Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mietvertrag-Bürge

Mietvertrag-Bürge

2. Juni 2013 um 20:38 Letzte Antwort: 3. Juni 2013 um 21:28

Ich denke ich war wohl sehr naiv oder blöd, ich wollte mit meinem Freund zusammen ziehen wir suchten eine gemeinsame Wohnung und fanden auch eine bei einer Genossenschaft.Als wir dort ankamen um den Vertrag zu unterschreiben lagen dort ein Mietvertrag auf seinen Namen und ein Bürgenvertrag für mich!! Ich schaute sehr verdutzt denn ich erschien nirgends im Mietvertrag als ich nachfragte kam das ist halt so!! Ich fühlte mich ziemlich über den Tisch gezogen mein damaliger Freund hatte Schufa das wußte ich! Da muß er mich doch über den Tisch ziehen wollen oder? Mittlerweile sind wir getrennt er wollte auch ohne mich die Wohnung bekam sie aber nicht...kann mir jemand sagen was da lief?

Mehr lesen

3. Juni 2013 um 8:44

Weg....
wir haben ja nie offiziezell dort gewohnt, weil ich schon früher die Kurve kratzte da er sich während wir zusammen waren auch mit anderen Frauen schrieb so erwischte ich ihn wie er schrieb Liebes hab dich lieb...er meinte aber das bedeute ihm nix er schriebe immer so...ich denke das er ein Windhund ist und war...er war schon 2x verheiratet und hatte wohl zahlreiche Affären was ich aber leider erst später erfuhr...das ist eine Sache aber jemanden über den Tisch ziehen wollen um eine Wohnung zu erschleichen grenzt ja schon an Betrug!! Nein keinen Kontakt mehr!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2013 um 11:10

Quatsch
naja in erster linie vertraut man ja seinem eigenem freund!! große reden schwingen kann jeder...das der eigene freund so hinterhältig ist...davon geht man ja wohl nicht aus...vor allem hätte die genossenschaft auch darauf hinweisen müssen das der typ irgendwas gedeihselt haat, denn da meinerseits nur ein minijob vorlag konnte ich im grunde garkein bürge sein...wovon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2013 um 19:58

Vollendete Tatsache
tja leider wurde ich erst bei der Genossenschaft vor vollendete Tatsache gestellt...weder die Genossenschaft noch der Herr Freund sprachen mit mir über den Bürgen oder Mietvertrag.Ich wurde total überrumpelt kam zur Genossenschaft um einen Mietvertrag zu unterschreiben da waren aber nur ein Mietvertrag auf seinen Namen und ein Bürgenvertrag auf meinen Namen! I ch bekam auch keine Erklärung dazu weder von der Genossenschaft noch von ihm! Und um es nochmals zu erklären da ihr es wohl nicht gelesen habt..der Vertrag wurde aufgelöst...und mit dem Herrn ist Schluß!!I ch frage mich nur bis heute wie es dazu kommen konnte..ich denke er hat hinter meinem Rücken alles in die Wege geleitet....deswegen frage ich ja ob hier jemand Erfahrung hat...Antworten wie hätte ich nicht gemacht bringen mich auch nicht weiter...da ja nix passiert ist...wäre aber wenn ich geblieben wäre!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2013 um 20:52


es war ja eine Genossenschaft wie schon erwähnt kein privater Vermieter....was mich irritiert an der Geschichte ist das ich als Bürge garnicht in Frage kam mit einem Minijob die Verdienstbescheinigungen lagen ja vor!! Klar bespricht man das...wie schon einige Male gesagt ist ja nicht umsonst Schluß! Und er hatte ja mehr Geld wie ich...normal hätte er dann eher für mich bürgen müssen ich habe allerdings keine Schufa...merkwürdige Geschichte deswegen frag ich ja ob sch jemand rechtlich auskennt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2013 um 21:28

Raus
ja natürlich bin ich da wieder raus...mir sind nur diese ungereimtheiten so seltsam...Bürgenvertrag ohne von ihm oder der Genossenschaft in Kentnnis gesetzt zu werden, Mietvertag nur auf seinen Namen, ich nur einen Minijob...ist ja sehr unverständlich...denn die Genossenschaft hätte sich ja mit mir in Verbindung setzen müssen ob ich das überhaupt kann und will!!!! Und auch als Schluß war wollte er ja noch die Wohnung oder eine andere von der Genossenschaft bekam er aber nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest