Home / Forum / Liebe & Beziehung / mich will er nicht aber seine pornos

mich will er nicht aber seine pornos

16. April um 15:22

ich bin verzweifelt denn ich bekomme immer raus das mein mann sich heimlich und zwar täglich porno anguckt .ich fühle mich dabei sehr schlecht denn ich frage mich warum macht mein mann das wir sind 28 jahre verheiratet und haben 4 kinder und 3 enkelkinder mitlerweile ...früher war unser sexualleben echt richtig ok alles stimmte aber seit 2 jahren schläft er immer mehr ein und wenn ich mal den anfang mache und mit meinem mann sex haben möchte sagt er immer ich bin müde oder es tue ihm etwas weh ich verstehe es dann und nehme rücksicht darauf aber dann bekomme ich raus das er in der gleichen nacht noch porno guckt und sich das sb ..das ist dann sehr verletzend für mich und ich frage mich warum stößt er mich von sich ab ..?
es ist ein scheiß gefühl als frau weil ich mich nicht mehr begeht zu werden fühle und ich denke dann auch reiche ich ihm denn nicht mehr bin ich nicht mehr gut genug ? es fühlt sich jedesmal an als ob er dann fremd geht ...ich weis nicht mehr weiter? 

Mehr lesen

16. April um 15:31

Hast du denn schon mit ihm darüber gesprochen? Bzw. Weiß er, dass du es weißt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 15:36

Vielleicht hat er Potenzprobleme, die er vor dir verstecken will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 15:45
In Antwort auf grazuole

Hast du denn schon mit ihm darüber gesprochen? Bzw. Weiß er, dass du es weißt?

nein er weiß es nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 15:46
In Antwort auf habibi

Vielleicht hat er Potenzprobleme, die er vor dir verstecken will?

was hat das damit zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 15:58
In Antwort auf eisblume72

nein er weiß es nicht

Dann würde ich das am ehesten versuchen.. vielleicht ist es komisch das einfach so zu machen aber du kannst ja so tun als wenn du ihn erwischt.. beim nächsten mal.. 
dann muss er ja was dazu sagen uund du erstmal nicht. 
und ich denle habibi meint, dass falls er Probleme mit seiner Potenz hat und sich dafür schämt müsste er es vor dir verstecken.. der sexuelle Drang ist aber noch da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 16:14
In Antwort auf grazuole

Dann würde ich das am ehesten versuchen.. vielleicht ist es komisch das einfach so zu machen aber du kannst ja so tun als wenn du ihn erwischt.. beim nächsten mal.. 
dann muss er ja was dazu sagen uund du erstmal nicht. 
und ich denle habibi meint, dass falls er Probleme mit seiner Potenz hat und sich dafür schämt müsste er es vor dir verstecken.. der sexuelle Drang ist aber noch da

nein das glaube ich nicht das da potenzschwierigkeiten sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 17:30

Hm ich habe wohl weniger Erfahrung als Du, aber wenn so seltsame Dinge passieren, dann gibt es dazu immer mehr zu erfahren. Potenzprobleme, seltsame Vorlieben, vllt. projiziert er auch ein persönliches Problem, oder etwas, das ihn an Eurem Verhältnis stört, auf dieses Verhalten. Ich würde total sowas machen, mir irgendwas denken, mich so verhalten und warten, dass andere magisch verstehen, was ich damit ausdrücken möchte...

Insofern hoffe ich, dass ihr zu einer klärenden, entspannten und offenen Aussprache kommt... So ein Zustand ist freilich nicht schön, und ich hoffe es gibt ihm nur, weil ihm nicht klar ist, wie sehr Dich das verletzt.

Bon Courage!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 17:53

Sag ihm, dass Dir der gemeinsame Sex fehlt und was Du Dir wünscht. Er kann ja auch Pornos anschauen, solange das nicht zu Lasten von Dir geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 19:15
In Antwort auf sophos75

Sag ihm, dass Dir der gemeinsame Sex fehlt und was Du Dir wünscht. Er kann ja auch Pornos anschauen, solange das nicht zu Lasten von Dir geht.

Wie zu Lasten von mir geht? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 20:22

Nur, weil Mann zu Pornos von der Palme wedelt geht er noch lange nicht fremd. Man könnte argumentieren, dass es besser so rum ist, als wenn er keine Pornos schauen würde und sich die Befriedigung tatsächlich bei anderen holen würde.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April um 7:22

"Na wenn kein gemeinsamer Sex mehr stattfindet wegen der Pornoguckerei ist das Resultat aber auch kaum besser"

Richtig. Mir gings nur darum, dass es dennoch einen Unterschied macht zw. virtueller und realer Welt.

Die Frage ist nun, wieso macht er das? Offensichtlich, weil ihm in seinen Bedürfnissen etwas fehlt und er sich das wo anders holt. Was da dahinter steckt? Da kann man nur spekulieren und da sollte die TE auch mal in sich selbst gehen.

Dass es der TE weh tut kann ich voll und ganz verstehen, aber da hilft wahrscheinlich nur die direkte Konfrontation. Nur bitte möglichst ohne Vorwürfe.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April um 7:24
In Antwort auf eisblume72

ich bin verzweifelt denn ich bekomme immer raus das mein mann sich heimlich und zwar täglich porno anguckt .ich fühle mich dabei sehr schlecht denn ich frage mich warum macht mein mann das wir sind 28 jahre verheiratet und haben 4 kinder und 3 enkelkinder mitlerweile ...früher war unser sexualleben echt richtig ok alles stimmte aber seit 2 jahren schläft er immer mehr ein und wenn ich mal den anfang mache und mit meinem mann sex haben möchte sagt er immer ich bin müde oder es tue ihm etwas weh ich verstehe es dann und nehme rücksicht darauf aber dann bekomme ich raus das er in der gleichen nacht noch porno guckt und sich das sb ..das ist dann sehr verletzend für mich und ich frage mich warum stößt er mich von sich ab ..?
es ist ein scheiß gefühl als frau weil ich mich nicht mehr begeht zu werden fühle und ich denke dann auch reiche ich ihm denn nicht mehr bin ich nicht mehr gut genug ? es fühlt sich jedesmal an als ob er dann fremd geht ...ich weis nicht mehr weiter? 

Was haben Kinder und Enkelkinder damit zu tun das man sich Pornos ansieht? Guckst du denn mit? Und wenn nein, warum nicht? Das könnte Schwung in eure Beziehung bringen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April um 8:52
In Antwort auf eisblume72

ich bin verzweifelt denn ich bekomme immer raus das mein mann sich heimlich und zwar täglich porno anguckt .ich fühle mich dabei sehr schlecht denn ich frage mich warum macht mein mann das wir sind 28 jahre verheiratet und haben 4 kinder und 3 enkelkinder mitlerweile ...früher war unser sexualleben echt richtig ok alles stimmte aber seit 2 jahren schläft er immer mehr ein und wenn ich mal den anfang mache und mit meinem mann sex haben möchte sagt er immer ich bin müde oder es tue ihm etwas weh ich verstehe es dann und nehme rücksicht darauf aber dann bekomme ich raus das er in der gleichen nacht noch porno guckt und sich das sb ..das ist dann sehr verletzend für mich und ich frage mich warum stößt er mich von sich ab ..?
es ist ein scheiß gefühl als frau weil ich mich nicht mehr begeht zu werden fühle und ich denke dann auch reiche ich ihm denn nicht mehr bin ich nicht mehr gut genug ? es fühlt sich jedesmal an als ob er dann fremd geht ...ich weis nicht mehr weiter? 

Na ja... nach 28 Jahren und vier Kindern... Irgendwann ist der Ofen halt auch mal aus. Egal wie viele Leute schreiben, auch nach zig Jahren würden sie noch täglich mehrmals übereinander herfallen... Ksnn man glauben, muss man aber nicht. Papier ist geduldig und das Internet erst recht.
Ich kenne zumindest in meinem Umfeld keine Frauen,  die in einer langjährigen Beziehung immer noch ein heißes Sexleben haben. Zumindest nicht mit dem eigenen Mann...

Richtig ist sicher auch, dass du heute nicht mehr so attraktiv bist wie vor 28 Jahren. Bringt die Natur so mit sich. Das Gleiche gilt für ihn jedoch genau so! 

Was, konkret, stört dich denn jetzt auf den Punkt? Fehlt dir das Begehrtwerden, stört dich, dass er Pornos guckt mit jungen, geilen Weibern oder fehlt dir wirklich der Sex mit ihm? Bist du ernsthaft noch scharf auf ihn? Macht sein Körper dich noch heiß?

Oder leidet doch nur dein Ego? Was genau isses???
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April um 12:00
In Antwort auf eisblume72

nein das glaube ich nicht das da potenzschwierigkeiten sind

@eisblume72.

Ich fokussiere mich jetzt nicht auf eine bestimmte Möglichkeit. Es erstaunt mich aber doch, dass Du einen möglichen Zusammenhang mit Potenzschwierigkeiten von vornherein ausschließt. Natürlich kennst Du die "Standhaftigkeit" Deines Partners, wenn es dann doch einmal zum GV kommt. Und schließt den Zusammenhang deshalb aus?

Beim Thema männliche Potenz spielen physiologische und psychische Komponenten zusammen. Mancher Mann, der ab einem Alter beginnt, leichte physische Probleme zu bekommen, kann dies durch die Steigerung des Erregungslevels längere Zeit überbrücken. Der Zusammenhang ist zwar leider nicht hinreichend erforscht, aber bekannt. Das zeigt sich ja bereits an der (aus meiner Sicht) schönen Ungestümheit mancher junger Männer im Unterschied zu reiferen Männern. - Der Unterschied muss dabei anfangs nicht so gravierend ausfallen, dass eine Frau dies beim ehelichen Verkehr bereits ohne weiteres feststellen könnte. (Obwohl es da bezogen auf die Qualität des Verkehrs durchaus schonmal ein paar kleinere Anzeichen geben könnte!). Das Problem ist nicht die Impotenz als Totalversagen, sondern der Jahre dauernde langsame Prozess dahin.

Wenn Du das Thema "Mann wird älter, Potenz leidet"  in Erwägung ziehst, ist das Thema "wie attraktiv bin ich denn für ihn" gar nicht mehr so bedeutend wie hier im Thread allgemein angenommen. 

Es spielt nämlich schon eine große Rolle, ob seine Erregungsfähigkeit wie es Aasha zurecht für möglich hält, unter der Pornographie durch Abstumpfung gelitten haben könnte. ODER: ob es vielleicht genau umgekehrt ist. Er benötigt die Pornographie, um den physiologisch erforderlichen Erregungslevel überhaupt erst zu erreichen. Und das hat dann eher mit dem Alter des Mannes als mit der Partnerin zu tun. 

Wenn das nämlich der Grund ist, könnte vielleicht folgendes Beispiel die Sache etwas klarer machen.

Wenn Dein Partner eine hübsche junge Frau nackt mit gespreizten Beinen sehen würde, würde er wahrscheinlich wie die meisten Männer erregt. Wenn sich morgen dieselbe hübsche junge Frau so vor ihm präsentieren würde, wäre er immer noch erregt ...
Wenn aber Potenzprobleme eine Rolle spielen, würde die Erregung  nach ein paar Tagen spürbar nachlassen ... Da müsste entweder eine andere Frau her oder eine phantasievolle Ergänzung. 

Wenn Du mit einem Andrologen sprechen würdest, würdest Du vielleicht die unbequeme Wahrheit erfahren.

Ab einem bestimmten Alter setzen solche oder ähnliche Probleme bei fast allen Männern ein.

Natürlich weichen nicht alle auf Pornos aus. Einige machen schlicht gar nichts mehr. Oder sie experimentieren mit Dingen, die man früher als "deviant" bezeichnet hätte, die heute aber allgemeine Akzeptanz erfahren.

Eines Tages ist dann natürlich ein Zustand erreicht, bei dem die üblichen Hilfsmittel auch nicht mehr funktionieren. Dann gibt der Mann entweder auf, oder er such endlich Hilfe. Heutzutage ist da auch gegen die moderne Chemie nur noch wenig einzuwenden. Die Gesundheitsgefahren von Viagra und Co. wurden weit übertrieben (sind natürlich immer noch da, aber durchaus beherrschbarer als die Pille bei uns Frauen). 

Diese Ausführlichkeit ist einfach mal notwendig, um klarzumachen, dass es nicht immer die angeblich inzwischen weniger "knusprige Partnerin" ist. Jede Frau - selbst eine jüngere - wird nach kurzer Zeit "wenig knusprig" sein. Und der Mann, der sich das nicht eingestehen will, würde sogar völlig verfehlt behaupten, seine Partnerin sei ja nicht mehr attraktiv genug und daher benötige er dies und jenes.Die Herren wissen es eben nicht besser, weil sie sich ihre abflauende "Leistungsfähigkeit" nicht eingestehen können und weil sie darüber genauso wenig aufgeklärt wurden wie ihre Partnerinnen. Die, wie ich hier im Forum sehe, es ja auch meist nicht wissen. Alles eine Folge fehlender Aufklärung und Unfähigkeit zu offener, klarer Kommunikation zwischen den Geschlechtern. Die dann allerdings mit Liebe und großem Verständnis erfolgen muss.

Wenn Du diesen Zusammenhang mal deutlich erkennst, kannst Du eine Situation schaffen, in der es richtig schön für euch beide wird. Aber das klappt nur, wenn eure sexuelle Beziehung keine Einseitigkeit aufweist. Aasha beispielsweise liebt ganz einfach diese schöne Sache und nicht nur die Bestätigung durch den Mann (Aasha hat das selbst so preisgegeben!).  Wichtig ist daher auch, dass Du ihn immer noch aktiv begehrst und es ihm auch zeigst.  An das Thema "Pornokonsum" würde ich an Deiner Stelle eher spaßig und spielerisch rangehen.

Mal erwähnen, dass auch Frauen an so etwas Spaß haben könnten. Ihm keinen zweifachen Konsum anbieten, das wäre eine Anbiederung an seinen Spaß.
Du könntest ihm sagen, dass auch Du unerfüllte Phantasien hast etc. pp.
Verflixt, mir fällt unendlich viel ein. Und ich sehe eher große Chancen für Dich, aber dazu musst auch Du erstmal klären, was Dir eure gemeinsame Sexualität wert ist. Da ist nicht nur ein Problem mit Deinem Mann ... Das ist immer etwas Gemeinsames.

LG Entdeckerin

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April um 13:36

Du sagst doch im Prinzip nichts anderes als ich. Weshalb bin ich jetzt 'unfair'?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April um 14:27
In Antwort auf eisblume72

ich bin verzweifelt denn ich bekomme immer raus das mein mann sich heimlich und zwar täglich porno anguckt .ich fühle mich dabei sehr schlecht denn ich frage mich warum macht mein mann das wir sind 28 jahre verheiratet und haben 4 kinder und 3 enkelkinder mitlerweile ...früher war unser sexualleben echt richtig ok alles stimmte aber seit 2 jahren schläft er immer mehr ein und wenn ich mal den anfang mache und mit meinem mann sex haben möchte sagt er immer ich bin müde oder es tue ihm etwas weh ich verstehe es dann und nehme rücksicht darauf aber dann bekomme ich raus das er in der gleichen nacht noch porno guckt und sich das sb ..das ist dann sehr verletzend für mich und ich frage mich warum stößt er mich von sich ab ..?
es ist ein scheiß gefühl als frau weil ich mich nicht mehr begeht zu werden fühle und ich denke dann auch reiche ich ihm denn nicht mehr bin ich nicht mehr gut genug ? es fühlt sich jedesmal an als ob er dann fremd geht ...ich weis nicht mehr weiter? 

".das ist dann sehr verletzend für mich und ich frage mich warum stößt er mich von sich ab ..?"

Warum fragst Du ihn nicht direkt?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April um 15:05

@aasha108.

Es ist schon klar, dass viele Männer mit 50 noch keine Probleme haben.Bei einer genauso großen Zahl setzt das aber bereits mit 40 ein. Ich bin total erschrocken, als das mal ein bekannter Androloge statistisch untermauert hat (klar will der mit Impotenz Geld verdienen, denken jetzt wohl einige :roll.

Der gedankliche Ansatz ist es aber mal wert, geprüft zu werden. Wenn sie seine Lustlosigkeit total auf sich selbst bezieht (auch wenn es temporär so wäre!), könnte sie sprichwörtlich gleich die Flinte ins Korn werfen, und damit helfen wir keiner Frau hier im Forum weiter. Und zwar weil es erfahrungsgemäß sehr oft auch ganz anders geht:

Da ist noch total eine Chance, aber die Frau darf nicht bloß an Bestätigung durch sein sexuelles Interesses denken, sondern sie muss auch selbst am Sex interessiert sein. Wenn er dann mauert, ok. Dann wissen wir Bescheid. Aber das ist nicht von vornherein sicher.

Es ist auch klar, dass eine einfache Handlungsanweisung nicht genügt: Irgendwelche teuren Dessous, guck mal Männe, wie sexy ich ausschaue. - Das reicht nicht. Da gibt es andere Mittel. Wenn diese natürlich alle nicht fruchten, ok. Aber das ist jetzt noch nicht bewiesen. Der Prüfstein für ihn ist, überhaupt mal anzuerkennen, dass seine Frau Sex für ihr Wohlbefinden braucht. Am liebsten mit ihm, aber es geht auch anders. Und dieses anders hat eine nachhaltige Wirkung!  Eine Tatsache, die sich viele Frauen nicht einmal selbst gestehen. Es gibt nun folgende Reaktionen: totale Ablehnung oder das pure Gegenteil! Irgendwas dazwischen ist eher selten. Ich würde seine Reaktion als effektiven Prüfstein sehen. Dann sieht Frau weiter ... und vor allem klarer.

Natürlich kann "man" behaupten, dass er den Pornokonsum braucht, weil er seine Frau nicht mehr begehrt. Aber was heißt Begehren nach so vielen Jahren?
Das ist eine Illusion der Jugend, dass das Begehren konstant irgendwo rumliegt, statt von beiden Seiten immer wieder erarbeitet werden zu müssen.

Arbeit hört sich zwar zunächst nicht gut an, aber das ist Selbsttäuschung. Guter Sex ist auch Arbeit, aber eine verdammt lohnende ... von beiden Seiten.

Manchmal ist einfach die Kommunikation in der Ehe so gestört, dass nichts mehr gekittet werden kann. Das betrifft dann nicht mehr nur den Sex. Aber in vielen Fällen ist es doch noch möglich, das Sexleben entscheidend zu verbessern. Dass er dann auf Dauer jeglichen Pornokonsum aufgibt, würde ich als Frau gar nicht einmal verlangen. Nur eine erhebliche Reduktion würde ich erwarten.

Und ich kenne genug Exemplare solcher Ehen, wo das Männchen - guten Willen von beiden Seiten vorausgesetzt - wieder ganz scharf auf sein Weibchen geworden ist. Verlass Dich drauf.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April um 20:01

Naja, Aasha. Jetzt ist ja das Analsexthema inzwischen wichtiger.  Wie hängt das alles zusammen?  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April um 20:40
In Antwort auf eisblume72

ich bin verzweifelt denn ich bekomme immer raus das mein mann sich heimlich und zwar täglich porno anguckt .ich fühle mich dabei sehr schlecht denn ich frage mich warum macht mein mann das wir sind 28 jahre verheiratet und haben 4 kinder und 3 enkelkinder mitlerweile ...früher war unser sexualleben echt richtig ok alles stimmte aber seit 2 jahren schläft er immer mehr ein und wenn ich mal den anfang mache und mit meinem mann sex haben möchte sagt er immer ich bin müde oder es tue ihm etwas weh ich verstehe es dann und nehme rücksicht darauf aber dann bekomme ich raus das er in der gleichen nacht noch porno guckt und sich das sb ..das ist dann sehr verletzend für mich und ich frage mich warum stößt er mich von sich ab ..?
es ist ein scheiß gefühl als frau weil ich mich nicht mehr begeht zu werden fühle und ich denke dann auch reiche ich ihm denn nicht mehr bin ich nicht mehr gut genug ? es fühlt sich jedesmal an als ob er dann fremd geht ...ich weis nicht mehr weiter? 

Hallo, 

so ein idiot verdient keine frau die ihn noch nach so vielen jahren begehrt

machen sie sich chic gehen sie mit freundinen aus oder treffe sie sich mal wieder mit einem mann

wenn er dann nicht merkt was ihm entgeht soll dieser vollidiot sich doch weiter vor seinen pornos einen runterholen
aber ich würde ihn dann verlassen

sie haben auch jemanden verdient den sie glücklich macht und sowas hat keine frau nötig

ich verstehe einfach nicht warum wir frauen immer solche sachen mit uns machen lassen

ich wünsch ihnen noch viel Glück und Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April um 20:47
In Antwort auf eisblume72

ich bin verzweifelt denn ich bekomme immer raus das mein mann sich heimlich und zwar täglich porno anguckt .ich fühle mich dabei sehr schlecht denn ich frage mich warum macht mein mann das wir sind 28 jahre verheiratet und haben 4 kinder und 3 enkelkinder mitlerweile ...früher war unser sexualleben echt richtig ok alles stimmte aber seit 2 jahren schläft er immer mehr ein und wenn ich mal den anfang mache und mit meinem mann sex haben möchte sagt er immer ich bin müde oder es tue ihm etwas weh ich verstehe es dann und nehme rücksicht darauf aber dann bekomme ich raus das er in der gleichen nacht noch porno guckt und sich das sb ..das ist dann sehr verletzend für mich und ich frage mich warum stößt er mich von sich ab ..?
es ist ein scheiß gefühl als frau weil ich mich nicht mehr begeht zu werden fühle und ich denke dann auch reiche ich ihm denn nicht mehr bin ich nicht mehr gut genug ? es fühlt sich jedesmal an als ob er dann fremd geht ...ich weis nicht mehr weiter? 

Sehr interessant. Ich gebe zu, dass ich auch Pornos anschaue. Meine Frau liebe ich trotzdem, und wir haben auch Sex. Aber nicht missionarisch. Zitat: " oder es tue ihm etwas weh". Jo, das kenne ich, und meine Frau leidet weil sie es nicht versteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April um 6:36

Oh wie schlimm das ist aber traurig so zu denken das kann ich nicht nachvollziehen also ich als Frau wurde nie so denken nicht wäre mir zu anstrengend fur den Mann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April um 6:39

Ich gebe dir vollkommen recht ✔es ist so traurig so zu denken das heißt bei mir ich wäre zu Anstrengend echt heftig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April um 6:47

Gute idee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen