Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mit 26 noch nie eine Freundin

Mit 26 noch nie eine Freundin

3. Oktober 2013 um 12:20 Letzte Antwort: 14. April 2014 um 10:51

Hi Leute,
ich weiss das Problem wurde bereits mehrfach besprochen, aber ich komme schlichtweg nicht weiter:
Bin 26 und werde bald 27 und bin immer noch Single. Hatte auch leider nie eine Freundin. Dabei sollte man meinen, dass es mir leichter fällt. Bin ab April2014 Assistenzarzt, kleide mich gut, mache viel Sport (4-6 x Woche Kraftsport und Ringen). Habe auch einen großen Freundeskreis. Nichtsdestotrotz will es nicht klappen. Obwohl ich neben dem Sport viele Hobbies habe (zeichne Comics im Marvel/DC-Style, Gaming, Gitarre, etc.) verspüre ich irgendwo eine Leere. Ich denke ich bin ein eher introvertiert-nachdenklicher Mensch, der sehr stark auf Umgebungsreize reagiert. Deshalb erleide ich in größeren sozialen Gruppen oder bei neuen Bekannschaften schnell eine Reizüberflutung.Auf Parties/ in Diskotheken fühle ich mich darum häufig überfordert und kann dort niemanden kennen lernen. Inzwischen ist es auch so, dass wenn mir eine gefällt und ich sie kennen lernen will, sie in der Regel vergeben ist. Gelegentlich erhalte ich von den wenigen Mädels im Krankenhaus den einen oder anderen netten Blick, aber man rennt da ständig aneinander vorbei, weil alle beschäftigt sind.

Mehr lesen

3. Oktober 2013 um 13:04

.
Was genau soll ich mit diesem Tipp jetzt anfangen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 14:26

.
Rex,
sag mal kannst du bitte Deutsch schreiben. Ich versteh kein Wort von deinem Kauderwelsch.

yamimaus,
Es wird während der Assistenzarztzeit nicht weniger Arbeit werden als im Studium. Ich kann nicht bis zum Facharzt mit 33 alleine bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 15:35

.
Vielen Dank für die extrem hilfreichen Tipps.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 17:27

Hi
Hi! Ich bin 25 und selbst im medizinischen Bereich tätig. Natürlich kann ich von mir nicht auf Dich schließen, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es für mich von großer Bedeutung ist, dass mein Partner aus demselben Fach stammt.. Hast Du schon geplant, wo Du ab nächstem Jahr Deine Facharztweiterbildung absolvieren möchtest? In "Deiner Situation" würde ich auf jeden Fall ein Uniklinikum in Erwägung ziehen, dort tummeln sich doch geradezu die Assistenzärzte, mit denen man als Kollege/Kollegin einen großen Teil des Tages verbringen wird. In diesem Kontext sollten sich auf jeden Fall Möglichkeiten ergeben, auch solche Bekanntschaften zu schließen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 17:42

Schon wieder.........
ein typischer Fall von Selbstüberschätzung!! Scheinbar siehst du ganz passabel aus, kleidest dich gut, hast interessante Hobbies, machst Sport und Arzt bist du auch noch
Mein Gott, sei doch einfach mal du selbst, einfach ein Mann und bau nicht deine ganzen Hoffnungen um Aussehen und Status!!
Du wirst sehen, dann klappt es auch mit den Mädels!
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 18:28

.
Uniklinik ist nichts für mich. Abgesehen davon dass man dort nichts beigebracht bekommt, wird man dort völlig verbraten. Ist mehr was für die Leute die eine Karriere als Chefarzt anstreben und für ein paar Jahre diese Zustände in Kauf nehmen. Ich werde mich aber niederlassen, daher bevorzuge ich ein kleines Krankenhaus.

"siehst du ganz passabel aus, kleidest dich gut, hast interessante Hobbies, machst Sport und Arzt bist du auch noch"

Wusste jetzt nicht dass das was Schlimmes ist. Was meinst du mit "ein Mann sein"? Meinst du es ist männlich wenn man wie ein Gockel durch die Gegend rennt und meint alles großkotzig beurteilen und verurteilen zu können was einem unter die Augen kommt? Ich habe solche Leute im Freundeskreis und sie kommen sehr gut bei den Frauen an, das stimmt - auch wenn viele von denen nicht wirklich was können. Es ist schade, dass viele Frauen wie du Großmäuligkeit mit Männlichkeit verwechseln und das introvertierte eher zurückhaltende Männer wie ich von Frauen wie dir nicht mal die Chance bekommen mit Inhalt statt mit Fassade zu überzeugen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 18:36

Wie lange schon
seit wann weißt du schon dass dir etwas fehlt?
ist das neu in deinem leben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 18:43

.
mein Freundeskreis setzt sich aus Menschen aus einem bestimmten Kulturkreis zusammen in dem voreheliche Beziehungen normalerweise nicht existieren. Da gibt es keine gemischten Parties. Ich sagte ja bereits, dass ich mich nur ungern in den Mittelpunkt stelle, weil ich schnell mit den Umgebungsreizen überfordert bin. Alle Frauen, die mir bisher gefallen haben, waren bereits vergeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 18:56

.
Ich weiss es nicht woran es liegt. Ich bin nicht wirklich schüchtern aber kriege schnell eine Reizüberflutung, stelle mich nicht in den Mittelpunkt, rede in der Gruppe nicht viel bzw. gar nichts. Frauen lernt man aber in der Regel in der Gruppe kennen. Die Freunde die ich habe, habe ich alle 1 zu 1 oder 1 zu 2 kennen gelernt. Es ist auch nicht so, dass ich mit Frauen generell nicht klar komme. Hier im praktischen Jahr sind die 2 Pjler und eine Famulantin mit denen ich mich am Besten verstehe weiblich. Im Studium hatte ich auch eine sehr gute Freundin mit der ich viel unternommen habe. Waren aber auch alle vergeben. Mit orientalischen/ nicht-europäischen Frauen (und Männern) komme ich aber häufig besser klar. Vielleicht liegt es ja daran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 19:01
In Antwort auf justus_12234940

.
mein Freundeskreis setzt sich aus Menschen aus einem bestimmten Kulturkreis zusammen in dem voreheliche Beziehungen normalerweise nicht existieren. Da gibt es keine gemischten Parties. Ich sagte ja bereits, dass ich mich nur ungern in den Mittelpunkt stelle, weil ich schnell mit den Umgebungsreizen überfordert bin. Alle Frauen, die mir bisher gefallen haben, waren bereits vergeben.

Bestimmter kulturkreis
wenn die Beziehungen in deinem kulturkreis erst mit der ehe beginnen ... redest du von arrangierten hochzeiten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 19:30
In Antwort auf regenmadl

Bestimmter kulturkreis
wenn die Beziehungen in deinem kulturkreis erst mit der ehe beginnen ... redest du von arrangierten hochzeiten?

.
Ja genau arrangiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 19:32
In Antwort auf justus_12234940

.
Ja genau arrangiert.

Und du
willst keine arrangierte ehe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 19:47

.
Das stimmt, aber die Frauen, die mir gefielen waren alle schon vergeben. Abgesehen davon orientieren sich die Medizinstudentinnen in der Regel nach oben und suchen sich Dozenten oder Ärzte als Partner aus. Oder halt Leute die bereits im Berufsleben stehen. Bei uns gab es im gesamten Semester vielleicht 3 oder 4 Päärchen bei 300 Studenten. Zumindest von dem was ich während der Veranstaltungen beobachtet hab.
Im 9/10 April bin ich mit der Schriftlichen fertig. Wann die Mündliche ist weiß ich nicht.
Also bei uns sind diese Leute eher religiös und feiern eben getrennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 19:48

Etwas unsensibel,
deine antwort, "eiunfachunverbesserlich"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 19:48
In Antwort auf regenmadl

Und du
willst keine arrangierte ehe?

.
Nein, ich will nicht direkt heiraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 19:54

.
ich suche meine Freunde nicht danach aus, "was bei denen zu holen ist", sondern nach Sympathie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 20:00

.
Hast du irgendwelche Minderwertigkeitskomplexe gegenüber Ärzten? Fühlst du dich jetzt besser? Brauche keine Frau, die unbedingt studiert haben muss. Mir sind da andere Dinge wichtiger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 20:01
In Antwort auf justus_12234940

.
Nein, ich will nicht direkt heiraten.

Jetzt
jetzt versteh ich das Problem besser.

aber hast du auch freunde und bekannte, die nicht diesem Kulturkreis angehören?

weil .. viele Beziehungen beginnen einfach im umkreis der freunde, bekannten, oder eben auch Universität oder im beruflichen Umfeld, aber eben im Umfeld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 20:04

Du machst dich doch lustig
da, über andere Kulturkreise.

ich find das nicht ok.
die funktionieren auch. anders aber auch.
ich kenne einige, die da freiwillig mitmachen, bei diesen arrangierten ehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 20:09

Bist du echt
in deinem Beruf so ein Versager, dass du dich an den Problemen Anderer aufgeilen musst? Jeder Mensch hat seine Schwierigkeiten, die Einen vielleicht im Beruf, die Anderen privat. Ich bilde mir nix darauf ein Arzt zu sein. Es ist fachlich nicht unbedingt das was mich am Meisten interessiert, aber man verdient ganz gut, erhält überall nen Job und tut was Sinnvolles. Kann mir auch vorstellen was ganz Anderes zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 20:15

Ich bin...
noch viel mehr als nur süß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 20:25

.
Nein es ist nicht Berlin. Bei uns gibt es bestimmte Profs die sich immer an die Erstis ranmachen. Daneben haben auch Viele was mit den jeweiligen Dozenten. Was glaubst du woher wir die ganze Klausuren hatten Wünsch dir viel Glück beim STEX. Schaffst das schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 20:34
In Antwort auf regenmadl

Jetzt
jetzt versteh ich das Problem besser.

aber hast du auch freunde und bekannte, die nicht diesem Kulturkreis angehören?

weil .. viele Beziehungen beginnen einfach im umkreis der freunde, bekannten, oder eben auch Universität oder im beruflichen Umfeld, aber eben im Umfeld.

Leider
kenn ich niemanden, der nicht diesem Kulturkreis angehört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 20:52

Ich glaube nicht dass die
in abesehbarer Zeit wieder single werden, da sie nämlich verlobt oder verheiratet sind. Du solltest keine Angst vor einer Abfuhr haben. Sowohl ich als auch viele andere Mediziner, die ich kenne, bevorzugen Nicht-Medizinerinnen. Weil die Medizinerinnen häufig astronomische Ansprüche zu haben scheinen. Hätte auch nichts gegen ne Krankenschwester als Freundin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 20:56

.
mag ja sein, aber irgendwann ärgert man sich halt, dass man soviel Zeit investiert, während Andere die Einsen absahnen. Es gibt auch Leute die es als Betrug ansehen mit Altklausuren zu lernen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 20:57

.
Hab vor Chirurg zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 21:02

.
Sowohl im Fitnesstudio als auch beim Ringen sehe ich viele Leute, allerdings nur Männer. Wenn ich nach der Arbeit noch Zeit hätte würde ich in der Bib lernen.

"Tja, entweder verlobst du dich oder du wirst mal langsam etwas anderes als ein angehender Herr Doktor, nämlich du selbst."

Was meinst du damit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 21:08

.
ich werde chirurg. und ja ich habe bereits solche erfahrungen gemacht. du brauchst nicht mal unbedingt den ersten schritt machen, aber immer wieder ein signal geben, das wäre schon wichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 21:30

.
Hm vielleicht ist er verheiratet? Mich lächeln auch viele Frauen an - das gibt mir zu denken...
Nein da lief nur kurz was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 21:41

.
Glaub mir - ich habe mein Medizinstudium mit der Einstellung begonnen wie in der Schule Zusammenhänge zu begreifen und alles zu lernen. Leider kann man bestimmte Klausuren auch nur bestehen, wenn man auf Folie 187 das Kreuzchen beachtet hat. Völlig unwichtige Details machen den Klausurstoff aus. Es geht den Profs auch nicht darum Eignung zu prüfen, sondern die Quote zu erfüllen.
Ich für meinen Teil habe es so gemacht, dass ich zwar gelernt habe (vor Allem die wichtigen Sachen: Pharma, Innere etc.) aber bei bestimmten Fächern "ergänzt". Als Assistenzarzt wirst du nur einen Bruchteil von dem brauchen was du als Student gelernt hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 21:47

.
Die beiden PJlerinnen mit denen ich arbeitete sind jeweils mit schwerreichen Unternehmern liiert. So wie ich das mitkriege haben viele Informatiker als Freunde. Von einer weiss ich das sie was mit nem Kardiochirurgen hat, die andere ist mit nem Orthopädem verlobt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 21:51

.
Trägt er nen ring? FB account? Vielleicht weiss er nicht was er grad sagen soll. Dann am Besten immer allein begegnen.
Manchmal wars so manchmal so. In Bars? Da gehen meistens Päärchen hin genauso wie in Diskotheken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 22:15

.
Ja aber Informatiker, die bereits arbeiten und älter sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 22:23

.
Hm beim Mittagessen in der Kantine sieht man ihn nicht? Oder morgens auf dem Weg zur Arbeit. Musst halt mal auf den Ring achten. Sonst fällt mir nix ein. Kannst natürlich auch irgendwen anders fragen der oder die ihn kennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 22:24

Darf ich
mal fragen was dein Freund beruflich macht und ob er bereits arbeitet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 22:35

.
Glaubst du allen Ernstes dass im STEX nicht beschissen wird? Nirgendswo wird soviel beschissen wie im STEX. Ich kenne einen Ex-Chemiestudenten der seinen Kommilitonen den kompletten Chemie und BiochemieTeil im Physikum auf dem Klo mitgeteilt hat. Die hatten alle im schriftlichen Teil ne 2 deswegen. Die mündliche Prüfung läuft auch über Beziehungen speziell wenn man an nem peripheren Lehrkrankenhaus arbeitet. Das STEX ist sowieso deutlich einfacher als die Uni-Klausuren. Lernt man dann mit Amboss in 3 Monaten.
Ich mach Radiologie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2013 um 22:37

.
Ich studiere im Westen hab aber auch in München famuliert und die meinten es wäre dort nicht anders. Ps: nur weil du nicht weisst was alles läuft heisst das nicht das nichts läuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2013 um 0:22

Ich lebe nun mal
in der Hauptstadt des Verbrechens. Nur die Härtesten der Harten kommen hier durch. Das ist nichts für brave fleißige Studentinnen wie dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2013 um 0:37

Ja
Ach was STEX ist einfach. Könnte ich jetzt schon schriftlich bestehen. Mit Prüfungen habe ich keine Probleme. Für das Physikum habe ich 8 Tage gelernt und hatte am Ende ne 2. Bei uns gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Prüfern in den Lehrkrankenhäusern, die einen fair prüfen. Rausgeprüft wird man da nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2013 um 1:19

.
Ach ich habe keine Lust mir ständig diesen banalen Inhalt durchzulesen. Was gibts da schon groß zu verstehen? Das ist eh nur Auswendiglernerei. Viele Fragen kann man sogar ohne jegliches Wissen allein anhand der Fragestellung beantworten. Es gibt Distractors, wenn das eine in der Frage X zutrifft kann das Andere in der Frage Y nicht zutreffen... Wenn ich richtig lerne und mal zur Vorlesung gehen würde, dann haue ich alle Klausuren weg. Mit Ambosslernplan kriegt man locker über 80%. Ein Freund von mir hat nur damit gelernt und mehr als 90% erreicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2013 um 1:25

.
ach wenn du wüsstest. Deine Mutter hätte dich früher nicht mit Leuten wie mir spielen lassen Aber im Physikum hab ich mir nix zu Schulden kommen lassen. Ich hab zwar ne schwarze Seele aber ne weisse Weste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2013 um 1:50

Ach
mit oder ohne Vorlesungen: für mich ist eine Prüfung kein Problem. Bei uns waren die Uni-Klausuren so hart, da war das Physikum ein Witz gegen. Für euch in Berlin scheint das STEX ja eine echte Hürde darzustellen. Für uns ist das Nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2013 um 7:12


Wieso nicht ganz altmodisch nach einem Date fragen?
Mehr als nein sagen oder eine dumme Ausrede erfinden, wird Dein Gegenüber doch nicht!

Übrigens beeindruckt es mich nicht im Geringsten, dass Du Arzt bist/wirst.
Schade, dass sich so viele Menschen ihren Partner nur zum Angeben aussuchen und nicht um seiner selbst willen.
Du klingst auch etwas arrogant, so nach dem Motto: "Die krankenschwester wär mir grad gut genug..." Muss Deine Partnerin denn unbedingt aus der Medizinecke kommen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2013 um 14:08
In Antwort auf heartsease


Wieso nicht ganz altmodisch nach einem Date fragen?
Mehr als nein sagen oder eine dumme Ausrede erfinden, wird Dein Gegenüber doch nicht!

Übrigens beeindruckt es mich nicht im Geringsten, dass Du Arzt bist/wirst.
Schade, dass sich so viele Menschen ihren Partner nur zum Angeben aussuchen und nicht um seiner selbst willen.
Du klingst auch etwas arrogant, so nach dem Motto: "Die krankenschwester wär mir grad gut genug..." Muss Deine Partnerin denn unbedingt aus der Medizinecke kommen???

Da hast du was falsch verstanden
micht ineressiert es nicht was die Frau macht. Mir sind andere Dinge viel wichtiger als ein akadamische Abschluss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2013 um 18:08

Die Frau,
die dich interessiert und die du näher kennen lernen willst, einfach ansprechen und sie nach einem Treffen fragen...vielleicht triffst du dann auch auf eine die dir nicht nur auf dem ersten Blick sympatisch ist...du musst dich da einfach ein bisschen trauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2013 um 20:52

Ich
mache Kampfsport im Verein. Da gibts halt nur Männer. Ansonsten mach ich Kraftsport. Für andere Hobbies hab ich keine Zeit mehr. Eigentlich kenn ich sehr viele Leute, aber fast nur Typen und auch ein paar Frauen, die aber schon alle vergeben sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2013 um 20:52

Deine Mama
hat ein Foto von mir in ihrer Vitrine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2013 um 21:38

Homor?
Was ist das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2013 um 23:59

Nichts für ungut
aber ich bleibe lieber anonym.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club