Forum / Liebe & Beziehung

Mit der Ex-Affäre wieder Sex..

22. Oktober um 20:57 Letzte Antwort: 23. Oktober um 17:12

Hallo,

ich versteh die Welt nicht mehr und weiß überhaupt nicht weiter.

Kurz zur Vorgeschichte:

Mein Mann und ich beide 31 Jahre alt, 7 Jahre zusammen davon 5 Jahre verheiratet. 
Wir sind ein super Team,  streiten selten und führen normalerweise eine tolle Ehe.
Das Sexleben ist schon seit ein paar Jahren auf der Strecke geblieben und das gibt es so gut wie gar nicht mehr.  Wir arbeiten viel und der alltag hat uns leider fest im Griff. 

Vor einem Jahr habe ich ein Mann kennengelernt, wir haben eine tolle Zeit miteinander verbracht. Er ist total anders als mein Mann. Trinkt Alkohol, viel mit Freunden unterwegs, sehr eifersüchtig was mich sehr abgeschreckt hat. Er war sehr verliebt in mich, ich hab ihn auch sehr gemocht und ich habe lange mit mir gerungen ob ich meine Ehe beenden soll..
Nach 8 Monaten war das ganze im Streit dann beendet. Er kam damit nicht klar das ich mich von meinem Mann nicht getrennt habe. 

Mein Verstand hat gesiegt.. ich war mir zu unsicher. Sollte ich wirklich meine gut funktionierende Ehe hinschmeißen nur weil es etwas eingeschlafen ist?

Ich konnte ihn die ganze Zeit nicht vergessen.. 5 Monate Funkstille bis ich ihn einfach im Internet angeschrieben habe! 
Mittlerweile hat er eine Freundin.. er sagt zu mir er ist glücklich,  seine Freundin gibt ihm alles und sie wollen sogar bald zusammen ziehen.. 

Mich macht das so traurig und ich kann nicht mal sagen warum?  Ich weiß das er nie ein Mann für eine Zukunft wäre!!

Hinzu kommt das wir auch wieder oft schreiben.  Er hält mir vor ja immernoch verheiratet zu sein..


Wir haben uns sogar jetzt 2x wieder getroffen und hatten Sex miteinander!!! Wieso tut er das wenn er so glücklich ist mit seiner? 
Was geht in ihm vor? Zumal er ja auch ständig sagt wie gut es mit Freundin läuft..( überall Fotos im Internet usw)
Es darf auch niemals rauskommen das wir Sex haben sagt er. Also er hat schon Angst sie zu verlieren, nur möchte ich einfach verstehen was in ihm vorgeht...
Er hat mir immer ein Vortrag gehalten wie schlecht es ist Fremd zu gehen usw. Nun tut er es selbst,!!

Und wieso wurmt mich das alles so... ich will ihn vergessen 😒😒

Mehr lesen

22. Oktober um 21:08

Er schreibt mir eigentlich nie von alleine.. ich bin die erste die schreibt.. 
ich ich glaube von alleine würde von ihm nichts kommen.. 
Aber wieso hat er noch Sex mit mir? Wieso hat er den Kontakt wieder zugelassen wenn er sooo glücklich ist?

Gefällt mir

22. Oktober um 22:47

Liebe Annili,

deine Frage, warum er trotz Trennung und neuer Freundin immer noch mit dir Sex hat, läßt sich nicht so einfach beantworten.

Einerseits gibt's die Fraktion, die Fremdgehen! und Böse! ruft, zu diesen gehöre ich nicht.

Andrerseits jene, die den Sex mit einer Exfreundin oder Exfrau gutheißen und genießen, zu diesen zähle ich. Ich kann aber weder eine Begründung noch Regelhaftigkeit finden, es geschah fast ausschließlich aus Zufall. Gelegenheit, Lust, ein überspringender Funken, Schmetterlinge. Und natürlich wissen beide, daß es nur im Jetzt passiert und keine Zukunft hat.

Einen gravierenden Unterschied zu deinem Freund gibt es: ich habe es vor meiner aktuellen Freundin bzw. Ehefrau niemals verheimlicht. Habe allerdings auch immer eine ausgesucht, die da mitspielt. Ich möchte behaupten, daß ich damit viel Scheiße/Eifersüchteleien etc. vermeiden konnte.

Männer (wie auch Frauen )  ticken nicht alle gleich.
Vielleicht mag dein Ex, wie du Sex machst, sehr gern.
Vielleicht lockt das Heimliche, Verbotene, Prickelnde.
Vielleicht ist sein Jagdinstinkt Richtung Killer gepolt und er muß wie unter Zwang sein Ding in alle hineinstecken.
Vielleicht ist die Erklärung viel einfacher: seine Neue mag keinen/weniger Sex oder stellt sich blöd an.

Und auf das übliche Geplapper, wie glücklich er mit seiner Neuen sei, gebe ich keinen Cent.

Ich an deiner Stelle würde es so nehmen, wie es ist: Sex. Vorausgesetzt, du kannst es genießen und hast keine moralischen Vorbehalte.

Ganz entschieden würde ich der "Warum"-Frage nicht nachgehen, denn auch eine ehrliche Antwort wird dir nix (gar nichts ) bringen. Das Einzige, was du dazu bräuchtest, wäre die kindlich-naive Akzeptanz, daß es Wunder und Mysterien gibt, auf die man keine Warum Antwort bekommt.

In diesem Sinne alles Gute,

Pi


 

Gefällt mir

22. Oktober um 23:03

Servus,

ich gehöre zu der Fraktion, die Fremdgehen nicht gut heißt und "Böse!" ruft!
Ich find die komplette Story einfach nur traurig die du da geschildert hast...
Auf die Frage "Wieso tut er das?"  - Ja warum sollte er das nicht tun? Er ist ein Mann und hat die Möglichkeit eine Olle flachzulegen, die Ihm hinter rennt! Er ist im Gegensatz zu dir wenigstens nicht verheiratet und kann machen was er will.

Gefällt mir

23. Oktober um 8:02
In Antwort auf annili88

Hallo,

ich versteh die Welt nicht mehr und weiß überhaupt nicht weiter.

Kurz zur Vorgeschichte:

Mein Mann und ich beide 31 Jahre alt, 7 Jahre zusammen davon 5 Jahre verheiratet. 
Wir sind ein super Team,  streiten selten und führen normalerweise eine tolle Ehe.
Das Sexleben ist schon seit ein paar Jahren auf der Strecke geblieben und das gibt es so gut wie gar nicht mehr.  Wir arbeiten viel und der alltag hat uns leider fest im Griff. 

Vor einem Jahr habe ich ein Mann kennengelernt, wir haben eine tolle Zeit miteinander verbracht. Er ist total anders als mein Mann. Trinkt Alkohol, viel mit Freunden unterwegs, sehr eifersüchtig was mich sehr abgeschreckt hat. Er war sehr verliebt in mich, ich hab ihn auch sehr gemocht und ich habe lange mit mir gerungen ob ich meine Ehe beenden soll..
Nach 8 Monaten war das ganze im Streit dann beendet. Er kam damit nicht klar das ich mich von meinem Mann nicht getrennt habe. 

Mein Verstand hat gesiegt.. ich war mir zu unsicher. Sollte ich wirklich meine gut funktionierende Ehe hinschmeißen nur weil es etwas eingeschlafen ist?

Ich konnte ihn die ganze Zeit nicht vergessen.. 5 Monate Funkstille bis ich ihn einfach im Internet angeschrieben habe! 
Mittlerweile hat er eine Freundin.. er sagt zu mir er ist glücklich,  seine Freundin gibt ihm alles und sie wollen sogar bald zusammen ziehen.. 

Mich macht das so traurig und ich kann nicht mal sagen warum?  Ich weiß das er nie ein Mann für eine Zukunft wäre!!

Hinzu kommt das wir auch wieder oft schreiben.  Er hält mir vor ja immernoch verheiratet zu sein..


Wir haben uns sogar jetzt 2x wieder getroffen und hatten Sex miteinander!!! Wieso tut er das wenn er so glücklich ist mit seiner? 
Was geht in ihm vor? Zumal er ja auch ständig sagt wie gut es mit Freundin läuft..( überall Fotos im Internet usw)
Es darf auch niemals rauskommen das wir Sex haben sagt er. Also er hat schon Angst sie zu verlieren, nur möchte ich einfach verstehen was in ihm vorgeht...
Er hat mir immer ein Vortrag gehalten wie schlecht es ist Fremd zu gehen usw. Nun tut er es selbst,!!

Und wieso wurmt mich das alles so... ich will ihn vergessen 😒😒

Vielleicht löst der Reiz des Verbotenen bei euch beiden irgendein Suchtmechanismus aus?

Ihr seid beide liiert. 

Du hast kein Sex mit deinem Mann, er möchte viel mehr Sex?
 

Gefällt mir

23. Oktober um 8:26
In Antwort auf beria89

Servus,

ich gehöre zu der Fraktion, die Fremdgehen nicht gut heißt und "Böse!" ruft!
Ich find die komplette Story einfach nur traurig die du da geschildert hast...
Auf die Frage "Wieso tut er das?"  - Ja warum sollte er das nicht tun? Er ist ein Mann und hat die Möglichkeit eine Olle flachzulegen, die Ihm hinter rennt! Er ist im Gegensatz zu dir wenigstens nicht verheiratet und kann machen was er will.

Aber wenn man seine neue Partnerin soo sehr liebt und alles gut läuft, wieso tut man sowas?

Das kann doch nicht die Regel sein..

Gefällt mir

23. Oktober um 8:49
In Antwort auf sonnenwind4

Vielleicht löst der Reiz des Verbotenen bei euch beiden irgendein Suchtmechanismus aus?

Ihr seid beide liiert. 

Du hast kein Sex mit deinem Mann, er möchte viel mehr Sex?
 

Das wäre auch eine Möglichkeit..
Aber er hat mir immer einen Vortrag gehalten damals wie schlecht Fremdgehen ist und er sowas noch nie gemacht hätte.. 

Mein Mann und ich haben so gut wie gar keinen Sex mehr
.

Gefällt mir

23. Oktober um 8:52
In Antwort auf sonnenwind4

Vielleicht löst der Reiz des Verbotenen bei euch beiden irgendein Suchtmechanismus aus?

Ihr seid beide liiert. 

Du hast kein Sex mit deinem Mann, er möchte viel mehr Sex?
 

Das finde ich eine äusserst interessante Einschätzung 

Gefällt mir

23. Oktober um 8:57
In Antwort auf pi-choo

Liebe Annili,

deine Frage, warum er trotz Trennung und neuer Freundin immer noch mit dir Sex hat, läßt sich nicht so einfach beantworten.

Einerseits gibt's die Fraktion, die Fremdgehen! und Böse! ruft, zu diesen gehöre ich nicht.

Andrerseits jene, die den Sex mit einer Exfreundin oder Exfrau gutheißen und genießen, zu diesen zähle ich. Ich kann aber weder eine Begründung noch Regelhaftigkeit finden, es geschah fast ausschließlich aus Zufall. Gelegenheit, Lust, ein überspringender Funken, Schmetterlinge. Und natürlich wissen beide, daß es nur im Jetzt passiert und keine Zukunft hat.

Einen gravierenden Unterschied zu deinem Freund gibt es: ich habe es vor meiner aktuellen Freundin bzw. Ehefrau niemals verheimlicht. Habe allerdings auch immer eine ausgesucht, die da mitspielt. Ich möchte behaupten, daß ich damit viel Scheiße/Eifersüchteleien etc. vermeiden konnte.

Männer (wie auch Frauen )  ticken nicht alle gleich.
Vielleicht mag dein Ex, wie du Sex machst, sehr gern.
Vielleicht lockt das Heimliche, Verbotene, Prickelnde.
Vielleicht ist sein Jagdinstinkt Richtung Killer gepolt und er muß wie unter Zwang sein Ding in alle hineinstecken.
Vielleicht ist die Erklärung viel einfacher: seine Neue mag keinen/weniger Sex oder stellt sich blöd an.

Und auf das übliche Geplapper, wie glücklich er mit seiner Neuen sei, gebe ich keinen Cent.

Ich an deiner Stelle würde es so nehmen, wie es ist: Sex. Vorausgesetzt, du kannst es genießen und hast keine moralischen Vorbehalte.

Ganz entschieden würde ich der "Warum"-Frage nicht nachgehen, denn auch eine ehrliche Antwort wird dir nix (gar nichts ) bringen. Das Einzige, was du dazu bräuchtest, wäre die kindlich-naive Akzeptanz, daß es Wunder und Mysterien gibt, auf die man keine Warum Antwort bekommt.

In diesem Sinne alles Gute,

Pi


 

Hallo Pi,

danke für deine ausführliche Antwort..
Wahrscheinlich sollte ich nicht nach dem warum suchen..
Ich suche nach dem warum,  weil mich das einfach so wurmt mit seiner neuen.
Ich bekomme das alles nicht aus meinem Kopf,  obwohl ich mich ja gegen ihn entschieden habe..was auch gut so war!

Und das mit dem Glücklichen sein und seiner neuen, da hast du wahrscheinlich recht. Darauf gebe ich auch keinen Cent.

Er meinte ja auch, das ich ihn sexuell doll anmache.  Wahrscheinlich läuft es mit seiner neuen im Bett nicht so. 

Trotzdem kann das nicht die Regel sein,  wenn man frisch mit jemandem zusammen ist ihn zu betrügen. 
immerhin meinte er damals zu mir, dass Fremdgehen so schlecht sei und er es noch nie gemacht hat.
tjaaa.. war wohl gelogen..

Er muss mich doch noch mögen, oder?

Gefällt mir

23. Oktober um 9:08

Deine Affäre ist wohl ein Moralist der schlimmen Sorte. Wenn es um Dich geht, ist Fremdgehen verdammenswert und bei ihm ist es was anderes.
Das mit dem Sex, er nimmt den mit Dir mit weil er ihn kriegen kann, es ist ganz einfach und ohne tieferen Hintergrund.
Du schreibst im Eröffnungspost etwas von super Team und tollen Ehe. Bist Du Dir da sicher? So stark wie Du an Deiner Affäre hängst scheint es doch Defizite zu geben. Kann es denn sein, dass Dein Mann auch etwas laufen hat und es u.a. deshalb keinen ehelichen Sex mehr gibt? Es klingt eher nach Gewohnheits- und Bequehmlichkeitsgemeinschaft. Klar Sex ist nicht alles aber auf Dauer wäre eine Öffnung der Ehe doch dauerhafter als das Versteckspiel. Vielleicht käme mit mehr Offenheit auch der eheliche Sex zurück (falls das gewünscht wäre)

2 LikesGefällt mir

23. Oktober um 10:20

Ich lese immer nur "kann doch nicht die Regel sein" und "sowas macht man doch nicht, wenn man frisch zusammen ist" blablabla.

Wo stehen denn die Regeln, wie etwas zu sein hat und wer hat sie aufgeschrieben? Ist es nicht auch die Regel, in einer monogamen Beziehung nicht fremdzugehen? Du machst das doch auch und das ist doch auch gegen die Regel. Oder gibt es vielleicht gar keine Regeln, die auf alle zutreffen? Frag Dich doch lieber Dinge, die Dich selbst betreffen. Du bist für Dein Handeln verntwortlich, nicht für seines. Was er macht, musst Du nicht verstehen, verstehe lieber, was Du machst.

Ich bemühe mich normalerweise um eine neutrale und sachliche Antwort, aber hier fällt es mir sehr schwer, weil ich mich sehr darüber ärgere, wie Du Dich verhältst. Ich weiß, das steht mir nicht zu und im Grunde kann es mir scheißegal sein, aber irgendetwas triggerst Du bei mir. Vielleicht weil Du in Deinen Beiträgen eigentlich sehr nett wirkst, irgendwie auch mitleiderregend und Dich dabei aber (aus meiner Sicht) egoistisch verhältst. Wo ist denn Deine Würde? Und Dein Respekt vor Deinem Partner? Diesen hintergehst Du und Dich selbst machst Du dabei klein und winselst quasi um die Zuneigung des Typen, der seine Freundin betrügt und Dir vorwirft, selbst zu betrügen.

Er sagt, er sei glücklich. Dennoch betrügt er sie. Ende, da muss man gar nicht weiter drüber nachdenken, es ist offenkundig, was das für ein Typ ist. Auf sowas stehst Du? Bitte sehr, aber dann mach klar Schiff was Deine Ehe betrifft. Wenn Dir da etwas fehlt, dann kläre das offen mit Deinem Mann und entweder findet ihr gemeinsam Lösungen, wieder in die Spur zu kommen oder aber Du musst das beenden. Letzteres wird wahrscheinlich eintreten, aber wer weiß? Und wenn Du dann frei bist, dann kannst Du Dich auch sexuell wieder frei entfalten. Mit wem auch immer, selbst mit dem charakterschwachen Typen, auf den Du ja irgendwie abfährst. 

Wach auf!

6 LikesGefällt mir

23. Oktober um 10:27

Super geschrieben Wankendespony !!!

Gefällt mir

23. Oktober um 10:44
In Antwort auf user601799443

Super geschrieben Wankendespony !!!

So schreibt er. 

....

Um es salopp zu sagen: als ich heimtückisch betrogen wurde, bin ich nicht gestorben. Als ich jedoch mit Ankündigung (auf eine Art) fremdging ist mein Ex tausend Tode gestorben. Erdbebenartig. 

 ...

Ich glaube es geht in Affären weit aus um mehr als um Sex und Moral. 

1 LikesGefällt mir

23. Oktober um 10:46
In Antwort auf sophos75

Deine Affäre ist wohl ein Moralist der schlimmen Sorte. Wenn es um Dich geht, ist Fremdgehen verdammenswert und bei ihm ist es was anderes.
Das mit dem Sex, er nimmt den mit Dir mit weil er ihn kriegen kann, es ist ganz einfach und ohne tieferen Hintergrund.
Du schreibst im Eröffnungspost etwas von super Team und tollen Ehe. Bist Du Dir da sicher? So stark wie Du an Deiner Affäre hängst scheint es doch Defizite zu geben. Kann es denn sein, dass Dein Mann auch etwas laufen hat und es u.a. deshalb keinen ehelichen Sex mehr gibt? Es klingt eher nach Gewohnheits- und Bequehmlichkeitsgemeinschaft. Klar Sex ist nicht alles aber auf Dauer wäre eine Öffnung der Ehe doch dauerhafter als das Versteckspiel. Vielleicht käme mit mehr Offenheit auch der eheliche Sex zurück (falls das gewünscht wäre)

Hallo,

ich denke mir,  dass Sex nicht alles ist in einer gut funktionierenden Ehe.
Mein Mann ist nicht der Typ der ständig Sex und Leidenschaft brauch.
Er ist sicherlich eines der unterzahl unter den Männern,  aber so war er schon immer.
Rein optisch würde man das nie von ihm denken. Groß,  muskulös gebaut, wirkt sehr selbstbewusst und ist offen für Menschen, ohne jegliche Hintergründe. 
Er meint auch  das es viel wichtigere Punkte in einer Ehe gibt. Und recht hat er auch. Er betrügt mich nicht,  er ist überhaupt nicht der Typ dazu. Mein Mann würde ich eher als verklemmt bezeichnen, was ja auch irgendwie süß ist.
Ich liebe ihn wirklich sehr und wir 2 funktionieren gut.
Wer kann denn sagen,  dass es nach vielen Jahre Ehe immernoch wie am ersten Tag ist?
Das verliebt sein verschwindet..und man meistert gemeinsam den Alltag. So ist das in der Realität. 

Das hast du gut gesagt mit dem Moralist.
Eigentlich ist er ein ganz schlimmer Mensch.. ich will an so einem Menschen nicht hängen.. 

Gefällt mir

23. Oktober um 10:56
In Antwort auf wankendespony

Ich lese immer nur "kann doch nicht die Regel sein" und "sowas macht man doch nicht, wenn man frisch zusammen ist" blablabla.

Wo stehen denn die Regeln, wie etwas zu sein hat und wer hat sie aufgeschrieben? Ist es nicht auch die Regel, in einer monogamen Beziehung nicht fremdzugehen? Du machst das doch auch und das ist doch auch gegen die Regel. Oder gibt es vielleicht gar keine Regeln, die auf alle zutreffen? Frag Dich doch lieber Dinge, die Dich selbst betreffen. Du bist für Dein Handeln verntwortlich, nicht für seines. Was er macht, musst Du nicht verstehen, verstehe lieber, was Du machst.

Ich bemühe mich normalerweise um eine neutrale und sachliche Antwort, aber hier fällt es mir sehr schwer, weil ich mich sehr darüber ärgere, wie Du Dich verhältst. Ich weiß, das steht mir nicht zu und im Grunde kann es mir scheißegal sein, aber irgendetwas triggerst Du bei mir. Vielleicht weil Du in Deinen Beiträgen eigentlich sehr nett wirkst, irgendwie auch mitleiderregend und Dich dabei aber (aus meiner Sicht) egoistisch verhältst. Wo ist denn Deine Würde? Und Dein Respekt vor Deinem Partner? Diesen hintergehst Du und Dich selbst machst Du dabei klein und winselst quasi um die Zuneigung des Typen, der seine Freundin betrügt und Dir vorwirft, selbst zu betrügen.

Er sagt, er sei glücklich. Dennoch betrügt er sie. Ende, da muss man gar nicht weiter drüber nachdenken, es ist offenkundig, was das für ein Typ ist. Auf sowas stehst Du? Bitte sehr, aber dann mach klar Schiff was Deine Ehe betrifft. Wenn Dir da etwas fehlt, dann kläre das offen mit Deinem Mann und entweder findet ihr gemeinsam Lösungen, wieder in die Spur zu kommen oder aber Du musst das beenden. Letzteres wird wahrscheinlich eintreten, aber wer weiß? Und wenn Du dann frei bist, dann kannst Du Dich auch sexuell wieder frei entfalten. Mit wem auch immer, selbst mit dem charakterschwachen Typen, auf den Du ja irgendwie abfährst. 

Wach auf!

Hallo,

deine ehrlichen und teilweise harten Worte taten gerade mir irgendwie gut.

Ich bin ein Egoist und das was ich meinen Partner antue ist das schlimmste was man tun kann. Ich will kein selbstmitleid. Ich hasse mich selbst dafür. Das was ich hier mache,  macht man nicht!!! 

Ich mache mich so klein, bettel um seine Aufmerksamkeit..und ich will das einfach nicht.
Ich versuche zu verstehen: wieso mach ich das eigentlich?
Er ist mehr als charakterlos in dem was er da tut.
Er meinte immer zu mir,  dass Fremdgehen das allerschlimmste wäre. Und natürlich ist es das!  Aber er tut es,  trotz das er ja frisch verliebt und glücklich ist.

Ich will endlich aufwachen. Ich weiß was für eine Sorte Mann er ist.. eigentlich das allerletzte!!

Ich hoffe es hört bald auf...

Gefällt mir

23. Oktober um 11:16
In Antwort auf annili88

Hallo,

deine ehrlichen und teilweise harten Worte taten gerade mir irgendwie gut.

Ich bin ein Egoist und das was ich meinen Partner antue ist das schlimmste was man tun kann. Ich will kein selbstmitleid. Ich hasse mich selbst dafür. Das was ich hier mache,  macht man nicht!!! 

Ich mache mich so klein, bettel um seine Aufmerksamkeit..und ich will das einfach nicht.
Ich versuche zu verstehen: wieso mach ich das eigentlich?
Er ist mehr als charakterlos in dem was er da tut.
Er meinte immer zu mir,  dass Fremdgehen das allerschlimmste wäre. Und natürlich ist es das!  Aber er tut es,  trotz das er ja frisch verliebt und glücklich ist.

Ich will endlich aufwachen. Ich weiß was für eine Sorte Mann er ist.. eigentlich das allerletzte!!

Ich hoffe es hört bald auf...

Es ist Deine Entscheidung! Du bist nicht ausgeliefert, Du hast es selbst in der Hand! 

Gefällt mir

23. Oktober um 11:26

Das geht bei Deinem Mann aber Richtung Asexualität und bei Dir offenbar nicht.
Das mit den Superlativen hat viel Drama insich. Du sagst Du liebst Deinen Mann über alle Maßen und machst Dich wegen dem Drecksack ganz klein, ABER

Was wird passieren wenn Dein geliebter Mann es herausbekommt (Die Chancen sind auf Dauer hoch)
Du verhältst Dich passiv, dem Schicksal oder Männern ausgeliefert. Damit machst Du es Dir zu einfach.
Du trägst die Verantwortung für Dich. Wenn Du in Dir Selbstwertprobleme hast die Du mit einem charakterlosen Menschen kompensieren willst ist das eine Sache. Du könntest der Ursache ja aktiv und dauerhaft auf den Grund gehen was Dir wirklich fehlt. Im zweiten Schritt könntest Du klären warum Dein Mann Deine Bedürfnisse nicht stillt.
Auf der anderen Seite wird es bei Deiner Ehe in die Krise/Trennung führen wenn Du irgendwann das nächste Ar..... kennenlernst

Gefällt mir

23. Oktober um 11:36

Vielleicht gibts in eurer Ehe keinen Sex mehr weil du ihn dir woanders holst und dein Ehemann eben auch. Du grübelst, dass dein Affären Typ gar nicht Glücklich sein kann, weil er ja mit dir weiterhin schläft trotzdem er ne Freundin hat, aber erzählst selber, dass du glücklich in deiner Ehe wärst und vögelst fremd. Merkste selbst, oder ?

Gefällt mir

23. Oktober um 12:24
In Antwort auf einmensch

Vielleicht gibts in eurer Ehe keinen Sex mehr weil du ihn dir woanders holst und dein Ehemann eben auch. Du grübelst, dass dein Affären Typ gar nicht Glücklich sein kann, weil er ja mit dir weiterhin schläft trotzdem er ne Freundin hat, aber erzählst selber, dass du glücklich in deiner Ehe wärst und vögelst fremd. Merkste selbst, oder ?

Naja, der Unterschied liegt darin das ich 4 Jahre in einer eher unsexuellen Ehe lebe.. 

Er aber frisch vergeben und verliebt ist..

Gefällt mir

23. Oktober um 12:33
In Antwort auf annili88

Naja, der Unterschied liegt darin das ich 4 Jahre in einer eher unsexuellen Ehe lebe.. 

Er aber frisch vergeben und verliebt ist..

Was sagt dein Mann dazu?! Erzähl doch mal von ihm.

...wenn ich Schokolade/Zucker  esse, kann ich meine Vernunft einschalten, es besser sein lassen oder ich lasse mich gehen.... ich denke, so ähnlich verhält sich das bei ihm und dir im Kopf....


 

Gefällt mir

23. Oktober um 12:43
In Antwort auf sonnenwind4

Was sagt dein Mann dazu?! Erzähl doch mal von ihm.

...wenn ich Schokolade/Zucker  esse, kann ich meine Vernunft einschalten, es besser sein lassen oder ich lasse mich gehen.... ich denke, so ähnlich verhält sich das bei ihm und dir im Kopf....


 

Mein Mann weiß davon jetzt nichts..... also kann er dazu nichts sagen.. 

Gefällt mir

23. Oktober um 12:47
In Antwort auf annili88

Mein Mann weiß davon jetzt nichts..... also kann er dazu nichts sagen.. 

Bist du ein Fake??

Mir ging es um eure Ehe und euren fehlenden Sex.

Gefällt mir

23. Oktober um 12:53
In Antwort auf sonnenwind4

Bist du ein Fake??

Mir ging es um eure Ehe und euren fehlenden Sex.

Nein ich bin kein fake😄

Das hatte ich bereits oben erwähnt.  Er sagt das es wichtigers in einer Ehe gibt als nur Sex.. und da hat er ja auch recht.. 

Gefällt mir

23. Oktober um 12:57
In Antwort auf annili88

Nein ich bin kein fake😄

Das hatte ich bereits oben erwähnt.  Er sagt das es wichtigers in einer Ehe gibt als nur Sex.. und da hat er ja auch recht.. 

Und hast nicht gesagt: "mir ist das aber wichtig.... und wenn du nicht mit mir versuchst das zusammen zu klären, schaue ich mich anderweitig um" ? 

1 LikesGefällt mir

23. Oktober um 12:58

Letzteres natürlich nur im aussichtslosen Fall....

Gefällt mir

23. Oktober um 14:14
In Antwort auf annili88

Aber wenn man seine neue Partnerin soo sehr liebt und alles gut läuft, wieso tut man sowas?

Das kann doch nicht die Regel sein..

Vielleicht tut er das ja nicht? ist ja auch völlig egal! Es spielt keine Rolle was andere machen, sondern was du als verheiratet Frau in deiner Ehe machst!

Gefällt mir

23. Oktober um 14:53
In Antwort auf annili88

Er schreibt mir eigentlich nie von alleine.. ich bin die erste die schreibt.. 
ich ich glaube von alleine würde von ihm nichts kommen.. 
Aber wieso hat er noch Sex mit mir? Wieso hat er den Kontakt wieder zugelassen wenn er sooo glücklich ist?

Weil er einer zu sein scheint, der alles mitnimmt.
Kostenloser Sex, hey, das nimmt er einfach.
Manche Menschen können Sex und Liebe trennen.

Wieso versuchst du ihn zu verstehen, versuche doch erstmal dich selbst zu verstehen!!

 

1 LikesGefällt mir

23. Oktober um 15:06
In Antwort auf annili88

Hallo,

deine ehrlichen und teilweise harten Worte taten gerade mir irgendwie gut.

Ich bin ein Egoist und das was ich meinen Partner antue ist das schlimmste was man tun kann. Ich will kein selbstmitleid. Ich hasse mich selbst dafür. Das was ich hier mache,  macht man nicht!!! 

Ich mache mich so klein, bettel um seine Aufmerksamkeit..und ich will das einfach nicht.
Ich versuche zu verstehen: wieso mach ich das eigentlich?
Er ist mehr als charakterlos in dem was er da tut.
Er meinte immer zu mir,  dass Fremdgehen das allerschlimmste wäre. Und natürlich ist es das!  Aber er tut es,  trotz das er ja frisch verliebt und glücklich ist.

Ich will endlich aufwachen. Ich weiß was für eine Sorte Mann er ist.. eigentlich das allerletzte!!

Ich hoffe es hört bald auf...

Es wird aufhören, sobald deine Hormone sich einpendeln.

Aber, wenn deine Bedürfnisse und die deines Partners so weit auseinander gehen, sollte man da nicht sprechen und einen Mittelweg finden?
Du bist noch so jung, soll das bis ins hohe Alter so weitergehen?
Ich würde den Dialog zu meinem Partner suchen und ihm sagen, was ich will.
Du stellst (mit dem Schweigen) deine Bedürfnisse in die zweite Reihe und stellst seine (nicht vorhandenen) Bedürfnisse vor.
Das geht nicht gut, die Balance muss stimmen.

1 LikesGefällt mir

23. Oktober um 15:12
In Antwort auf annili88

Nein ich bin kein fake😄

Das hatte ich bereits oben erwähnt.  Er sagt das es wichtigers in einer Ehe gibt als nur Sex.. und da hat er ja auch recht.. 

Meine Bekannte ist Eheberaterin, die würde dir jetzt widersprechen.
Natürlich spielt Sexualität in einer Partnerschaft eine große, sogar eine sehr große Rolle!

Gefällt mir

23. Oktober um 17:12

Ja diese nervigen unerwünschten Gefühle und das schwache Fleisch.

Deine Fragen solltest ihm stellen, aber vielleicht will er nicht alles analysieren.

Deine Energie im Grübeln solltest umlenken auf deine Ehe. Ist da noch Liebe? Oder bleibt man nur aus Bequemlichkeit oder Pflichtgefühl zusammen oder aus Mitleid?
Wenn da noch Liebe ist, was brauchts um es wieder interessant zu machen? Umwerben?
Eine Beziehung will gepflegt werden. Wie hoch der Aufwand ist, ist sehr individuell.

Gefällt mir