Home / Forum / Liebe & Beziehung / Möchte nicht mehr angefasst werden

Möchte nicht mehr angefasst werden

13. Oktober 2003 um 16:05

Hallo.
Ich habe das Problem, dass ich keine Lust mehr auf Sex habe. Mein Freund bemüht sích mit sämtlichen Tricks und Ideen und er tut mir so leid, wenn ich dann trotzdem nicht mit ihm schlafen möchte. Ich möchte überhaupt nicht mehr angefasst werden. Jede Berührung widert mich fast an und ich möcht nur weg. Ich kann nicht mehr zu ihn sagen, dass ich ihn liebe. Was ist nur los? Ich hab ihn doch lieb, aber ich will nicht mehr. Hab kein Bedürfnis nach Sex, mag viel lieber nur kuscheln. Ich habe das Gefühl, dass unsere Beziehung am Ende ist und ich glaube nicht, dass ich noch einmal mit ihm schlafen will. Ich erkenne mich nicht wieder. Ich hatte imemr traumhaften Sex mit ihm und wir waren 3 Jahre lang glücklich. Dann kam es von heut auf morgen, dass ich Heulattacken bekam, mir war schlecht und ich wolte ihn nicht sehn. Seit dem quält mich dieses Problem und ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich fande ihn immer hübsch, attarktiv und sexy,-jetzt merk ich nichts mehr von all dem, ohne dass ich es bewusst will.
Kennt jemand dieses Gefühl? Was soll ich jetzt machen?
Gruß
chrysa

Mehr lesen

13. Oktober 2003 um 16:11

Liebe chrysa
kann nur von mir reden: in solchen augenblicken (haargenau das gleiche hab ich noch nicht erlebt - allerdings ähnlich) finde ich die berühmte auszeit sehr hilfreich.
ein langes wochenende nur für dich und weit weg. entweder bei einer freundin (zum reden) oder allein (zum grübeln).

find es schon seltsam, dass das ohne anlass passiert.
frag mal die, die länger zusammen sind; vielleicht hängt das mit der beziehungsdauer zusammen und vergeht vielleicht wieder von allein.

drück dir die daumen - h.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2003 um 16:26

Leere...
hi chysa,

das gefühl kenn ich.

du hast geschrieben "ich möchte nur noch weg". das ist eindeutig. du hängst vielleicht noch an ihm, drei jahre sind eine lange zeit, aber das GEFÜHL ist verschwunden. vielleicht ist er mehr ein freund, als wirklich der geliebte für dich, und daher sperrst du dich so gegen jegliche körperliche zuneigung.

warum das alles kam, ich kanns dir nicht sagen... aber denkt mal drüber nach, ob du dir noch eine zukunft mit ihm vorstellen kannst. vielleicht ist ein wochenende nur für dich allein wirklich das richtige. werd dir klar, was deine gefühle sind. ist es liebe oder nur noch gewohnheit?

bussi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2003 um 12:43

Kenn' ich!
Hallo Chrysa,

genau das Gefühl kenne ich!
Als ich mit meiner ersten großen Liebe knapp 5 Jahre zuasammen war, steckte ich in der selben Situation.
Es ging bei mir schon so weit, dass ich ihn sprichwörtlich nicht mehr riechen konnte.
Ich bin nachts wach geworden, lag mit meinem Gesicht an seiner Schulter und mich hat sein Geruch wach gemacht. Musste mich umdrehen um wieder einschlafen zu können.

Bei mir ging die Liebe auch einfach davon. Ich vermute, weil wir zu früh zusammen gekommen sind. Ich war damals 15 und er 20. Wir haben uns beide weiterentwickelt. Aber wohl unterschiedlich schnell und/oder in unterschiedlichen Richtungen. Es war keine richtige Grundlage mehr vorhanden. Zum Schluss hatten wir nur noch ein Gesprächsthema: Fussball.... auch nett!

Ich habe lange gekämpft mit mir. Dachte, dass man die lange Zeit nicht weg werfen sollte; dass das Gefühl bestimmt bald wieder weggeht. Aber es ging nicht weg - ganz im Gegenteil. Es wurde doller und ich ihm gegenüber ungerecht. Ich habe Striets provoziert, damit er die Nase von mir voll hat; damit er Schluss macht. Aber hat er nicht.... und ich wurde noch ungenießbarer ....auch meinen Eltern und Freunden gegenüber.
Er hat mir leid, weil er mich noch liebte und ich ihn nicht mehr. Ich hatte ihn zwar noch lieb und wollte ihm auch nicht weh tun. Aber je länger das Gefühl bei mir anhielt und je länger ich versucht habe dagegen anzukämpfen, desto mehr habe ich ihm wehgetan.... das hatte er nicht verdient.

Und als ich dann Schluss machte, da merkte ich, dass eine große Last verschwunden war....
Ich war einfach nur erleichter, dass "endlich" Schluss war.
Im Nachhinein weiß ich, dass ich schon hätte viiiiiel eher Schluss machen müssen. Da hätte ich usn beiden viel erspart....



Plsuter

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2003 um 12:45

Hast Du irgendwas geändert?
Z. B. ne andere Pille verschrieben bekommen?

Du schreibst: "Ich hatte imemr traumhaften Sex mit ihm und wir waren 3 Jahre lang glücklich. Dann kam es von heut auf morgen, dass ich Heulattacken bekam, mir war schlecht und ich wolte ihn nicht sehn."

Du solltest prüfen ob dafür organische Gründe vorliegen können. Denn sehr sonderbar ist dass offenbar kein wirklicher Grund vorliegt: Du hast Dich nicht in einen anderen verliebt, er hat sich nicht verändert usw.. Normalerweise schwindet Zuneigung eher langsam oder es gibt klare Gründe dafür.

chicogo

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2003 um 13:45

Quasi über nacht
hallo chrysa,

ich erlebe auch gerade ein "von heute auf morgen ist alles anders geworden" und stehe ähnlich ratlos wie der besagte ochs vorm berg. mittlerweile (ich hab mich lange nicht getraut, das gefühl zuzulassen) weiß oder ahne ich, dass es dieses "über-nacht" nicht gibt, ich meine, dass ich vorher lange unaufmerksam mir selbst gegenüber war. in mir ist was passiert, "von alleine", ohne dass die bewusste peas das mitbekommen hat.
ach ja.
bei mir gab es auslöser und wirksame wegbereiter - z.b. habe ich mir - gänzlich unbewusst - eine neue sichere umgebung geschaffen, um stark genug zu sein, diesen schritt zu gehen. so sehe ich das im nachhinein. vielleicht ist es auch dumm, sich alles irgendwie erklären zu wollen, zu müssen, weil man es sonst nicht begreift ... auch wenn man es sich erklärt, heißt das nicht, dass man es begriffen hat meine ich.
was passiert denn gerade in deinem leben? gibt es vielleicht ähnliche "wegbereiter", die dich zwingen, das gefühl wahr-zunehmen?
ich würde ihm auf jeden fall reinen wein einschenken und mir eine laaange auszeit gönnen. vielleicht ihn sehen, aber nur ohne berührungen, das muss ganz klar sein.
ich stelle mir vor, dass es für ihn erträglicher sein wird, wenn du ihn einbeziehst, sofern das möglich ist.
liebe grüße von peas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2003 um 13:52

Hallo Chrysa,
wenn du von heut auf morgen Heulattacken bekommen hast, ohne ersichtlichen Grund und das anhält, würde ich aber schleunigst fachliche Hilfe einholen.

Dieses Gefühl kennen wohl viele, ihn nicht mehr so attraktiv zu finden, keine Lust mehr auf ihn zu haben, aber so wie du es beschreibst, von heute auf morgen, das erscheint mir mehr, als merkwürdig.

Dem würde ich erstmal nachgehen.
Liebe Grüße
Gabriele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest