Home / Forum / Liebe & Beziehung / Muss es immer die große Liebe sein?

Muss es immer die große Liebe sein?

26. November 2003 um 20:52 Letzte Antwort: 29. November 2003 um 14:16

Ich bin Single, nicht gerade hässlich und mir gehts gut. Aber ich hätte doch gerne einen Freund. Nur ist mir seit 4-5 Monaten keine Liebe-auf-den-ersten-Blick über den Weg gelaufen.
Allerdings gibt es einen superlieben Kerl, der sich wohl in mich verschossen hat. Er macht mir schöne Komplimente zeigt (nicht nur körperliches) Interesse an mir und ich fühl mich einfach wohl in seiner Gegenwart. Nun meine Frage: muss es denn immer Liebe sein, oder kann es nicht einfach auch Freundschaft die Basis für eine Beziehung sein. Für anregende Tipps -vielleicht auch Gründe Single zu bleiben- wär ich wirklich dankbar...
Liebe Grüsse Angelina

Mehr lesen

26. November 2003 um 20:59

Nein
So wie Du es schilderst hat die beziehung zu meinem jetzigen Freund angefangen. Wir sind jetzt seit über 6J. zusammen.
Ok ein bißchen mehr als ffreundschaftliche Zuneigung muß schon da sein, aber Liebe-auf-den-ersten-Blick muß es nicht sein . Liebe-auf-den-zweiten-Blick funktioniert oft auch sehr gut.

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. November 2003 um 21:26
In Antwort auf an0N_1188902399z

Nein
So wie Du es schilderst hat die beziehung zu meinem jetzigen Freund angefangen. Wir sind jetzt seit über 6J. zusammen.
Ok ein bißchen mehr als ffreundschaftliche Zuneigung muß schon da sein, aber Liebe-auf-den-ersten-Blick muß es nicht sein . Liebe-auf-den-zweiten-Blick funktioniert oft auch sehr gut.

LG


Seh ich auch so....denke die beühmte liebe auf den ersten blick kommt eh mehr in kitschfilmen als im realen leben vor.

Grotjes Blondes1

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. November 2003 um 21:29
In Antwort auf ines_12848468


Seh ich auch so....denke die beühmte liebe auf den ersten blick kommt eh mehr in kitschfilmen als im realen leben vor.

Grotjes Blondes1


Also das ist quatsch, hatte bisher nur solche beziehungen, deswegen waren sie ja immer so deprimierend, weil der typ dann doch nicht so war wie ich mir das vorgestellt hatte.

Aber so ganz ohne liebe, ich hab da echt meine zweifel.
Wärs dann nicht vielleicht so ein notnagel..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. November 2003 um 22:10
In Antwort auf ines_12848468


Seh ich auch so....denke die beühmte liebe auf den ersten blick kommt eh mehr in kitschfilmen als im realen leben vor.

Grotjes Blondes1

Liebe uaf den ersten Blick
ist sowieso eine irrefürrende Bezeichnung.
Es gibt verliebt sein auf den ersten Blick, sexuelle Anziehung auf den ersten Blick oder Sympathie auf den ersten Blick, aber Liebe ist was anderes.
Einen Menschen den ich kaum kenne kann ich noch nicht lieben.

Gruß

Reddevil

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. November 2003 um 22:12
In Antwort auf cary_12544464


Also das ist quatsch, hatte bisher nur solche beziehungen, deswegen waren sie ja immer so deprimierend, weil der typ dann doch nicht so war wie ich mir das vorgestellt hatte.

Aber so ganz ohne liebe, ich hab da echt meine zweifel.
Wärs dann nicht vielleicht so ein notnagel..

Deswegen
halten die Beziehungen auf den zweiten blick oft auch besser, weil Mann erst den Menschen kennenlernt, nicht an alles so blauäugig ranngeht und dann eine beziehung angeht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. November 2003 um 13:24

Stimme ebenfalls für Nein
...denn wenn ich auf die Liebe-auf-den-ersten-Blick gewartet hätte, würde ich noch heute warten. Verliebt/verschossen war ich schon oft, aber auf den ersten Blick noch nie. Der Blitz hat immer erst eingeschlagen, nachdem man im weitesten Sinne etwas gemeinsam unternommen hatte.

Ich find's eher erstaunlich, daß das geht. Du meinst, Du läufst so herum oder kommst irgendwo hin und plötzlich macht es "bumm"?

Freilich kann ich Dich schlecht beraten, wie Du Dich fühlen würdest, wenn es zu einer Beziehung mit dem Schnucki kommen würde. Für mich klingt es allerdings so, als wäre es durchaus einen Versuch wert, zur Abwechslung eine Beziehung anders als gewohnt anzugehen.

Probier's einfach - wenn Du irgendwann merkst, daß Du seine Gegenwart vermisst, ist es wahrscheinlich Liebe.

LG,
Brüni

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. November 2003 um 15:23
In Antwort auf cary_12544464


Also das ist quatsch, hatte bisher nur solche beziehungen, deswegen waren sie ja immer so deprimierend, weil der typ dann doch nicht so war wie ich mir das vorgestellt hatte.

Aber so ganz ohne liebe, ich hab da echt meine zweifel.
Wärs dann nicht vielleicht so ein notnagel..

Liebe auf den 1. Blick
ist meist nur ein Hormonkick. Hält nicht sehr lange, wenn die Anziehung nachlässt, ist "die Liebe " weg. Ich behaupte, dass Liebe sich mit der erst Zeit entwickeln kann, wenn es passt. Manchmal wird aus Freundschaft Liebe, manchmal auch nicht. Aber ein Notnagel, sollte es nie sein.Dazu ist jeder Mensch, und auch man selbst zu schade.
Ich denke du solltest dir mal deine Vorstellung von Liebe genau anschauen: was ist für dich Liebe? Wie sieht sie aus für dich? Woran erkennst du sie?
Meist haben wir eine zu romantische Vorstellung von "Liebe". Und sind dann enttäuscht, wenn es nicht so ist wie wir es uns vorstellen, erträumen. Du willst glücklich sein? Dann löse dich, von der romatischen Vorstellung von Liebe.
Oft sehen wir Liebe wo keine ist,oder wir lieben ohne es zu merken.
Lass dir Zeit, wenn du jemand kennenlernst. Denk nicht gleich an Liebe oder Nichtliebe. Das kristallisiert sich schon heraus mit der Zeit.
Menschen, die gleich von Anfang an von Liebe sprechen, wissen meiner Meinung nach meist nicht einmal, wovon sie reden.
Wer weiß schon, ob ich es weiß

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. November 2003 um 16:01

So isses
glücklichsein hängt nie von einem Partner ab. Er kann es zwar (zeitweise) erleichtern.
Aber das wars dann auch. Das lässt dann früher oder später meist nach.

Meinst du, eine Beziehung kann auch immer gleichlaufend sein? Ohne Hochs und Tiefs? Ich meine nun keine drastischen Schwankungen, aber Krisen gehören dazu?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. November 2003 um 16:40
In Antwort auf hexxana7

Liebe auf den 1. Blick
ist meist nur ein Hormonkick. Hält nicht sehr lange, wenn die Anziehung nachlässt, ist "die Liebe " weg. Ich behaupte, dass Liebe sich mit der erst Zeit entwickeln kann, wenn es passt. Manchmal wird aus Freundschaft Liebe, manchmal auch nicht. Aber ein Notnagel, sollte es nie sein.Dazu ist jeder Mensch, und auch man selbst zu schade.
Ich denke du solltest dir mal deine Vorstellung von Liebe genau anschauen: was ist für dich Liebe? Wie sieht sie aus für dich? Woran erkennst du sie?
Meist haben wir eine zu romantische Vorstellung von "Liebe". Und sind dann enttäuscht, wenn es nicht so ist wie wir es uns vorstellen, erträumen. Du willst glücklich sein? Dann löse dich, von der romatischen Vorstellung von Liebe.
Oft sehen wir Liebe wo keine ist,oder wir lieben ohne es zu merken.
Lass dir Zeit, wenn du jemand kennenlernst. Denk nicht gleich an Liebe oder Nichtliebe. Das kristallisiert sich schon heraus mit der Zeit.
Menschen, die gleich von Anfang an von Liebe sprechen, wissen meiner Meinung nach meist nicht einmal, wovon sie reden.
Wer weiß schon, ob ich es weiß

Das
waren wirklich super Denkanstösse, ich danke euch. Vielleicht muss man wirklich die Erwartungen an die Liebe selber etwas herunterschrauben um nicht ständig, knallhart auf den Boden der tatsachen zurückzufallen.

Werd mir das alles mal gründlich durch den Kopf gehen lassen...
Danke nochmal
Gruß angelina

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. November 2003 um 21:40

Tus nicht!

es geht nicht um liebe-auf-den-ersten-blick oder nicht,sondern um eine anziehungskraft und ein interesse das von beiden seiten ähnlich stark sein muss.wie du es beschrieben hast klingt es einfach nach einer notlösung,und ich find es ehrlich gesagt ziemlich traurig,dass so viele menschen es nötig haben,mit dem erst besten eine beziehung anzufangen,weil sie nicht mit sich selber zufrieden sein können-eine beziehung nur um der beziehung willen-weil man gerade nichts besseres findet-das ist doch krank,und das schlimmste daran ist dass du mit seinen gefühlen spielst und ihn früher oder später sehr verletzen wirst, wenn dann doch mal jemand auftaucht,in den du dich wirklich verliebst.
mila

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. November 2003 um 1:15
In Antwort auf an0N_1188902399z

Deswegen
halten die Beziehungen auf den zweiten blick oft auch besser, weil Mann erst den Menschen kennenlernt, nicht an alles so blauäugig ranngeht und dann eine beziehung angeht.

Protest ! Protest !

Also, Reddevil1, nicht so hart über blauäugige
richten. Bist Du braunäugig, mmmhh ?

...fragt Herr Rossi,
der im übrigen auch eine Beziehung führt, die einfach gut tut (und zwar auf Gegenseitigkeit), ohne daß wir es LIEBE nennen,
vielmehr: außerordentliche Symphatie, so lange sie auf Gegenseitigkeit anhalten möge.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. November 2003 um 14:16

Als ob die Liebe auf den ersten Blick ...

... einem immer so kurz hintereinander über den Weg läuft...
Gnaz schön hoher Anspruch, oder wechseltst Du so oft

Nix für ungut
warningsign

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club