Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mit schweigen eine Beziehung beseitigen!

Mit schweigen eine Beziehung beseitigen!

27. Februar 2010 um 10:12

Hallo ihr lieben, ich brauche euren Rat.

Seit knapp 4 Wochen herrscht zwischen mir und meinem Freund funkstille. Anfangs sollte es durch einen Streit bedingt, eine "Trennung auf Zeit" sein. Dieses Mal lag es an ihm den ersten Schritt zu machen und das war ihm bewusst. Die ersten 3 Wochen bestand kein Kontakt, nichts. Ich habe gewartet, gewartet und gewartet. Am Montag habe ich ihm dann geschrieben, dass wir nun lang genug gewartet hätten und wie er sich den weiteren Verlauf vorstellen würde, darauf kam dann nur zurück, dass er denkt, das ich bei Gelegenheit meine restlichen Sachen abholen soll. Gut, das war eine klare aussage aber ich hätte mir wirklich mehr gewünscht. Ich habe ihm dann am DOnnerstag nochmal geschrieben, dass ich mich gern nocheinmal mit ihm, in den nächsten Tagen unterhalten würde, und habe ihn gefragt ob das für ihn recht ist. Darauf kam nichts zurück. Was ja eigentlich schon eindeutig ist. Aber mir fehlt einfach ein klares Wort, einfach eine unmissverständliche Aussage. Also schrieb ich ihm gestern wieder. Ich fragte ihn nochmals ob er reden wollte, Ja oder Nein? Er sollte sich doch nicht alles aus der Nase ziehen lassen. auch darauf kam keine Antwort. Was bitte ist so schwer daran, einfach zu sagen nein ich möchte nicht mit dir reden als einfach zu schweigen?! SChließlich waren wir etwas über 1 Jahr zusammen und da kann man doch eine gescheite antwort erwarten! Oder nicht?

Wie seht ihr das? Was soll ich tun? Es einfach beim Schweigen belassen und es so hin nehmen?
Wir werden uns früher oder später sowieso noch sehen müssen, da mein halber kleiderschrank noch bei ihm ist und ich seinen Haustürschlüssel noch habe.. Ich verstehe einfach nicht warum er nicht einfach antwortet anstatt zu schweigen. Könnt ihr mir weiter helfen?
Danke ich vorraus.
Es wäre schön wenn sich auch männer zu diesem Thema äußern würden, ihr könnt mir vielleicht erklären warum er es nicht tut. Hat er schon längst mit mir abgeschlossen und will einfach nicht mit mir sprechen sondern lieber alles so stehen lassen? Was meint ihr dazu?

Mehr lesen

27. Februar 2010 um 11:15

Danke
Danke für deine Antwort.
Es ist bestimmt das Beste, aber eigentlich habe ich gehofft, das sich alles nocheinmal zum Guten wendet. Allerdings bekomme ich jetzt immer mehr und mehr die Einsicht das es wohl nichts mehr bringt, sich an die Hoffnung zu klammern. Vielen Dank für deine Antwort.
LG

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2010 um 11:18

Danke
Danke für deine Antwort.
Ja, Feige ist wahrscheinlich das beste Wort dafür. Ich möchte doch bloß eine Aussagekräftige Antwort. Für mich wäre es so einfacher damit abschließen zu können. Also schreibe ich ihm besser nicht mehr, sondern warte auf den Tag, wenn ich meine Sachen abhole
Vielen Dank für deine Antwort.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2010 um 11:21

Danke
Danke für deine Antwort.
Ja sowas ist äußerst schwer auszuhalten, weil ständig diese unsicherheit und dieses ungewisse herrscht. Man weiß bei sowas nie wo man dran ist. Dabei wäre es doch so einfach, wenn er mich nur wissen lassen würde, wie er darüber denkt oder was er meint, was das Beste wäre.
Danke, ja ich hoffe doch. Schließlich möchte ich nicht mehr al zu lange in dieser "nichts aussagenden Situation" stecken.
Danke nochmals.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2010 um 11:28

Stimmt..
Im Prinzip war unsere ganze Beziehung immer darauf ausgelegt, das ich, wenn es mal schwierig wird, den ersten Schritt gemacht und gewisse Dinge angesprochen habe. Ich weiß das es ihm sehr schwer fällt Dinge zu klären oder darüber zu sprechen (ansprechen). Er sagte mir auch das er es noch nie konnte. Ich habe mal eine Postkarte von seiner Ex Freundin gelesen in der stand "Er solle doch nicht bitte alles im Sand verlaufen lassen" anscheint fährt er auf dieser Spur schon seit einiegen Jahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2010 um 11:29

Sprachlosigkeit
Ich kan nur aus eigener Erfahrung sagen:

Es ist Hilfslosigkeit !

Die Beziehung zu meiner Freundin war zu ende und ich war nicht in der Lage meine gefühle ein zu ordnen.

Es war klar das es vorbei war mit uns beiden , Sie hatte dann
den Mut es aus zu sprechen. Und ich wuste Sie hat recht, aber ich sagte einfach nichts.

Ich war einfach nur unfähig meine Gefühle in Worte zu fassen.

Ich bin ü40 und so erzogen , meine gefühle unter Kontrolle zu halten.

Denke mal du hast nichts falsch gemacht , das problem liegt da wohl eher bei uns Männer.

Aber es besteht hoffnung , desto älter wir werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2010 um 11:38
In Antwort auf ronny_12504822

Sprachlosigkeit
Ich kan nur aus eigener Erfahrung sagen:

Es ist Hilfslosigkeit !

Die Beziehung zu meiner Freundin war zu ende und ich war nicht in der Lage meine gefühle ein zu ordnen.

Es war klar das es vorbei war mit uns beiden , Sie hatte dann
den Mut es aus zu sprechen. Und ich wuste Sie hat recht, aber ich sagte einfach nichts.

Ich war einfach nur unfähig meine Gefühle in Worte zu fassen.

Ich bin ü40 und so erzogen , meine gefühle unter Kontrolle zu halten.

Denke mal du hast nichts falsch gemacht , das problem liegt da wohl eher bei uns Männer.

Aber es besteht hoffnung , desto älter wir werden

Vielen lieben Dank.
Hmm meinst Du? Ab wann fängt die Einsicht, doch sprechen zu müssen den an? Er ist schon 33 Jahre jung

Er ist der Arbeitskollege meines Vaters und die beiden verstehen sich gut. Er hat sich meinem Vater sogar anvertraut um über unsere Beziehung mit ihm zu sprechen. Daher weiß ich das er sich unklar über seine Gefühle ist, da es immer ein auf und ab gewesen ist.
Ich verlange ja nicht über seine Gefühle zu sprechen, ich habe einfach nur dieses Verlangen danach mich in gewisser weise bei ihm für manche Situation zu "Entschuldigen" ich habe einfach in viele Dinge zu viel hinein interpretiert und das tut mir leid, da ich ihm somit unrecht getan habe. Ich möchte nicht mit ihm diskotieren und werde es akzeptieren, wenn er der Meinung ist, eine Trennung wäre besser. Ich möchte lediglich ein Ja oder ein Nein von ihm hören, keine großen Worte, nur eine klare Aussage.
Ich vermute, es ist für ihn einfacher nichts zu sagen anstatt etwas falsches oder etwas unsicheres auszusprechen.

Hast Du niemals mit ihr nocheinmal über eure Beziehung gesprochen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2010 um 12:07
In Antwort auf chelo_11945961

Vielen lieben Dank.
Hmm meinst Du? Ab wann fängt die Einsicht, doch sprechen zu müssen den an? Er ist schon 33 Jahre jung

Er ist der Arbeitskollege meines Vaters und die beiden verstehen sich gut. Er hat sich meinem Vater sogar anvertraut um über unsere Beziehung mit ihm zu sprechen. Daher weiß ich das er sich unklar über seine Gefühle ist, da es immer ein auf und ab gewesen ist.
Ich verlange ja nicht über seine Gefühle zu sprechen, ich habe einfach nur dieses Verlangen danach mich in gewisser weise bei ihm für manche Situation zu "Entschuldigen" ich habe einfach in viele Dinge zu viel hinein interpretiert und das tut mir leid, da ich ihm somit unrecht getan habe. Ich möchte nicht mit ihm diskotieren und werde es akzeptieren, wenn er der Meinung ist, eine Trennung wäre besser. Ich möchte lediglich ein Ja oder ein Nein von ihm hören, keine großen Worte, nur eine klare Aussage.
Ich vermute, es ist für ihn einfacher nichts zu sagen anstatt etwas falsches oder etwas unsicheres auszusprechen.

Hast Du niemals mit ihr nocheinmal über eure Beziehung gesprochen?

Re
Nein über die Beziehung haben wir nicht mehr gesprochen.

Aber wir haben uns wieder getroffen und es war ein normales miteinander möglich.

Denke mal wir beide haben aus unserem Chaos einiges gelernt , für zukünftige Beziehungen.

Wenn er sich so gut mit deinem Vater versteht, vieleicht hilft ein Gespräch unter Männern.

Und dein Vater kann ihm vielleicht helfen sich klar zu werden was er will.

wünsche Dir alle Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2010 um 12:12
In Antwort auf ronny_12504822

Re
Nein über die Beziehung haben wir nicht mehr gesprochen.

Aber wir haben uns wieder getroffen und es war ein normales miteinander möglich.

Denke mal wir beide haben aus unserem Chaos einiges gelernt , für zukünftige Beziehungen.

Wenn er sich so gut mit deinem Vater versteht, vieleicht hilft ein Gespräch unter Männern.

Und dein Vater kann ihm vielleicht helfen sich klar zu werden was er will.

wünsche Dir alle Gute

Hoffentlich..
Ja die beiden haben schon öfter darüber gesprochen und er hat meinem Vater auch einieges über seine Gefühle erzählt, aber Männer gespräche bleiben unter Männern und das ist auch gut so
Vielleicht darf ich ja doch noch hoffen

Danke, das wünsche ich Dir auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2010 um 12:26


Was bist Du denn für ein Spinner xD
Geh mal an die frische Luft
und lass mal ein bisschen Sauerstoff an deinen Kopf, vielleicht hilft Dir das ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2010 um 16:46

Zeit ist relativ !!!
Hallo shangs,

ich verstehe deine Position und Du hast recht es ist unfair und feige, dass dein Freund nicht antwortet.
Aber wenn ich deinen Thread mit dem Herzen lese, dann höre ich dass Du ihn immer noch liebst. Du bist nur der Meinung, dass 4 Wochen des Leidens genug ist und wenn Schluss ist, würdest Du gerne ein neues Leben beginnen.
Er ist bestimmt noch nicht so weit eine eindeutige Entscheidung zu treffen, weil er dich auch noch liebt.
Du schreibst ja selber, Du bist die entscheidungsträgerin in euerer Beziehung und vielleicht braucht er es auch für sein ego, dass Du diejenige bist die Schluss macht.
Für den Moment kann ich nur sagen, Du musst wissen was Du willst. Die Beziehung beenden oder um sie kämpfen. Denn Beziehungsmäßig habt ihr euer Problem ja nicht behoben. Eine Trennung ist keine Lösung, sondern ermöglicht ja nur den Parteien sich stressfrei Gedanken über die Situation zu machen um dann gemeinschaftlich eine Lösung zu finden.
Er ist sich darüber im klaren, dass er Dich verliert wenn er nicht antwortet, lässt sich aber das Hintertürchen offen, dass er nicht Schluss gemacht hat.
Solltest Du um in kämpfen wollen, hast Du zwei Möglichkeiten:
1. weiter bedrängen, auf eine Antwort pochen ob er noch Zeit braucht.
2. loslassen, aber ihm dies auch sagen.
denn hier mein Leitspruch zur Liebe!
Wenn du etwas liebst, gib es frei. Kommt es zurück, wird es dir ewig gehören, kommt es aber nicht zurück, hat es dir nie wirklich gehört !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2010 um 5:58
In Antwort auf finlay_12256121

Zeit ist relativ !!!
Hallo shangs,

ich verstehe deine Position und Du hast recht es ist unfair und feige, dass dein Freund nicht antwortet.
Aber wenn ich deinen Thread mit dem Herzen lese, dann höre ich dass Du ihn immer noch liebst. Du bist nur der Meinung, dass 4 Wochen des Leidens genug ist und wenn Schluss ist, würdest Du gerne ein neues Leben beginnen.
Er ist bestimmt noch nicht so weit eine eindeutige Entscheidung zu treffen, weil er dich auch noch liebt.
Du schreibst ja selber, Du bist die entscheidungsträgerin in euerer Beziehung und vielleicht braucht er es auch für sein ego, dass Du diejenige bist die Schluss macht.
Für den Moment kann ich nur sagen, Du musst wissen was Du willst. Die Beziehung beenden oder um sie kämpfen. Denn Beziehungsmäßig habt ihr euer Problem ja nicht behoben. Eine Trennung ist keine Lösung, sondern ermöglicht ja nur den Parteien sich stressfrei Gedanken über die Situation zu machen um dann gemeinschaftlich eine Lösung zu finden.
Er ist sich darüber im klaren, dass er Dich verliert wenn er nicht antwortet, lässt sich aber das Hintertürchen offen, dass er nicht Schluss gemacht hat.
Solltest Du um in kämpfen wollen, hast Du zwei Möglichkeiten:
1. weiter bedrängen, auf eine Antwort pochen ob er noch Zeit braucht.
2. loslassen, aber ihm dies auch sagen.
denn hier mein Leitspruch zur Liebe!
Wenn du etwas liebst, gib es frei. Kommt es zurück, wird es dir ewig gehören, kommt es aber nicht zurück, hat es dir nie wirklich gehört !!!

Danke für deine Antwort..
Ja Du hast recht, ich bin noch mt ganzem Herzen an der Sache. Und sicher würde es mir lieber sein wenn wir versuchen würden unsere Probleme in den Griff zu bekommen. Nur leider weiß ích nicht (durch unsere jetzige Situation bedingt) wie er das sieht. Wenn er mir sagen würde das er uns keine chance mehr gibt, würde ich es akzeptieren.
Ich bin mir leider nicht mehr so sicher ob es noch Sinn macht, dass ich mich weiterhin um ihn bemühe... denn nichts sagen, sagt doch im prinzip schon alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2010 um 13:27

Ich denke...
... Er gehört zu den komplizierten Männern
Er hat mir selbst einmal gesagt, das es ihm unglaublich schwierig fällt Dinge (in einer Beziehung) anzusprechen. Das traurige dabei ist, dass er sich sobald etwas in unserer Beziehung schief läuft (Trennung) sich von der gesammten Welt zurückzieht und einigelt. Selbst seine Freunde und Familie können ihn dann weder erreichen, noch sonstigen Kontakt zu ihm aufbauen.
Er lässt dann Wochen lang nichts von sich hören.

Ich möchte ihm doch garkeinen Vorwurf daraus machen, denn er wird schon wissen warum er nicht reagiert und lieber schweigt.
Ich will doch bloß eine Chance bekommen,
Ihm zu sagen was mir auf dem Herzen liegt,
ich verlange ja noch nicht einmal das er sich dazu äußert. Ich brauche nur eine Antwort von ihm, ob es ihm recht ist das ich ihm das sage was ich sagen möchte.
Denn erst dann kann ich völlig damit abschließen..

Vielleicht sollte ich ihm einfach nur einen Brief schreiben, in dem ich schreibe was mich bedrückt, dann kann er selbst entscheiden ob er ihn liest oder nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2010 um 13:31
In Antwort auf chelo_11945961

Ich denke...
... Er gehört zu den komplizierten Männern
Er hat mir selbst einmal gesagt, das es ihm unglaublich schwierig fällt Dinge (in einer Beziehung) anzusprechen. Das traurige dabei ist, dass er sich sobald etwas in unserer Beziehung schief läuft (Trennung) sich von der gesammten Welt zurückzieht und einigelt. Selbst seine Freunde und Familie können ihn dann weder erreichen, noch sonstigen Kontakt zu ihm aufbauen.
Er lässt dann Wochen lang nichts von sich hören.

Ich möchte ihm doch garkeinen Vorwurf daraus machen, denn er wird schon wissen warum er nicht reagiert und lieber schweigt.
Ich will doch bloß eine Chance bekommen,
Ihm zu sagen was mir auf dem Herzen liegt,
ich verlange ja noch nicht einmal das er sich dazu äußert. Ich brauche nur eine Antwort von ihm, ob es ihm recht ist das ich ihm das sage was ich sagen möchte.
Denn erst dann kann ich völlig damit abschließen..

Vielleicht sollte ich ihm einfach nur einen Brief schreiben, in dem ich schreibe was mich bedrückt, dann kann er selbst entscheiden ob er ihn liest oder nicht...

Mmmh
Wenn du ihn doch so sehr liebst,dann lass ihn doch so sein wie er nun mal ist und warte ab,so was ist feige,aber er kan nun mal nicht anders,also entweder du kannst warten und dann entscheiden für DICH oder aber du kannst es eh nicht ,aber dnn solltest du auch schluss machen,da er dann nicht der richtige ist.

Lebe damit oder lass es!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2010 um 14:48
In Antwort auf torti04

Mmmh
Wenn du ihn doch so sehr liebst,dann lass ihn doch so sein wie er nun mal ist und warte ab,so was ist feige,aber er kan nun mal nicht anders,also entweder du kannst warten und dann entscheiden für DICH oder aber du kannst es eh nicht ,aber dnn solltest du auch schluss machen,da er dann nicht der richtige ist.

Lebe damit oder lass es!

LG

Das ist so nicht richtig!
Ich habe kein Problem damit (zumindest kein großes) das er gewisse Dinge nicht anspricht (wobei es hilfreicher wäre) sondern damit in ungewissheit leben zu müssen, ich weiß nicht wo ich da dran bin und diese Gewissheit brauche ich um (wenn es soweit kommt) damit abschließen zu können! Es soll mir lediglich sagen ob ihm ein Gespräch recht ist oder nicht (Ja oder Nein) und ich denke nicht das, das zu viel verlangt ist. Es geht mir ja schließlich nicht darum das er sich öffnen bzw. (direkt) über seine Gefühle sprechen soll. Sicher wäre es Vorteilhafter wenn er sich zu seinen Gefühlen äußern würde aber in erster Linie verlange ich lediglich dieses Gespräch um Ihm mitzuteilen was ich ihm gerne noch sagen würde. Dadurch würde ich mich (zu meinem Teil) besser fühlen und ich finde das man auch bei oder nach einer Trennung ruhig etwas mehr Rücksicht auf den jeweils anderen Partner nehmen sollte. Wir haben schließlich einen Lebensabschnitt zusammen verbracht und die schönen Zeiten auch sehr zusammen genossen also ist es doch das mindeste mit offenen Karten zu spielen! Oder etwa nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2010 um 17:30

Danke, danke, dankeschön
Danke für deine Meinung.
Ich würde ihm wirklich zu gern diese Angst vor eine Diskosion o.ä nehmen, so das ein kein ungutes gefühl dabei haben muss, denn ich will ihm doch wirklich nichts böses oder schlechtes.
Ich denke der Brief wäre wirklich die beste Alternative uns beide glücklich zu machen, ich kann mir alles von dem Herzen schreiben und er kann später darüber entscheiden ob er es lesen will oder nicht

Danke, Dir auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2010 um 17:33

Nein nein den meinte ich nicht
Den Ratschlag von "btb" fand ich äußerst hilfreich und habe ich auch noch persönlich danach befragt es war gut das er geantwortet hat und hilfreich das ganze mal von jemanden zu hören der auf der anderen Seite des Gefühlskaos steht.

Mit Volliditot, meinte ich jemand anderen der aber gelöscht worden ist, dummerweise steht mein Satz jetzt direkt als antwort unter "btb"
Er ist aber definitiv nicht gemeint, keine Sorge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2010 um 17:43
In Antwort auf chelo_11945961

Danke
Danke für deine Antwort.
Ja, Feige ist wahrscheinlich das beste Wort dafür. Ich möchte doch bloß eine Aussagekräftige Antwort. Für mich wäre es so einfacher damit abschließen zu können. Also schreibe ich ihm besser nicht mehr, sondern warte auf den Tag, wenn ich meine Sachen abhole
Vielen Dank für deine Antwort.
LG


Ich würde einfach meine Sachen packen und gehn.
Schreib ihm einen Brief,aber schick ihn nicht ab,wirf in in einen Fluss,See oder verbrenn ihn..
Es gibt gar keine Antwort ausser: er liebt dich nicht mehr.
Dann schau dich nach einem anderen um.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2010 um 17:58

Ja..
.. das stimmt wohl..!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2010 um 19:09

Fragen über Fragen!
Ich habe da noch eine (ein paar) Frage(n):
Kann dieses Schweigen Charakterbedingt sein?
Oder ist es böswillig?
Meint ihr er versucht mir damit zu sagen, dass ich ihm nichts mehr bedeute?
Oder denkt ihr, dass es unsicherheit ist?
Kann es sein das er aus angst etwas falsches zu sagen lieber garnichts sagt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2010 um 9:11

Das ist mir bewusst
Natürich ist die Einsicht nicht altersbedingt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Faul, unaufmerksam und tv-süchtig
Von: lilian_12738294
neu
28. Februar 2010 um 23:14
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen