Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mir ging es noch nie so furchtbar...

Mir ging es noch nie so furchtbar...

21. März 2008 um 2:51

Hallo zusammen, ich hoffe das liest sich jemand durch, denn gerade geht es mir mehr als bescheiden:

im Frühjahr 2007 lernte ich einen Mann kennen; er sprach mich in der Disco an. Eigentlich wollte ich gar nicht mit ihm reden, war schlecht gelaunt, doch irgendwie ging ich halt mit zur Theke. Im Verlauf des Gesprächs stellte sich heraus, wie erstaunlich viel wir gemeinsam haben - selbes Studium, selbe Interessen, Ansichten, gemeisname Hobbies in der Vergangenheit (KOnzerte organisiert), wir beide waren früher politisch sehr aktiv, haargenau dens elben Musikgeschmack, Lieblingsautoren...ich war vollkommen überrascht. Es war für mich gleich viel mehr, ich war spontan verliebt oder so und es kam noch am selben Abend dazu, dass wir miteinander schliefen. Daraus entwickelte sich eine Affäre oder Romanze, was auch immer - ich dachte, wir seien zusammen und auch Freunde, die das mitbekamen hielten das für sowas. Er stellte mich seinen Freunden vor etc etc., auch die dachten, wir seien zusammen.
Als ichd as jedoch irgendwann einmal ansprach, meinte er, dass die Gefühle dazu nicht ausreichen würden seinerseits, er würde das anders sehen. Ich beendete daraufhin die Affäre.
Unser Kontakt brach immer wieder ab, wir schrieben uns Mails, er nahm etwas Abstand, weil ich mich sos chwer tat damit, dass er nicht in mich verliebt zu sein schien. Dann irgendwann letztes Jahr kam er wieder mit seiner Ex zusammen, mit der er 6 Jahre zusammen war. Der Kontakt brach ab, lange waren sie jedoch nicht zusammen. Nach der Trennung meldete er sich wieder. Wir gignen wieder miteinander weg, zeitweise hatten wir wieder weniger Kontakt.
Jedenfalls ist es bis heute noch ein einziges hin und her und oftmals,w enn wir weggingen, ist dann doch etwas passiert und wir haben uns geküsst....hinterher deklarierte er das ganze dann immer als Fehler, das solle nicht mehr passieren etc...
In letzter Zeit sind wir dann oftmals freundschaftlich weggegangen - ich empfand mittlerweile nichts mehr für ihn, die Fronten hatten wir geklärt quasi, wir hatten abgemacht, dass es nur um Freundschaft gehen sollte. Ich war so froh, dass wir wieder Kontakt hatten regelmäßig, da er mir doch so verdammt ähnlich ist! In seiner Gegenwart fühle ich mich so, als könne ich hundertprozentig so sein wie ich bin...
Ich ging bis vor kurzem dann mit seinem neuen Mitbewohner aus, der mir von ihm vorgestellt worden war. Doch so richtig wollte es einfach nicht funken zwischen mir und ihm, wir sind absolut unterschiedlich...ich hab ihm dann letztens erzählt, dass ich mit ihm regelmäßig ausgehen würde, er wusste davon nichts. Sein Mitbewohner hatte es ihm wohl verschwiegen, weil er von unserer Romanze wusste.
Eine Bekannte von ihm meinte dann letztens zu ihm, dass ich so nett sei und er was mit mir anfangen solle. Er erzählte mir das (warum erzählt er mir sowas?) und machte mir in letzter Zeit auch immer wieder Komplimente. Letztens dann war er mit Freunden aus, rief mich an, ich solle kommen, weil er auf die anderen keinen Bock habe (enge Freunde von ihm). Ich fuhr hin, wir tanzten und ich lernte auch diese Freunde kennen. Wir waren beide ganz schön betrunken, als er mich fragte, ob ich noch mit zu ihm kommen wolle. Ich dachte mir nichts dabei, wir sind ja schließlich nur befreundet - und so ging ich mit. Wir hörten Musik und er küsste mich und ich liess es zu. Er wollte noch weiter gehen, aber ich bekam ein schlechtes Gewissen meinem Date (seinem Mitbewohner!!) gegenüber und sagte, dass das eine schlechte Idee sei.
Am nächsten Tag dann die alte Masche: das sei eine schlechte Idee gewesen, er habe ein schlechtes Gewissen.
Nachdem wir hin und her überlegt hatten, beichtete er es seinem Mitbewohner, der sich seitdem nicht mehr bei mir meldet - verständlich.
Mir geht es jetzt total beschissen, weniger deshalb, weil ich mir die Chance mit seinem Mitbewohner vermasselt hab - es passte eh nicht - sondern weil es jetzt wieder heisst "Das wird natürlich nie wieder passieren"......
Ich weiss einfach nicht, was ich amchen soll. Anscheinend schaffen wir es ja nicht, auf Dauer nur befreundet zu sein. Und offenbar ist da mehr als nur das, sonst würde nicht immer was passieren.
Was soll ich bloß tun? Mir geht es miserabel...hab den ganzen Tag heute nur im Bett gelegen, geheult und Filme geguckt, nachdem ich gestern aus frust feiern war, zu viel getrunken hab und nun einen ordentlichen Filmriss davongetragen habe(ich glaube jemanden geküsst zu haben, weiss es aber nicht genau...oh Mann...manchmal ist das Leben scheiße)...



Vielleicht kann mir ja jemand sagen, was ich tun kann/soll!?
Ich wäre überaus dankbar..

Mehr lesen

21. März 2008 um 10:27

Hey
Hallo erstmal,
habe mir deine geschichte mal durchgelesen und ich hatte so was ähnliches wie du mal, bei mir ging das ganze 2 1/2 Jahre lang, dachte immer ich aus uns wird vielleicht was und es tat so gut mit ihm unterwegs zu sein. Dann auch wochenlang funkstille irgenwann mal wieder kontakt aufgenommen und dann haben wir uns wieder ein paarmal getroffen. Aber ich sage dir es bringt gar nicht, das beste ist wirklich den Kontakt aubzubrechen auch wenn es weh tut und man immér wieder an den Menschen denkt.
Kannst mich ja mal auf dem laufenden halten, würde mich freuen.
Viele Grüße honeymoon2011

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 11:38
In Antwort auf hedy_12140986

Hey
Hallo erstmal,
habe mir deine geschichte mal durchgelesen und ich hatte so was ähnliches wie du mal, bei mir ging das ganze 2 1/2 Jahre lang, dachte immer ich aus uns wird vielleicht was und es tat so gut mit ihm unterwegs zu sein. Dann auch wochenlang funkstille irgenwann mal wieder kontakt aufgenommen und dann haben wir uns wieder ein paarmal getroffen. Aber ich sage dir es bringt gar nicht, das beste ist wirklich den Kontakt aubzubrechen auch wenn es weh tut und man immér wieder an den Menschen denkt.
Kannst mich ja mal auf dem laufenden halten, würde mich freuen.
Viele Grüße honeymoon2011

Ich weiss einfach nicht...
ob ich die Hoffnung aufgeben soll und es keinen SInn hat schlichtweg oder ob es Sinn macht, weiter zu hoffen. Eigentlich kam ich bestens mit dieser Freudnschafstsituation klar, bis eben letzutens wieder was passiert ist und zwar nachdem er wusste, dass ich mit seinem Kumpel ausgehe. Da frage ich mich - liegt's daran, dass ich immer dann interessant bin, wenn ich nicht zu haben bin? Keine Ahnung.
Alle (seine und meine Freunde) sagen, wir würden sehr gut zusammenpassen. Ich verstehe einfach nicht diese Reue, die er offenbar anschließend immer hat.
Ich befürchte aber fast, dass ich es jetzt eh vermasselt hab. Wie gesagt war ich vorgestern dann ziemlich feiern, war ziemlich betrunken als rgebnis davon, mich ablenken zu wollen. Am nächsten tag merkte ich (Sendeberichte auf dem Handy), dass ich ihm wohl einige Sms geschrieben hab. Auf Emails antwortet er (bislang noch) nicht. Ich kenn mich, bestimmt hab ich ihm per SMS irgendwelche Vorwürfe zukommen lassen oder Fragen gestellt oder sowas und stehe nun als totaler Psycho da...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 14:12
In Antwort auf anja_12272745

Ich weiss einfach nicht...
ob ich die Hoffnung aufgeben soll und es keinen SInn hat schlichtweg oder ob es Sinn macht, weiter zu hoffen. Eigentlich kam ich bestens mit dieser Freudnschafstsituation klar, bis eben letzutens wieder was passiert ist und zwar nachdem er wusste, dass ich mit seinem Kumpel ausgehe. Da frage ich mich - liegt's daran, dass ich immer dann interessant bin, wenn ich nicht zu haben bin? Keine Ahnung.
Alle (seine und meine Freunde) sagen, wir würden sehr gut zusammenpassen. Ich verstehe einfach nicht diese Reue, die er offenbar anschließend immer hat.
Ich befürchte aber fast, dass ich es jetzt eh vermasselt hab. Wie gesagt war ich vorgestern dann ziemlich feiern, war ziemlich betrunken als rgebnis davon, mich ablenken zu wollen. Am nächsten tag merkte ich (Sendeberichte auf dem Handy), dass ich ihm wohl einige Sms geschrieben hab. Auf Emails antwortet er (bislang noch) nicht. Ich kenn mich, bestimmt hab ich ihm per SMS irgendwelche Vorwürfe zukommen lassen oder Fragen gestellt oder sowas und stehe nun als totaler Psycho da...

Hey
stehst doch nicht als psycho da, bei mir war es so das er immer sagt er kann nicht mit mir befreundet sein, das er mich liebt hat er auch nie gesagt, man merkte es ihm nur an, aber so richtig ausdrücken konnte er sich auch nicht. Ist alles schwierig zu schreiben hier, glaube drüber reden ist immer besser, was sagen enn deine Freunde?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 15:05
In Antwort auf hedy_12140986

Hey
stehst doch nicht als psycho da, bei mir war es so das er immer sagt er kann nicht mit mir befreundet sein, das er mich liebt hat er auch nie gesagt, man merkte es ihm nur an, aber so richtig ausdrücken konnte er sich auch nicht. Ist alles schwierig zu schreiben hier, glaube drüber reden ist immer besser, was sagen enn deine Freunde?

Naja..
die meisten meiner Freundinnen haben nicht wirklich viel Erfahrung und keine hatte ein ähnliches Problem. So einen richtig guten rat geben können die mir also nicht.
Ich habe auch viele männliche enge Freunde, doch die verstehen das auch nicht so ganz,die meisten sagen, dass das ziemlich bescheuert klingt, der andere Teil sagt, dass ich den Idioten dann halt einfach vergessen soll, wenn er nicht weiss, was er will.
Die Sache ist halt, dass Freunde eben zu subjektiven Einschätzungen neigen, sauer auf die entsprechende Person sind o.ä. Daher dachte ich, ich schreib das mal hier runterschreibe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 15:08
In Antwort auf anja_12272745

Naja..
die meisten meiner Freundinnen haben nicht wirklich viel Erfahrung und keine hatte ein ähnliches Problem. So einen richtig guten rat geben können die mir also nicht.
Ich habe auch viele männliche enge Freunde, doch die verstehen das auch nicht so ganz,die meisten sagen, dass das ziemlich bescheuert klingt, der andere Teil sagt, dass ich den Idioten dann halt einfach vergessen soll, wenn er nicht weiss, was er will.
Die Sache ist halt, dass Freunde eben zu subjektiven Einschätzungen neigen, sauer auf die entsprechende Person sind o.ä. Daher dachte ich, ich schreib das mal hier runterschreibe...

Ach ja
Bitte nicht meine ganzen Fehler beachten, ich tippe das mir hier in einer dermaßen hohen Geschwindigkeit runter ohne darauf zu achten, sodass ich teilweise willkürlich Quatsch schreib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2008 um 7:26
In Antwort auf anja_12272745

Ach ja
Bitte nicht meine ganzen Fehler beachten, ich tippe das mir hier in einer dermaßen hohen Geschwindigkeit runter ohne darauf zu achten, sodass ich teilweise willkürlich Quatsch schreib

Also
ich kann dir nur raten lösche die Nummer und brech den Kontakt ab so schwer es fällt, anders bekommst du ihn nicht aus dem Kopf. Bei mir hate es danach auch ein Jahr gedauert eh ich alles vergessen habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2008 um 0:40
In Antwort auf hedy_12140986

Also
ich kann dir nur raten lösche die Nummer und brech den Kontakt ab so schwer es fällt, anders bekommst du ihn nicht aus dem Kopf. Bei mir hate es danach auch ein Jahr gedauert eh ich alles vergessen habe...

Finger weg
für mich hört sich das so an als wärst du für ihn nur für eins zu gebrauchen..., die ausrede am nächsten tag das alles nur ein fehler war zählt nicht. der weiß genau was er tut und du gibst ihn auch teilweise was er will. las dich nicht verarschen, der will nur das eine und mehr nicht. er wollte sich und seinem kumpel mit dem du ein date hattest, nur etwas beweisen. z.b. dass er dich immer noch haben könnte usw. du bist nur gut für sein ego. lass dich nicht weiter verarschen, der is es nit wert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2008 um 2:19
In Antwort auf nika_12281432

Finger weg
für mich hört sich das so an als wärst du für ihn nur für eins zu gebrauchen..., die ausrede am nächsten tag das alles nur ein fehler war zählt nicht. der weiß genau was er tut und du gibst ihn auch teilweise was er will. las dich nicht verarschen, der will nur das eine und mehr nicht. er wollte sich und seinem kumpel mit dem du ein date hattest, nur etwas beweisen. z.b. dass er dich immer noch haben könnte usw. du bist nur gut für sein ego. lass dich nicht weiter verarschen, der is es nit wert!

Hm...
Ja, normalerweise würde ich auchd enken: "SO ein Mistkerl!". Jedoch ist er dazu eigtl nicht der Typ...er spricht für gewöhnlich keine Frauen an, ist dazu viel zu schüchtern. War 6 Jahre lang mit seiner ersten und einzigen freundin zusammen...und naja, ein Kuss ist jetzt nicht die ultimative Befriedigung für nen Typen, von daher nahm ich an, dass da mehr sein muss, wenn es dann doch immer wieder zu derlei Situationen kommt. AUßerdem hab ich (wie schon in einem anderen Thread beschrieben) ständig irgendwas von ihm, dass er mir zum Ausborgen aufschwatzt. Jetzt hab ich diesen furchtbaren Film von ihm zu Hause rumliegen, den er mir "am Tag des Bereuens" unbedingt mitgeben wollte. Also müssen wir uns ja schon mal auf jeden Fall noch mal sehen. Und irgendwie scheine ich ihm ja wichtig zu sein.
Naja keine Ahnung. Wahrscheinlich wär der Kontaktabbruch tatsächlich die beste Lösung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2008 um 8:34
In Antwort auf anja_12272745

Hm...
Ja, normalerweise würde ich auchd enken: "SO ein Mistkerl!". Jedoch ist er dazu eigtl nicht der Typ...er spricht für gewöhnlich keine Frauen an, ist dazu viel zu schüchtern. War 6 Jahre lang mit seiner ersten und einzigen freundin zusammen...und naja, ein Kuss ist jetzt nicht die ultimative Befriedigung für nen Typen, von daher nahm ich an, dass da mehr sein muss, wenn es dann doch immer wieder zu derlei Situationen kommt. AUßerdem hab ich (wie schon in einem anderen Thread beschrieben) ständig irgendwas von ihm, dass er mir zum Ausborgen aufschwatzt. Jetzt hab ich diesen furchtbaren Film von ihm zu Hause rumliegen, den er mir "am Tag des Bereuens" unbedingt mitgeben wollte. Also müssen wir uns ja schon mal auf jeden Fall noch mal sehen. Und irgendwie scheine ich ihm ja wichtig zu sein.
Naja keine Ahnung. Wahrscheinlich wär der Kontaktabbruch tatsächlich die beste Lösung...

Am besten...
...Du brichtst den Kontakt erst mal ganz ab. Er weiß, dass Du immer wieder ansprichst und kann sich also darauf verlassen. Wenn er aber mal merkt dass er Dich nicht haben kann, wird ihm evtl. klar, was er an Dir hat und vermisst das dann.

Meine Schwester hatte mal so eine Beziehung. Er war immer wieder unsicher und brach alles ab. Irgendwann bekam sie eine Wut und sagte ihm er soll sich am Arsch lecken.

Kurz darauf stand er da und fast zehn Jahre später haben sie nun ein kleines Kind bekommen. Sie führen eine tolle Beziehung in der er nie wieder angezweifelt hat was er für sie empfindet.

Kann aber auch sein, er meldet sich nimmer, aber dann bist Du nen Idioten los. Das ist schließlich auch was wert. Auch wenn er noch so sehr zu Dir passt, der wichtigste Punkt, seine Einstellung zu Eurer Beziehung stimmt nicht. Und daran wirds erst immer scheitern.

Also, zieh Dich zurück, mach Dein Ding, geh ihm aus dem Weg und wart erst mal ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2008 um 15:23
In Antwort auf hagar_12151987

Am besten...
...Du brichtst den Kontakt erst mal ganz ab. Er weiß, dass Du immer wieder ansprichst und kann sich also darauf verlassen. Wenn er aber mal merkt dass er Dich nicht haben kann, wird ihm evtl. klar, was er an Dir hat und vermisst das dann.

Meine Schwester hatte mal so eine Beziehung. Er war immer wieder unsicher und brach alles ab. Irgendwann bekam sie eine Wut und sagte ihm er soll sich am Arsch lecken.

Kurz darauf stand er da und fast zehn Jahre später haben sie nun ein kleines Kind bekommen. Sie führen eine tolle Beziehung in der er nie wieder angezweifelt hat was er für sie empfindet.

Kann aber auch sein, er meldet sich nimmer, aber dann bist Du nen Idioten los. Das ist schließlich auch was wert. Auch wenn er noch so sehr zu Dir passt, der wichtigste Punkt, seine Einstellung zu Eurer Beziehung stimmt nicht. Und daran wirds erst immer scheitern.

Also, zieh Dich zurück, mach Dein Ding, geh ihm aus dem Weg und wart erst mal ab.

Ist wahrscheinlich...
...wirklich am besten so. Ist nur ne andere Frage, ob ich das dann auch so durchhalte, wenn er mich beim nächsten Mal kontaktiert u. fragt, ob ich mitkomme in unseren Lieblingsladen o. so...
Bin für gewöhnlich ne ziemlich exzentrische, eigenständige Person (will man bei dem Chaos gar nicht meinen), aber wenn man sich erst mal in so eine Situation katapultiert hat, kommt man sich ironischerweise tatsächlich wie das 'schwache Geschlecht' (furchtbarer Begriff) vor..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2008 um 16:17
In Antwort auf anja_12272745

Ist wahrscheinlich...
...wirklich am besten so. Ist nur ne andere Frage, ob ich das dann auch so durchhalte, wenn er mich beim nächsten Mal kontaktiert u. fragt, ob ich mitkomme in unseren Lieblingsladen o. so...
Bin für gewöhnlich ne ziemlich exzentrische, eigenständige Person (will man bei dem Chaos gar nicht meinen), aber wenn man sich erst mal in so eine Situation katapultiert hat, kommt man sich ironischerweise tatsächlich wie das 'schwache Geschlecht' (furchtbarer Begriff) vor..

Ich komme mir gerade vor...
...als hätte ich meine eigene "geschichte" aufgeschrieben. auch ich sag vorab schonmal sorry für eventuell eingeschlichene fehler, und ich hab auch noch keine ahnung wieviel ich hier zusammen schreiben werde...

erstmal... ich weiß wie gut es tut, hier sowas niederzuschreiben. mir gehts heute genauso beschissen wie dir, und nach nem jahr bin ich mal wieder in dem forum hier - auf der suche nach... ja, nach was eigentlich... nach ablenkung, nach nem rat, nach der möglichkeit anderen leuten zu helfen? denn bislang war ich immer beziehungs- und problemratgeber bei meinen freunden und bekannten - konnte das aber bei mir selbst nie anwenden...

julie, das, was du hier schreibst, da würde ich am liebsten deinem "kerl" eine in die fresse hauen dafür. warum gehen männer manchmal mit uns frauen um wie die letzten arschlöcher und merken es nicht einmal? warum benehmen sie sich wie gott und denken, wir kommen damit klar? warum machen sie sich keine gedanken darüber, wie WIR eventuell fühlen können? neeee, hauptsache ihnen gehts gut. zumindest in manchen situation hat man das gefühl. man kann nich alle über einen kamm scheren, ich weiß schon. aber wenn ich das hier alles lese dann will ich dir eigentlich auch nur dazu raten, diesen "arsch" zu vergessen...

aber ich weiß, dass das alles nicht geht. denn ich steck in der gleichen scheiße. ich hab im november 2006 nen typen kennengelernt, damals hatte ich noch nen freund. weiß nich warum, aber ich hab mir seine nummer besorgt und wir haben uns eines nachts mal getroffen. ich wusste, dass wir nicht nur reden würden. und ab da gings los. ich hab meinen ex zwei mal mit "ihm" betrogen und mich daraufhin von meinem ex getrennt. mit "ihm" war eigentlich auch alles geklärt... wir waren ab dem zeitpunkt öfter zusammen feiern, und sind dann immer in der kiste gelandet. seine freunde wussten bescheid, meine freunde wussten bescheid. ich hab ihm immer das gefühl gegeben, dass ich keine beziehung will. er meinte zu meiner besten freundin immer, er sei "zu alt für spaß" - und hat sich trotzdem immer wieder auf mich eingelassen. irgendwann gab es einen knacks. letztes jahr hatten wir über den sommer ca. 4 monate totale funkstille. auslöser war ein abend im april, wir waren beide bei der gleichen veranstaltung aber er redete bei nem kumpel schlecht über mich - ab dem abend war es für mich gegessen, ich war so sauer, verletzt - alles auf einmal. ich hab mich nie wieder bei ihm gemeldet, hatte im sommer meinen spaß mit anderen männern - und irgendwann hatte ich ihn vergessen und der schmerz war weg... ich konnte mein leben wieder genießen, OHNE das sich alles um ihn gedreht hat. ich hab ihn während der ganzen zeit nicht gesehen, gesprochen, gelesen oder sonstwas. ich wusste über freunde, dass er ne neue freundin hat und mit der einen auf kleine familie macht. ich war ganz froh, das war nur noch n grund mehr, ihn zu vergessen. eines abends im august, ich lag schon im bett... bekam ich plötzlich ne sms von ner nummer, die ich nicht kannte. ER war es - saß betrunken bei meinem nachbarn und fragte, ob ich noch wach bin und ihn heim schaffe. hallo? ihr werdet euch jetzt denken "so ein rindvieh" - das dachte ich auch, und trotzdem sprang ich ausm bett, hatte mega herzklopfen und war nahe dran, rüber zu meinem nachbarn zu gehen... ich hab ihm nen korb gegeben, aber ich konnte es einfach nicht fassen. nach über 4 monaten meldete er sich mit SO nem beschissenen grund??? ich dachte echt, ich bin im falschen film. ab dem zeitpunkt ging alles wieder los. er hatte sich von seiner ex getrennt, ich war auch wieder single. (hatte zwischendurch n kleines "techtelmechtel") wir gingen wieder zusammen weg, meine beste freundin wollte was von seinem kumpel - toll. sie fragte ihn dann eines abends, was das "ist mit mir und ihm". er schwärmte ihr vor, wie toll ich bin - aber er kann mir einfach nicht das bringen, was ich für ihn empfinde oder was weiß ich wie er sich ausgedrückt hat. es ist zuviel passiert, es ist zu festgefahren, wir kommen aus der sache nicht mehr raus. er will eine "die ihn umhaut", und das tu ich nicht mehr - weil "wir die sache von anfang an falsch angegangen haben". der abend war für mich gelaufen. er setzte sich an die bar und lies sich volllaufen, warum versteh ich bis heute nich. ER hatte es "beendet", nicht ich, ICH hätte saufen müssen. in der nacht schrieb ich ihm noch ne sms, dass es ok ist wie er es sieht aber es uns ja nicht daran hindert, nochmal spaß zu haben. wir haben nie über die ganze sache oder den abend gesprochen, auf meine sms hat er nie reagiert. es ging weiter, wir landeten im bett... doch irgendwann kam der punkt, wo ich normal mit ihm umgehen konnte. plötzlich schrieb er mir auf jede sms zurück, selbst weihnachten und neujahr. wir trafen uns allein bei ihm, hatten spaß und den besten sex überhaupt. auch jetzt ist das noch so. wir machen zusammen blöde und verstehen uns super, aber sobald alkohol im spiel ist, wird's sexuell. in letzter zeit ist es wieder so ein hin und her, ich weiß nicht mehr, ob er nicht DOCH mehr von mir will. donnerstag haben wir was allein unternommen, ohne das was gelaufen ist. samstag waren wir zusammen weg und ich hab ihn abblitzen lassen, ihn nicht mit heim genommen. gestern hab ich ihm per sms "frohe ostern..." gewünscht - und es kam nichts. absolut gar nichts. er ist mal so, und dann wieder so. ich bin größer als er und er ist zehn jahre älter als ich. manchmal denk ich, er ist nicht stark genug dafür und sucht sich diese gründe, um seine gefühle zu verdrängen. und ich... ich weiß nicht mal mehr, was ich für ihn empfinde.

sorry, dass ich hier meine ganze scheiße aufgeschrieben hab - aber was ich eigentlich sagen will, ist, dass ich dich voll und ganz verstehe julie. ich weiß wie schwierig es ist, mit etwas abzuschließen, wo man sich immer wieder fragt "aber was ist, wenn doch". und trotzdem ist es glaub der einfachste weg, wenn wir unseren männern sagen würden "leck mich am arsch" und uns einfach verpissen. sie müssen merken, dass es ohne uns nicht geht. sie müssen merken, dass ihnen ohne uns was fehlt. wenn sie das nicht tun, dann tun sie UNS auch nicht gut, verstehste? wir steigern uns automatisch immer und immer wieder in diese "sache" rein, und finden einfach keinen ausweg mehr. alles wird ausgegrübelt und interpretiert, jede noch so kleine geste, sms oder situation. aber das WIR uns dabei rigendwie kaputt machen und unser leben sich nur im ihn dreht, ist uns eigentlich gar nicht bewusst. mir wirds grad bewusst. ich meine, die kerle stehen doch auch da und glotzen anderen weibern nach und sind weiterhin "auf der suche" - aber alles was wir versuchen, endet mit gedanken an IHN. ich hab vor ein paar wochen auch jemanden kennengelernt - aber er kann ihm einfach nicht das wasser reichen, also hab ich die sache "einschlafen lassen".

ich glaube, du musst dich ein wenig von ihm entfernen. melde dich nicht bei ihm, egal wie weh das gefühl tut. egal, wie groß die sehnsucht ist nach seiner nähe oder nach seiner art. wir müssen stark sein und lernen, nein zu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2008 um 18:12
In Antwort auf lillie_12674495

Ich komme mir gerade vor...
...als hätte ich meine eigene "geschichte" aufgeschrieben. auch ich sag vorab schonmal sorry für eventuell eingeschlichene fehler, und ich hab auch noch keine ahnung wieviel ich hier zusammen schreiben werde...

erstmal... ich weiß wie gut es tut, hier sowas niederzuschreiben. mir gehts heute genauso beschissen wie dir, und nach nem jahr bin ich mal wieder in dem forum hier - auf der suche nach... ja, nach was eigentlich... nach ablenkung, nach nem rat, nach der möglichkeit anderen leuten zu helfen? denn bislang war ich immer beziehungs- und problemratgeber bei meinen freunden und bekannten - konnte das aber bei mir selbst nie anwenden...

julie, das, was du hier schreibst, da würde ich am liebsten deinem "kerl" eine in die fresse hauen dafür. warum gehen männer manchmal mit uns frauen um wie die letzten arschlöcher und merken es nicht einmal? warum benehmen sie sich wie gott und denken, wir kommen damit klar? warum machen sie sich keine gedanken darüber, wie WIR eventuell fühlen können? neeee, hauptsache ihnen gehts gut. zumindest in manchen situation hat man das gefühl. man kann nich alle über einen kamm scheren, ich weiß schon. aber wenn ich das hier alles lese dann will ich dir eigentlich auch nur dazu raten, diesen "arsch" zu vergessen...

aber ich weiß, dass das alles nicht geht. denn ich steck in der gleichen scheiße. ich hab im november 2006 nen typen kennengelernt, damals hatte ich noch nen freund. weiß nich warum, aber ich hab mir seine nummer besorgt und wir haben uns eines nachts mal getroffen. ich wusste, dass wir nicht nur reden würden. und ab da gings los. ich hab meinen ex zwei mal mit "ihm" betrogen und mich daraufhin von meinem ex getrennt. mit "ihm" war eigentlich auch alles geklärt... wir waren ab dem zeitpunkt öfter zusammen feiern, und sind dann immer in der kiste gelandet. seine freunde wussten bescheid, meine freunde wussten bescheid. ich hab ihm immer das gefühl gegeben, dass ich keine beziehung will. er meinte zu meiner besten freundin immer, er sei "zu alt für spaß" - und hat sich trotzdem immer wieder auf mich eingelassen. irgendwann gab es einen knacks. letztes jahr hatten wir über den sommer ca. 4 monate totale funkstille. auslöser war ein abend im april, wir waren beide bei der gleichen veranstaltung aber er redete bei nem kumpel schlecht über mich - ab dem abend war es für mich gegessen, ich war so sauer, verletzt - alles auf einmal. ich hab mich nie wieder bei ihm gemeldet, hatte im sommer meinen spaß mit anderen männern - und irgendwann hatte ich ihn vergessen und der schmerz war weg... ich konnte mein leben wieder genießen, OHNE das sich alles um ihn gedreht hat. ich hab ihn während der ganzen zeit nicht gesehen, gesprochen, gelesen oder sonstwas. ich wusste über freunde, dass er ne neue freundin hat und mit der einen auf kleine familie macht. ich war ganz froh, das war nur noch n grund mehr, ihn zu vergessen. eines abends im august, ich lag schon im bett... bekam ich plötzlich ne sms von ner nummer, die ich nicht kannte. ER war es - saß betrunken bei meinem nachbarn und fragte, ob ich noch wach bin und ihn heim schaffe. hallo? ihr werdet euch jetzt denken "so ein rindvieh" - das dachte ich auch, und trotzdem sprang ich ausm bett, hatte mega herzklopfen und war nahe dran, rüber zu meinem nachbarn zu gehen... ich hab ihm nen korb gegeben, aber ich konnte es einfach nicht fassen. nach über 4 monaten meldete er sich mit SO nem beschissenen grund??? ich dachte echt, ich bin im falschen film. ab dem zeitpunkt ging alles wieder los. er hatte sich von seiner ex getrennt, ich war auch wieder single. (hatte zwischendurch n kleines "techtelmechtel") wir gingen wieder zusammen weg, meine beste freundin wollte was von seinem kumpel - toll. sie fragte ihn dann eines abends, was das "ist mit mir und ihm". er schwärmte ihr vor, wie toll ich bin - aber er kann mir einfach nicht das bringen, was ich für ihn empfinde oder was weiß ich wie er sich ausgedrückt hat. es ist zuviel passiert, es ist zu festgefahren, wir kommen aus der sache nicht mehr raus. er will eine "die ihn umhaut", und das tu ich nicht mehr - weil "wir die sache von anfang an falsch angegangen haben". der abend war für mich gelaufen. er setzte sich an die bar und lies sich volllaufen, warum versteh ich bis heute nich. ER hatte es "beendet", nicht ich, ICH hätte saufen müssen. in der nacht schrieb ich ihm noch ne sms, dass es ok ist wie er es sieht aber es uns ja nicht daran hindert, nochmal spaß zu haben. wir haben nie über die ganze sache oder den abend gesprochen, auf meine sms hat er nie reagiert. es ging weiter, wir landeten im bett... doch irgendwann kam der punkt, wo ich normal mit ihm umgehen konnte. plötzlich schrieb er mir auf jede sms zurück, selbst weihnachten und neujahr. wir trafen uns allein bei ihm, hatten spaß und den besten sex überhaupt. auch jetzt ist das noch so. wir machen zusammen blöde und verstehen uns super, aber sobald alkohol im spiel ist, wird's sexuell. in letzter zeit ist es wieder so ein hin und her, ich weiß nicht mehr, ob er nicht DOCH mehr von mir will. donnerstag haben wir was allein unternommen, ohne das was gelaufen ist. samstag waren wir zusammen weg und ich hab ihn abblitzen lassen, ihn nicht mit heim genommen. gestern hab ich ihm per sms "frohe ostern..." gewünscht - und es kam nichts. absolut gar nichts. er ist mal so, und dann wieder so. ich bin größer als er und er ist zehn jahre älter als ich. manchmal denk ich, er ist nicht stark genug dafür und sucht sich diese gründe, um seine gefühle zu verdrängen. und ich... ich weiß nicht mal mehr, was ich für ihn empfinde.

sorry, dass ich hier meine ganze scheiße aufgeschrieben hab - aber was ich eigentlich sagen will, ist, dass ich dich voll und ganz verstehe julie. ich weiß wie schwierig es ist, mit etwas abzuschließen, wo man sich immer wieder fragt "aber was ist, wenn doch". und trotzdem ist es glaub der einfachste weg, wenn wir unseren männern sagen würden "leck mich am arsch" und uns einfach verpissen. sie müssen merken, dass es ohne uns nicht geht. sie müssen merken, dass ihnen ohne uns was fehlt. wenn sie das nicht tun, dann tun sie UNS auch nicht gut, verstehste? wir steigern uns automatisch immer und immer wieder in diese "sache" rein, und finden einfach keinen ausweg mehr. alles wird ausgegrübelt und interpretiert, jede noch so kleine geste, sms oder situation. aber das WIR uns dabei rigendwie kaputt machen und unser leben sich nur im ihn dreht, ist uns eigentlich gar nicht bewusst. mir wirds grad bewusst. ich meine, die kerle stehen doch auch da und glotzen anderen weibern nach und sind weiterhin "auf der suche" - aber alles was wir versuchen, endet mit gedanken an IHN. ich hab vor ein paar wochen auch jemanden kennengelernt - aber er kann ihm einfach nicht das wasser reichen, also hab ich die sache "einschlafen lassen".

ich glaube, du musst dich ein wenig von ihm entfernen. melde dich nicht bei ihm, egal wie weh das gefühl tut. egal, wie groß die sehnsucht ist nach seiner nähe oder nach seiner art. wir müssen stark sein und lernen, nein zu sagen.

Ja...
....das, was du da auch über andere Männer noch sagst, kenne ich. Hab auch andere Männer getroffen, mich auch teilweise nur ganz egoistisch abgelenkt, obwohl ich wusste, dass es nicht passt. Dabei verstehe ich das selbst nicht so recht, eigtl will ich doch was festes..nur funkt es nie.
Hab das schon oft gehabt,d ass ich Beziehungen mit komplizierten Typen anfing, die dezente Bindungsängste haben. Vielleicht bin ich in der Hinsicht ja einfach eine Drama Queen und beschwöre sowas herauf, ziehe solche Typen aus irgendeinem Grund magisch an (welcher das sein kann, weiss ich auch nicht, ziehe mich überhaupt nicht aufreizend an und bin oft ein ziemlicher Klugscheißer, wenn ich meinen Freunden da glauben soll ) - vielleicht ist es auch nur unglücklicher Zufall.
Das irre ist ja auch, dass ich noch nie von einem zu hören bekam "Hm eigentlich will ich dich ja nicht wieder sehen" oder es so war, dass sich jemand nie wieder gemeldet hat - das ist meiner Ansicht nach sogar besser teilw., ehrlicher. Da kann man sich dann einfach mit abfinden und womöglich einige Wochen lang furchtbar wütend sein, dann hat sich das wieder. Dises bescheerte Durcheinander und Gespiele und taktisches Handeln - das steht mir bis oben hin. Wenn Männer wirklich angeblich immer die sind, die uns Frauen erobern wollen, dann sollen sie sich einfach zur Abwechslung mal nicht wie verschrobene, schlechte Frauenkopieen verhalten...langsam werd ich bei dem Gedanken an das Thema echt wütend, gerade wenn man hier immerzu liest, dass Männer sowas abziehen...scheiß Männer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 18:50

Hallo Julie
...das erste was mir zu deinem Text eingefallen ist war folgendes: "typische Masche"
Für mich war sofort sonnenklar dass das letzte Ereignis (welches er dann seinem Mitbewohner beichtete) nur darauf beruhte dass du mit dem Mibewohner ausgegangen bist.Das ist doch der verletzte männliche Stolz. Ich bin leider der Meinung (auch wenn ich dir gerne etwas anderes sagen würde) dass die ganze Sache dir auf Dauer nur weh tun wird. Es wäre besser, wenn du versuchen würdest den Kontakt langsam abzubrechen wenn du auf Dauer glücklich sein möchtest. Tust du das nicht, wird das so lange so weiter gehen, bis er sich mal ganz dolle in eine andere Frau verknallt, Und das wird dann glaube ich so richtig schlimm für dich.

Wünsch dir alles Gute...

AnDie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 19:57
In Antwort auf miren_12761347

Hallo Julie
...das erste was mir zu deinem Text eingefallen ist war folgendes: "typische Masche"
Für mich war sofort sonnenklar dass das letzte Ereignis (welches er dann seinem Mitbewohner beichtete) nur darauf beruhte dass du mit dem Mibewohner ausgegangen bist.Das ist doch der verletzte männliche Stolz. Ich bin leider der Meinung (auch wenn ich dir gerne etwas anderes sagen würde) dass die ganze Sache dir auf Dauer nur weh tun wird. Es wäre besser, wenn du versuchen würdest den Kontakt langsam abzubrechen wenn du auf Dauer glücklich sein möchtest. Tust du das nicht, wird das so lange so weiter gehen, bis er sich mal ganz dolle in eine andere Frau verknallt, Und das wird dann glaube ich so richtig schlimm für dich.

Wünsch dir alles Gute...

AnDie

Hmja...
zu diesem Zeitpunkt weiss ich noch gar nicht, was ich machen soll. Es kommen so verschiedene Meinungen darüber, ich weiss auch nicht so recht, wo ich das jetzt einordnen könnte. Fest steht, dass er kein Prolet ist, ich kann mir kaum vorstellen, dass er so simpel denkt, also das nur verletzter Stolz war. Immerhin hat er sich eigtl total gefreut, dass ich mit seinem Kumpel ausgehe. Da also (wir hatten vor einiger zeit vereinbart, nur noch befreundet zu sein und das war da vollkommen ok für mich, da alles schon was zurück lag) das nicht mehr zwischen uns stand, hat sich unser Verhältnis konstant gebessert weiterhin, meiner Meinung nach wars total 'kumpelmäßig', bis es halt irgendwann diese Wende einnahm, soll heißen: Komplimente etc. bis zu diesem Abend, an dem wir uns küssten.
Ach, ziemlich verfahrene Situation...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 1:42
In Antwort auf anja_12272745

Ja...
....das, was du da auch über andere Männer noch sagst, kenne ich. Hab auch andere Männer getroffen, mich auch teilweise nur ganz egoistisch abgelenkt, obwohl ich wusste, dass es nicht passt. Dabei verstehe ich das selbst nicht so recht, eigtl will ich doch was festes..nur funkt es nie.
Hab das schon oft gehabt,d ass ich Beziehungen mit komplizierten Typen anfing, die dezente Bindungsängste haben. Vielleicht bin ich in der Hinsicht ja einfach eine Drama Queen und beschwöre sowas herauf, ziehe solche Typen aus irgendeinem Grund magisch an (welcher das sein kann, weiss ich auch nicht, ziehe mich überhaupt nicht aufreizend an und bin oft ein ziemlicher Klugscheißer, wenn ich meinen Freunden da glauben soll ) - vielleicht ist es auch nur unglücklicher Zufall.
Das irre ist ja auch, dass ich noch nie von einem zu hören bekam "Hm eigentlich will ich dich ja nicht wieder sehen" oder es so war, dass sich jemand nie wieder gemeldet hat - das ist meiner Ansicht nach sogar besser teilw., ehrlicher. Da kann man sich dann einfach mit abfinden und womöglich einige Wochen lang furchtbar wütend sein, dann hat sich das wieder. Dises bescheerte Durcheinander und Gespiele und taktisches Handeln - das steht mir bis oben hin. Wenn Männer wirklich angeblich immer die sind, die uns Frauen erobern wollen, dann sollen sie sich einfach zur Abwechslung mal nicht wie verschrobene, schlechte Frauenkopieen verhalten...langsam werd ich bei dem Gedanken an das Thema echt wütend, gerade wenn man hier immerzu liest, dass Männer sowas abziehen...scheiß Männer!

Hab gewissermaßen...
einen Schlussstrich gezogen. Hab ihm eine Mail geschrieben, nachdem ich viele Tage überlegt habe und zu dem Schlusspunkt gekommen bin, dass ich das bloß als erneute Reinsteiegrung meinerseits bewerten möchte.
Hab ihm geschrieben, dass eben nur dieses Reinsteigern der Grund sein wird dafür, dass immer wieder was passiert, weil wir uns eben so gut verstehen, oftmals Kontaktpausen dazwischen bestehen etc. Hab ihm auch gesagt, er solle sich keine Sorgen machen - dass ich das eben auch so sehen würde, dass es ein Fehler war nach reiflicher Überlegung und ich das alles auch nicht will, weil es zu nichts führt, außer, dass wir eben wieder zeitweise keinen Kontakt haben.
Hab ihm dann auch gesagt, dass, falls es ihn beruhigen sollte (wir waren ja auch eigtl nur befreudnet, so lautete unsere Vereinbarung), ich ihm nur sagen kann, dass ich mich demnächst mit einem Bekannten treffen würde (so datemäßig) und hab noch etwas so erzählt. Ich denke, das war die richtige Entscheidung. Er ist halt einfach nicht verliebt n mich, schätze ich, und oftmals ist das einzige, was dann wirklich so traurig daran ist, der Pnkt, dass man glaubt, dass man es ejdoch selbst ist. De facto bekommt man oftmals jedoch nur eine Person nicht, die nun mal unerreichbar ist, wenn sie dann erreichbar wäre - es würde vielleicht oder oft bestimmt anders aussehen!
Ich mag mich auch nicht länger an einem Märchen festhalten. Ich kann euch Mädels nur auch empfehlen, das so zu handhaben. Es tut, wenn man sich SO RICHTIG, so richtig vernünftig damit auseinandersetzt, vielleicht weh, doch das muss auch sein. Und oft ist dann unterm Strich einfach der einzige grund, dass diese Person die einzige Person ist, die man sich als Partner vorstellen kann, weil sie auch die Person ist, die derzeit präsent ist. Und das widerum blockiert einen, man ist nicht wirklich offen für neue Bekanntschaften, kann sich für niemanden begeistern.
Man muss diesen Teufelskreis vielleicht einfach durchbrechen.
Liebe Grüße an alle, vielleicht mag ja mal jemand etw schreiebn zu meinem Eintrag in "Affäre und es tut so weh..." schreiben, das würde mir wirklich weietrhelfen und mich außerdem sehr freuen.

Viel Glück euch allen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 9:59

Deine zeilen haben mich sehr berührt........
hallo julie....
die geschichte könnte von mir sein. letztes jahr ging meine 5jährige beziehung in brüche. ich bin immer noch nicht darüber hinweg, denn ich liebe diesen mann heute noch über alles. ich weiss also, wie mies es dir geht. wenn du möchtest, erzähle ich dir gerne die ganze geschicht, bitte sage es mir, wenn dir das recht ist, ok?

einen guten rat kann ich dir nicht geben, da muss jeder sein eigenes rezept herausfinden.aber ich kann dir sagen,was mir geholfen hat und auch jetzt noch hilft. ich gehe zu einem psychologen, dort kann ich 1000 mal das selbe erzählen und meinen frust und meine enttäuschung ablassen. meine schwester und meine beste freundin helfen mir auch sehr viel. gefühle kann man nicht abstellen, das würde ich auch am liebsten tun. doch man kann einen weg finden, irgendwie damit zu leben.

also, liebe julie....ich würde mich riesig freuen, wenn du dich bei mir melden würdest, dann könnten wir darüber etwas genauer und mehr reden. ich weiss, wie es in dir aussieht. wünsche dir viel, viel kraft und zuversicht. würde mich freuen, was von dir zu lesen....glg lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2008 um 20:15
In Antwort auf anja_12272745

Hab gewissermaßen...
einen Schlussstrich gezogen. Hab ihm eine Mail geschrieben, nachdem ich viele Tage überlegt habe und zu dem Schlusspunkt gekommen bin, dass ich das bloß als erneute Reinsteiegrung meinerseits bewerten möchte.
Hab ihm geschrieben, dass eben nur dieses Reinsteigern der Grund sein wird dafür, dass immer wieder was passiert, weil wir uns eben so gut verstehen, oftmals Kontaktpausen dazwischen bestehen etc. Hab ihm auch gesagt, er solle sich keine Sorgen machen - dass ich das eben auch so sehen würde, dass es ein Fehler war nach reiflicher Überlegung und ich das alles auch nicht will, weil es zu nichts führt, außer, dass wir eben wieder zeitweise keinen Kontakt haben.
Hab ihm dann auch gesagt, dass, falls es ihn beruhigen sollte (wir waren ja auch eigtl nur befreudnet, so lautete unsere Vereinbarung), ich ihm nur sagen kann, dass ich mich demnächst mit einem Bekannten treffen würde (so datemäßig) und hab noch etwas so erzählt. Ich denke, das war die richtige Entscheidung. Er ist halt einfach nicht verliebt n mich, schätze ich, und oftmals ist das einzige, was dann wirklich so traurig daran ist, der Pnkt, dass man glaubt, dass man es ejdoch selbst ist. De facto bekommt man oftmals jedoch nur eine Person nicht, die nun mal unerreichbar ist, wenn sie dann erreichbar wäre - es würde vielleicht oder oft bestimmt anders aussehen!
Ich mag mich auch nicht länger an einem Märchen festhalten. Ich kann euch Mädels nur auch empfehlen, das so zu handhaben. Es tut, wenn man sich SO RICHTIG, so richtig vernünftig damit auseinandersetzt, vielleicht weh, doch das muss auch sein. Und oft ist dann unterm Strich einfach der einzige grund, dass diese Person die einzige Person ist, die man sich als Partner vorstellen kann, weil sie auch die Person ist, die derzeit präsent ist. Und das widerum blockiert einen, man ist nicht wirklich offen für neue Bekanntschaften, kann sich für niemanden begeistern.
Man muss diesen Teufelskreis vielleicht einfach durchbrechen.
Liebe Grüße an alle, vielleicht mag ja mal jemand etw schreiebn zu meinem Eintrag in "Affäre und es tut so weh..." schreiben, das würde mir wirklich weietrhelfen und mich außerdem sehr freuen.

Viel Glück euch allen!

Er
hat sich gestern, vorgestern mal gemeldet, wohl als Reaktion auf meine Email da. Haben einw enig geschrieben, nichts dolles.
Naja, das wird halt nicht mehr..sonst hätte er sich früher gemeldet und überhaupt: nicht erst nach der Mail, die versprach, dass das eine dämliche Idee war alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2008 um 9:16

Hallo Du Arme
Du bist offensichtlich verliebt und er offensichtlich nicht. Da hilft es auch nichts, wenn sämtliche Freunde sagen "Och, ihr passt doch so gut zusammen". Was nützt das, wenn einer von Zweien nicht verliebt ist? Klaro habt ihr die gleichen Interessen, schön, dass ihr beide das Gleiche studiert habt. Und? Solche Gemeinsamkeiten mögen nach 20 Jahren Ehe einen Zusammenhalt geben, aber bitteschön nicht ausschlaggebend für den Beginn einer Liaison sein. Da zählen ganz andere Dinge. Sexuelle Attraktion zum Beispiel. Kribbeln im Bauch. Und das alles hat er nicht, ich würde wetten.
Meine Erfahrung ist: Männer mögen generell nicht gerne über Liebesdinge sprechen, aber man merkt sehr genau, wenn sie mehr wollen.
Und auch wenn es hart klingt: Der Typ will nichts von Dir. Nimm die rosarote Brille ab, heul Dich nochmal tüchtig aus und ruf ihn nie wieder an. Ist ganz schlimm am Anfang, aber irgendwann wirst Du dankbar sein.

Kopf hoch und toi toi toi

Kirsten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2008 um 13:53
In Antwort auf sana_12949330

Hallo Du Arme
Du bist offensichtlich verliebt und er offensichtlich nicht. Da hilft es auch nichts, wenn sämtliche Freunde sagen "Och, ihr passt doch so gut zusammen". Was nützt das, wenn einer von Zweien nicht verliebt ist? Klaro habt ihr die gleichen Interessen, schön, dass ihr beide das Gleiche studiert habt. Und? Solche Gemeinsamkeiten mögen nach 20 Jahren Ehe einen Zusammenhalt geben, aber bitteschön nicht ausschlaggebend für den Beginn einer Liaison sein. Da zählen ganz andere Dinge. Sexuelle Attraktion zum Beispiel. Kribbeln im Bauch. Und das alles hat er nicht, ich würde wetten.
Meine Erfahrung ist: Männer mögen generell nicht gerne über Liebesdinge sprechen, aber man merkt sehr genau, wenn sie mehr wollen.
Und auch wenn es hart klingt: Der Typ will nichts von Dir. Nimm die rosarote Brille ab, heul Dich nochmal tüchtig aus und ruf ihn nie wieder an. Ist ganz schlimm am Anfang, aber irgendwann wirst Du dankbar sein.

Kopf hoch und toi toi toi

Kirsten

Hm
Na ja, daran, dass er mich nicht attraktiv findet, wird es wohl kaum liegen, immerhin fing es über eine Affäre überhaupt erst an u. er wollte ja auch letztes Mal etc mit mir schlafen. Also dass es da einfach an sexueller Anziehungskraft mangelt, glaub ich nicht.
Dass er nicht in mich verliebt ist, glaube ich auch. Die Frage ist eben: warum denn bloß? Offenbar fühlt er sich ja zu mir hingezogen u. wir verstanden uns ideal, das hab ich in 3 Jahren Beziehung und auch meinen Beziehungen danach nie so erlebt, obwohl mein Exfreund auch zugleich mein allerbester Freund ist. Dass Erwähnen der Freunde finde ich für gewöhnlich lächerlich, sollte nur zeigen, dass das nicht so das dahergeredete "wir assen perfekt zusammen"-Gehabe ist.
Na ja...soll das mal einer verstehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2008 um 17:32
In Antwort auf anja_12272745

Er
hat sich gestern, vorgestern mal gemeldet, wohl als Reaktion auf meine Email da. Haben einw enig geschrieben, nichts dolles.
Naja, das wird halt nicht mehr..sonst hätte er sich früher gemeldet und überhaupt: nicht erst nach der Mail, die versprach, dass das eine dämliche Idee war alles.

Na deine...
...letzte nachricht klang aber auch nicht mehr zu "klar" wie die vorletzte... glaub es tut einfach verdammt weh, zu wissen, dass du ihn gehen lassen musst, oder? wie sagt man so schön: "denn egal, wie sehr uns eine sache auch verletzt, manchmal schmerzt es noch viel mehr, sie los zu lassen." - wie treffend.

ich hab mich auch nicht bei ihm gemeldet. er auch nicht bei mir. so geht das schon die ganze zeit, funkstille - dann sehen wir uns wieder total oft. dann wieder unklarheit und funkstille. hin und her. ich bins leid und du hast recht, wir müssen es beenden. macht uns nur unglücklich, und wir können uns auf nichts anderes konzentrieren, haben keine blicke für andere männer...
war gestern weg, hab einen kerl ausm fitnessstudio getroffen - beim sport immer nur zaghaftes hallo, hätte nie gedacht das er mich interessant findet. gestern schaute er mich immer wieder an. zuviel alkhol... haben uns am ende geküsst. göttlich... aber er war so betrunken. hab seine nummer nicht. absichtlich. will mich nicht schon wieder auf irgendwas einlassen, am ende weiß er von dem abend nichts mehr.

werd das glaub jetzt erstmal sein lassen mit den männern... ABER ES FÄLLT SO SCHWER! spätestens wenn ER sich wieder meldet wird mein gefühlskarussell wieder starten. drück dir auf jeden fall die daumen, dass du es durchhälst und mit ihm abschließen kannst.

wir müssen einfach lernen, nein zu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie komm ich von der leere weg?
Von: gay_11928329
neu
30. März 2008 um 14:40
Noch mehr Inspiration?
pinterest