Home / Forum / Liebe & Beziehung / MUSS man denn immer zusammenziehen? Gehts nicht auch so

MUSS man denn immer zusammenziehen? Gehts nicht auch so

2. Mai 2007 um 11:35

Ich (Anf.40) bin seit 7 Monaten mit meinem Freund(50) zusammen.
Er hat ein Haus ganz in der Nähe meiner Wohnung. Wir sehen uns fast täglich. von Anfang an sprach er von Zusammenziehen etc.

Aber das ist nicht das, was ich wirklich möchte. Es ist nicht MEIN Haus, es ich nicht MEINE Einrichtung (geschmacklich ok, aber eben nicht so, wie ich es gemacht hätte - ok, kann man irgendwann ändern)

Mein Traum war immer, 2 Wohnungen in einem Haus. Da hat jeder Freiraum, es stören keine lauten Filme oder Gurkenmasken. Man freut sich aufeinander und man muss sich nicht mit Kleinigkeiten rumquälen.

Außerdem hat er 2 kinder, die IMMER am WE und in den Ferien da sind, die sich dann auch mal in der ganzen Bude (incl. Wohnzimmer) breitmachen, alles liegen lassen, sehr unordentlich sind.

Ihn stört das überhaupt nicht, mich umso mehr, wenn ich schon im Flur über die Sachen stolpere, das schmutzige Geschirr vom Vorabend morgens noch auf dem Tisch steht (wohlgemerkt: er verlangt nicht von mir, dass ich das weg mache. Er räumt dann auf (ich helfe), die Kinder aber nie. Er hält dsie auch nicht dazu an. Er verwöhnt sie m.E. zu sehr, aber das ist etwas anderes.)

So ist es mir relativ egal, aber wenn wir zusammen wohnen würden, würde es mich maßlos stören und ich WÜRDE alles immer aufräumen und irgendwann die dicke Wut kriegen. So eben nicht.

Das soll aber nicht heißen, dass ich nicht mit ihm zusammen bleiben will, mich nicht zugehörig fühle. Aber ich habe noch nie mit einem Mann zusammen gewohnt, zwangsläufig jahrelang mit meiner Schwester (ging nicht anders, waren schwere Umstände). Und nun hatte ich das erste mal seit vielen, vielen Jahren meine eigene Wohnung, war superglücklich und dann läuft mir dieser Mann über den Weg... Aber er weiß das so im Detail nicht, weil ich mich ein wenig dafür schäme und es großen Erklärungsbedarf hat. Aber wie gesagt, die Umstände hatten mich und meine Schwester dazu gezwungen.

Was soll ich nur machen? Ich will nicht wieder mit jemanden zusammen wohnen, will aber mit ihm zusammen beleiben.

Mehr lesen

2. Mai 2007 um 14:44

Klar...
...kann es sein, dass ich Angst habe.

Nee, Unordnung war kein Thema, aber ich bin nun mal ordentlich
Wir (m. Schwester) haben uns ja gut verstanden und von daher gab es keine Probleme.
Aber ich liebe es auch mal, ganz für mich zu sein!

So richtig alleine wohne ich ja erst, seitdem ich ihn kenne, das ist ja das dolle, endlich mal für mich, schon steht der Kerl quasi vor der Türe... Wenn wenigstens 1-2 Jahre dazwischen gelegen hätten, aber nee - nahtlos!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 18:40

Zusammenziehen
ich würd sagen, wenn du dir nicht ganz sicher bist, lass dir einfach zeit. wenn er dich liebt und respektiert wird er das akzeptieren. ich denke auch, dass man solch entscheidungen nicht überstürzen sollte. wenn du deinen freiraum brauchst und ihr zusammenzieht, dauert es mit großer wahrscheinlichkeit nicht lang dauern, bis ihr euch fetzt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2007 um 17:06

Muß Frau nicht!
Hallo erstmal.Ich Mitte dreißig lebe seit nunmehr fünf Jahren mit zwei Kindern alleine.Mein Freund wohnt 4km von uns entfernt.Toll!Wir sehen uns auch fast täglich aber was genau macht es denn nötig zusammen zu wohnen?du liebst ihn doch.Nur weil es in unseren Köpfen so angelegt ist,das man das so macht.Jeder muß doch nach seiner ganz eigenen Vorstellung leben.Und was Für dich heute richtig erscheint muß doch in einem Jahr z.B. längst nicht mehr gelten.Lieben ist doch nicht gleichgesetzt mit Zusammenziehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen