Home / Forum / Liebe & Beziehung / Moslem / Bosnien ich wollte mich umbringen

Moslem / Bosnien ich wollte mich umbringen

6. Dezember 2012 um 20:06 Letzte Antwort: 31. August 2014 um 21:35

Hallo, ich möchte mir hier einfach mal ALLES von der Seele schreiben!!!
Vor 2 Wochen war ich noch sowas von glücklich und dann änderte eine sms mein Leben. Mein Freund (jetzt Ex) ist Moslem und kommt aus Bosnien ist hier geboren und aufgewachsen 7 Jahre waren wir zusammen mit höhen und tiefen.Seine Familie (bis auf sein Bruder) habe ich nie kennengelernt.Anfangs haben wir es immer verdrängt das wir keine Zukunft haben werden wir wussten das wir uns irgendwann trennen müssen obwohl wir uns Lieben,aber das er dann Schluss macht damit hab ich nicht gerechnet!
Da kam er aus Bosnien zurück und schrieb mir das er seine Sachen nicht mitbringt er müsse mit mir reden!! Da wusste ich was los war......ich war dann schon so fertig das ich mittags schon ne Flasche Sekt getrunken habe dann noch eine und er war noch unterwegs aus Bosnien nach Deutschland...und ich trank noch eine Flasche leer....ich war dann schon so betrunken das ich einer guten Freundin schrieb das ich Tabletten nehme und Alkohol trinke.......irgendwann war er dann da und ich brüllte ihn an er soll abhauen ich kann mich nicht mehr an den ganzen ablauf erinnern. Ich habe aufjedenfall die Tabletten geschluckt....meine Freundin kam dann und beide brachten mich ins Krankenhaus wo ich drei Tage auf der Intensivstation lag.Ich wollte dann nach Hause die Ärzte holten eine Psychologin die mich stationär da behalten wollte gegen mein willen, aber ich habe denen gesagt das es eine Kurzschlussreaktion war......nach langem hin und her durfte ich nach Hause.
Erst 2 Tage später haben "Wir" uns hier in der Wohnung wieder getroffen und geredet....wir bleiben Freunde 7 Jahre kann man nicht einach so wegschmeissen!! Er ist ein wunderbarer Mensch das könnt ihr mir glauben! Der Druck von seiner Familie war wohl doch höher als ich dachte.
Und in den 2 Wochen muss ich nur noch heulen... esse nix (mittlerweile 47,8kg vorher 52kg) ich bin sooo am Boden zerstört als wäre ER tot so fühlt sich mein Schmerz an!! Ich denke mir immer noch warum haben die mich ins Krankenhaus gebracht?! Ich will ohne Ihn nicht weiter leben.
Jetzt bin ich auf Wohnungssuche damit ich hier aus der Wohnung raus komme heule und heule habe kein Spass mehr alles ist mir sowas von egal....
Am liebsten würde ich zu seine Familie gehen und denen klar machen was die UNS angetan haben so Rücksichtlos auf seine Gefühle zu trampeln....eine Deutsche und ein Moslem das geht nicht.....wie egoistisch ist das???
Die Ambulante Psychosache habe ich abgesagt und gehe da nicht mehr hin einmal hat gereicht die können mir auch nicht weiterhelfen.....niemand kann das....Ich habe Angst vor den Weihnachtstagen und an Silvester bin ich ganz alleine (wir wollten ja allein Feiern) nun weiß ich nicht ob ich das überlebe....
Er fehlt mir so .....

Mehr lesen

6. Dezember 2012 um 21:29

Es tut mir wirklich leid für dich
aber es liegt nicht an dir als Person, das musst du einfach wissen, manchmal sind die Eltern einfach zu boniert und wollen ihren Söhnen ihren Willen aufzwingen. Manche Eltern betrachten ihre Kinder als ihren verlängerten Arm.

Ich würde dir aber trotzdem empfehlen, dass du dich ambulant behandeln lässt, gerade jetzt über die Feiertage, das solltest du annehmen. Es geht ja auch nicht darum, dass sie dir von jetzt auf gleich helfen, sondern dir zuhören und dir ein offenes Ohr schenken.

Auch wenn du es jetzt noch nicht glauben kannst, du wirst deinen Liebeskummer überleben und irgendwann wirst du dir an den Kopf fassen und denken, mein Gott wegen einem Mann wollte ich mich umbringen. Das wirst du dir nämlich sagen, wenn du einen Mann gefunden hast, der dich heiraten will und mit dem du Kinder haben wirst und so wird es definitiv kommen. Glaub mir das, ich hatte auch schon sehr heftigen Liebeskummer.

Ich weiß, dass dir das im Moment nicht wirklich helfen kann, aber es kann dich ein wenig trösten, dass du nach der Trauer auch wieder lachen kannst und die Sonne genießen kannst.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Dezember 2012 um 21:32

Nein ich glaube schon, dass er sie sehr liebte
aber er ist einfach zu schwach, weil ihn seine Eltern zur Gehorsamkeit erzogen haben, dafür kann er nichts. Auch deutsche Mütter haben sehr großen Einfluss auf ihre Söhne und die haben auch manchmal nicht die Kraft sich gegen ihre dominaten Mütter zu wären, manch deutsche Schwiegertochter leidet auch unter ihrer Schwiegermutter, das hat nichts mit der fehlenden Liebe des Mannes zu tun.

Man kann halt manchmal einfach nicht aus seiner Haut und aus seiner Sippe raus.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Dezember 2012 um 22:33

Genau hope
jeder von uns hat schon mal in der lage gesteckt... es dauert seine zeit,bis der schmerz nachlässt... irgendwann findest du den richtigen wo alles passt.
solange ihr freunde bleibt und ihr euch weiter trefft wirds nur komplizierter. ihr macht es euch nur schwerer.
das mit dem glauben ist vorgeschoben, grade bosnier sind selten gläubig. weisst du wieso sie gegen dich bzw eine andersgläubige sind?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Dezember 2012 um 12:51


da hast du völlig recht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Dezember 2012 um 13:02

Mal ganz ehrlich
was hätten denn seine eltern gemacht, wenn er sich für dich entschieden hätte? gar nichts, sie wären sauer, hätten ihn vielleicht vorwürfe gemacht ... aber mehr auch nicht.
du musst nicht glauben das sie ihn umgebracht hätten oder sonst was schlimmes. es war seine entscheidung!
ich hab das auch hinter mir...
vielleicht ist der gedanke jetzt noch schlimmer für dich, aber glaub mir mal, der typ verdient gar nicht, was du für den durchmachst.
bosnische muslime sind übrigens weit aus moderner und nicht so fanatisch wie viele andere. lass dir das bloss nicht einreden ,das es nur an deinem glauben liegt. grade männer können machen was sie wollen, wer soll sie auch daran hindern. es wär was anderes wenn du serbin oder kroatin wärst, dann könnte ich das verstehen.ist eben viel im krieg passiert... aber als deutsche hast "du" denen nichts getan.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Dezember 2012 um 13:11

Sandy, lass dich mal ganz fest in den Arm nehmen...........


...............und dann lass deinen ganzen Schmerz raus!

Und natürlich wirst du aus deinem Tief rauskommen - die anderen posterInnen haben dir schon viel Mut gemacht.

Kopf hoch, du wirst n a t ü r l i c h weiterleben wollen.

Überlege dir, mit wem du Weihnachten verbringen könntest - lade dich bei guten Freunden ein etc.

Und nimm bitte die psychologische Hilfe in Anspruch - viiiiiiiieel besser als Alkohol!!

Du machst dich ja nur selbst kaputt - das hast du nicht nötig.

"Freunde bleiben" - nicht gut - bringt d i r gar nichts!


Wenn ich dir einen Rat geben darf: Trenn dich gaanz schnell, o h n e große Aussprache , Diskussionen.

Pack seinen Kram in eine Kiste und stell alles vor die Tür.
Nimm keinen Kontakt mehr mit ihm auf - zeig ihm, dass du eine s t o l z e Deutsche bist.
Besorg dir ne neue Handynummer.

Er hat dich ja gar nicht verdient!!

Alles Liebe dir!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Dezember 2012 um 13:31
In Antwort auf ano100

Mal ganz ehrlich
was hätten denn seine eltern gemacht, wenn er sich für dich entschieden hätte? gar nichts, sie wären sauer, hätten ihn vielleicht vorwürfe gemacht ... aber mehr auch nicht.
du musst nicht glauben das sie ihn umgebracht hätten oder sonst was schlimmes. es war seine entscheidung!
ich hab das auch hinter mir...
vielleicht ist der gedanke jetzt noch schlimmer für dich, aber glaub mir mal, der typ verdient gar nicht, was du für den durchmachst.
bosnische muslime sind übrigens weit aus moderner und nicht so fanatisch wie viele andere. lass dir das bloss nicht einreden ,das es nur an deinem glauben liegt. grade männer können machen was sie wollen, wer soll sie auch daran hindern. es wär was anderes wenn du serbin oder kroatin wärst, dann könnte ich das verstehen.ist eben viel im krieg passiert... aber als deutsche hast "du" denen nichts getan.

Vllt mögen sie einfach
keine Ausländerin als Schwiegertochter, sondern nur eine Einheimische.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Dezember 2012 um 14:10

Danke, alvaro
Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Dezember 2012 um 15:43
In Antwort auf stijn_11981246

Vllt mögen sie einfach
keine Ausländerin als Schwiegertochter, sondern nur eine Einheimische.

Kann sein
aber er muss ja mit ihr klar kommen.wie gind schon schrieb, entweder war er nicht mann genug oder er hat sie nicht wirklich geliebt. im moment tut dieser gedanke sicher noch mehr weh... aber es ist wie es ist. die familie als grund ist nur eine ausrede.jeder 2. bosnier in deutschland hat mittlerweile eine deutsche frau.auch wenn es ne landsfrau ist, passt es nicht immer den eltern. aber wie gesagt, in der regel machen die jungs eh was sie wollen. bosnische muslime und deren familien sind auf keinen fall mit arabern oder albanern zu vergleichen.da gibts keine zwangsheiraten und "ehrenmorde".

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Dezember 2012 um 22:58
In Antwort auf ano100

Kann sein
aber er muss ja mit ihr klar kommen.wie gind schon schrieb, entweder war er nicht mann genug oder er hat sie nicht wirklich geliebt. im moment tut dieser gedanke sicher noch mehr weh... aber es ist wie es ist. die familie als grund ist nur eine ausrede.jeder 2. bosnier in deutschland hat mittlerweile eine deutsche frau.auch wenn es ne landsfrau ist, passt es nicht immer den eltern. aber wie gesagt, in der regel machen die jungs eh was sie wollen. bosnische muslime und deren familien sind auf keinen fall mit arabern oder albanern zu vergleichen.da gibts keine zwangsheiraten und "ehrenmorde".

Aber warum seht ihr denn nur schwarz - weiß?
er kann sie doch geliebt haben, er hat es doch 7 Jahre mit ihr versucht, wenn er sie nicht geliebt hätte, hätte er sie schon früher verlassen und sich eine neue gesucht.

ich finde man macht es sich zu einfach, zu behaupten er wäre nicht manns genug oder er würde sie nicht genug lieben.

Es kann nun einmal nicht jeder Mensch sich komplett gegen seine eigene Familie stellen und den Kontakt abbrechen, das hat aber nicht mit nicht "Manns genug" zu tun, seine Familie hat ihn dazu erzogen, dass seine Familie Recht hat und das letztendlich gemacht wird, was Mama oder der Vater sagt.

Zum Beispiel hat sich einmal in Ägypten ein junger Mann den Penis abgeschnitten, weil sein Vater ihn mit einer anderen Frau verheiraten wollte, obwohl er eine andere über alles liebte,diese junge Mann wahr so verzweifelt, dass er sich verstummelt hatte, weil er nicht anders gegen seinen Vater ankam.

Da stecken manchmal andere psychische Verstrickungen dahinter, warum sich ein erwachsenes Kind nicht gegen den Willen seiner Eltern auflehnen kann.

Ich finde persönlich, man macht es sich zu einfach, wenn man immer alles mit mangelnder Liebe erklärt. In Beziehung zwischen zwei Kulturen kann es nun einmal zu solchen Konflikten kommen und er ist nicht der Erste, der sich letztendlich für seine Familie entscheiden musste, weil er der emotionalen Erpressung seiner Familie nicht standgehalten hat, aber das liegt daran, dass seine Eltern ihn zur Gehorsamkeit erzogen haben.

Ich erinnere nur an den Spruch: Unsere Söhne sind so, wie wir sie erziehen und unsere Männer sind so, wie wir es ihnen angewöhnen.

Ich finde nicht, dass man der TE damit hilft, dass sie jetzt an der Liebe der letzten 7 Jahre zweifeln sollte. Das ist jedenfalls meine tiefste Überzeugung.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Dezember 2012 um 23:10

Ja schon
aber du darfst dein Verhalten und deine Gedankengänge nicht auf sein Verhalten projizieren, denn er kann ganz andere Beweggründe haben.

Wir können einfach nicht wirklich sagen, warum er sich dafür entschieden hat oder wie tief er sie geliebt hat, aber er hat 7 Jahre mit ihr verbracht, somit wird er sie schon genug geliebt haben.

Aber ich weiß, dass sich erwachsene Kinder aus solchen Ländern in einer besonderen Abhängigkeit zu ihren Eltern oder zu der Familie befinden. Manchmal setzen die Väter ihre Interessen mit Gewalt durch, wenn sie mit der Wahl der Schwiegertochter nicht einverstanden sind. Klar gibt man den Söhnen mehr Freiheit sich auszutoben, aber auch sie erreichen irgendwann ein Alter, wo sie irgendwann eine Familie gründen müssen, das erwartet die Familie einfach.

Ich bin immer noch der Meinung, dass man Kinder so zur Gehorsamkeit erziehen kann, dass sie auch später ihre Liebe für die Familie aufgeben würden, wenn die Eltern tyrannisch genug sind oder ihre Kinder emotional erpressen.

Berühmte Sprüche sind auch, wegen dir bekommt ich noch ein Herzinfarkt. Dein Vater ist krank, dem darfst du das nicht antun usw. Oder deine Oma würde sich im Grab umdrehen. Wer weiß, wie ihn seine Familie erpresst hat, dass er seine Liebe aufgegeben hat.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Dezember 2012 um 1:41
In Antwort auf stijn_11981246

Aber warum seht ihr denn nur schwarz - weiß?
er kann sie doch geliebt haben, er hat es doch 7 Jahre mit ihr versucht, wenn er sie nicht geliebt hätte, hätte er sie schon früher verlassen und sich eine neue gesucht.

ich finde man macht es sich zu einfach, zu behaupten er wäre nicht manns genug oder er würde sie nicht genug lieben.

Es kann nun einmal nicht jeder Mensch sich komplett gegen seine eigene Familie stellen und den Kontakt abbrechen, das hat aber nicht mit nicht "Manns genug" zu tun, seine Familie hat ihn dazu erzogen, dass seine Familie Recht hat und das letztendlich gemacht wird, was Mama oder der Vater sagt.

Zum Beispiel hat sich einmal in Ägypten ein junger Mann den Penis abgeschnitten, weil sein Vater ihn mit einer anderen Frau verheiraten wollte, obwohl er eine andere über alles liebte,diese junge Mann wahr so verzweifelt, dass er sich verstummelt hatte, weil er nicht anders gegen seinen Vater ankam.

Da stecken manchmal andere psychische Verstrickungen dahinter, warum sich ein erwachsenes Kind nicht gegen den Willen seiner Eltern auflehnen kann.

Ich finde persönlich, man macht es sich zu einfach, wenn man immer alles mit mangelnder Liebe erklärt. In Beziehung zwischen zwei Kulturen kann es nun einmal zu solchen Konflikten kommen und er ist nicht der Erste, der sich letztendlich für seine Familie entscheiden musste, weil er der emotionalen Erpressung seiner Familie nicht standgehalten hat, aber das liegt daran, dass seine Eltern ihn zur Gehorsamkeit erzogen haben.

Ich erinnere nur an den Spruch: Unsere Söhne sind so, wie wir sie erziehen und unsere Männer sind so, wie wir es ihnen angewöhnen.

Ich finde nicht, dass man der TE damit hilft, dass sie jetzt an der Liebe der letzten 7 Jahre zweifeln sollte. Das ist jedenfalls meine tiefste Überzeugung.

Du kannst die bosnischen muslime nicht
mit den ägyptischen vergleichen
das was er ihr da erzählt ist so selten , wie als würde hier ein deutscher mann zwangsverheiratet. gibt es vielleicht sogar, aber es ist genauso abwegig.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Dezember 2012 um 9:24

Bosnier sind in der regel
locker und offen. mir gefallen die leute mehr, als die in serbien oder kroatien. die sind nämlich fanatischer und nationalistischer.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Dezember 2012 um 10:26

Hast du was anderes zu berichten?
ich denke ,ich kann das besser beurteilen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Dezember 2012 um 11:14

Das ist natürlich
total mies... aber sind jetzt alle bosnier schläger?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Dezember 2012 um 12:05
In Antwort auf stijn_11981246

Ja schon
aber du darfst dein Verhalten und deine Gedankengänge nicht auf sein Verhalten projizieren, denn er kann ganz andere Beweggründe haben.

Wir können einfach nicht wirklich sagen, warum er sich dafür entschieden hat oder wie tief er sie geliebt hat, aber er hat 7 Jahre mit ihr verbracht, somit wird er sie schon genug geliebt haben.

Aber ich weiß, dass sich erwachsene Kinder aus solchen Ländern in einer besonderen Abhängigkeit zu ihren Eltern oder zu der Familie befinden. Manchmal setzen die Väter ihre Interessen mit Gewalt durch, wenn sie mit der Wahl der Schwiegertochter nicht einverstanden sind. Klar gibt man den Söhnen mehr Freiheit sich auszutoben, aber auch sie erreichen irgendwann ein Alter, wo sie irgendwann eine Familie gründen müssen, das erwartet die Familie einfach.

Ich bin immer noch der Meinung, dass man Kinder so zur Gehorsamkeit erziehen kann, dass sie auch später ihre Liebe für die Familie aufgeben würden, wenn die Eltern tyrannisch genug sind oder ihre Kinder emotional erpressen.

Berühmte Sprüche sind auch, wegen dir bekommt ich noch ein Herzinfarkt. Dein Vater ist krank, dem darfst du das nicht antun usw. Oder deine Oma würde sich im Grab umdrehen. Wer weiß, wie ihn seine Familie erpresst hat, dass er seine Liebe aufgegeben hat.

Ich verstehe deine Argumentation, tinkyrebirth, a b e r ......

....dass er s i e b e n Jahre mit ihr verbracht hat, ohne klare Stellung zu beziehen, spricht nicht für ihn.

Denn e r wusste, was auf ihn zukommen würde, sie vermutlich nicht.

Natürlich nehme ich an, dass die Forderungen der Familie schon vorher ein Thema zwischen den beiden waren, alles andere wäre zu naiv!

Ich glaube schon, dass die TE sich damit auseinandergesetzt hat, aber halt nicht genug.

Und was auf jeden Fall mies ist: das Ende der Sache per sms einzuläuten - das geht gar nicht!

Also, ich bleibe bei meinem post von oben.

Schönes WE!



Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Dezember 2012 um 12:07

Hi, Sandy, wie geht's dir inzwischen??


Kopf hoch, du schaffst es!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Dezember 2012 um 20:46
In Antwort auf umminti

Ich verstehe deine Argumentation, tinkyrebirth, a b e r ......

....dass er s i e b e n Jahre mit ihr verbracht hat, ohne klare Stellung zu beziehen, spricht nicht für ihn.

Denn e r wusste, was auf ihn zukommen würde, sie vermutlich nicht.

Natürlich nehme ich an, dass die Forderungen der Familie schon vorher ein Thema zwischen den beiden waren, alles andere wäre zu naiv!

Ich glaube schon, dass die TE sich damit auseinandergesetzt hat, aber halt nicht genug.

Und was auf jeden Fall mies ist: das Ende der Sache per sms einzuläuten - das geht gar nicht!

Also, ich bleibe bei meinem post von oben.

Schönes WE!



Liebe ummminti
er hat ihr scheinbar schon früher gesagt, dass sie zusammen keine Zukunft haben, so lese ich das in ihrer Vorstellung. Also ich denke vllt, beide konnten die Hände nicht von einander lassen, obwohl sie wussten, dass es vllt besser gewesen wäre.

"Anfangs haben wir es immer verdrängt das wir keine Zukunft haben werden wir wussten das wir uns irgendwann trennen müssen obwohl wir uns Lieben,aber das er dann Schluss macht damit hab ich nicht gerechnet!"

Dieser Satz zeigt mir, dass er ihr gegenüber immer ehrlich war.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 18:18

Liebe ,liebe
Sandy,ich möchte Dich in den arm nehmen und trösten.ich kann Dir nachfühlen wie das ist ,aber glaube mir es wird jeden Tag besser,aber es tut verdammt weh.und alle worte nützen da gar nichts.trotzdem versuche diese schlimme zeit irgendwie zu überleben.es kommt und wird besser,das leben hat sehr schöne zeiten auch für Dich grüsse ko

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Mai 2014 um 20:16

Schrecklich...
ich weiss dein Beitrag ist schon etwas älter...aber mich würde interessieren wie es dir jetzt geht? ob du es geschafft hast von ihm wegzukommen?ob du noch freundschaftlichen kontakt zu ihm hast und vielleicht weisst wie er mit der ganzen sache umgegangen ist? und ob dich das ganze etwas verändert hat? bei mir spielt sich die selbe situation ab er kommt auch aus Bosnien ist hier geboren und seine Familie ist eigentlich sehr modern doch kenne ich bis auf seinen Bruder keinen nur von Bildern oder erzählungen oder weil ich der Mutter mal auf der Straße begegne ich weiss aber nicht ob sie überhaupt weiss wer ich bin. Sie weiss zwar das ihr Sohn eine Freundin hat und kennt auch vieles von mir aber sie hasst mich und das obwohl Sie mich nicht einmal kennengelernt hat sie will einfach nicht das er mit einer christin zusammen ist und schon gar nicht jetzt da er noch studiert, Sie predigt ihm oft genug das er die Beziehung zu mir beenden soll vorallem weil sie merkt wie sehr er mich Liebt und da dass keine Zukunft hat soll er es endlich beenden doch er kann und will nicht und es zerstört mich das er auch so leiden muss und das die Mutter wie ein Herzloses Monster handelt! Ihr tut es anscheinend nicht leid wie sehr er darunter leidet immer wenn sie ihm wieder einer Kopfwäsche unterzieht und danach zu mir kommt kann er nicht anderst und muss weinen und das obwohl er sonst so der starke Bosnische Mann abgibt...Irgendwann hat auch die Mutter gesehen das es kein Sinn ergibt weil er mich nicht verlässt aber sie hat ihm schon damit gedroht das er mich nicht Heiraten wird das auf keinen fall ansonsten ist er für sie gestorben und sie sorgt dafür das er keine Familie mehr hat! Das heisst für uns ist früher oder später Schluss und immer wenn ich neben ihm liege fühle ich mich so sicher und wohl aber dennoch ist es wie eine tickende Zeitbombe die mir irgendwann alles nehmen wird und ich weiss nicht was ich tun soll...soll ich ihn jetzt verlassen und vielleicht irgendwann denken wir hätten doch noch alles hinbekommen sodass wir zusammen bleiben hätten können oder soll ich abwarten und ständig daran denken es wird bald vorbei sein? was ist besser eigentlich nichts...wir beide lieben und sehr sonst hätten wir das ganze schon längst aufgegeben, aber das alles haben wir auf uns genommen wir sind an sich mit unserer Beziehung sehr zufrieden wir sehen uns of,t lassen und genug Freiraum, unternehmen viel, lieben uns nach 2 Jahren noch wie am ersten Tag, wir haben noch nicht mal gestritten weil wir dinge gleich ausdisskutieren ohne auszuratsen und versuchen uns in den anderen immer hineinzuverstzen und somit lösen wir alles im guten, reden über alles eigentlich, aber ich will mir jetzt erstmal wo anderst einen Rat holen und ihn nicht mit meinen ängsten wieder konfrontieren, vorallem weil ich seh wie es ihn selbst fertig macht...Er sagt immer Schatz wir werden weiter machen wie bisher und wenn wir dann Heiraten wollen oder zusammenziehen dann wird er das auch tun egal was seine Mutter sagt denn er ist alt genug und schließlich entscheidet er sich mit welcher Frau er leben will und nicht seine Mutter! Das alles ist ja schön und gut er gibt mir Hoffnung und nimmt meine ängste für eine weile aber dennoch glaube ich nicht das er Stark genug sein wird ich mein er hat schon oft genug geweint deswegen und daran erkenne ich auch das er selbst zweifel hat das durchzuziehen wenn es soweit kommt. Sobald sie erfahren würde das er mich Heiraten möchte oder ich die Frau für ihn bin wird sie richtig auspacken und ich weiss nicht ob er das schafft den ein schlechtes verhältnis zu seiner Mutter will er ja auch nicht und ich will auch nicht der Grund sein warum er ständig zwischen zwei Stühlen steht und so sehr darunter leidet das kann ich auch nicht mitmachen ;( ich verstehe Sie nicht warum tut sie sowas bloß? Sie kennt mich ja nicht einmal

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Mai 2014 um 6:59
In Antwort auf melete_12637326

Schrecklich...
ich weiss dein Beitrag ist schon etwas älter...aber mich würde interessieren wie es dir jetzt geht? ob du es geschafft hast von ihm wegzukommen?ob du noch freundschaftlichen kontakt zu ihm hast und vielleicht weisst wie er mit der ganzen sache umgegangen ist? und ob dich das ganze etwas verändert hat? bei mir spielt sich die selbe situation ab er kommt auch aus Bosnien ist hier geboren und seine Familie ist eigentlich sehr modern doch kenne ich bis auf seinen Bruder keinen nur von Bildern oder erzählungen oder weil ich der Mutter mal auf der Straße begegne ich weiss aber nicht ob sie überhaupt weiss wer ich bin. Sie weiss zwar das ihr Sohn eine Freundin hat und kennt auch vieles von mir aber sie hasst mich und das obwohl Sie mich nicht einmal kennengelernt hat sie will einfach nicht das er mit einer christin zusammen ist und schon gar nicht jetzt da er noch studiert, Sie predigt ihm oft genug das er die Beziehung zu mir beenden soll vorallem weil sie merkt wie sehr er mich Liebt und da dass keine Zukunft hat soll er es endlich beenden doch er kann und will nicht und es zerstört mich das er auch so leiden muss und das die Mutter wie ein Herzloses Monster handelt! Ihr tut es anscheinend nicht leid wie sehr er darunter leidet immer wenn sie ihm wieder einer Kopfwäsche unterzieht und danach zu mir kommt kann er nicht anderst und muss weinen und das obwohl er sonst so der starke Bosnische Mann abgibt...Irgendwann hat auch die Mutter gesehen das es kein Sinn ergibt weil er mich nicht verlässt aber sie hat ihm schon damit gedroht das er mich nicht Heiraten wird das auf keinen fall ansonsten ist er für sie gestorben und sie sorgt dafür das er keine Familie mehr hat! Das heisst für uns ist früher oder später Schluss und immer wenn ich neben ihm liege fühle ich mich so sicher und wohl aber dennoch ist es wie eine tickende Zeitbombe die mir irgendwann alles nehmen wird und ich weiss nicht was ich tun soll...soll ich ihn jetzt verlassen und vielleicht irgendwann denken wir hätten doch noch alles hinbekommen sodass wir zusammen bleiben hätten können oder soll ich abwarten und ständig daran denken es wird bald vorbei sein? was ist besser eigentlich nichts...wir beide lieben und sehr sonst hätten wir das ganze schon längst aufgegeben, aber das alles haben wir auf uns genommen wir sind an sich mit unserer Beziehung sehr zufrieden wir sehen uns of,t lassen und genug Freiraum, unternehmen viel, lieben uns nach 2 Jahren noch wie am ersten Tag, wir haben noch nicht mal gestritten weil wir dinge gleich ausdisskutieren ohne auszuratsen und versuchen uns in den anderen immer hineinzuverstzen und somit lösen wir alles im guten, reden über alles eigentlich, aber ich will mir jetzt erstmal wo anderst einen Rat holen und ihn nicht mit meinen ängsten wieder konfrontieren, vorallem weil ich seh wie es ihn selbst fertig macht...Er sagt immer Schatz wir werden weiter machen wie bisher und wenn wir dann Heiraten wollen oder zusammenziehen dann wird er das auch tun egal was seine Mutter sagt denn er ist alt genug und schließlich entscheidet er sich mit welcher Frau er leben will und nicht seine Mutter! Das alles ist ja schön und gut er gibt mir Hoffnung und nimmt meine ängste für eine weile aber dennoch glaube ich nicht das er Stark genug sein wird ich mein er hat schon oft genug geweint deswegen und daran erkenne ich auch das er selbst zweifel hat das durchzuziehen wenn es soweit kommt. Sobald sie erfahren würde das er mich Heiraten möchte oder ich die Frau für ihn bin wird sie richtig auspacken und ich weiss nicht ob er das schafft den ein schlechtes verhältnis zu seiner Mutter will er ja auch nicht und ich will auch nicht der Grund sein warum er ständig zwischen zwei Stühlen steht und so sehr darunter leidet das kann ich auch nicht mitmachen ;( ich verstehe Sie nicht warum tut sie sowas bloß? Sie kennt mich ja nicht einmal

Wen dein Freund zu heiraten hat
oder sogar noch darf hat bestimmt nicht sie zu entscheiden! Aber eins vorweg Eltern bzw. Familien drohen immer viel aber am Ende kommt dann meistens eh nichts sondern man lässt den Dingen nun mal seinen Lauf.Was will man bei einem erwachsenen Mann schon großartig machen?Meine Mutter hat auch den Weltuntergang herbeigeschwört um Druck zu machen und was ist heute?Als ob nie etwas gewesen wäre Manchmal muss man im Leben ein Risiko eingehen aber er sollte sich seiner Sache wirklich sicher sein bevor er dich heiratet.Natürlich garantiert das nicht das seine Fassade danach aufgrund des Terrors anfangen kann zu bröckeln aber dann ist es leider so.Viel Glück,ich hoffe ihr entscheidet euch richtig

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. August 2014 um 1:40

Hm..
Irgendwas stimmt an seiner Geschichte nicht!

Wir Bosnier werden von anderen "Moslems"gar nicht als Moslems wahr genommen weil wir wirklich nicht so streng gläubig sind wie: Araber,Türken,Albaner usw..

Ich kenne sooooo viele Bosnier die in einer Mischehe sind..Deutsche,Schweizer,Türke n,Afrikaner..

Und ich weiss das Bosnier NICHT SO SIND..Zwangsverheiraten usw..NE!!!

Das gibts bei uns nicht! Kann dir jeder Bosnier bestätigen!
Es gibt sicher Familien die sich eine Bosnische Schwiegertochter wünschen oder einfach eine Moslemische - aber wenn der SOHN oder DIE TOCHTER jemand anderes will,sind die vielleicht einige Zeit nachtragend aber dann legt sich das wieder!

Ich würde ihn um Ehrlichkeit bitten und ihm sagen er soll mit offenen Karten spielen!

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. August 2014 um 21:35
In Antwort auf yasameena

Hm..
Irgendwas stimmt an seiner Geschichte nicht!

Wir Bosnier werden von anderen "Moslems"gar nicht als Moslems wahr genommen weil wir wirklich nicht so streng gläubig sind wie: Araber,Türken,Albaner usw..

Ich kenne sooooo viele Bosnier die in einer Mischehe sind..Deutsche,Schweizer,Türke n,Afrikaner..

Und ich weiss das Bosnier NICHT SO SIND..Zwangsverheiraten usw..NE!!!

Das gibts bei uns nicht! Kann dir jeder Bosnier bestätigen!
Es gibt sicher Familien die sich eine Bosnische Schwiegertochter wünschen oder einfach eine Moslemische - aber wenn der SOHN oder DIE TOCHTER jemand anderes will,sind die vielleicht einige Zeit nachtragend aber dann legt sich das wieder!

Ich würde ihn um Ehrlichkeit bitten und ihm sagen er soll mit offenen Karten spielen!

Lg

Mein Erfahrungswert
ist da bißchen anders,auch wenn man nicht strenggläubig ist ist man sich wenigstens auf dieser Ebene ähnlich und eher gern gesehen.Natürlich nicht immer aber immer öfter

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club