Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mit knapp 29 noch beziehungslos

Mit knapp 29 noch beziehungslos

22. August um 20:48

Hallo zusammen,

ich (weiblich) werde bald 29 und hatte noch keine ernsthafte Beziehung. Nur mit einem hatte ich etwas was evtl in die Richtung gehen würde, aber er konnte sich kein langfristiges gemeinsames Leben mit mir vorstellen. Ich wünsche mir aber eine ernsthafte Beziehung mit gemeinsamen Zielen, wie Kinder, gemeinsames Wohnen und habe daher die Sache mit ihm beendet.

Ich habe erfolgreich an meinem Übergewicht gearbeitet und die Depressionen und Selbstwertprobleme sind deutlich besser geworden mit Therapie. Meine Mutter und meine Therapeutin sagen, ich soll nur Geduld haben. Ich habe aber das Gefühl, es wid schwerer je mehr Zeit vergeht. Zuletzt auf Datingapps hatte ich deutlich weniger Erfolg als noch mit 26. Dort finde ich mehrheitlich nur Männer, die nur Sex mit mir wollen.

Ich versuche neue Leute online kennenzulernen, was auch paar mal klappte. Ich unternehme mit den regelmäßig etwas zumindest einmal pro Woche. Neue Hobbies wie Volleyball hatte ich versucht, was nicht klappte wegen überproportional sportlicheren Mitgliedern als ich und Tanzen stellt sich ohne Tanzpartner sehr schwer dar. Es ist kein Probetraining alleine möglich, was logisch ist.

Ich habe auch das Gefühl, es ist ein Problem oder es macht alles schwieriger, dass ich nicht rein deutsch / europid bin und auch nicht ostasiatisch. Zu Männern, deren Eltern aus dem selben Gebiet kommen wie meine, habe ich keinen Kontakt. Diese sind auch sehr rar hier in Deutschland vetreten.

Falls ich versuche Blickkontakt aufzunehmen in der Straßenbahn, beim Spazieren etc., sehen die Männer irritiert aus oder schauen gleich weg.

Ich merke, wie ich immer frustrierter, wütender und trauriger über diese Situation werde.

Wie schaffe ich es doch noch einen Partner zu finden oder gelassener mit dieser verzwickten Situation umzugehen? Was habe ich noch nicht versucht oder sollte es mehr bzw. anders versuchen?

Ich bin für jeden Rat dankbar.

LG

Ann

Mehr lesen

Top 3 Antworten

22. August um 22:12

Zunächst einmal rate ich dir von Datingplattformen/-apps ab. Da ist es tatsächlich so, dass hauptsächlich lockere Geschichten oder Sex gesucht werden. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber naja...

Ich würde es auch mit Hobbys versuchen, die gemischtes Publikum anziehen und eben nicht sportlich-wettkampflastig sind. Tanzen ist sowieso eher frauenlastig. Wie wäre es mit einem eher maskulinen Hobby wie z.B. schießen? Mittlerweile gibt's da etwa 50% Frauen (ich bin Sportschützin), aber eben immer noch genug Männer. Und schießen ist zumindest körperlich nicht sehr anstrengend, man muss sich nur gut konzentrieren und eventuell die Arme und den Rumpf trainieren (je nachdem, welches Kaliber man schießt). Bogenschießen wäre auch eine Idee.

Was auch immer gut ankommt und wo man Leute kennenlernt ist bei Ehrenämtern.

Dass die Leute irritiert wegschauen, wenn du Blickkontakt suchst, liegt eher daran, dass sie das wirklich irritierend finden. Es ist nämlich meistens so: wenn jemand in der Öffentlichkeit Blickkontakt sucht, dann will er meistens was. Er schnorrt die Leute an, er ist ein Spendenkeiler, er fragt nach dem Weg. Das ist meist unangenehm, deshalb verstecken sich die Leute in den Öffis auch immer hinter einer Zeitung, einem Buch oder ihrem Handy. Sie wollen ihre Ruhe und am liebsten nicht angesprochen werden. An dir oder deinem Aussehen liegt das mit ziemlicher Sicherheit nicht!

Gibt es keine Singletreffs/Singlepartys, auf die du gehen könntest? Vor einigen Jahren waren die total angesagt und jede Woche gab es irgendwo so eine Veranstaltung. Ist das schon wieder out? Ich muss zugeben, ich verfolge das nicht .

7 LikesGefällt mir

22. August um 22:29
In Antwort auf ann12122

Hallo zusammen,

ich (weiblich) werde bald 29 und hatte noch keine ernsthafte Beziehung. Nur mit einem hatte ich etwas was evtl in die Richtung gehen würde, aber er konnte sich kein langfristiges gemeinsames Leben mit mir vorstellen. Ich wünsche mir aber eine ernsthafte Beziehung mit gemeinsamen Zielen, wie Kinder, gemeinsames Wohnen und habe daher die Sache mit ihm beendet.

Ich habe erfolgreich an meinem Übergewicht gearbeitet und die Depressionen und Selbstwertprobleme sind deutlich besser geworden mit Therapie. Meine Mutter und meine Therapeutin sagen, ich soll nur Geduld haben. Ich habe aber das Gefühl, es wid schwerer je mehr Zeit vergeht. Zuletzt auf Datingapps hatte ich deutlich weniger Erfolg als noch mit 26. Dort finde ich mehrheitlich nur Männer, die nur Sex mit mir wollen.

Ich versuche neue Leute online kennenzulernen, was auch paar mal klappte. Ich unternehme mit den regelmäßig etwas zumindest einmal pro Woche. Neue Hobbies wie Volleyball hatte ich versucht, was nicht klappte wegen überproportional sportlicheren Mitgliedern als ich und Tanzen stellt sich ohne Tanzpartner sehr schwer dar. Es ist kein Probetraining alleine möglich, was logisch ist.

Ich habe auch das Gefühl, es ist ein Problem oder es macht alles schwieriger, dass ich nicht rein deutsch / europid bin und auch nicht ostasiatisch. Zu Männern, deren Eltern aus dem selben Gebiet kommen wie meine, habe ich keinen Kontakt. Diese sind auch sehr rar hier in Deutschland vetreten.

Falls ich versuche Blickkontakt aufzunehmen in der Straßenbahn, beim Spazieren etc., sehen die Männer irritiert aus oder schauen gleich weg.

Ich merke, wie ich immer frustrierter, wütender und trauriger über diese Situation werde.

Wie schaffe ich es doch noch einen Partner zu finden oder gelassener mit dieser verzwickten Situation umzugehen? Was habe ich noch nicht versucht oder sollte es mehr bzw. anders versuchen?

Ich bin für jeden Rat dankbar.

LG

Ann

 

Wichtig ist, dass du mit dir selbst im Reinen bist und nicht krampfhaft suchst. Das strahlst du dann nämlich aus.

5 LikesGefällt mir

22. August um 20:58
In Antwort auf ann12122

Hallo zusammen,

ich (weiblich) werde bald 29 und hatte noch keine ernsthafte Beziehung. Nur mit einem hatte ich etwas was evtl in die Richtung gehen würde, aber er konnte sich kein langfristiges gemeinsames Leben mit mir vorstellen. Ich wünsche mir aber eine ernsthafte Beziehung mit gemeinsamen Zielen, wie Kinder, gemeinsames Wohnen und habe daher die Sache mit ihm beendet.

Ich habe erfolgreich an meinem Übergewicht gearbeitet und die Depressionen und Selbstwertprobleme sind deutlich besser geworden mit Therapie. Meine Mutter und meine Therapeutin sagen, ich soll nur Geduld haben. Ich habe aber das Gefühl, es wid schwerer je mehr Zeit vergeht. Zuletzt auf Datingapps hatte ich deutlich weniger Erfolg als noch mit 26. Dort finde ich mehrheitlich nur Männer, die nur Sex mit mir wollen.

Ich versuche neue Leute online kennenzulernen, was auch paar mal klappte. Ich unternehme mit den regelmäßig etwas zumindest einmal pro Woche. Neue Hobbies wie Volleyball hatte ich versucht, was nicht klappte wegen überproportional sportlicheren Mitgliedern als ich und Tanzen stellt sich ohne Tanzpartner sehr schwer dar. Es ist kein Probetraining alleine möglich, was logisch ist.

Ich habe auch das Gefühl, es ist ein Problem oder es macht alles schwieriger, dass ich nicht rein deutsch / europid bin und auch nicht ostasiatisch. Zu Männern, deren Eltern aus dem selben Gebiet kommen wie meine, habe ich keinen Kontakt. Diese sind auch sehr rar hier in Deutschland vetreten.

Falls ich versuche Blickkontakt aufzunehmen in der Straßenbahn, beim Spazieren etc., sehen die Männer irritiert aus oder schauen gleich weg.

Ich merke, wie ich immer frustrierter, wütender und trauriger über diese Situation werde.

Wie schaffe ich es doch noch einen Partner zu finden oder gelassener mit dieser verzwickten Situation umzugehen? Was habe ich noch nicht versucht oder sollte es mehr bzw. anders versuchen?

Ich bin für jeden Rat dankbar.

LG

Ann

 

such dir freizeitbeschäftigungen, bei denen du etwas gemeinsam mit anderen menschen machst!

dabei solltest du vermeiden:
- dinge, bei denen du im wesentlichen nur mit anderen frauen zusammenhängst und
- dinge, bei denen es um leistung und wettbewerb geht, wenn du dazu keinen besonderen ehrgeiz hast.

was genau das sein kann - schau dich in deiner umgebung um! was gibt es für vereine, initiativen, bürgertreffs etc.? oft gibt es auch offene angebote - fahrradclubs, die ausflüge anbieten, initiativen die workshops veranstalten, musikschulen die für ihre schüler ensemblespiel anbieten...

und dann ran an die kerle! aber nicht zu wild, denn das könnte auch abschreckend wirken!

1 LikesGefällt mir

22. August um 21:28
In Antwort auf derspieltdochblos

such dir freizeitbeschäftigungen, bei denen du etwas gemeinsam mit anderen menschen machst!

dabei solltest du vermeiden:
- dinge, bei denen du im wesentlichen nur mit anderen frauen zusammenhängst und
- dinge, bei denen es um leistung und wettbewerb geht, wenn du dazu keinen besonderen ehrgeiz hast.

was genau das sein kann - schau dich in deiner umgebung um! was gibt es für vereine, initiativen, bürgertreffs etc.? oft gibt es auch offene angebote - fahrradclubs, die ausflüge anbieten, initiativen die workshops veranstalten, musikschulen die für ihre schüler ensemblespiel anbieten...

und dann ran an die kerle! aber nicht zu wild, denn das könnte auch abschreckend wirken!

Und es gibt auch Tanzschulen, die Kurse für Singles(inklusive Tanzpartner)anbieten. Da haben sich schon etliche Paare gefunden. Musst du eventuell in die nächste größere Stadt fahren. 
Ich wüsste nicht, warum es ein Hindernis sein sollte, nicht rein deutsch und nicht asiatisch auszusehen. Tu ich auch nicht, ist eher ein Vorteil, jedenfalls habe ich es so erlebt. Darf ich mal fragen woher deine Familie stammt.?

Gefällt mir

22. August um 21:31
In Antwort auf ann12122

Hallo zusammen,

ich (weiblich) werde bald 29 und hatte noch keine ernsthafte Beziehung. Nur mit einem hatte ich etwas was evtl in die Richtung gehen würde, aber er konnte sich kein langfristiges gemeinsames Leben mit mir vorstellen. Ich wünsche mir aber eine ernsthafte Beziehung mit gemeinsamen Zielen, wie Kinder, gemeinsames Wohnen und habe daher die Sache mit ihm beendet.

Ich habe erfolgreich an meinem Übergewicht gearbeitet und die Depressionen und Selbstwertprobleme sind deutlich besser geworden mit Therapie. Meine Mutter und meine Therapeutin sagen, ich soll nur Geduld haben. Ich habe aber das Gefühl, es wid schwerer je mehr Zeit vergeht. Zuletzt auf Datingapps hatte ich deutlich weniger Erfolg als noch mit 26. Dort finde ich mehrheitlich nur Männer, die nur Sex mit mir wollen.

Ich versuche neue Leute online kennenzulernen, was auch paar mal klappte. Ich unternehme mit den regelmäßig etwas zumindest einmal pro Woche. Neue Hobbies wie Volleyball hatte ich versucht, was nicht klappte wegen überproportional sportlicheren Mitgliedern als ich und Tanzen stellt sich ohne Tanzpartner sehr schwer dar. Es ist kein Probetraining alleine möglich, was logisch ist.

Ich habe auch das Gefühl, es ist ein Problem oder es macht alles schwieriger, dass ich nicht rein deutsch / europid bin und auch nicht ostasiatisch. Zu Männern, deren Eltern aus dem selben Gebiet kommen wie meine, habe ich keinen Kontakt. Diese sind auch sehr rar hier in Deutschland vetreten.

Falls ich versuche Blickkontakt aufzunehmen in der Straßenbahn, beim Spazieren etc., sehen die Männer irritiert aus oder schauen gleich weg.

Ich merke, wie ich immer frustrierter, wütender und trauriger über diese Situation werde.

Wie schaffe ich es doch noch einen Partner zu finden oder gelassener mit dieser verzwickten Situation umzugehen? Was habe ich noch nicht versucht oder sollte es mehr bzw. anders versuchen?

Ich bin für jeden Rat dankbar.

LG

Ann

 


Vielleicht bist du auch nicht unbedingt ein Sporttyp!
ev. sitzt dir dein vergangenes Übergwicht im Nacken! So dass du immer meinst du müsstest an deiner Figur arbeiten!
Ich bin der gleichen Meinung wie mein vor mir Schreibenden! Such dir Kontakte in deiner Umgebung! Du schreibst total gut für eine nicht muttersprachlich deutsch sprechende Frau! Bist reflektiert!  Wieso nicht einmal eine Bibliothek, Museum besuchen? Da gibts immer wieder tolle Kontakte! Lg 
 

2 LikesGefällt mir

22. August um 22:12

Zunächst einmal rate ich dir von Datingplattformen/-apps ab. Da ist es tatsächlich so, dass hauptsächlich lockere Geschichten oder Sex gesucht werden. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber naja...

Ich würde es auch mit Hobbys versuchen, die gemischtes Publikum anziehen und eben nicht sportlich-wettkampflastig sind. Tanzen ist sowieso eher frauenlastig. Wie wäre es mit einem eher maskulinen Hobby wie z.B. schießen? Mittlerweile gibt's da etwa 50% Frauen (ich bin Sportschützin), aber eben immer noch genug Männer. Und schießen ist zumindest körperlich nicht sehr anstrengend, man muss sich nur gut konzentrieren und eventuell die Arme und den Rumpf trainieren (je nachdem, welches Kaliber man schießt). Bogenschießen wäre auch eine Idee.

Was auch immer gut ankommt und wo man Leute kennenlernt ist bei Ehrenämtern.

Dass die Leute irritiert wegschauen, wenn du Blickkontakt suchst, liegt eher daran, dass sie das wirklich irritierend finden. Es ist nämlich meistens so: wenn jemand in der Öffentlichkeit Blickkontakt sucht, dann will er meistens was. Er schnorrt die Leute an, er ist ein Spendenkeiler, er fragt nach dem Weg. Das ist meist unangenehm, deshalb verstecken sich die Leute in den Öffis auch immer hinter einer Zeitung, einem Buch oder ihrem Handy. Sie wollen ihre Ruhe und am liebsten nicht angesprochen werden. An dir oder deinem Aussehen liegt das mit ziemlicher Sicherheit nicht!

Gibt es keine Singletreffs/Singlepartys, auf die du gehen könntest? Vor einigen Jahren waren die total angesagt und jede Woche gab es irgendwo so eine Veranstaltung. Ist das schon wieder out? Ich muss zugeben, ich verfolge das nicht .

7 LikesGefällt mir

22. August um 22:29
In Antwort auf ann12122

Hallo zusammen,

ich (weiblich) werde bald 29 und hatte noch keine ernsthafte Beziehung. Nur mit einem hatte ich etwas was evtl in die Richtung gehen würde, aber er konnte sich kein langfristiges gemeinsames Leben mit mir vorstellen. Ich wünsche mir aber eine ernsthafte Beziehung mit gemeinsamen Zielen, wie Kinder, gemeinsames Wohnen und habe daher die Sache mit ihm beendet.

Ich habe erfolgreich an meinem Übergewicht gearbeitet und die Depressionen und Selbstwertprobleme sind deutlich besser geworden mit Therapie. Meine Mutter und meine Therapeutin sagen, ich soll nur Geduld haben. Ich habe aber das Gefühl, es wid schwerer je mehr Zeit vergeht. Zuletzt auf Datingapps hatte ich deutlich weniger Erfolg als noch mit 26. Dort finde ich mehrheitlich nur Männer, die nur Sex mit mir wollen.

Ich versuche neue Leute online kennenzulernen, was auch paar mal klappte. Ich unternehme mit den regelmäßig etwas zumindest einmal pro Woche. Neue Hobbies wie Volleyball hatte ich versucht, was nicht klappte wegen überproportional sportlicheren Mitgliedern als ich und Tanzen stellt sich ohne Tanzpartner sehr schwer dar. Es ist kein Probetraining alleine möglich, was logisch ist.

Ich habe auch das Gefühl, es ist ein Problem oder es macht alles schwieriger, dass ich nicht rein deutsch / europid bin und auch nicht ostasiatisch. Zu Männern, deren Eltern aus dem selben Gebiet kommen wie meine, habe ich keinen Kontakt. Diese sind auch sehr rar hier in Deutschland vetreten.

Falls ich versuche Blickkontakt aufzunehmen in der Straßenbahn, beim Spazieren etc., sehen die Männer irritiert aus oder schauen gleich weg.

Ich merke, wie ich immer frustrierter, wütender und trauriger über diese Situation werde.

Wie schaffe ich es doch noch einen Partner zu finden oder gelassener mit dieser verzwickten Situation umzugehen? Was habe ich noch nicht versucht oder sollte es mehr bzw. anders versuchen?

Ich bin für jeden Rat dankbar.

LG

Ann

 

Wichtig ist, dass du mit dir selbst im Reinen bist und nicht krampfhaft suchst. Das strahlst du dann nämlich aus.

5 LikesGefällt mir

22. August um 23:57

Hast du es schon über Meetup.com probiert? Meld dich dort an und such dir Gruppen, was du gerne so machst. zb gemeinsam fotografieren, essen, Brettspiele, kochen, Kinoabende usw. Und da kannst du evtl. interessante Menschen kennenlernen.

Was auch gut ist, ist Veggiecommunity - falls du mindestens "fast Vegetarierin" bist. Da tummeln sind eher Tierfreunde und Aktivisten, aber auch viele Menschen, die sich einfach nur noch vegan ernähren wollen.

1 LikesGefällt mir

23. August um 15:53

Das Problem bei so ziemlich allen Tanzrichtungen ist, dass sie alle eher frauenlastig sind. Ich mache ja schon seit Jahren immer mal wieder Erwachsenenballett, weil das einfach gut für die Körperhaltung und Koordination ist. In einer Gruppe von 50 Leuten sind da vielleicht 3 Männer. Das ist bei Jazzdance und im modernen Ausdruckstanz ziemlich ähnlich.

Als Hobby: super. Zum Männer kennenlernen: nö.

1 LikesGefällt mir

23. August um 16:17

Männer lernt man da kennen wo sie sind. Also solltest du dich für irgendwas mit Autos oder anderem motorisiertem interessieren- da wäre es einfach. Ansonsten in gemischten Freizeitsportgruppen-Walkingtreffs, Hundetreffs, Angelverein oder so...

1 LikesGefällt mir

23. August um 18:25

Vielen Dank für eure zahlreichen, ausführlichen Antworten mit hilfreichen Tipps. Ich werde weiter daran arbeiten mehr aus dem Haus zu kommen und das ganze mehr entspannt zu sehen

Gefällt mir

23. August um 19:01

Also ich würde dir in keinster Weise von den Dating Plattformen abraten. Da ich schon mehrere Beziehungen so hatte, kann ich überwiegend gutes davon erzählen.
Männer die Sex wollen findest du online oder anderswo, die sind halt offener was das Thema angeht. Das liegt am Instinkt. Also mit anderen Worten,  auch ohne Online Plattform kann dir genau das selbe passieren.
Es geht doch vorwiegend darum, dass du ins Gespräch kommen musst und mit der zeit erkennst du ob derjenige wirklich interesse hat oder eben nur das Thema Sex im Vordergrund steht.
Wichtiger ist jemanden auf der selben Wellenlänge zu finden und dann ergibt sich da schon mehrfach.
Es kann sein dass es auf Handyapps mehr solcher primitiveren Männer gibt als auf "Seriöseren" Plattformen wie parship oder elite partner oder sowas.
Jedenfalls halte ich das ganze Thema für effektiv , man muss nur dran bleiben und ein bisschen Geduld haben. Es ist ja auch deshalb effektiv, wenn du mehrere Fotos von dir online stellst und das anstrengende Thema "irritiert weggucken" schon komplett gefiltert wird.
 

1 LikesGefällt mir

23. August um 19:06

Wenn du das natürlich draußen schaffen solltest, umso besser. Das will ich dir natürlich niht ausreden, wollte nur zeigen, dass es online durchaus gehen kann, wenn man ein bisschen Geduld hat.

Gefällt mir

23. August um 21:53


Eigentlich ganz nett und vernünftig wie du schreibst! Zuerst war ich ein wenig befremdet! Aber ja, eigentlich gut!

Gefällt mir

23. August um 22:00

Ich finde auch befremdlich, dass sie mit einem Halunken ins Bett soll  

1 LikesGefällt mir

23. August um 22:03

Ich stimme allerdings zu, dass sie die Sache nicht so verbissen angehen soll. 

Gefällt mir

23. August um 22:14
In Antwort auf rjabina

Ich stimme allerdings zu, dass sie die Sache nicht so verbissen angehen soll. 


Genau, das hat mir auch gefallen! Er hats ein wenig zu salopp ausgedückt! Wie hat man das genannt“das Pferd von hinten aufzäumen“! 

Gefällt mir

23. August um 22:46
In Antwort auf ann12122

Vielen Dank für eure zahlreichen, ausführlichen Antworten mit hilfreichen Tipps. Ich werde weiter daran arbeiten mehr aus dem Haus zu kommen und das ganze mehr entspannt zu sehen

Genau das machst du  Meist lernt man genau dann jemanden kennen, wenn man es nicht erwartet, weil man in dem Moment ganz man selbst und unverkrampft ist. Viel Glück.

Gefällt mir

23. August um 23:47

"Für eine Liebe in heutigen Zeiten - und guck dir da vor allem die heutigen Frauen doch mal an - hast du noch mindestens 30 Jahre Zeit."

auch wenn ich dir grundsätzlich in allem zustimme, auch dem "mindestens" (mein onkel hat seit letztem jahr eine neue freundin; er ist 76, sie dürfte kaum jünger sein), so ist das doch für eine 30jahrige, die sich eine eigene familie wünscht, wenig tröstlich...

 

Gefällt mir

24. August um 10:26

Warum nicht?  Andere gehen mit jedem ins Bett, der das Wort S*x nur aussprechen kann. Jede, so wie sie es für richtig hält.

2 LikesGefällt mir

24. August um 10:50
In Antwort auf ann12122

Hallo zusammen,

ich (weiblich) werde bald 29 und hatte noch keine ernsthafte Beziehung. Nur mit einem hatte ich etwas was evtl in die Richtung gehen würde, aber er konnte sich kein langfristiges gemeinsames Leben mit mir vorstellen. Ich wünsche mir aber eine ernsthafte Beziehung mit gemeinsamen Zielen, wie Kinder, gemeinsames Wohnen und habe daher die Sache mit ihm beendet.

Ich habe erfolgreich an meinem Übergewicht gearbeitet und die Depressionen und Selbstwertprobleme sind deutlich besser geworden mit Therapie. Meine Mutter und meine Therapeutin sagen, ich soll nur Geduld haben. Ich habe aber das Gefühl, es wid schwerer je mehr Zeit vergeht. Zuletzt auf Datingapps hatte ich deutlich weniger Erfolg als noch mit 26. Dort finde ich mehrheitlich nur Männer, die nur Sex mit mir wollen.

Ich versuche neue Leute online kennenzulernen, was auch paar mal klappte. Ich unternehme mit den regelmäßig etwas zumindest einmal pro Woche. Neue Hobbies wie Volleyball hatte ich versucht, was nicht klappte wegen überproportional sportlicheren Mitgliedern als ich und Tanzen stellt sich ohne Tanzpartner sehr schwer dar. Es ist kein Probetraining alleine möglich, was logisch ist.

Ich habe auch das Gefühl, es ist ein Problem oder es macht alles schwieriger, dass ich nicht rein deutsch / europid bin und auch nicht ostasiatisch. Zu Männern, deren Eltern aus dem selben Gebiet kommen wie meine, habe ich keinen Kontakt. Diese sind auch sehr rar hier in Deutschland vetreten.

Falls ich versuche Blickkontakt aufzunehmen in der Straßenbahn, beim Spazieren etc., sehen die Männer irritiert aus oder schauen gleich weg.

Ich merke, wie ich immer frustrierter, wütender und trauriger über diese Situation werde.

Wie schaffe ich es doch noch einen Partner zu finden oder gelassener mit dieser verzwickten Situation umzugehen? Was habe ich noch nicht versucht oder sollte es mehr bzw. anders versuchen?

Ich bin für jeden Rat dankbar.

LG

Ann

 

Ich finde es wichtig immer noch sich selbst treu zu sein.
Wozu sich verstellen ? Nur um jemanden kennenzulernen ?
Wozu in Vereine gehen wo man gar nicht der Sache wegen dort ist, sondern um einen Partner zu finden.

Ich denke man muss einfach mit offenen Augen und Ohren durchs leben gehen.
Man sollte sein persönliches Glück nie davon abhänig machen ob man einen Partner hat oder nicht.
Aber ja - ab Ende der 20er - ab 30 wird es für eine Frau schwieriger - habe sehr sehr viele Dokus darüber gesehen.
Dort wurden auch viele Sachen getestet wie Speeddating oder Single kochen. Oftmals bekommen Leute zb. letzteres Geschenkt aber machen es nur der Sache wegen und nicht weil sie dort einen Partner finden wollen.

Ich persönlich würde mir selbst treu bleiben und meine Hobbies unternehmen und mit mir selbst zufrieden sein.
Männer kann man überall kennenlernen - ich kenne da ulkige Geschichten vom Eismann-Lieferanten bis hin zu Online-Spiele.
Aber wenn man den Fokus zu sehr drauf legt jemanden zu haben - vielleicht man sich selbst.
 

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Liebt er mich noch?
Von: love.and.other.things1
neu
24. August um 14:00

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen