Home / Forum / Liebe & Beziehung / Monogamie noch zeitgemäss

Monogamie noch zeitgemäss

9. Dezember 2019 um 12:18 Letzte Antwort: 9. Dezember 2019 um 23:51

Hallo liebe User,

mich würde mal interessieren, welcher Auffassung ihr seid, ob Monogamie, also das auf immer und ewig mit einer Person noch zeitgemäß ist, oder ob ihr euch durchaus vorstellen könnt nicht monogam zu sein und zu bleiben.

Meine persönliche Auffassung ist, dass Monogamie nicht wirklich der heutigen Zeit entspricht, was aber auch nicht heißen sollte jeder darf so oft wie möglich .....

Ich bin gespannt auf eure Meinungen und antworten, egal ob hier oder per Nachricht.

Lieber gruss
Rolf

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

9. Dezember 2019 um 12:24

das einzige, was das mit "zeitgemäß" zu tun hat, ist dass wir in einer Zeit (und an einem Ort) leben, wo wir ganz offen die Wahl haben, ob wir Beziehungen so oder anders leben wollen.

Wer serielle Monogamie leben will - der kann das tun.
Wer echte Monogamie leben will - der kann das tun.
Wer gar keine emotionale und / oder gar keine sexuelle Monogamie leben will - der kann das tun.

Wen interessiert, was da "zeitgemäß" ist? Wir haben die Freiheit, dass uns das völlig egal sein kann.

7 LikesGefällt mir 13 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 12:24

das einzige, was das mit "zeitgemäß" zu tun hat, ist dass wir in einer Zeit (und an einem Ort) leben, wo wir ganz offen die Wahl haben, ob wir Beziehungen so oder anders leben wollen.

Wer serielle Monogamie leben will - der kann das tun.
Wer echte Monogamie leben will - der kann das tun.
Wer gar keine emotionale und / oder gar keine sexuelle Monogamie leben will - der kann das tun.

Wen interessiert, was da "zeitgemäß" ist? Wir haben die Freiheit, dass uns das völlig egal sein kann.

7 LikesGefällt mir 13 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 12:27

Jeder soll machen, was er möchte, so lange der Partner mit dem Verhalten nicht verletzt wird. Wenn also beide mit einer offenen Beziehung einverstanden sind, dann ist es ok.

Meine eigene Meinung dazu: Was bringt es mir, außerhalb der Beziehung rumzuvö*****? Ich habe dann mal für ein paar Stunden "Spaß" mit nem anderen und das wars dann auch wieder. Ggf. entwickeln sich dann doch Gefühle und am Ende wird immer irgendwer verletzt. Also ich persönlich finde nix an dem Konzept. Aber mag auch daran liegen, dass ich (fremden) Menschen generell eher abgeneigt bin und mir das gar nicht vorstellen könnte, neben meinem Partner gefühllos mit Fremden rumzumachen. Für mich gehört zu Sex einfach Vertrauen, Gefühl und jmd., den ich kenne, ein fester Partner halt. Fremde Haut hat für mich nix...

2 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 12:32
In Antwort auf avarrassterne1

das einzige, was das mit "zeitgemäß" zu tun hat, ist dass wir in einer Zeit (und an einem Ort) leben, wo wir ganz offen die Wahl haben, ob wir Beziehungen so oder anders leben wollen.

Wer serielle Monogamie leben will - der kann das tun.
Wer echte Monogamie leben will - der kann das tun.
Wer gar keine emotionale und / oder gar keine sexuelle Monogamie leben will - der kann das tun.

Wen interessiert, was da "zeitgemäß" ist? Wir haben die Freiheit, dass uns das völlig egal sein kann.

"Wer ... leben will - der kann das tun."

voll deiner meinung! zu ergänzen wäre vielleicht noch: "der kann das tun - muss sich halt eine partnerin suchen, die es genauso sieht!"

das dürfte eher oft der knackpunkt sein...

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 12:32

Zeitgemäß ist wohl eher, sich nicht mehr binden zu wollen. So nach dem Motto: Wir lassen es langsam angehen oder ich date durchaus noch andere, lösche nicht meine Profile bei Tinder & Co. usw. Freundschaft+ ist doch heute die neue Beziehungsform. Und weitersuchen, vielleicht gibt es ja noch etwas Besseres?

Ich bin seit 22 Jahren mit meinem Mann zusammen, seit 18 Jahren verheiratet. Wir mögen beide unsere Monogamie. Ganz freiwillig gewählt und empfinden das immer noch für uns als zeitgemäß.

 

3 LikesGefällt mir 8 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 12:42
In Antwort auf aremia

Zeitgemäß ist wohl eher, sich nicht mehr binden zu wollen. So nach dem Motto: Wir lassen es langsam angehen oder ich date durchaus noch andere, lösche nicht meine Profile bei Tinder & Co. usw. Freundschaft+ ist doch heute die neue Beziehungsform. Und weitersuchen, vielleicht gibt es ja noch etwas Besseres?

Ich bin seit 22 Jahren mit meinem Mann zusammen, seit 18 Jahren verheiratet. Wir mögen beide unsere Monogamie. Ganz freiwillig gewählt und empfinden das immer noch für uns als zeitgemäß.

 

ich denke, es wird nur mehr über die geredet, die keine klassische Beziehung führen wollen. Ist ja nicht so, dass es vor 20 oder 30 Jahren keine F+ und keine offenen Beziehungen gab, nur hat man das da nicht mit der halben Welt diskutiert (und wurde lustiger Weise auch weniger dafür schräg angequatscht als heute, wenn man erwähnt hat, dass man KEINE monogame Beziehung führt). Aber da wie heute ist serielle Monogamie das "übliche".
Anyway, die Freiheit, das zu tun, hatten und haben wir. Wir landen nicht auf dem Scheiterhaufen und werden nicht gesteinigt, wenn wir das nicht möchten - perfekter wird es nicht.

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 12:49
In Antwort auf lavie

Hallo liebe User,

mich würde mal interessieren, welcher Auffassung ihr seid, ob Monogamie, also das auf immer und ewig mit einer Person noch zeitgemäß ist, oder ob ihr euch durchaus vorstellen könnt nicht monogam zu sein und zu bleiben.

Meine persönliche Auffassung ist, dass Monogamie nicht wirklich der heutigen Zeit entspricht, was aber auch nicht heißen sollte jeder darf so oft wie möglich .....

Ich bin gespannt auf eure Meinungen und antworten, egal ob hier oder per Nachricht.

Lieber gruss
Rolf

Es muss nicht irgendeiner Zeit, sondern dem Herzen entsprechen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 12:51
In Antwort auf bence_11922211

"Wer ... leben will - der kann das tun."

voll deiner meinung! zu ergänzen wäre vielleicht noch: "der kann das tun - muss sich halt eine partnerin suchen, die es genauso sieht!"

das dürfte eher oft der knackpunkt sein...

glaubst Du jetzt die meisten Männer wollen eine nicht (seriell) monogame Beziehung? Dann irrst Du. Die sind genauso in der Minderheit, wie die Frauen, die das möchten.

Aber der / die Partner/in muss ja nicht nur in diesem Punkt kompatibel sein, damit es funktioniert, da gibt es eine große Auswahl an "Knackpunkten"

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 13:09
In Antwort auf avarrassterne1

glaubst Du jetzt die meisten Männer wollen eine nicht (seriell) monogame Beziehung? Dann irrst Du. Die sind genauso in der Minderheit, wie die Frauen, die das möchten.

Aber der / die Partner/in muss ja nicht nur in diesem Punkt kompatibel sein, damit es funktioniert, da gibt es eine große Auswahl an "Knackpunkten"

"glaubst Du jetzt die meisten Männer wollen eine nicht (seriell) monogame Beziehung?"

nein, aber ich glaube, das rolf, unser TE, das will!

und wenn man zu einer minderheit gehört, die eine minderheit sucht, dann ist das erfahrungsgemäß schwieriger, als wenn dem nicht so ist. man läuft ja selten mit einem schild rum, auf dem steht "nicht monogam veranlagter sucht nicht monogam veranlagte zum nicht monogamen zusammenleben"...

und beim TE kommt noch was zweites dazu (zugegeben, eine vermutung): wer in dem zusammenhang nach argumenten wie "nicht zeitgemäß" sucht, der sucht möglicherweise vor allem nach argumenten wie er
a) sein gewissen beruhigen kann, weil er schon lange nicht (mehr) monogam lebt, und seine partnerin nichts davon weiß oder
b) wie er neue bekanntschaften gleich mal entsprechend belabern kann, dass seine einstellung doch heutzutage die einzig wahre ist, und sie sich nicht so haben sollen...

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 13:23
In Antwort auf bence_11922211

"glaubst Du jetzt die meisten Männer wollen eine nicht (seriell) monogame Beziehung?"

nein, aber ich glaube, das rolf, unser TE, das will!

und wenn man zu einer minderheit gehört, die eine minderheit sucht, dann ist das erfahrungsgemäß schwieriger, als wenn dem nicht so ist. man läuft ja selten mit einem schild rum, auf dem steht "nicht monogam veranlagter sucht nicht monogam veranlagte zum nicht monogamen zusammenleben"...

und beim TE kommt noch was zweites dazu (zugegeben, eine vermutung): wer in dem zusammenhang nach argumenten wie "nicht zeitgemäß" sucht, der sucht möglicherweise vor allem nach argumenten wie er
a) sein gewissen beruhigen kann, weil er schon lange nicht (mehr) monogam lebt, und seine partnerin nichts davon weiß oder
b) wie er neue bekanntschaften gleich mal entsprechend belabern kann, dass seine einstellung doch heutzutage die einzig wahre ist, und sie sich nicht so haben sollen...

hehe, das ist oft genug ein hochemotionales Thema, die "einzig wahre Einstellung" ist da bei Gegnern wie Befürwortern sehr, sehr weit verbreitet

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 19:13
In Antwort auf lavie

Hallo liebe User,

mich würde mal interessieren, welcher Auffassung ihr seid, ob Monogamie, also das auf immer und ewig mit einer Person noch zeitgemäß ist, oder ob ihr euch durchaus vorstellen könnt nicht monogam zu sein und zu bleiben.

Meine persönliche Auffassung ist, dass Monogamie nicht wirklich der heutigen Zeit entspricht, was aber auch nicht heißen sollte jeder darf so oft wie möglich .....

Ich bin gespannt auf eure Meinungen und antworten, egal ob hier oder per Nachricht.

Lieber gruss
Rolf

Ich finde was da in oder out ist hat man für andere Leute nicht zu entscheiden.
Wenn A und B gemeinsam entscheiden sie leben polyamorös, muss das nicht allgemeingültig und DER erstrebenswerte Lebensweg für Alle sein.

Eine Dame, die sich für meinen damaligen Freund interessierte und abblitzte kam ihm auch so "Wie? Monogam ist doch heutzutage out" und? Sie war kein Part UNSERER Beziehung. Solange WIR mit UNSERER Beziehung glücklich sind muss keine Änderung her.

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 19:43

Zeitgemäß ist doch, dass man eigentlich alles darf und nix muss...wann hatten wir diese Möglichkeiten schon mal.

4 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 23:46
In Antwort auf lavie

Hallo liebe User,

mich würde mal interessieren, welcher Auffassung ihr seid, ob Monogamie, also das auf immer und ewig mit einer Person noch zeitgemäß ist, oder ob ihr euch durchaus vorstellen könnt nicht monogam zu sein und zu bleiben.

Meine persönliche Auffassung ist, dass Monogamie nicht wirklich der heutigen Zeit entspricht, was aber auch nicht heißen sollte jeder darf so oft wie möglich .....

Ich bin gespannt auf eure Meinungen und antworten, egal ob hier oder per Nachricht.

Lieber gruss
Rolf

offene beziehung war gestern und ist längst out. ich lebe in einer gruppenehe - 3 paare eine ehe ! wie kann man denn ideale/sein inneres nach der zeit ausrichten 
die welt ist noch die gleiche wie vor 100 jahren, nur das man es heute offen lebt bzw offener damit umgeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 23:51
In Antwort auf avarrassterne1

ich denke, es wird nur mehr über die geredet, die keine klassische Beziehung führen wollen. Ist ja nicht so, dass es vor 20 oder 30 Jahren keine F+ und keine offenen Beziehungen gab, nur hat man das da nicht mit der halben Welt diskutiert (und wurde lustiger Weise auch weniger dafür schräg angequatscht als heute, wenn man erwähnt hat, dass man KEINE monogame Beziehung führt). Aber da wie heute ist serielle Monogamie das "übliche".
Anyway, die Freiheit, das zu tun, hatten und haben wir. Wir landen nicht auf dem Scheiterhaufen und werden nicht gesteinigt, wenn wir das nicht möchten - perfekter wird es nicht.

"und wurde lustiger Weise auch weniger dafür schräg angequatscht als heute"

naja, die menschen hatten früher auch nicht das bedürnis jeden furz mit der welt zu teilen. das internet im mittelalter wäre: sich auf den marktplatz zu stellen und laut los zu brüllen "ich steh auf BDSM und erwarte akzeptanz". 

3 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ich hatte einen One-Night-Stand
Von: princessm
neu
|
9. Dezember 2019 um 13:51
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook