Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Mit den nerven langsam am ende

Letzte Nachricht: 19. August 2016 um 23:26
R
riikka_12134693
18.08.16 um 8:32

Hallo. Ich bin neu hier und hab auch mehr oder weniger direkt ein Anliegen. Ich bin mit meinem Partner seit knapp 2 1/2 Jahren zusammen. Wir leben zusammen und aus einer vorherigen Beziehungen habe ich ein Kind mit in die Partnerschaft gebracht. Soweit so gut. Seit einiger Zeit habe ich aber Zweifel an der Beziehung. Bis vor einigen Monaten war er extrem eifersüchtig. Der Grund dafür liegt wohl bei seiner Ex, die ihn sehr belogen und betrogen haben muss. Eines Tages habe ich ihn sogar an meinem Handy erwischt. Ich habe nichts zu verheimlichen, aber dennoch ist es wie ich finde ein extremer Vertrauensbruch. Und das ist nicht alles. Seit einiger Zeit schafft er es immer wieder aus dem Nichts mich anzufahren. Er ist launisch und scheut sich nicht davor das an mir auszulassen. Und er hat auch nicht wirklich Zeit für die Familie. Also hätte er eigentlich schon, wenn er in seiner Arbeit nicht so viele Überstunden schieben würde. Innerhalb von kürzester Zeit hat er sich 60!!! Überstunden abgearbeitet. Er ist von seiner Arbeitszeit so flexibel, dass er eigentlich täglich ab 15 Uhr Feierabend machen könnte aber bleibt meistens doch immer bis mindestens 18 Uhr. Für so viel anderes hat er stundenlang Zeit. Aber nicht für mich und mein Kind. Bevor es zu Missverständnissen kommt. Er akzeptiert mein Kind wie sein eigenes und liebt es sehr. Eigentlich hab ich grad was das launische von ihm angeht ein recht dickes Fell, aber ich merke schon seit einiger Zeit wie es mir doch sehr nah geht. Ihn darauf anzusprechen kann ich wohl nicht umgehen, dennoch habe ich schon Angst vor seiner Reaktion. Bei solchen Gesprächen ist er sehr aufbrausend und verlässt meistens wütend den Raum, bis er dann oft nach einigen Stunden oder Tagen von selbst ankommt und sich für sein Verhalten entschuldigt. Ich frage mich einfach ob die Beziehung noch einen Sinn hat. Ich liebe ihn und es würde mich verletzen ihn zu verlieren, aber so kann es nicht weiter gehen. Ich merke wie es mich von Tag zu Tag weiter runter zieht. Ich tu alles für ihn und werde wegen Nichtigkeiten angemault. Auch mein Kind merkt, dass mich etwas bedrückt. Ich kann einfach langsam nicht mehr. :,( Wie würdet ihr in so einer Situation handeln und reagieren? Die Beziehung beenden? Mal wieder ein Gespräch suchen in der Hoffnung dass es was bringt? Ich danke euch schon mal.

Mehr lesen

herbstblume6
herbstblume6
18.08.16 um 8:39


Vom nichts tun und nicht reden wird es sicher nicht besser. Also Mund auf, Gespräch suchen. Es kann natürlich sein, dass das Ende eurer Beziehung nahe ist aber dann hast du zumindest versucht etwas dafür zu tun. Im Augenblick läßt du euch treiben und den Bach runterschwimmen.

Gefällt mir

E
eleyna_11897496
18.08.16 um 8:47

Gespräch suchen
ganz klar.

Und bei der Gelegenheit nicht nur auf das hinweisen, was Du Dir von ihm wünschst (und was auch Dein gutes Recht in einer Beziehung ist) sondern auch mit hinterfragen, wie viel von Deinem "ich tue alles für ihn" eigentlich sinnvoll ist, wie viel dabei ist, was Du für ihn tust, ihm aber gar nicht wichtig ist - und ob er dafür vielleicht etwas anderes vermisst.

Gefällt mir

F
fidda_12697113
18.08.16 um 10:25


Huhu! Kann dich total verstehen. Da du ihn aber liebst, solltest du es vielleicht nochmal mit einem Gespräch versuchen. Am besten zu einem guten Zeitpunkt. Finde es nur sehr wichtig ihm auch deine Sicht und Gefühle zu erklären, denn auch du bist wichtig und möchtest glücklich sein. Das sollte er doch wohl verstehen, wenn er dich liebt. Lass dich bitte nicht unterkriegen und achte auf dich und dein Kind. Euch soll es gut gehen und wenn er es nicht versteht oder verstehen will solltet ihr über die Konsequenzen nachdenken. Drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Kraft! LG lasoul

Gefällt mir

Anzeige
H
husayn_12652125
18.08.16 um 11:24

Es
..kann nicht sein, das seine Unzufriedenheit und Frust - anders ist die irrational aufbrausende Art nicht zu erklären - im Leben sich auf euer Leben auswirkt.

Ich kenne solche Menschen und glaube mir, in Distanz ist man sehr viel glücklicher.
In Distanz kann man zu solchen Menschen Kontakt aufbauen und eine normale Beziehung führen - mit ihnen gemeinsam leben... ist schwer.

Gefällt mir

E
eleyna_11897496
18.08.16 um 13:39
In Antwort auf eleyna_11897496

Gespräch suchen
ganz klar.

Und bei der Gelegenheit nicht nur auf das hinweisen, was Du Dir von ihm wünschst (und was auch Dein gutes Recht in einer Beziehung ist) sondern auch mit hinterfragen, wie viel von Deinem "ich tue alles für ihn" eigentlich sinnvoll ist, wie viel dabei ist, was Du für ihn tust, ihm aber gar nicht wichtig ist - und ob er dafür vielleicht etwas anderes vermisst.

P.S.
... und beim nächsten Mal das Gespräch suchen, wenn Dich etwas stört, Dir etwas fehlt oder Du Dir etwas wünschst und nie, nie wieder erst warten, bis Du "mit den Nerven am Ende" bist!

Gefällt mir

R
riikka_12134693
18.08.16 um 19:46

Ein projekt gibt es...
aber das ist nur alle paar Wochen fällig. Nächste Woche zum Beispiel wieder. Aber er ist nicht nur in der Zeit in der das Projekt ansteht länger drin, sondern immer. Dass das stimmt habe ich schriftlich. Er bekommt seine Stundenzettel immer nach Hause gesandt und ich sortier den ganzen Papierkram in die Ordner. Seine Arbeit scheint ihm einfach wichtiger zu sein als seine Familie...

Gefällt mir

Anzeige
R
riikka_12134693
18.08.16 um 19:54
In Antwort auf fidda_12697113


Huhu! Kann dich total verstehen. Da du ihn aber liebst, solltest du es vielleicht nochmal mit einem Gespräch versuchen. Am besten zu einem guten Zeitpunkt. Finde es nur sehr wichtig ihm auch deine Sicht und Gefühle zu erklären, denn auch du bist wichtig und möchtest glücklich sein. Das sollte er doch wohl verstehen, wenn er dich liebt. Lass dich bitte nicht unterkriegen und achte auf dich und dein Kind. Euch soll es gut gehen und wenn er es nicht versteht oder verstehen will solltet ihr über die Konsequenzen nachdenken. Drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Kraft! LG lasoul

Danke
Nur wann ist der richtige Zeitpunkt? Er arbeitet von Montag bis Freitag. Samstags ist er meistens in seinem Zweitjob unterwegs. Nach der Arbeit ist er meistens total müde und erschöpft und schläft direkt. Und Sonntags ist er meistens auch eher schläfrig oder einfach wegen jedem noch so kleinen Ding schlecht gelaunt. Mit der Aussage kürzer zu treten brauch ich ihm garnicht erst kommen. Da ist er immer sofort auf 180. Ich hab so Angst vor seiner Reaktion. Ich würde ihm gern so viel sagen, aber er würde dann nur denken, dass ich alles an ihm schlecht rede. So ist es aber nicht. Er hat auch wahnsinnig tolle Seiten. Als ich ihn kennenlernte und am Anfang unserer Beziehung war er immer gut drauf, konnte über alles und jeden lachen und war immer zum spaßen aufgelegt. Klar kann man nicht jeden Tag gute Laune haben, aber solche Tage wie damals gibt es eigentlich schon fast garnicht mehr. Und damals hatte er genauso viel Arbeit... :/

Gefällt mir

R
riikka_12134693
18.08.16 um 20:03
In Antwort auf husayn_12652125

Es
..kann nicht sein, das seine Unzufriedenheit und Frust - anders ist die irrational aufbrausende Art nicht zu erklären - im Leben sich auf euer Leben auswirkt.

Ich kenne solche Menschen und glaube mir, in Distanz ist man sehr viel glücklicher.
In Distanz kann man zu solchen Menschen Kontakt aufbauen und eine normale Beziehung führen - mit ihnen gemeinsam leben... ist schwer.

...
Wenn er arbeiten ist merke ich schon, dass ich mich freier fühle. Ich hab Zeit mit meinen Mädels zu quatschen oder einfach so ein paar Kontakte zu pflegen. In seinem Beisein geht das irgendwie nicht. Sobald er daheim ist fühle ich mich wie das Hausmütterchen schlecht hin. Ich schmeiß den Haushalt, putze, koche, wasche,... und irgendwie sieht er es als ganz verständlich an. Letzte Nacht habe ich sage und schreibe nur eine halbe Stunde geschlafen. Die Nächte davor auch nie länger als 4 Stunden. Mein Kopf ist einfach nur voll und egal wann immer muss ich funktionieren. Und mein Kind will ich auch nicht vernachlässigen. Das ich wohl nicht sonderlich gut schlafe hängt wohl auch davon ab, dass er schnarcht wie ein Sägewerk, aber das ist wieder ein anderes Thema. Aber ich bin mir sicher, selbst wenn das nicht wäre würde ichvnie so einfach zur Ruhe kommen.

Gefällt mir

Anzeige
A
ashley_12845630
19.08.16 um 2:18

Dann ist doch
alles in Ordnung, oder? Er "mault" Dich an, hat keine Zeit für Dich etc. Du hältst das schon aus. Du musst nur lernen, zu gehorchen.

Viel Glück!

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
riikka_12134693
19.08.16 um 4:19

Seit einem guten jahr...
ist er so in seine Arbeit vertieft

Gefällt mir

Anzeige
R
riikka_12134693
19.08.16 um 4:20
In Antwort auf ashley_12845630

Dann ist doch
alles in Ordnung, oder? Er "mault" Dich an, hat keine Zeit für Dich etc. Du hältst das schon aus. Du musst nur lernen, zu gehorchen.

Viel Glück!

Liebe Grüße,

lib

In ordnung
ist garnix...

Gefällt mir

A
ashley_12845630
19.08.16 um 4:26
In Antwort auf riikka_12134693

In ordnung
ist garnix...

Sag`
ich doch.


lib

Gefällt mir

Anzeige
A
ashley_12845630
19.08.16 um 10:43

Liebe Leni!
Du scheinst mich nicht zu kennen, oder? Schade ...


Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir

A
ashley_12845630
19.08.16 um 18:15

Ich bin
Satiriker. Jetzt wirst Du sagen: "Na und?" LENI! Wenn sich eine Frau das bieten lässt, so dumm ist, es sich bieten zu lassen, was soll ich da machen? Ich habe das schon HUNDERTE Male geschrieben, dass Frauen nicht das Eigentum des Freundes oder des Mannes sind. Was machen die Frauen? Sie lassen sich verprügeln, wenn`s dem den Mann gefällt. Wenn ich dann maile und sage/schreibe, erstatte Strafanzeige, dann bin ICH derjenige, der Prügel bezieht, weil sich doch der Mann "hinterher immer entschuldigt." Ich war 10 Jahre lang zahlendes Mitglied im WEIßEN RING, was hat`s geholfen? Nichts. Wenn Du meine Kommentare gelesen hast, ist Dir bestimmt aufgefallen, dass ich mich IMMER vor die Frauen stelle. Aber ich kann doch nicht nach Bonn, nach Stuttgart oder Berlin fahren, um diesen Frauen zu helfen. Dazu fehlt mir das Geld und die Zeit. Wäre ich eine Frau, könnte sich der Freund von "lemontree" zum Teufel scheren. Mehr kann und möchte ich nicht dazu sagen.


Liebe Grüße,


lib

Gefällt mir

Anzeige
A
ashley_12845630
19.08.16 um 20:39

Herzlichen
Dank. Ich weiß wirklich nicht, wie lange ich das noch machen kann. Manche "Briefe" nehmen mich derart mit, dass ich nachts nicht mehr schlafen kann. Ich möchte anderen Menschen helfen, weil ich selber sehr viel durch gemacht habe. Aber sie LASSÈN sich nicht helfen, und das ist das Traurige daran. Es ist zum Verzweifeln.

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir

herbstblume6
herbstblume6
19.08.16 um 21:14
In Antwort auf riikka_12134693

Danke
Nur wann ist der richtige Zeitpunkt? Er arbeitet von Montag bis Freitag. Samstags ist er meistens in seinem Zweitjob unterwegs. Nach der Arbeit ist er meistens total müde und erschöpft und schläft direkt. Und Sonntags ist er meistens auch eher schläfrig oder einfach wegen jedem noch so kleinen Ding schlecht gelaunt. Mit der Aussage kürzer zu treten brauch ich ihm garnicht erst kommen. Da ist er immer sofort auf 180. Ich hab so Angst vor seiner Reaktion. Ich würde ihm gern so viel sagen, aber er würde dann nur denken, dass ich alles an ihm schlecht rede. So ist es aber nicht. Er hat auch wahnsinnig tolle Seiten. Als ich ihn kennenlernte und am Anfang unserer Beziehung war er immer gut drauf, konnte über alles und jeden lachen und war immer zum spaßen aufgelegt. Klar kann man nicht jeden Tag gute Laune haben, aber solche Tage wie damals gibt es eigentlich schon fast garnicht mehr. Und damals hatte er genauso viel Arbeit... :/


Neue Besen kehren immer gut... Du klammerst dich an diese Anfangserinnerung aber das ist nicht er gewesen sondern nur seine verknallte, hormongesteuerte Version. Die wird es nie wieder geben, jedenfalls nicht für dich.

Gefällt mir

Anzeige
A
ashley_12845630
19.08.16 um 23:26

Ich weiß,
liebe Leni. Ich zweifle schon selber an mir. Ein Neurolege sagte mal zu mir: "Herr lib, Sie leiden unter einem ausgeprägten Helfersyndrom." Er schrieb mir irgendwelche Tabletten auf, genau weiß ich das nicht mehr. Das ist über 30 Jahre her. Jedenfalls nahm ich 10 oder 15 Stück davon. Dann schlief ich ein. Leider erwachte ich wieder. Und jetzt bin ich auf diesem Portal und ärgere die Leute mit meiner Hilfe. Ich mag es, Leute zu ärgern, wenn Du verstehst, was ich meine!?


Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir

Anzeige