Home / Forum / Liebe & Beziehung / Misstrauen

Misstrauen

12. Dezember 2019 um 18:14 Letzte Antwort: 16. Dezember 2019 um 2:08

Hallo zusammen, 

Ich bin am verzweifeln. Nach 12 Jahren bin ich endlich mit dem Mann meiner Träume zusammen. Aber irgendwie bremse ich mich jetzt selber aus. So glücklich und schön wie es ist ihn endlich an meiner Seite zu wissen, so schlimm bereitet mir das Vertrauen zu ihm eine grosse Schwierigkeit. 
Er ist den Schritt vor 2 Jahren schonmal auf mich zu gegangen. Er wollte schon da eine Beziehung mit mir. Aus verganglicher Zeit, was ich gehört hatte und auch als ich ihn damals kennen gelernt habe, wusste ich, dass er es mit der Treue nicht immer so ernst meint. 
Daher hatte ich mich vor 2 Jahren mit blutendem Herz dagegen entschieden. Es war eine gewisse Zeit still um uns. Dann melde er sich nach ca 1 Jahr wieder bei mir und erzählte, dass er mich einfach nicht mehr aus dem Kopf bekäme. 
Dazu muss man vielleicht erwähnen, dass wir noch nie was miteinander hatten. 
Ich ließ mich von meinen Gefühlen leiten und wir trafen uns. Es war ein toller Abend, wir quatschten über so vieles und auch kam es zum ersten Kuss. 
Ich flog auf Wolke 7 und es war nur unbeschreiblich... 
Als ich mir Gedanken über all dies machte, kam wieder das Misstrauen hoch und verdrängte das schöne Gefühl. 
Ich sagte ihm klipp und klar, dass ich ihm einfach nicht vertrauen könne und es so für mich keine Zukunft hätte. Ich barch den Kontakt ab. 
Vor einem halben Jahr hatte er auf einmal eine neue Freundin und ich fühlte mich zu tiefst verletzt, als ich davon erfuhr. Es verletzte und schmerzte so sehr, dass ich beschloss ihm zu schreiben. 
Er reagierte nicht auf meine Nachricht und somit musste ich für mich wohl mit swm Kapitel entgültig abschließen. 2 Monate später schrieb er mir, dass sich bei ihm kein Gefühl von Verliebtheit entwickelt hätte und ich einfach ständig in seinem Kopf wäre. 
Ich freute mich einerseits sooo sehr darüber und dann kamen aber auch wieder diese negativen Gedanken. 
Er schwärmte für mich und versuchte alles um mich für sich zu gewinnen. 
Ich habe dem ganzen dann einfach eine Chance gegeben. Es fühlte sich toll an, alles war schön und ich sah die Welt nur noch rosarot. 
Da wir uns aber aus beruflichen Gründen nicht so oft in der Woche sehen können, kommen langsam wieder die Zweifel auf. 
Oft ist er auf in sozialen Netzwerken online und reagiert nicht immer auf meine Nachrichten. 
Auch hat er jetzt das ein oder andere Treffen abgesagt. Ich versuche mir nichts anmerken zu lassen und schaue mir das ganze noch aus einer gewissen Distanz an. Aber ich habe ein mulmiges Gefühl... 
Und normal bin ich überhaupt kein eifersüchtiger Typ, aber ich denke dass ich nicht wirklich vertrauen kann. 
Was kann ich machen? Wie soll ich reagieren? Ist es zum scheitern verurteilt? 

Mehr lesen

12. Dezember 2019 um 18:49

"Ich sagte ihm klipp und klar, dass ich ihm einfach nicht vertrauen könne und es so für mich keine Zukunft hätte. Ich barch den Kontakt ab. 
Vor einem halben Jahr hatte er auf einmal eine neue Freundin und ich fühlte mich zu tiefst verletzt, als ich davon erfuhr. Es verletzte und schmerzte so sehr, dass ich beschloss ihm zu schreiben. "

Also, Du erteilst ihm eine Abfuhr und fühlst Dich dann verletzt, weil er eine andere Freundin hat?

Was bitte hast Du denn erwartet?
Das er bis an sein Lebensende abstinent lebt?

Und woher kommt überheupt Dein Misstrauen?
Von dem Hörensagen, dass er nicht treu sei?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 19:42
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Ich sagte ihm klipp und klar, dass ich ihm einfach nicht vertrauen könne und es so für mich keine Zukunft hätte. Ich barch den Kontakt ab. 
Vor einem halben Jahr hatte er auf einmal eine neue Freundin und ich fühlte mich zu tiefst verletzt, als ich davon erfuhr. Es verletzte und schmerzte so sehr, dass ich beschloss ihm zu schreiben. "

Also, Du erteilst ihm eine Abfuhr und fühlst Dich dann verletzt, weil er eine andere Freundin hat?

Was bitte hast Du denn erwartet?
Das er bis an sein Lebensende abstinent lebt?

Und woher kommt überheupt Dein Misstrauen?
Von dem Hörensagen, dass er nicht treu sei?

Ich habe nichts erwartet, und in dem Moment, als er eine Freundin hatte, habe ich erst gemerkt, wie stark doch meine Gefühle sind. Dies war mir vorher nicht so bewusst.
Mein Misstrauen kommt aus früherer Zeit. Ich habe ihn kennen gelernt, da waren Frauen für ihn ein Spielzeug für befriedigung. Und auch heute sagen mir freunde ( die mich und ihn seid Anbeginn kennen) und Kollegen, ich solle lieber die Finger von ihm lassen, er habe sich nicht geändert.
Zudem hat er mir selbst gesagt, dass er in seiner letzten Beziehung nicht immer treu gewesen sei. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 21:41

Ganz ehrlich? Dein Bauchgefühl ist sehr schlau!
Du weißt doch, was und wer er ist. Was willst du denn glauben? Er hat sich komplett geändert? Wegen dir?
Er ist nun ein anderer Mensch?

Ein Mensch, der serienmäßig! den Partner an seiner Seite betrügt, dem fehlt echtes Gefühl, Bindungsfähigkeit, Empathie und Loyalität. So ein Verhalten hat tiefsitzende Gründe. Die sind mit etwas " gutem Willen" nicht zu verändern.
Du kannst natürlich diese Lebenserfahrung mitnehmen. Sie wird vermutlich sehr schmerzhaft sein. 
Lass ihn gehen, wenn du noch kannst.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 22:09
In Antwort auf user301003

Ganz ehrlich? Dein Bauchgefühl ist sehr schlau!
Du weißt doch, was und wer er ist. Was willst du denn glauben? Er hat sich komplett geändert? Wegen dir?
Er ist nun ein anderer Mensch?

Ein Mensch, der serienmäßig! den Partner an seiner Seite betrügt, dem fehlt echtes Gefühl, Bindungsfähigkeit, Empathie und Loyalität. So ein Verhalten hat tiefsitzende Gründe. Die sind mit etwas " gutem Willen" nicht zu verändern.
Du kannst natürlich diese Lebenserfahrung mitnehmen. Sie wird vermutlich sehr schmerzhaft sein. 
Lass ihn gehen, wenn du noch kannst.. 

Ja was will ich glauben...?! Ich glaube schon dass ein Mensch sich ändern kann und auch in so vielen Jahren ein anderes Denken bekommen kann. Aber wie du sagst mein Bauchgefühl sagt mir, dass er sich nicht geändert hat. Leider gibt es auch keine Sicherheit für mich, ob er mir treu bleiben würde. Zudem denke ich, habe ich mich emotional gut im Griff und bevor ich Schaden erlange, beende ich das. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2019 um 2:23
In Antwort auf user150206147

Hallo zusammen, 

Ich bin am verzweifeln. Nach 12 Jahren bin ich endlich mit dem Mann meiner Träume zusammen. Aber irgendwie bremse ich mich jetzt selber aus. So glücklich und schön wie es ist ihn endlich an meiner Seite zu wissen, so schlimm bereitet mir das Vertrauen zu ihm eine grosse Schwierigkeit. 
Er ist den Schritt vor 2 Jahren schonmal auf mich zu gegangen. Er wollte schon da eine Beziehung mit mir. Aus verganglicher Zeit, was ich gehört hatte und auch als ich ihn damals kennen gelernt habe, wusste ich, dass er es mit der Treue nicht immer so ernst meint. 
Daher hatte ich mich vor 2 Jahren mit blutendem Herz dagegen entschieden. Es war eine gewisse Zeit still um uns. Dann melde er sich nach ca 1 Jahr wieder bei mir und erzählte, dass er mich einfach nicht mehr aus dem Kopf bekäme. 
Dazu muss man vielleicht erwähnen, dass wir noch nie was miteinander hatten. 
Ich ließ mich von meinen Gefühlen leiten und wir trafen uns. Es war ein toller Abend, wir quatschten über so vieles und auch kam es zum ersten Kuss. 
Ich flog auf Wolke 7 und es war nur unbeschreiblich... 
Als ich mir Gedanken über all dies machte, kam wieder das Misstrauen hoch und verdrängte das schöne Gefühl. 
Ich sagte ihm klipp und klar, dass ich ihm einfach nicht vertrauen könne und es so für mich keine Zukunft hätte. Ich barch den Kontakt ab. 
Vor einem halben Jahr hatte er auf einmal eine neue Freundin und ich fühlte mich zu tiefst verletzt, als ich davon erfuhr. Es verletzte und schmerzte so sehr, dass ich beschloss ihm zu schreiben. 
Er reagierte nicht auf meine Nachricht und somit musste ich für mich wohl mit swm Kapitel entgültig abschließen. 2 Monate später schrieb er mir, dass sich bei ihm kein Gefühl von Verliebtheit entwickelt hätte und ich einfach ständig in seinem Kopf wäre. 
Ich freute mich einerseits sooo sehr darüber und dann kamen aber auch wieder diese negativen Gedanken. 
Er schwärmte für mich und versuchte alles um mich für sich zu gewinnen. 
Ich habe dem ganzen dann einfach eine Chance gegeben. Es fühlte sich toll an, alles war schön und ich sah die Welt nur noch rosarot. 
Da wir uns aber aus beruflichen Gründen nicht so oft in der Woche sehen können, kommen langsam wieder die Zweifel auf. 
Oft ist er auf in sozialen Netzwerken online und reagiert nicht immer auf meine Nachrichten. 
Auch hat er jetzt das ein oder andere Treffen abgesagt. Ich versuche mir nichts anmerken zu lassen und schaue mir das ganze noch aus einer gewissen Distanz an. Aber ich habe ein mulmiges Gefühl... 
Und normal bin ich überhaupt kein eifersüchtiger Typ, aber ich denke dass ich nicht wirklich vertrauen kann. 
Was kann ich machen? Wie soll ich reagieren? Ist es zum scheitern verurteilt? 

na ja vermutlich liegst du richtig... du bist eine von mehreren...  mal aktuell.. mal nicht...   

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2019 um 2:25
In Antwort auf user150206147

Ja was will ich glauben...?! Ich glaube schon dass ein Mensch sich ändern kann und auch in so vielen Jahren ein anderes Denken bekommen kann. Aber wie du sagst mein Bauchgefühl sagt mir, dass er sich nicht geändert hat. Leider gibt es auch keine Sicherheit für mich, ob er mir treu bleiben würde. Zudem denke ich, habe ich mich emotional gut im Griff und bevor ich Schaden erlange, beende ich das. 

und dann mehrere treffen absagen....   weil er ja sooooo verliebt in dich ist?   ach bitte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2019 um 9:07
In Antwort auf user150206147

Ja was will ich glauben...?! Ich glaube schon dass ein Mensch sich ändern kann und auch in so vielen Jahren ein anderes Denken bekommen kann. Aber wie du sagst mein Bauchgefühl sagt mir, dass er sich nicht geändert hat. Leider gibt es auch keine Sicherheit für mich, ob er mir treu bleiben würde. Zudem denke ich, habe ich mich emotional gut im Griff und bevor ich Schaden erlange, beende ich das. 

Das Problem ist, du WILLST etwas glauben, obwohl die Realität anderes übet ihn aussagt.
Klar kann man anders DENKEN nach ein paar Jahren, aber es geht nicht um sein Denken, sondern um seine Verhaltensmuster, die sitzen tief und sind nicht einfach so abzulegen.

Es haben sich vor dir ja schon andere Frauen viel Mühe gegeben und trotzdem hat er sie betrogen, sie als Spielzeug benutzt, wie du schreibst.

Er hat ein tiefsitzendes Problem! 

Aber du hast dich schon entschieden, dass du es ausprobieren möchtest. 
Trotzdem Bekannte und fremde Menschen dich davor warnen. 
Und das ist auch drin gutes Recht, keiner kann dich davon abhalten.. 

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dein nächster Post ist nicht "er hat mich betrogen und mein Leben zerstört, dabei haben mich alle gewarnt, er ist ein Narzisst" 

Tut mir leid, dir nichts schöneres prophezeien zu können. 

Vielleicht helfen dir diese ganzen Meinungen hier, irgendwann.. 

Alles Liebe und Gute für dich. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2019 um 2:08

Ich danke euch, ich bin nochmal in mich gegangen und habe mich dafür entschieden dies alles zu beenden. Ich Schütze mich lieber, bevor es richtig weh tut. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Liebe ich ein Mädchen oder doch nur eine Phase?
Von: abhay_18869675
neu
|
15. Dezember 2019 um 15:38
Teste die neusten Trends!
experts-club