Home / Forum / Liebe & Beziehung / Monatelange,stille Leserin meldet sich

Monatelange,stille Leserin meldet sich

17. September 2012 um 18:45 Letzte Antwort: 18. September 2012 um 20:56

Ich habe jetzt Monatelang die Beiträge hier verfolgt und hoffe dass auch ich durch euch ein bisschen Klarheit bekomme

Es geht um meinen Exfreund (bekanntes Thema )
Wir sind schon seit über 2 Jahren getrennt, sind damals auseinandergegangen weil er meinte er würde mich nicht mehr lieben.Ich war seine erste Freundin und habe die Trennung akzeptiert, da ich ihm nicht nachlaufen wollte. Wenn Gefühle weg sind dann lass ich das, war dabei mein Gedanke.

Wir haben uns nie aus den Augen verloren, da wir zum Teil den selben Freundeskreis hatten und nach 2 Monaten Kontaktsperre waren meine Gefühle zwar immer noch nicht erloschen, aber ich kam damit zurecht ihn zu sehen.

Irgendwann waren auch bei mir die Gefühle weg, ich habe jemanden anderen kennengelernt und mich auf ihn konzentriert. Was Ernstes wurde daraus nicht, da er mich nach einiger Zeit nicht gut behandelt hat.Mein Exfreund und ich haben irgendwann angefangen auch über solche vertraute Sachen zu reden und er sagte dass er mit seiner besten Freundin zusammen ist, die jedoch die Beziehung nicht öffentlich bekannt machen will, sprich sie haben sich in der Öffentlichkeit nie geküsst, nie umarmt etc. Damit war er nicht einverstanden aber er meinte er würde sie lieben und warten bis sie bereit ist. Das geht nun schon seit einem Jahr so.

Da wir sehr gut befreundet waren, lief er natürlich bei jedem Streit (also fast jeden Tag) zu mir und ich stand ihm zur Seite. Seit 2 Monaten hatte ich aber das Gefühl dass wir uns einander nun wieder annähern. Durch diese tiefe Freundschaft haben wir sehr viel Zeit nur zu zweit verbracht.
Er hat sich vor 2 Wochen von seiner "Freundin" getrennt. Nun bin ich mir fast ziemlich sicher dass er wieder Gefühle für mich hat und auch ich merke dass ich ihm wieder verfalle wenn wir weiterhin so viel Zeit zusammen verbringen.

Jedoch will er sie nicht verlieren, da er seine beste Freundin nun mal braucht meint er. Er will eine Kontaktsperre bis sie über ihn hinweg ist und sich dann wieder mit ihr anfreunden.

Meine Frage wär nun ob ich mich wirklich wieder auf ihn einlassen sollte wenn es weiterhin so läuft zwischen uns. Ich weiß wie sehr er mich verletzt hat und ich weiß auch wie schwer es für mich sein wird, zu akzeptieren, dass er zu dieser Frau den Kontakt nicht abbrechen will.
Gerade denke ich auch nicht darüber nach mit ihm wieder zusammenzukommen, da ich keine Lückenfüllerin sein möchte. Ich habe manchmal das Gefühl dass er mich nur festhält, weil es mit der anderen nicht funktioniert.

Aber es fehlt mir zunehmend schwerer mich von ihm irgendwie fernzuhalten und wenn er sich nicht meldet vermisse ich ihn. Jetzt ist es noch nicht zu spät stop zu sagen denke ich und wollte eure Meinung dazu hören.

Ist es möglich unter diesen Umständen eine Beziehung mit seinem Exfreund anzufangen, oder denkt ihr man sollte überhaupt nie zum Ex zurückkehren?

Würde mich über ehrliche Antworten freuen

Eure Kreativlos

Mehr lesen

17. September 2012 um 20:16

Mir...
... kommt es nicht so vor, als würde er DICH als Lückenbüßerin haben wollen, sondern eher seine jetzige Ex - als Schluss mit Dir war, hat er sich mit ihr eingelassen. Ihr habt euch wieder angenähert, er hat Schluss gemacht mit seiner Freundin.

Meine Meinung: Wenn er mit dem Gedanken gut klar kommt, dass er nur mit ihr befreundet ist - und das schon nach recht kurzer Zeit - dann kanns auch nicht wirklich Liebe gewesen sein. Wirklich unter der Trennung scheint er nicht zu leiden und nach ihr zu verzehren scheint er sich auch nicht. Seine Gedankengänge in Bezug auf diese Frau, so wie Du sie beschreibst, kommen mir sehr nüchtern und alles andere als liebeskummergetränkt vor.

Du siehst also Konkurrenz, wo keine ist. So sieht es zumindest für mich aus. Würde mir da nicht weiter den Kopf drüber zerbrechen. Wenn er meint, dass Freundschaft mit dieser Frau irgendwann möglich ist, ist das doch okay und es spricht auch für ihn. Ich finde es legitim, Freundschaften auch zu Exen zu pflegen. Wenn die Trennung freundschaftlich verlaufen ist, man genügend zeitlichen und räumlichen Abstand hatte und die freundschaftliche Wellenlänge noch da ist, warum nicht?

Also nicht den Teufel an die Wand malen, sondern einfach die neu erwachte Liebe genießen und nicht schon jetzt Probleme sehen und produzieren, wo keine sein müssen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2012 um 22:28

Erstmal
..vielen Dank für die Antworten!

Damals war ich diejenige,die den Kontakt abgebrochen hatte.
Eigentlich sagt mein Kopf mir dass es nicht gut gehen wird, aber ich kriege meine Gefühle einfach nicht unter Kontrolle. Ich dachte es schadet nicht mit ihm befreundet zu sein, da ich jetzt studieren gehe und dachte wir würden uns dann gar nicht mehr sehen.

Nun hat er vor 2 Wochen beschlossen sich an "meiner" Uni einzuschreiben was bedeutet dass ich ihn wieder die ganze Zeit sehen werde, da er bis jetzt der einzige Mensch ist den ich dort kenne.

Wenn ich über uns nachdenke bin ich der Meinung dass wir nicht wieder zusammen kommen sollten, aber andererseits waren wir damals erst 18 und sind heute reifer denke ich.
Ich bin einfach nur verwirrt im Moment

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2012 um 22:56
In Antwort auf tyche26

Mir...
... kommt es nicht so vor, als würde er DICH als Lückenbüßerin haben wollen, sondern eher seine jetzige Ex - als Schluss mit Dir war, hat er sich mit ihr eingelassen. Ihr habt euch wieder angenähert, er hat Schluss gemacht mit seiner Freundin.

Meine Meinung: Wenn er mit dem Gedanken gut klar kommt, dass er nur mit ihr befreundet ist - und das schon nach recht kurzer Zeit - dann kanns auch nicht wirklich Liebe gewesen sein. Wirklich unter der Trennung scheint er nicht zu leiden und nach ihr zu verzehren scheint er sich auch nicht. Seine Gedankengänge in Bezug auf diese Frau, so wie Du sie beschreibst, kommen mir sehr nüchtern und alles andere als liebeskummergetränkt vor.

Du siehst also Konkurrenz, wo keine ist. So sieht es zumindest für mich aus. Würde mir da nicht weiter den Kopf drüber zerbrechen. Wenn er meint, dass Freundschaft mit dieser Frau irgendwann möglich ist, ist das doch okay und es spricht auch für ihn. Ich finde es legitim, Freundschaften auch zu Exen zu pflegen. Wenn die Trennung freundschaftlich verlaufen ist, man genügend zeitlichen und räumlichen Abstand hatte und die freundschaftliche Wellenlänge noch da ist, warum nicht?

Also nicht den Teufel an die Wand malen, sondern einfach die neu erwachte Liebe genießen und nicht schon jetzt Probleme sehen und produzieren, wo keine sein müssen!

Danke tyche26
ich habe nichts dagegen mit Exfreunden befreundet zu sein, schließlich bin ich es auch. Und ich verstehe mich mit ihnen auch gut, nur bei ihm ist es eben anders, jetzt hat es wieder was mit Gefühlen zu tun.Ich habe auch einen besten Freund seit Jahren, aber bei ihm kann ich mit Sicherheit sagen dass nie etwas laufen wird. Also ich glaube definitiv an Freundschaft zwischen Mann und Frau.

Und ich denke dass er mich wiederwill weil es zwischen ihm und seiner Neuen nicht gut lief und er gemerkt hat dass es zwischen ihm und mir total unkompliziert läuft grad.

Deshalb meine Bedenken, ich will nicht dass er zu mir zurückwill weil es mit der anderen nicht läuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2012 um 15:03
In Antwort auf an0N_1232091099z

Danke tyche26
ich habe nichts dagegen mit Exfreunden befreundet zu sein, schließlich bin ich es auch. Und ich verstehe mich mit ihnen auch gut, nur bei ihm ist es eben anders, jetzt hat es wieder was mit Gefühlen zu tun.Ich habe auch einen besten Freund seit Jahren, aber bei ihm kann ich mit Sicherheit sagen dass nie etwas laufen wird. Also ich glaube definitiv an Freundschaft zwischen Mann und Frau.

Und ich denke dass er mich wiederwill weil es zwischen ihm und seiner Neuen nicht gut lief und er gemerkt hat dass es zwischen ihm und mir total unkompliziert läuft grad.

Deshalb meine Bedenken, ich will nicht dass er zu mir zurückwill weil es mit der anderen nicht läuft.

Naja...
... aber es spricht doch FÜR Dich, wenn es mit Dir unkompliziert läuft! Woran soll man denn sonst festmachen, ob es zwischen zwei Menschen passt oder nicht?

Ich denke, dass die ANDERE schlicht und einfach der Lückenbüßer war, den Du befürchtest zu sein. Er war vorher mit DIR zusammen, es ging auseinander, da kam dann die Andere, aber mit Dir hat er sich schlicht und einfach besser verstanden, ihr seid offenbar beziehungstechnisch kompatibler, jetzt seid ihr wieder dabei, zusammenzukommen. Genieß es doch einfach und rede nicht Probleme herbei, wo keine sind.

Ich meine: Wozu ist dieses Gerede über Lückenbüßer bla gut? Hilft es Dir bei irgendwas? Ich glaube nicht. Vielmehr beginnst Du mit der Hinterfragerei gerade wieder, Deine beginnende Beziehung zu sabotieren. Das ist Dir hoffentlich klar, oder?

Von daher: Genieß Dein Leben, nimm die Zuneigung und die Liebe Deines Freundes doch einfach als das hin, was sie sind: Zuneigung und Liebe. Ohne in Frage zu stellen, ohne "aber...", ohne Vorwürfe oder Verweise auf die Vergangenheit... Das Leben ist immer JETZT - und nicht gestern, letzten Monat, letztes Jahr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2012 um 20:56
In Antwort auf tyche26

Naja...
... aber es spricht doch FÜR Dich, wenn es mit Dir unkompliziert läuft! Woran soll man denn sonst festmachen, ob es zwischen zwei Menschen passt oder nicht?

Ich denke, dass die ANDERE schlicht und einfach der Lückenbüßer war, den Du befürchtest zu sein. Er war vorher mit DIR zusammen, es ging auseinander, da kam dann die Andere, aber mit Dir hat er sich schlicht und einfach besser verstanden, ihr seid offenbar beziehungstechnisch kompatibler, jetzt seid ihr wieder dabei, zusammenzukommen. Genieß es doch einfach und rede nicht Probleme herbei, wo keine sind.

Ich meine: Wozu ist dieses Gerede über Lückenbüßer bla gut? Hilft es Dir bei irgendwas? Ich glaube nicht. Vielmehr beginnst Du mit der Hinterfragerei gerade wieder, Deine beginnende Beziehung zu sabotieren. Das ist Dir hoffentlich klar, oder?

Von daher: Genieß Dein Leben, nimm die Zuneigung und die Liebe Deines Freundes doch einfach als das hin, was sie sind: Zuneigung und Liebe. Ohne in Frage zu stellen, ohne "aber...", ohne Vorwürfe oder Verweise auf die Vergangenheit... Das Leben ist immer JETZT - und nicht gestern, letzten Monat, letztes Jahr...


Ich danke dir fürs Mutmachen
Werde deinen Rat wahrscheinlich annehmen wenn es weiterhin so gut zwischen uns läuft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam