Home / Forum / Liebe & Beziehung / Misstrauen. Unsicherheit

Misstrauen. Unsicherheit

9. November 2004 um 14:54

Hallo an alle,

habt Ihr das manchmal auch? So ein Gefühl von Unsicherheit und einer Form von Misstraeun gegenüber dem Partner, auchw enn ihr das nicht genau deuten könnt??? Es also keinen direkten Anhaltspunkt gibt, mehr so ein Bauchgefühl, aber so stark, daß ihr fasts chon drauf wetten könnt, irgendwas stimmt gerade nicht...aber das Verhalten von ihm ist eigentlich wie immer...vielleicht nur Nuancen verändert, nichts schlimmes...trotzdem könnt ihr euch auf einmal vorstellen, er belügt euch, er macht irgendwas hinter eurem Rücken, muß ja kein betrug sein, aber vielleicht ein Konakt mit jemandem, den ihr nicht billigen würdet...
Ich bin derzeit wie besessen von diesen Gedanken, habe ihm das auch gesagt, aber er sagt, nein, nichts dergleichen wäre da,...aber das Gefühl geht nicht weg..ich werde noch wahnsinnig...
Auf einmal traue ich ihm solche Dinge zu, noch letzte Woche war da keine Rede von...
Ich achte auf alles was er sagt, wie er es sagt, wo er ist was er macht...alles stelle ich auf einmal in Frage...
Das verletzt ihn sehr, glaube ich auch, aber was soll ich tun???
Ich traue ihm zu, er hintergeht mich, ist das nicht schlimm...
Am liebsteh würde ich ihn kontrollieren, alles belegen lassen...abe rich tue es nicht...das ist ja keine Lösung...
Er liebt mich sehr und ist völlig lieb mit allem...aber kaum kommt er an einem fest gesetzten Tag nicht, ohne das genau zu erklären, fange ich an zu phantasieren...

Mehr lesen

9. November 2004 um 18:19

...
das Recht, etwas zu billigen oder nicht, hat jeder, egal wem gegenüber, aber man hat nicht das Recht etwas zu verbieten, nur weil man es selbst nicht so oder garnicht handeln würde.
Man kann sich darüber austauschen, daß es z.B. wie bei uns, Menschen gibt, die uns beiden sehr weh getan haben, und daß wir uns beide vorgenommen haben, den Kontakt nicht mehr zu halten, wenn er das also irgendwann anders handhaben mag, fände ich es zumindest gut, er würde mich vorher darüber informieren, nicht, damit ich es verbiete oder erlaube, völliger Käse, sondern damit ich es weiß, wenn er an unserer immerhin gemeinsam getroffenen Abmachung nicht mehr festhalten will. Sein gutes Recht, klarer Fall!
Ich setze voraus, daß er dieser Sache aber eher aus dem Weg geht und es hinter meinem Rücken machen würde, weil er weiß, ich finde es nicht gut. So what?? Soll er doch dazu stehen...
Es hinter meinem Rücken zu tun, fände ich nicht gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2004 um 21:14

Sprech' ihn drauf an
Hallo,

ich kenne sowas.. sogar sehr gut..
Hatte sowas total oft und jedesmal steckte was dahinter.

Zwar nicht immer das was ich dachte (an einer anderen Frau) aber ich wurde belogen ..

Ich habe angefangen zu schnüffeln.. da fand ich immer Bestätigungen!

Danach habe ich ihn darauf angesprochen.. er hats nicht zugegeben bis ich die Beweise vorgelegt habe..

Es kam oft vor .. bis wir uns geschworen haben immer erhlich zueinander zu sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2004 um 12:01

Verlustangst
Auch du leidest meiner Meinung nach in solchen Situationen an Verlustangst und kannst dich nicht mehr beruhigen und auf die Beziehung vertrauen.
Da solltest du mal forschen, wo solche Ängste und Zwänge herkommen.

Drück dir die Daumen
LG
Stern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook