Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mit dem Verlust 2er geliebter Menschen klar kommen! Nur wie?

Mit dem Verlust 2er geliebter Menschen klar kommen! Nur wie?

15. Oktober 2010 um 22:29

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein grosses Problem.
Ich habe mich vor 3 Wochen von meinem Freund getrennt. Wir waren 1,5 Jahre zusammen. Es war immer eine schoene Zeit, an die ich mich gerne zurueck erinnere. Wir haben viel zusammen gemacht und waren auch zusammen im Urlaub. In den letzten 3 Monaten hat er sic gedoch sehr veraendert: Er hatte kaum noch Zeit fuer mich, war staendig kuehl und abweisend zu mir. Er hat sich kaum noch gemeldet. Anfangs dachte ich, es waere eine Reaktion auf den vielen Unistress den er hatte, aber es wurde immer schlimmer! Wir waren dann im Sommer im Urlaub (den wir bereits vor Monaten gebucht hatten) und es wurde immer schlimmer... Als wir im Hotel angekamen, standen im Zimmer zwei Einzelbetten. Ich wollte, dass wir diese zusammen schieben, um die Nacht gemeinsam zu verbringen! Er wollte nicht, also schliefen wir getrennt. Auch die darauf folgenden Tage war er sehr abweisend und kuehl zu mir und schenkte mir keinerlei Beachtung. So ging es einige Tage. Eines Morgens wollten wir tauchen gehen, jedoch hatten wir ein paar Minuten verschlafen (keine grosse Sache) und er hatte mich schreiend aufgeweckt, dass ich endlich aufstehen soll... Zu viel fuer mich! Am Abend ist mir dann der Kragen geplatzt ist. Wir saßen am Strand und ich habe ihn unter Tränen gesagt, wie ich mich fühle... Er hat darauf nichts gesagt und meinte nur, er möchte jetzt nichts sagen, was ihm später Leid täte. Die nächsten Tage haben wir gar nicht mehr miteinander geredet, nur das Nötigste. Er hat mich nur mit Nichtachtung bestraft... Ich habe immer wieder versucht, ihm näher zu kommen, er hat jedoch immer wieder abgeblockt.

Als wir dann wieder in Deutschland waren, habe ich bei ihm geschlafen und er hat sich die darauffolgenden Tage wiedre sehr viel Mühe gegeben! Ich dachte, jetzt wird alles gut!

Eines Abends wollte ich dann abends zu ihm kommen und habe versucht, ihn anzurufen. Er ging die ganze Zeit nicht an sein Handy. Sogar eine Freundin von mir hatte ihn dann nachts noch angerufen udn ihm gesagt, dass er sich bei mir melden sollte, da ich mir Sorgen mache. Alles was kam, war eine SMS, dass er sein Handy nicht gesehen hatte. Am nächsten Tag versuchte ich noch einmal ihn anzurufen. Wiedre ging er nicht an sein Handy! Ich beschloss, ihn nun in Ruhe zu lassen und meldete mich erst 3 Tage später per SMS, um ihm für die bevorstehende Klausur Glück zu wünschen. wieder nichts! Am nächsten Tag rief ich an, weil ich ihn sehen wollte, er sagte, nur ich soll doch was mit meinen Mädels machen und er würde nach Hause fahren und wäre erst am Montag wieder da! Zu viel für mich, ich legte heulend auf! Ich schrieb ihm dann eine SMS, in dem ich ihm fragte, ob er wüsste, wie sehr er mich mit seinem Verhalten verletzen würde! wieder nichts!

Als er wieder kam schrieb er mir eine SMS und wir trafen uns am Abend, um über alles zu reden. Ich sagte ihm, wie ich mich fühle und das ich mir wünschen würde, mehr in sein Leben integriert zu werden. Er meinte, es wäre nicht meine Schuld, sondern sein egoistischer Charakter und das er nichts dafür kann. Er meinte, er wüsste derzeit nicht, was er will! Er ging und wir beschlossen am nächsten Tag noch einmal zu reden!
Am nächsten Tag sagte er mir ebenfalls, dass er nichts ändern möchte und keine Zukunft sieht! Er meinte, er wäre nun einmal Egoist und würde mich nicht genug lieben, um mit mir daran zu arbeiten! Also trennten wir uns!

Es vergingen 2 Wochen. Irgendwann war ich dann auf einer Party und ziemlich betrunken. ich schrieb ihm, dass ich ihn vermissen würde. 2 Stunden später klingelte, dass Telefon und er sagte mir, dass es ihm genau so ging! Ich sagte ihm, er solle nur vorbei kommen, wenn es ihm wirklich erst wär und ich nicht sein Betthäschen wär. Er kam und wir schliefen miteinander. Am nächsten Morgen wollte er von all dem nichts mehr wissen und ging wortlos!
Ich schrieb ihm einen Brief, in dem ich ihm sagte, dass ich derzeit keinen Kontakt mehr zu ihm möchte (vielleicht irgendwann eine Freundschaft) und wie ich sein ganzen Verhalten finde! Natuerlich hierauf auch keine Reaktion!

Gestern ist nun mein Vater gestorben. Als ich es erfahren habe, habe ich meinen Ex angerufen (ich weiss auch nicht wieso). Ich habe ihm am Telefon weinend erzählt, was passiert ist und ihn gebeten, vorbei zu kommen. Er meinte nur, dass er grad auf einer Party sei und keine Zeit habe!
Ich weiß einfach nicht mehr, was ich machen soll. Ich weiß, dass er ein ... geworden ist, aber wir waren so lange zusammen und ich erkenne ihn einfach nicht wieder . Er war noch nie so. Ich verstehe nicht, was passiert ist, dass er so emotionslos geworden ist. Hat er mir wirklich nie geliebt und mir nur etwas vorgelogen, wenn er mir sagte, dass er mich lieben würde?
Ich habe das Gefühl, dass mir derzeit der Boden unten den Füßen weg gerissen wird und ich nur noch falle. Ich weiß einfach nicht, wie ich mit dem Verlust meines Ex und dem meines Vaters derzeit gleichzeitig klar kommen soll!
Es wäre lieb, wenn irgend jemand ein paar Tips für mich hat! Und danke fürs durchlesen!

Mehr lesen

15. Oktober 2010 um 22:50

Hey keira
es tut mir leid wegen deinem vater.
ich kann mir vorstellen, was du durchmachst, ich hab mein vater auch sehr früh verloren.

und ich hab auch eine ähnliche geschichte wie du mit deinem ex(freund) durchgemacht. wir waren sogar über 3 jahre zusammen, bis er immer kälter, abweisender und egoistischer wurde. eigentlich war es bei mir genau dieselbe situation. ich dachte, nach der trennung könnten wir eine freundschaft aufbauen, aber als ich ihm von einer schweren erkrankung meiner mutter erzählte, ging er lieber feiern.

es gibt nun mal menschen, die können sich innerhalb kürzester zeit um 180 drehen und vom romantiker zum a**typen mutieren, was dein freund eindeutig ist.

deine situation ist schwierig, aber glaub mir, du wirst es schaffen!
sicherlich hast du freunde und familie, die dir in dieser schweren zeit beistehen. rede mit ihnen und lass deine trauer raus.

ich weiß, dass ich damals eine unglaubliche wut auf meinen ex hatte, vielleicht geht es dir genauso. nimm die dinge, die dich an ihn erinnern und zerstöre sie oder schließ sie weit weg.

aber das wichtigste: bleib nicht auf diesem fleck stehen! das leben geht auch ohne diese zwei geliebten menschen weiter. such dir neue aufgaben und hobbys, bitte deine freunde um entsprechende ablenkung shoppen, kino etc
lass die trauer zu, aber vergrab dich nicht darin.

ich wünsch dir alles gute und ganz viel kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 23:22

Leider....
....habe ich nun keine Familie mehr. Mein Vater war die einzige Familie, die ich noch hatte! Ich fuehle mich jetzt unglaublich einsam und dachte, mein Exfreund wuerde all unsere Probleme fuer einen Moment vergessen und nun fuer mich da sein... Ich verstehe nicht, wie man sich so aendern kann??? Ich weiss nicht, was ich falsch gemacht habe...
Er ist einfach nicht mehr der Mann, in den ich mich so unsterblich verliebt habe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook