Home / Forum / Liebe & Beziehung / Monatelang keinen Sex- bitte Hilfe!

Monatelang keinen Sex- bitte Hilfe!

8. Januar 2006 um 13:00 Letzte Antwort: 10. Januar 2006 um 19:56

Es ist nicht so, dass ich eine sexbesessene Frau bin, aber langsam kommt es mir shcon so vor. Ich versuche meinen Freund, der die ganze Zeit am Computer arbeitet, und wenn er nicht am Computer arbeitet dann ist er im Büro, zu verführen indem ich ihn, wenn er wieder mal vor dem PC sitzt, den Nacken massiere, an seinem Ohrläppchen knabbere, mit den Händen unter sein T-shirt gehe, die erogenen Stellen an den Oberschenkel streichle( er arbeitet zu Hause meist in Unterhose und T-shirt) und manchmal gehe ich sogar so weit, über sein bestes Stück zu streicheln. Aber er gibt mir dann ein paar normale Bussis auf den Mund opder die Wange und arbeitet weiter, richtet seinen Blick wieder auf seine Internetseite und ich kann wieder gehen.
DAs war am Anfang unserer Bezieung nicht so- da hat die Liebe eingeschlagen wie eine Bombe, wir hatten anfangs mehrmals am Tag Sex. Er hat schon damals viel gerabeitet, aber ich hab ihn in der Früh manchmal aufgeweckt indem ich mich einfach auf ihn draufgesetzt habe - hab ihn dann schon gefragt,ob er einverstanden ist, und er hatte nichts dagegen, dass ich ihn reite und er noch ein wenig weiterschlummert.
Unsere Beziehung ist jetzt im 3. Jahr. Er hat einen sehr zietaufwendigen Job den er aber zum Teil ehrenamtlich macht und daher auch noch zu Hause im Internet arbeiten muss um Geld herein zu bringen. Ich bin noch Studentin und mach einen geringfügigen Job - somit decke ich Lebensmittel, einen Teil der Miete und ein bisschen was für mich ab. Den Haushalt führe ich selbstverständlich auch, denn er hätte dazu nie Zeit, wirklich. Und da ich nicht will dass es bei uns dreckig aussieht, greife ich eben zu Schwamm und Putzmittel. Kein Problem, er ist zum Glück nicht pingelig.
Aber jetzt zurück zum Thema: früher haben wir noch Sexspielchen gemacht, es zum Beispiel vor dem Spiegelkasten getrieben um uns dabei zu beobachten, verschiedene Stellungen ausprobiert.
Jetzt arbeitet er so lange in die Nacht rein, dass ich meist schon früher ins Bett gehe und er kommt dann irgendwann um 3 oder 4 nach und will dann natürlich nur schlafen - was ich voll nachvollziehen kann. In der früh dann schläft er länger als ich, ich stehe auf und mache frühstück und surfe im Internet( so wie jetzt grad ) Es hätte glaube ich wenig Sinn, jetzt zu ihm ins Bett zu kriechen und ihn anzumachen. Er würde nur müde murren und nicht wollen.
Habe auch bemerkt, dass er auf seinem Rechner viele Pornos hat und sie sich ansieht wenn ich schon schlafe und sich dann selbstbefriedigt. Natürlich haben wir schon darübe geredet, ich hab ihm gesagt, wie sehr mir der körperliche Teil unsere Liebe abgeht und wir sehr es mir auch abgeht, dass wir zwei was gemeinsam ganz alleine machen, z.B. spazieren gehen. Das is alles wegen der Arbeit nicht mehr drinnen. Unsere gemeinsamen Aktivitäten beschränken sich auf faul auf der Couch sitzen und einen Film ansehen - bei dem er dann einschläft weil er zu müde ist. Der Grund waum wir keinen Sex haben ist, so sagt er, nicht, weil er mich nicht mehr liebt, sondern weil er einfach zu müde ist. Und er sagte, dass er auch weniger Lustgefühle hat. Das kommt wohl auch von der vielen Arbeit und dem Stress. Da greift er dann lieber zu Pornos und befriedigt sich selbst, weil das einfacher und schneller geht.
Wenn wir miteinander schlafen braucht es wirklich sehr sehr lange, bis er kommt - es ist eher die Seltenheit dass er kommt und nur ein einziges Mal jetzt in letzter Zeit und auch am Anfang unserer Beziehung öfter, kam er sehr früh. Wenn wir jetzt Sex haben is es so, dass ich meist auf ihm sitze und er liegt. Da ich kaum Kondition habe, kann ich das nicht so lange durchhalten. Ich gehe mitlerweile ins Fitnesscenter, auch weil ich 10 Kilogramm zugenommen habe und um meine Kondition und Ausdauer zu verbessern - dann kann ich ihn wenigstens so lange "reiten" bis er kommt.
Ich hab ihn auch gefragt, ob ich wegen meiner Gewichtszunahme unatraktiv geworden bin, doch er verneint das.
Als ich seinen Schreibtisch geputzt habe, vielen mir 3,4 Pornodvds in die Hände die alle von Bisexuellen Pornos, Schulen-Pornos handeln. Auch auf seinem PC fand ich Pornos in denen es zwei Männer miteinander machen. Ich hatte scheu in darauf anzusprechen, aber ich wagte es dann doch und fragte ihn, ob er vielleicht bi ist oder schwul( es weiss von mir, dass ich bi veranlagt bin). Er sagte, er sei nicht schwul, er findet es nur geil zuzusehen, wie es zwei Männer machen.
Das war jetzt ein ziemlich langer Text, aber ich hoffe es kann mir wer helfen, denn ich möchte wieder öfter Sex haben ohne meinen Lebensgefährten betrügen zu müssen und auch Klarheit darüber haben, ob er jetzt schwul is oder nicht - daher: liebe Männer, schaut ihr euch gerne Homo-pornos an und seid nicht schwul? Bitte helfen!

Mehr lesen

8. Januar 2006 um 15:22

Oh...
Oh gott.oh gott.oh gott....)...

Kann mir da leider auch keinen Reim drauf machen...bin aber sehr gespannt darauf, was die Männer hier dazu sagen.

Hatte selbst mal nen Freund, der Selbst am Anfang der Beziehung nicht oft Sex wollte...

Mensch...das musste dir mal vorstellen...Selbst am Anfang haben wir nur einmal in der Woche Sex gehabt...)

Krass....)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2006 um 13:00

PC-Sucht oder Arbeitssucht?
Danke brooke für deine Antwort! Mit der PC-Sucht hast du sicher recht, denn manchmal da arbeitet er nicht nur sondern surft im Internet. Er gibt ziemlich viel Geld aus, macht Schulden und arbeitet das dann in den nächsten 2 Monaten wieder rein- egal ob er Raubbau an seinem Körper betreibt oder nicht - er ist da ziemlich hart zu sich selbst.
Ich hab mit ihm darüber gesprochen, hab ihn gefragt ob er denn immer so viel ausgeben muss ( für nicht gerade lebensnotwendige Dinge) um glücklich zu sein, dass die wundervollsten Dinge im Leben gratis zu haben sind, aber dass man sich um sie bemühen muss - sie kosten Zeit.
Ich denke er hat verstanden dass ich mich vernachlässigt fühle und will was daran ändern. Er hat ein bisschen ein schlechtes Gewissen. Manchmal da schenkt er mir Gutscheine für Klamotten oder geht mit mir Essen ( obwohl Essengehen ist auch schon länger her)- aber ich brauche keine materiellen Güter sondern seine Zeit, ich will ja mit ihm zusammen sein. Ich denke es ist schon viel damit getan, dass ich mit ihm offen darüber gesprochen habe,so wie du es mir angeraten hast, nur hab ich ihm nicht gleich mit dem Aus gedroht.
Danke nochmals für deine Antwort und deine Ratschläge, deine freeewoman

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2006 um 13:03
In Antwort auf miren_12761347

Oh...
Oh gott.oh gott.oh gott....)...

Kann mir da leider auch keinen Reim drauf machen...bin aber sehr gespannt darauf, was die Männer hier dazu sagen.

Hatte selbst mal nen Freund, der Selbst am Anfang der Beziehung nicht oft Sex wollte...

Mensch...das musste dir mal vorstellen...Selbst am Anfang haben wir nur einmal in der Woche Sex gehabt...)

Krass....)

Andietl
So ähnlich ist es mir auch gegangen als ich das Problem bemerkte - ich wusste mir keinen Reim darauf zu machen und suchte dann die Schuld bei mir. Ich dachte ich sei zu faul, zu unhübsch, zu wenig um meine Karriere bemüht, zu wenig interessiert. Aber ich denke, nachdem ich nun mit meinem Mann gesprochen habe, ist ihm klar, dass er mich zu sehr vernachlässigt und er wird versuchen, mehr Zeit für mich zu finden.
Danke dir jedenfalls für deine Anteilnahme, deine freeewoman

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2006 um 13:16

PC

mach doch die sicherungen raus.....dan hat er auch keinen strom mehr

LG Hunzili

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2006 um 13:24

Cybersex
Hallo freewomen,

ich kenne deinen Mann natürlich nicht, deshalb kann ich wenig zu ihm als Person sagen. Jedoch kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass das Internet eine faszinierende und fesselnde Sache ist. Da es nahezu keine Tabugrenze gibt und das Surfen scheinbare Anonymität bietet, ist man ständig auf der Suche nach Neuerem und Interessanterem. So gerät man sehr schnell in eine Abhängigkeit nach Bildern und Informationen, die in Ihrem Suchtpotential nicht gefährlich genug einzuschätzen sind. Oder warum, glaust du, besteht das Internetangebot über 60% aus pornografischen Inhalten?
Also... lange Rede, kurz zusammengefasst: ich vermute, dein Mann ist Cybersex-süchtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2006 um 19:55
In Antwort auf aiden_11866185

Cybersex
Hallo freewomen,

ich kenne deinen Mann natürlich nicht, deshalb kann ich wenig zu ihm als Person sagen. Jedoch kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass das Internet eine faszinierende und fesselnde Sache ist. Da es nahezu keine Tabugrenze gibt und das Surfen scheinbare Anonymität bietet, ist man ständig auf der Suche nach Neuerem und Interessanterem. So gerät man sehr schnell in eine Abhängigkeit nach Bildern und Informationen, die in Ihrem Suchtpotential nicht gefährlich genug einzuschätzen sind. Oder warum, glaust du, besteht das Internetangebot über 60% aus pornografischen Inhalten?
Also... lange Rede, kurz zusammengefasst: ich vermute, dein Mann ist Cybersex-süchtig!

Hi alfredmayer
Danke für deine Antwort. ich kann natürlich nicht wissen was mein Mann sich so alles im Internet ansieht, aber ich hab ihn gefragt und er meinte dass er nicht etwa cybersex-süchtig wäre und ich denk auch nicht dass er es ist. Kann schon sein dass er mal auf eine Seite mit pornographischen Inhalt surft - und warum auch nicht. Es sollte sich nur im Reallife auch was ändern. Ich weiß nicht ob er meine Fragen immer ehrlich beantwortet, aber ich muss Vertrauen setzen, denn ansonsten könnte ich die Beziehung ja gleich schmeissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2006 um 19:56
In Antwort auf sook_12249928

PC

mach doch die sicherungen raus.....dan hat er auch keinen strom mehr

LG Hunzili

Hi hunzili
Gute Idee! Wenns mir mal zu bunt wird, dann kann es schon vorkommen, dass ich diesen Gedanken, den ich selbst auch schon hatte, mal wirklich in die Tat umsetze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest