Home / Forum / Liebe & Beziehung / Muss mich mal ausheulen...

Muss mich mal ausheulen...

22. Juni 2010 um 10:48

...und irgendwie weiß ich grad nicht so richtig wo sonst! Ich lebe in einer 4jährigen Beziehung mit meinem Freund. Wir wohnen zusammen (eigenes Haus) und passen ansich auch wirklich super zusammen. Vor 9 Monaten war ich dabei unsere Beziehung in Frage zu stellen.. Ich habe festgestellt, dass wir einfach nicht wirklich zusammen passen und ich von meinem "Mann für die Zukunft" einfach andere Dinge erwarte. Und ich denke ihm geht es ähnlich. Wären wir nicht so fest gebunden mit Haus etc.. hätte ich sicherlich vor 9 Monaten Schluss gemacht. Ich wollte aber so schnell nicht aufgeben. Während den vergangenen Monaten war es immer mal wieder schön und immer mal wieder so, dass ich gemerkt habe "den wirst du nie heiraten wollen". Ich liebe ihn wirklich sehr (als Freund und Familienmitglied) und er ist mir sehr sehr wichtig, ich möchte ihn auch nicht aus meinem Leben raus haben. Aber er ist einfach nicht derjenige mit dem ich alt werden möchte. Er gehört komplett zu meiner Familie, meine Eltern und Geschwister lieben ihn auch und es passt eigentlich perfekt. Ich hätte mich wahrscheinlich auch erstmal nicht wirklich "durchgerungen" Schluss zu machen. Weil ich ihn nicht verletzen wollte und nicht die Kraft dazu gehabt hätte. Allerdings bin ich vor 2 Monaten einem Freund bzw Bekannten (sowas in der Art) näher gekommen. Anfangs war es nur Spaß aber irgendwie habe ich das Gefühl ich wollte mich auch raus reißen lassen.. Es hat sich in den letzten Wochen immer mehr entwickelt und wir treffen uns fast täglich heimlich. Mittlerweile ist es weder von ihm aus, noch von mir aus Spaß. Ich habe mich nun von meinem Freund getrennt. Allerdings leben wir ja noch zusammen, Haus muss verkauft werden usw.. Er will es auch glaub ich noch nicht richtig wahr haben. Genauso meine Famile. Ich habe mich nicht wegen dem anderen getrennt. Ich habe einfach gemerkt, dass jetzt etwas passieren muss. Es ist auch nicht fair meinem "Freund bzw Ex-Freund" gegenüber. Es ist alles irgendwie sehr schwer. Niemand weiß von dem anderen. Meine Familie ist manchmal sehr verständnisvoll aber dann wieder richtig "sauer" und "grantig" auf mich von jetzt auf gleich. Natürlich ist es für sie auch schwer aber ich kann doch nicht mein Leben lang unglücklich sein und mit jemandem zusammen sein, heiraten / Kinder kriegen, nur um es meiner Familie recht zu machen und seine Gefühle nicht zu verletzen. Das wäre auch ihm gegenüber nicht richtig. Sollte sich mit dem anderen etwas festes entwickeln, ich weiß garnicht ob ich den überhaupt jemals meinen Eltern vorstellen könnte.. Es ist wirklich gerade sehr schwer. Die Situation mit meinem "Ex-Freund", mit ihm zusamme zu leben etc... das schlechte Gewissen und das Verhalten meiner Familie. Sie verurteilen mich total. Und wissen noch nicht mal was von dem anderen. Früher oder später hätte ich mich sowieso getrennt. Es ging jetzt alles nur so schnell für die anderen, dabei denke ich schon seit 9 Monaten nach. Und ich muss sagen, derjenige mit dem ich mich heimlich treffe. Mit dem kann ich mir alles vorstellen! Ich habe einfach das Gefühl ich habe denjenigen gefunden mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen will. Das ist keine "Spannung und anfängliche Verliebtheit" mehr. Wir passen so gut zusammen, er ist perfekt. Ich bin so glücklich wenn ich mit ihm zusammen bin. Und er sagt das selbe über mich. Es ist als hätten wir uns einfach gefunden, als hätte das so kommen müssen. Auch wenn sich das jetzt doof und schnulzig anhört. Ich dachte eigentlich ich bleibe für immer mit demjenigen zusammen mit dem ich auch das Haus habe, aber wenn ich ehrlich bin, richtig glücklich war ich damit nie.. Ich weiß nicht so richtig was ich jetzt hören will. Ich musste das einfach nur mal los werden. Meine Mutter hat mich vorhin wieder so eiskalt abserviert und mir das Gefühl gegeben, dass ich nur scheiße baue. Das hat mich wirklich fertig gemacht. Ich kann ja verstehen das alle anderen auch erstmal damit klar kommen müssen.

Mehr lesen

22. Juni 2010 um 11:04

Also erstens......
merke dir

immer mal wieder absätze in deine geschichte einbringen, da mal schnell den überblick verliert, wo man gelesen hat

*konzentriertweiterliest-mit blick nicht vom pc abweicht *

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2010 um 11:06
In Antwort auf beylke_12183683

Also erstens......
merke dir

immer mal wieder absätze in deine geschichte einbringen, da mal schnell den überblick verliert, wo man gelesen hat

*konzentriertweiterliest-mit blick nicht vom pc abweicht *


Richtig. Ich hab jetzt 2 mal von im Mittelteil von vorne Anfangen müssen. Ich hab den verdammten Satz nicht mehr gefunden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2010 um 11:29

Also zweitens........
es ist gut das es hier so ein Forum gibt, für Menschen wie dich, die einfach mal was los werden wollen.

ich kann mich zwar nicht ganz in deine lage hinversetzen, aber ich kann mir vorstellen was in dir, deinem ex- freund, und deiner familie so vorgehen muss.

ich sag dir mal einen satz, den ich hier oft lese, und von dem ich überzeugt bin:
" eine beziehung sollte vollkommen das leben des paares bereichern, und keine last sein"!!

Für dich waren die letzten 9 Monaten eine last, und das du es beendet hast, war vollkommen richtig.

Das deine Familie im moment so drauf ist, wie sie drauf ist, ist verstädnlich.... Sie waren schon in Vorfreude auf Hochzeit und Enkelkinder.......

Allerdings rechtfertigt das nicht alles....

meinst du nicht, das es die lage entspannen würde, wenn du mal mit ihnen redest und erklärst, was da in den letzten monaten in die bzw. auch euch ( auch wenn er es nicht glauben kann) vorgegangen ist??
Sie würden bestimmt nicht wollen, das du ein leben lang unglücklich bist!!

Ach ja, und zu dem jetzigen freund.....
Wenn du meinst, das das gefühl, das er der richtige ist, keine anfängliche verliebtheit, oder der gedanke, "wenn es jetzt nicht klappt," du alles in frage stellst mehr ist, dann gratuliere ich dir

hattest du das nicht bei deinem Ex??

so jetzt hab ich meinen senf dazugegeben, und hoffe du kannst etwas damit anfangen

LG
Blueeye_1986

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2010 um 12:19

Du hast das Richtige getan!
Du warst unglücklich und wolltest ein anderes Leben. Also hast du eine Entscheidung getroffen! Klar, für Aussenstehende kommt das immer plötzlich und "unverhofft", doch das vergeht auch wieder. Jeder geht eben anders mit der Situation um, und nach einiger Zeit beruhigt sich alles. Wenn es dir hilft, dann suche ein Gespräch mit deiner Familie. Sage ihnen, dass du unglücklich warst, dass es keine Kurzschlussreaktion war, sondern wohl überdacht und du schon seit einem Jahr gezweifelt hast. Und erkläre ihnen, dass du deinen Ex weiterhin in der Familie haben möchtest, eben nur keine Liebesbeziehung führen willst. Das werden sie vllt erst mal genauso wenig verstehen, aber du hast dich geäußert, die Wahrheit gesagt und nun können sie drüber nachdenken!
Zeige ihnen deutlich, dass du zu deiner Entscheidung stehst, du sie nicht bereust, auch du damit zu kämpfen hast.

Auf lange Sicht wirst du sehen, war es das Richtige, denn nur du lebst dein Leben und das kann nur lebenswert sein, wenn man sich selber versucht glücklich zu machen!

Viel Erfolg und Kopf hoch.
Nach dem Tief kommt wieder ein hoch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam