Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mitleids-nummer

Mitleids-nummer

18. August 2007 um 23:05

Was würdet ihr von einer Person halten/ denken, die euch das Gefühl gibt bemitleidenswert zu sein, obwohl euch selbst ganz und gar nicht so fühlt?
Wie würdet ihr eine derartige Situation interpretieren?

Mehr lesen

18. August 2007 um 23:11

Mmmh
da gibts mehrere möglichkeiten. spontan fällt mir
a) manipulation
b) verzerrtes selbstbild der person
c) unsicherheit, die kaschiert wird
dazu ein.

mich hat, soweit ich weiß noch nie jemand bemitleidet, wäre aber super, denn ich würd' dem/der betreffenden person doch glatt gleich meine kontonummer stecken. konten haben bekanntlich immer hunger und wollen gefüllt werden, übergewicht kennen die nicht .

ernsthaft. ich glaube, dass es leute die zu unrecht bemitleidet werden oft leichter haben. gott und die welt nimmt auf sie rücksicht/kümmert sich um sie etc.

ls ks2113

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 23:18
In Antwort auf emelie_11844169

Mmmh
da gibts mehrere möglichkeiten. spontan fällt mir
a) manipulation
b) verzerrtes selbstbild der person
c) unsicherheit, die kaschiert wird
dazu ein.

mich hat, soweit ich weiß noch nie jemand bemitleidet, wäre aber super, denn ich würd' dem/der betreffenden person doch glatt gleich meine kontonummer stecken. konten haben bekanntlich immer hunger und wollen gefüllt werden, übergewicht kennen die nicht .

ernsthaft. ich glaube, dass es leute die zu unrecht bemitleidet werden oft leichter haben. gott und die welt nimmt auf sie rücksicht/kümmert sich um sie etc.

ls ks2113

...
Na... ich glaube nicht, dass du es gut finden würdest, einem Manipulator auf den Leim zu gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 23:18
In Antwort auf emelie_11844169

Mmmh
da gibts mehrere möglichkeiten. spontan fällt mir
a) manipulation
b) verzerrtes selbstbild der person
c) unsicherheit, die kaschiert wird
dazu ein.

mich hat, soweit ich weiß noch nie jemand bemitleidet, wäre aber super, denn ich würd' dem/der betreffenden person doch glatt gleich meine kontonummer stecken. konten haben bekanntlich immer hunger und wollen gefüllt werden, übergewicht kennen die nicht .

ernsthaft. ich glaube, dass es leute die zu unrecht bemitleidet werden oft leichter haben. gott und die welt nimmt auf sie rücksicht/kümmert sich um sie etc.

ls ks2113

Meinst du jetzt
einen Mann oder eine "sogennante" Freundin würde nämlich sagen dass das drauf ankommt "wer" einen so behandelt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 23:28
In Antwort auf emelie_11844169

Mmmh
da gibts mehrere möglichkeiten. spontan fällt mir
a) manipulation
b) verzerrtes selbstbild der person
c) unsicherheit, die kaschiert wird
dazu ein.

mich hat, soweit ich weiß noch nie jemand bemitleidet, wäre aber super, denn ich würd' dem/der betreffenden person doch glatt gleich meine kontonummer stecken. konten haben bekanntlich immer hunger und wollen gefüllt werden, übergewicht kennen die nicht .

ernsthaft. ich glaube, dass es leute die zu unrecht bemitleidet werden oft leichter haben. gott und die welt nimmt auf sie rücksicht/kümmert sich um sie etc.

ls ks2113

P.s.:
wenn leute oft zu unrecht bemitleidet werden, ist das nicht gut für sie bzw. macht es ihnen das leben schwer, weil ihr selbsthilfepotential unterschätzt wird. angesehen davon ist es beleidigend und respektlos UND derjenige, der bemitleidet stellt sich dadurch höher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 23:35
In Antwort auf thea_11846905

...
Na... ich glaube nicht, dass du es gut finden würdest, einem Manipulator auf den Leim zu gehen.

Ja dass
kann gut sein, dass solche Menschen einem selber das Gefühl geben wollen dass man "bemitleidenswert" ist und dadurch ihr eigenes Ego aufbauen. Das ist wirklich Manipulation auf die schlimmste Art und Weise und ich halte gar nichts von solchen Menschen... Es kann gar nicht gut sein, so behandelt zu werden, wie du das schon geschrieben hast, auf dauer funktioniert das gar nicht. Leider merkt man so was immer viel zu spät, aber sobald man das gemerkt hat sollte man der Person auch unbedingt zeigen dass man so etwas schon gleich gar nicht mit sich machen lässt und wenn es nicht aufhört den Kontakt abbrechen. Das schlimmste ist ja wenn man zu solchen Menschen dann etwas sagt nur der Satz "ich habe es ja gut gemeint" kommt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 23:41
In Antwort auf sonnenschein023

Ja dass
kann gut sein, dass solche Menschen einem selber das Gefühl geben wollen dass man "bemitleidenswert" ist und dadurch ihr eigenes Ego aufbauen. Das ist wirklich Manipulation auf die schlimmste Art und Weise und ich halte gar nichts von solchen Menschen... Es kann gar nicht gut sein, so behandelt zu werden, wie du das schon geschrieben hast, auf dauer funktioniert das gar nicht. Leider merkt man so was immer viel zu spät, aber sobald man das gemerkt hat sollte man der Person auch unbedingt zeigen dass man so etwas schon gleich gar nicht mit sich machen lässt und wenn es nicht aufhört den Kontakt abbrechen. Das schlimmste ist ja wenn man zu solchen Menschen dann etwas sagt nur der Satz "ich habe es ja gut gemeint" kommt...

...
ja!, sie übernehmen nicht die verantwortung für sich und ihr eigenes handeln, sondern versuchen alles quasi auszulagen, sprich: >ich musste das ja machen, weil sie wollte, ich sollte, sie so leidet<... bla bla bla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 23:43
In Antwort auf thea_11846905

P.s.:
wenn leute oft zu unrecht bemitleidet werden, ist das nicht gut für sie bzw. macht es ihnen das leben schwer, weil ihr selbsthilfepotential unterschätzt wird. angesehen davon ist es beleidigend und respektlos UND derjenige, der bemitleidet stellt sich dadurch höher.

Also
dann ist dein tipp die manipulation. ok, ja dein "selbsthilfepotential" trifft sich ganz gut mit dem sogenannten"thomas-theorem" von merton.
andererseits sagt einem ja keiner, dass man sich mit manipulatoren umgeben muss.

und soviel ich weiß, gibt es inzw. massig literatur zu dem thema (sowohl wie man manipuliert, als auch wie man sich nicht manipulieren lässt). mir hat eines dieser bücher ziemlich geholfen als ein ex (vor ca. 10 jahren) mich ziemlich übel emotional erpresst hat. heute bin ich, so denke ich zumind, nicht immun aber sensibilisiert.

bücher, welche ich kürzlich zu diesem thema las wären folgende: a) "power" von robert greene, b) "veführung" von robert green und c) "verbotene rethorik" von gloria beck.
nicht alles ist zu empfehlen oder umzusetzen, aber bei beck finde ich die zitate super und greene gibt anhand zahlreicher historischer beispiele einen tollen eindruck zur geschichte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 23:51
In Antwort auf emelie_11844169

Also
dann ist dein tipp die manipulation. ok, ja dein "selbsthilfepotential" trifft sich ganz gut mit dem sogenannten"thomas-theorem" von merton.
andererseits sagt einem ja keiner, dass man sich mit manipulatoren umgeben muss.

und soviel ich weiß, gibt es inzw. massig literatur zu dem thema (sowohl wie man manipuliert, als auch wie man sich nicht manipulieren lässt). mir hat eines dieser bücher ziemlich geholfen als ein ex (vor ca. 10 jahren) mich ziemlich übel emotional erpresst hat. heute bin ich, so denke ich zumind, nicht immun aber sensibilisiert.

bücher, welche ich kürzlich zu diesem thema las wären folgende: a) "power" von robert greene, b) "veführung" von robert green und c) "verbotene rethorik" von gloria beck.
nicht alles ist zu empfehlen oder umzusetzen, aber bei beck finde ich die zitate super und greene gibt anhand zahlreicher historischer beispiele einen tollen eindruck zur geschichte

...
dann hast du ja bereits viel getan, um >böslingen< zu entkommen.
ich persönlich habe ehrlich gesagt keinen bock mehr, mich lesetechnisch anzustrengen (für männer)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 23:51
In Antwort auf thea_11846905

...
ja!, sie übernehmen nicht die verantwortung für sich und ihr eigenes handeln, sondern versuchen alles quasi auszulagen, sprich: >ich musste das ja machen, weil sie wollte, ich sollte, sie so leidet<... bla bla bla

Ja genau
dass meine ich....und am Ende steht man selber dann als "dumm" da, weil man sich ja nicht helfen lassen wollte...Also echt schrecklich

Wir haben da mal ein Psychologieseminar angehört in dem ,itgeteilt wurde das es in einer Beziehung (auch Freundschaft, zw. Familie usw) immer ein Macht und Abhängigkeitsverhältniss auf irgend eine Weise besteht. Wenn z. B. jemand ein Geheimnis kennt, dass er nicht weitererzählen soll stellt es psychologisch schon ein Machtverhältnis dar...und dass kann man weiterführen solange man will...also echt kompliziert.

Aber wenn es soweit geht dass sich jemand besser dadurch fühlt und ein ach so guter Mensch sein will dann reicht es auch auf Dauer. Das ist kein Mensch wert dass er sowas mit sich machen lässt, außerdem wird man irgendwann wenn man sich nicht wehrt psychisch so beeinflusst , dass man selber dran glaubt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 23:57
In Antwort auf thea_11846905

...
dann hast du ja bereits viel getan, um >böslingen< zu entkommen.
ich persönlich habe ehrlich gesagt keinen bock mehr, mich lesetechnisch anzustrengen (für männer)

Ich mache das
weniger für (oder gegen) männer, sondern um auf mich allg. besser aufzupassen und weil mich das thema einfach interessiert.

wie kommst du auf dieses thema?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2007 um 0:05
In Antwort auf emelie_11844169

Ich mache das
weniger für (oder gegen) männer, sondern um auf mich allg. besser aufzupassen und weil mich das thema einfach interessiert.

wie kommst du auf dieses thema?

...
ich hatte gerade eine kurze affaire, die mir dieses gefühl (am ende) vermittelte.

glaubst du man merkt es innerhalb der ersten 10 sekunden des ersten zusammentreffens, wenn man richtig/ gut aufpassen würde?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2007 um 0:09
In Antwort auf sonnenschein023

Ja genau
dass meine ich....und am Ende steht man selber dann als "dumm" da, weil man sich ja nicht helfen lassen wollte...Also echt schrecklich

Wir haben da mal ein Psychologieseminar angehört in dem ,itgeteilt wurde das es in einer Beziehung (auch Freundschaft, zw. Familie usw) immer ein Macht und Abhängigkeitsverhältniss auf irgend eine Weise besteht. Wenn z. B. jemand ein Geheimnis kennt, dass er nicht weitererzählen soll stellt es psychologisch schon ein Machtverhältnis dar...und dass kann man weiterführen solange man will...also echt kompliziert.

Aber wenn es soweit geht dass sich jemand besser dadurch fühlt und ein ach so guter Mensch sein will dann reicht es auch auf Dauer. Das ist kein Mensch wert dass er sowas mit sich machen lässt, außerdem wird man irgendwann wenn man sich nicht wehrt psychisch so beeinflusst , dass man selber dran glaubt

Manipulation
findet nicht nur in beziehungen (egal ob partnerschaft, freundschaft etc.) statt ... es passiert dauernd und überall, und wir alle tun es (meist unbewusst).
bsp. im lebensmittelgeschäft werden wir von musik berieselt, die uns in die richtige kaufstimmung bringen soll (weihnachten =weihnachtslieder) und das wird vorher anhand von psychologischen experimenten getestet, um ja den kauferfolg zu haben. oder aber die lebensmittel sind in den regalen so plaziert, dass man sich nach grundnahrungsmitteln bücken oder strecken muss, während nebensächliches tendenziell eher in augenhöhe aufbewahrt wird.

das ganze leben ist manipulation!

wichtig ist nur, die "normale" von der "schädlichen" unterscheiden zu können ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2007 um 0:16
In Antwort auf thea_11846905

...
ich hatte gerade eine kurze affaire, die mir dieses gefühl (am ende) vermittelte.

glaubst du man merkt es innerhalb der ersten 10 sekunden des ersten zusammentreffens, wenn man richtig/ gut aufpassen würde?

Ja und nein
eine gute verführung (manipulation) beginnt oft schon vor dem ersten treffen, also vor den ersten 10 sekunden. wenn nicht, dann muss der manipulator ein sehr guter menschenkenner sein. er checked dich innerhalb von sekunden ab, liest deine körpersprache, hört ganz genau zu was du sagst ... er screened dich sozusagen.

ich würde dir hier wirklich für details verführung von r. greene empfehlen (bekomme keine tantiemen für das buch!!!).

es gibt leider ab und an menschen mit destruktiven beziehungsmustern (oft wissen sie es gar net), die egal wie gut sie es anfangs meinen oder glauben alles richtig zu machen, den anderen zu zerstören versuchen. es kann auch sein, dass du an so jemanden geraten bist.

egal, sobald einem etwas komisch oder gar extrem seltsam vorkommt, sollte man das weite suchen.
sobald jemand deine liebe/zuneigung erzwingen will, nimm die beine in die hand und lauf!
soblad dich jemand von deinen freunden/familie etc. absondert, renne!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kann Liebe einfach so verschwinden?
Von: loreto_12857172
neu
19. August 2007 um 0:09
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen