Home / Forum / Liebe & Beziehung / Midlifecrisis?burnout? Oder einfach keine Lust mehr?

Midlifecrisis?burnout? Oder einfach keine Lust mehr?

12. Mai 2012 um 0:00

Hallo!
Ich bin ziemlich verzweifelt und weiß einfach nicht was ich tun soll.
Ich bin mit nicht sicher ob mein Verlobter eine Midlifecrisis oder einen burnout hat oder einfach nicht weiß was er will.
Wir sind 5 Jahre zusammen und leben seit dem auch zusammen. Er ist 34, ich 24.
Vor einem Jahr hat er mich gefragt ob ich ihn heiraten will. Ich habe den Antrag angenommen. Ich bin überglücklich damit nur glaube ich habe ich ihm das ein wenig zu selten gezeigt.

Wir verstehen uns eigentlich blendend. Immer wenn er nachhause gekommen ist freute er sich auf mich. Vor 1,5 mon wollte er spontan nach Las Vegas fliegen und mich sofort heiraten. Jeden Tag sagte er mit wie viel kraft ich ihm ebe und er die hoffnung in die Frauenwelt aufgibt wenn es mit mit nicht klappt. Er muss mich immer irgendwie berühren .
Und auf einmal der Schock.
Ich habe vor paar Tagen erfahren das er was mit einer anderen hatte. Niemals hatte ch daran gedacht.
Ich habe ihn vor einem Monat in einer Bar mit 2 Frauen und seinem Freund erwischt. Ich bin sehr sauer gewesen. Ich konnte mich jedoch schnell ruhigstellen weil die Frau, es hört sich jetzt ziemlich eingebildet an recht fett war und einfach nicht sein Typ ist.
Die Woche darauf war toll bis zum nächsten Wochenende. Wir haben ins see gestritten. Es ging darum das er immer mit seinen Single Jungs unterwegs sein will und ich ein komisches esprach aufgegriffen habe. Daraufhin wollte ich sein Handy haben und er ist vollkommen ausgetickt.
Nach dem Streit war alles anders. Ich habe diese leere in seinen Augen gesehen. Die Woche hat er immer Zuhause geschlafen und hat Annäherungsversuche gestartet. Ich habe relativ kühl reagiert weil er meinte ich soll ihn in Ruhe lassen. Nach Sonntag ist er nicht nachhause gekommen eine Woche lang.
Letzten Sonntag kam er wieder , wir haben geredet und er meinte er zweifelt an der Beziehung , ich soll ihn nur in Ruhe lassen.
Meinem Blick ist er immer ausgewichen. Die Konversationen waren nur kühl .
Ich habe am nächsten Tag Kondome gefunden aus england und weitere Indizien das er weg war. Das Mädchen aus der Bar ist Engländerin. Zudem habe ich auf seiner handyabrechnung ersehen das er mit ihr im
Ständigen Kontakt ist und sie sich an dem Wochenende wo ich ihn erwischt habe kennengelernt habe und sie sich geküsst haben.
Daraufhin wollte ich mit ihm reden , er liess kein treffen zu. Er schickte mit lediglich eine SMS das er so nicht mehr kann, ich das verstehen soll und er die Beziehung mit mit nicht mehr kann und will. Ich meinte nur das ich mit dem Mädchen geredet habe und es für mich vorbei wäre weil ich ihm viele chancen zum reden gegeben habe

Er meinte er hatte nichts mit ihr und er hättte einen burnout. Davor aber alles auf mich schieben.
Nachdem ich nicht reagiert habe kam ein Anruf (2wochen nicht telefOniert) was meIn Problem sei und ob das heißen wurde ich schlafe nicht Zuhause. Ich hab ihm nochmal eine Chance gegeben und meinte ich sei in 20in Zuhause er kann vorbei kommen dann erkläre ich ihm alles. Er schrieb mir noch 2 SMS ich kann gerne meine Sachen packen ich tu doch eh immer das was ich will und das er das Theater nicht versteht und was das soll. Den Anruf paar stunden später habe ich komplett ignoriert.
Seit dem meldet er sich nicht.

Kann es sein das ein Mensch sich innerhalb so kurzer zeit so verändert? Er wollte sein leben mit mir teilen und war bis zu dem erwischen ein komplett anderer Mensch.

Er arbeitet Super viel , hat vor einem jahr mit joggen angefangen , hat viel abgenommen und trifft sich mit seinen Freunden die Singles sind.

Zu mir ist zu sagen, ich weiß das ich nicht perfekt in der Beziehung war, ich war oft alleine aus weil er immer müde war , bin nicht die ordentlichste und hab ihm einmal gesagt das mir das mit der Verlobung zu viel sei ( seine Mutter hatte schon den Pfarrer benannt ...)
Ich weiß nicht ob sich so eine midlifecrisis äußert oder ob er einfach nicht mehr will.

Ich bin jetzt erstmal in den Urlaub gefahren. Ich wurde ihm den Kuss und das schreiben auch verzeihen nur habe ich schreckliche Angst das ich ihm nichts bedeute.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Für mich ist er der Mann meines Lebens und ich will ihm nicht verlieren.

Mehr lesen

12. Mai 2012 um 0:45

So wie er sich benimmt...
... hast du ihn aber schon verloren und daran bist du nicht schuld wie es klingt.
Er ist nichtmal in der Lage sich vernünftig mit dir zu unterhalten, was ein absolutes Armutszeugnis für ihn ist.

Gefällt mir

16. Mai 2012 um 12:11

2012
Auch Deine Geschichte, ist ja wie meine und passt zeitlich! Ich bin Fassungslos, auch in meinem Bekanntenkreis sind viele solche Storys. Vorgestern noch von Begehren und Liebe und Kinder kriegen sprechen, und gestern den scheidungsantrag! denke man sollte oder kann nur eines machen. Ruhe bewahren und abwarten und sein leben leben!

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 12:11

Videoantwort
Hey Kaboo,

ich glaube das Schlimmste was du jetzt tun kannst ist darüber nachdenken, wer "Schuld hat" oder wer "im Recht ist".

Mehr dazu in meiner Videoantwort auf deine Frage:

http://www.youtube.com/watch?v=-6jvQvwabss

Alles Gute,
Dein Leo

Gefällt mir

19. Mai 2012 um 18:48

Sieh den
Tatsachen ins Auge. Er will nicht mehr! Je schneller Du das raffst, umso besser für Dein eigenes Leben!
Du lügst Dir in die eigene Tasche, wenn Du meinst, er sei "der Mann Deines Lebens" - ein Irrtum! Er ist weg.

Gefällt mir

24. Mai 2012 um 10:19
In Antwort auf okina83

So wie er sich benimmt...
... hast du ihn aber schon verloren und daran bist du nicht schuld wie es klingt.
Er ist nichtmal in der Lage sich vernünftig mit dir zu unterhalten, was ein absolutes Armutszeugnis für ihn ist.

Er hat sich gemeldet
Hallo, ich brauche erneuten Rat von euch,
Die Lage hat sich etwas verändert. Im Urlaub hat er sich gemeldet. Bei meiner Schwester , von wegen er braucht ihre Hilfe und weiß nicht mehr weiter, es müsste sich einiges ändern aber ich wäre die Frau seines Lebens. Ich habe mich vor paar Tagen mit ihm getroffen, er sah komplett fertig aus. Er hat mir gesagt was ihn alles gestört hat , Kleinigkeiten die sich über die Jahre angestaut haben. Er meinte er weiß nicht ob Mans so beibehält wie es Grade ist oder einen neuanfang versucht. Es hat ihn viel kraft gehorstet u erhaupt zu erkennen was die Punkte waren und somit auf meine frage wie er sich denn einen Neuanfang vorstellt nicht bankerotten können. Er hat gefragt ob wir das gespräch vertagen konnten u
D morgen telefonieren oder schreiben können. Ich meinte klar. Nach dem Gespräch wollte ich ihm unbedingt noch eine Sache sagen und habe mich mit ihm getroffen obwohl er es lieber am Telefon klären wollte weil er Angst hatte das ich ihn anmecker. Ich bin zu ihm und habe ihm gesagt das er mit fehlt und ich ihn vermisse, er mein Mann ist und meine Welt ohne ihn still steht. Meine kompletten Emotionen sind mit mir durchgegangen und ich müsste weinen. Er meinte er ist kraftlos und weiß es einfach niht, er hat Angst das wenn wir's versuchen alles wieder wird wie davor und das will er nicht. Ich setze ihn damit wieder total unter Druck und er an einem Nullpunkt angekommen ist wo er sich erstmal aufbauen muss. Und wenn ich ihn jetzt so unter druck setzte wir es lieber sein lassen weil er Grade paar Tage zeit braucht. Ich meinte dann ok ich geh dann mal und er hat meine Hand genommen und mich richtig doll umarmt.
Was soll ich davon nur halten , diese ewigen up&downs machen mich einfach kaputt.. Ich versuche mit der ganzen Geschichte abzuschließen aber es geht einfach nicht ..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen