Forum / Liebe & Beziehung

Muss ich mir Sorgen machen wegen des engen Verhältnisses zwischen meinem Freund und meiner Freundin?

5. Oktober um 21:00 Letzte Antwort: 6. Oktober um 15:27

Hallo zusammen,
dies ist mein erster Beitrag auf dieser Seite. Ich bin seit knapp zwei Jahren in einer Beziehung mit meinem Freund. Eine meiner besten Freundinnen ( J.) kenne ich nun seit etwa 7 Jahren und wir stehen uns nahe. Sie und mein Freund verstanden sich von Anfang an sehr gut. Er schlägt häufig vor, etwas mit ihr zu unternehmen.
Sie besucht ihn auch teilweise bevor ich zu Hause bin und wartet dann auf mich oder schaut so ab und zu vorbei, wenn sie weiß dass ich nicht da bin. In der Regel sagt sie mir aber vorher Bescheid.
Letztens war eine andere Freundin von mir  (D.) für eine Woche zu Besuch. Sie hat bei der Gelegenheit beide kennengelernt und äußerte mir gegenüber später Bedenken, dass diese sich etwas zu nahe stehen. Insbesondere weil sie sich auch zusammenschließen um gegen mich zu schießen - eigentlich im Spaß aber trotzdem stört es mich.
Ich habe nach der Abreise meiner Freundin D. meinen Freund mit den Bedenken konfrontiert und ihn gefragt ob sich etwas zwischen den beiden entwickelt hat. Er war sofort sehr bestürzt und fragte mich ob ich möchte, dass er den Kontakt zu ihr einschränkt. Ich habe das verneint aber sagte ihm dass ich mich trotzdem nicht ganz gut dabei fühle.
An einem Abend etwas später lästerten beide in meinem Beisein über die Ehe und wie unnötig es sei, zu heiraten. Mein Freund und ich haben schon oft über die Ehe gesprochen und er weiß, dass ich ihn gerne heiraten möchte. Deshalb fand ich diesen Austausch sehr verletzend. Mir gegenüber hatte er das vorher nicht geäußert - im Gegenteil: er sagte er möchte mich auch heiraten.
Heute hatte ich jetzt Besuch von zwei Freundinnen. Er kam von der Arbeit und es kam zur Sprache dass meine Freundin F. und ihr Freund in der kommenden Woche frei haben, so wie mein Freund auch. Also schlug ich vor, etwas zu unternehmen. Er sagte mir daraufhin, dass er sich mit J. zum Wandern verabredet hätte, also käme es darauf an, wann. Ich wusste überhaupt nichts davon und wurde auch nicht eingeplant.
Mein Freund ging dann einkaufen und meine Freundinnen äußerten sich dazu, dass sie das seltsam finden. Ich ebenfalls. Seit er vom einkaufen zurück ist kann ich nicht anders als mich komisch zu verhalten. Ich bin zittrig und muss mich sehr zügeln um nicht zu weinen. Ich habe ja diese Bedenken schon einmal angesprochen und trotzdem verabreden sie sich ohne mich und ich bekomme es nur zufällig mit. Er ist gerade besorgt um mich aber ich weiß nicht ob ich es nochmal ansprechen soll, oder die beiden machen lassen soll. Wenn sie mich betrügen wollen wird sie das ja kaum aufhalten. Sind die Bedenken gerechtfertigt? Was sollte ich tun?

Mehr lesen

5. Oktober um 21:09

Entgegen vieler Meinungen denke ich, dass Männer und Frauen durchaus tiefe Freundschaften haben können. Wenn aber Deine Bedenken schon Gespräch waren und er dann, ohne Dich einzubeziehen bzw. Dir Bescheid zu geben,solche Treffen vereinbart, würde ich schon genauer hinschauen. Sag einfach, Du wirst mitkommen. Seine Reaktion wird wahrscheinlich ausreichen, sich ein Urteil zu bilden...

3 LikesGefällt mir
6. Oktober um 1:28

Hi,

Nach dem Lesen deines Beitrags hatte ich den Eindruck, daß er (in kleinen Schritten)  von dir zur Freundin übersteigt. Was diese Freundin angeht,  denke ich NICHT, daß sie deine beste Freundin ist. Sie spannt dir gerade deinen Freund aus. Ja, vögeln tun sie auch, spätestens bei der sogenannten "Wanderung ".

Es wird dir sicher großen Liebeskummer bereiten.  Andererseits kommt in deinem Bericht klar heraus, daß er nicht LOYAL ist (Debatte Heiraten ). Wer, bitteschön, braucht so einen Unloyalen, Illoyalen, Respektlosen?

Auch, wenn du es wahrscheinlich nicht hören willst, mein Ratschlag ist, trenne dich,  weine dich ruhig aus, teile deinen Liebeskummer mit noch ehrlichen Freundinnen. Es gibt sicher noch viele Burschen/Männer, die eine gute Beziehung schätzen und führen können, respektvoll, loyal und vieles mehr sind.

Alles Liebe und viel Kraft,

Pi



 

3 LikesGefällt mir
6. Oktober um 1:37
In Antwort auf pi-choo

Hi,

Nach dem Lesen deines Beitrags hatte ich den Eindruck, daß er (in kleinen Schritten)  von dir zur Freundin übersteigt. Was diese Freundin angeht,  denke ich NICHT, daß sie deine beste Freundin ist. Sie spannt dir gerade deinen Freund aus. Ja, vögeln tun sie auch, spätestens bei der sogenannten "Wanderung ".

Es wird dir sicher großen Liebeskummer bereiten.  Andererseits kommt in deinem Bericht klar heraus, daß er nicht LOYAL ist (Debatte Heiraten ). Wer, bitteschön, braucht so einen Unloyalen, Illoyalen, Respektlosen?

Auch, wenn du es wahrscheinlich nicht hören willst, mein Ratschlag ist, trenne dich,  weine dich ruhig aus, teile deinen Liebeskummer mit noch ehrlichen Freundinnen. Es gibt sicher noch viele Burschen/Männer, die eine gute Beziehung schätzen und führen können, respektvoll, loyal und vieles mehr sind.

Alles Liebe und viel Kraft,

Pi



 

Mein Beitrag liest sich wie das eines emotionslosen Henkers, da muß ich noch was Nettes nachschießen:

Eine schlechte Freundschaft verdient keine gute Tränen.

Bezogen auf deine beste "Freundin". Einer besten Freundin den Mann auszuspannen ist unter aller Sau!

2 LikesGefällt mir
6. Oktober um 2:45
In Antwort auf suseg.

Entgegen vieler Meinungen denke ich, dass Männer und Frauen durchaus tiefe Freundschaften haben können. Wenn aber Deine Bedenken schon Gespräch waren und er dann, ohne Dich einzubeziehen bzw. Dir Bescheid zu geben,solche Treffen vereinbart, würde ich schon genauer hinschauen. Sag einfach, Du wirst mitkommen. Seine Reaktion wird wahrscheinlich ausreichen, sich ein Urteil zu bilden...

Ich hoffe mein Beitrag ließ nicht vermuten, dass ich ein Problem mit einer Freundschaft zwischen drn

Gefällt mir
6. Oktober um 2:45
In Antwort auf suseg.

Entgegen vieler Meinungen denke ich, dass Männer und Frauen durchaus tiefe Freundschaften haben können. Wenn aber Deine Bedenken schon Gespräch waren und er dann, ohne Dich einzubeziehen bzw. Dir Bescheid zu geben,solche Treffen vereinbart, würde ich schon genauer hinschauen. Sag einfach, Du wirst mitkommen. Seine Reaktion wird wahrscheinlich ausreichen, sich ein Urteil zu bilden...

Ich hoffe mein Beitrag ließ nixht

Gefällt mir
6. Oktober um 2:46
In Antwort auf suseg.

Entgegen vieler Meinungen denke ich, dass Männer und Frauen durchaus tiefe Freundschaften haben können. Wenn aber Deine Bedenken schon Gespräch waren und er dann, ohne Dich einzubeziehen bzw. Dir Bescheid zu geben,solche Treffen vereinbart, würde ich schon genauer hinschauen. Sag einfach, Du wirst mitkommen. Seine Reaktion wird wahrscheinlich ausreichen, sich ein Urteil zu bilden...

Ich hoffe, mein Beitrag ließ nicht vermuten, dass ich ein Problem mit der Freundschaft zwischen den beiddn

Gefällt mir
6. Oktober um 2:47
In Antwort auf suseg.

Entgegen vieler Meinungen denke ich, dass Männer und Frauen durchaus tiefe Freundschaften haben können. Wenn aber Deine Bedenken schon Gespräch waren und er dann, ohne Dich einzubeziehen bzw. Dir Bescheid zu geben,solche Treffen vereinbart, würde ich schon genauer hinschauen. Sag einfach, Du wirst mitkommen. Seine Reaktion wird wahrscheinlich ausreichen, sich ein Urteil zu bilden...

Ich hoffe mein Beitrag ließ nicht vermuten dass ich ein Problem mit der Freundschaft zwischen den beiden habe. Tatsächlich hatte ich mich zunächst darüber gefreut, dass ich Zeit mit beiden gleichzeu

Gefällt mir
6. Oktober um 2:51
In Antwort auf suseg.

Entgegen vieler Meinungen denke ich, dass Männer und Frauen durchaus tiefe Freundschaften haben können. Wenn aber Deine Bedenken schon Gespräch waren und er dann, ohne Dich einzubeziehen bzw. Dir Bescheid zu geben,solche Treffen vereinbart, würde ich schon genauer hinschauen. Sag einfach, Du wirst mitkommen. Seine Reaktion wird wahrscheinlich ausreichen, sich ein Urteil zu bilden...

Ich hoffe mein Beitrag ließ nicht vermuten dass ich ein Problem mit der Freundschaft zwischen den beiden habe. Tatsächlich hatte ich mich zunächst darüber gefreut, Zeit mit beiden gleichzeitig verbringen zu können. Erst der Zusammenschluss gegen mich hat mich beunruhigt, dann die Beobachtungen anderer Freunde und zuletzt die Wanderung. Nachdem ich meinen Freund nun konfrontiert habe, sagte er ich könnte natürlich mitkommen. Dennoch wundern mich die Umstände. Und hatte er in diesem Kontext eine andere Wahl als mich zu fragen? 

1 LikesGefällt mir
6. Oktober um 2:53
In Antwort auf suseg.

Entgegen vieler Meinungen denke ich, dass Männer und Frauen durchaus tiefe Freundschaften haben können. Wenn aber Deine Bedenken schon Gespräch waren und er dann, ohne Dich einzubeziehen bzw. Dir Bescheid zu geben,solche Treffen vereinbart, würde ich schon genauer hinschauen. Sag einfach, Du wirst mitkommen. Seine Reaktion wird wahrscheinlich ausreichen, sich ein Urteil zu bilden...

Entschuldige bitte die vielen halben Antworten, ich hatte eben Probleme mit meinem Handy. 

1 LikesGefällt mir
6. Oktober um 2:56
In Antwort auf pi-choo

Hi,

Nach dem Lesen deines Beitrags hatte ich den Eindruck, daß er (in kleinen Schritten)  von dir zur Freundin übersteigt. Was diese Freundin angeht,  denke ich NICHT, daß sie deine beste Freundin ist. Sie spannt dir gerade deinen Freund aus. Ja, vögeln tun sie auch, spätestens bei der sogenannten "Wanderung ".

Es wird dir sicher großen Liebeskummer bereiten.  Andererseits kommt in deinem Bericht klar heraus, daß er nicht LOYAL ist (Debatte Heiraten ). Wer, bitteschön, braucht so einen Unloyalen, Illoyalen, Respektlosen?

Auch, wenn du es wahrscheinlich nicht hören willst, mein Ratschlag ist, trenne dich,  weine dich ruhig aus, teile deinen Liebeskummer mit noch ehrlichen Freundinnen. Es gibt sicher noch viele Burschen/Männer, die eine gute Beziehung schätzen und führen können, respektvoll, loyal und vieles mehr sind.

Alles Liebe und viel Kraft,

Pi



 

Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um ein sexuelles Verhältnis handelt. Aber ich sehe, dass mein Freund sich ihre Anerkennung wünscht. Ihr Urteil scheint sehr viel schwerer zu wiegen als meines. Nur wenn es nichts Körperliches ist, was ist es dann? 

1 LikesGefällt mir
6. Oktober um 3:25
In Antwort auf abcdefg1234567

Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um ein sexuelles Verhältnis handelt. Aber ich sehe, dass mein Freund sich ihre Anerkennung wünscht. Ihr Urteil scheint sehr viel schwerer zu wiegen als meines. Nur wenn es nichts Körperliches ist, was ist es dann? 

Ich habe oben schon fast alles gesagt, was mir wichtig schien, nur den väterlichen Satz mit dem Bauchgefühl hatte ich mir verkniffen.

Also:

Hör auf dein Bauchgefühl!!!
Lies deinen Beitrag und die Antworten durch, deine Unsicherheit kommt nicht von nix!  Hättest du im Forum überhaupt geschrieben, wenn alles bestens wäre?

Höre auf dein Bauchgefühl! Es ist ein Sinn wie Augen und Ohren, es liegt nur sehr selten daneben.

Liebe Grüße,

Pi



 

1 LikesGefällt mir
6. Oktober um 8:24

Es scheint irgendwas im Ungleichgewicht zu sein in Eurer Beziehung. Das wäre wichtig zu klären denn sonst wäre er nicht so auf sie bezogen und Du würdest Dich aussen vor fühhen.
Wenn man das so liest macht es den Eindruck, sie wäre seine (platonische?) Freundin aber nicht Deine. Gibt es denn überhaupt (noch) Aktivitäten nur von Euch beiden bzw. freundschaftliche persönliche Gespräche? Von einer guten Freundin würde ich erwarten, dass sie zu soviel Selbstreflektion in der Lage ist, dass sich hier etwas in eine schlechte Richtung entwickelt.
Lass Deinen Freund nicht aus, sprich das Thema an und lass Dich nicht abwimmeln. Wenn Ihr wirklich eine gemeinsame Zukunft wollt, solltet Ihr gemeinsam diese Krise lösen können

Gefällt mir
6. Oktober um 14:29
In Antwort auf sophos75

Es scheint irgendwas im Ungleichgewicht zu sein in Eurer Beziehung. Das wäre wichtig zu klären denn sonst wäre er nicht so auf sie bezogen und Du würdest Dich aussen vor fühhen.
Wenn man das so liest macht es den Eindruck, sie wäre seine (platonische?) Freundin aber nicht Deine. Gibt es denn überhaupt (noch) Aktivitäten nur von Euch beiden bzw. freundschaftliche persönliche Gespräche? Von einer guten Freundin würde ich erwarten, dass sie zu soviel Selbstreflektion in der Lage ist, dass sich hier etwas in eine schlechte Richtung entwickelt.
Lass Deinen Freund nicht aus, sprich das Thema an und lass Dich nicht abwimmeln. Wenn Ihr wirklich eine gemeinsame Zukunft wollt, solltet Ihr gemeinsam diese Krise lösen können

Ich treffe sie 1-2 mal die Woche alleine, da sie gerade eine Trennung durchmacht und wir haben beide viel Freizeit. Alleine funktioniert das auch gut. Ihr und sein Interesse an mir schwindet aber in dem Moment, wo sie aufeinander treffen. Ich verstehe nicht, warum ihr nicht klar ist, dass sie eine Grenze übertritt. Ich habe sie darauf angesprochen und sie empfand das als sehr beleidigend und sagte, dass Männer und Frauen Freunde sein können, auch wenn das manchen Leuten (mir) ein Dorn im Auge ist. Weiter wollte sie sich nicht dazu äußern.

Gefällt mir
6. Oktober um 15:27
In Antwort auf abcdefg1234567

Hallo zusammen,
dies ist mein erster Beitrag auf dieser Seite. Ich bin seit knapp zwei Jahren in einer Beziehung mit meinem Freund. Eine meiner besten Freundinnen ( J.) kenne ich nun seit etwa 7 Jahren und wir stehen uns nahe. Sie und mein Freund verstanden sich von Anfang an sehr gut. Er schlägt häufig vor, etwas mit ihr zu unternehmen.
Sie besucht ihn auch teilweise bevor ich zu Hause bin und wartet dann auf mich oder schaut so ab und zu vorbei, wenn sie weiß dass ich nicht da bin. In der Regel sagt sie mir aber vorher Bescheid.
Letztens war eine andere Freundin von mir  (D.) für eine Woche zu Besuch. Sie hat bei der Gelegenheit beide kennengelernt und äußerte mir gegenüber später Bedenken, dass diese sich etwas zu nahe stehen. Insbesondere weil sie sich auch zusammenschließen um gegen mich zu schießen - eigentlich im Spaß aber trotzdem stört es mich.
Ich habe nach der Abreise meiner Freundin D. meinen Freund mit den Bedenken konfrontiert und ihn gefragt ob sich etwas zwischen den beiden entwickelt hat. Er war sofort sehr bestürzt und fragte mich ob ich möchte, dass er den Kontakt zu ihr einschränkt. Ich habe das verneint aber sagte ihm dass ich mich trotzdem nicht ganz gut dabei fühle.
An einem Abend etwas später lästerten beide in meinem Beisein über die Ehe und wie unnötig es sei, zu heiraten. Mein Freund und ich haben schon oft über die Ehe gesprochen und er weiß, dass ich ihn gerne heiraten möchte. Deshalb fand ich diesen Austausch sehr verletzend. Mir gegenüber hatte er das vorher nicht geäußert - im Gegenteil: er sagte er möchte mich auch heiraten.
Heute hatte ich jetzt Besuch von zwei Freundinnen. Er kam von der Arbeit und es kam zur Sprache dass meine Freundin F. und ihr Freund in der kommenden Woche frei haben, so wie mein Freund auch. Also schlug ich vor, etwas zu unternehmen. Er sagte mir daraufhin, dass er sich mit J. zum Wandern verabredet hätte, also käme es darauf an, wann. Ich wusste überhaupt nichts davon und wurde auch nicht eingeplant.
Mein Freund ging dann einkaufen und meine Freundinnen äußerten sich dazu, dass sie das seltsam finden. Ich ebenfalls. Seit er vom einkaufen zurück ist kann ich nicht anders als mich komisch zu verhalten. Ich bin zittrig und muss mich sehr zügeln um nicht zu weinen. Ich habe ja diese Bedenken schon einmal angesprochen und trotzdem verabreden sie sich ohne mich und ich bekomme es nur zufällig mit. Er ist gerade besorgt um mich aber ich weiß nicht ob ich es nochmal ansprechen soll, oder die beiden machen lassen soll. Wenn sie mich betrügen wollen wird sie das ja kaum aufhalten. Sind die Bedenken gerechtfertigt? Was sollte ich tun?

Da ist auf jeden Fall was. Jeder weiß es, bloß du als betroffene natürlich als letzte. Die vearschen dich beide. Wenn du weg bist, machen sie es offiziell.  

Gefällt mir