Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mir geht es beschissen...

Mir geht es beschissen...

29. Juli 2003 um 21:03 Letzte Antwort: 5. August 2003 um 23:00

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe euch geht es auf jeden Fall besser als mir. Für mich ist heute eine Welt unter gegangen, von der ich dachte das wird niemals vorkommen, vielleicht war ich blind oder naiv...ich weiß auch nicht.
Mein Freund hat heute nach etwas mehr als einem Jahr Beziehung einfach so Schluß gemacht.
Er hat mir erzählt, dass er für nichts garantieren könne, was andere Frauen angeht, wenn ich nicht bei ihm bin. Wenn er mit mir zusammen ist, dann ist alles supi. Um mir daher nicht weh zu tun, hat er das ALLES einfach so beendet.
Ich könnte schon wieder so los weinen, denn für mich ist das alles so unlogisch. Es war alles in Ordnung zwischen uns und überhaupt waren wir das Traumpaar schlecht hin...ich versteh das nicht, ich bin so traurig.
Ich verstehe nicht, warum er mir davon nichts erzählt hat oder warum wir das Problem nicht gemeinsam lösen...nein, er schiebt mich einfach ab, als wäre nichts gewesen und das ohne eine Träne zu vergiessen.
Es tut so weh!!!!
Von heut auf Morgen, sagt er mir das einfach ins Gesicht, als wenn er mich gar nicht geliebt hat und alles nur Mittel zum Zweck war.
Wenn er mich doch liebt, wieso steht er nicht hinter unserer Liebe und läßt Gedanke, Gedanke sein und nichts weiter.
Ich weiß nicht, was ich tun oder machen soll!?!?!?!?!
Er meint es ernst und es ist endgültig für ihn. Wie kann er das ALLES einfach zu hin schmeißen?
Vielleicht muß man dazu sagen, wir hatten vor ein paar Wochen schon mal Stress wegen einer Frau die ihm nicht aus dem Kopf ging. Aber das Thema war schnell wieder vom Tisch, er versicherte mir, dass er mich liebt und das nur eine unüberlegter Gedanke war. Er holte mir wie immer in jeder Sekunde die wir uns sahen, die Sterne vom Himmel. Er tat alles für mich und ich für ihn.
Wir hatten Pläne, waren verliebt, waren glücklich.
Und nun das....ich weiß nicht, ob die Geschichte von vor zwei Wochen, mit heute was zu tun hat oder nicht. Er meinte von NEIN, das ist alles unabhängig voneinander.
Aber je mehr ich darüber nachdenke, desto wahrscheinlicher kommt mir der Gedanke, dass er mir fremd gegangen ist und mit dem Gedanken nicht leben kann. Das ist natürlich nur eine Idee, welche ich ihm auch gesagt hab, er hat dies aber abgestritten.
Aber warum? Warum oder wie ist es möglich einen Menschen von heut auf morgen nicht mehr zu lieben, obwohl alles super lief in dieser Beziehung?
Ich würde mich tierisch freuen, wenn mir einer einen guten Rat geben kann oder sowas auch schon mal durch gemacht hat.

Ich weiß nur eins ich liebe diesen Menschen mit jeder Faser meines Körper und es tut einfach nur weh, keine Gutenacht SMS oder einen morglichen Weckruf, eine Umarmung oder IHN nie wieder zu bekommen....

Bitte, helft mir.

Die traurige und alleingelassene Sonnenblume

Mehr lesen

29. Juli 2003 um 23:06

Hallo...
...liebe Sonnenblume!

Es tut mir leid, daß es Dir so schlecht geht! Deine Geschichte hört sich wirklich nicht sehr gut an.
Es ist absolut nicht fair von Deinem Freund, so von heute auf morgen Schluß zu machen. Ich weiß, wie weh so etwas tun kann!
Ich war mal mit jemandem zusammen, mit dem ich sehr glücklich war. Dann hat er von einem auf den anderen Tag Schluß gemacht, ohne mir einen wirklichen Grund zu nennen. Und das auch noch per SMS. Danach war er eine ganze Woche nicht zu erreichen. Und als er sich dann gemeldet hat, meinte er nur, ihm würde etwas für unsere Beziehung fehlen, aber wir könnten ja versuchen, Freunde zu bleiben. Hat wunderbar geklappt - wir sehen uns etwa einmal im Jahr...
Mir ging es danach sehr schlecht. Habe Eßstörungen und leichte Depressionsschübe bekommen, weil ich mit dieser unbegründeten Ablehnung nicht klargekommen bin.

Ich kann nur zu gut nachvollziehen, wie es Dir jetzt geht. Ich würde Dich sehr gerne trösten, Dir sagen, daß er es sich bestimmt nochmal überlegt und zurückkommt. Aber das kann ich leider nicht, denn wenn es nicht zutreffen würde, wärst Du enttäuscht.

Meinst Du, es hätte Sinn, wenn Du nochmal mit ihm reden würdest? Oder ist er eher der Typ, bei dem man mit reden alles noch schlimmer macht?
Vielleicht ist es bei ihm auch wirklich nur so eine Phase. Vielleicht hat ihn die Frau, die ihm neulich nicht aus dem Kopf ging, verwirrt. Kann ja sein, daß er befürchtet, das würde ihm auch noch mit anderen Frauen passieren. Vielleicht will er Dich wirklich nur vor seiner möglichen Untreue schützen und hat jetzt ein wenig überreagiert.

Du schreibst gar nichts darüber, wie er Schluß gemacht hat. Also wie es ihm dabei ging, meine ich. War es schwer für ihn, wie hat er sich verhalten?
Wenn er Dich wirklich noch liebt, kann es ihm nicht leichtgefallen sein. Dann denke ich, hast Duu gute Chancen, um ihn zu kämpfen. Vielleicht nicht sofort. Gib ihm erst ein, zwei Wochen Zeit, damit er noch nachdenken und vielleicht selber merken kann, daß er einen Fehler gemacht hat.
Du sagst, ihr wart immer wirklich glücklich zusammen - dann denke ich, Du solltest nicht kampflos aufgeben. Setz Dich auf jeden Fall mit ihm in Verbindung und sprich nochmal mit ihm. Männer neigen manchmal zu Kurzschlußentscheidungen, weil sie gerade nicht weiter wissen. Deswegen würde ich es an Deiner Stelle wirklich versuchen!
Ich habe das damals nicht getan, weil ich viel zu fertig war. Heute bereue ich das, weil ich das Gefühl habe, er wäre es wert gewesen. Als wir uns das letzte Mal gesehen haben, hat er mir gesagt, daß er es genauso bereut. Trotzdem sind wir nicht wieder zusammengekommen. Ich war nicht abgeneigt, aber viel zu stolz, als daß ich ihm noch eine Chance gegeben hätte. Und ich denke, es ist besser so, weil wir einfach zu wenig gemeinsam haben.

Aber Deine Geschichte hört sich ganz anders an. Ich kann es natürlich nicht wirklich beurteilen, aber ich denke, daß eure Beziehung es wert ist, daß Du darum kämpfst!

Ich wünsche Dir viel Glück und hoffe, daß Du bald nicht mehr so traurig sein mußt!

Viele liebe Grüße,

Lady Bismarck

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2003 um 23:49
In Antwort auf hilla_12869170

Hallo...
...liebe Sonnenblume!

Es tut mir leid, daß es Dir so schlecht geht! Deine Geschichte hört sich wirklich nicht sehr gut an.
Es ist absolut nicht fair von Deinem Freund, so von heute auf morgen Schluß zu machen. Ich weiß, wie weh so etwas tun kann!
Ich war mal mit jemandem zusammen, mit dem ich sehr glücklich war. Dann hat er von einem auf den anderen Tag Schluß gemacht, ohne mir einen wirklichen Grund zu nennen. Und das auch noch per SMS. Danach war er eine ganze Woche nicht zu erreichen. Und als er sich dann gemeldet hat, meinte er nur, ihm würde etwas für unsere Beziehung fehlen, aber wir könnten ja versuchen, Freunde zu bleiben. Hat wunderbar geklappt - wir sehen uns etwa einmal im Jahr...
Mir ging es danach sehr schlecht. Habe Eßstörungen und leichte Depressionsschübe bekommen, weil ich mit dieser unbegründeten Ablehnung nicht klargekommen bin.

Ich kann nur zu gut nachvollziehen, wie es Dir jetzt geht. Ich würde Dich sehr gerne trösten, Dir sagen, daß er es sich bestimmt nochmal überlegt und zurückkommt. Aber das kann ich leider nicht, denn wenn es nicht zutreffen würde, wärst Du enttäuscht.

Meinst Du, es hätte Sinn, wenn Du nochmal mit ihm reden würdest? Oder ist er eher der Typ, bei dem man mit reden alles noch schlimmer macht?
Vielleicht ist es bei ihm auch wirklich nur so eine Phase. Vielleicht hat ihn die Frau, die ihm neulich nicht aus dem Kopf ging, verwirrt. Kann ja sein, daß er befürchtet, das würde ihm auch noch mit anderen Frauen passieren. Vielleicht will er Dich wirklich nur vor seiner möglichen Untreue schützen und hat jetzt ein wenig überreagiert.

Du schreibst gar nichts darüber, wie er Schluß gemacht hat. Also wie es ihm dabei ging, meine ich. War es schwer für ihn, wie hat er sich verhalten?
Wenn er Dich wirklich noch liebt, kann es ihm nicht leichtgefallen sein. Dann denke ich, hast Duu gute Chancen, um ihn zu kämpfen. Vielleicht nicht sofort. Gib ihm erst ein, zwei Wochen Zeit, damit er noch nachdenken und vielleicht selber merken kann, daß er einen Fehler gemacht hat.
Du sagst, ihr wart immer wirklich glücklich zusammen - dann denke ich, Du solltest nicht kampflos aufgeben. Setz Dich auf jeden Fall mit ihm in Verbindung und sprich nochmal mit ihm. Männer neigen manchmal zu Kurzschlußentscheidungen, weil sie gerade nicht weiter wissen. Deswegen würde ich es an Deiner Stelle wirklich versuchen!
Ich habe das damals nicht getan, weil ich viel zu fertig war. Heute bereue ich das, weil ich das Gefühl habe, er wäre es wert gewesen. Als wir uns das letzte Mal gesehen haben, hat er mir gesagt, daß er es genauso bereut. Trotzdem sind wir nicht wieder zusammengekommen. Ich war nicht abgeneigt, aber viel zu stolz, als daß ich ihm noch eine Chance gegeben hätte. Und ich denke, es ist besser so, weil wir einfach zu wenig gemeinsam haben.

Aber Deine Geschichte hört sich ganz anders an. Ich kann es natürlich nicht wirklich beurteilen, aber ich denke, daß eure Beziehung es wert ist, daß Du darum kämpfst!

Ich wünsche Dir viel Glück und hoffe, daß Du bald nicht mehr so traurig sein mußt!

Viele liebe Grüße,

Lady Bismarck

@ Lady Bismarck
Hallo...

...du glaubst gar nicht, was ich für Kopfschmerzen habe, von den vielen Tränen die ich vergiesse.
Es tut aber so unbeschreiblich gut einen Rat zu bekommen. Danke!

Ich wünschte du könntest mich trösten und mir sagen, dass er zurückkommt. Ist das zu viel verlangt um einen Menschen wieder glücklich zu machen, der es bis heute Mittag war!?

Ich muß ehrlich sagen, ich wüßte im Moment nicht was ich ihm sagen sollte, denn er müßte doch wissen, was er mir an tut, was er unserer Beziehung an tut.
Er muß sich doch im klaren drüber sein, was er da aufgibt. Das muß ich ihm doch nicht erst unter die Nase binden oder?

Das mit der Phase denke ich irgendwie auch. Ich hoffe es zumindest, da er so ein Mensch ist " Hauptsache keine Logik ". Aber wird er da selber hintersteigen, was er da getan hat? Wird er dann trotzdem zu mir zurückkommen, obwohl ich ihm heute Mittag vor lauter Zorn " Ich hasse dich" an den Kopf geworfen habe? Ich weiß, dass sind harte Worte, aber wenn mann so mir nix dir nix, sowas vor den Kopf geworfen bekommt, da kann man nicht anders.

Also, wie gesagt, er hat nicht eine Träne vergossen. Was mir Angst gemacht hat, denn sonst weint er immer mit mir, wenn was ist.
Er saß einfach da, konnte zuerst nicht die richtigen Worte finden...hat es mir dann aber doch gesagt, hat mir aber nicht in die Augen geguckt und hat auch im nachhinein nicht viel gesagt.
Ich weiß nicht wirklich ob es ihm schwer fiel, ich denke schon...
Meinst du, mann kann einen Menschen von heut auf morgen nicht mehr lieben? Er meinte nur, die Gefühle wären nicht mehr so da, wie vor einen Jahr, deswegen würde er nicht weinen. Komisch, denn vor zwei Wochen, hat er geweint wie nie, als er mir mit der anderen Frau weh tat.
Ist es nicht ne schnelle Ausrede zu sagen, die Gefühle sind nicht mehr so...?!

Ich werde ihn ganz sicher nicht kampflos aufgeben, denn er ist die Liebe meines Lebens. Nur, ich habe das Gefühl, dass alles was ich sage im Moment nichts bringt. Vielleicht muß er wirklich erst merken, was er da gemacht hat, ob ich fehle oder nicht.
Hab nur Angst, dass der Zug dann abgefahren ist.

Ich versteh nicht, dass er ohne vorher mit mir über das Problem zu reden einfach so Schluß macht. Das passt nicht zu ihm.

Glaub ich muß jetzt mal versuchen zu schlafen. Wird wahrscheinlich nicht klappen..

Lieben Gruß
Sonnenblume

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 0:11
In Antwort auf lfrke_12341642

@ Lady Bismarck
Hallo...

...du glaubst gar nicht, was ich für Kopfschmerzen habe, von den vielen Tränen die ich vergiesse.
Es tut aber so unbeschreiblich gut einen Rat zu bekommen. Danke!

Ich wünschte du könntest mich trösten und mir sagen, dass er zurückkommt. Ist das zu viel verlangt um einen Menschen wieder glücklich zu machen, der es bis heute Mittag war!?

Ich muß ehrlich sagen, ich wüßte im Moment nicht was ich ihm sagen sollte, denn er müßte doch wissen, was er mir an tut, was er unserer Beziehung an tut.
Er muß sich doch im klaren drüber sein, was er da aufgibt. Das muß ich ihm doch nicht erst unter die Nase binden oder?

Das mit der Phase denke ich irgendwie auch. Ich hoffe es zumindest, da er so ein Mensch ist " Hauptsache keine Logik ". Aber wird er da selber hintersteigen, was er da getan hat? Wird er dann trotzdem zu mir zurückkommen, obwohl ich ihm heute Mittag vor lauter Zorn " Ich hasse dich" an den Kopf geworfen habe? Ich weiß, dass sind harte Worte, aber wenn mann so mir nix dir nix, sowas vor den Kopf geworfen bekommt, da kann man nicht anders.

Also, wie gesagt, er hat nicht eine Träne vergossen. Was mir Angst gemacht hat, denn sonst weint er immer mit mir, wenn was ist.
Er saß einfach da, konnte zuerst nicht die richtigen Worte finden...hat es mir dann aber doch gesagt, hat mir aber nicht in die Augen geguckt und hat auch im nachhinein nicht viel gesagt.
Ich weiß nicht wirklich ob es ihm schwer fiel, ich denke schon...
Meinst du, mann kann einen Menschen von heut auf morgen nicht mehr lieben? Er meinte nur, die Gefühle wären nicht mehr so da, wie vor einen Jahr, deswegen würde er nicht weinen. Komisch, denn vor zwei Wochen, hat er geweint wie nie, als er mir mit der anderen Frau weh tat.
Ist es nicht ne schnelle Ausrede zu sagen, die Gefühle sind nicht mehr so...?!

Ich werde ihn ganz sicher nicht kampflos aufgeben, denn er ist die Liebe meines Lebens. Nur, ich habe das Gefühl, dass alles was ich sage im Moment nichts bringt. Vielleicht muß er wirklich erst merken, was er da gemacht hat, ob ich fehle oder nicht.
Hab nur Angst, dass der Zug dann abgefahren ist.

Ich versteh nicht, dass er ohne vorher mit mir über das Problem zu reden einfach so Schluß macht. Das passt nicht zu ihm.

Glaub ich muß jetzt mal versuchen zu schlafen. Wird wahrscheinlich nicht klappen..

Lieben Gruß
Sonnenblume

Hallo Sonnenblume
Das tut mir echt leid für dich, und ich kann mir ganz gut vorstellen wie es dir gehen Muß.
Ich habe damals die Ganze Nacht nicht schlafen können, immer wieder mit den Gedanken im Kopf was habe ich falsch gemacht, wie kann ich diese Beziehung retten. Und es hat so verdamt weh getan da drinnen. Damals glaubte ich, das dieser Schmerz niemals vergehen würde. Also wirklich ich kann mir sehr gut vorstellen wie du dich fühlst.
Aber ich möchte dir auch eines sagen, was mir damals auch gesagt wurde, und es stimmte. Ich probierte es mit Tränen das er zurückkommt zu mir, und im nachhinein sageten sie mir "willst du wirklich das er nur aus mitleid zu dir zurück kommt?" und es stimmte. Ich habe dan etwas anderes gemcht was mir persönlich sehr viel gebracht hat. Und zwar habe ich alle was mich an ihn erinnerte einfach weggeschmissen, und zu mir selber gesagt " Den ... wer ist das, denn kenn ich nicht" Und mir ging es wiklich sehr schnell besser.

Also viel glück

Michaela

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 0:31

Um mir daher nicht weh zu tun,...
Sag mal, willst Du Sex?

Dann o.k., lauf ihm hinterher.

Willst Du eine Beziehung?

Liebst Du ihn?

Dann frage ich Dich:

Hättest Du ihn, beziehungswollend und liebend wie Du bist, jemals so zu behandeln gewagt wie er Dich heute behandelt hat?

Nein?

Siehst Du, dann weißt Du jetzt, daß es nie eine Beziehung war.

Anders gefragt:

Wenn Du als Mann eine Frau kennenlernst, die Du ganz sympathisch findest, die gut im Bett ist... würdest Du dieses nette Blümchen nicht auch einfach erst mal pflücken und als Wegzehrung mitnehmen, bis Du an Deinem eigentlichen Ziel angelangt bist?

Und wenn Du dieses Ziel erreicht hast, oder ihrer unterwegs überdrüssig wirst... wie würdest Du ihr das beibiegen, wenn Du sie langsam loswerden willst?

Ihr die Wahrheit ins Gesicht sagen?

oder lieber sowas wie:

"Ich kann Dir für nichts garantieren, was andere Frauen angeht, wenn Du nicht bei mir bist. Wenn ich mit Dir zusammen ist, dann ist alles supi. Um Dir daher nicht weh zu tun, möchte ich das ALLES einfach so beenden."

Schon mal beobachtet, wie feige viele Männer sind, wenn es darum geht, unangenehme Gespräche zu führen, in denen womöglich auch eigene Gefühle zur Sprache kommen?

Na also.

Sei froh, daß Du den Kerl los bist.

Dir wäre so ein Schnitzer sicher nicht passiert. Dafür bist Du ein Weib und Deine Gefühle sitzen tiefer als bei diesen Bestien.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 10:01
In Antwort auf an0N_1266355899z

Um mir daher nicht weh zu tun,...
Sag mal, willst Du Sex?

Dann o.k., lauf ihm hinterher.

Willst Du eine Beziehung?

Liebst Du ihn?

Dann frage ich Dich:

Hättest Du ihn, beziehungswollend und liebend wie Du bist, jemals so zu behandeln gewagt wie er Dich heute behandelt hat?

Nein?

Siehst Du, dann weißt Du jetzt, daß es nie eine Beziehung war.

Anders gefragt:

Wenn Du als Mann eine Frau kennenlernst, die Du ganz sympathisch findest, die gut im Bett ist... würdest Du dieses nette Blümchen nicht auch einfach erst mal pflücken und als Wegzehrung mitnehmen, bis Du an Deinem eigentlichen Ziel angelangt bist?

Und wenn Du dieses Ziel erreicht hast, oder ihrer unterwegs überdrüssig wirst... wie würdest Du ihr das beibiegen, wenn Du sie langsam loswerden willst?

Ihr die Wahrheit ins Gesicht sagen?

oder lieber sowas wie:

"Ich kann Dir für nichts garantieren, was andere Frauen angeht, wenn Du nicht bei mir bist. Wenn ich mit Dir zusammen ist, dann ist alles supi. Um Dir daher nicht weh zu tun, möchte ich das ALLES einfach so beenden."

Schon mal beobachtet, wie feige viele Männer sind, wenn es darum geht, unangenehme Gespräche zu führen, in denen womöglich auch eigene Gefühle zur Sprache kommen?

Na also.

Sei froh, daß Du den Kerl los bist.

Dir wäre so ein Schnitzer sicher nicht passiert. Dafür bist Du ein Weib und Deine Gefühle sitzen tiefer als bei diesen Bestien.

Autsch
Das tut weh was du geschrieben hast!
Er ist nicht so, dass weiß ich und da bin ich mir sicher.
Wenn ich ein Mann wäre und nicht wüßte, was ich machen soll, dann würd ich auch Schluß machen. Egal, wieviel mir die Frau bedeutet...
Weißt du, ich kenne ihn und er hat niemals eine andere angebaggert, er hat mich IMMER auf einem Silbertablett präsentiert!- IMMER!
Darum tut es um so mehr weh, weil ich nicht weiß, was er wirklich denkt und fühlt.
Das was er mir gestern gesagt hat, war nicht er. So kenn ich ihn nicht.

Was willst du mir mit diesen Worten sagen, dass er gelogen hat? Das es nicht so ist, wie er es mir geschildert hat oder das er ganz einfach Angst hat?

"Schon mal beobachtet, wie feige viele Männer sind, wenn es darum geht, unangenehme Gespräche zu führen, in denen womöglich auch eigene Gefühle zur Sprache kommen?"

Das alles ist ziemlich hard was du schreibst, ich weiß nicht, ob ich dem was abgewinnen kann oder nicht.

Ich werd auf jeden Fall nie froh sein, ihn los zu sein.
Fehler passieren jedem Menschen einmal...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 10:16

Liebe Sonnenblume,
fühl' dich erst einmal fest gedrückt, das ist wirklich mies von ihm.
Mies, weil er Dir nicht sagt, warum er Schluß macht, denn was er Dir gesagt hat, ist nun wirklich keine Begründung. Warum er schluß gemacht hat, kann ich auch nicht sagen, ich kenne ihn ja nicht. Aber es wirkt auf mich wie eine absolute Kurzschlußhandlung, vielleicht wirklich wegen der Geschichte vor zwei Wochen. Irgendwie solltest Du aber den wirklichen Grund herausbekommen, weil zu dem Schmerz dann auch noch die Selbstzweifel kommen! Gibt es die Möglichkeit dazu? Kannst Du mit ihm reden?
Ich würde Dir gerne etwas Tröstenderes schreiben, aber da ist alles noch zu unklar. Nur eines - mach' dich nicht dafür verantwortlich! Vielleicht hat er wirklich eine Art Blackout bzw. ein Problem, wenn er Dir immer gesagt hat, daß er dich liebt, wenn ihr eine gute Beziehung hattet, dann passiert so etwas nicht so einfach.
Schreib' bitte, wie es Dir weitergeht!
Alles Liebe
Jane

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 10:17
In Antwort auf audra_12536326

Hallo Sonnenblume
Das tut mir echt leid für dich, und ich kann mir ganz gut vorstellen wie es dir gehen Muß.
Ich habe damals die Ganze Nacht nicht schlafen können, immer wieder mit den Gedanken im Kopf was habe ich falsch gemacht, wie kann ich diese Beziehung retten. Und es hat so verdamt weh getan da drinnen. Damals glaubte ich, das dieser Schmerz niemals vergehen würde. Also wirklich ich kann mir sehr gut vorstellen wie du dich fühlst.
Aber ich möchte dir auch eines sagen, was mir damals auch gesagt wurde, und es stimmte. Ich probierte es mit Tränen das er zurückkommt zu mir, und im nachhinein sageten sie mir "willst du wirklich das er nur aus mitleid zu dir zurück kommt?" und es stimmte. Ich habe dan etwas anderes gemcht was mir persönlich sehr viel gebracht hat. Und zwar habe ich alle was mich an ihn erinnerte einfach weggeschmissen, und zu mir selber gesagt " Den ... wer ist das, denn kenn ich nicht" Und mir ging es wiklich sehr schnell besser.

Also viel glück

Michaela

@ Michaela
Es ist schön zu hören, dass du es geschafft hast.
Ich dagegen glaube nicht, dass ich diesen Schmerz und diese Enttäuschung jemals ablegen werde. Dafür liebe ich diese Person zu sehr und ich weiß er mich auch. Und genau das ist es was weh tut.
Aber ich drehe mich im Kreis, ich komme nicht weiter. Für ihn statt dessen dreht sich die Erde weiter.
Ich habe letzte Nacht auch nicht schlafen können und wenn, dann bin ich mit Tränen in den Augen eingeschlafen oder aufgewacht.
Zu tief steckt das was war!
Soweit bin ich noch nicht,dass ich alles von ihm wegschmeiße. Ich habe noch Hoffnung... Außerdem müßte ich dann das ganze Haus abreißen, da hier an jeder Ecke Erinnerungen lauern.
Wieso,tut er mir das an? Von heut auf morgen ohne jeglichen Grund? Er gibt mir keine Antwort, sagt nur " Es ist besser so". Was ist passiert, dass er keinen Ausweg mehr sieht?
Fragen die wahrscheinlich ohne Antworten bleiben. Schmerz der unendlich ist...

Danke, für deinen Beitrag!
Tut mir leid,dass ich hier so viel Frust ablasse, aber ich fühle mich so allein gelassen.

Gruß die verwelkte Sonnenblume

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 10:33
In Antwort auf nergis_12264925

Liebe Sonnenblume,
fühl' dich erst einmal fest gedrückt, das ist wirklich mies von ihm.
Mies, weil er Dir nicht sagt, warum er Schluß macht, denn was er Dir gesagt hat, ist nun wirklich keine Begründung. Warum er schluß gemacht hat, kann ich auch nicht sagen, ich kenne ihn ja nicht. Aber es wirkt auf mich wie eine absolute Kurzschlußhandlung, vielleicht wirklich wegen der Geschichte vor zwei Wochen. Irgendwie solltest Du aber den wirklichen Grund herausbekommen, weil zu dem Schmerz dann auch noch die Selbstzweifel kommen! Gibt es die Möglichkeit dazu? Kannst Du mit ihm reden?
Ich würde Dir gerne etwas Tröstenderes schreiben, aber da ist alles noch zu unklar. Nur eines - mach' dich nicht dafür verantwortlich! Vielleicht hat er wirklich eine Art Blackout bzw. ein Problem, wenn er Dir immer gesagt hat, daß er dich liebt, wenn ihr eine gute Beziehung hattet, dann passiert so etwas nicht so einfach.
Schreib' bitte, wie es Dir weitergeht!
Alles Liebe
Jane

DANKE!!!
Weißt du, ein Heulkrampf jagt den nächsten und es ist keine Besserung in Sicht.
Ich will diese Woche noch mit ihm reden,ja! Aber ich weiß nicht, ob er das will. Ich habe Angst, wenn ich ihn frage, dass er mich zurück weißt, da er mir gestern Abend schon nicht mehr geantwortet hat. Gut, es war mitten in der Nacht und er hat heute Frühschicht...
Wir hatten eine sehr gute Beziehung, darum tut es ja so weh! Es war nichts zu bemängeln, es lief alles gut. Hab ihn noch gefragt, was er denn noch mehr will oder was er überhaupt will?-keine Antwort.
Mir fallen da echt keine Worte mehr zu ein. Fühl mich so verarscht und hintergangen, weil im Endeffekt, war die Zeit von der Geschichte bis gestern ja gelogen. ALLES was er sagte und getan hat. Er aber sagte, er habe mich nicht eine Sekunde lang verarscht.

Naja, ich werd dich auf dem laufenden halten.

Die Sonnenblume

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 10:39
In Antwort auf lfrke_12341642

Autsch
Das tut weh was du geschrieben hast!
Er ist nicht so, dass weiß ich und da bin ich mir sicher.
Wenn ich ein Mann wäre und nicht wüßte, was ich machen soll, dann würd ich auch Schluß machen. Egal, wieviel mir die Frau bedeutet...
Weißt du, ich kenne ihn und er hat niemals eine andere angebaggert, er hat mich IMMER auf einem Silbertablett präsentiert!- IMMER!
Darum tut es um so mehr weh, weil ich nicht weiß, was er wirklich denkt und fühlt.
Das was er mir gestern gesagt hat, war nicht er. So kenn ich ihn nicht.

Was willst du mir mit diesen Worten sagen, dass er gelogen hat? Das es nicht so ist, wie er es mir geschildert hat oder das er ganz einfach Angst hat?

"Schon mal beobachtet, wie feige viele Männer sind, wenn es darum geht, unangenehme Gespräche zu führen, in denen womöglich auch eigene Gefühle zur Sprache kommen?"

Das alles ist ziemlich hard was du schreibst, ich weiß nicht, ob ich dem was abgewinnen kann oder nicht.

Ich werd auf jeden Fall nie froh sein, ihn los zu sein.
Fehler passieren jedem Menschen einmal...

Hallo Sonnenblume,
auch wenn ich weiß, wie dreckig es Dir geht (wer kennt das nicht) und wie doll Du leidest, muss ich soistes irgendwie auch ein bißchen Recht geben.

Man(n)beendet nicht einfach so eine Beziehung, weil es da ein "könnte" gibt. Das gibt es doch immer, bei jedem!! Dann dürfte man ja nie eine Beziehung eingehen.

Denn Du kannst Dir die Frage, ob Du sowas ihm jemals angetan hättest doch auch eindeutig mit nein beantworten. Und genau das sollte auch er tun, wenn er Dich wirklich lieben würde!!!!!

Aber die Ausrede "hätte könnte würde" ist wirklich schlecht. Männer sind oftmals nicht ehrlich mit solchen Dingen (naja wir Frauen auch nicht immer). Man will dem anderen dann nicht noch mehr weh tun und dann erzählt man lieber so einen Schwachsinn.

Wenn ich ehrlich sein soll, auch wenn ich weiß, dass das jetzt bitter ist - sieh der Wahrheit ins Gesicht und richte Dich lieber darauf ein, ihn bald mit dieser anderen zu sehen.

Da musst Du durch. Und das schaffst Du auch. Vielleicht ist es auch ganz gut, wenn Du ihn erstmal links liegen läßt. Es soll ja Männer geben, die sich dann eines besseren besonnen haben.

Egal, wie es wird. Ich wünsche Dir alles Gute und drücke ganz fest die Daumen, dass es Dir bald wieder besser gehen wird. Oh ja, ich kenne dieses Gefühl nur zu gut. Aber nach jedem Regen scheint wieder die Sonne und nach jedem Berg kommt auch wieder ein Tal!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 10:39

Sei froh...
...das er es jetzt beendet hat, auch wenn es wehtut. Wenn er sich selber so wenig "über den Weg traut", dann bist Du besser ohne ihn dran.
Es wird Dich nicht trösten: aber stell Dir vor, er hätte Dich betrogen. Nochmal und nochmal. Dann wäre es noch schlimmer. So ist DIr wenigstens das erspart geblieben!
Ich weiss, dass das wenig tröstet, aber so ist es nunmal. Denn der Kummer, der DANN auch DIch zugekommen wäre, wär sicher noch grösser. Ich kann - wenn es DIch interessiert - Dir das eine oder andere Forum empfehlen, in dem Betrogene schreiben. Schlimm, was sich da über lange Zeiten abspielt.
Versuch, Dir Gutes zu tun. Nimm DIr jeden Tag etwas vor, was Du gern tust und lass die Zeit für DIch arbeiten. Dein Ex scheint doch sehr unreif.
halt den Kopf hoch!
power

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 10:58

Wißt ihr...
..es irritiert mich alles so furchtbar.
Wir waren so glücklich, er war glücklich. Hatte Pläne war ständig von mir am schwärmen immer und überall.
Plötzlich ist alles aus, er nimmt keine Rücksicht auf meine Gefühle, lässt mich allein.
Irgendwo, find ichs auch besser, dass er es lieber beendet, als das er mir fremd geht.
Aber im Endeffekt bleibt der Schmerz doch der Selbe. Jetzt wird er wahrscheinlich auch ne andere haben...das tut nicht mehr und nicht weniger weh, als wenn er mich betrogen hätte. Dann würde es mir sogar noch leichter fallen einen Schlußstrich zu ziehen, aber so?
Es ist alles zu unübersichtlich, ich kenn ihn so nicht. Er war immer der jenige der in den höchsten Tönen von unserer Zukunft gesprochen hat...und von einem Tag auf den anderen lässt er das alles fallen.
Er hat bisher immer versucht mich glücklich zu machen, hat andere Frauen immer abblitzen lassen.
Ich habe das alles nicht bemerkt. Normalerweise spürt man so etwas doch, wenn was ist. Aber es war nichts und das ist es, was mir so stinkt. Er gibt einfach auf...

Sonnenblume

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 11:13
In Antwort auf lfrke_12341642

Wißt ihr...
..es irritiert mich alles so furchtbar.
Wir waren so glücklich, er war glücklich. Hatte Pläne war ständig von mir am schwärmen immer und überall.
Plötzlich ist alles aus, er nimmt keine Rücksicht auf meine Gefühle, lässt mich allein.
Irgendwo, find ichs auch besser, dass er es lieber beendet, als das er mir fremd geht.
Aber im Endeffekt bleibt der Schmerz doch der Selbe. Jetzt wird er wahrscheinlich auch ne andere haben...das tut nicht mehr und nicht weniger weh, als wenn er mich betrogen hätte. Dann würde es mir sogar noch leichter fallen einen Schlußstrich zu ziehen, aber so?
Es ist alles zu unübersichtlich, ich kenn ihn so nicht. Er war immer der jenige der in den höchsten Tönen von unserer Zukunft gesprochen hat...und von einem Tag auf den anderen lässt er das alles fallen.
Er hat bisher immer versucht mich glücklich zu machen, hat andere Frauen immer abblitzen lassen.
Ich habe das alles nicht bemerkt. Normalerweise spürt man so etwas doch, wenn was ist. Aber es war nichts und das ist es, was mir so stinkt. Er gibt einfach auf...

Sonnenblume

Er...
...gibt nicht auf. Er hat schon aufgegeben. Und das wahrscheinlich zu einer Zeit, als Du noch auf Wolke 7 geschwebt bist.

Diesen Entschluss faßt man doch nicht von heute auf morgen. Erst recht nicht, wenn man ja angeblich so glücklich ist.

Vielleicht war ihm das ganze Gedöns ja auch einfach zu viel? Den anderen ständig nur auf Händen zu tragen kann auch verdammt anstrengend werden!!

Kopf hoch, das wird irgendwann schon wieder. Verstehen wirst Du sowas sowieso nie!

Es ist einfach so wie es ist. Der eine liebt den anderen noch, bei dem anderen sind die Gefühle tot. Und selbst der kann manchmal nicht sagen warum. Es ist einfach so!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 16:53


Ich habe in der zwischen Zeit mit ihm gesimst und ich merke es hat ganz einfach keinen Sinn mehr. Für IHN hat es keinen Sinn mehr, er meint die Liebe die ich verdiene, hat er nicht mehr für mich. Er kann so eine Beziehung nicht weiter führen. Zu viel ist verlorenen gegangen.
Habe ihn gefragt, wobei so viel verloren gegangen ist. Da hat er mich angepflaumt, was diese Fragen sollen und ich mache alles nur noch schlimmer.

Er lässt nicht mit sich reden, hält nix von einer Auszeit, sieht keine zweite Chance.

Das war also die große, wahre Liebe!? Es war Dreck von seiner Seite eine große Lüge!!!!!!!!!!!

Ich glaub das alles nicht! Es kommt mir wie ein schlechter Traum vor.

ES TUT SO WEH!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 19:58

Schicksalsgenossin...
Liebste Sonnenblume!

Mir geht es ähnlich, mein Partner hat mich vorgestern Nacht ebenfalls verabschiedet, telefonisch...und dies nach 4jährigem Zusammenleben.(Er ist gerade im Ausland )
Allerdings besteht bei uns der Unterschied, dass seit längerem nicht mehr alles rund lief und die Beziehung für mich in dieser Form eigentlich keine Beziehung mehr war. Er war nicht bereit die Sache mit mir zusammen anzusehen ( das war schon seit einem halben Jahr etwa das Thema) und hat es dann schlussendlich vorgezogen, die Beziehung zu beenden.

Nun sieht es ja in deinem Fall etwas anders aus, dein Freund konnte dir keinen richtigen Grund nennen. Ich gehe jetzt mal davon aus ihr seid so anfangs/ mitte zwanzig. Da kann ich mir gut vorstellen, dass dich dein Freund sehr liebt, dass er aber aus lauter Angst, in eine ernsthaftere Beziehung reinzurutschen mit dir Schluss gemacht hat. Ich denke, er ist einfach noch nicht bereit, sich auf eine einzige Frau zu konzentrieren. Die meisten Männer in diesem Alter geniessen es, von verschiedenen Frauen begehrt zu werden, sie geniessen es aber auch, mit ihren Reizen zu spielen, auszuprobieren, wie sie bei welchen Frauen ankommen, wie weit sie gehen können, und nicht zuletzt wollen sie dann halt auch die Zeit als junge Männer nutzen um verschiedene Frauen auszuprobieren.

Da bist du ihm halt um einiges voraus, du möchtest eine dauerhafte Beziehung, und in diesem Punkt seid ihr nicht kompatibel. Ich glaube ihm, wenn er sagt, er habe dich gern. Ich denke darum auch, dass es ihm schwer fiel, dir zu sagen, dass er dich verlassen möchte, also die Frauenwelt in Freiheit und auf eigenen Füssen noch etwas erkunden möchte.

Weisst du, die meisten Männer (Ex-Freunde) bringen es wirklich nicht fertig, über sich selber und über ihre eigenen Gefühle bewusst zu werden. Meiner ist da kein bisschen besser.(Obwohl der schon mitte dreissig ist...)Das Beste ist, und das habe ich leider auch erst merken müssen, die meinen das gar nicht böse, sie sind schlichtwegs unfähig dazu. Sie verdrängen ihre Gefühle, oder sind gar nicht erst fähig, darüber nachzudenken, was sie wirklich wollen. Ihre Handlungen erfolgen dann sozusagen auf instinktiver Basis. Darum denke ich, dein Freund war sich selbst nicht recht bewusst, warum er dich verlassen möchte und konnte dir daher auch keine Erklärung liefern. Er hat sich wahrscheinlich so ahnlich wie auf dem Jahrmarkt gefühlt: Da gibt's eine Vergnügungsbahn, die findet er supermegacool, da würde er am liebsten den ganzen Tag buchen, nach 20 Runden hat er aber vorerst genug und möchte schauen gehen, welche Art von Vergnügen sein Schlaraffenland auch noch bietet...
Nimm's mir nicht böse .
Deiner Beschreibung zufolge halte ich es für durchaus möglich, dass er wieder zu dir zurückkommt.

Versuche innerlich zu akzeptiern, dass es zumindest im Moment aus ist, du darfst ihn ja in deinem Herzen drinnen doch noch gerne haben, das nimmt dir keiner übel, das hilft dir vielleicht sogar.
Falls du wütend auf ihn bist, sei dir bewusst, die beste Rache ist die, ihm zu zeigen, dass es dir auch ohne ihn blendend geht!

In diesem Sinne, grosse Umarmung,
deine Leidensgenossin
(zeitweise genauso verzweifelt)

Yasi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 20:13
In Antwort auf livvy_12846189

Er...
...gibt nicht auf. Er hat schon aufgegeben. Und das wahrscheinlich zu einer Zeit, als Du noch auf Wolke 7 geschwebt bist.

Diesen Entschluss faßt man doch nicht von heute auf morgen. Erst recht nicht, wenn man ja angeblich so glücklich ist.

Vielleicht war ihm das ganze Gedöns ja auch einfach zu viel? Den anderen ständig nur auf Händen zu tragen kann auch verdammt anstrengend werden!!

Kopf hoch, das wird irgendwann schon wieder. Verstehen wirst Du sowas sowieso nie!

Es ist einfach so wie es ist. Der eine liebt den anderen noch, bei dem anderen sind die Gefühle tot. Und selbst der kann manchmal nicht sagen warum. Es ist einfach so!

@sosprosse
Findest du es nicht komisch, dass ein Partner einfach so aufgibt? Ja, vielleicht hat er das vor einiger Zeit, aber dann kommen halt nur die zwei Wochen in Frage, ab der damaligen Geschichte mit dieser anderen Frau.
Aber auch dann sind zwei Wochen eine kurze Zeit, in der mann alleine entscheidet, ob man einen Menschen noch liebt oder nicht. In meinen Augen ist das unmöglich, da wir uns regelmäßig in dieser Zeit gesehen haben, wie kann er dann das eine vom anderen unterscheiden?
Ich meine, eine Beziehung hat immer mal Höhen und Tiefen die man dann aber zu zweit durchsteht. Und nach einem Jahr Beziehung sollte man doch in der Lage sein sowas zu meistern und vor allen Dingen hört man nach einem Jahr, innerhalb von zwei Wochen nicht einfach auf zu lieben!
Wenn wir nun drei- vier Monate zusammen gewesen wären und er würde mir so etwas dann sagen, dann kann ich das vollkommen verstehen.
Versteh aber nicht, warum er keine Auszeit möchte und statt dessen alles hinschmeißt.
Warum keine zweite Chance? Nicht jetzt aber irgendwann einmal...?

Was meinst du? Oder ihr? Habt Ihr unsere Beziehung schon abgeschrieben oder seht ihr noch ein Funken Hoffnung oder wißt was ich machen könnte?!

Danke!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 20:38
In Antwort auf iven_12960499

Schicksalsgenossin...
Liebste Sonnenblume!

Mir geht es ähnlich, mein Partner hat mich vorgestern Nacht ebenfalls verabschiedet, telefonisch...und dies nach 4jährigem Zusammenleben.(Er ist gerade im Ausland )
Allerdings besteht bei uns der Unterschied, dass seit längerem nicht mehr alles rund lief und die Beziehung für mich in dieser Form eigentlich keine Beziehung mehr war. Er war nicht bereit die Sache mit mir zusammen anzusehen ( das war schon seit einem halben Jahr etwa das Thema) und hat es dann schlussendlich vorgezogen, die Beziehung zu beenden.

Nun sieht es ja in deinem Fall etwas anders aus, dein Freund konnte dir keinen richtigen Grund nennen. Ich gehe jetzt mal davon aus ihr seid so anfangs/ mitte zwanzig. Da kann ich mir gut vorstellen, dass dich dein Freund sehr liebt, dass er aber aus lauter Angst, in eine ernsthaftere Beziehung reinzurutschen mit dir Schluss gemacht hat. Ich denke, er ist einfach noch nicht bereit, sich auf eine einzige Frau zu konzentrieren. Die meisten Männer in diesem Alter geniessen es, von verschiedenen Frauen begehrt zu werden, sie geniessen es aber auch, mit ihren Reizen zu spielen, auszuprobieren, wie sie bei welchen Frauen ankommen, wie weit sie gehen können, und nicht zuletzt wollen sie dann halt auch die Zeit als junge Männer nutzen um verschiedene Frauen auszuprobieren.

Da bist du ihm halt um einiges voraus, du möchtest eine dauerhafte Beziehung, und in diesem Punkt seid ihr nicht kompatibel. Ich glaube ihm, wenn er sagt, er habe dich gern. Ich denke darum auch, dass es ihm schwer fiel, dir zu sagen, dass er dich verlassen möchte, also die Frauenwelt in Freiheit und auf eigenen Füssen noch etwas erkunden möchte.

Weisst du, die meisten Männer (Ex-Freunde) bringen es wirklich nicht fertig, über sich selber und über ihre eigenen Gefühle bewusst zu werden. Meiner ist da kein bisschen besser.(Obwohl der schon mitte dreissig ist...)Das Beste ist, und das habe ich leider auch erst merken müssen, die meinen das gar nicht böse, sie sind schlichtwegs unfähig dazu. Sie verdrängen ihre Gefühle, oder sind gar nicht erst fähig, darüber nachzudenken, was sie wirklich wollen. Ihre Handlungen erfolgen dann sozusagen auf instinktiver Basis. Darum denke ich, dein Freund war sich selbst nicht recht bewusst, warum er dich verlassen möchte und konnte dir daher auch keine Erklärung liefern. Er hat sich wahrscheinlich so ahnlich wie auf dem Jahrmarkt gefühlt: Da gibt's eine Vergnügungsbahn, die findet er supermegacool, da würde er am liebsten den ganzen Tag buchen, nach 20 Runden hat er aber vorerst genug und möchte schauen gehen, welche Art von Vergnügen sein Schlaraffenland auch noch bietet...
Nimm's mir nicht böse .
Deiner Beschreibung zufolge halte ich es für durchaus möglich, dass er wieder zu dir zurückkommt.

Versuche innerlich zu akzeptiern, dass es zumindest im Moment aus ist, du darfst ihn ja in deinem Herzen drinnen doch noch gerne haben, das nimmt dir keiner übel, das hilft dir vielleicht sogar.
Falls du wütend auf ihn bist, sei dir bewusst, die beste Rache ist die, ihm zu zeigen, dass es dir auch ohne ihn blendend geht!

In diesem Sinne, grosse Umarmung,
deine Leidensgenossin
(zeitweise genauso verzweifelt)

Yasi

Danke dir...
Liebe Yasi,

ich habe an diesem Tag schon ziemlich oft hier gepostet, aber das tut unbeschreiblich gut.

Danke, also auch an dich. Deine Worte lassen mich irgendwie aufatmen, da ich sehe das es auch ganz anders laufen kann. Das ist nun ebenfalls nicht böse gemeint.
Nur bei dir scheint es schon seit längerem nicht mehr so zu laufen und das ist bei mir eben nicht so.
Ja, du hast recht wir sind beide Anfang zwanzig. Von daher könnte es wirklich so sein, dass er jetzt so langsam Angst hat nicht mehr "alles" mit zu bekommen. Aber hätte er mir das dann nicht sagen können?

Ja, er hat mich gern. Sonst hätte er glaub ich knallhart mit mir Schluß gemacht ohne mit 'ner Wimper zu zucken oder vermutlich noch über tel. oder so.
Es tut ihm weh da bin ich mir sicher.
Und ich kann nur hoffen, dass er zu mir zurückkommt. Mir sind nur leider die Hände gebunden und daher ist es schwierig abzuwarten oder innerlich damit klar zu kommen.
In zwischen wächst meine Hoffnung auch, da ich jetzt schon von mehreren gehört hab, dass er evtl. zu mir zurückkommt. Auch wenn er selber nicht der Meinung ist. Ich kann einfach nicht glauben, dass es so schnell aus ist und das lässt mich hoffen.

Naja, ich bin eher für die Variante traurig zu sein, dass er merkt, was er gemacht hab. Wenn ich mich blendend verhalten würde, würde ich mich selber betrügen und ihn. Er könnte dann schnell auf die Idee kommen, dass ich ihn nicht brauche. Und im Moment tue ich das sehr wohl.

Wünsche dir noch nen schönen Abend
Drück dich!

Sonnenblume

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 23:37
In Antwort auf lfrke_12341642

Danke dir...
Liebe Yasi,

ich habe an diesem Tag schon ziemlich oft hier gepostet, aber das tut unbeschreiblich gut.

Danke, also auch an dich. Deine Worte lassen mich irgendwie aufatmen, da ich sehe das es auch ganz anders laufen kann. Das ist nun ebenfalls nicht böse gemeint.
Nur bei dir scheint es schon seit längerem nicht mehr so zu laufen und das ist bei mir eben nicht so.
Ja, du hast recht wir sind beide Anfang zwanzig. Von daher könnte es wirklich so sein, dass er jetzt so langsam Angst hat nicht mehr "alles" mit zu bekommen. Aber hätte er mir das dann nicht sagen können?

Ja, er hat mich gern. Sonst hätte er glaub ich knallhart mit mir Schluß gemacht ohne mit 'ner Wimper zu zucken oder vermutlich noch über tel. oder so.
Es tut ihm weh da bin ich mir sicher.
Und ich kann nur hoffen, dass er zu mir zurückkommt. Mir sind nur leider die Hände gebunden und daher ist es schwierig abzuwarten oder innerlich damit klar zu kommen.
In zwischen wächst meine Hoffnung auch, da ich jetzt schon von mehreren gehört hab, dass er evtl. zu mir zurückkommt. Auch wenn er selber nicht der Meinung ist. Ich kann einfach nicht glauben, dass es so schnell aus ist und das lässt mich hoffen.

Naja, ich bin eher für die Variante traurig zu sein, dass er merkt, was er gemacht hab. Wenn ich mich blendend verhalten würde, würde ich mich selber betrügen und ihn. Er könnte dann schnell auf die Idee kommen, dass ich ihn nicht brauche. Und im Moment tue ich das sehr wohl.

Wünsche dir noch nen schönen Abend
Drück dich!

Sonnenblume

Liebe Sonnenblume!
Natürlich ist es wichtig, dass du deine Trauer leben kannst. Eine Maske aufzusetzen würde in dieser Situation nichts bringen.

Mir tut es halt einfach gut, wenn ich innerlich zu ihm sagen kann:

" Du musst gar nicht meinen... ich kann auch ohne dich glücklich sein!"

Damit gelingt es mir, ihm etwas von seiner Macht zu nehmen, die er im Moment auf mich hat. Aber natürlich regelt dies jeder Mensch auf seine Weise.

Dass er dir nicht gesagt hat, warum er dich verlassen hat, lag höchst wahrscheinlich daran, dass er es sich selbst nicht bewusst war.
Der Grossteil der Männer funktioniert halt leider so: die spüren, da ist was, das ihnen nicht ganz behagt, die Möglichkeit, durch Nachdenken darauf zu kommen, kennt mann nicht, es wird also verdrängt - und frau wird vor entschlossene Schlüsse und gemachte Tatsachen gestellt...das ist so tolpatschig, schon fast wieder liebenswürdig

Sonnenblume, ich wünsche Dir von Herzen alles Gute, und falls du noch wach bist, schlaf schön !

Yasi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Juli 2003 um 12:17
In Antwort auf iven_12960499

Liebe Sonnenblume!
Natürlich ist es wichtig, dass du deine Trauer leben kannst. Eine Maske aufzusetzen würde in dieser Situation nichts bringen.

Mir tut es halt einfach gut, wenn ich innerlich zu ihm sagen kann:

" Du musst gar nicht meinen... ich kann auch ohne dich glücklich sein!"

Damit gelingt es mir, ihm etwas von seiner Macht zu nehmen, die er im Moment auf mich hat. Aber natürlich regelt dies jeder Mensch auf seine Weise.

Dass er dir nicht gesagt hat, warum er dich verlassen hat, lag höchst wahrscheinlich daran, dass er es sich selbst nicht bewusst war.
Der Grossteil der Männer funktioniert halt leider so: die spüren, da ist was, das ihnen nicht ganz behagt, die Möglichkeit, durch Nachdenken darauf zu kommen, kennt mann nicht, es wird also verdrängt - und frau wird vor entschlossene Schlüsse und gemachte Tatsachen gestellt...das ist so tolpatschig, schon fast wieder liebenswürdig

Sonnenblume, ich wünsche Dir von Herzen alles Gute, und falls du noch wach bist, schlaf schön !

Yasi

Hallo Yasi!
Find ich gut,dass du innerlich sagen kannst, ich schaff es auch ohne dich.
Nur, dass kann ich nicht! Ich will/kann nicht ohne ihn sein...!

Er hat ja enfach nur gesagt, die Gefühle sind nicht mehr so da und würden nicht mehr ausreichen, deswegen beende ich unsere Beziehung, bevor ich dir mit ner anderen weh tue.
Wenn ich so einen Blödsinn schon höre, könnt ich an die Decke gehen. Es passt halt alles nicht mit dem zusammen, was in den letzten Wochen noch war.
Meinst du denn, dass er seine entschlossenen Schlüsse bald gar net mehr für so entschlossen hält und merkt, dass er nen Fehler gemacht hat?

Danke, ich kann im Moment echt alles Glück und Gute dieser Erden gebrauchen.

Sonnenblume

P:s Er hat mir gestern Abend noch geschrieben und auch gesagt ich soll schön schlafen. Wie soll ich schön schlafen, wenn er nicht mehr da ist? Warum meldet er sich überhaupt noch?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Juli 2003 um 14:14

Liebe Sonnenblume,
heftig und schmerzlich

Ich weiss nicht, ob Dich das tröstet, Du kannst ihm trotz Wut und Kummer zugutehalten, das er mit offenen Karten gespielt hat, statt heimlich fremdzugehen, oder auch offen.

Das machen wenige Männer, so konsequent durchzusetzen, dass sie eben noch andere Frauen beglücken wollen und eine damit nicht verletzen wollen- die ihnen wirklich am Herzen lag.
Die Reaktion von ihm interpretiere ich fair und reif, wenn auch schlimm für Dich.

Vielleicht kommt er wieder, falls er sich ausgetobt hat?

"tröstlich knuddel"

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Juli 2003 um 16:08

Ging mir genauso..
.. wirklich.. exakt die gleiche Story. Es war einfach Schluss von einem Tag auf den anderen. Wir hatten eine glückliche Beziehung und waren auch für Freunde / Bekannte das Traumpaar schlechthin. Er war einfach nur zu feige, mir jemals in der Beziehung schon mal offen seine Meinung zu sagen und über seine Gefühle zu sprechen. Ich kann nur erahnen das ich ihn damals öfters in seiner Meinung übergangen habe, weil er nie den Mund aufbekommen hat. Das hat er mir aber auch nciht sagen können. Nach außen hin war immer alles perfekt und die Beziehung absolut perfekt u. harmonisch. Bin auch aus allen Wolken gefallen als er Schluss machte und es nicht richtig begründen konnte. Mir hat nur geholfen, das ich kurze Zeit später eine Annonce von ihm im Netz fand, die er bereits geschalten hatte, als ich noch mit ihm zusammen war. Das hat mir meinen Stolz wieder gegeben und ich war nur noch wütend und angeekelt von diesem Menschen. Er war meine Liebe doch einfach nicht wert und jetzt blicke ich wieder zuversichtlicher in die Zukunft. Er hat mit mir gespielt.. die ganzen letzten Monate der Beziehung und sich schon "heimlich" nach ner Neuen umgesehen. Wahrscheinlich ist das bei deinem Ex ähnlich.. nur das er wohl noch den Mut hat, es wenigstens vorher mitzuteilen, das Schluss ist und er sich definitiv für eine andere Frau interessiert. Auch wenn er es schön umschrieben hat. Wünsch dir alles Gute und hoffe sehr, das du bald über die Trennung hinwegkommst und auch Licht hinter das Dunkel bringen kannst. Auch wenn es unter Umständen nicht schön sein wird, was du dann erfährst. Aber für mich ein klares Zeichen von absoluter Feigheit und Unreife. (also das jetzt, was mein Ex abgezogen hat.. und natürlich allgemein, wenn Männer erst den Mut haben Schluss zu machen, wenn ne Neue schon halb auf der Matte steht...)

Kopf hoch, ja?!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. August 2003 um 14:25

HILFE!!!!
Wieso, kann ich diesesn Scheißkerl nicht einfach hassen? Verdrängen was war und was ist?
Wieso, tut es so weh? Obwohl ich das gar nicht will.
Wieso ist es für mich so schwierig und für ihn anscheinend ein Spaziergang?

Heute Abend kommt ein guter Freund zu mir. Er wollte heute mit meinem Ex ( ich hasse das Wort, denn im meinem Herzen ist es nicht so!! )
sprechen, aber ich möchte das eigentlich gar nicht wissen, was er zu sagen.
Überhaupt möchte ich im Moment ganz weit weg von alle dem hier sein....

Tief in meinem Herzen, weiß ich, dass er mich vermisst und mich nach wie vor liebt...lügt mein Herz? Ist das alles nur Illusion?
Denn mein Verstand geht in die ganz andere Richtung...

Ich bin echt am Ende und ich kann nicht mehr, will nicht mehr...!!!!!!

Bin euch allen dankbar, die mir alle so geduldig zu hören, ich habe hier nun wirklich schon oft gepostet und es kann nervend wirkend, aber ich kann nicht anders.

Die Traurige

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. August 2003 um 3:07

Liebe, liebe Sonnenblume....
ich bin die Sommerblume, Hallo !
Die lieben Mitglieder dieses Forums kennen mich seit Anfang meiner ehemaligen Beziehung !
Also schon über 2,5 Jahre !!! Und sie kennen mich teilweise besser als ich mich, so scheint es

Ich habe das selbe hinter mir.
Meine erste feste Beziehung, das erste mal richtig verliebt und das erste mal richtig verlassen und verzweifelt.
Wir waren 2 Jahre zusammen, es krieselte schon eine Zeit lang und jeder der mir hier sagte es hat keine Zukunft, den habe ich für verrückt abgestempelt.

Ich könnte jetzt Stunden erzählen aber ich will Dir nur sagen, hör in der hinnsicht auf eine "trennung" NICHT auf Dein Herz und auch NICHT auf Dein Gefühl ! Ja, es ist Illusion.

Die Wahrheit tut so unendlich weh, es ist alles so unglaublich und schmerzhaft und das Gefühl als würde das nie enden ist schrecklich ! Bei mir ist es nun 5 Monate her, es vergeht kein Tag, an dem ich nicht einmal an Ihn denke, an unsere Zeit, an das was war. Aber es ist vorbei.

Ich konnt nie glauben das er alles wegwirft was mir so unsagbar wichtig war, das er mich einfach alleine läßt und das obwohl alles eigentlich "normal" war in letzter Zeit ! Das er mir so weh tut wo er doch sagte er liebt mich.
Man versucht sich einzureden es war eine Kurzschlußreaktion seiner seite, aber vergiß das bitte. Ich weiß, Hoffnung stirbt als letztes, bei mir erst als er nach 3 Monaten eine neue Freundin hatte ! Vergiß ganz schnell Gedanken wie "vielleicht kommt er zurrück!"
Sei Ihm dankbar wenn er knallhart sagt "es ist aus- endgültig!" ich weis von was ich rede, mein Ex hat mich 3 Monate hinngehalten und mir Hoffnungen gemacht, sich immer die Hinntertür mit dem Fuß offen gehalten und das "hoffen" und die "unsicherheit ob es wieder was wird oder nicht" bringen Dich langsam aber sicher um den Verstand. Als ich wußte das es endgültig ist, ging es mir besser !

Das hört sich jetzt alles superklug an, ich weis, aber wie gesagt ich bin 23 und habe das gerade hinter mir oder bin noch voll drinn, wie auch immer, aber glaub mir.

Er wollte auch was erleben, neue Frauen, eine neue Freundin. So ist es nun mal. Hart aber wahr !

Helfen kann dir damit keiner, es tut gut zu schreiben , zu reden, zu weinen und zu schreien, aber letztendlich muß jeder für sich trauern. Das wirst Du akzeptieren müssen. Es tut weh, man hat das Geühl es bringt einen um, saugt einen aus, macht einen krank aber es dauert! Finde Dich damit ab und setz Dich damit auseinander ! Was mir half waren Bücher über trennungen, teilweise lustige Bücher, teilweise richtige Sachbücher. Sie bereiten Dich so ein wenig darauf vor was auf Dich zu kommt und helfen einem bei dem Leidensweg !
Wie gesagt mir hats geholfen. Kann Dir auch ein sehr gutes empfehlen wenn Du willst.
Aber das mußt Du wissen ob Du das willst oder nicht, ist nicht jedermanns Sache.

Wie gesagt, akzeptiere das es weh tut, und das noch einige Zeit, versuch es nicht zu verdrängen und akzeptier für einige Zeit auch das es Dir richtig Scheiße geht, das ist normal und auch gut so, sonnst hättest du ihn ja nicht geliebt. Aber setz Dir innerlich, wenn der erste Schock überwunden ist, ein kleines Ultimatum nach dem anderen...immer kleine Schritte ! Ich will dich ja nicht bemitleiden sondern Dir ein wenig helfen. Ich habe mir irgendwann gesagt, in 2 Wochen machst du wieder jeden Mittwoch sport, und dann quälte ich mich dahinn, die trauer verfolgt Dich natürlich, auch wenn Du ans ende der Welt versuchst zu fliehen, aber es hilft, das wirst du im nachhinnein sehen ! Nimm Dir irgendwann wieder vor jeden Samstag mit ner guten Freundin weg zu gehen, die bescheid weis über Deinen zustand, und es akzeptiert das Du nicht glücklich bist.
Du mußt ganz bewußt drauf achten das es weiter geht !!!

UND ES GEHT WEITER ! DAS VERSPRECHE ICH DIR HOCH UND HEILIG !!!!

Weist Du Süßes, mir tut heute noch das Herz weh wenn ich Fotos von Ihm sehe, wenn ich an gemeinsame Dinge denke, wie sehr ich Ihn liebte, und er ist immer noch ein teil von mir. Am liebsten würde ich es löschen, aber irgendwann kommt der Tag an dem man dankbar ist das man das erleben durfte, auch wenn ich und Du bestimmt auch bald, alles was war verfluchst ! Aber irgendwann kommt der Tag bestimmt. Laß Dir Zeit, ich laß Sie mir auch.
Die Zeit heilt die Wunden, nimm Dir ganz bewußt erst mal jeden Tag einzeln vor, füll Ihn aus so gut es geht.

Und bitte verherrliche Ihn nicht so, da wird mir schlecht, weil es mich an mich erinnert, wie hab ich Ihn Heilig gesprochen, obwohl er mich belogen und hintergangen hat, mich teilweise wie sein Eigentum behandelt hat das er nicht mal pflegte und trotzdem wollte ich Ihn zurrück ! Der Tag kommt an dem Du sehen wirst das nicht alles so ROSA war wie Du jetzt aus lauter verzweiflter Liebe denkst zu glauben. Und hör nicht auf tröstende Sätze von Freunden die Dir sagen "der kommt schon wieder, der wird dich bald vermissen!" Vergiß es , er hat seinen Entschluß gefaßt !
Es ist hart und böse und Du haßt mich jetzt dafür, ich hab Sie auch alle gehaßt, meine Mama am meisten weil ich wußte das sie recht hat und die Wahrheit so unumgänglich ist und eh eintreffen wir, weil man weis das man sich an keine Hoffnung mehr klammern kann, aber je früher Du damit anfängst umso schneller gehts Dir besser !

Liebe Grüße,
Sommerblume

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. August 2003 um 3:56
In Antwort auf kumari_12170692

Liebe, liebe Sonnenblume....
ich bin die Sommerblume, Hallo !
Die lieben Mitglieder dieses Forums kennen mich seit Anfang meiner ehemaligen Beziehung !
Also schon über 2,5 Jahre !!! Und sie kennen mich teilweise besser als ich mich, so scheint es

Ich habe das selbe hinter mir.
Meine erste feste Beziehung, das erste mal richtig verliebt und das erste mal richtig verlassen und verzweifelt.
Wir waren 2 Jahre zusammen, es krieselte schon eine Zeit lang und jeder der mir hier sagte es hat keine Zukunft, den habe ich für verrückt abgestempelt.

Ich könnte jetzt Stunden erzählen aber ich will Dir nur sagen, hör in der hinnsicht auf eine "trennung" NICHT auf Dein Herz und auch NICHT auf Dein Gefühl ! Ja, es ist Illusion.

Die Wahrheit tut so unendlich weh, es ist alles so unglaublich und schmerzhaft und das Gefühl als würde das nie enden ist schrecklich ! Bei mir ist es nun 5 Monate her, es vergeht kein Tag, an dem ich nicht einmal an Ihn denke, an unsere Zeit, an das was war. Aber es ist vorbei.

Ich konnt nie glauben das er alles wegwirft was mir so unsagbar wichtig war, das er mich einfach alleine läßt und das obwohl alles eigentlich "normal" war in letzter Zeit ! Das er mir so weh tut wo er doch sagte er liebt mich.
Man versucht sich einzureden es war eine Kurzschlußreaktion seiner seite, aber vergiß das bitte. Ich weiß, Hoffnung stirbt als letztes, bei mir erst als er nach 3 Monaten eine neue Freundin hatte ! Vergiß ganz schnell Gedanken wie "vielleicht kommt er zurrück!"
Sei Ihm dankbar wenn er knallhart sagt "es ist aus- endgültig!" ich weis von was ich rede, mein Ex hat mich 3 Monate hinngehalten und mir Hoffnungen gemacht, sich immer die Hinntertür mit dem Fuß offen gehalten und das "hoffen" und die "unsicherheit ob es wieder was wird oder nicht" bringen Dich langsam aber sicher um den Verstand. Als ich wußte das es endgültig ist, ging es mir besser !

Das hört sich jetzt alles superklug an, ich weis, aber wie gesagt ich bin 23 und habe das gerade hinter mir oder bin noch voll drinn, wie auch immer, aber glaub mir.

Er wollte auch was erleben, neue Frauen, eine neue Freundin. So ist es nun mal. Hart aber wahr !

Helfen kann dir damit keiner, es tut gut zu schreiben , zu reden, zu weinen und zu schreien, aber letztendlich muß jeder für sich trauern. Das wirst Du akzeptieren müssen. Es tut weh, man hat das Geühl es bringt einen um, saugt einen aus, macht einen krank aber es dauert! Finde Dich damit ab und setz Dich damit auseinander ! Was mir half waren Bücher über trennungen, teilweise lustige Bücher, teilweise richtige Sachbücher. Sie bereiten Dich so ein wenig darauf vor was auf Dich zu kommt und helfen einem bei dem Leidensweg !
Wie gesagt mir hats geholfen. Kann Dir auch ein sehr gutes empfehlen wenn Du willst.
Aber das mußt Du wissen ob Du das willst oder nicht, ist nicht jedermanns Sache.

Wie gesagt, akzeptiere das es weh tut, und das noch einige Zeit, versuch es nicht zu verdrängen und akzeptier für einige Zeit auch das es Dir richtig Scheiße geht, das ist normal und auch gut so, sonnst hättest du ihn ja nicht geliebt. Aber setz Dir innerlich, wenn der erste Schock überwunden ist, ein kleines Ultimatum nach dem anderen...immer kleine Schritte ! Ich will dich ja nicht bemitleiden sondern Dir ein wenig helfen. Ich habe mir irgendwann gesagt, in 2 Wochen machst du wieder jeden Mittwoch sport, und dann quälte ich mich dahinn, die trauer verfolgt Dich natürlich, auch wenn Du ans ende der Welt versuchst zu fliehen, aber es hilft, das wirst du im nachhinnein sehen ! Nimm Dir irgendwann wieder vor jeden Samstag mit ner guten Freundin weg zu gehen, die bescheid weis über Deinen zustand, und es akzeptiert das Du nicht glücklich bist.
Du mußt ganz bewußt drauf achten das es weiter geht !!!

UND ES GEHT WEITER ! DAS VERSPRECHE ICH DIR HOCH UND HEILIG !!!!

Weist Du Süßes, mir tut heute noch das Herz weh wenn ich Fotos von Ihm sehe, wenn ich an gemeinsame Dinge denke, wie sehr ich Ihn liebte, und er ist immer noch ein teil von mir. Am liebsten würde ich es löschen, aber irgendwann kommt der Tag an dem man dankbar ist das man das erleben durfte, auch wenn ich und Du bestimmt auch bald, alles was war verfluchst ! Aber irgendwann kommt der Tag bestimmt. Laß Dir Zeit, ich laß Sie mir auch.
Die Zeit heilt die Wunden, nimm Dir ganz bewußt erst mal jeden Tag einzeln vor, füll Ihn aus so gut es geht.

Und bitte verherrliche Ihn nicht so, da wird mir schlecht, weil es mich an mich erinnert, wie hab ich Ihn Heilig gesprochen, obwohl er mich belogen und hintergangen hat, mich teilweise wie sein Eigentum behandelt hat das er nicht mal pflegte und trotzdem wollte ich Ihn zurrück ! Der Tag kommt an dem Du sehen wirst das nicht alles so ROSA war wie Du jetzt aus lauter verzweiflter Liebe denkst zu glauben. Und hör nicht auf tröstende Sätze von Freunden die Dir sagen "der kommt schon wieder, der wird dich bald vermissen!" Vergiß es , er hat seinen Entschluß gefaßt !
Es ist hart und böse und Du haßt mich jetzt dafür, ich hab Sie auch alle gehaßt, meine Mama am meisten weil ich wußte das sie recht hat und die Wahrheit so unumgänglich ist und eh eintreffen wir, weil man weis das man sich an keine Hoffnung mehr klammern kann, aber je früher Du damit anfängst umso schneller gehts Dir besser !

Liebe Grüße,
Sommerblume

Und noch was...
weil ich gerade gesehen habe das Du den zwei Mädels geschrieben hast das Du Ihnen wärmstens das Gespräch mit Ihren Partnern empfiehlst und evtl eine Auszeit vorschlägst !

WAS IST UM GOTTES NAMEN EINE "AUSZEIT" ????
Was ist das denn für ein alter Scheiß ???
Kannst Du mir das erklären ?
Bei sowas werd ich echt ätzend, sorry aber krieg ich nen kotzkrampf...

Was soll das bringen ? Verrätst Du mir das mal ?
Das ich alle 3 Moante eine "Auszeit" brauche weil ich es anders nicht mehr ertrage mit meinem Partner ?
Ist die Trennung dannach weniger schlimm weil man eine "Auszeit" hatte ?
Ist dann bei der Trennung nicht mehr alles so PERFECKT weil man eine "AUSZEIT" hatte ?
Tut es denn dann weniger weh oder wie ?

Entweder ganz oder gar nicht !!!!!!

Aber das ist wohl Enstellungssache, ich hätte damals ja alles in kauf genommen, aber eine AUSZEIT kam NIE in frage !

AUSZEIT bringt Ihm, Dir, und keinem auf der großen weiten Welt etwas. Sei froh darüber, ich beton es nochmal, das er ehrlich war und Dich nicht ewig hingehalten hat - denn DAS tut dann mal richtig weh . Weh tut er Dir so oder so, aber lieber ein Ende mit schrecken als ein Schrecken ohne Ende !

Meine Meinung.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. August 2003 um 10:58
In Antwort auf kumari_12170692

Und noch was...
weil ich gerade gesehen habe das Du den zwei Mädels geschrieben hast das Du Ihnen wärmstens das Gespräch mit Ihren Partnern empfiehlst und evtl eine Auszeit vorschlägst !

WAS IST UM GOTTES NAMEN EINE "AUSZEIT" ????
Was ist das denn für ein alter Scheiß ???
Kannst Du mir das erklären ?
Bei sowas werd ich echt ätzend, sorry aber krieg ich nen kotzkrampf...

Was soll das bringen ? Verrätst Du mir das mal ?
Das ich alle 3 Moante eine "Auszeit" brauche weil ich es anders nicht mehr ertrage mit meinem Partner ?
Ist die Trennung dannach weniger schlimm weil man eine "Auszeit" hatte ?
Ist dann bei der Trennung nicht mehr alles so PERFECKT weil man eine "AUSZEIT" hatte ?
Tut es denn dann weniger weh oder wie ?

Entweder ganz oder gar nicht !!!!!!

Aber das ist wohl Enstellungssache, ich hätte damals ja alles in kauf genommen, aber eine AUSZEIT kam NIE in frage !

AUSZEIT bringt Ihm, Dir, und keinem auf der großen weiten Welt etwas. Sei froh darüber, ich beton es nochmal, das er ehrlich war und Dich nicht ewig hingehalten hat - denn DAS tut dann mal richtig weh . Weh tut er Dir so oder so, aber lieber ein Ende mit schrecken als ein Schrecken ohne Ende !

Meine Meinung.

Hallo Sommerblume...
Ich soll ihn nicht so verherrlichen,ja?
Das ist einfacher gesagt, als getan. Denn der kleine feine Unterschied ist, dass es bei uns nie gekriselt hat, so das man das Ende niemals vermuten mußte.
Er hat mich niemals betrogen und hintergegangen ich war niemals sein Eigentum...

JA, du hast recht. Ich hasse diese gottverdammte Welt!!! Weil KEINER mir helfen kann und KEINER verstehen wird, wie sehr er mir fehlt!!!!

Es freud mich zu hören, dass du wenigstens schon ein wenig Licht in dein Leben gebracht hast. Aber tief in deinem Herzen, wirst du ihn doch ewiglich weiter lieben? Ist es nicht so?

Weißt du, du magst es vielleicht nicht verstehen, aber für mich ist eine Auszeit, in der man sich klar darüber wird, was im Moment in der Beziehung fehlt, was falsch gemacht wurde. Jeder hat mal das Gefühl, dass es mal nicht mehr so ist wie es mal war.
Dann ist der Moment gekommen, in dem man versucht, die Liebe zu retten und sich neu zu verlieben, in dem man sich Gedanken macht und das kann man nur, wenn der Partner nicht in der Nähe ist. Eine Auszeit ist in dem Sinne keine Auzeit von den Gefühlen, von der Beziehung, sondern einfach nur das pure Nachdenken. Ich weiß nicht, wie ich es dir erklären soll.
Außerdem wenn du alle drei Monate so ein durcheinander deiner Gefühle hast, dann ist es Zeit einen Schlußstrich zu ziehen...das ist in meinen Augen etwas anderes.
Meiner Meinung nach ist die Trennung, dann nicht so schlimm, weil man sich schon innerlich drauf vorbereiten kann; was wäre wenn.
Das ist schon ein Unterschied als wenn einem PLÖTZLICH die Beine vom Boden gerissen werden.

Aber ich merke, du denkst anscheinend genauso wie er, ganz oder gar nicht.

Eine Auszeit bringt ihm und so wohl mir etwas, da ihm in der Zeit klar werden kann, dass er mich braucht und das seine Gefühle für mich, einfach in dem durcheinander untergegangen sind.
Und mir um zu verstehen und ebenfalls meine Gedanken zu ordnen.

Sieh es wie du möchtest.

Weißt du, ich bekomme nen KOTZKRAMPF, wenn mir einer sagt, er liebt nicht mehr...!!!!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. August 2003 um 18:06
In Antwort auf lfrke_12341642

Hallo Sommerblume...
Ich soll ihn nicht so verherrlichen,ja?
Das ist einfacher gesagt, als getan. Denn der kleine feine Unterschied ist, dass es bei uns nie gekriselt hat, so das man das Ende niemals vermuten mußte.
Er hat mich niemals betrogen und hintergegangen ich war niemals sein Eigentum...

JA, du hast recht. Ich hasse diese gottverdammte Welt!!! Weil KEINER mir helfen kann und KEINER verstehen wird, wie sehr er mir fehlt!!!!

Es freud mich zu hören, dass du wenigstens schon ein wenig Licht in dein Leben gebracht hast. Aber tief in deinem Herzen, wirst du ihn doch ewiglich weiter lieben? Ist es nicht so?

Weißt du, du magst es vielleicht nicht verstehen, aber für mich ist eine Auszeit, in der man sich klar darüber wird, was im Moment in der Beziehung fehlt, was falsch gemacht wurde. Jeder hat mal das Gefühl, dass es mal nicht mehr so ist wie es mal war.
Dann ist der Moment gekommen, in dem man versucht, die Liebe zu retten und sich neu zu verlieben, in dem man sich Gedanken macht und das kann man nur, wenn der Partner nicht in der Nähe ist. Eine Auszeit ist in dem Sinne keine Auzeit von den Gefühlen, von der Beziehung, sondern einfach nur das pure Nachdenken. Ich weiß nicht, wie ich es dir erklären soll.
Außerdem wenn du alle drei Monate so ein durcheinander deiner Gefühle hast, dann ist es Zeit einen Schlußstrich zu ziehen...das ist in meinen Augen etwas anderes.
Meiner Meinung nach ist die Trennung, dann nicht so schlimm, weil man sich schon innerlich drauf vorbereiten kann; was wäre wenn.
Das ist schon ein Unterschied als wenn einem PLÖTZLICH die Beine vom Boden gerissen werden.

Aber ich merke, du denkst anscheinend genauso wie er, ganz oder gar nicht.

Eine Auszeit bringt ihm und so wohl mir etwas, da ihm in der Zeit klar werden kann, dass er mich braucht und das seine Gefühle für mich, einfach in dem durcheinander untergegangen sind.
Und mir um zu verstehen und ebenfalls meine Gedanken zu ordnen.

Sieh es wie du möchtest.

Weißt du, ich bekomme nen KOTZKRAMPF, wenn mir einer sagt, er liebt nicht mehr...!!!!!!!!

Bei aller liebe,
Sonnenblume,

aber wieso schreist Du dann um hilfe wenn bei Dir eh "alles ganz anders ist" und wir dich eh nicht verstehen ???
Glaubst du Du bist die erste der das passiert ? Glaubst Du ernsthaft das es leichter ist das Ende kommen zu sehen und sich drauf vorbereiten zu können ?
Ist es nicht !
Die verzweiflung die Dich jagd, das alles verloren ist und Du nichts mehr retten kannst, zusehen zu müssen wie deine Beziehung den Bach runter geht, glaubst du ernsthaft das DASS leichter ist als plötzlich verlassen zu werden ? Wenn Du das glaubst, dann bleib in dem glauben.

"Eine Auszeit bringt ihm und so wohl mir etwas, da ihm in der Zeit klar werden kann, dass er mich braucht und das seine Gefühle für mich, einfach in dem durcheinander untergegangen sind.
Und mir um zu verstehen und ebenfalls meine Gedanken zu ordnen."

Vielleicht braucht er Dich aber nicht und liebt Dich auch nicht mehr wenn er keine Auszeit wollte !!!! Stufst Du Ihn für so dumm ein das er darüber nicht nachgedacht hat was er für einen Schritt geht ?
Wenn er Dich so sehr lieben würde und brauchen würde, hätte er Dich nicht verlassen und dann würden Ihn andere Frauen nicht so sehr
reizen als das er alles hinnschmeißt !
Die erfahrung habe ich gemacht, ich dachte wie du....


Weist du, wenn ich eine "Pause" brauche um mir über meine Gefühle klar zu werden und erst ne "Auszeit" brache um zu merken das mir der andere fehlt, dann ist eh schon Hopfen und Malz verloren. Entweder es passt oder es psst nicht, bei ihm psst es halt nicht, das kannst Du nur hinn nehmen.

Mußte ich auch !
Und glaub mir, ich weis wie sehr er dir fehlt, mir gings nicht anders.
Und auf deine erste frage, ob ich ihn ewig lieben werde- NEIN !!! Er ist mir sehr verbunden und ein teil meines Lebens, aber meiner Vergangenheit. Es verblaßt, und es ist viel gewohnheit und abhängigkeit. ich denke noch oft an Ihn, aber er fehlt mir nicht mehr.
Ich gehe abends ins Bett und schlafe glücklich ALLEINE ein und ich habe 2 JAHRE JEDE Nacht mit ihm verbracht, habe ihn jeden Tag gesehen und er sagte mir am Tag unserer trennung noch wie sehr er mich liebt.

Und das soll leichter sein ?
Glaub mir, du bist nicht der Mensch dem es am schlechtesten geht !
Eine meiner Freundinnen hat vor 1 Monat erfahren das Ihr Partner mit dem sie zusammenlebte, 4 Jahre lang, mit Ihrer Schwester fremd geht, sie ist vom Ihm schwanger,im 4. Monat, nächsten Monat heiraten die zwei und er ist vorgestern ausgezogen.

DAS IST SCHLIMM !!!!
nur um dir zu zeigen das es Menschen gibt die dein leid sehr wohl verstehen und denen es noch beschissener geht als Dir.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. August 2003 um 22:52
In Antwort auf kumari_12170692

Bei aller liebe,
Sonnenblume,

aber wieso schreist Du dann um hilfe wenn bei Dir eh "alles ganz anders ist" und wir dich eh nicht verstehen ???
Glaubst du Du bist die erste der das passiert ? Glaubst Du ernsthaft das es leichter ist das Ende kommen zu sehen und sich drauf vorbereiten zu können ?
Ist es nicht !
Die verzweiflung die Dich jagd, das alles verloren ist und Du nichts mehr retten kannst, zusehen zu müssen wie deine Beziehung den Bach runter geht, glaubst du ernsthaft das DASS leichter ist als plötzlich verlassen zu werden ? Wenn Du das glaubst, dann bleib in dem glauben.

"Eine Auszeit bringt ihm und so wohl mir etwas, da ihm in der Zeit klar werden kann, dass er mich braucht und das seine Gefühle für mich, einfach in dem durcheinander untergegangen sind.
Und mir um zu verstehen und ebenfalls meine Gedanken zu ordnen."

Vielleicht braucht er Dich aber nicht und liebt Dich auch nicht mehr wenn er keine Auszeit wollte !!!! Stufst Du Ihn für so dumm ein das er darüber nicht nachgedacht hat was er für einen Schritt geht ?
Wenn er Dich so sehr lieben würde und brauchen würde, hätte er Dich nicht verlassen und dann würden Ihn andere Frauen nicht so sehr
reizen als das er alles hinnschmeißt !
Die erfahrung habe ich gemacht, ich dachte wie du....


Weist du, wenn ich eine "Pause" brauche um mir über meine Gefühle klar zu werden und erst ne "Auszeit" brache um zu merken das mir der andere fehlt, dann ist eh schon Hopfen und Malz verloren. Entweder es passt oder es psst nicht, bei ihm psst es halt nicht, das kannst Du nur hinn nehmen.

Mußte ich auch !
Und glaub mir, ich weis wie sehr er dir fehlt, mir gings nicht anders.
Und auf deine erste frage, ob ich ihn ewig lieben werde- NEIN !!! Er ist mir sehr verbunden und ein teil meines Lebens, aber meiner Vergangenheit. Es verblaßt, und es ist viel gewohnheit und abhängigkeit. ich denke noch oft an Ihn, aber er fehlt mir nicht mehr.
Ich gehe abends ins Bett und schlafe glücklich ALLEINE ein und ich habe 2 JAHRE JEDE Nacht mit ihm verbracht, habe ihn jeden Tag gesehen und er sagte mir am Tag unserer trennung noch wie sehr er mich liebt.

Und das soll leichter sein ?
Glaub mir, du bist nicht der Mensch dem es am schlechtesten geht !
Eine meiner Freundinnen hat vor 1 Monat erfahren das Ihr Partner mit dem sie zusammenlebte, 4 Jahre lang, mit Ihrer Schwester fremd geht, sie ist vom Ihm schwanger,im 4. Monat, nächsten Monat heiraten die zwei und er ist vorgestern ausgezogen.

DAS IST SCHLIMM !!!!
nur um dir zu zeigen das es Menschen gibt die dein leid sehr wohl verstehen und denen es noch beschissener geht als Dir.

Bei aller Liebe? Was ist das?

Oh, entschuldige, dass ich verzweifelt bin und einfach nicht mehr weiter weiß.

Ich entschuldige mich auch für meinen Schmerz, den ich anscheinend nicht für diesen Menschen empfinden darf...

Die Traurige

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. August 2003 um 18:33

Keine große Hilfe zwar, ...

... aber mir geht es momentan genauso.

Gruss vom wölfchen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. August 2003 um 21:25
In Antwort auf modya_12951037

Keine große Hilfe zwar, ...

... aber mir geht es momentan genauso.

Gruss vom wölfchen

Es hilft mir...



....genauso wenig wie dir.
Aber trotzdem danke.

Was wirst du tun? Wirst du kämpfen?

Die Traurige

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. August 2003 um 22:17

Hallo liebe sonnenblume,
ich habe gerade selbst ein thema angefangen und schreibe eigentlich genau das, was du für deinen freund vor der trennung empfunden hast. als ich deinen beitrag gelesen habe kamen mir die tränen denn dabei wird einem bewußt wie schnell so etwas gehen kann. ich bin mit meinen freund auch wahnsinnig glücklich und könnte es mir nicht anders vorstellen. bei einer trennung würde es mir mindestens so dreckig, beschißen, schlecht und sonstwas gehen wie dir!!!
vor meiner jetzigen beziehung hatte ich meinen ersten freund und damals dachte ich schon es wäre sonstwie toll mit ihm. nach der trennung (nach zwei monaten...) hatte ich einen nervenzusammenbruch und dachte ich könnte nie wieder jemanden lieben. aber damals war ich naiv und unerfahren. nach sehr langer zeit (die überwindung hat mich insgesammt über ein jahr gekostet) habe ich erkannt, dass mich dieser mensch nur ausgenutzt hat. bei der entgültigen überwindung hat mir auch mein jetziger freund sehr geholfen, ich hab ihm davon erzählt (was ich sonst noch niemanden so offen anvertraut habe) und er hat mir knallhart seine meinung von diesem typen gesagt. durch die gespräche mit ihm ist mir gelungen diese alte beziehung mit anderen unverfälschten augen zu sehen.
diese alte beziehung ist natürlich nicht mit deiner zu vergleichen aber ich weiß wie weh es tut verlassen zu werden.
und trotzdem: irgendwie geht es auf jedenfall weiter!!! immer

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. August 2003 um 23:00
In Antwort auf lfrke_12341642

Es hilft mir...



....genauso wenig wie dir.
Aber trotzdem danke.

Was wirst du tun? Wirst du kämpfen?

Die Traurige

Mir hat es geholfen...
... damls immer wieder meine Tränen loszulassen, an ihn zu denken usw...

Es war die Hölle pur! Mein erster Freund war es. Er hat mich obendrein betrogen, belogen undhintergangen!

Es tut wahnsinnig weh! Hoffnung ist wunderschön Und du kennst ihn am besten!

Lass dich nicht beirren, egal was die meinung der anderen ist. keiner kann dir sagen, ob er dich noch liebt, ob er wieder kommen wird!

Und ich hoffe für dich, dass du entweder gut abschliessen kannst, wenn er nicht mehr wieder kommt oder aber, dass wenn du es wirklich willst er zu dir zurückkommt.

LG, madame

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram