Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mit ex um die beziehung weinen??

Mit ex um die beziehung weinen??

23. Juni 2012 um 13:32

hallo allesamt , mein Freund (18) mit dem ich(18) seit mehr als 2 Jahren zusammen war hat sich gestern von mir getrennt , es war von uns beiden die erste richtige Beziehung . Vor der Trennung hatten wir eine dreiwöchige Pause. Der Grund dafür war das er mich ziemlich verletzt hat indem er zu seinen guten Freundinnen die selben Sachen schreibt über fb oder damals svz . Er trifft sich ständig mit diesen anderen Mädchen sagt ihnen wie süß und wichtige sie sind eben die selben Sätze wie mir bevor wir zusammen kamen , obwohl er sie vielleicht erst 2 Monate kennt. Manschmal habe ich mich ziemlich vernachlässigt gefühlt. Wenn wir alleine waren war es eine super Beziehung und wir beide waren glücklich auch wenn seine Freunde mit dabei waren hatte er nur Augen für mich. Trotzdem hat es mich daran zweifeln lassen ob ich nicht doch austauschbar für ihn bin... Ich muss dazu sagen ich habe aber auch ein ziemliches Vertrauensproblem aufgrund unserer Vergangenheit gehabt wo er offen zugegeben hat das er mit einem anderen Mädchen flirtet. Ich hatte einfach angst das er es mit den Freundinnen so weiter führt unter dem Vorwand es sind ja freunde da ist es nur spaß. Jedesmal hatten wir streit deswegen und es hat ihn sehr verletzt das ich ihn nicht Vertraue. Meist hab ich auch eingesehen das ich übertrieben habe. Doch obwohl ich versprochen hatte mich zu bessern kam immer etwas neues was mich zum platzen brachte. Deshalb habe ich eine Pause verlangt um in ruhe darüber nachzudenken und mich falls nötig zu bessern. Hat aber nicht geklappt eigentlich meinte mein freund als wir uns auf die Pause geeinigt hatten ich müsse es nicht bis dahin geschafft haben. Aber dann hatten wir durch die Pause beide schon gemerkt gehabt das etwas mit unseren Gefühlen nicht gestimmte . Als ich dann wieder mit dem alten Thema anfing meinte er es reicht jetzt, er hätte keine lust mehr verletzt zu werden und ich hätte schon genügend Chancen gehabt und die Gefühle sind auch nicht mehr da. Er hat mich nie unterstützt oder Verständnis gezeigt ich weiß ja das ich nicht alles richtig gemacht habe aber ich hätte gern gehabt das er gemeinsam mit mir an dem Problem arbeitet anstatt mich mit den Freundinnen weiter so zu konfrontieren. Naja half alles nichts es war aus. Als ich merkte das es mir auch gar nicht mehr so weh tat weil ich auch von ihm so Enttäuscht war dachte ich es wäre vielleicht das richtige gewesen. Also schrieb ich ihm danke für alle die schönen Momente es war wohl das richtige und ich würde trotzdem immer zum reden da sein.
jetzt das komische nach einer dann doch ziemlich schlaflosen Nacht meinerseits rief er mich plötzlich an. Er weinte viel am Handy und entschuldigte sich das alles so gekommen ist. So kam es das wir dann beide heulent am Telefon saßen und uns sagten das wir das schaffen würden. Das es nicht heißt das wir uns nie wieder sehen könnten. Das es sehr weh tut. Das der jeweils andere immer ein platz in dessen herzen haben würde. Dann fragte er noch ob ich wircklich glaube das es richtig war es zu beenden. Ich habe ja gesagt weil es für mich sich danach anfühlte. Doch nach diesem Telefonat wo er meinte ich könne ihn auch jeder zeit anrufen... bin ich mir da nicht mehr so sicher wir bedeuten einander wircklich viel und haben beide um die Beziehung geweint und können uns nicht vorstellen das sie einfach so vorbei sein soll. Ist es dann richtig schluss zu machen? aber würde es etwas bringen es nochmal zu versuchen wenn die lieb wohl nicht da oder zu teil erloschen ist? Würden wir es diesmal dann auch schaffen aufeinander acht zu geben? Oder meint ihr wir sollten erstmal versuchen eine Freundschaft aufzubauen und dann weiter sehn wie er es mal zu mir gesagt hat... ? WAS WÜRDET IHR TUN ?

Mehr lesen

23. Juni 2012 um 16:06

Mit 18 ...

ist das Leben noch jung... und Erfahrungen mit den Dingen noch neu...

>> Würden wir es diesmal dann auch schaffen aufeinander acht zu geben? <<
Schade, meine Glaskugel ist gerade kaputt gegangen...

(Menschliche) Liebe ist ein seltsames Ding. Sie ändert sich ständig, mal mehr mal weniger, mal doll ... mal weg. Dann bei einem anderen... ooops, schon wieder weg...
... das gilt es zu verstehen.
Liebe ist so anders als Du es vielleicht heute glaubst und sehen kannst. Deine Einleitung sagt mir, dass es Dich verletzt, wenn es andere Mädchen anbaggert... aber hey wo ist die Regel im "Meinschsein", die das verbietet? Nur unsere menschlichen, gesellschaftlich-politisch-kirchlichen "Normen" wollen das. Unsere menschliche Natur sagt darüber nichts...

DU fühlst Dich davon verletzt. Gedemütigt. Übersehen. Nicht anerkannt... was auch immer. Es ist DEIN Gefühl, das er in Dir auslöst... lerne darüber...

>>das etwas mit unseren Gefühlen nicht gestimmte <<
Gefühle "stimmen" immer, schon weil sie gefühlt werden. Sie sind Realität jedoch: es ist Deine Wahl, wie Du damit umgehst. Du gibst ihnen Schwere oder Leichtigkeit.

Und genau das wäre auch der Weg, den ich Einschlagen würde: den JETZIGEN Gefühlen, Gedanken und Fragen "Leichtigkeit" geben. Damit gibst Du ihnen Zeit und Raum, sich zu entwickeln und Dir zu zeigen, welches der Weg sein könnte... es ist letztlich wie immer: der Weg entsteht beim Gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram