Home / Forum / Liebe & Beziehung / Muss ich Gewissensbisse haben?

Muss ich Gewissensbisse haben?

28. Oktober 2011 um 17:35

Hi alle zusammen,

bin ganz neu hier und brauch dringend ein paar Ratschläge

Ganz kurz zur Situation:

Ich arbeite seit 6 Jahren als Prokurist in einem mittelständischen Unternehmen und der Job nimmt viel Zeit in Anspruch und kostet einen Haufen Energie.

Meine Frau und ich haben zwei wirklich süße Kinder im Alter von 5-9 Jahren, meine Frau führt den Haushalt während ich das Geld für unsere kleine Familie verdiene.

Jetzt mein Problem:

Ich habe vor ca 1,5 Jahren im Rahmen einer Werksbesichtigung eines Zulieferers eine dort beschäftigte Vertriebsassistentin kennen gelernt. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und wie es dann so läuft auch die Handynummern ausgetauscht.
Ein wenig SMS-Kontakt, das erste Treffen unter vier Augen ließ nicht lange auf sich warten
Das Treffen war wunderschön, ich habe mich nie zuvor von einer Frau so verstanden gefühlt und konnte so offen über meine Gefühle und Empfindungen sprechen!!! Was soll ich sagen, ich konnte mich einfach total fallenlassen

Auf jeden Fall läuft die ganze Sache seitdem so und wir sehen uns so oft es sich einrichten lässt.
Auch der Sex ist klasse, wir harmonieren total auf einer gemeinsamen Empfindungsebene.

Sie ist auch verheiratet, und scheint im Gegensatz zu mir in ihrer Ehe nicht ganz so glücklich zu sein, aber das interressiert mich nicht, da ich nicht vorhabe meine Ehefrau und meine Kinder für sie zu verlassen. Versteht mich nicht falsch, ich finde diese Frau echt klasse, aber dennoch.

Was mich monentan ins Grübeln bringt, ist dass ich meine Frau über alles liebe und auch ein guter Vater für meine Kinder sein will.
Ich könnte es mir niemals verzeihen, wenn meine Frau davon Wind bekommen würde, da ich glaube, dass es ihre Gefühle verletzen könnte und das will ich nicht.
Da ich wie gesagt meine Frau über alles liebe, sie auch alles für mich tut, also quasi die perfekte Frau ist, sehe ich mich in der vollen Verantwortung dafür Sorge zu tragen, dass unsere Ehe weiterhin blüht und gedeiht

Da ich mir aber Sorgen mache, dass meine Frau trotz aller Vorsichtsmaßnahmen (Handy für meine Affaire was ich nur auf Arbeit verwahre, SMS nur während der Arbeit, also alles abgeschottet von meinem Eheleben) irgendwie dahinter kommen könnte hier meine Frage:

Mach ich mir zu unrecht sorgen oder sollte ich noch vorsichtiger vorgehen? Nur als kurzer Hinweis für alle die mir antworten: Ich liebe meine Frau und meine Kinder, dennoch kommt eine Beendigung meiner Affaire die mir so viel Erfüllung gibt für mich nicht in Frage.

Danke für alle Antworten

Mehr lesen

3. November 2011 um 13:37

Nee oder,
Wie bist du denn drauf , duuuuuuuu sprichst von Liebe ,
Wenn du sie wirklich lieben würdest , hättest du daß nicht getan . Männer gibts die gibts gar nicht . Du tust mir leid ,
Und deine liebe Frau die dich bekocht dir wäscht und und und ,wird so verarscht von dir , mir fehlen die worte .Dein charakter ist dir in die hose gerutscht....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2011 um 15:55

Das einzige,
was an Deinem Beitrag auf einen Rest Menschlichkeit schließen lässt, ist Deine Frage nach den Gewissensbissen.

Im Hinterkopf hast Du doch nur eins: Die wirtschaftliche Abhängigkeit Deiner Frau und Deiner Kinder. Für den Worstcase hast Du Dir doch bereits zurecht gelegt, wie Du Deine Frau in den Griff kriegen würdest. Indem Du ihr die Pistole auf die Brust setzt und ihr vorrechnest, wieviel schlechter das Leben - auch für die Kinder - ohne Dich laufen würde, Unterhalt hin oder her.

Deine ganze Erfüllung aus Deiner Affäre baut auf dem Machtgefälle auf. Du missbrauchst die besondere Verantwortung als Ernährer der Familie und lässt den schlimmsten Albtraum Deiner Frau wahr werden. Und glaube nicht, dass sie nicht merkt, wie Du mehr und mehr Energie von Deiner Familie abziehst. Überprüf Dich mal, ob Du schon angefangen hast, Deine Frau mit Vorwürfen auf Distanz zu halten und mit Ausreden Zeit zu schinden. Das Leben Deiner Frau verschlechtert sich und sie kann sich nicht helfen, weil Du sie dumm hältst. Das ist Puppenspielerei mit einem Menschen, von dem Du Dich munter weiterversorgen lässt. Ein Mensch, der Dir sein Wohlergehen und das Eurer Kinder anvertraut hat.

Denk doch auch mal an die beschissenen Zukunftschancen Deiner Kinder als Scheidungswaisen, die ihr restliches Leben in Konkurrenz zu den Kindern aus intakten Familien bestehen müssen. Da summieren sich die Defizite.

Das ist einfach menschlich auf unterster Stufe. Wenn Du diese Affäre wirklich genießen kannst, muss Deine Persönlichkeit gespalten sein.

Deshalb drück Dich nicht länger. Gib Deiner Frau wenigstens einen Hinweis darauf, dass Du mit der Familie allein unglücklich bist. Denk endlich über die Ursachen nach. Fang an, mit ihr über Grundsätzliches zu sprechen, so dass sie überhaupt entscheidungsfähig wird. Ihr Leben ist nicht weniger wert als Deins!!!

Als Familienvater versagst Du auf ganzer Linie, wenn Du nicht mal den Mut hast, Dich mit Dir selbst auseinander zu setzen. Niemand kann Dich hindern, eine neue Beziehung einzugehen. Aber das Fremde HEIMLICH in die Familie zu lassen und diese allmählich von innen zu zersetzen, ist das Allerletzte. Werde erwachsen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 22:25

Vielen Dank
an alle, die hier gutgemeinte Ratschläge vorgebracht haben

Trotz aller Denkanstöße in Richtung "beende die Affäre oder deine Ehe" usw. werde ich weder meine erste oder meine zweite Beziehung beenden, da ich wie bereits beschrieben, keine diesen beiden tollen Frauen in meinem Leben missen möchte oder könnte. Sie ergänzen sich (ohne sich überhaupt zu kennen!!!) nahezu perfekt und machen mein Leben dadurch soviel reicher
Obwohl ich meine Vorsichtsmaßnahmen noch weiter verstärkt habe, bitte ich um ergänzende Tipps

Nur ein kurzes Wort an alle, die meinen sich hier über mich und mein Leben auslassen zu müssen:

Zum Glück sind hier scheinbar die vernünftigen Menschen, die einem weiter helfen wollen, in der Überzahl und nicht ihr!!!
Dennoch nur zum Verständniss:

Ich habe mich hier offenbart um Anregungen und Ratschläge zu bekommen, nicht um von irgendwem über mich Gericht halten zu lassen
Also bitte: Solltet ihr was beizutragen haben, was mir weiterhilft immer her damit. Alle zweckfreien, oder sinnentleerten Kommentare, nur um etwas gesagt zu haben verbitte ich mir

Mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2011 um 11:04
In Antwort auf rimi_12720511

Vielen Dank
an alle, die hier gutgemeinte Ratschläge vorgebracht haben

Trotz aller Denkanstöße in Richtung "beende die Affäre oder deine Ehe" usw. werde ich weder meine erste oder meine zweite Beziehung beenden, da ich wie bereits beschrieben, keine diesen beiden tollen Frauen in meinem Leben missen möchte oder könnte. Sie ergänzen sich (ohne sich überhaupt zu kennen!!!) nahezu perfekt und machen mein Leben dadurch soviel reicher
Obwohl ich meine Vorsichtsmaßnahmen noch weiter verstärkt habe, bitte ich um ergänzende Tipps

Nur ein kurzes Wort an alle, die meinen sich hier über mich und mein Leben auslassen zu müssen:

Zum Glück sind hier scheinbar die vernünftigen Menschen, die einem weiter helfen wollen, in der Überzahl und nicht ihr!!!
Dennoch nur zum Verständniss:

Ich habe mich hier offenbart um Anregungen und Ratschläge zu bekommen, nicht um von irgendwem über mich Gericht halten zu lassen
Also bitte: Solltet ihr was beizutragen haben, was mir weiterhilft immer her damit. Alle zweckfreien, oder sinnentleerten Kommentare, nur um etwas gesagt zu haben verbitte ich mir

Mfg

Ganz toll!
aber trotz aller Vorsichtsmassnahmen wird deine Frau über kurz oder lang misstrauisch werden oder die Geliebte wird Ansprüche stellen und die Trennung von deiner Frau fordern.

wenn du es nicht ertragen kannst, dass du hier angegriffen wirst, solltest du schleunigst das Weite suchen. Denn dein Verhalten ist einfach nur Scheisse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 9:17

@lea7752
er wird Fehler machen, da kann er noch so vorsichtig sein!! Wie hier schon geschrieben wurde, er muss Zeit für seine Geliebte haben, denn sonst wird diese dann auch mit der Zeit ungemütlich. Genau da beginnen die Ehefrauen misstrauisch zu werden.

Es wird der Zufall kommen und seine ganz Welt wird in kleine Stücken zusammenbrechen.

auch ich habe meinen Mann betrogen ja, und ja ich habe meine Affäre genossen, aber auch ich bin auf dem Boden der Tatsachen angekommen und habe gemerkt, wie viel Schmerz eine Affäre dem Ehepartner zufügen kann. Und ich dachte übrigens auch, ich sei übervorsichtig, aber nur ein klitzekleiner Fehler brachte eine Lawine zum Ausbruch, die kaum aufzuhalten war!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 11:48
In Antwort auf rimi_12720511

Vielen Dank
an alle, die hier gutgemeinte Ratschläge vorgebracht haben

Trotz aller Denkanstöße in Richtung "beende die Affäre oder deine Ehe" usw. werde ich weder meine erste oder meine zweite Beziehung beenden, da ich wie bereits beschrieben, keine diesen beiden tollen Frauen in meinem Leben missen möchte oder könnte. Sie ergänzen sich (ohne sich überhaupt zu kennen!!!) nahezu perfekt und machen mein Leben dadurch soviel reicher
Obwohl ich meine Vorsichtsmaßnahmen noch weiter verstärkt habe, bitte ich um ergänzende Tipps

Nur ein kurzes Wort an alle, die meinen sich hier über mich und mein Leben auslassen zu müssen:

Zum Glück sind hier scheinbar die vernünftigen Menschen, die einem weiter helfen wollen, in der Überzahl und nicht ihr!!!
Dennoch nur zum Verständniss:

Ich habe mich hier offenbart um Anregungen und Ratschläge zu bekommen, nicht um von irgendwem über mich Gericht halten zu lassen
Also bitte: Solltet ihr was beizutragen haben, was mir weiterhilft immer her damit. Alle zweckfreien, oder sinnentleerten Kommentare, nur um etwas gesagt zu haben verbitte ich mir

Mfg

Wie gesagt, dass Du hier im Forum
surfst und Deine Geschichte (die nur ein kleiner Ausschnitt der Wahrheit sein kann) schreibst, verrät zumindest, dass Du ein Problem mit Dir herumträgst. Jeder der nach dem Thema Untreue sucht, sucht für sich selbst nach Antworten für die Bewältigung eines moralischen Problems. Wer hier herumsurft sucht nach Orientierung für eines der schwierigsten Probleme im Leben. Niemand ist "freiwillig" hier, sondern alle saugen die Sichtweisen anderer auf, um für sich darüber nachzudenken. Jeder spürt, dass man wohl ein sorgenfreieres Leben hätte, wenn man sich nie auf die Suche nach so einem Forum gemacht hätte.

Es mag sein, dass Du vordergründig nach "Vorsichtsmaßnahmen" suchst. Aber was verrät das über Dich? Du führst ein offensichtlich sauber geordnetes Leben, in dem Du als Ernährer die Macht über Wohl und Wehe Deiner Familie hast. Ihr lebt das klassische Rollenbild mit der Frau zu Hause, bei dem Du (vermeintlich) sicher sein kannst, was sie wohl gerade macht, wo sie wohl gerade ist.

Und jetzt kommst Du hier noch an und willst weitere Maßnahmen ergreifen, um die möglichen Handlungsspielräume Deiner Frau gegenüber der Untreue weiter einzuschränken.

Für mich leidest Du unter einer Angststörung. Du hast einen Kontrollzwang aufgrund der Angst, Dein Leben könnte aus den Fugen geraten. Ich mutmaße mal, dass Du auch im Beruf ein pedantischer Perfektionist bist, der kaum eine spontane Entscheidung wagt, sondern alles unter Kontrolle haben muss.

Da liegen doch die Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 21:35
In Antwort auf kork_12084662

Ganz toll!
aber trotz aller Vorsichtsmassnahmen wird deine Frau über kurz oder lang misstrauisch werden oder die Geliebte wird Ansprüche stellen und die Trennung von deiner Frau fordern.

wenn du es nicht ertragen kannst, dass du hier angegriffen wirst, solltest du schleunigst das Weite suchen. Denn dein Verhalten ist einfach nur Scheisse

Ich muss mich etwas wundern
Und zwar über den Umstand, dass ich hier überhaupt Angriffen ausgesetzt werde

Wie bereits mehrmals erwähnt, ist dieser Thread nicht gedacht, um mir und möglicherweise auch Anderen, die sich in einer ähnlich prekären Lage wie ich befinden und sich alle Mühe geben, diese zum besten Wohle aller Beteiligten zu lenken, eine Dosis euerer falschen Pseudomoral einzuimpfen

Eins nicht nur an dich, liebe naive, sondern auch an alle anderen, die hier ständig meinen, einen zweckorientierten Thread missbrauchen zu müssen um ihrer eigenen, warum auch immer schlechten Laune Luft machen zu müssen:

IHR SEID ALLE KEIN STÜCK BESSER!!!

Ich halte jede Wette, dass die allermeisten von euch auch schon mal über eine Kollegin, oder einen Kollegen hinter dem Rücken gelästert haben, oder was auch sonst immer.
Und dieses Verhalten ist mindestens genau so falsch und intregant und hinterhältig, wie es mir hier ständig an den Kopf geworfen wird

Mit dem Unterschied, dass ich bemüht bin, jeden erdenklichen Schaden von meiner Frau und meinen Kindern abzuhalten, da ich sie über alles liebe.
Ich muss mir nicht vorhalten lassen, ein schlechter Vater zu sein, da IHR alle keine Ahnung davon habt wie ich mit meinen Kindern umgehe, wie viel Zeit ich mit ihnen verbringe und wie viel Herz ich in sie und die Beziehung zu ihnen stecke!!!!

Nochmal zu dir, immernochnaive:

Gerade von dir hätte ich mir statt plumper Vorhaltungen, die eh zu nichts führen und Beschimpfungen, ein wenig mehr Verständniss erwartet.
Gerade DU bewegst dich mit deiner Vorgeschichte in einem Glaßhaus, das zusätzlich auf sehr dünnem Eis steht... Da wär ich mit dem Sack voller Steine wirklich vorsichtig Weil selbst wenn du nicht damit wirfst, schwer genug wiegt er allemal!!!!!!!

In diesem Sinne:

An alle die hier ernsthaft mit mir diskutieren wollen, danke, für alle anderen:

Mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2011 um 9:02
In Antwort auf rimi_12720511

Ich muss mich etwas wundern
Und zwar über den Umstand, dass ich hier überhaupt Angriffen ausgesetzt werde

Wie bereits mehrmals erwähnt, ist dieser Thread nicht gedacht, um mir und möglicherweise auch Anderen, die sich in einer ähnlich prekären Lage wie ich befinden und sich alle Mühe geben, diese zum besten Wohle aller Beteiligten zu lenken, eine Dosis euerer falschen Pseudomoral einzuimpfen

Eins nicht nur an dich, liebe naive, sondern auch an alle anderen, die hier ständig meinen, einen zweckorientierten Thread missbrauchen zu müssen um ihrer eigenen, warum auch immer schlechten Laune Luft machen zu müssen:

IHR SEID ALLE KEIN STÜCK BESSER!!!

Ich halte jede Wette, dass die allermeisten von euch auch schon mal über eine Kollegin, oder einen Kollegen hinter dem Rücken gelästert haben, oder was auch sonst immer.
Und dieses Verhalten ist mindestens genau so falsch und intregant und hinterhältig, wie es mir hier ständig an den Kopf geworfen wird

Mit dem Unterschied, dass ich bemüht bin, jeden erdenklichen Schaden von meiner Frau und meinen Kindern abzuhalten, da ich sie über alles liebe.
Ich muss mir nicht vorhalten lassen, ein schlechter Vater zu sein, da IHR alle keine Ahnung davon habt wie ich mit meinen Kindern umgehe, wie viel Zeit ich mit ihnen verbringe und wie viel Herz ich in sie und die Beziehung zu ihnen stecke!!!!

Nochmal zu dir, immernochnaive:

Gerade von dir hätte ich mir statt plumper Vorhaltungen, die eh zu nichts führen und Beschimpfungen, ein wenig mehr Verständniss erwartet.
Gerade DU bewegst dich mit deiner Vorgeschichte in einem Glaßhaus, das zusätzlich auf sehr dünnem Eis steht... Da wär ich mit dem Sack voller Steine wirklich vorsichtig Weil selbst wenn du nicht damit wirfst, schwer genug wiegt er allemal!!!!!!!

In diesem Sinne:

An alle die hier ernsthaft mit mir diskutieren wollen, danke, für alle anderen:

Mfg

Oh Mann
Klar war ich nicht besser als du, da hast du schon recht, aber mittlerweile bin ich schlauer, glaub mir, ich dachte wirklich, ich sei vorsichtig und es ist aufgeflogen. Dauerte fast zwei Jahre und es waren verdammt harte zwei Jahr. Ich spürte immer und immer wieder mehr Misstrauen, mehr Enttäuschung bei meinem Mann. Und seine Augen werde ich wohl nie vergessen, als er mit dem Beweis vor mir stand und seine Vermutung wahr wurde. Ich werde nie vergessen, wie er in seinem Schmerz alles in der Wohnung zerstörte, was an eine glückliche Ehe erinnerte.

Ich habe meinem Mann sehr großen Schmerz zugefügt und wenn ich es rückgängig machen würde, glaub mir, ich würde vorher reinen Tisch machen. Mich vorher von ihm trennen, weil kein Mensch, den man angeblich liebt, es verdient hat, so behandelt und hintergangen zu werden!!

Jemanden, denn man aus tiefsten Herzen liebt, so wie du das hier allen glaubhaft machen willst, tut man nicht weh, hintergeht man nicht und betrügt man nicht. Nein, Mann ist glücklich und zufrieden.

Du kannst noch so vorsichtig sein, wer sagt dir, dass deine Affäre nicht mehr von dir will? Ganz plötzlich informiert sie deine Frau, dann stehst du vor einem Scherbenhaufen, der dann nicht mehr zu reparieren ist. Das Vertrauen von deiner Frau ist dahin und die Kinder verachten dich, weil du der Mutter viel Schmerz zugefügt hast.

Und eins unterscheidet mich massiv von dir: ich habe hier Rat gesucht, wie ich aus der Situation wieder rauskomme, nicht wie ich sie weiterlaufen lassen kann, damit mein Mann nichts davon merkt und ich habe mich von beiden getrennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2011 um 17:55

Lege die Karten auf den Tisch
Du solltest dir darüber klar werden was du möchtest. Sich von beiden Beziehungen die Rosien rauspicken ist der einfachste Weg. Du liebst deine Frau und holst dir deine Wünsche woanders. Was ist Liebe? Dein Sicherheitsgefühl ? Als Prokurist solltest du wissen das nur Fakten zählen. Sei ehrlich zu dir selber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 13:11

Mir gehts wie deiner Frau
Ich weiß seit dem 19.10. was mein Mann so nebenher wie du macht . Mir hats den Boden unter den Füßen weggezogen , hab 6kg abgenommen , hab nur noch geheult konnt nicht mehr schlafen . Du redest von Liebe - was glaubst du wies deiner Frau geht wenn sie es erfährt - denn daß ist nur eine Frage der zeit wann die Bombe platzt , ich hab meinen Mann des öfteren gefragt gibts ne andre in deinem Leben ? mann spürt es , aber mann weiß ja nichts man wird nur angelogen .
Auch du machst irgendwann einen Fehler und dann viel spaß beim rausreden , Hoffentlich verzeiht sie dir nicht , denn so wie du tickts - machst du es wieder . Es ist die Hölle glaub mir , hör auf damit und zieh die Notbremse - dürft ja kein Proplem sein duuuu liebst ja deine Frau ....
Daß ist daß was ich nicht versteh - mein Mann liebt mich auch und tut mir so was an - Neee du das ist nicht liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Es kommt keine Liebe zurück
Von: greer_11879224
neu
16. November 2011 um 9:07
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram