Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mit dem Ex ausgehen? Bräuchte bitte Ratschläge!!

Mit dem Ex ausgehen? Bräuchte bitte Ratschläge!!

5. April 2008 um 10:57

Hallo ihr Lieben!


Das Threadthema sagt alles aus. Mein Ex und ich waren vor 4 Jahren für ca. 8 Monate zusammen, ich habe dann Schluß gemacht, weil ich gemerkt hatte, dass ich im Prinzip nur noch freundschaftliche Gefühle empfand.
Er hat eine Weile gebraucht, um das zu schlucken, aber seitdem hatten wir mehr oder minder regelmäßigen und guten Kontakt, sind schon immer sehr offen miteinander umgegangen, auch als wir beide wieder in neuen Beziehungen steckten (in der ich auch noch heute "stecke".)

Ich hatte ihn auch schon öfter auf meine Geburtstagsparties eingeladen, doch seine Neue machte ihm Probleme und verbot es ihm schlichtweg, mich, wie auch immer geartet, überhaupt zu sehen.
Da blieb nur das I-Net.

Allerdings hat seine Freundin letzte Woche mit ihm Schluß gemacht (nach ca. 3 Jahren, glaube ich) und daraufhin hat er sich natürlich auch bei mir gemeldet, um darüber zu reden. Wir hatten ja nie groß Probleme, über Beziehungsangelegenheiten des anderen zu reden.

Nach einer Zeit ist das Gespräch allerdings ein wenig abgedriftet, er erzählte mir, sie habe ihn seit mehr als einem halben Jahr nicht mehr "rangelassen", etc. und dass er ein paar Tage zuvor von mir und ihm geträumt habe (was wir im Traum taten, sollte wohl jedem klar sein ). Er räumte dann aber selbst schnell ein, dass diese Gedanken wohl falsch seien, da ich ja schließlich vergeben sei und wir uns seit knapp 3-4 Jahren eh nicht richtig gesehen haben.

Irgendwie haben wir es dann geschafft, wieder von dem Thema wegzukommen und gestern abend fragte er mich (nach einem erneuten Abstecher in's Thema), ob ich heute mit ihm in's Kino gehen wolle. Da ich ihn, wie gesagt, sehr mag, als FREUND und ihn ewig nicht "richtig" gesehen habe, bejahte ich natürlich.
Er reservierte daraufhin die Karten und holt mich heute abend wohl auch ab.

Der Punkt ist...jetzt fühle ich mich so merkwürdig dabei, als würde ich meinen Freund betrügen (er ist momentan in den Staaten). Ich liebe ihn über alles und mein Ex weiß das auch.
Nur fühle ich mich so komisch dabei, weil (und das ist mir erst heute morgen aufgefallen) wir wieder in das Kino gehen, in dem wir vor 4 Jahren zusammen gekommen sind und er mich auch zum ersten Mal richtig "befummelte".

Also, danke für's Lesen...und bitte sagt mir eure Meinungen dazu...
Ganz liebe Grüße,
Angel

Mehr lesen

5. April 2008 um 12:28

Normalerweise
bin ich nicht so ungeduldig und schiebe meine eigenen Threads nach oben, aber...ich weiß nicht was ich tun soll und es findet ja alles heute abend schon statt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2008 um 12:53

Vielleicht
ihm noch ne kleine email schicken a la, dass Du Dich auf das Treffen mit ihm und den Kinobesuch heute abend freust, dass Du Dich auch gerne daran zurückerinnerst, dass vor 4 Jahren dort eure Beziehung angefangen hat, Du aber annimmst, dass er sich keine Neuauflage erwartet auf die Du Dich natürlich nicht einlassen würdest.


FALLS es ihn sehr enttäuscht, hat er nen Moment Zeit, diese Aussage für sich allein zu verarbeiten und hinterher damit so umzugehen, dass er natürlich das nicht im Hinterkopf hatte ... hilft ihm das Gesicht leichter zu wahren, fass denn notwendig.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2008 um 13:33

Anrufen
kann ich ihn leider nicht, ist erst vorgestern nach angekommen und hat mir per mail geschrieben, dass sein handy wohl dort nicht richtig funzt, eine festnetznummer hat er wohl nicht und dass er versuchen würde mich morgen oder montag zu erreichen.
ich habe ihm aber bereits geschrieben, aber bis er das liest, ist das treffen schon um, schätze ich.

er wird dem nicht gut gegenüberstehen, er bekommt ja schon die krise, wenn ich zu lange mit seinem schwulen(!) Freund rede.
verstehen kann ich's ja auch irgendwo (nicht das mit seinem Kumpel ).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2008 um 13:39
In Antwort auf akeno_12890379

Vielleicht
ihm noch ne kleine email schicken a la, dass Du Dich auf das Treffen mit ihm und den Kinobesuch heute abend freust, dass Du Dich auch gerne daran zurückerinnerst, dass vor 4 Jahren dort eure Beziehung angefangen hat, Du aber annimmst, dass er sich keine Neuauflage erwartet auf die Du Dich natürlich nicht einlassen würdest.


FALLS es ihn sehr enttäuscht, hat er nen Moment Zeit, diese Aussage für sich allein zu verarbeiten und hinterher damit so umzugehen, dass er natürlich das nicht im Hinterkopf hatte ... hilft ihm das Gesicht leichter zu wahren, fass denn notwendig.

jaja

Da hast du Recht
Ich hatte es bereits gestern abend schon angedeutet, dass da im Kino und danach für mich nichts läuft und er sagte, klar, es sei ja "unverbindlich".
Aber dann fing er wieder an, bei meinen Bildern (studiVZ, falls das einem etwas sagt) könne er für nichts garantieren, so "scherzhaft".
Keine Ahnung. Irgendwie kann ich mir aber auch nicht vorstellen, dass er mich nach 4 Jahren noch so interessant findet.
Und ich finde es irgendwie bedenklich, dass er wohl kein Problem hat, mich anzuflirten, obwohl seine langjährige Beziehung gerade erst in die Brüche gegangen ist. Ich will kein Trostpflaster sein, wie auch immer er sich das vorstellen mag.
Aber vielleicht bilde ich mir auch zu viel ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2008 um 23:25

Also
noch mal Danke an alle, die mir geschrieben haben (auch PN), es war ein kurzweiliger, sehr netter Abend, es ist nichts passiert und mein Gewissen braucht mich nicht zu quälen.
Hat zwar ein paar Andeutungen und Komplimente gemacht, aber er kannte wohl seine Grenzen!

LG,
Angel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2008 um 23:38
In Antwort auf torra_11953428

Anrufen
kann ich ihn leider nicht, ist erst vorgestern nach angekommen und hat mir per mail geschrieben, dass sein handy wohl dort nicht richtig funzt, eine festnetznummer hat er wohl nicht und dass er versuchen würde mich morgen oder montag zu erreichen.
ich habe ihm aber bereits geschrieben, aber bis er das liest, ist das treffen schon um, schätze ich.

er wird dem nicht gut gegenüberstehen, er bekommt ja schon die krise, wenn ich zu lange mit seinem schwulen(!) Freund rede.
verstehen kann ich's ja auch irgendwo (nicht das mit seinem Kumpel ).

Nichts übereilen...
ich würde dem ex einfach absagen: du bist krank

Dann sagst du ihm in Ruhe mal, wie du darüber denkst bei einem Kaffee oder so (kino ist eher ungünstig).
Und wenn dein Freund da ist küsst du ihn in der Gegenwart von deinem ex- spätestens jetzt muss er es verstanden haben

Freundschaftlich kannst ja verbleiben, wenn er es akzeptiert, ansonsten denke ich er will trost und ablenkung nach seiner Trennung!
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
An alle, die sich an meinen Beitrag von vor ein paar Monaten erinnern können:
Von: torra_11953428
neu
16. April 2007 um 23:19
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen