Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Muss" ich das tun??

"Muss" ich das tun??

3. September 2007 um 14:03 Letzte Antwort: 6. September 2007 um 10:31

Hallo, und mal wieder habe ich den ein oder anderen Ratschlag von euch nötig...

Es geht mal wieder um die gute Freundin meines Freundes. Sie hat diesen Freitag 30. Geburtstag, feiert auch ganz groß und hat alle eingeladen.
Das Problem an der Sache ist, dass ich sie nicht leiden kann (ich denke, sie mich auch nicht, aber sie zeigt das nicht) und ich deshalb absolut keine Lust habe, dorthin zu gehen und ihr stundenlang "die Füße zu küssen" und sie schön zu beschenken, während sie mich noch kein einziges Mal überhaupt zum Geburtstag gratuliert hat, seit ich mit meinem Freund zusammen bin (immerhin schon über 2 Jahre).
Dass sie jedesmal (schön unterschwellig natürlich) versucht mich eifersüchtig zu machen wenn wir uns sehen (grabbelt ständig meinen Freund an) macht die Sache auch nicht unbedingt besser.
Ich bin schlicht und ergreifend froh, wenn ich diese Person nicht sehen muss.

Nur wie mache ich das meinem Freund klar ohne dass er sauer ist? Ich habe einfach keine Lust, den kompletten Abend bei einer Person zu verbringen, die ich nicht leiden kann, nur um es anderen recht zu machen. Oder "muss" ich das tun, aus Solidarität meinem Freund gegenüber???

Bin da im Moment echt ein bisschen in der Zwickmühle...

Mehr lesen

3. September 2007 um 14:09

Müssen muß man gar nichts
und das meine ich ganz ernst.
Mach dir klar, dass es dein leben ist. Wenn du sie nicht magst, dann geh nicht hin. Sag ihr das doch auch ruhig und nett - keiner kann von dir verlangen, dass du sie mögen mußt. Am Besten kommst du in diesem Fall mit Offenheit weiter. Nenn Deine Gründe, warum du sie nicht magst und sage es ihr ins Gesicht, warte ihre Reaktion ab. Zeige deine Gefühle ganz offen und verstecke dich nicht in Lügen und Heucheleien. Wenn Du eifersüchtig etc bist - ok, sage es und stehe dazu.
NehmDir die Freiheit, Du zu sein - aber gestehe es auch jedem anderen zu - im speziellen denen, die anderer Meinung sind als Du.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:10

Kein Problem
Für mich zumindest nicht.
Die Einladung haben wir aber schon vor ein paar Wochen erhalten, ist also schon lange geplant.

Außerdem habe ich eigentlich keine Lust, mich mit irgendwelchen Ausreden rumzudrücken. Ich möchte ihm sagen, WARUM ich nicht hingehen will/kann. Aber WIE mache ich ihm das klar????? Er ist (leider?) jemand, der es immer allen recht machen will, und ich denke, das könnte hier echt zum Problem werden...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:11

Den Freund allein gehen lassen
Auch ich würde ihn allein hinschicken. Deinem Freund kannst du sicher die Wahrheit sagen: Sie liegt dir nicht und du fühlst dich in ihrer Nähe nicht wohl.

LG
Daniness

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:14
In Antwort auf adelle_11963897

Kein Problem
Für mich zumindest nicht.
Die Einladung haben wir aber schon vor ein paar Wochen erhalten, ist also schon lange geplant.

Außerdem habe ich eigentlich keine Lust, mich mit irgendwelchen Ausreden rumzudrücken. Ich möchte ihm sagen, WARUM ich nicht hingehen will/kann. Aber WIE mache ich ihm das klar????? Er ist (leider?) jemand, der es immer allen recht machen will, und ich denke, das könnte hier echt zum Problem werden...

Wenig Gemeinsamkeiten
Du kannst doch sagen, du hast mit ihr zu wenig Gemeinsamkeiten.

LG
Daniness

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:15
In Antwort auf an0N_1263489099z

Müssen muß man gar nichts
und das meine ich ganz ernst.
Mach dir klar, dass es dein leben ist. Wenn du sie nicht magst, dann geh nicht hin. Sag ihr das doch auch ruhig und nett - keiner kann von dir verlangen, dass du sie mögen mußt. Am Besten kommst du in diesem Fall mit Offenheit weiter. Nenn Deine Gründe, warum du sie nicht magst und sage es ihr ins Gesicht, warte ihre Reaktion ab. Zeige deine Gefühle ganz offen und verstecke dich nicht in Lügen und Heucheleien. Wenn Du eifersüchtig etc bist - ok, sage es und stehe dazu.
NehmDir die Freiheit, Du zu sein - aber gestehe es auch jedem anderen zu - im speziellen denen, die anderer Meinung sind als Du.

Ja
Soweit war ich auch schon Aber ich sehe sie (zum Glück!) nicht so oft.
Für mich wäre es auch kein Problem wenn er alleine hingeht (sind ja schließlich alles seine Freunde - aber nicht MEINE!). Nur habe ich keine Lust, wegen IHR mit meinem Freund zu streiten - und darauf wird es wohl hinauslaufen fürchte ich, weil er nicht verstehen wird, warum ich nicht hingehen will ^^

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:18
In Antwort auf ysabel_12056370

Wenig Gemeinsamkeiten
Du kannst doch sagen, du hast mit ihr zu wenig Gemeinsamkeiten.

LG
Daniness

Ähem
Sorry aber wenn es nur das wäre, wäre das ja alles kein Problem. Ich komme eigentlich mit allen ganz gut aus, und es gibt wenige Menschen, die ich einfach nicht ausstehen kann - und SIE gehört nunmal dazu. Und für jemanden, den ich nicht leiden kann, "opfere" ich nicht meinen wohlverdienten Feierabend - nur wenn ich das meinem Freund SO sage, ist der Streit vorprogrammiert!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:19
In Antwort auf adelle_11963897

Ja
Soweit war ich auch schon Aber ich sehe sie (zum Glück!) nicht so oft.
Für mich wäre es auch kein Problem wenn er alleine hingeht (sind ja schließlich alles seine Freunde - aber nicht MEINE!). Nur habe ich keine Lust, wegen IHR mit meinem Freund zu streiten - und darauf wird es wohl hinauslaufen fürchte ich, weil er nicht verstehen wird, warum ich nicht hingehen will ^^

Bauchgefühl als Argument
Zur Not kannst du auch mit deinem Bauchgefühl argumentieren, statt dich in (möglicherweise angreifbaren?) sachlichen Argumenten darzulegen.

LG
Daniness

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:21
In Antwort auf ysabel_12056370

Bauchgefühl als Argument
Zur Not kannst du auch mit deinem Bauchgefühl argumentieren, statt dich in (möglicherweise angreifbaren?) sachlichen Argumenten darzulegen.

LG
Daniness

Vermutlich...
...wäre es vielleicht das beste, GAR NICHT zu diskutieren, sondern es einfach als Tatsache hinstellen, dass ich nicht hingehen werde... oder????

Warum, wieso, weshalb - egal... eigentlich weiß mein Freund ja, dass ich mit ihr überhaupt nicht kann.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:24
In Antwort auf adelle_11963897

Ähem
Sorry aber wenn es nur das wäre, wäre das ja alles kein Problem. Ich komme eigentlich mit allen ganz gut aus, und es gibt wenige Menschen, die ich einfach nicht ausstehen kann - und SIE gehört nunmal dazu. Und für jemanden, den ich nicht leiden kann, "opfere" ich nicht meinen wohlverdienten Feierabend - nur wenn ich das meinem Freund SO sage, ist der Streit vorprogrammiert!

Anders
Nächste Formulierung gegenüber deinem Freund: "Ich komme mit ihrer Art nicht klar und möchte dort nicht hingehen."

Klare Worte sollte dein Freund schon verstehen.

LG
Daniness

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:26
In Antwort auf adelle_11963897

Ja
Soweit war ich auch schon Aber ich sehe sie (zum Glück!) nicht so oft.
Für mich wäre es auch kein Problem wenn er alleine hingeht (sind ja schließlich alles seine Freunde - aber nicht MEINE!). Nur habe ich keine Lust, wegen IHR mit meinem Freund zu streiten - und darauf wird es wohl hinauslaufen fürchte ich, weil er nicht verstehen wird, warum ich nicht hingehen will ^^

Ja warum
denn nicht?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:27
In Antwort auf adelle_11963897

Vermutlich...
...wäre es vielleicht das beste, GAR NICHT zu diskutieren, sondern es einfach als Tatsache hinstellen, dass ich nicht hingehen werde... oder????

Warum, wieso, weshalb - egal... eigentlich weiß mein Freund ja, dass ich mit ihr überhaupt nicht kann.

Natürlich
Diskussionen sind sinnlos, falls dein Freund ohnehin nicht sachliche Argumente nachvollziehen kann/will. In diesem Fall kannst du gerne sagen, dein Entschluss steht unabänderlich fest und er möge deine Meinung bitte respektieren. Deine Entschiedung ist nicht gegen IHN gerichtet.

LG
Daniness


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:27
In Antwort auf an0N_1263489099z

Ja warum
denn nicht?

Hm?
Sorry aber ich blick grad nicht durch, worauf sich deine Frage bezieht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:30
In Antwort auf ysabel_12056370

Natürlich
Diskussionen sind sinnlos, falls dein Freund ohnehin nicht sachliche Argumente nachvollziehen kann/will. In diesem Fall kannst du gerne sagen, dein Entschluss steht unabänderlich fest und er möge deine Meinung bitte respektieren. Deine Entschiedung ist nicht gegen IHN gerichtet.

LG
Daniness


So sachlich...
...sind die Argumente ja leider nicht. Ich kann ja nicht mal sagen, "Weil sie dies oder jenes gemacht hat, kann ich sie nicht leiden" - oder "Sie verhält sich mir gegenüber so oder so, und daraus schließe ich, dass sie mich nicht mag"
Es ist einfach nur ein Gefühl... das zu erklären, wird vermutlich schwierig, weil sie "vorne rum" zu allen (auch zu mir) superfreundlich und nett ist. In meinen Augen ist sie einfach nur eine falsche Schlange. Aber wie gesagt, meinem Freund kann ich das ja schlecht so sagen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:39
In Antwort auf adelle_11963897

So sachlich...
...sind die Argumente ja leider nicht. Ich kann ja nicht mal sagen, "Weil sie dies oder jenes gemacht hat, kann ich sie nicht leiden" - oder "Sie verhält sich mir gegenüber so oder so, und daraus schließe ich, dass sie mich nicht mag"
Es ist einfach nur ein Gefühl... das zu erklären, wird vermutlich schwierig, weil sie "vorne rum" zu allen (auch zu mir) superfreundlich und nett ist. In meinen Augen ist sie einfach nur eine falsche Schlange. Aber wie gesagt, meinem Freund kann ich das ja schlecht so sagen

Reicht doch
Auch mit Gefühlen kann man argumentieren. Das reicht doch völlig aus, um ihm deine Meinung zu schildern. Sie liegt dir nicht; du findest keinerlei Harmonie bei ihr; du fühlst dich dort nicht wohl; dein Bauch sagt NEIN etc. Mehr brauchst du nicht.

LG
Daniness

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:41
In Antwort auf adelle_11963897

Hm?
Sorry aber ich blick grad nicht durch, worauf sich deine Frage bezieht

Sie meint sicher
Weshalb du bei ihm auf kein Verständnis stößt?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:44
In Antwort auf ysabel_12056370

Reicht doch
Auch mit Gefühlen kann man argumentieren. Das reicht doch völlig aus, um ihm deine Meinung zu schildern. Sie liegt dir nicht; du findest keinerlei Harmonie bei ihr; du fühlst dich dort nicht wohl; dein Bauch sagt NEIN etc. Mehr brauchst du nicht.

LG
Daniness

Jep
Eigentlich hast du schon recht! ALLES in mir sträubt sich, am Freitag dort hin zu gehen...

Aber dieses Thema hatten wir schon öfters, und mein Freund versteht mich in der Hinsicht einfach nicht!! (wo sie doch immer sooooo suuuupernett ist)
Am Ende geht er dann auch nicht hin ("wir sind doch schließlich ein Paar!!") - ist sauer auf MICH, weil ich mich "quergestellt" habe... sie nervt dann wieder mit ihrer Zickerei und Fragerei, er muss sich dann wieder bei ihr einschleimen, damit sie nicht mehr sauer ist etc... das zieht bestimmt wieder einen riesen Rattenschwanz nach sich....

Aber im Grunde bringts doch alles nix, das Thema MUSS einfach mal besprochen werden...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:45
In Antwort auf ysabel_12056370

Sie meint sicher
Weshalb du bei ihm auf kein Verständnis stößt?

Grins
Naja bestimmt versteht er das nicht, weil sie doch immer total nett und lieb zu allen ist und sich alle mit ihr super verstehen... aber ICH eben NICHT! Man muss doch nicht alle Menschen mögen, mit denen der LG befreundet ist...oder???????

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:55

Ja ja ja
Ihr habt ja alle recht
Ich bin der Meinung, ich hab mir jetzt 2 Jahre lang echt Mühe gegeben, mit ihr irgendwie auf einen grünen Zweig zu kommen. Aber ich habe das Gefühl, je mehr ich "auf sie zu gehe" desto schamloser nutzt sie das aus (es kommen immer spitzigere Bemerkungen bzw. grabbelt sie meinen Freund immer mehr an)

Ich hoffe, mein Freund kann das so akzeptieren...?!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 14:56
In Antwort auf adelle_11963897

Jep
Eigentlich hast du schon recht! ALLES in mir sträubt sich, am Freitag dort hin zu gehen...

Aber dieses Thema hatten wir schon öfters, und mein Freund versteht mich in der Hinsicht einfach nicht!! (wo sie doch immer sooooo suuuupernett ist)
Am Ende geht er dann auch nicht hin ("wir sind doch schließlich ein Paar!!") - ist sauer auf MICH, weil ich mich "quergestellt" habe... sie nervt dann wieder mit ihrer Zickerei und Fragerei, er muss sich dann wieder bei ihr einschleimen, damit sie nicht mehr sauer ist etc... das zieht bestimmt wieder einen riesen Rattenschwanz nach sich....

Aber im Grunde bringts doch alles nix, das Thema MUSS einfach mal besprochen werden...

Problem woanders
Ah so, er fühlt sich also zwischen den Stühlen und weiß damit nicht ganz souverän umzugehen?

Immerhin scheint er primär zu DIR zu halten. Das wahre Problem ist offenbar aber ihre Zickerei. Weshalb soll sie denn sauer sein, wenn er nicht kommt? Wenn SEINE Prioritäten bei IHR auf kein Verständnis stoßen, ist das eine ganz andere Sache. Das Problem liegt nicht bei deinem Freund, sondern bei der Zicke.

LG
Daniness

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 15:03
In Antwort auf ysabel_12056370

Problem woanders
Ah so, er fühlt sich also zwischen den Stühlen und weiß damit nicht ganz souverän umzugehen?

Immerhin scheint er primär zu DIR zu halten. Das wahre Problem ist offenbar aber ihre Zickerei. Weshalb soll sie denn sauer sein, wenn er nicht kommt? Wenn SEINE Prioritäten bei IHR auf kein Verständnis stoßen, ist das eine ganz andere Sache. Das Problem liegt nicht bei deinem Freund, sondern bei der Zicke.

LG
Daniness

Hmm
Also da muss ich sie zur Abwechslung sogar mal in Schutz nehmen (aber ungern ) - ich wäre vermutlich auch ein bisschen sauer/enttäuscht, wenn ein guter Freund nicht zu meinem Geburtstag kommt, trotz lange vorausgegangener Einladung.

Eine kleine Zicke ist sie aber trotzdem. Sie hat mir ja sogar mal erzählt, dass sie ihm fast die Freundschaft aufkündigen wollte, weil er in "unserer Anfangszeit" den Kontakt zu ihr sehr eingeschränkt hatte, und es ziemlich lange gedauert hat (fast ein Jahr) bis sie mich "kennenlernen durfte". Das fand ich schon ein wenig merkwürdig. Klang für mich in dem Moment so, als würde sie sich einbilden, sie sei die No. One in seinem Leben... Und da liegt meines Erachtens das Problem

Stimmt, so wirklich umgehen kann er mit ihrer "Aufdringlichkeit" nicht. Irgendwie gefällts ihm zwar (er ist halt doch nur ein Mann...) aber er weiß auch, dass mir ihre Art meistens zu viel wird. Und er weiß nicht, wie er da den goldenen MIttelweg finden soll.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 15:06

Genau meine Meinung
Dieses supernette ist ja meistens doch nur Heuchelei (deswegen halte ich sie auch für eine falsche Schlange...)

Ich wäre wirklich nicht sauer, wenn er alleine hingehen würde. Zwar schade um den "verlorenen Abend", aber er war ja schon öfters alleine dort (btw. sie hat einen Freund, die beiden sind dann also nicht alleine, kein Grund zur Eifersucht für mich )

Ich hoffe halt nur, dass er mir das dann nicht ewig vorhält, dass ich ihn da "im Stich gelassen habe" (weiß Gott, wie er das wieder auslegt)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 15:17
In Antwort auf adelle_11963897

Genau meine Meinung
Dieses supernette ist ja meistens doch nur Heuchelei (deswegen halte ich sie auch für eine falsche Schlange...)

Ich wäre wirklich nicht sauer, wenn er alleine hingehen würde. Zwar schade um den "verlorenen Abend", aber er war ja schon öfters alleine dort (btw. sie hat einen Freund, die beiden sind dann also nicht alleine, kein Grund zur Eifersucht für mich )

Ich hoffe halt nur, dass er mir das dann nicht ewig vorhält, dass ich ihn da "im Stich gelassen habe" (weiß Gott, wie er das wieder auslegt)

Passt!
Auch dafür gibt es eine Lösung:

Mit deinem nettesten Lächeln: "Bitte keine Vorhaltungen. Du weißt, ich KANN einfach nicht anders."

LG
Daniness

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 15:46

...
*grins* Ja ja, muss grad echt lachen. Die scheint dann echt ne typische Jungfrau zu sein (kenn mich mit Horoskopen nicht so aus...) - penibel ist sie auf alle Fälle, ihre Wohnung schaut jedesmal (auch wenn man ohne Voranmeldung reinschneit) aus wie geleckt... intrigant...naja ohne Worte.

Seine EX ist sie aber nicht, die beiden sind aber schon seit Jahren gut befreundet. Dass sie ihm auch schon viel Gutes getan hat, will ich ja gar nicht abstreiten - aber sie ist halt nicht (mehr) die Frau No. One in seinem Leben und das passt ihr meiner Meinung nach einfach nicht.

Ja, ICH würde es ja sehr gerne so machen wie du sagst - aber mein Herzallerliebster wird da mit 100000 %iger Sicherheit nicht mitspielen. "Das kann man doch nicht machen - schon nach einer Stunde wieder gehen"
Er ist halt (leider) so ein Typ, der es allen recht machen will. Nur habe ich das Gefühl, so lange ich bei diesem Spielchen mitspiele, so lange "hat sie ihn in der Hand" - also muss ich halt einfach mal querschießen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 15:54
In Antwort auf adelle_11963897

...
*grins* Ja ja, muss grad echt lachen. Die scheint dann echt ne typische Jungfrau zu sein (kenn mich mit Horoskopen nicht so aus...) - penibel ist sie auf alle Fälle, ihre Wohnung schaut jedesmal (auch wenn man ohne Voranmeldung reinschneit) aus wie geleckt... intrigant...naja ohne Worte.

Seine EX ist sie aber nicht, die beiden sind aber schon seit Jahren gut befreundet. Dass sie ihm auch schon viel Gutes getan hat, will ich ja gar nicht abstreiten - aber sie ist halt nicht (mehr) die Frau No. One in seinem Leben und das passt ihr meiner Meinung nach einfach nicht.

Ja, ICH würde es ja sehr gerne so machen wie du sagst - aber mein Herzallerliebster wird da mit 100000 %iger Sicherheit nicht mitspielen. "Das kann man doch nicht machen - schon nach einer Stunde wieder gehen"
Er ist halt (leider) so ein Typ, der es allen recht machen will. Nur habe ich das Gefühl, so lange ich bei diesem Spielchen mitspiele, so lange "hat sie ihn in der Hand" - also muss ich halt einfach mal querschießen...

Guter Vorschlag von Coleen
Und wenn du euch (teure) (Kino-, Theater-, Konzert-) Karten für den gleichen Abend besorgst, die dein Freund sicherlich NICHT verfallen lassen möchte? Coleens Vorschlag des Kurzbesuchs finde ich nämlich hochinteressant und würde einen eleganten Möglichkeit darstellen. Einen Versuch wäre es sicher wert.

LG
Daniness

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 15:58
In Antwort auf ysabel_12056370

Guter Vorschlag von Coleen
Und wenn du euch (teure) (Kino-, Theater-, Konzert-) Karten für den gleichen Abend besorgst, die dein Freund sicherlich NICHT verfallen lassen möchte? Coleens Vorschlag des Kurzbesuchs finde ich nämlich hochinteressant und würde einen eleganten Möglichkeit darstellen. Einen Versuch wäre es sicher wert.

LG
Daniness

Argh
Nee nee, lieber nicht! Dann wäre er vermutlich erst recht sauer, weil er genau weiß, dass ich solche "Termine" nie vergesse (deswegen sagt er ja immer so salopp, ich wäre seine "Sekretärin" )

Das mit dem Kurzbesuch ist an sich sicher eine gute Idee - nur habe ich schon öfters versucht, ihn davon zu überzeugen, aber er ist halt der Meinung, dass man bei solchen Einladungen länger zu bleiben hat - Punkt! Also brauch ich erst gar nicht davon anzufangen, sonst endet das ganze doch in einer Diskussion (oder womöglich doch in einem Streit - und diesen Gefallen tue ich Madame bestimmt nicht)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 16:05
In Antwort auf adelle_11963897

Argh
Nee nee, lieber nicht! Dann wäre er vermutlich erst recht sauer, weil er genau weiß, dass ich solche "Termine" nie vergesse (deswegen sagt er ja immer so salopp, ich wäre seine "Sekretärin" )

Das mit dem Kurzbesuch ist an sich sicher eine gute Idee - nur habe ich schon öfters versucht, ihn davon zu überzeugen, aber er ist halt der Meinung, dass man bei solchen Einladungen länger zu bleiben hat - Punkt! Also brauch ich erst gar nicht davon anzufangen, sonst endet das ganze doch in einer Diskussion (oder womöglich doch in einem Streit - und diesen Gefallen tue ich Madame bestimmt nicht)

Es ihm zur Wahl stellen?
Und wenn du ihn wählen lässt? Entweder GEMEINSAMER Kurzbesuch, oder er ALLEIN dort.

Kurzbesuch wäre dein Entgegenkommen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 16:06
In Antwort auf ysabel_12056370

Es ihm zur Wahl stellen?
Und wenn du ihn wählen lässt? Entweder GEMEINSAMER Kurzbesuch, oder er ALLEIN dort.

Kurzbesuch wäre dein Entgegenkommen.

Ja
Das ist eine sehr gute Idee Danke

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 16:52

Eine Frage der Perspektive
Sicher ist es richtig, er braucht niemanden zum Händchenhalten. Aber aus anderer Perspektive finde ich es lobenswert, wenn er gerne die Beziehung auch öffentlich zu zweit leben möchte.

Stellt sich die Frage, was ihn zu seiner Meinung veranlasst.

LG
Daniness

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 16:58

Ohne Einwand
Das ist sicherlich korrekt.

LG
Daniness

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 17:33

Gefällt mir, Coleen
Dann stellt sich nun die Frage, wie man das möglichst MIT ihm, und nicht GEGEN ihn durchboxen kann.

Auf die Anspruchserwartung der "Zicke" hat man wenig Einfluss. Wichtiger ist es, ihn in seinem Verpflichtungsglauben zu beeinflussen.

LG
Daniness

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 17:41

Wie...
...feiert sie denn Geburtstag? Bei sich Zuhause?
Na dann! Hau rein was das Zeug hält! An deiner stelle würde ich schon mit gehen!
Ich würde mich so extrem hübsch herrichten das mein Freund sowieso nur Augen für mich hätte und dann würde ich ihr beim Grillen und bei den Getränken die "Haare vom Kopf futtern".

Weil ganz ehrlich, wenn Du wegbleibst hat sie doch gewonnen! Der is das doch grad recht wenn du nicht mitkommst, dann kann sie schön doof weiterhin mit deinem Freund quaken und du regst dich noch mehr auf wenn du Daheim hockst und dich fragst was er macht.

Selber Schuld, soll sie dich doch nicht einladen! Aba wenn sie das macht würde dein Freund das sicherlich komisch finden. Deswegen geh ruhig hin!
Ich würd ihr aba nix schenken, die kann froh sein das du ihr dann dezent graturlierst. Oda schenk ihr etwas was sie nicht mag...einen bestimmten Schnapps (Vodka oda sowas) oda Süßigkeit die sie nicht mag.

mlg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 20:13

Ach mädels
@coleen @daniness: Ich find das echt klasse, wieviele Gedanken ihr euch hier macht!! Ist echt mal interessant, andere Meinungen zu diesem Thema zu hören... Manchmal war ich schon soweit, dass ich mir gedacht habe, ICH spinne und intrigiere.

Naja, ich weiß ehrlichgesagt nicht mehr, wie ich mit meinem Freund über dieses Thema reden soll. Was ich von ihr halte weiß er eigentlich... Aber diese Diskussionen enden eigentlich immer gleich: Ich spreche das Thema an, sage ihm, dass ihr Verhalten mich stört/ärgert/verletzt, er verteidigt sie, ich werd sauer, weil er nicht zu mir steht, wir streiten - und sind hinterher genausoweit wie voher

Man muss dazu sagen, dass er den Kontakt schon ganz extrem eingeschränkt hat. Sie telefonieren nur alle paar Tage, und sie sehen sich vielleicht einmal die Woche, eher weniger.

Ich würde ihm da ja gern mal Paroli bieten, nur jedesmal endet es so, dass ich dastehe wie die eifersüchtige, intrigante blöde Kuh, die ihnen ja nur ihre Freundschaft vermiesen will... Wie mache ich ihm das denn bitte klar, dass diese Person unserer Beziehung nicht gut tut (und ich mir das alles nicht nur einbilde!!)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 20:16

Grins
Nein nein, keine Angst, sowohl er als auch ich können tatsächlich mal was alleine unternehmen.

Nur möchte er eben bei solchen "besonderen Ereignissen" zu zweit auftreten. Dabei find ich nun wirklich nix schlimmes.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. September 2007 um 14:41

Hi coleen
weißt du, ICH verstehe schon was du meinst - aber mein Freund sieht das leider ganz anders In seinen Augen ist sie ja die gute, tolle, nette Freundin. Deswegen kommen wir da ja auf keinen grünen Zweig. Ich hab ihn ja auch schon mal darauf aufmerksam gemacht, dass diese tolle Freundin mich noch nie zum Geb. gratuliert hat. Sein Kommentar war dann nur "Naja, du hast ja auch nie gefeiert" - ich hab ihn dann gefragt, ob das denn so üblich ist, dass man nur die Leute gratuliert, die auch wirklich feiern, die anderen haben das nicht "verdient" oder was??
Naja wie auch immer, er nimmt sie auf jeden Fall ständig "in Schutz", und ich fühle mich da ein bisschen hintergangen irgendwie... ^^

Ja du hast schon recht, ich muss wohl wirklich auf Konfrontationskurs gehen. Irgendwie erhoffe ich mir ja schon, dass ich sie so vielleicht aus der Reserve locken kann, und sie endlich mal ihr "wahres Gesicht" zeigt - und dass man Freund dann endlich schnallt, dass sie eben nicht so supernett und lieb ist wie sie immer tut.

Und eigentlich ist das ja auch immer so schön mein Spruch: Warum sich mit Leuten umgeben, die einem nicht gut tun!?!?!
Und selber halte ich mich nicht dran
Am Anfang hab ich nur gedacht, dass ich ihr einfach nur eine Chance geben muss, sie besser kennenlernen muss - und sie dann vielleicht gar nicht so schlimm finde. Aber ich finde sie nunmal schlimm.
Dann dachte ich, ich sollte meinem Freund zuliebe "gute Miene zum bösen Spiel machen" - aber inzwischen habe ich das Gefühl, dass sie mich für total bescheuert/dumm hält, weil ich ihre spitzen Bemerkungen einfach ignoriere.

Nein eine wirkliche Perspektive ist das echt nicht! Da muss ich meine Harmoniebedürftigkeit wohl mal etwas zurückschrauben...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. September 2007 um 14:45
In Antwort auf adelle_11963897

Hi coleen
weißt du, ICH verstehe schon was du meinst - aber mein Freund sieht das leider ganz anders In seinen Augen ist sie ja die gute, tolle, nette Freundin. Deswegen kommen wir da ja auf keinen grünen Zweig. Ich hab ihn ja auch schon mal darauf aufmerksam gemacht, dass diese tolle Freundin mich noch nie zum Geb. gratuliert hat. Sein Kommentar war dann nur "Naja, du hast ja auch nie gefeiert" - ich hab ihn dann gefragt, ob das denn so üblich ist, dass man nur die Leute gratuliert, die auch wirklich feiern, die anderen haben das nicht "verdient" oder was??
Naja wie auch immer, er nimmt sie auf jeden Fall ständig "in Schutz", und ich fühle mich da ein bisschen hintergangen irgendwie... ^^

Ja du hast schon recht, ich muss wohl wirklich auf Konfrontationskurs gehen. Irgendwie erhoffe ich mir ja schon, dass ich sie so vielleicht aus der Reserve locken kann, und sie endlich mal ihr "wahres Gesicht" zeigt - und dass man Freund dann endlich schnallt, dass sie eben nicht so supernett und lieb ist wie sie immer tut.

Und eigentlich ist das ja auch immer so schön mein Spruch: Warum sich mit Leuten umgeben, die einem nicht gut tun!?!?!
Und selber halte ich mich nicht dran
Am Anfang hab ich nur gedacht, dass ich ihr einfach nur eine Chance geben muss, sie besser kennenlernen muss - und sie dann vielleicht gar nicht so schlimm finde. Aber ich finde sie nunmal schlimm.
Dann dachte ich, ich sollte meinem Freund zuliebe "gute Miene zum bösen Spiel machen" - aber inzwischen habe ich das Gefühl, dass sie mich für total bescheuert/dumm hält, weil ich ihre spitzen Bemerkungen einfach ignoriere.

Nein eine wirkliche Perspektive ist das echt nicht! Da muss ich meine Harmoniebedürftigkeit wohl mal etwas zurückschrauben...

P.S.
Ich bin mir zu 99 % sicher, dass sie sauer wäre, wenn wir
1. gar nicht kommen würden oder
2. mit dem Spruch "haben noch was vor" frühzeitig abdampfen würden

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. September 2007 um 16:04

Hmm
Bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass ICH NICHT hingehen werde !

Muss mir nur noch überlegen, wie ich meinem Freund das mitteile, ohne dass ich als Superzicke dastehe, die die supertolle, nette Freundin ja nur mobben will... ^^

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. September 2007 um 16:10

Nee leider nicht
Ich glaube er denkt, dass ich einfach nur eifersüchtig bin... Wenns doch "nur" das wäre!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2007 um 7:47

...
Das hab ich auch schonmal versucht (also nicht aufgeschrieben, sondern ihm gesagt, was sie sich schon alles "geleistet" hat)

Hat überhaupt nichts gebracht, im Gegenteil. Er verteidigt sie dann nur noch mehr, ist sauer auf MICH, dass ich so gegen sie "hetze"

Klar, vor IHM bringt sie solche Aussprüche ja nicht (wie z.B. dass sie es gut findet, dass er ihre Freundschaft so (vor mir!) schützt)
Und dass sie ihn jedesmal so "anspringt" wenn sie sich sehen, ist wohl "normal" führ ihn, war ja vor meiner Zeit auch so. Ich steh halt immer daneben wir ein unbeteiligter Dritter - und komme mir einfach nur total dämlich vor.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2007 um 8:22

Also ich würde...
...da nicht hingehen, ich meins schau mal wenn sie dir noch nicht einmal gratuliert hat und du sollst sie dann beschenken bis zum abwinken, dann stimmt doch wohl was nicht!
Du solltest es deinem Freund behutsam erklären und halt sagen das sie dir absolut unsymphatisch ist usw. aber du darfst das nicht so hochpushen, sag ihm ruhig auch das du eifersüchtig bist und das du nicht willst das sie ihn anfasst! Und wenn das alles nichts bringt weigere dich einfach auf diesen Geburtstag zu gehen, und wenn du halt kopfschmerzen oder sowas vortäuschen musst, egal, machs einfach!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2007 um 12:26

Nee
Also sorry, aber ich kenne selber genug solcher Leute und finde das total daneben *kopfschüttel*
SO bin ICH NICHT! Wenn andere das so machen - bitte - aber ICH NICHT!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2007 um 12:44
In Antwort auf adelle_11963897

Ähem
Sorry aber wenn es nur das wäre, wäre das ja alles kein Problem. Ich komme eigentlich mit allen ganz gut aus, und es gibt wenige Menschen, die ich einfach nicht ausstehen kann - und SIE gehört nunmal dazu. Und für jemanden, den ich nicht leiden kann, "opfere" ich nicht meinen wohlverdienten Feierabend - nur wenn ich das meinem Freund SO sage, ist der Streit vorprogrammiert!

So...
...würde ich ihm das nicht sagen. Red doch einfach in Ruhe mit ihm und sag ihm ganz sachlich dass Du nicht auf diesen Geburtstag mitwillst weil Du mit ihr nicht klar kommst. Wenn Du schon öfter mit ihm darüber gesprochen hast (also über sie, dass sie Probleme macht) dann weiß er das doch und wird auch keine Überraschung für ihn sein.

Aber ich würd ihm auch sagen dass er sehr gerne allein hingehen kann und dass das für Dich kein Problem ist. So hat er nicht das Gefühl zwischen den Stühlen zu sitzen.

Er kann hingehen weil sie ne Freundin von ihm ist und kann die Party genießen weil er gleichzeitig auch weiß dass seine Freundin nicht sauer ist deswegen. Ist doch super für ihn!

Andere Frauen würden ihm ne Szene machen und ihn überreden auch daheim zu bleiben. Find ich echt gut von Dir dass Du so ehrlich bist und nicht bloß mitgehst damit Du "ihn im Auge hast". Zeugt von Vertrauen.
LG**

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2007 um 12:52

Re
Du "musst" überhaupt nichts. Und gerade wenn du die Frau nicht leiden kannst, bringt es auch nichts, weder für dich, deinen Freund noch sonst jemanden, wenn du hingehst.

Weiß dein Freund nicht, dass du seine gute Freundin nicht leiden kannst? Immerhin seid ihr zwei Jahre zusammen...
Wenn er es weiß, dann dürfte er deinen Standpunkt verstehen. Weiß er es nicht, dann solltest du es ihm sachlich erklären, ihm deine Problematik mit der Frau klarmachen. Allerdings sollte er dann auch den Freiraum haben, hinzugehen, es ist ja "seine" Freundin...

LG
Gio

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2007 um 15:42

Du musst nicht!
Hi, hab mir nun nicht die anderen Beiträge durchgelesen.
Ich würde da auf gar keinen Fall hingehen.
Ruf sie an und mach endlich mal ( nach 2 Jahren Klartext:
"Hör zu, du und ich, wir mögen uns nicht. Ich bin mit xx zusammen was dir scheinbar nicht passt, und da wir nicht auf einer Welle schwimmen, werde ich nicht zum Geburtstag kommen, wünsch dir aber eine schöne Feier!"
Diese Einladung ist eh nur eine Pflicht-Einladung, weil du die Freundin ihres besten Freundes bist. Ich persönlich hasse sowas. Wenn ich jemals heiraten sollte, würde ich auch nicht meine verhasste Kusine einladen, selbst wenn ich damit einen "Familien-Skandal" heraufbeschwören würde bei meinen Großeltern. Ich denke, diese Scheinheiligkeiten sind falsch und überflüssig, wenn ich jemanden nicht mag, zeige ich es ihm auch - damit ecke ich oft an, aber ich habe keine Lust, meine Zeit und Energie mit unnötigen "Nettigkeiten" an Leute zu verschwenden, die mir nix bedeuten!
So solltest du in diesem Falle auch denken.
Dein Freund darf da auch nicht sauer oder so sein, weil es ihn ja nicht direkt betrifft - ihr mögt euch nicht, na und? Dann muss er sich mit der Situation arrangieren - es gibt weiß Gott schlimmeres! -, aber du solltest ihm nochmal klarmachen dass er ihr mal stecken sollte dass sie sich nicht immer so an ihn ranmacht, vielleicht war das früher schon so als er noch solo war aber jetzt ist er vergeben und da hat sie das gefälligst sein zu lassen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2007 um 16:58

Ja
Ich hab ihm ja schonmal angedeutet, dass ich mich in der Hinsicht etwas zurückziehen werde - sind ja schließlich seine Freunde, nicht meine.

Angeblich waren die beiden nie zusammen. Ob ich das glauben soll oder nicht... keine Ahnung. Im Grunde ist mir das auch egal, war schließlich vor meiner Zeit und dafür muss er keine Rechenschaft ablegen
Ich habe nur das dumme Gefühl, dass sie auf alle Fälle will, dass ich DENKE, dass da mal was war. Um mir so zu demonstrieren "wir beide beiden haben eine ganz tolle intime Bindung zueinander - und vor dir hat er Geheimnisse..." - und da könnte ich KOTZEN! Sorry für den Ausdruck aber diese Person macht mich total aggressiv.

Mit der Toleranz meinerseits ist es jetzt vorbei - vor allem weil ich weiß, dass er es umgekehrt auf keine Fall tolerieren würde. Also warum sollte ICH das dann tun?! Ich werd ihm zwar keine Eifersuchtsszene machen aber er wird schon merken, was ich von solchen "Intimitäten" halte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2007 um 17:05
In Antwort auf essa_12522702

So...
...würde ich ihm das nicht sagen. Red doch einfach in Ruhe mit ihm und sag ihm ganz sachlich dass Du nicht auf diesen Geburtstag mitwillst weil Du mit ihr nicht klar kommst. Wenn Du schon öfter mit ihm darüber gesprochen hast (also über sie, dass sie Probleme macht) dann weiß er das doch und wird auch keine Überraschung für ihn sein.

Aber ich würd ihm auch sagen dass er sehr gerne allein hingehen kann und dass das für Dich kein Problem ist. So hat er nicht das Gefühl zwischen den Stühlen zu sitzen.

Er kann hingehen weil sie ne Freundin von ihm ist und kann die Party genießen weil er gleichzeitig auch weiß dass seine Freundin nicht sauer ist deswegen. Ist doch super für ihn!

Andere Frauen würden ihm ne Szene machen und ihn überreden auch daheim zu bleiben. Find ich echt gut von Dir dass Du so ehrlich bist und nicht bloß mitgehst damit Du "ihn im Auge hast". Zeugt von Vertrauen.
LG**

Grins
Nein, natürlich sag ich ihm das SO nicht
Ja IHM vertraue ich absolut - nur IHR nicht... Wobei es mir gar nicht um Vertrauen oder Fremdgehen oder was auch immer geht. Sie hat ja schließlich auch (seit ca 3 Jahren) einen Freund.

Es geht darum, dass ich mit ihrer Art (ihm und mir gegenüber) nicht klar komme. Dass sie sich immer "dazwischen schieben" muss und mir demonstieren muss "wir haben eine ganz intime Bindung zueinander" *würg*
Naja, sie ist eh ein Typ Mensch, der ständig im Mittelpunkt stehen muss - wer's braucht...

Ich werde schon versuchen, ihm keine Szene zu machen. Aber manchmal erhoffe ich mir einfach etwas mehr Solidarität von ihm, die bis jetzt leider nie kam. Deswegen habe ich bis jetzt auch immer gute Miene zum bösen Spiel gemacht, um nicht als Buhmann da zu stehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2007 um 10:31

Das Ende vom Lied...
Tja, ein paar hier wollten ja wissen, wie es ausgeht. Naja wir hatten gestern einen Riesenstreit deswegen.

Er versteht halt nicht, dass ich so über sie denke und findet es "nicht ok" dass ich morgen nicht mitgehen will. Mir ist schon klar warum, weil er jetzt nicht mehr den Weg des geringsten Widerstandes gehen kann. Jetzt kommen halt zwangsläufig ein paar unangenehme Fragen und Gespräche.

Ich hab ihm dann nur gesagt, dass er bitte in Zukunft mit ihr so umgehen soll, wie er es umgekehrt auch von mir erwarten würde, wenn ich so einen guten Freund hätte Das hat gewirkt, ab da hat er einelenkt.
Jetzt muss ich halt mal kucken, wie es weitergeht.

Jedenfalls geht er morgen alleine hin - und ich werd meine Eltern und eine Freundin besuchen. Ich finde das ist eine gute Lösung
Bin trotzdem auf die (mit 100 %iger Sicherheit) noch folgenden Zickereien dieser "Freundin" gespannt...

Und Danke mal wieder Mädels!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: keysha_12352069
16 Antworten 16
|
6. September 2007 um 10:21
5 Antworten 5
|
6. September 2007 um 9:54
1 Antworten 1
|
6. September 2007 um 9:26
4 Antworten 4
|
6. September 2007 um 9:24
Von: edna_12629078
16 Antworten 16
|
6. September 2007 um 9:11
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen