Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mit 16 3/4 bei seinem 18 jahrigem Freund schlafen? Rein rechtlich möglich?

Mit 16 3/4 bei seinem 18 jahrigem Freund schlafen? Rein rechtlich möglich?

20. Oktober 2012 um 17:28 Letzte Antwort: 18. November 2012 um 3:41

Wir sind schon länger zusammen und meine Eltern kennen ihn auch.
Er selbst verbietet mir sogar das Einnehmen von 'hartem' Alkohol, gibt mir Mathe-Nachhilfe, hilft mir auch so in der Schule und bei Bewerbungen. Also ist er ein gutes Vorbild und sorgt auch gut für mich.

Ein Kumpel von uns, deren Vater Polizist ist, meinte, dass ich rein rechtlich einfach zu ihm fahren dürfte, um dort zu nächtigen; selbst wenn meine Eltern mir dies zuvor verboten hätten. Weil es mir dort gut geht und mir nichts passiert. Stimmt das? Kann ich mich meinen Eltern widersetzen in dem Falle?

Mehr lesen

22. Oktober 2012 um 14:31

Hm,
Und wie könnte ich meine Mutter davon überzeugen, dass er ein guter Kerl ist und es mir bei ihm gut geht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2012 um 21:17


soweit ich weiß darfst du ab deinem 14 lebensjahr selbst bestimmen wo dein aufenthaltsort ist. jedoch muss einer deiner erziehungsberächtigten die erlaubnis dazu geben bis zu deinem vollendetem 17 lebensjahr. jedoch!!!!: wenn du dich zu hause nicht wohl fühlst darfst du auch für einige tage bei bekannten/freunden/freund übernachten

viel glück! Lg choco

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2012 um 15:18

Quark.
Einfach dort die eine Nacht übernachten und Mutter bescheid geben. Fertig.

Deine Mutter wird bestimmt nicht gleich die Polizei anrufen und selbst wenn wird diese auch erst nach 24h Tätig.

Sofern Du also innerhalb der 24h wieder da bist, ist so gesehen alles I.O

Und warum überhaupt so kompliziert?.... Mutti ich übernachte bei Freundin "name". Mutti: Okay

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. November 2012 um 14:32

Nein.
Deine Elterm haben das sogenannte "Umgangsbestimmungsrecht". (BGB 1632 Absatz 2) und können dir rein rechtlich gesehen den direkten Umgang mit bestimmten Personen verwehren.

Allerdings hast du ab dem 14. Lebensjahr das alleinige Recht auf "die sexuelle Selbstbestimmung". Da dürfen dir deine Eltern keine Vorschriften machen. Auch darfst du ab 14 einen erwachsenen Freund haben und mit ihm schlafen.

Tatsache ist, das 176 StGB gilt. Allerdings gibt es einige Einschränkungen, wie z.B. kein Abhängigkeitsverhältnis (z.B. Schüler/Lehrer, oder Ausbilder).

Es ist immer wieder erstaunlich, wie hartnäckig sich die Vorstellung hält, das sexueller Verkehr zwischen einer/einem ab 14jährigen und einem Erwachsenen verboten sei. Da gibt es die wildesten Äußerungen von "ab 16" sei es erlaubt, bis "Gleichaltrige miteinander", usw.

Bevor nun empörte "Besserwisser" hier wild herumschreien: StGB unter 176 nachlesen.. oder die Bravo fragen. Die wissen das auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2012 um 3:31
In Antwort auf an0N_1267148999z

Nein.
Deine Elterm haben das sogenannte "Umgangsbestimmungsrecht". (BGB 1632 Absatz 2) und können dir rein rechtlich gesehen den direkten Umgang mit bestimmten Personen verwehren.

Allerdings hast du ab dem 14. Lebensjahr das alleinige Recht auf "die sexuelle Selbstbestimmung". Da dürfen dir deine Eltern keine Vorschriften machen. Auch darfst du ab 14 einen erwachsenen Freund haben und mit ihm schlafen.

Tatsache ist, das 176 StGB gilt. Allerdings gibt es einige Einschränkungen, wie z.B. kein Abhängigkeitsverhältnis (z.B. Schüler/Lehrer, oder Ausbilder).

Es ist immer wieder erstaunlich, wie hartnäckig sich die Vorstellung hält, das sexueller Verkehr zwischen einer/einem ab 14jährigen und einem Erwachsenen verboten sei. Da gibt es die wildesten Äußerungen von "ab 16" sei es erlaubt, bis "Gleichaltrige miteinander", usw.

Bevor nun empörte "Besserwisser" hier wild herumschreien: StGB unter 176 nachlesen.. oder die Bravo fragen. Die wissen das auch.

Verwirrung im Gesetz
Die Verwirrung des tatsächlich sehr simplen Umstands kommt von dem 182, der sehr wage formuliert und für Nichtjuristen leicht missverständlich ist!

Der Laie würde daraus lesen, dass Eltern zwischen 14 und 16 entscheiden können, ob sie Anzeige erstatten oder nicht.

Tatsächlich wird der Paragraph aber nur bei skurillen Konstellationen angewandt, wenn etwa 15Jährige zu wilden Orgien überredet werden oder auch, wenn sie von einem Castingshow-Funktionär dazu verleitet werden.

Im Falle einer einvernehmlichen Liebesbeziehung, in der Sex natürlich auch irgendwann eine Rolle spielt, ist er noch nie (= nicht ein einziges Mal!) angewendet worden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2012 um 3:41

Heimlichkeiten sind nie gut
Also rein rechtlich habt ihr nichts zu befürchten, auch wenn deine Eltern dir den Umgang theoretisch verbieten können.

Aber selbst das hat seine Grenzen. Je älter das eigene Kind und erst recht Jugendliche ist, desto mehr *müssen* Eltern ihm/ihr auch zugestehen. Einem Mädchen mit 16-17 per se jeden Umgang mit Jungen verbieten geht z.B. nicht, genauso wenig wie dauerhafter Hausarrest zur Prävention solcher "Probleme".

In deinem Alter wäre das nur auf Dauer in Ordnung, wenn er eine Gefahr für dein Wohl ist, z.B. dich auf Abwege führt, deine Schulnoten durch den Umgang schlechter werden usw...
Entsprechende Gerichtsbeschlüsse bzw. Gesetzesauslegungen gibt es dazu auch, bin aber jetzt zu faul, das zu googeln.

ABER: *lufthol*

Du tust dir mit Heimlichkeiten eigentlich nie einen Gefallen. Sie sind die kleinen Schwestern der Lüge und belasten deine Beziehungen.

Der Vorschlag, ihn deinen Eltern einmal vorzustellen (sofern nicht schon geschehen) ist sehr gut!

Übernachten heißt ja auch nicht unbedingt Sex (*zwinker*). Außerdem bin ich mit bei einem Pärchen mit 16 und 18 fast sicher, dass ihr nicht nur Händchen haltet und am See Enten füttert.

Mache deinen Eltern also klar, dass du die verantwortung dafür trägst und zwar ganz alleine und du nachts nichts machen wirst, was du nicht auch am Tage machst. (Interpretation offen)

Letztlich werden sie einsehen müssen, dass sie diese Entscheidung an dich abgeben müssen. Das kannst du ihnen dadurch erleichtern, indem du von Anfang an die Karten auf den Tisch legst und offen darüber redest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam