Home / Forum / Liebe & Beziehung / Muss ich die Kinder mögen ?

Muss ich die Kinder mögen ?

20. Januar 2015 um 10:57 Letzte Antwort: 2. Februar 2015 um 9:17

Alleine der Titel macht mir ein schlechtes Gewissen . Ich bin selbst Mutter und bis jetzt waren dir mich alle Kinder wunderbar . Noch nie hatte ich Kinder in meinem Umfeld , wo ich mir dachte : Oh Gott,sei still.
Ich bin sehr tolerant , geduldig, auch verspielt , Verständnis und um Himmels Willen : Kinder sind das Wertvollste überhaupt . Nicht nur meine . Alle Kinder . Jetzt kommt das große Aber :
Die zwei Kinder meiner Freundin sind die Brut der Hölle . 8 und 5 Jahre alt und ich ertappe mich immer wieder selbst dabei, wie ich innerlich zu kochen beginne , wenn sie ihre Show abziehen.
Die kleine schläft keine Nacht durch , weil sie mit 5 Jahren 3-5x alle aufweckt futsch lautes Rufen, sie will jetzt den Rücken gekratzt bekommen , sie schwitzt, sie hat Durst , sie kann ihre Decke nicht richten usw
Sie tyrannisiert die ganze Familie . Tagsüber aber will sie immer die Größe sein, bestimmen und anschaffen . Alles muss sich nach ihr richten und wenn nicht , erfindet sie Lügen, das sich die Balken biegen. Das Problem ist, dass keiner mehr länger als drei Stunden Tiefschlaf bekommt und jeder nur noch grantig ist . Da wäre ich bei mein Problem. Wenn ich ihre Stimme höre, bekomme ich Herzrasen . Ich werde nervös und ich habe das Gefühl dass ich sie nicht mehr hören kann.
Das hört sich sicher furchtbar an . Aber ich kann gegen diese Gefühle nichts.
Die Ältere ist der Chef daheim. Sie bestimmt was gekocht wird, was im Fernseher geschaut wird, wann ihre Mutter ins Bett geht ( wenn die Mutter unten noch tv schauen will, kommt sie im 20 Minuten Takt runter und nervt ), sie entscheidet ob Freunde von ihr hier übernachten . ( natürlich gibt es dann bis 23:00. Zirkus ). Auf andere, die schon schlafen , wird keine Rücksicht genommen .
Jetzt zur Mutter : Ich habe sie schon sehr oft darauf angesprochen , ganz ruhig und freundlich darauf hingewiesen, dass manches Benehmen untragbar ist und ich natürlich zunehmend merke, dass auch meine Tochter ( ebenfalls 5) beginnt unter dieser Herrschaft zu leiden .
Denn wenn den Mädchen langweilig ist, darf meine Tochter mit spielen und in ihr Zimmer , wenn aber nicht - dann wird sie systematisch geärgert . Ganz schlimm ist es wenn sie Besuch von anderen Kids haben. Da sind sie zu meiner Tochter richtig ekelhaft .
Ja, mittlerweile ( auch wenn jetzt viele Wettern werden) kann ich diese Kinder micjt mehr ausstehen .

Mehr lesen

20. Januar 2015 um 11:48

Danke
Ja, die Mutter vertragt abspult keine Kritik , auch wenn sie noch so freundschaftlich gemeint ist . Mittlerweile merkt sie natürlich auch dass ich nicht mehr so viel mit den Kids machen will, weil es wirklich nur noch anstrengend ist. Meine Tochter wehrt sich schon , aber wenn die beiden zusammen halten , hat sie keine Chance . Ein Beispiel :
Die 8 jährige klopft mit einem Bleistift minutenlang auf dem Boden, bis ich sage: Was ist das ? Wer macht das ? Beide rufen automatisch den Namenwiner Tochter .
Ich gehe rauf und frage, was sie macht . Sie schaut mich fragend an . Sie war es gar nicht . Wenn ich nicht rauf gehe um zu schauen, was bzw wer das ist, bekommt meine Tochter wieder Schimpfer und die weiß nicht mal wofür . Und die Mutter : Sagt kein Wort oder verharmlost alles .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2015 um 12:05

Naja
du hast es bis jetzt auf die freundliche Weise bei deiner Freundin versucht und es hat nicht funktioniert - dann kommt jetzt die harte Tour. Fände ich zumindest bei so einem Benehmen durchaus auch wichtig.

Ich will jetzt nicht sagen, dass ich nicht verwöhnt wurde als Kind, ich bin da extrem verwöhnt worden, aber so etwas hätte ich mir im Traum nicht erlaubt! Rede mit deiner Freundin, dass sie ihre verzogenen Gören (klingt jetzt hart, aber ich würde jetzt schon sehr hart an die Sache rangehen) in den Griff bekommen soll, da du dich ansonsten mit deiner Tochter vor den Kindern fernhälst, da du deine Tochter schützen musst und das einfach Mobbing ist.

Noch ist es nicht zu spät in der Erziehung zu schwenken, aber die Kinder werden es mit so einer Erziehung sicher nicht leichter haben im Leben, deine Freundin erschwert ihren Kindern damit sogar viel und das muss ihr mal bewusst sein.

Und wenn ihr zusammen wohnt (ist mir nicht 100% klar) würde ich wirklich erstmal über einen Auszug nachdenken, denn das ist alles nicht gut für deine Tochter, die leidet da ja einfach nur drunter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2015 um 12:27
In Antwort auf rundp

Naja
du hast es bis jetzt auf die freundliche Weise bei deiner Freundin versucht und es hat nicht funktioniert - dann kommt jetzt die harte Tour. Fände ich zumindest bei so einem Benehmen durchaus auch wichtig.

Ich will jetzt nicht sagen, dass ich nicht verwöhnt wurde als Kind, ich bin da extrem verwöhnt worden, aber so etwas hätte ich mir im Traum nicht erlaubt! Rede mit deiner Freundin, dass sie ihre verzogenen Gören (klingt jetzt hart, aber ich würde jetzt schon sehr hart an die Sache rangehen) in den Griff bekommen soll, da du dich ansonsten mit deiner Tochter vor den Kindern fernhälst, da du deine Tochter schützen musst und das einfach Mobbing ist.

Noch ist es nicht zu spät in der Erziehung zu schwenken, aber die Kinder werden es mit so einer Erziehung sicher nicht leichter haben im Leben, deine Freundin erschwert ihren Kindern damit sogar viel und das muss ihr mal bewusst sein.

Und wenn ihr zusammen wohnt (ist mir nicht 100% klar) würde ich wirklich erstmal über einen Auszug nachdenken, denn das ist alles nicht gut für deine Tochter, die leidet da ja einfach nur drunter.

Danke
Natürlich können die Kinder so gesehen nichts dafür . Und ich sag ja- ich bin ja selbst Mutter und meine Tochter ist bei Gott kein Engel. Auch sie kann es anständig . Wie jedes Kind . Aber die Mutter nörgelt an allen ändern Kids herum. Die eine ist zu dick, die andere hässlich, das eine kann nicht anständig essen, das Kid ihrer Schwägerin lügt und nervt nur usw .
Nach und nach komme ich aber drauf, dass sie in den Spiegel schaut und ihre Kinder beschreibt . Auch hatten wir deshalb schon oft Krach. Ich habe nie , aber absolut nie die Kinder spüren lassen dass ich so negative GEFÜHLE habe . War auch immer fair, wenn zb meine Tochter mal ein unangebrachtes Benehmen an den Tag legt . Aber ihre Kinder werden in den Himmel gehoben und die Kinder merken das natürlich . Den ganzen Tag geht es nur : schau, Mama, die .... ( Namen meiner Tochter) nimmt sich noch ein Zuckerl , schau, sie hat da hingegriffen, schau, sie hat schon wieder Brösel gemacht , ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2015 um 13:25
In Antwort auf drops751

Danke
Natürlich können die Kinder so gesehen nichts dafür . Und ich sag ja- ich bin ja selbst Mutter und meine Tochter ist bei Gott kein Engel. Auch sie kann es anständig . Wie jedes Kind . Aber die Mutter nörgelt an allen ändern Kids herum. Die eine ist zu dick, die andere hässlich, das eine kann nicht anständig essen, das Kid ihrer Schwägerin lügt und nervt nur usw .
Nach und nach komme ich aber drauf, dass sie in den Spiegel schaut und ihre Kinder beschreibt . Auch hatten wir deshalb schon oft Krach. Ich habe nie , aber absolut nie die Kinder spüren lassen dass ich so negative GEFÜHLE habe . War auch immer fair, wenn zb meine Tochter mal ein unangebrachtes Benehmen an den Tag legt . Aber ihre Kinder werden in den Himmel gehoben und die Kinder merken das natürlich . Den ganzen Tag geht es nur : schau, Mama, die .... ( Namen meiner Tochter) nimmt sich noch ein Zuckerl , schau, sie hat da hingegriffen, schau, sie hat schon wieder Brösel gemacht , ....

Und genau da
solltst du die Grenze ziehen. Wenn sie in Zukunft an DEINEM Kind rumnörgelt, dann sollte sie die Fairness besitzen, dass du auch an IHREN Kindern rumnörgeln darf, ansonsten hat sie sich auch nicht in deine Erziehung einzumische. Punkt, aus.
Scheint so, als müsste man der Mutter auch richtig Grenzen ziehen, weil sie die nicht wirklich sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2015 um 13:52

Unfassbar
wie sehr manche Menschen ihre Kinder verziehen
Die tun denen damit doch keinen Gefallen - im Gegenteil!
Die bekommen nur Schwierigkeiten durch sowas. Soziale Inkompetenz, Probleme in der Schule, Probleme später im Arbeitsleben usw usf

Ich war immer der Meinung verwöhnt zu sein, aber bei uns hiess es immer, dass wir nur einen Fernseher bekommen, wenn wir ihn uns selber kaufen. Und für unser Taschengeld mussten wir auch Aufgaben erfüllen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2015 um 14:48

Man muss nicht alle Kinder mögen!!!
Ich hatte auch mal so eine Bekannte mit einer ganz widerlichen Tochter man kann es einfach nicht anders bezeichnen

Meine Kinder sind eigentlich zu jedem nett, aber dieses Mädchen konnten sie irgendwann nicht mehr leiden und haben immer gefragt wenn die Bekannte zu besuch kommen wollte ob sie nicht ihr Kind zu Hause lassen kann, da es immer ärger gab wenn dieses Kind dabei war.

Ohne irgend ein Gefühl hat dieses Mädchen drauf gekloppt wenn es nicht nach ihrem Willen ging. An dauernd ging irgend was zu Bruch und immer waren es die anderen. Dieses Mädchen hat mit nur 6 Jahren einem dreckig ins Gesicht gelogen und andere in die Pfanne gehauen. Wenn ihr irgendwas gefiel steckte sie es sich einfach ein. Die Mutter fand schon einiges an Barbiepuppen die sie meinen Kindern einfach entwendet hatte. Meine Kleine hat sie damals in den Kleiderschrank gesperrt einfach so zum Spaß und ergötzte sich daran wie mein Kind immer panischer anfing zu schreien. Mein jüngste Tochter war damals zwei Jahre alt.

Die Mutter selbst war oft sehr verzweifelt, sie konnte machen was sie wollte und sie gab sich wirklich sehr viel Mühe bei der Erziehung, ging in Vereine damit das Kind besser mit anderen zurecht kommt, es half nicht. Sie nahm auch gerne Ratschläge von anderen an, es brachte nichts. Das Kind ist mittlerweile auf einer Schule für Schwererziehbare und Verhaltensgestörte Kinder.

Ich sehe sie auch nur noch selten, man ist nicht im Streit auseinander gegangen aber ich denke wenn ihr Kind nicht so gewesen wäre, dann hätte man heute noch richtigen Kontakt.

Auch wenn es immer wieder Leute gibt, die das Gegenteil Behaupten, ich denke schon, dass es Menschen gibt die von an fang an etwas boshaftes an sich haben und das hat nicht immer was mit der Erziehung zutun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 10:56

Tz!
Vielleicht ist das für dich eine Lösung , aber sowas ist absolut tabu! Kinder schlägt man nicht , auch nicht " leicht"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 11:01

Stimmt!
Die Kinder sind ja nur Produkt ihrer Erziehung !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 11:09

Beziehung !
Wir sind seit 1,5 Jahren ein paar und wohnen quasi nebeneinander ! Zusammenziehen kommt nicht in Frage, da ich sehe dass es absolut die Hölle ist. Wenn wir alleine sind, läuft alles wunderbar, sind die Kinder dabei, ist jeder nur gereizt. Ich bin der Meinung dass man Mamas nur mit Anhang bekommt, das ist ja bei mir auch so. Und ich habe mich immer sehr bemüht . Anfangs klappte es ja und ich fand die Kinder süß und ich mache ja absolut keinen Unterschied . Ich behandle alle Kinder gleich wenn sie bei mir sind , aber nach und nach merke ich , dass ich mit meinem Verständnis am Ende bin und wie gesagt , ich kann sie manchmal nicht mal mehr anschauen . Allein ihr Gesichtsausdruck wenn sie etwas wollen oder der Ton den sie anschlagen . Da zieht sich alles in mir zusammen. Meine Tochter probiert natürlich auch schon die gleiche Masche und das stell ich ihr jedesmal sofort ab. Sie darf dann in ihrem Zimmer nachdenken, wie man sich benehmen soll bzw dass man mit 5 Jahren gewisse Dinge nicht zu entscheiden hat.
Ein Beispiel : Die kleine hat gerade Bronchitis , waren beim Arzt, Antibiotika und Hustensaft . Ums Verrecken nimmt sie das nicht ein. Weil : Ihr schmeckt das nicht und dann muss sie nicht . Bevor sie sich übergibt . Nun ja , mein Einwand war natürlich : Ein Kind entscheidet nicht , welche Medikamente naotwendig sind und ich habe ihr dann angedroht , wenn sie dass jedesmal ausspuckt, wird es noch schlimmer und dann muss sie ins Krankenhaus . Na das war ein stundenlanges Geschrei und eine böse Mutter , weil wie kann ich ihrem Kind so eine Angst einjagen ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 11:12

Stimmt
Das Schlimme ist ja, dass viele im Freundeskreis das gleiche Problem sehen. Jeder tuschelt mit vorgehaltener Hand . Aber keiner traut es sich aussprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 11:13

Beziehung
Seit 1,5 Jahren sind wir in einer Beziehung . Sie ist geschieden, der Vater kümmert sich nicht und ich habe praktisch diese Rolle übernommen. Aber mir war nicht bewusst, wie schwer das sein würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 11:15

Auf keinen Fall !
Würde ich merken dass mein Partner meine Kinder nicht mag, wäre es vorbei. Aber so einfach ist es halt nicht ! Ich nehme schon jede Nacht Schlaftabletten damit ich schlafen kann weil die Kinder nachts immer fordern. Rücken kratzen, trinken, Bussi geben, cd anhören. .... Die Nacht ist zum Schlafen da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 11:17
In Antwort auf rahat_12824849

Man muss nicht alle Kinder mögen!!!
Ich hatte auch mal so eine Bekannte mit einer ganz widerlichen Tochter man kann es einfach nicht anders bezeichnen

Meine Kinder sind eigentlich zu jedem nett, aber dieses Mädchen konnten sie irgendwann nicht mehr leiden und haben immer gefragt wenn die Bekannte zu besuch kommen wollte ob sie nicht ihr Kind zu Hause lassen kann, da es immer ärger gab wenn dieses Kind dabei war.

Ohne irgend ein Gefühl hat dieses Mädchen drauf gekloppt wenn es nicht nach ihrem Willen ging. An dauernd ging irgend was zu Bruch und immer waren es die anderen. Dieses Mädchen hat mit nur 6 Jahren einem dreckig ins Gesicht gelogen und andere in die Pfanne gehauen. Wenn ihr irgendwas gefiel steckte sie es sich einfach ein. Die Mutter fand schon einiges an Barbiepuppen die sie meinen Kindern einfach entwendet hatte. Meine Kleine hat sie damals in den Kleiderschrank gesperrt einfach so zum Spaß und ergötzte sich daran wie mein Kind immer panischer anfing zu schreien. Mein jüngste Tochter war damals zwei Jahre alt.

Die Mutter selbst war oft sehr verzweifelt, sie konnte machen was sie wollte und sie gab sich wirklich sehr viel Mühe bei der Erziehung, ging in Vereine damit das Kind besser mit anderen zurecht kommt, es half nicht. Sie nahm auch gerne Ratschläge von anderen an, es brachte nichts. Das Kind ist mittlerweile auf einer Schule für Schwererziehbare und Verhaltensgestörte Kinder.

Ich sehe sie auch nur noch selten, man ist nicht im Streit auseinander gegangen aber ich denke wenn ihr Kind nicht so gewesen wäre, dann hätte man heute noch richtigen Kontakt.

Auch wenn es immer wieder Leute gibt, die das Gegenteil Behaupten, ich denke schon, dass es Menschen gibt die von an fang an etwas boshaftes an sich haben und das hat nicht immer was mit der Erziehung zutun.

Muhsam
So wie du das beschreibst, sind diese Kinder auch ! Keiner darf mehr als sie selbst haben. Ganz egal worum es geht ! Sogar beim Essen zahlen sie die Hörnchen ab .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 11:28

Vielleicht
Ich sehe das nicht so. Was fehlt ist Konsequenz und die Tatsache dass diese Kinder nicht der Weltmittelpunkt sind .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 11:33
In Antwort auf rundp

Unfassbar
wie sehr manche Menschen ihre Kinder verziehen
Die tun denen damit doch keinen Gefallen - im Gegenteil!
Die bekommen nur Schwierigkeiten durch sowas. Soziale Inkompetenz, Probleme in der Schule, Probleme später im Arbeitsleben usw usf

Ich war immer der Meinung verwöhnt zu sein, aber bei uns hiess es immer, dass wir nur einen Fernseher bekommen, wenn wir ihn uns selber kaufen. Und für unser Taschengeld mussten wir auch Aufgaben erfüllen...

Genau!
Meine Tochter ist fünf und schaut während der Woche gar kein Fernsehen . Und sie bekommt auch nicht immer . Weihnachten ud Geburtstag wird auch in Grenzen gehalten. Nicht nir weil es ja nicht immer leistbar ist , sondern auch wenn sie nicht immer alles haben muss . Da geht es nicht nur ums Geld . Sie müssen lernen dass man nicht immer haben haben haben kann. Dass man gewisse Dinge eben nicht beikommt . Aber die beiden wollen und Mama fährt gleich holen . Und egal was . Spielsachen , Gewand, Nascherei. Bekommen andere mal etwas ( meine Tochter zb bekam neue Stiefel , weil ihre kaputt gingen) , mussten sie auch neue haben . Aber das nicht meist nicht die Kinder sondern die Mutter genauo, denn es kann nicht sein dass jemand etwas hat was ihre nicht haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 12:03

Da könntest du recht haben
Ich denke auch oft darüber nach, warum Kinder so verdorben und bösartig sein können . Wie sie auf die eine oder andere Weise Dinge tun, über die ein " normales Kind " gar nicht nachdenkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 12:04

Nein,
Musst du nicht. Wir sind nicht in Nordkorea. Niemand muss jemanden oder etwas lieben.

Ich glaub, deine Freundin hat ein Problem. Sie verträgt keine Kritik, lobt ihre Kinder in den Himmel, bekommt aber mit, dass es sch** läuft. Viele Kinder, die in Behandlung wegen Aggressionen, Ängsten und anderen Auffälligkeiten in Behandlung sind, haben keine regeln und Grenzen zu Hause. Mütter sagen, das Kind gehe vor, sie müssen ihre Bedürfnisse zurück schrauben.
Fakt ist, gestresste und unglückliche Mütter machen mehr Erziehungsfehler. Und Eltern tragen die Verantwortung für ihre Kinder. Dazu gehört, Kinder nicht zu überfordern mit Entscheidungen, die sie noch nicht treffen können.
Hab auch bei 4 jährigem schon von Müttern gehört, er weiß was gut und gesund ist und muss sich selbst regulieren. Das Kind schaut stundenlang fern und isst Unmengen Süßigkeiten. Das grenzt an kindeswohlgefährdung.
Und ein Kind, was einem anderen Kind stücke rausbeisst, ist eine Gefahr für die Allgemeinheit.

Ich würd an deiner Stelle die Reißleine ziehen. Du und dein Nachwuchs habt keinen Kontakt mehr zu den Kindern. Fertig.
Wenn die Beziehung in die Brüche geht, ist das bitter. Aber wenn du die Kinder irgendwann mal anschreist oder sanktionierst, geht sie wohl auch in die Brüche..

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 15:03

Ja
daran habe ich auch schon gedacht.
Ich möchte auch nicht in der Haut der Mutter stecken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 15:12

Trenn dich doch von der Frau,...
die kinder sind ja anscheinend wie die mutter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2015 um 22:08

Wo sie
Recht hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2015 um 9:48

Falsch
Wenn du alle Beiträge liest,liest du auch dass meine Tochter es genau so kann , wie jedes Kind . Kein Kind benimmt sich immer . Aber es gibt ein Grundbenehmen . Man sagt danke und bitte , schlägt keine andern kinder , macht keine Sachen absichtlich kaputt, lacht nicht wenn andere sich verletzen oder aus angst schreien weil man jemanden ins dunkle Zimmer sperrt , man schädigt keinen anderen mit Absicht .
Ja- so gesehen ist meine Tochter ein Engel . Denn sie ist wie es für 5 jährige normal ist bockig , stur , usw , aber sie würde nicht mit Absicht andere Kinder verletzen .
Brut der Hölle ist darauf bezogen , dass sie sich auch so benehmen. Ständig böse und hinterfotzig. Kinder sollten so nicht sein . Es reicht wenn es viele Erwachsene sind , mit 5 und 8 ist es schlimm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2015 um 14:59

Verhalten
Mag sein, dass auch Eifersucht eine Rolle spielt . Was allerdings dagegen spricht ist, dass die Kinder ja nicht nur zu mir/ uns so sind , auch der Tante, Onkel, Oma, Cousine, Oma , .... gegenüber benehmen sie sich gleich. Dass es Eifersucht sein kann und die Angst, ich nehme die Mama weg, war schon lange ein Gedanke , worauf ich immer Rücksicht nahm . Aber sie sind zu jedem so, darum meine ich, dass es nicht daran liegt .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2015 um 15:02

Nicht nur zu uns
Sie benehmen sich allen gegenüber so. Ganz gleich wer das ist . Anfangs dachte ich an Eifersucht , aber wenn sie sich auch den Nachbarn, anderer verwanschaft gegenüber so benehmen , wird's wohl nicht daran liegen.
Selbst im Kindergarten haben die Kinder Angst vor der kleinen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2015 um 15:11

Beziehung
Unterschlagen ist nicht korrekt . Ich war , als ich meine Frage stellte, ziemlich verzweifelt !
Denke nicht, ich wäre ein kinderhassendes Monster . Nein, bin ich nicht . Ich halte mich für einen verständnisvollen Menschen, ich habe mir viele Gedanken gemacht und immer offen auf alles zu gegangen . Natürlich war das Thema Eifersucht unter den vielen Gedanken . Aber die Kinder sind nicht nur zu mir so oder meiner Tochter . Kla- vermehrt, weil wir da sind . Aber sie sind auch zur Mutter so, Oma, anderen Kids, Cousinen , Tanten . Jeder meidet sie , weil es keiner aushaltet . Das ist schade . Deshalb ist " meine Mama gehört nur mir" für mich kein Thema. Bsp: die Mutter ist krank . Grippe.
" Mama , ich will trinken "
" Lass Mama schlafen , sie hat Fieber "
Nein, sie soll jetzt aufstehen und mir das Trinken kaufen , worauf ich JETZT Lust habe"
Das Kind ist fast 9 Jahre . Ist das notwendig ? Und denke nicht dass es damit getan war !
Eine ganze Stunde "Mama Mama Mama Mama"
Nein, keine Ahnung WAS schief läuft , aber sicher keine Eifersucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2015 um 15:21

Konflikt
Möglich dass Konflikte im Laufe der Zeit entstanden sind. Mittlerweile ziehe ich mich zurück und bin ehrlich gesagt sehr dankbar wenn mal nix passiert .
Ich bin selbst Mutter , das heißt ich hatte ja auch vor ihr eine Beziehung und ich war immer bedacht dass Kinder - egal bei welchem Problem verschont werden .
Anfangs warnte mich jeder mit Worten wie " du traust dich was" oder " die haltest eh nicht lang aus"
Selbst ihre Ehe mit dem Vater der Kinder ging aus einen ähnlichen Grund kaputt .
Er arbeitete schwer , Schichtarbeit , war eigentlich ein anständiger Kerl ,aber war er dahrim , durfte er nicht schlafen, kein Fernsehen ohne Disney, er durfte nicht auf dem Platz sitzen wo er wollte sondern die Kinder bestimmten , Eheleben gab es keines, da die Kinder im Elternbett eingezogen waren und die 200 Stofftiere wichtig waren. Da musste Papa draußen schlafen ,...
Irgendwann sagte er stop . Ich bin Vater aber auch Mensch . Ein Schritt , den die Mutter nicht machen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2015 um 15:28

Wenig machen
Stimmt, ich habe 1,5 kehren versucht, das Beste daraus zu machen und ging oft an meine Grenzen und habe oft meinen eigenen Stolz vergessen. Jetzt bin ich soweit dass ich ihr gesagt habe dass ich das so nicht mehr mag . Ich habe Angst vor ihren Kids ( im übertragenen Sinn) .
So soll es nicht sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2015 um 15:31

Grenzen
Für die Kinder ist sie DAS MAMA.
Mama hat nicht Hunger zu haben
Mama hat nicht müde zu sein
Mama hat nicht krank zu sein
Was, Mama, du gehst heute ins Kino - ohne uns????
Na da haben wir gleich Bauchweh und wenn Mama dann den Kinoabend absagt, grinsen wir und fragen mit Dackelblick " darf ich ein Eis" ?
Tja.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2015 um 16:27

Kinder können auch Lehrer sein,
sie lernen einem die bedingungslose Liebe.

Und das ist oft schwer, diese Liebe unter solchen Umständen noch zu geben und nicht auszurasten. Nun ja, aber in dem Alter sind sie noch nicht schuldfähig. Da fehlt einfach noch die Fähigkeit zur Selbstreflexion und die Empathie. Das heißt also, man muss sie richtig reflektieren und ihnen die Folgen ihres Verhaltens erklären und nicht etwa Strafen androhen. Strafe und Belohnung funktioniert bei Hunden gut, aber nicht bei Menschen, da hilft Aufmerksamkeit und Ignoranz.

Natürlich wollen Kinder in diesem Alter immer im Mittelpunkt stehen und die ganze Aufmerksamkeit für sich haben.

Das scheint ja eine ganz schön wilde zu sein, die deine Freundin da hat, wahrscheinlich wurde die Kleine auch zu sehr verwöhnt und verhätschelt von klein auf. Und dann ist klar, dass sie sich für die Königinnen halten, viele sagen ja auch: Meine Prinzessin. Das geht los, wenn sie mit einem halben Jahr merken, 'wenn ich schreie, springt die Mama', da muss man sie eben mal schreien lassen, ist gut für die Stimme. Wenn sie nach 20 min. nicht aufgehört hat, kann man ja immer noch kucken gehen.

Meine Empfehlung wäre das Kind richtig zu fordern, mit Musik, Malen, Sport, Tanzen, Klettern oder irgendwas, was ihr auch Spaß macht. Wo man sie loben kann, wenn sie was gut macht und sie merkt, dass auch sie etwas falsch machen kann. Und danach, viel kuscheln.

Meine Kinder werden mit 3 Jahren anfangen Kampfsport, Zweitsprache, Lesen, Zählen usw. zu lernen, je nachdem, wie schnell sie sind.

Kinder in dem Alter sollten noch nicht alleine spielen und sie sollten auch kein Fernsehen schauen, schon gar nicht alleine und GAR KEINE WERBUNG. Das ist die totale Reizüberflutung und davon werden sie so wild. Ich kenne das von meinem kleinen Bruder, der immer erstmal kampeln musste, nachdem er die Power-Rangers gesehen hatte, nur gut, dass ich da war und auch meinen Spaß dabei hatte, konnte ich meine Reflexe trainieren...

So ein Kleinkind KANN gar nicht wissen, was es essen will, was es anziehen will und was es überhaupt will, damit wird das Kind völlig überfordert und dann noch Werbung im Fernsehen...das kompensieren sie manchmal mit totaler Dominanz. Wie manche Erwachsene das auch tun, um ihre Ratlosigkeit zu überspielen...

Ignoranz ist dann das letzte Mittel. Ab auf die stille Treppe...aber NIEMALS einen Anflug von Inakzeptanz zeigen. Egal was sie tun, man muss es so nehmen, sonst kann man es nicht ändern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Januar 2015 um 17:28

Beziehung
Wir leben nicht zusammen , aber nebeneinander . Lesbisch - hm - schwer zu sagen . Da wir ja beide schon Kinder haben , uns ineinander verliebten , beide aber noch nie eine Frau hatten, weiß ich es nicht eindeutig .
Wir wollten eigentlich bald zusammen ziehen , aber unter diesen Umständen Word das wohl ein Desaster an allen Fronten und ich bin mir schon sehr unsicher ob ich das noch möchte . Sie hingegen drängt schon sehr , dass wir endlich zusammen ziehen. Ich frage mich aber wie das gehen soll und auch , ob sie nur einen zweiten braucht weil sie die Kinder selbst nicht mehr im Griff hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Januar 2015 um 19:27

Also tut mir leid
aber ich habe mir die Beiträge aus Oktober von dir angeschaut. Bereits damals hat man dir gesagt, dass diese Beziehung keine Zukunft hat. Damals nur anhand des Verhaltens deiner Partnerin.
Nun kommen die Kinder auch noch richtig erschwerend hinzu als Probleme. Und das scheinen unlösbare Probleme zu sein, da deine Partnerin diese Probleme nicht einzusehen scheint.

Also warum hälst du da weiterhin dran fest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2015 um 11:13
In Antwort auf rundp

Also tut mir leid
aber ich habe mir die Beiträge aus Oktober von dir angeschaut. Bereits damals hat man dir gesagt, dass diese Beziehung keine Zukunft hat. Damals nur anhand des Verhaltens deiner Partnerin.
Nun kommen die Kinder auch noch richtig erschwerend hinzu als Probleme. Und das scheinen unlösbare Probleme zu sein, da deine Partnerin diese Probleme nicht einzusehen scheint.

Also warum hälst du da weiterhin dran fest?

Du hast völlig recht .... leider
Jetzt ist es so, dass ich seit Donnerstag das Bett hüte- Grippe . Ich bin eigentlich selten so krank . Hohes Fieber und fühle mich wie ausgespuckt . Und jetzt ratet mal , wer sich um mich liebevoll kümmert- richtig - niemand!
Sie hatte Freitag schon was vor und heute Samstag mit ihrer Cousine etwas ausgemacht und ist stinksauer , weil ich gewagt habe zu sagen , dass ich krank bin und eigentlich nur ein Bett brauche. Ihre Reaktionen waren die , wie die ihrer Kinder :
Du willst mich nicht sehen, dann bleib wo du bist ,....
Keinen Tag war sie da, hat gefragt wie ich was mache mit Kind , kochen usw
Ich musste zu Fuß zum Arzt obwohl sie mit Auto daheim.
Letzte Woche hat es sie erwischt und ich bin jeden Tag hin und her gelaufen , habe jeden Tag mit gekocht, alle Kinder versorgt und sie mit.
BITTE SAGT MIR DOCH MAL EINER WAS MIT DIESEM MENSCHEN LOS IST!?
Wie kann man nur so sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2015 um 11:21
In Antwort auf drops751

Du hast völlig recht .... leider
Jetzt ist es so, dass ich seit Donnerstag das Bett hüte- Grippe . Ich bin eigentlich selten so krank . Hohes Fieber und fühle mich wie ausgespuckt . Und jetzt ratet mal , wer sich um mich liebevoll kümmert- richtig - niemand!
Sie hatte Freitag schon was vor und heute Samstag mit ihrer Cousine etwas ausgemacht und ist stinksauer , weil ich gewagt habe zu sagen , dass ich krank bin und eigentlich nur ein Bett brauche. Ihre Reaktionen waren die , wie die ihrer Kinder :
Du willst mich nicht sehen, dann bleib wo du bist ,....
Keinen Tag war sie da, hat gefragt wie ich was mache mit Kind , kochen usw
Ich musste zu Fuß zum Arzt obwohl sie mit Auto daheim.
Letzte Woche hat es sie erwischt und ich bin jeden Tag hin und her gelaufen , habe jeden Tag mit gekocht, alle Kinder versorgt und sie mit.
BITTE SAGT MIR DOCH MAL EINER WAS MIT DIESEM MENSCHEN LOS IST!?
Wie kann man nur so sein?

Es muss sich
halt alles um sie drehen. Deswegen ist si auch so beleidigt - es könnte sich nämlich einmal etwas nicht um sie drehen und das wäre natürlich schlimm!

Aber wenn du siehst, dass das so nicht funktioniert, warum machst du das weiter mit?

Gute Besserung wünsche ich dir in jedem Fall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2015 um 16:46
In Antwort auf rundp

Also tut mir leid
aber ich habe mir die Beiträge aus Oktober von dir angeschaut. Bereits damals hat man dir gesagt, dass diese Beziehung keine Zukunft hat. Damals nur anhand des Verhaltens deiner Partnerin.
Nun kommen die Kinder auch noch richtig erschwerend hinzu als Probleme. Und das scheinen unlösbare Probleme zu sein, da deine Partnerin diese Probleme nicht einzusehen scheint.

Also warum hälst du da weiterhin dran fest?

Beendet
Ich habe es beendet . Ich weiß nicht wie falsch es ist, da sie ja an Depressionen leidet , aber ich kann nicht mehr .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2015 um 17:05
In Antwort auf drops751

Beendet
Ich habe es beendet . Ich weiß nicht wie falsch es ist, da sie ja an Depressionen leidet , aber ich kann nicht mehr .

Aber
nur weil sie and Depression leidet muss sie dich ja nicht dauernd fertig machen und klein halten. Depressionen rechtfertigen nicht alles.
Und wenn sie es auf die Depression schiebt, dann ist das eine Ausrede und keine Begründung.

Ich wünsch dir Stärke und Glück für die Zukunft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2015 um 17:22
In Antwort auf rundp

Aber
nur weil sie and Depression leidet muss sie dich ja nicht dauernd fertig machen und klein halten. Depressionen rechtfertigen nicht alles.
Und wenn sie es auf die Depression schiebt, dann ist das eine Ausrede und keine Begründung.

Ich wünsch dir Stärke und Glück für die Zukunft!

Stimmt
Zu Beginn dachte ich diese Frau ist eine Psychopathin , bis ich zu der Annahme kam, dass ihr benehmen in manchen Situationen nicht normal ist. Man kann ja mal einen schlechten Tag haben . Aber ich sitze an meinen schlechten Tagen nicht weinend am Küchenboden mit dem Messer in der Hand . Also bin ich ab mit ihr zum psychosozialen Zentrum und bat dort um Hilfe . Sie würde mehrmals begutachtet und man meinte sie wäre manisch depressiv . Gut, ich stellte mich drauf ein, sie nahm Medikamente, besucht regelmäßig ihre Psychologin und ich war immer brav und hatte Verständnis .
Aber mittlerweile ist es so dass ich selbst schon denke , dass ich im burn Out bin und nicht mehr kann und wenn ich so weiter nahe bald mit ihr Tabletten schlucke .
Ich wünsche ihr nichts böses , aber einen Spiegel ! Kein Fernglas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Februar 2015 um 9:11

Hilfe
Widerwillig habe ich sie zum PSD geschleppt und ist da in psychiatrischer und psychologischer Hilfe. Ich konnte ihr nicht helfen bzw war ich am Ende mit mir selbst und fühlte mich ständig verantwortlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Februar 2015 um 9:17

....
genau das war mein Desaster . Für alles und jeden verantwortlich sein und mich ( und meine Kinder ) hinten anstellen . Da geht nicht . Sie lehnt jede Art von Hilfe ab und will nur mich in ihrer Nähe haben. Aber ich kann nicht mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam