Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mir ist alles egal geworden

Mir ist alles egal geworden

27. Mai 2007 um 12:02

Hey,

wollt mir mal bißchen Luft machen...
Kurz zu mir: Bin verheiratet, seit 2005, bin aber
seit 2000 mit meinem so tollen Mann zusammen.
Treue war und ist für mich immer noch die Basis einer
Beziehung /Ehe.Ich bin kein Fan von Affairen egal wer sie
eingeht....
Nun, für mich lief unsere Ehe ( auch wenn wir vieles durgestanden
hatten)relativ gut.

Wir hatten lange kinderwunsch, und 2004 wurde dann auch
unser Sohn geboren. Dann bekam ich 2006 noch einen Sohn.

So ich hatte eine sehr gute Freundin. Sie zog in unsere Stadt,wir haben
ca 20 km auseinandergewohnt... ( na heute weiß ich warum sie herzog...)aber damals war ich froh weil ich hier keine Menschenseele kannte...
Sie ist auch in festen Händen und hat auch 3 Kinder...

So im Januar, hatte ich mich ihr ( nach einem Streit mit meinem Mann) anvertraut,
wegen einer gewissen Sache...
und dann ging alles schlaf auf schlag.
Sie hat mir erzählt das mein Mann sie ständig anfasst etc etc..
Das sie angst vor ihm hätte blablabla.....

Ok für mich brach eine Welt zusammen. Ich wwar in einem Nebel ,
Wut Hass, Liebe,Angst,.... ich kanns nicht beschreiben.

Ok es stellte sich dann heraus, das mein ach so geliebter Mann
das Spielchen schon seit kurz nach der geburt unseres ersten
SÖhnchen spielt.
SEine Version dazu : Ich wollte nichts von ihr, sondern sie nur einmal
ins Bett bekommen! Das wär ein Kick... bla bla bla
Ich kann mir die Sch..... nicht mehr anhören...!!!

Wenn Sie ihn gerufen hat, zbsp wegen ner Steckdose, Wohnung anschauen ( von wegen sie hat angst vor ihm...I) war er immer gleich dabei..
Ich dachte mir auch nichts dabei, weil ich einfach zu blöd für sowas bin wahrscheinlich, das sie in meine STadt zieht, ganz im gegenteil habe mich noch gefreut....das ich nicht mehr so alleine bin...

Tja dann wollten wir uns sogar zusammen ein Haus kaufen und ich weiß nicht
was für eine Scheisse noch alles zusammen machen.. geschweige denn von Urlaub usw.

Im Moment weiß ich nicht weiter... Ja ich bin noch mit meinem Mann zusammen
und kenne keinen Grund dafür außer die Kinder...Ich würd ihm gern alles heimzahlen
seine ganzen verlogenen Worte, er liebt nur mich und würd mir das niemals antun mich zu betrügen,weil ich ja so eine menge erlebt habe...

Alles kam im Januar raus. Jetzt ist schon Ende Mai.
Ich hasse mich selber das ich noch bei ihm bin.. mir jeden Tag das
gesicht anschaue...ihm jedes mal eine reinhauen könnte....

Dann frag ich mich jedes Mal, warum er mir das angetan hat?
Nach so vielen Jahren kinderwunsch, nach all unserer schweren Zeit,
nach all dem was wir durchstehen mußten?
Nachdem sein Sohn auf die Welt kam und wir noch einen süßen haben?
Wie kann man nur so abgebrüht sein?
Ich traue keinem mehr.... keiner Frau und erst recht keinem Mann mehr.

Sorry aber das mußte mal raus.. auch wenn etwas abgehackt, vielleicht find
ich irgendwann mal den mut alles neutraler und genauer zu erklären...

ciao

Mehr lesen

27. Mai 2007 um 16:45

...
das tut weh.mein freund ist mir auch fremd gegangen.es ist sehr schwer wieder vertrauen zu fassen.ich fühle mit dir mit.es gibt doch bestimmt noch dinge, die du an ihm liebst.vielleicht siehst du zur zeit keine guten seiten an ihm, weil er dich so hintergangen hat.ich würde dir raten eine tabelle aufzulisten.rechtd die negativen seiten und links die positiven.finde heraus, was hervorhebt und red klartext mit ihm.sag ihm wie du dich fühlst und mach ihm eindeutig klar, dass er sich ändern muß wenn er die beziehung aufrecht erhalten will.wünsch dir alles gute!!wie auch immer es ausgehen würd.hoffe du durchstehst die zeit mit all deiner kraft die du noch besitzt!

Gefällt mir

28. Mai 2007 um 9:01

Jasmina..
...ich weiss jetzt nicht, ob ich Dir hier was sagen soll, weil ich in meiner Ehe die Betrügerin bin. Allerdings weiss mein Mann davon und allerdings tat ich "es" erst, als ich nach vielen Jahren des Quatschens, Redens, Verändern-wollens nicht mehr konnte und dann Nägel mit Köpfen machte..

Wenn Du die Dinge etwas mit Abstand siehst, dreh den Spiess rum. Bei mir hat das geholfen. Ich war immer diejenige, die nachgegeben hat, die eigene Bedürfnisse zurückgestellt hat, wegen Kind und Familie. Bin nie weggegangen, war immer schön brav zuhause. Wie blöd war ich! Seitdem ich mit der Faust auf den Tisch geschlagen habe und wieder (in Teilen!) ein eigenes Leben lebe, geht alles recht gut. Mein Mann bleibt zuhause und ich gehe auf Piste. Zwar nicht in Discos etc (ich fühle mich dafür zu alt, war auch nie mein Ding), aber zum Sport, mal ins Kino, Kneipe....
Mein Mann hat sich einmal um die eigene Achse gedreht. Es tut weh, mit eigenen Waffen geschlagen zu werden, das haben sie nicht so gern, die Herren der Schöpfung.

Und falls das nichts bringt, weisst Du, was zu tun ist. Auch wenn es weh tut: das hat dann keinen Sinn mehr. Hol Dir kompetente Hilfe, und dann raus. Ehrlich: der erste Schritt ist immer der Schwerte, danach wundert man sich, wie schnell alles ne Eigendynamik entwickelt.

Ich wünsche Dir alles Gute

Kiki

Gefällt mir

29. Mai 2007 um 13:43
In Antwort auf sabsi21

...
das tut weh.mein freund ist mir auch fremd gegangen.es ist sehr schwer wieder vertrauen zu fassen.ich fühle mit dir mit.es gibt doch bestimmt noch dinge, die du an ihm liebst.vielleicht siehst du zur zeit keine guten seiten an ihm, weil er dich so hintergangen hat.ich würde dir raten eine tabelle aufzulisten.rechtd die negativen seiten und links die positiven.finde heraus, was hervorhebt und red klartext mit ihm.sag ihm wie du dich fühlst und mach ihm eindeutig klar, dass er sich ändern muß wenn er die beziehung aufrecht erhalten will.wünsch dir alles gute!!wie auch immer es ausgehen würd.hoffe du durchstehst die zeit mit all deiner kraft die du noch besitzt!

Naja,,,
Hm, wie ich schon sagte, ich halte generell nichts von
Betrügereien, "bzw jemandemmm die Hörner aufzusetzten.
Das ist verletzend und hilft in keinster Weise.

Wenn ich das wollte, könnte ich mir aussuchen wen ich wollte..
Versteht mich nicht falsch, aber es ist nicht so das ich mich hab gehen lassen oder sonstwas. ganz im gegenteil.
Aber den Schritt zu tun , kann ich einfach nicht.
Ich kann nihct mal flirten..

Klar höre ich gern komplimente usw.

Ja es ist genau wie du ( kann jetzt dein name grad nicht lesen sorry) gesagt hast.
Seit jahren sitz ich zu hause, mach nichts, mit niemanden und schon gar nicht mit mein mann.
Hab keine Freunde mehr, und die einzige die ich hatte,
LEIDER hatte, mit der wollte mein Mann in die Kiste.
Und selbst das kann ich nihct verstehen.
Sexuell gesehen hab ich versucht seine Ansprüche zu erfüllen, wenn auch nicht alles , aber er hätte nie das
bedürfnis haben müssen unbedingt mit ner anderen ins bett zu gehen. Also ich meine sie hätte ihm nichts geben können was ich auch nicht gegeben hätte...

Naja wenn ich ans heimzahlen denke, ist es für mich nicht getan einfach mit jemand in die kiste ( sollte es je mal dazu kommmen)
denn das was er mir angetan hat, ist eine sache von mehr als 2 jahren gewesen...und nicht nur das.
Im Puff war er auch, hatte er mir dann auch so mal nebenher hgebeichtet als die sache rauskam, aber das ist für mich persönlich viel weniger schlimm, als das andere..auch wenn das schon schlimmm für mich ist.

naja ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll...
es gibt tage da hoffe ich das wieder alles wie früher wird, aber im gleichen moment wird mir klar, das es nie mehr wie früher wird.

Wenn ich eine Liste mit negativen und positiven seiten machen würde, wären nur negative.
er ist kein mann der der frau den hof macht, oder sie auf händen trägt, geschweige denn annähernd mal ein kleines kompliment..
er versteht mich grundsätzlich nie, geschweige das ich mich ihm mal anvertrauen könnte ohne das ich ne retourkutsche bekomme ( mit vorwürfen)

Ich brauch einfach mal zeit denke ich..viel zeit, die ich leider überhaupt nicht habe...
mal ein paar wochen hier weg, aber das geht auch nicht.

naja also ich muß dann wieder.
danke für eure tips und aufmunternde worte...

Gefällt mir

29. Mai 2007 um 21:14
In Antwort auf jasmina751

Naja,,,
Hm, wie ich schon sagte, ich halte generell nichts von
Betrügereien, "bzw jemandemmm die Hörner aufzusetzten.
Das ist verletzend und hilft in keinster Weise.

Wenn ich das wollte, könnte ich mir aussuchen wen ich wollte..
Versteht mich nicht falsch, aber es ist nicht so das ich mich hab gehen lassen oder sonstwas. ganz im gegenteil.
Aber den Schritt zu tun , kann ich einfach nicht.
Ich kann nihct mal flirten..

Klar höre ich gern komplimente usw.

Ja es ist genau wie du ( kann jetzt dein name grad nicht lesen sorry) gesagt hast.
Seit jahren sitz ich zu hause, mach nichts, mit niemanden und schon gar nicht mit mein mann.
Hab keine Freunde mehr, und die einzige die ich hatte,
LEIDER hatte, mit der wollte mein Mann in die Kiste.
Und selbst das kann ich nihct verstehen.
Sexuell gesehen hab ich versucht seine Ansprüche zu erfüllen, wenn auch nicht alles , aber er hätte nie das
bedürfnis haben müssen unbedingt mit ner anderen ins bett zu gehen. Also ich meine sie hätte ihm nichts geben können was ich auch nicht gegeben hätte...

Naja wenn ich ans heimzahlen denke, ist es für mich nicht getan einfach mit jemand in die kiste ( sollte es je mal dazu kommmen)
denn das was er mir angetan hat, ist eine sache von mehr als 2 jahren gewesen...und nicht nur das.
Im Puff war er auch, hatte er mir dann auch so mal nebenher hgebeichtet als die sache rauskam, aber das ist für mich persönlich viel weniger schlimm, als das andere..auch wenn das schon schlimmm für mich ist.

naja ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll...
es gibt tage da hoffe ich das wieder alles wie früher wird, aber im gleichen moment wird mir klar, das es nie mehr wie früher wird.

Wenn ich eine Liste mit negativen und positiven seiten machen würde, wären nur negative.
er ist kein mann der der frau den hof macht, oder sie auf händen trägt, geschweige denn annähernd mal ein kleines kompliment..
er versteht mich grundsätzlich nie, geschweige das ich mich ihm mal anvertrauen könnte ohne das ich ne retourkutsche bekomme ( mit vorwürfen)

Ich brauch einfach mal zeit denke ich..viel zeit, die ich leider überhaupt nicht habe...
mal ein paar wochen hier weg, aber das geht auch nicht.

naja also ich muß dann wieder.
danke für eure tips und aufmunternde worte...

...
darf ich dich fragen., ob du angst hast alleine zu sein?denkst du, dass es ohne ihn für dich nicht mehr schön wär???single zu sein bedeutet nicht allein sein.man hat viel mehr zeit sich mit sich selbst zu beschäftigen!

Gefällt mir

30. Mai 2007 um 15:24
In Antwort auf sabsi21

...
darf ich dich fragen., ob du angst hast alleine zu sein?denkst du, dass es ohne ihn für dich nicht mehr schön wär???single zu sein bedeutet nicht allein sein.man hat viel mehr zeit sich mit sich selbst zu beschäftigen!

Nein..
hallo sabsi,

nein ich hab eigentlich keine angst alleine zu sein.
hab angst vor der zukunft. das ich doch die falsche
entscheidung treffe/getroffen habe,,,

Weißt du ich hab ne menge Kinder , da hat man
nicht gerade die besten zukunfts-chancen.

Natürlich denke ich das ich mich austoben könnte weggehen usw-
wie gesagt ist meine angst das ich die
falsche entscheidung treffen könnte, in welcher
hinsicht auch immer, ob mit ihm oder ohne ihm


Gefällt mir

30. Mai 2007 um 18:36
In Antwort auf jasmina751

Nein..
hallo sabsi,

nein ich hab eigentlich keine angst alleine zu sein.
hab angst vor der zukunft. das ich doch die falsche
entscheidung treffe/getroffen habe,,,

Weißt du ich hab ne menge Kinder , da hat man
nicht gerade die besten zukunfts-chancen.

Natürlich denke ich das ich mich austoben könnte weggehen usw-
wie gesagt ist meine angst das ich die
falsche entscheidung treffen könnte, in welcher
hinsicht auch immer, ob mit ihm oder ohne ihm


...
ganz ehrlich bei mir ist das genauso.komme von meinem freund nicht los.siehe bericht: er ging fremd!glaub mir ich bin fix und fertig seit 4 monaten bleibt mir die luft zum atmen.aber ich weiß ganz genau, dass es besser ist mich zu trennen.mir fehlt nur der mut.ich weiß nicht woran es bei dir liegt, aber ich kann mir vorstellen, dass du dich selber zu wenig schätzt und dir nicht bewusst ist, was du alles kannst und in deinem leben erreicht hast.kinder sind kein hindernids für eine neue partnerschaft!ich bin erzieherin und in meiner einrichtung sind so viele alleinerziehenden mütter, die glücklich sind und das alles gemanegt kriegen!denkst du nicht, dass ein mann, der dich schätzt und von ganzem herzen liebt, dich versuchen würde zurück zu erobern, wenn du mal einen schlußstrich ziehst???wenn er nicht kämpft weißt du, dass es die richtige entscheidung ist!denk mal nach!ich wünsch dir auf jeden fall jede menge kraft um die zeit zu überstehen und zu durchleben!drück dich ganz fest!sabsi21!!!

Gefällt mir

3. Juni 2007 um 1:43
In Antwort auf jasmina751

Naja,,,
Hm, wie ich schon sagte, ich halte generell nichts von
Betrügereien, "bzw jemandemmm die Hörner aufzusetzten.
Das ist verletzend und hilft in keinster Weise.

Wenn ich das wollte, könnte ich mir aussuchen wen ich wollte..
Versteht mich nicht falsch, aber es ist nicht so das ich mich hab gehen lassen oder sonstwas. ganz im gegenteil.
Aber den Schritt zu tun , kann ich einfach nicht.
Ich kann nihct mal flirten..

Klar höre ich gern komplimente usw.

Ja es ist genau wie du ( kann jetzt dein name grad nicht lesen sorry) gesagt hast.
Seit jahren sitz ich zu hause, mach nichts, mit niemanden und schon gar nicht mit mein mann.
Hab keine Freunde mehr, und die einzige die ich hatte,
LEIDER hatte, mit der wollte mein Mann in die Kiste.
Und selbst das kann ich nihct verstehen.
Sexuell gesehen hab ich versucht seine Ansprüche zu erfüllen, wenn auch nicht alles , aber er hätte nie das
bedürfnis haben müssen unbedingt mit ner anderen ins bett zu gehen. Also ich meine sie hätte ihm nichts geben können was ich auch nicht gegeben hätte...

Naja wenn ich ans heimzahlen denke, ist es für mich nicht getan einfach mit jemand in die kiste ( sollte es je mal dazu kommmen)
denn das was er mir angetan hat, ist eine sache von mehr als 2 jahren gewesen...und nicht nur das.
Im Puff war er auch, hatte er mir dann auch so mal nebenher hgebeichtet als die sache rauskam, aber das ist für mich persönlich viel weniger schlimm, als das andere..auch wenn das schon schlimmm für mich ist.

naja ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll...
es gibt tage da hoffe ich das wieder alles wie früher wird, aber im gleichen moment wird mir klar, das es nie mehr wie früher wird.

Wenn ich eine Liste mit negativen und positiven seiten machen würde, wären nur negative.
er ist kein mann der der frau den hof macht, oder sie auf händen trägt, geschweige denn annähernd mal ein kleines kompliment..
er versteht mich grundsätzlich nie, geschweige das ich mich ihm mal anvertrauen könnte ohne das ich ne retourkutsche bekomme ( mit vorwürfen)

Ich brauch einfach mal zeit denke ich..viel zeit, die ich leider überhaupt nicht habe...
mal ein paar wochen hier weg, aber das geht auch nicht.

naja also ich muß dann wieder.
danke für eure tips und aufmunternde worte...

Mach was neues mit deinem Leben
Hallo,

also wie ich das gelesen haben, hatte ich schon einen Kloß im Hals und mußte schlucken.
Ich weiß selber, wie weh das tun kann, enttäuscht zu werden, wo man Liebe, Vertrauen und Geborgenheit zu finden glaubte.
Das steckt man nicht eben mal so einfach weg- wenn es so wäre, dann würde es ja bedeuten, dass da vorher nichts Tieferes war.

So wie du das schreibst, ging das nicht nur über Jahre, sondern war Vertrauensbruch im doppelten Sinne- also Mann und beste Freundin. Und dazu hast du dich selber noch jahrelang zurück gestellt und Haus gehütet- das ist eine bittere Pille.

Ich weis ja nicht, ob du deinen Mann überhaupt noch liebst, nach all dem oder ob er sich so verhält und verändert, dass (wenn überhaupt) ein
Verzeihen möglich ist. Ich denke, dass du wirklich analysieren solltest, was euch- außer der Kinder- noch verbindet und ob diese Gemeinsamkeiten stark genug sind, als Begründung zu dienen, eure Ehe fortzusetzen.

Andererseits, wenn es so lange ging und er emsig wie ein Schmetterling von Blume zu Blume hüpfte, dann war da mehr dahinter, als nur der Kick. Du sagst ja selber, dass er dir keine Aufmerksamkeiten schenkte oder Komplimente machte. Vielleicht hat er eure Ehe nur als eine Art Ausgangs- und Basislager betrachtet und voll seinen Egotrip durchgezogen. Habt ihr denn gar nichts gemeinsam unternommen?

Ich kann dir nur raten, wenn du keinem eigenen Gefühl in Bezug auf deinen Mann mehr trauen kannst und da nichts mehr zwischen euch ist oder zu kitten gibt, lass es und fange endlich mal an, zu leben. Gibt es bei euch denn keinen
Familientreffpunkt? So eben Krabbelgruppen- da findest du doch schnell Kontakt und evt. auch Freundschaften zu anderen Müttern. Geh raus- auch deinen Kindern zu Liebe und mach was mit deinem Leben. Du gehst doch sonst noch völlig kaputt

Ich drück dir jedenfalls die Daumen und schick dir nen freundlichen Sonnenstrahl

LG

Kati

Gefällt mir

3. Juni 2007 um 11:23
In Antwort auf katineu

Mach was neues mit deinem Leben
Hallo,

also wie ich das gelesen haben, hatte ich schon einen Kloß im Hals und mußte schlucken.
Ich weiß selber, wie weh das tun kann, enttäuscht zu werden, wo man Liebe, Vertrauen und Geborgenheit zu finden glaubte.
Das steckt man nicht eben mal so einfach weg- wenn es so wäre, dann würde es ja bedeuten, dass da vorher nichts Tieferes war.

So wie du das schreibst, ging das nicht nur über Jahre, sondern war Vertrauensbruch im doppelten Sinne- also Mann und beste Freundin. Und dazu hast du dich selber noch jahrelang zurück gestellt und Haus gehütet- das ist eine bittere Pille.

Ich weis ja nicht, ob du deinen Mann überhaupt noch liebst, nach all dem oder ob er sich so verhält und verändert, dass (wenn überhaupt) ein
Verzeihen möglich ist. Ich denke, dass du wirklich analysieren solltest, was euch- außer der Kinder- noch verbindet und ob diese Gemeinsamkeiten stark genug sind, als Begründung zu dienen, eure Ehe fortzusetzen.

Andererseits, wenn es so lange ging und er emsig wie ein Schmetterling von Blume zu Blume hüpfte, dann war da mehr dahinter, als nur der Kick. Du sagst ja selber, dass er dir keine Aufmerksamkeiten schenkte oder Komplimente machte. Vielleicht hat er eure Ehe nur als eine Art Ausgangs- und Basislager betrachtet und voll seinen Egotrip durchgezogen. Habt ihr denn gar nichts gemeinsam unternommen?

Ich kann dir nur raten, wenn du keinem eigenen Gefühl in Bezug auf deinen Mann mehr trauen kannst und da nichts mehr zwischen euch ist oder zu kitten gibt, lass es und fange endlich mal an, zu leben. Gibt es bei euch denn keinen
Familientreffpunkt? So eben Krabbelgruppen- da findest du doch schnell Kontakt und evt. auch Freundschaften zu anderen Müttern. Geh raus- auch deinen Kindern zu Liebe und mach was mit deinem Leben. Du gehst doch sonst noch völlig kaputt

Ich drück dir jedenfalls die Daumen und schick dir nen freundlichen Sonnenstrahl

LG

Kati

Hallo katineu
ja du hast recht,
es war nicht einfach nur mal so ne affäre,
ein fremdgehen, es war viel mehr....

Beide haben mir ins gesicht gelächelt, wenn wir oder
sie zu besuch waren...beide mit ihren riesen großen
zukunftsplänen und nicht nur das alles...

Weißt du mir fallen so viele dinge ein, die in der
ganzen zeit passiert sind und über die ich damals einfach
nie nachdachte, weil ich vertrauen hatte... 1. in meinen mann,
2. in meine freundin.
.... aber heute,,,, da fallen mir die sachen ein,
und es ist "als würden mir die schuppen von den
augen fallen"
soviel hinterlist und intrige, soviel falsches getue,
so abgebrüht....
nicht nur das er sie angeblich nur ins bett haben wollte,
nein, meine freundin kam täglich zu mir, bequatschte mich
wie ich mit so einem mann zusammensein kann, ich würde eingehen
kaputt gehen, ich solle mich doch trennen, sie würde
mir helfen... und die ganze scheisse.........

Ach es sind einfach soviele Sachen...

Ich brauche abstand und muß einfach mal weg hier.
Ich denke da würde ich evtl weiter kommen....








Gefällt mir

4. Juni 2007 um 23:56
In Antwort auf jasmina751

Hallo katineu
ja du hast recht,
es war nicht einfach nur mal so ne affäre,
ein fremdgehen, es war viel mehr....

Beide haben mir ins gesicht gelächelt, wenn wir oder
sie zu besuch waren...beide mit ihren riesen großen
zukunftsplänen und nicht nur das alles...

Weißt du mir fallen so viele dinge ein, die in der
ganzen zeit passiert sind und über die ich damals einfach
nie nachdachte, weil ich vertrauen hatte... 1. in meinen mann,
2. in meine freundin.
.... aber heute,,,, da fallen mir die sachen ein,
und es ist "als würden mir die schuppen von den
augen fallen"
soviel hinterlist und intrige, soviel falsches getue,
so abgebrüht....
nicht nur das er sie angeblich nur ins bett haben wollte,
nein, meine freundin kam täglich zu mir, bequatschte mich
wie ich mit so einem mann zusammensein kann, ich würde eingehen
kaputt gehen, ich solle mich doch trennen, sie würde
mir helfen... und die ganze scheisse.........

Ach es sind einfach soviele Sachen...

Ich brauche abstand und muß einfach mal weg hier.
Ich denke da würde ich evtl weiter kommen....








Einfach mal raus und nicht grübeln
Hi Jasmina,

dann mach das einfach- wenn du es zeitlich und finanziell kannst- schnapp deine Kinder ein paar Sachen, sag deinem Mann Bescheid, dass du ein paar Tage Urlaub machst- Luftveränderung, Durchatmen, Kopf klar machen

Was ich dir wirklich nicht empfehlen würde, wäre das Grübeln. Klar, jetzt scheint vieles aus der Vergangenheit eine neue Bedeutung zu bekommen und je mehr du darüber nachdenkst, um so mehr fällt dir ein und du denkst dir dann: ach so war das- jetzt wird mir alles klar

Lass es lieber bleiben- zumindest vorerst, denn so würde kein gutes Haar mehr an deinem Mann bleiben und du bist so verletzt, dass du Gefahr läufst, auch Dinge anders zu sehen, wo vielleicht alles O.K. war und damit verletzt du dich selber noch mehr und quälst dich und kommst auf keinen Nenner. Ich will damit sagen, dass es bestimmt auch Augenblicke und Zeiten gab, wo ihr beide ehrlich glücklich wart- lass die dir, denn sonst denkst du am Ende, dass dein ganzes Leben ein Reinfall war und so eine Abwärtsspirale ist keine schöne Sache- das kann ich dir versichern- außerdem verbaut es dir den Blick nach vorn.
Klar hört sich das jetzt irgendwie superschlau an und ist einfacher gesagt als getan aber genau so ist es. Denn wenn du jetzt in so ein emot. Loch fällst, bist du dann doppelt und dreifach gestraft- lass das nicht zu.
Mach das einfach- lass dir und den Kindern frische Luft um die Nase wehen und bring dich aus dieser Umgebung, da tut doch momentan jeder Blick weh
Falls das nicht geht, hoffe ich für dich, dass dein Mann so viel Anstand hat, und deine "freundin" wenigstens aus der Wohnung hält

Such dir mentale Unterstützung - alleine ist das zu schwer zu schaffen

LG

Kati

Gefällt mir

5. Juni 2007 um 10:53

Hallo Jasmina,

drück dich erst mal ganz fest!
Bei mir war die situation ganz ähnlich nur das diese Frau keine Freundin von mir war ich kannte sie nur vom sehen.
Ich habe auch zwei Kinder...
Aus Erfahrung kann ich dir nur sagen ich habe auch versucht ihm noch eine Chance zu geben aber ich wollte ihm auch alles heim zahlen... dabei ging es mir nicht sehr gut...dieser Hass in mir ihm gegenüber hätte mich fast kaputt gemacht... Es kam wie es kommen mußte ich habe mich getrennt das ist jetzt schon 2 Jahre her.
Ja er bereut das bis heute und möchte auch immernoch zu mir zurück aber wenn das Vertrauen erst mal weg ist... Ich denke das man Entscheidungen im Leben immer bewußt und gewollt trifft.
Und er hatte damals diese Entscheidung getroffen womit er heute leben muß!
Natürlich mußt du das ganz für dich alleine entscheiden... aber bist du dir nicht zu schade so angelogen & hintergangen zu werden?
Klar ist die erste Zeit nach der Trennung immer schwer aber es gibt auch ein Leben danach und das ist auch schön auf eine andere Art und Weise halt! (aber sicher schöner als mit Misstrauen und Hass)
Ich wünsche dir das du für dich und deine Kinder die richtige Entscheidung treffen wirst.

Ganz liebe Grüße

Kukla

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen