, schon am Anfang "Beziehungsstatusklärungsgespr äche" zu führen und demjenigen im übertragenen Sinne einen Zettel hinzuhalten, auf dem er ankreuzen soll, was ihr nun seid: Pärchen, Affäre, Freundschaft plus? Würde das einer mit mir schon am Anfang machen, würde ich mich persönlich auch unangenehm berührt fühlen und - wenn das Ganze immer und immer wieder Thema wäre - irgendwann die Flucht ergreifen, weil ich das Gefühl hätte, der andere will mich zu irgendwas "überreden", was ich vielleicht, als es noch nicht ständig Thema war, auch gewollt hätte... Aber so??
Allerdings würde ich mich auch nur auf jemanden einlassen, wenn ich vorher klar gemacht habe, dass für mich eine Affäre nicht in Frage kommt. Alles Weitere kann sich entwickeln und man schaut einfach mal und genießt die Zeit zusammen, und zwar ohne ständigen "Beziehungsdefinitionszwang" auszuüben.

Zum anderen: Dass vorherige Beziehungen an irgendetwas gescheitert sind, kannst Du Deinem jetzigen Freund nicht anlasten und ihn auch nicht dafür büßen lassen. Das tust Du aber indirekt, indem Du ihn unter Druck setzt und aus ihm rauspressen willst, welchen Status eure Sache hat. Ich meine: Wäre er schlau, könnte er auch lügen und einfach so sagen: Ja, wir sind zusammen - aber in Wirklichkeit nur seine Ruhe wollen und damit bezwecken, dass Du nach seiner Pfeife tanzt...

So aber ist er ehrlich und sagt Dir, dass das Ganze für ihn Zeit braucht. Zumal auch er Verletzungen hat, die noch nicht verheilt sind. Genau wie Du...

Wenn Du also weißt, dass das zwischen euch keine Affäre ist, dann gib doch der Sache die Zeit und den Raum, die sie benötigt, um daraus mehr werden zu lassen. Die Blume sollte wachsen können, ohne dass man ihr vorzeitig die Blütenblätter öffnet, nur um zu sehen, ob sie auch so wird, wie man sich das vorgestellt hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2012 um 19:34
In Antwort auf tyche26

Die Frage...
... ist zum einen, wie lange das mit euch schon läuft. Geht es erst relativ kurze Zeit, dann halte ich es für zu verfrüht, schon am Anfang "Beziehungsstatusklärungsgespr äche" zu führen und demjenigen im übertragenen Sinne einen Zettel hinzuhalten, auf dem er ankreuzen soll, was ihr nun seid: Pärchen, Affäre, Freundschaft plus? Würde das einer mit mir schon am Anfang machen, würde ich mich persönlich auch unangenehm berührt fühlen und - wenn das Ganze immer und immer wieder Thema wäre - irgendwann die Flucht ergreifen, weil ich das Gefühl hätte, der andere will mich zu irgendwas "überreden", was ich vielleicht, als es noch nicht ständig Thema war, auch gewollt hätte... Aber so??
Allerdings würde ich mich auch nur auf jemanden einlassen, wenn ich vorher klar gemacht habe, dass für mich eine Affäre nicht in Frage kommt. Alles Weitere kann sich entwickeln und man schaut einfach mal und genießt die Zeit zusammen, und zwar ohne ständigen "Beziehungsdefinitionszwang" auszuüben.

Zum anderen: Dass vorherige Beziehungen an irgendetwas gescheitert sind, kannst Du Deinem jetzigen Freund nicht anlasten und ihn auch nicht dafür büßen lassen. Das tust Du aber indirekt, indem Du ihn unter Druck setzt und aus ihm rauspressen willst, welchen Status eure Sache hat. Ich meine: Wäre er schlau, könnte er auch lügen und einfach so sagen: Ja, wir sind zusammen - aber in Wirklichkeit nur seine Ruhe wollen und damit bezwecken, dass Du nach seiner Pfeife tanzt...

So aber ist er ehrlich und sagt Dir, dass das Ganze für ihn Zeit braucht. Zumal auch er Verletzungen hat, die noch nicht verheilt sind. Genau wie Du...

Wenn Du also weißt, dass das zwischen euch keine Affäre ist, dann gib doch der Sache die Zeit und den Raum, die sie benötigt, um daraus mehr werden zu lassen. Die Blume sollte wachsen können, ohne dass man ihr vorzeitig die Blütenblätter öffnet, nur um zu sehen, ob sie auch so wird, wie man sich das vorgestellt hat


hey tyche,

danke für deine antwort!

ich habe ihm geschrieben dass ich gerne mit ihm zeit verbringe aber dass ich von meinem partner eine gewisse emotionale sicherheit brauche und dass ich deswegen meinte wir sollten es langsam angehen um zu sehen ob auf beiden seiten die gleichen gefühle füreinander da sind

er meinte dass er mich natürlich zu nichts zwingen würde und dass es schade wäre nicht das jetzt zu geniessen, natürlich nur wenn es keine schmerzhaften konsequenzen für die zukuft hat, aber er wäre einfach jemand der nicht so sehr an die zukunft denkt, er könnte aber auch verstehen wenn ich das anders sehe.

wir wollten uns eigentlich am donnerstag sehen und er meinte nur falls du mich nicht mehr sehen möchtest wünsche ich dir viel spass am donnerstag auf diesem event (wo wir uns eigentlich treffen wollten)

ich weiss nicht was er mir damit sagen will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2012 um 19:38


irgendwie klingt diese version am logischten, aber ich will es ehrlich gesagt nicht wahrhaben!!

es wäre echt lieb wenn du mir noch deine meinung sagst zu dem was er heute geschrieben hat. es ist so schwer klar zu denken wenn man verliebt ist

naja danke für deine ehrliche meinung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2012 um 19:40


weil ich verliebt bin!!

ja sorry ich hatte schon ein paar threads, kann im moment an nichts andres denken.

du meinst wirklich da gibts keine hoffnung?
ich weiss nicht wieso das immer wieder bei mir passiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2012 um 20:01


Klingt nach einem meiner Ex-Freunde - schieß ihn lieber ab, bevor es zu spät sind. Leute, die keine Prinzipien haben, Dir erzählen, dass sie es ernst mit Dir meinen, aber auf der Gefühlsebene (im absoltuen Kontrast zur Körper-Ebene) keinen einzigen Schritt vorwärts machen wollen. Kann ich zumindest nicht mehr gebrauchen. Entweder wollen beide nur das eine oder beide sind auf eine feste Bindung aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2012 um 20:04
In Antwort auf puniqa


Klingt nach einem meiner Ex-Freunde - schieß ihn lieber ab, bevor es zu spät sind. Leute, die keine Prinzipien haben, Dir erzählen, dass sie es ernst mit Dir meinen, aber auf der Gefühlsebene (im absoltuen Kontrast zur Körper-Ebene) keinen einzigen Schritt vorwärts machen wollen. Kann ich zumindest nicht mehr gebrauchen. Entweder wollen beide nur das eine oder beide sind auf eine feste Bindung aus.


zu spät IST, meinte ich natürlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2012 um 20:05


ganz genau, hätte ich nicht besser formulieren können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2012 um 22:16


es klingt fast schon so als wäre es ihm egal ob wir uns weiter sehen oder nicht. kann das sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Mein vater besucht familie seiner ex-verlobten!! wieso?
Von: joelle_12147808
neu
14. März 2012 um 19:04
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper