Home / Forum / Liebe & Beziehung / Möchte ein Kind... aber keine Frau!

Möchte ein Kind... aber keine Frau!

19. September 2007 um 14:19 Letzte Antwort: 5. Oktober 2007 um 20:13

Bin 33 und habe einen großen Kinderwunsch, weil ich Kinder gern hab und diese Aufgabe dem Leben mehr Sinn und Freude verleiht ... das Problem ist, dass ich als alleinstehender Mann kaum eine Chance auf ein Adoptivkind habe - abgesehen davon möchte ich der Schöpfung nicht nur etwas von meiner Persönlichkeit weitergeben, sondern ich würde mich auch gerne biologisch verewigen, also ein leibliches Kind großziehen, denn es ist ein schönes Gefühl, in seinen Kindern weiterleben zu dürfen!

Bedauerlicherweise ist die Leihmutterschaft in Deutschland verboten (1 Abs. 1 EschG) und so müsste ich die Tragemutter auch teilweise als Sorgemutter akzeptieren. Ich würde ihr einen
regelmäßigen Umgang zugestehen und im Vorfeld eine faire Umgangsregelung aushandeln. Gerne stelle ich hierzu eine Wohnung zur Verfügung und komme selbstverständlich für die übrigen Lebensunterhaltungskosten der Sorgemuter auf. (Voraussetzung: sie tritt das Sorgerecht uneingeschränkt an mich ab).

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie und wo man eine solche Frau findet?? (sie sollte auch einen Kinderwunsch von herzen haben und liebenswert mit Kindern umgehen können)

Danke für alle Tipps!



Mehr lesen

19. September 2007 um 14:47

Warum willst du denn
keine frau an deiner seite als partnerin?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 14:49
In Antwort auf myriam_11970191

Warum willst du denn
keine frau an deiner seite als partnerin?

..wollt ich auch grad fragen..
ist es nicht viel schöner, ein Kind mit einer Partnerin zu bekommen, die man liebt?? In der, um mal deine Worte zu benutzen, auch ein Stück von ihr weiterlebt??
Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 14:57

Und wie
stellst du dir den Kontakt zu dem Kind vor? Bei dir lebend - Wochenende- ?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 15:02

Es gibt sicher welche...
es gibt Frauen die sich für eine Aufenthaltsgenehmigung verkaufen.....

Bitte einfach Aufenthalt Deutschland gegen Kind....

Oder gegen Geld im Ausland eine schwängern und du nimmst das Kind nach Deutschland mit..Rechtanwalt vorher Vertrag aufsetzen lassen.

Es gibt genügend die Geld brauchen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 15:06

Kann...
..deinen Wunsch durchaus nachvollziehen.
In so einem Fall haben Frauen, die ein Kind möchten aber keinen festen Partner dazu, es allemal leichter.
Ob du über die Mittel verfügst, die so manch ein Promi hat, der einfach seine Kinder auf dem Weltmarkt irgendwo "einkauft" kann ich natürlich schlecht beurteilen und zum anderen halte ich diese Methode nicht unbedingt für eine gute Idee.

Meiner Meinung nach bleibt dir nur die Möglichkit über Kommunikationsmittel, allen voran das Internet nach einer entsprechenden Frau, die dieses so mitmachen würde zu suchen.
Wenn du allerdings wie du es hier betonst, eine Frau suchst deren Herzenswunsch es ist, ein Kind zu bekommen, wird ein alleiniges Sorgerecht sicher schwierig werden.

Wenn du so jemanden findest und davon bin ich überzeugt (leider) wird es eine Frau sein, die den finanziellen Vorteil eine größere Bedeutung beimessen wird, als die Liebe zu ihrem Kind.
Eine Mutter, die ihr Kind liebt und es dir trotzdem überläßt wirst du kaum finden.

Wie gesagt ich kann deinen Wunsch verstehen aber wenn du Erfolg haben willst, wirst du in bestimmten Punkten Abstriche machen müssen.






Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 15:09
In Antwort auf ine_12516424

..wollt ich auch grad fragen..
ist es nicht viel schöner, ein Kind mit einer Partnerin zu bekommen, die man liebt?? In der, um mal deine Worte zu benutzen, auch ein Stück von ihr weiterlebt??
Liebe Grüße

Das...
...mag vielleicht dein Bestreben und auch das vieler anderen Menschen sein aber nicht jeder will sich an einen Partner binden "nur" um ein eigenes Kind zu haben.

Und wenn jemand sich wirklich nur bindet, um sich diesen Wunsch zu erfüllen wird das in einem größeren Drama enden, als der Wunsch ein Kind alleine groß zu ziehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 15:28

Na
du scheinst ja was am schwimmer zu haben.. hihi...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 15:30

Oh ja
so ein Kind möchte ich gerne sein ..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 15:39
In Antwort auf ofi21

Kann...
..deinen Wunsch durchaus nachvollziehen.
In so einem Fall haben Frauen, die ein Kind möchten aber keinen festen Partner dazu, es allemal leichter.
Ob du über die Mittel verfügst, die so manch ein Promi hat, der einfach seine Kinder auf dem Weltmarkt irgendwo "einkauft" kann ich natürlich schlecht beurteilen und zum anderen halte ich diese Methode nicht unbedingt für eine gute Idee.

Meiner Meinung nach bleibt dir nur die Möglichkit über Kommunikationsmittel, allen voran das Internet nach einer entsprechenden Frau, die dieses so mitmachen würde zu suchen.
Wenn du allerdings wie du es hier betonst, eine Frau suchst deren Herzenswunsch es ist, ein Kind zu bekommen, wird ein alleiniges Sorgerecht sicher schwierig werden.

Wenn du so jemanden findest und davon bin ich überzeugt (leider) wird es eine Frau sein, die den finanziellen Vorteil eine größere Bedeutung beimessen wird, als die Liebe zu ihrem Kind.
Eine Mutter, die ihr Kind liebt und es dir trotzdem überläßt wirst du kaum finden.

Wie gesagt ich kann deinen Wunsch verstehen aber wenn du Erfolg haben willst, wirst du in bestimmten Punkten Abstriche machen müssen.






Ein Kind...
... irgendwo auf der welt 'einzukaufen' wäre ja nur eine notlösung - denn ich bin der meinung, dass ein kind sowohl vater als auch mutter braucht und wenn mein kind später mal nachfragt, wer eigentlich die leibliche mutter ist, was sage ich dann? das kind würde sich verkauft fühlen und verletzt sein... es wäre um ein natürliches recht betrogen worden!
nein, die beste lösung wäre eine person, die als mutter verantwortung übernehmen kann und mit der ich auf der elternebene schon im vorhinein gut kommunizieren kann.
am besten, sie wohnt in der selben stadt, so dass auch spontane übergaben von unserem kind möglich sind, wenn mal ein termin zwischen die umgangsregelung fällt. daher möchte ich ja auch ihre wohnung finanzieren, für die räumliche nähe.

eine lebenspartnerin möchte ich auf keinen fall mehr! von bitteren enttäuschungen, lug und betrug hab ich genug, ehrlich gesagt.


danke für eure tipps

lg
stern

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 15:44
In Antwort auf cammie_12764137

Oh ja
so ein Kind möchte ich gerne sein ..

Wie meinst du das, anja?
wenn es ironisch gemeint ist, was ist besser für ein kind: ein gut eingespieltes, professionelles elternteam -
oder rosenkrieg und beziehungsterror?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 15:48
In Antwort auf magnus_12185846

Wie meinst du das, anja?
wenn es ironisch gemeint ist, was ist besser für ein kind: ein gut eingespieltes, professionelles elternteam -
oder rosenkrieg und beziehungsterror?

...
aha also alle eltern mit kind/kindern haben rosenkrieg und beziehungsterror????

ziemlich realitätsfremd meinst du nicht?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 15:50
In Antwort auf ofi21

Das...
...mag vielleicht dein Bestreben und auch das vieler anderen Menschen sein aber nicht jeder will sich an einen Partner binden "nur" um ein eigenes Kind zu haben.

Und wenn jemand sich wirklich nur bindet, um sich diesen Wunsch zu erfüllen wird das in einem größeren Drama enden, als der Wunsch ein Kind alleine groß zu ziehen.

-
du interessierst dich für leihmutterschaft, gut dies ist in deutschland verboten, aber nicht überall auf der welt, erkundige dich doch mal wo es nicht verboten ist, da findest du sicher interessenten, wo ein wille ist ist auch immer ein weg, oder such mal im internet nach gleichgesinte, nichts ist aussichtslos

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 15:58
In Antwort auf adelle_11963897

...
aha also alle eltern mit kind/kindern haben rosenkrieg und beziehungsterror????

ziemlich realitätsfremd meinst du nicht?

Nein, kuke...
... es geht darum, beziehungsprobleme im vorfeld zu vermeiden, in dem ich mich erst gar nicht auf so ein verhältnis einlasse!
glaub mir: eine lösung, die einem viel ärger erspart - und mein kind wird es gut bei mir haben und in frieden und liebe aufwachsen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 16:05
In Antwort auf magnus_12185846

Wie meinst du das, anja?
wenn es ironisch gemeint ist, was ist besser für ein kind: ein gut eingespieltes, professionelles elternteam -
oder rosenkrieg und beziehungsterror?

Ohne Rosenkrieg und Beziehungsterror
geht auch in einer normalen Beziehung, wo ein Kind aus Liebe entstanden ist und sich beide Eltern lieben und das Kind auch. Um Profession geht es dabei ja wohl weniger.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 16:06
In Antwort auf magnus_12185846

Nein, kuke...
... es geht darum, beziehungsprobleme im vorfeld zu vermeiden, in dem ich mich erst gar nicht auf so ein verhältnis einlasse!
glaub mir: eine lösung, die einem viel ärger erspart - und mein kind wird es gut bei mir haben und in frieden und liebe aufwachsen...

Naja
ich glaube nicht dass das die "perfekte familienform" ist... sorry, ich bin da eben anderer ansicht!

ein kind braucht BEIDE elternteile - nicht nur eins!

ich finde das ist ein sehr "egoistischer" wunsch von dir! du willst ein kind "auf teufel komm raus" - ja das wollen auch viele frauen - das finde ich genauso unfair dem kind gegenüber!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 16:13
In Antwort auf cammie_12764137

Oh ja
so ein Kind möchte ich gerne sein ..

Nachteil
Es gibt zwar weitaus mehr Frauen, die das Gegenstück dazu bilden - sprich ein Kind wollen und ihre Beziehung danach nicht mehr wirklich wichtig finden ...
aber ich denke auch, dass dieses Konstrukt in jedem Fall den großen Nachteil hat, dass das Kind in all diesen Fällen nicht am Vorbild lernen kann, wie man eine Beziehung in all ihren Facetten führen kann.

jaja

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 17:23
In Antwort auf magnus_12185846

Ein Kind...
... irgendwo auf der welt 'einzukaufen' wäre ja nur eine notlösung - denn ich bin der meinung, dass ein kind sowohl vater als auch mutter braucht und wenn mein kind später mal nachfragt, wer eigentlich die leibliche mutter ist, was sage ich dann? das kind würde sich verkauft fühlen und verletzt sein... es wäre um ein natürliches recht betrogen worden!
nein, die beste lösung wäre eine person, die als mutter verantwortung übernehmen kann und mit der ich auf der elternebene schon im vorhinein gut kommunizieren kann.
am besten, sie wohnt in der selben stadt, so dass auch spontane übergaben von unserem kind möglich sind, wenn mal ein termin zwischen die umgangsregelung fällt. daher möchte ich ja auch ihre wohnung finanzieren, für die räumliche nähe.

eine lebenspartnerin möchte ich auf keinen fall mehr! von bitteren enttäuschungen, lug und betrug hab ich genug, ehrlich gesagt.


danke für eure tipps

lg
stern

Na
da ist wohl einer sehr verletzt worden

Ich kann dich irgendwie auch verstehen, es gibt so viele alleinerziehende mütter, warum soll es nicht auch ein paar alleinerziehende väter geben, die keine lust auf einen partner haben!

Aber wieso möchtest du denn nicht so ein kleines waisenkind aus einem armen land aufnehmen? Wenn du direkt mit offenen karten spielst, glaube ich nicht dass dir das kind das irgendwann übel nimmt, vorausgesetzt du gibtst ihm viel liebe!

Denk doch nur daran, was das für eine kühle person sein muss, die ihr kind für kohle einfach so dem mann überlässt, möchtest du das wirklich?

So wie du es beschrieben hast, ich meine dieser frau die wohnung finazieren und den kontakt oberflächlich halten, ist bestimmt nicht gut für so einen kleinen wurm! Das arme kind, hat doch später ein völlig falsches bild von einer mutter, dann doch besser direkt alleinerziehend!

Denk mal darüber mach

Ach noch was, es gibt auch noch wirklich sehr liebenswerte weibliche personen auf diesen planeten, habe erst gestern von einer entäuschten frau gelesen, die einen kinderlieben mann sucht

Lg silke

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 17:28

Erfahrungsbegründet
Das ist der Punkt an der ganzen Sache.
Er hat Angst davor, wieder an eine Frau zu geraten, die irgendetwas böses mit ihm in einer Beziehung anstellt.

Ob da nicht vielleicht auch die Ursache bei ihm liegt, muß er selbst rausfinden.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 17:30

Jaaaa
Frauen können schon ziemlich fies werden, wenn sie sich zwingend gegen einen Mann behaupten wollen ...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 17:38

Ein Kind ist ein Lebenstraum
Das gilt sicherlich nicht nur für Frauen.
Und da Frauen genauso Schweine sein können wie Männer ...

Den Glauben an das Gute im Menschen werde ich jedoch nie verlieren. Es gibt vielleicht echte Ausnahmen, aber naja ...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 17:50

Nein
nicht die Schweine gehören nicht zusammen, sondern Mann+Schwein und Frau+Schwein.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 18:05

Einen Tipp...
... kann ich dir nicht geben. Ich bin mir sicher, dass du eine Frau finden kannst, die arm, verzweifelt oder herzlos genug ist, sich auf eine solche Abmachung einzulassen. Genauso sicher bin ich aber, dass du juristisch damit keine Chance hast. Eine solche Sorgerechtsabtretung wäre in jedem Fall angreifbar, ein Vertrag, der einen Verzicht der Mutter festschreibt, sittenwidrig. D.h., wenn die Mutter es sich anders überlegt, hast du keine Chance dich rechtlich abzusichern.
Es gibt Gründe, weshalb es für Alleinerziehende schwer ist, ein Kind zu adoptieren, weshalb Leihmutterschaft verboten ist, etc. Und letztlich geht das Wohl des Kindes deinem Wunsch alleinerziehender Vater zu sein vor.

Willst du denn generell keine Frau oder willst du mit dem Kind nur nicht warten, bis du eine Frau gefunden hast?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 18:28

Also
trifft für dich ein Mann immer auf ein Schwein?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 18:48

Aber
du möchtest trotzdem alleine ein Kind großziehen, weil Frauen Kacke sind?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 19:09
In Antwort auf an0N_1263583399z

-
du interessierst dich für leihmutterschaft, gut dies ist in deutschland verboten, aber nicht überall auf der welt, erkundige dich doch mal wo es nicht verboten ist, da findest du sicher interessenten, wo ein wille ist ist auch immer ein weg, oder such mal im internet nach gleichgesinte, nichts ist aussichtslos

Ich...
..nehme mal an, auch wenn du auf mein Posting geantwortet hast, das du NICHT mich mit der Leihmutterschaft gemeint hast?
Denn für so etwas steh ich definitiv NICHT zur Verfügung!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 20:37

Hm
Aber ein Exemplar meiner Spezie wird dir die Lust auf Frauen ja wohl genommen haben ...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 20:46

Und
um Unlust auf Frauen und Beziehungen mit denen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 20:48
In Antwort auf magnus_12185846

Ein Kind...
... irgendwo auf der welt 'einzukaufen' wäre ja nur eine notlösung - denn ich bin der meinung, dass ein kind sowohl vater als auch mutter braucht und wenn mein kind später mal nachfragt, wer eigentlich die leibliche mutter ist, was sage ich dann? das kind würde sich verkauft fühlen und verletzt sein... es wäre um ein natürliches recht betrogen worden!
nein, die beste lösung wäre eine person, die als mutter verantwortung übernehmen kann und mit der ich auf der elternebene schon im vorhinein gut kommunizieren kann.
am besten, sie wohnt in der selben stadt, so dass auch spontane übergaben von unserem kind möglich sind, wenn mal ein termin zwischen die umgangsregelung fällt. daher möchte ich ja auch ihre wohnung finanzieren, für die räumliche nähe.

eine lebenspartnerin möchte ich auf keinen fall mehr! von bitteren enttäuschungen, lug und betrug hab ich genug, ehrlich gesagt.


danke für eure tipps

lg
stern

Sterilität in der Beziehung
das ist es, was Dein Kind dadurch lernt. Wo bleibt die Lebendigkeit?

Du hast Dir anscheinend viele Gedanken um die Erziehung Deines Kindes gemacht. Hast Du Dir auch mal überlegt, wer Deinem Kind dann den lebendigen, den gelebten Umgang und nicht den theoretischen mit dem anderen Geschlecht beibringt?

Woher soll Dein Kind etwas über Partnerschaft erfahren?

Du hast weiter oben geschrieben, Dein Kind wird in Liebe und Friede aufwachsen. Ich würde es eher weltfremd nennen.

Ehrlich gesagt finde ich Dein Anliegen Deinem zukünftigen Kind gegenüber ziemlich egoistisch. Du willst Dein Kind alleine großziehen, weil DU Probleme mit Frauen hast. Hast Du Dir mal überlegt, daß Du Deinem Kind genau diese Werte vermittelst?


Pennywise

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 20:49

Du
bist doch aber auch so drauf.
Keine beziehung und so, weil Frauen immer uzum Drachen werden.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 21:00

Ok
dann bin ich beruhigt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 21:03

Ein Vater ist der "beste" Partner?
"Ganz einfach, ein Vater ist der beste Partner und die dieser Punkt macht alle weiteren Fragen fast bedeutungslos."

Ist es realistisch zu glauben, daß der Vater allein dem Kind alles geben kann, was es zu seiner Entwicklung braucht?


Auch wenn für Dich der Vater der "beste" Partner ist, heißt es nicht, daß es für das Kind genauso sein muß. Das Kind trifft seine eigene Entscheidung. Was wäre denn, wenn dieses Kind ein "Mutterkind" werden würde?


Dann frage ich mich ernsthaft, wie Du dazu kommst, eine solche Theorie aufzustellen. Wie kommst du zu dieser Absolutheit? Deiner Meinung nach sind alle anderen Punkte bedeutungslos. Was genau sind Deine Argumente dafür? Wie untermauerst Du Deine Theorie? Was genau macht denn für Dich den Vater zum "besten" Partner? Was heißt bester Partner für Dich? Welche Eigenschaften sprichst du ihm zu? Zählen für Dich nur die Väter in der Erziehung? Kann Deiner Meinung nach die Mutter für ihr Kind kein guter Partner sein? Kann Deiner Meinung nach die Mutter nie dem Vater das Wasser reichen? Ist wirklich das Geschlecht ausschlaggebend für die Qualität der Erziehung?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2007 um 22:46

Dir ist aber schon bewusst
das ein kind ein recht auf seine mutter hat.
ich finde dich einfach nur egoistisch. sorry.
ich mein, DU willst kind, aber keine frau. dass heiisst das kind hat keine mutter, weil du sie nicht willst...he? ich mein hallo, ein kind hat im normalfall eh die stärkere bindung zur mutter immerhin war es 9 monate im ihrem bauch. also ich würde ganz klar sagen, entweder suchst du dir ein pflegekind, dass die eltern eh verloren hat oder ein adoptivkind. wenn das nicht geht, dann naja tut mir leid. aber wieso willst du deinem kind eine mutter verweigern oder nur eine teilzeitmutter zulassen. dass ist scheisse und moralisch abwägig. du handelst aus egoistischen gründen und das sollte der letzte grund sein um ein kidn zu haben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2007 um 10:09

Mmmmhhmm naja die moralische Verurteilung
die Du gegenüber ihm aussprichst, halte ich persönlich zwar auch für berechtigt.
Aaaaber es ist eigentlich fast ein Standard, dass gleiches Verhalten bei Frauen akzeptiert wird ... irgendwie merkwürdig diese Schieflage der Beurteilung.

jaja

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2007 um 15:34

Sehr ungewöhnlich,
dein wunsch. ich gehe nicht davon aus, daß du schwul bist, sonst würdest du den zeugungsakt nicht vollziehen können, vorallem weil es beim ersten mal nicht klappt und es paar mal wiederhollt werden muss.

ein kind - keine frau, also bist du gut betuchter mann, der nicht auf das geld angewiesen ist und viel zeit mit seinem kind verbringen kann.

alle anderen voraussetzungen und regelungen, die du im vorfeld aushandeln möchtest, wären sowieso auf vertrauensbasis abgeschlossen, weil rechtlich kannst du dich nicht absichern.

ich kann mir persönlich nicht vorstellen, daß ich mein kind abgebe, für keine millionen der welt, aber es soll auch frauen geben, die ihre kinder umbringen, warum den nicht verkaufen?

vielleicht gibt es da draußen eine frau, die nur kind will aber keinen mann. mit der kannst du 2 kinder zeugen und untereinander aufteilen.

wenn du kein fake bist, dann bist du ein zutiefst verletzter mensch.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2007 um 16:50

3..2..1..
ebay?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2007 um 22:25
In Antwort auf martta_12084175

Dir ist aber schon bewusst
das ein kind ein recht auf seine mutter hat.
ich finde dich einfach nur egoistisch. sorry.
ich mein, DU willst kind, aber keine frau. dass heiisst das kind hat keine mutter, weil du sie nicht willst...he? ich mein hallo, ein kind hat im normalfall eh die stärkere bindung zur mutter immerhin war es 9 monate im ihrem bauch. also ich würde ganz klar sagen, entweder suchst du dir ein pflegekind, dass die eltern eh verloren hat oder ein adoptivkind. wenn das nicht geht, dann naja tut mir leid. aber wieso willst du deinem kind eine mutter verweigern oder nur eine teilzeitmutter zulassen. dass ist scheisse und moralisch abwägig. du handelst aus egoistischen gründen und das sollte der letzte grund sein um ein kidn zu haben.

Stärkere bindung.....
was redest du da für ein blödsinn? klar hat ein kind auch ein bedürfnis, eine mutter UND einen vater zu haben. aber ein kind ist immer aus beiden entstanden, also gibt es niemand, der eine stärkere oder eine schwächere bindung zum kind hat.

solange auf dieser welt akzeptiert wird, dass im scheidungsfall mehrheitlich das sorgerecht der mutter zugesprochen wird, obwohl der vater auch fähig und bereit wäre, das kind zu erziehen, solange soll aber auch akzeptiert werden, dass es auch anderes geben darf. es gibt viele geschiedene mütter, die den kindesvater kaum in die erziehungsaufgaben einbeziehen und das gericht duldet mehr als genug dieser zustände, aber dann eine aufregung, wenn der vater das kind eine minute zu spät zurückbringt. ich fände es jedenfalls gerecht, wenn es auch andere gibt. wer das nicht in ordnung findet, sollte zuerst primär auf die mütter losgehen, die den vater kaum berücksichtigen, was das kindesverhältnis angeht. solche fälle gibts nämlich um ein vielfaches mehr.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2007 um 22:30
In Antwort auf an0N_1213522199z

Stärkere bindung.....
was redest du da für ein blödsinn? klar hat ein kind auch ein bedürfnis, eine mutter UND einen vater zu haben. aber ein kind ist immer aus beiden entstanden, also gibt es niemand, der eine stärkere oder eine schwächere bindung zum kind hat.

solange auf dieser welt akzeptiert wird, dass im scheidungsfall mehrheitlich das sorgerecht der mutter zugesprochen wird, obwohl der vater auch fähig und bereit wäre, das kind zu erziehen, solange soll aber auch akzeptiert werden, dass es auch anderes geben darf. es gibt viele geschiedene mütter, die den kindesvater kaum in die erziehungsaufgaben einbeziehen und das gericht duldet mehr als genug dieser zustände, aber dann eine aufregung, wenn der vater das kind eine minute zu spät zurückbringt. ich fände es jedenfalls gerecht, wenn es auch andere gibt. wer das nicht in ordnung findet, sollte zuerst primär auf die mütter losgehen, die den vater kaum berücksichtigen, was das kindesverhältnis angeht. solche fälle gibts nämlich um ein vielfaches mehr.

Und wieso wird das sorgerecht im normalfall der mutter zugesprochen obwohl beide "normal" sind?
weil ein kind die mutter mehr braucht!
das ist einfahc so, die bindung ist stärker.
deshalb duldet dies das gesetz auch und andersrum nicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2007 um 22:30

Beginn zuerst, wo anders zu wischen, ok?
solche fälle wie dieser beschriebene, mögen bestimmt nicht das ideal der gesellschaft sein, da stimme ich dir zu.


aber umgekehrt kommt es nun mal viel öfters vor. es git eine menge mütter, die getrennt leben und den vater kaum noch an die kinder ranlassen. das geschieht viel viel mehr als umgekehrt. deshalb sollte man erstmal den dreckberg, der am höchsten ist, aufräumen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2007 um 22:46
In Antwort auf martta_12084175

Und wieso wird das sorgerecht im normalfall der mutter zugesprochen obwohl beide "normal" sind?
weil ein kind die mutter mehr braucht!
das ist einfahc so, die bindung ist stärker.
deshalb duldet dies das gesetz auch und andersrum nicht.

Arbeite lieber an deiner einstellung
ein kind braucht im normalfall BEIDE elternteile. nicht mehr und nicht weniger. das hängt damit zusammen, dass es zu 50% vom vater und zu 50% von der mutter kommt.

ausserdem gibt es auch männer, die im haushalt mithelfen und es gibt auch frauen, die arbeiten gehen. somit kanns auch sein, dass sich der vater mehr um die erziehung kümmert- also ist dann die bindung zum vater stärker.

was lernst du daraus? - es gibt solche und solche fälle. schon mal etwas von gleichberechtigung gehört?

also, bevor du mutterlose familien angreifst, solltest du lieber mal die familien in angriff nehmen, in denen der vater kaum oder schlicht und einfach keinen einfluss hat. diese gibt es nämlich viel viel mehr. solange eine mutter das recht hat, allein-erzieherin zu sein, sollten mindestens so viele väter auch dieses recht haben. willkommen im 21. jahrhundert. das nennt man gleichberechtigung. unter gleichberechtigung versteht man nämlich auch, dass männer ein lebensrecht haben dürfen. und dazu gehört nun mal auch die gleichberechtigung im familienrecht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2007 um 23:12

Von mir kriegst du die erlaubnis!
ich weiss jetzt nicht, wo du so was holen kannst, aber ich würde es mal in osteuropa versuchen, wo es viele arme leute gibt. dort findest du vielleicht eine frau, die geld braucht und anstatt dass sie sich auf dem strich prostituiert, bringt sie dir vielleicht für genügend kohle ein kind auf die welt. aber ich kanns dir nicht garantieren, dass du dein glück wirklich finden wirst.

aber du musst dir garantiert nicht von diesen unwilligen frauen hierzulande einen strich durch die rechnung deiner zukunftswünsche machen lassen. geniess es lieber, wie die damen hier neidisch und wütend werden, wenn ein mann seine familienwünsche auch ohne aktive mitwirkung einer frau umsetzen kann. emanzipiere dich ein wenig, mann.

im namen von allen, die gleichberectigung wünschen, erkläre ich hiermit das volle einverständnis deines vorhabens.

viel erfolg und viel freude an der gestaltung deiner familie wünsch ich dir

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2007 um 23:22
In Antwort auf an0N_1213522199z

Von mir kriegst du die erlaubnis!
ich weiss jetzt nicht, wo du so was holen kannst, aber ich würde es mal in osteuropa versuchen, wo es viele arme leute gibt. dort findest du vielleicht eine frau, die geld braucht und anstatt dass sie sich auf dem strich prostituiert, bringt sie dir vielleicht für genügend kohle ein kind auf die welt. aber ich kanns dir nicht garantieren, dass du dein glück wirklich finden wirst.

aber du musst dir garantiert nicht von diesen unwilligen frauen hierzulande einen strich durch die rechnung deiner zukunftswünsche machen lassen. geniess es lieber, wie die damen hier neidisch und wütend werden, wenn ein mann seine familienwünsche auch ohne aktive mitwirkung einer frau umsetzen kann. emanzipiere dich ein wenig, mann.

im namen von allen, die gleichberectigung wünschen, erkläre ich hiermit das volle einverständnis deines vorhabens.

viel erfolg und viel freude an der gestaltung deiner familie wünsch ich dir

Amen
...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2007 um 10:53
In Antwort auf magnus_12185846

Ein Kind...
... irgendwo auf der welt 'einzukaufen' wäre ja nur eine notlösung - denn ich bin der meinung, dass ein kind sowohl vater als auch mutter braucht und wenn mein kind später mal nachfragt, wer eigentlich die leibliche mutter ist, was sage ich dann? das kind würde sich verkauft fühlen und verletzt sein... es wäre um ein natürliches recht betrogen worden!
nein, die beste lösung wäre eine person, die als mutter verantwortung übernehmen kann und mit der ich auf der elternebene schon im vorhinein gut kommunizieren kann.
am besten, sie wohnt in der selben stadt, so dass auch spontane übergaben von unserem kind möglich sind, wenn mal ein termin zwischen die umgangsregelung fällt. daher möchte ich ja auch ihre wohnung finanzieren, für die räumliche nähe.

eine lebenspartnerin möchte ich auf keinen fall mehr! von bitteren enttäuschungen, lug und betrug hab ich genug, ehrlich gesagt.


danke für eure tipps

lg
stern

Noch etwas warten?
Hallo Eisenstern,

wow, mit diesem Beitrag hast du ja den Antworten-Rekord hier im Forum gebrochen! Ist allerdings auch ein heißes Thema.

Auf die Gefahr hin, daß ich hier wiederhole was schon ein anderer geschrieben hat (habe nicht alle Antworten gelesen) kam mir spontan der folgende Gedanke: Du bist noch soooo jung! Erst 33! Und erteilst schon jetzt auf Lebenszeit allen möglichen Lebenspartnerinnen eine Abfuhr. Das du Enttäuschungen, Lug und Betrug erfahren hast kann ich mir gut vorstellen (wer hat das nicht) aber ich bin schockiert, daß du mit 33 Jahren schon den Schlußstrich ziehst. Vielleicht kommt da noch etwas ganz ganz tolles auf dich zu! Eine Frau, die dich wirklich liebt und einfach nur glücklich mit dir sein will und mit dir zusammen Kinder haben will. Die gibt es nämlich auch!!!

Von deinem Vorsatz, ein Kind alleine haben zu wollen kann dich wohl niemand hier abbringen. Und es gibt sicherlich auch Wege dies zu realisieren. Mein Vorschlag an dich wäre nur der: warte damit noch etwas. Vielleicht tritt nämlich doch noch eine Frau in dein Leben, die es ehrlich mit dir meint. Gib ihr doch noch etwas Zeit, dich zu finden. Und wenn das nicht passiert, dann kannst du "deinen Plan" auch noch in einigen Jahren in die Tat umsetzen.

Viele liebe Grüße

von einer, die ihren Partner aufrichtig liebt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Oktober 2007 um 20:11

?
Welche Frau gibt ihr Kind ab, was sie 9 Monate unterm herzen trägt. Man baut doch schon in der Schwangerschaft Gefühle auf. Also ich glaub nicht das Du hier so eine Frau finden wirst.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Oktober 2007 um 9:44

Ja klar
Das ganze führt doch nur zu Problemen

1. das kind braucht beide eltern
2. was ist, wenn Du Dich wirklich verliebst
3.was hat die Frau von einer lebenslänglich bezahlten Wohnung?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Oktober 2007 um 20:13

Du weißt aber schon,...
das ein Kind nicht nur FREUDE bereitet???

Was ist, wenn das Kind BEHINDERT zur Welt kommt???

Was bringt es der Frau, wenn sie nen Kinderwunsch hat, aber ihr Kind gleich NACH DER GEBURT DIR gibt???

Was ist, wenn Du es bald leid bist, PAPA zu sein, weil Du festgestellt hast, das ein Kind sehr viel mehr braucht, als nur Nahrung und Kleidung???

Du hast auch kein UMTAUSCHRECHT wenn das Kind erstmal da ist und Dir gefällt vielleicht was an dem Kind nicht!!!!

Tut mir leid wenn ich so kraß mich ausdrücke, aber ich glaube kaum das Du Dir das WIRKLICH GENAUSTENS ÜBERLEGT HAST!!!!

Such Dir lieber eine Partnerin mit der Du Deinen Kinderwunsch erfüllen kannst...

Ist besser...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram