Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mit anderen Männern treffen?

Mit anderen Männern treffen?

4. Oktober um 18:08

Hallo. Ich bin seit ungefähr 4 Monaten von meinem Ex Freund getrennt, er hat mich auch nicht gerade gut behandelt, hat oft mit mir Schluss gemacht und ist dann ein paar Wochen später wieder bei mir angekommen. Das letzte mal als er Schluss gemacht hat, hat es mir dann gereicht und ich habe ihm gesagt dass dieses mal endgültig Schluss sei. Jetzt versucht er mich seit 4 Monaten zurück zu gewinnen, haben immernoch täglichen Kontakt, von meiner Seite aus aber nur noch freundschaftlich. Da ich ihn als Freund nicht verlieren möchte & auch weiß dass es ihm momentan psychisch sehr schlecht geht, habe ich mich auch mit keinem anderen Mann getroffen um ihn nicht zu verletzen. Ein guter Freund von mir hatte ernsthafte Absichten mit mir & ich hätte mir auch mehr mit ihm vorstellen können, sagte aber jedes Mal Treffen ab um meinen Ex Freund nicht zu verletzen, da die beiden sich auch absolut nicht ausstehen können. Tja jetzt bin ich dem guten Freund leider unten durch, er hat sich scheinbar eine andere gesucht weil er keine Lust mehr hatte mir hinterher zu laufen, was ich auch nachvollziehen kann. Es hatten schon mehrere Männer Interesse an mir gezeigt in den letzten paar Monaten, habe jedoch alles abgewiesen weil ich befürchte dass sich mein Ex etwas antun würde wenn ich einen neuen hätte. Wäre es sehr verwerflich wenn ich mich sozusagen "heimlich" mit einem anderen treffe ohne ihm davon zu erzählen?

Mehr lesen

4. Oktober um 18:28

du hast mit deinem Ex noch lange nicht abgeschlossen....

2 LikesGefällt mir

6. Oktober um 0:25
In Antwort auf melanie35671

Hallo. Ich bin seit ungefähr 4 Monaten von meinem Ex Freund getrennt, er hat mich auch nicht gerade gut behandelt, hat oft mit mir Schluss gemacht und ist dann ein paar Wochen später wieder bei mir angekommen. Das letzte mal als er Schluss gemacht hat, hat es mir dann gereicht und ich habe ihm gesagt dass dieses mal endgültig Schluss sei. Jetzt versucht er mich seit 4 Monaten zurück zu gewinnen, haben immernoch täglichen Kontakt, von meiner Seite aus aber nur noch freundschaftlich. Da ich ihn als Freund nicht verlieren möchte & auch weiß dass es ihm momentan psychisch sehr schlecht geht, habe ich mich auch mit keinem anderen Mann getroffen um ihn nicht zu verletzen. Ein guter Freund von mir hatte ernsthafte Absichten mit mir & ich hätte mir auch mehr mit ihm vorstellen können, sagte aber jedes Mal Treffen ab um meinen Ex Freund nicht zu verletzen, da die beiden sich auch absolut nicht ausstehen können. Tja jetzt bin ich dem guten Freund leider unten durch, er hat sich scheinbar eine andere gesucht weil er keine Lust mehr hatte mir hinterher zu laufen, was ich auch nachvollziehen kann. Es hatten schon mehrere Männer Interesse an mir gezeigt in den letzten paar Monaten, habe jedoch alles abgewiesen weil ich befürchte dass sich mein Ex etwas antun würde wenn ich einen neuen hätte. Wäre es sehr verwerflich wenn ich mich sozusagen "heimlich" mit einem anderen treffe ohne ihm davon zu erzählen? 

Glaubst Du, Du tust ihm Gutes, wenn Du ihn in falscher Hoffnung wiegst? 

 

2 LikesGefällt mir

6. Oktober um 9:24

Man muss auch abschließen können, um sich auf Neues einlassen zu können. Deinen Ex geht es nichts an, wenn du dich mit anderen triffst. Ich würde den Kontakt minimieren.

2 LikesGefällt mir

6. Oktober um 9:36

Dein Ex bestimmt immer noch dein Leben. Wie du siehst klappt eine Freundschaft zwischen euch nicht.

Gefällt mir

6. Oktober um 15:19
In Antwort auf melanie35671

Hallo. Ich bin seit ungefähr 4 Monaten von meinem Ex Freund getrennt, er hat mich auch nicht gerade gut behandelt, hat oft mit mir Schluss gemacht und ist dann ein paar Wochen später wieder bei mir angekommen. Das letzte mal als er Schluss gemacht hat, hat es mir dann gereicht und ich habe ihm gesagt dass dieses mal endgültig Schluss sei. Jetzt versucht er mich seit 4 Monaten zurück zu gewinnen, haben immernoch täglichen Kontakt, von meiner Seite aus aber nur noch freundschaftlich. Da ich ihn als Freund nicht verlieren möchte & auch weiß dass es ihm momentan psychisch sehr schlecht geht, habe ich mich auch mit keinem anderen Mann getroffen um ihn nicht zu verletzen. Ein guter Freund von mir hatte ernsthafte Absichten mit mir & ich hätte mir auch mehr mit ihm vorstellen können, sagte aber jedes Mal Treffen ab um meinen Ex Freund nicht zu verletzen, da die beiden sich auch absolut nicht ausstehen können. Tja jetzt bin ich dem guten Freund leider unten durch, er hat sich scheinbar eine andere gesucht weil er keine Lust mehr hatte mir hinterher zu laufen, was ich auch nachvollziehen kann. Es hatten schon mehrere Männer Interesse an mir gezeigt in den letzten paar Monaten, habe jedoch alles abgewiesen weil ich befürchte dass sich mein Ex etwas antun würde wenn ich einen neuen hätte. Wäre es sehr verwerflich wenn ich mich sozusagen "heimlich" mit einem anderen treffe ohne ihm davon zu erzählen? 

Ich schließ mich den anderen an - dadurch, dass du weiter "freundschaftlichen" Kontakt zu deinem Ex hältst, machst du ihm falsche Hoffnungen und suggerierst ihm, dass du auch weiterhin irgendwie als Freundin "für schlechte Zeiten" bereit stehst. Du hältst dich quasi selbst warm für ihn, auch wenn das gar nicht deine Absicht ist.

Genau deshalb funktionieren Freundschaften direkt nach einer Trennung nie, außer beide Beteiligten hätten schon zum Zeitpunkt der Trennung emotional mit der Beziehung abgeschlossen (was bei euch ja eindeutig nicht der Fall ist). Was ihr da beide betreibt, ist letztlich Selbstbetrug. Und genau das - oder zumindest was Freundliches in die Richtung - solltest du deinem Ex auch sagen und den Kontakt zu ihm erstmal abbrechen, damit er Abstand gewinnen und vernünftig mit eurer Beziehung abschließen kann, und damit ihr euch auf Dauer beide in Richtung Zukunft orientieren könnt, anstatt an der Vergangenheit festzukleben.

Und wenn du ein schlechtes Gewissen hast, weil er dich ja noch zurück möchte - erinner dich bitte dran, dass er dich während der Beziehung schlecht behandelt und mehrmals abserviert hat. Damit hat er's dann eben verk@ckt bei dir. Er hatte es in der Hand, dich so zu behandeln, dass er die Beziehung erhält und nicht gefährdet. Hat er nicht getan, also muss er jetzt halt die Konsequenzen tragen.
Ganz allgemein gehört es zum Erwachsenwerden dazu, dass man lernt, dass man für die eigenen Handlungen und deren Konsequenzen die Verantwortung übernehmen muss. Wenn du ihm immer wieder neue Chancen gibst, obwohl er dich mies behandelt, dann hinderst du ihn letztlich daran, diesen wichtigen "Fact of life" zu lernen. Und damit tust du ihm genauso wenig nen Gefallen wie dir, denn wenn er das nicht kapiert, dann wird er in der Gesellschaft nie klar kommen.

"weil ich befürchte dass sich mein Ex etwas antun würde"

Aber das kannst du doch nicht ewig so durchziehen. Auch heimliche Treffen mit anderen Männern sind nur ne extrem kurzsichtige "Lösung", denn irgendwann wirst du ja eine neue Liebe auch öffentlich machen wollen.
Geh das Ganze mal von nem grundsätzlicheren Standpunkt aus an. Du hast nicht die Verantwortung für das Leben deines Exfreundes. Diese Verantwortung hat er selber - und wenn er psychisch zu labil ist, um sie zu tragen, dann gehört er in professionelle Behandlung und Betreuung, die ihn so päppelt, dass er sie wieder selbst tragen kann.
Zieh dir diesen Schuh nicht länger an, das wird dich sonst auf Dauer nur mit in seinen Sumpf ziehen. Erstens bist du für sowas nicht ausgebildet, und zweitens hängst du mit deinen eigenen Gefühlen und Bedürfnissen drin.

Also sag ihm freundlich, dass ihr beide Abstand braucht, um die Trennung zu verarbeiten und wieder auf die Füße zu kommen. Und dann brich den Kontakt zu ihm ab. Wenn du dir ernsthafte Sorgen um ihn machst, dann verständige Familie oder gute Freunde von ihm, damit die sich um ihn kümmern.
Und wenn er als Reaktion auf deinen Wunsch nach Abstand tatsächlich ankündigen sollte, dass er sich jetzt umbringt, und keiner rechtzeitig zu ihm kommt, um ihn davon abzuhalten - dann kannst du außer Familie und Freunden auch die Polizei und/oder den Notarzt verständigen. Akute Selbstgefährdung ist nämlich (jedenfalls in Deutschland) ein Grund für eine Einweisung in die Psychiatrie. Als allerletztes Mittel würd ich das zumindest in Erwägung ziehen. Wenn du jetzt spontan sagst "Aber nein, so schlimm ist es ja auch nicht bei ihm", dann lass dich einfach nicht weiter von ihm erpressen.

lg
cefeu

4 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen