Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mit Freundin so schwer und mit einer anderen so leicht

Mit Freundin so schwer und mit einer anderen so leicht

13. Januar 2016 um 21:56

Hi.
Also ich (22) hab da so ein Problem. Ich hab bald mit meiner Freundin (18) vierjähriges. Wir haben gerade vor der Diskussion zusammen zu ziehen. Wir sind da unterschiedlicher Meinung und stecken da fest.
Wir leben auf dem Dorf und ich will da weg. Sie eher nicht so. Ich will in meine Heimatstadt ziehen wo nicht jeder jeden kennt und jeder mit jedem Verwandt ist und jeder mit jedem mal zusammen war und wo ich nicht der älteste bin und nur mit Kindern Zeit verbringen kann. Ich will was unternehmen, erleben. Ich langweile mich hier. Meine Freundin will nicht in die Stadt ziehen.
Aber das nur neben bei. Was schon immer so war dass sie mir zu anhängig ist und ich ihr zu wenig. Offen über alles miteinander zu reden mussten wir lernen. Uns alles anzuvertrauen war schwere arbeit. Die ganze Beziehung -eine Beziehung wie sie jetzt ist- war harte arbeit.
Wenn wir schlafen dann kuschelt sie sich sehr oft an mir nur dann kann ich nie schlafen. Mir ist das zu eng, der Atem zu flach. Meine Freundin vermisst das.
Ich hoffe ihr versteht was ich dabei meine.

Ich war Silvester bei der Freundin meines besten Freundes eingeladen. Es war halt in meiner Heimatstadt und meine Freundin wollte nicht mit und ich ging alleine. Es war nur die Familie von der Freundin meines besten freundes da und natürlich mein bester Freund. Die Familie ist total Nett gewesen und ich konnte mich super unterhalten besonders mit dem Vater. Mein Beruf den meine Freundin verabscheut kennt er sehr gut und so war sofort sympathie da. Und auch die Schwester (22) der freundin meines besten Freundes fand es beeindruckend. Mit ihr habe ich mich die ganze Nacht lang super verstanden. Sie ist sehr beeindruckend und sehr unternehmungslustig. An dem Abend hatten wir uns richtig gut verstanden und wir schliefen in einem Bett. Wir hatten was getrunken und kuschelten. Zu mehr kam es nicht (kein Kuss und kein Sex). Es war total schön ihr so nahe zu sein, sie zu halten und ihren Atem auf der Brust zu spüren. Ähnlich vertraut wachten wir auch auf. Und seitdem hatten wir uns ein paar Mal getroffen und viel unternommen. Wir unternahmen alles worauf meine Freundin nie Lust hat. Ich hab bei ihr sofort vertrauen und eine gewisse nähe. Ich bin entspannt wenn sie da ist und richtig viel spaß. Ich war auch noch ein paar Mal bei ihr zu Hause und ich mag ihre Familie wirklich sehr. Es fällt mir da einfach unglaublich leicht über Dinge zu reden die mich belasten oder mir peinlich sind. Von ihr kommt so eine ganz andere und eine so viel bessere reaktion als von meiner Freundin.

Ich hatte mit meiner Freundin auch versucht so zu kuscheln aber mir war es unangenehm und ich konnte einfach nicht einschlafen.
Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine. Wieso es so unterschiedlich ist...

Ich sag mal Danke und wenn ihr nicht wisst wie ich das meine oder zu lang oder so dann sorry.

Mehr lesen

13. Januar 2016 um 23:22

.
Das ist so unterschiedlich, weil die Menschen eben so unterschiedlich sind und unterschiedlich aufeinander reagieren. So wie Du das beschreibst hast Du eine Frau gefunden, die (zumindest für Deinen jetzigen Lebensabschnitt) die "richtige" zu sein scheint. Dummerweise bist Du aber mit einer anderen Frau verpflichtet, bei der Du Dich nicht (mehr?) wohl fühlst.
Es hört sich außerdem so an, als würdest Du für die Mühe, die Du in Deine aktuelle Beziehung investiert hast eine Art Belohnung erwarten. Das kannst Du vergessen, das funktioniert so nicht. Die Belohnung für Deine Mühe besteht darin, dass Du jetzt bist wo Du bist (also intelektuell, mit Deinen Erfahrungen usw. ..) und deswegen das Zusammensein mit der anderen Frau so postiv empfindest.
Ich denke Du weißt was zu tun ist.
Gruß, Magnum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2016 um 10:16

Jap...
.. Da stimm ich mal so zu.
Anscheinend passt deine Freundin einfach nicht zu dir, denn sonst würdest du es schön finden, ihren Atem zu spüren.
Das hat sie nicht verdient, trenn dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2016 um 10:33

Ich versteh dich
ich kenne das Gefühl zu gut. Das hatte ich, als meine damalige Beziehung (nach 3,5 Jahren) zu alltäglich wurde. Wir haben nichts mehr unternommen - obwohl ich gern was gemacht hätte... Usw. letztendlich ähnlich wie bei dir. Das Problem daran ist, deine Freundin ist ja noch recht jung, mit 18 weiß man - auch als Frau - noch nicht, wohin die Reise gehen wird. Natürlich kann sie es sich noch nicht vorstellen wegzuziehen, dafür hängt sie noch zu sehr im Bande der Familie/ Freunde - behaupte ich mal.
Ihr seid schon sehr lange für euer Alter zusammen - ihr habt Erfahrungen gesammelt und euch gegenseitig gezeigt, was eine Beziehung mit sich bringen kann. Aber vorallem du hast auch gelernt, wohin deine Reise gehen soll.
Ich will nicht darauf hinaus, das es gut wäre, wenn ihr euch trennt. Da gibt es viel mehr Faktoren als nur "die Schwester der Freundin meines besten Freundes unternimmt das, was meine Freundin nicht mit mir unternimmt".
Die Frage ist: Willst du denn überhaupt noch mit deiner Freundin so etwas unternehmen??
Und willst du überhaupt, dass du dich nicht mehr beklemmt fühlst wenn ihr euch kuschelt?
Das sind die wichtigen Fragen, die du dir zu erst stellen solltest. Und ich denke, wenn du die Antwort darauf weißt, wirst du auch wissen, wie es mit euch beiden weitergehen kann und ob überhaupt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2016 um 13:56

Prinzipiell
vergleichst du da Äpfel mit Birnen. Eine 4-jährige Beziehung sieht einfach ganz anders aus als ein gerade frisches Kennenlernen.

Aber so wie du deine Beziehung beschreibst, klingt es weder besonders glücklich, noch seid ihr auf dem Weg in eine gemeinsame Zukunft.

Überleg dir in Ruhe was du willst und ob du mit deiner Freundin glücklich werde kannst langfristig. Wenn nicht, dann weißt du, was zu tun ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2016 um 21:41

Hi.
Also Danke für eure (netten) Antworten.
So wie unsere Beziehung jetzt ist war sie schon immer.
Und ich mochte es noch nie zu kuscheln. Nicht mit meiner Freundin und auch nicht mit meinen Ex Freundinnen.

Ich möchte eigentlich mit ihr zusammen bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2016 um 6:43

Iss ja schön,
wenn du mit ihr zusammenbleiben möchtest, wie du sagst, aber ich glaube nicht daran. Vielmehr ist es an der Zeit, dass ihr beide euch etwas anderem zuwendet.

Du warst jetzt 4 Jahre zusammen mit einer Frau, mit der du Schwierigkeiten beim gemeinsamen Durchschlafen der Nacht hast. Meinst du nicht, es wäre an der Zeit, dass du dir ein Mädel suchst, mit der du es auch im Bett bequem hast und nachts zu deiner notwendigen Erholung kommst?

Und sie war jetzt 4 Jahre zusammen mit einem Kerl, der eigentlich dauernd weg wollte bzw. will. Wo sie doch lieber im Dorf bleiben und Kinder kriegen möchte. Ich nenne sowas einen klassischen Zielkonflikt. Außerdem kam sie mit dir zusammen, als sie noch 14 und damit ein Kind war.

Wünsche euch beiden ein schönes weiteres Leben, aber bitte nicht zusammen,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was soll das?
Von: pam_12470312
neu
14. Januar 2016 um 20:56
Frauenhaus
Von: tiamat_12316252
neu
14. Januar 2016 um 19:09
Wie soll ich darauf reagieren?
Von: skypha
neu
14. Januar 2016 um 18:47
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen