Forum / Liebe & Beziehung

Mit freund zusammen ziehen..unten steht alles

8. Dezember 2011 um 0:09 Letzte Antwort: 14. Januar 2012 um 22:42

hallo zusammen
Ich bin neu hier und brauche eure hilfe.
Ich bin 17 und werde im juni 18.ich bin seit zwei jahren mit meinem 21jährigen freund zusammen und wir wollen, sobald ich 18 bin, zusammen ziehen. Allerdings gibt es ein problem, meine eltern sind schon seit fast anfang an gegen dieser beziehung und wollen, dass ich mich von ihn trenne, sie wollen mir sogar verbieten ihn nicht mehr zu sehen meine frage ist jtz, kann ich, wenn ich 18 bin einfach mit meinen freund zusammen ziehen, obwohl meine eltern dagegen sind?

Mehr lesen

8. Dezember 2011 um 17:44

..
danke für deine antwort

Gefällt mir

14. Januar 2012 um 22:42

Du bist dann Volljährig!
Was soll dich daran (rechtlich) hindern? Du bist dann Volljährig und kannst tun und lassen, was du willst.
Allerdings: stell dir das nicht zu einfach vor! Von was willst du leben? Mach dir bewusst, dass so ein Auszug die Beziehung zu deinen Eltern stark belasten kann? Vielleicht kannst du mit einer Trennung irgendwann schlechter umgehen als so? ...
Ich bin 22 und letztes Jahr ausgezogen. Auslöser war ebenfalls, dass meine Eltern meinen Freund nicht akzeptiert haben.
Ich hätte zu meinem Freund ziehen können, das wollte ich aber bewusst (erstmal) nicht. Ich wollte eine eigene Wohnung haben, um zu sehen, wie ich alleine klar komme, ohne Eltern. Inzwischen, da sich alles wieder eingependelt hat und ich weiß, dass ich alleine klar komme und meinen eigenen Haushalt im Griff habe, denken wir doch darüber nach, zusammenzuziehen.
Mit meinen Eltern habe ich übrigens überhaupt keinen Kontakt mehr (außer über Anwälte).Das ist zugegeben der Extremfall, aber ich wusste schon vor meinem Auszug, dass es dann kein Zurück mehr gibt. Ich gehe davon aus, dass deine Eltern dich lieben und dich wieder aufnehmen würden, aber erstmal ist die Stimmung bestimmt leicht vergiftet.
Also: es hindert dich nichts dran, aber du wirst bestimmt das ein oder andere Opfer bringen müssen.
In meinem Fall war der Auszug gut überlegt und ich habe trotzdem noch an den Konsequenzen zu knacken.

Gefällt mir