Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Missgunst oder was ist das

Letzte Nachricht: 17. Januar um 19:18
L
lalalalo
16.01.23 um 16:58

Ich versuche es kurz zu Halten:

Hatte früher ne wilde Jugend, habe meinen Mann schon früh kennen gelernt, hatten/ haben immer dieselben Freunde. Früher war schon immer ein Traum von uns als Clique nach Holland zu fahren. 

Nun 14 Jahre und 3 Kinder später passiert es nun , aber: ohne mich. Ich war von Anfang an gar nicht gefragt worden "muss ja jemand bei den schulpflichtigen Kindern bleiben". Als mein Mann mir mitteilte er fährt mit 2 unserer Freunde und meinen Bruder nach Holland war mein 1. Gedanke "Oh nein nicht Holland... ohne mich" und meine Reaktion war nicht sofort erfreut. Habe aber NIE gesagt, er darf nicht, im Gegenteil, hab gesagt er soll. Auch wenn es mich unglaublich traurig stimmt. Ich freue mich, daß er bald zum 1. Mal das Meer sieht. Aber ich wäre gerne dabei.. ich freue mich, dass er mal wieder "Seele baumeln lassen kann" obwohl meine Seele selbst schreit. Ich wurde wegen meiner anfänglich, zögerlichen Reaktion als "nicht gönnende Ehefrau" hingestellt. U.a. auch bei unserem Freund und meinen Bruder, was mich auch stört, bin ich doch eigentlich tolerant bis jetzt gewesen. 

Mein Standpunkt bleibt, dass er fahren soll. Aber ich denke täglich daran, dass die alle bald wunderbare Erlebnisse erleben werden , die ich nur seit über 10 Jahren in meinen Kopf gelebt habe. Was ist das was mich so quält? Ich gönne ihm wirklich seinen Spaß,  ist es neid? Wie kriege ich es hin, das es mich nicht so fertig macht? Bald werden sie zusammen sitzen und drüber reden und Pläne schmieden. Da sticht mein Herz. Was kann ich tun? 

(und Nein, ist kein reiner männertrip, da nimmt ein Kumpel auch seine Frau mit.. haben keine kinder)

Mehr lesen

S
siafra_29211568
16.01.23 um 17:44
In Antwort auf lalalalo

Ich versuche es kurz zu Halten:

Hatte früher ne wilde Jugend, habe meinen Mann schon früh kennen gelernt, hatten/ haben immer dieselben Freunde. Früher war schon immer ein Traum von uns als Clique nach Holland zu fahren. 

Nun 14 Jahre und 3 Kinder später passiert es nun , aber: ohne mich. Ich war von Anfang an gar nicht gefragt worden "muss ja jemand bei den schulpflichtigen Kindern bleiben". Als mein Mann mir mitteilte er fährt mit 2 unserer Freunde und meinen Bruder nach Holland war mein 1. Gedanke "Oh nein nicht Holland... ohne mich" und meine Reaktion war nicht sofort erfreut. Habe aber NIE gesagt, er darf nicht, im Gegenteil, hab gesagt er soll. Auch wenn es mich unglaublich traurig stimmt. Ich freue mich, daß er bald zum 1. Mal das Meer sieht. Aber ich wäre gerne dabei.. ich freue mich, dass er mal wieder "Seele baumeln lassen kann" obwohl meine Seele selbst schreit. Ich wurde wegen meiner anfänglich, zögerlichen Reaktion als "nicht gönnende Ehefrau" hingestellt. U.a. auch bei unserem Freund und meinen Bruder, was mich auch stört, bin ich doch eigentlich tolerant bis jetzt gewesen. 

Mein Standpunkt bleibt, dass er fahren soll. Aber ich denke täglich daran, dass die alle bald wunderbare Erlebnisse erleben werden , die ich nur seit über 10 Jahren in meinen Kopf gelebt habe. Was ist das was mich so quält? Ich gönne ihm wirklich seinen Spaß,  ist es neid? Wie kriege ich es hin, das es mich nicht so fertig macht? Bald werden sie zusammen sitzen und drüber reden und Pläne schmieden. Da sticht mein Herz. Was kann ich tun? 

(und Nein, ist kein reiner männertrip, da nimmt ein Kumpel auch seine Frau mit.. haben keine kinder)

Hey
Mein erster Gedanke war "Verrat", der zweite "verarscht", der dritte "verdammt." Alle 3 nicht schön, aber passend zu deiner Situation und wie die Freaks (dein Mann inklusive) mit dir und deinem allen bekannten Traum eines Holland-Trips umgehen. Ganz sachlich: niemand in Sicht, der für die fragliche Zeit nach den Kids schaut? GP

Gefällt mir

L
lalalalo
16.01.23 um 18:28
In Antwort auf siafra_29211568

Hey
Mein erster Gedanke war "Verrat", der zweite "verarscht", der dritte "verdammt." Alle 3 nicht schön, aber passend zu deiner Situation und wie die Freaks (dein Mann inklusive) mit dir und deinem allen bekannten Traum eines Holland-Trips umgehen. Ganz sachlich: niemand in Sicht, der für die fragliche Zeit nach den Kids schaut? GP

Leider nein, kann von keiner Oma erwarten das sie meine 3 Kinder früh rechtzeitig in die jeweiligen Einrichtungen bringen. Zumal mein jüngster auch noch nie auswärts übernachtet hat..

Ich denke halt mittlerweile einfach: ein anderer Urlaubsort würde alles einfacher machen..

Übertreibe ich? So ganz allgemein zu der Situation,  bin ja nicht in die Luft vor Freude gesprungen..

Gefällt mir

S
siafra_29211568
16.01.23 um 18:45
In Antwort auf lalalalo

Leider nein, kann von keiner Oma erwarten das sie meine 3 Kinder früh rechtzeitig in die jeweiligen Einrichtungen bringen. Zumal mein jüngster auch noch nie auswärts übernachtet hat..

Ich denke halt mittlerweile einfach: ein anderer Urlaubsort würde alles einfacher machen..

Übertreibe ich? So ganz allgemein zu der Situation,  bin ja nicht in die Luft vor Freude gesprungen..

Nein, übertreiben würde ich das nicht nennen, klingt ja nicht so, als würdet ihr solche Trips mehrmals im Jahr machen... Und du wärst jetzt eben bei e i n e m mal nicht dabei...

Gefällt mir

Anzeige
D
daru
16.01.23 um 19:07

Ganz ehrlich? NICHT NETT von Deinem Mann/Bruder/Freunde!
Sind es nur Deine oder auch seine Kinder? Und wenn auch, ich finde dies ziemlich fies genau an den Ort zu gehen, wo Du auch unbedingt mitwolltest. Kann das denn nicht noch etwas warten? Das Du traurig und verletzt bist kann ich gut verstehen und auch das Du etwas neidisch bist.
Aber Hut ab das Du so "easy" reagierst. Ich wüsste nicht ob ich auch so cool bleiben könnte...
Aber den Kopf nun die ganze Zeit hängen zu lassen und traurig zu sein, hilft auch nicht. Plane doch Deinen nächsten Urlaub mit einer guten Freundinn und geh dann mit ihr nach Holland Mach Deine eigene Erfahrung, Dein Mann wird wohl ein paar Tage ohne Dich sein könne aber MIT Kinder

LG
 

2 -Gefällt mir

L
lalalalo
16.01.23 um 19:07
In Antwort auf siafra_29211568

Nein, übertreiben würde ich das nicht nennen, klingt ja nicht so, als würdet ihr solche Trips mehrmals im Jahr machen... Und du wärst jetzt eben bei e i n e m mal nicht dabei...

Nein gar nicht, wir gehen schon jedes Jahr ne Woche mit Kinder weg, aber nur in Deutschland immer,  was ja auch schön ist.  Aber das wäre das 1. Mal "weit weg".

Ich mein, er wurde sehr jung Papa, mein Mann, er hatte quasi noch nie so eine riesen Reise. Aber ich wäre einfach gerne dabei.. kann gar nicht genau beschreiben warum ich traurig bin. Fühle mich eh schon lange leer und erdrückt von allem eigentlich. 

Gefällt mir

L
lalalalo
16.01.23 um 19:11
In Antwort auf daru

Ganz ehrlich? NICHT NETT von Deinem Mann/Bruder/Freunde!
Sind es nur Deine oder auch seine Kinder? Und wenn auch, ich finde dies ziemlich fies genau an den Ort zu gehen, wo Du auch unbedingt mitwolltest. Kann das denn nicht noch etwas warten? Das Du traurig und verletzt bist kann ich gut verstehen und auch das Du etwas neidisch bist.
Aber Hut ab das Du so "easy" reagierst. Ich wüsste nicht ob ich auch so cool bleiben könnte...
Aber den Kopf nun die ganze Zeit hängen zu lassen und traurig zu sein, hilft auch nicht. Plane doch Deinen nächsten Urlaub mit einer guten Freundinn und geh dann mit ihr nach Holland Mach Deine eigene Erfahrung, Dein Mann wird wohl ein paar Tage ohne Dich sein könne aber MIT Kinder

LG
 

ja sind alle 3 unsere gemeinsamen kinder. 

Ich hab schon daran gedacht, dann gehe ich nächstes Jahr mit meiner Freundin nach London.. aber um ehrlich zu sein: ICH würde ja lieber mit meiner ganzen Familie nach London dann.. ich habe gar nicht so das dringende Bedürfnis ohne Partner/ ohne Kinder. Will ja ihnen die Welt zeigen / mit ihnen erleben. 

Aber vielleicht braucht man das auch mal.. wer weiß..

Gefällt mir

Anzeige
L
lissy1208
16.01.23 um 19:34
In Antwort auf lalalalo

ja sind alle 3 unsere gemeinsamen kinder. 

Ich hab schon daran gedacht, dann gehe ich nächstes Jahr mit meiner Freundin nach London.. aber um ehrlich zu sein: ICH würde ja lieber mit meiner ganzen Familie nach London dann.. ich habe gar nicht so das dringende Bedürfnis ohne Partner/ ohne Kinder. Will ja ihnen die Welt zeigen / mit ihnen erleben. 

Aber vielleicht braucht man das auch mal.. wer weiß..

Ich kann Dich sehr gut verstehen und dass Du da etwas neidisch bist, ist ja verständlich.  

Was mich an Deiner Stelle am meisten ärgern würde, ist, dass Dein Mann und Deine Bekannten den Urlaub geplant haben und Dich dann vor vollendete Tatsachen gestellt haben! Und dass bei einem Urlaub, von dem Du auch schon so lange geträumt hast.

Schade, dass ihr nmd. habt, der während der Reise auf eure Kinder aufpasst. 

Aber an Deiner Stelle würde ich dann bei nächster Gelegenheit mit der Freundin ein paar Tage Urlaub in London machen. Mit der ganzen Familie wäre das doch eine sehr teure Angelegenheit und dank Skype und whatsapp kannst du ja Deine Familie dann auch an Deinem Urlaub teilhaben lassen

Falls Du das machst, wünsche ich Dir einige super Tage in einer tollen Stadt!! 

Gefällt mir

C
cmamaj
16.01.23 um 20:17

Also ich kann dir sagen wie mein Mann reagiert hätte: ich fahre nur mit, wenn meine Frau auch mit kommt.

Nicht weil ich es ihm alleine nicht gönne, sondern weil es 1. Ein Traum von beiden ist und 2. Mein Mann generell sehr familienbedacht ist. 

Ich finde es eher schrecklich von deinem Mann, dass er dahin fährt obwohl er weiß, dass es ein gemeinsamer Traum ist. Was hindert euch daran in den Ferien zu fahren wo dann die Kinder entweder mit können oder von den Omas betreut werden können? 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
S
siafra_29211568
16.01.23 um 20:36
In Antwort auf lalalalo

ja sind alle 3 unsere gemeinsamen kinder. 

Ich hab schon daran gedacht, dann gehe ich nächstes Jahr mit meiner Freundin nach London.. aber um ehrlich zu sein: ICH würde ja lieber mit meiner ganzen Familie nach London dann.. ich habe gar nicht so das dringende Bedürfnis ohne Partner/ ohne Kinder. Will ja ihnen die Welt zeigen / mit ihnen erleben. 

Aber vielleicht braucht man das auch mal.. wer weiß..

London n u r mit Freundin, gönn' dir 🎖️, für mich kein Reiseziel mit 3 Kids... Aber das nur nebenbei... 

Gefällt mir

R
rufmichan
16.01.23 um 21:01

Ich glaube, was Dir fehlt ist ein Licht am Ende des Tunnels. Irgendwas, was Dir Hoffnung gibt, dass es auch schöne reisende Erinnerungen zusammen mit Deinem Mann geben wird.

Und ehrlich (aus meiner Sicht): JA, Du darfst neidisch sein! Neid ist nicht per se "schecht", wie es die Gesellschaft gerne verkauft.

Suche Dir irgendwas, auf das Du Dich freuen kannst. Etwas, das villeicht auch nur für Dich ist... ich verstehe schon, dass das WIR Dir sehr wichtig ist, aber vergiss Dich nicht selbst dabei, ansonsten bleibst Du auf der Strecke.

Kannst Du mit Deinem Partner darüber reden, dass ihr auch etwas nur für Euch macht / haben könnt? Irgendetwas, auf das ihr Euch gemeinsam freuen könnt?

 

Gefällt mir

Anzeige
bissfest
bissfest
16.01.23 um 23:28

Könntet ihr nicht in der schulfreien Zeit alle zusammen mit den Kindern fahren?

Gefällt mir

S
siafra_29211568
16.01.23 um 23:54
In Antwort auf bissfest

Könntet ihr nicht in der schulfreien Zeit alle zusammen mit den Kindern fahren?

Zwischen den Zeilen kann man ein wenig ahnen, dass das angedachte Setting (Kinderloses Couple dabei, etc) schon mit Bedacht/Berechnung gewählt ist und das touristische Programm entsprechend weniger kindertauglich... Kann aber natürlich auch ganz anders sein, GP

1 -Gefällt mir

Anzeige
det92
det92
17.01.23 um 8:04
In Antwort auf siafra_29211568

Zwischen den Zeilen kann man ein wenig ahnen, dass das angedachte Setting (Kinderloses Couple dabei, etc) schon mit Bedacht/Berechnung gewählt ist und das touristische Programm entsprechend weniger kindertauglich... Kann aber natürlich auch ganz anders sein, GP

Das kann gut sein, die Niederlande ist mit manchen Genußmitteln ja etwas liberaler.  Hier könnte der Hintergrund liegen, warum in der Clique auch einst dieser Jugendtraum entstanden ist. Die Auswirkungen auf Kinder währen verheerend. Auch wenn nur die Eltern diese Kost ausprobieren und ihr Wesen sich (temporär) verändert.

Wäre schlau gewesen, dies zu starten bevor die ersten Familie haben. Nun jetzt leider nicht mehr änderbar. Man könnte es allerdings mit steigendem Alter der Kinder abermals anstreben.


@ Treaderstellerin:

Was mir gleich eingefallen ist, als mögliches "Warum?":

Cliquen entwickeln ja manchmal ihre eigene Dynamik. Manche werden zu lebenslangen Freunden, andere beschreibt man später mit "der/die war damals halt auch in unserer Clique. Ich sag nur Hallo wenn man sich mal sieht" und gegen wieder andere hegen wir sogar Groll. Dies bestimmt unser Kontaktbestreben und Bereitschaft zur gemeinsamen Freizeit.

Gab es möglicherweise amoureuse Bande und Hoffnungen in der Gruppe, welche einzelne Personen heute gerade wegen dem zeitlichen Abstand möglicherweise in einem anderen Licht betrachten ? Oder bestimmte Aktionen/Verhaltensweisen ?



Bist du denn die einzige in der Gruppe die nicht dabei ist ? Möglicherweise könntest ja mit anderen, welche auch nicht dabei sind, den gleichen Trip in paar Monaten ebenfalls unternehmen. Wenn die Kinder dann in einem Alter sind, bei dem man sie bei den Großeltern parken kann, könntet ihr ja dann beide Gruppenteile zusammen los.


Mitvdeinem Mann könntest ja dieses Jaht aucu mal ohne Kinder nur ein Wochenende weg. Als Auszeit. 😊


 

Gefällt mir

S
sisteronthefly
17.01.23 um 9:12

Hallo,

was du fühlst ist kein Neid und keine Missgunst, es ist Enttäuschung. Ein gemeinsamer, sehr lang bestehender Traum geht nicht nur nicht in Erfüllung, du bleibst zurück während andere diesen Traum ausleben. Auch wenn die Gründe mit euren drei schulpflichtigen Kindern verständlich sind ist deine Reaktion normal. Du bist traurig oder auch vielleicht ärgerlich und fühlst dich ungerecht behandelt. Vielleicht bist du auch etwas frustriert und unzufrieden mit der Situation. Die Situation ist für dich auch nicht einfach änderbar, vielleicht kommt es dadurch zu einem Gefühl der Hilflosigkeit. Das fühlt sich alles sehr unangenehm an und ist wahrscheinlich schmerzhaft für dich. "Da sticht mein Herz" 

Stehe zu deinen Gefühlen und sage es auch den anderen. Vor allem natürlich sollte dein Mann dich verstehen. Vielleicht könnt ihr ab diesem Punkt die Situation verändern. Vielleicht könnte es ja so aussehen, dass ihr zwei, also du und dein Mann zusammen sitzt und gemeinsam Pläne schmiedet wenn ihr beide nach Holland fahren werdet. Er jetzt sozusagen die Lage sondiert. Versuche die Gedanken zu unterbrechen, wie sie bald alle zusammensitzen und Pläne schmieden. Werde lieber aktiv und schmiede deine eigenen Pläne. Dadurch kommst du zum einen aus dem Gedankenkreislauf heraus und zum anderen unterbleibt eine negative Bewertung der Situation. 

Mach dir eine schöne Zeit mit deinen Kids. Vielleicht eine Übernachtungsparty mit einer Freundin und deren Kids mit Filmen und selbstgemachten Popcorn. Dein Mann kann etwas Schönes aus Holland für dich und dich Kinder mitbringen. 

LG Sis
 

2 -Gefällt mir

Anzeige
I
ich2022
17.01.23 um 19:18
In Antwort auf lalalalo

Ich versuche es kurz zu Halten:

Hatte früher ne wilde Jugend, habe meinen Mann schon früh kennen gelernt, hatten/ haben immer dieselben Freunde. Früher war schon immer ein Traum von uns als Clique nach Holland zu fahren. 

Nun 14 Jahre und 3 Kinder später passiert es nun , aber: ohne mich. Ich war von Anfang an gar nicht gefragt worden "muss ja jemand bei den schulpflichtigen Kindern bleiben". Als mein Mann mir mitteilte er fährt mit 2 unserer Freunde und meinen Bruder nach Holland war mein 1. Gedanke "Oh nein nicht Holland... ohne mich" und meine Reaktion war nicht sofort erfreut. Habe aber NIE gesagt, er darf nicht, im Gegenteil, hab gesagt er soll. Auch wenn es mich unglaublich traurig stimmt. Ich freue mich, daß er bald zum 1. Mal das Meer sieht. Aber ich wäre gerne dabei.. ich freue mich, dass er mal wieder "Seele baumeln lassen kann" obwohl meine Seele selbst schreit. Ich wurde wegen meiner anfänglich, zögerlichen Reaktion als "nicht gönnende Ehefrau" hingestellt. U.a. auch bei unserem Freund und meinen Bruder, was mich auch stört, bin ich doch eigentlich tolerant bis jetzt gewesen. 

Mein Standpunkt bleibt, dass er fahren soll. Aber ich denke täglich daran, dass die alle bald wunderbare Erlebnisse erleben werden , die ich nur seit über 10 Jahren in meinen Kopf gelebt habe. Was ist das was mich so quält? Ich gönne ihm wirklich seinen Spaß,  ist es neid? Wie kriege ich es hin, das es mich nicht so fertig macht? Bald werden sie zusammen sitzen und drüber reden und Pläne schmieden. Da sticht mein Herz. Was kann ich tun? 

(und Nein, ist kein reiner männertrip, da nimmt ein Kumpel auch seine Frau mit.. haben keine kinder)

empfinde es als Sorge um ihn und Eure Familie, indem er in seine frühe Phase mit dem Dazugehörigen zurückfällt -anstatt sich weiter zu entwickeln und seine Familie wahrnimmt.

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige