Forum / Liebe & Beziehung

Mich plagt das schlechte Gewissen - hab meinen Mann betrogen

Letzte Nachricht: 27. Juni 2017 um 18:58
C
carlyn_12942058
16.01.06 um 14:36

Hallo alle miteinander!

Ja,ich halts einfach nicht mehr aus.Ich muss mir einfach ein bisschen was von der Seele schreiben sonst platz ich noch.

Ich hab letzten Samstag tatsächlich meinen Mann betrogen(sind seit 6 Jahren zusammen und seit 3 Jahren verheiratet,1 Kind mit 3 Jahren)
Ich kanns noch immer nicht fassen,ich liebe meinen Mann über alles,meine Tochter ist das wichtigste in meinem Leben und trotzdem hab ich es zugelassen.

Ich kenne den jenigen schon lange und auch sehr gut,ich hätte im Traum nicht daran gedacht das ich jemals mit ihm schlafen würde!

Mein Mann hatte in letzter Zeit einfach viel um die Ohren,anstrengender Job,Hobbys,etc. da blieb für uns als Paar nur sehr wenig Zeit.Meine Freundinnen organisierten einen "Frauenabend",weil ich auch schon länger nicht mehr so richtig Spaß hatte am feiern.
Und dann war da noch ER.Eben weil ich ihn schon so lange kenne dachte ich mir nicht viel dabei,wir redeten lange und viel und über alles und tanzten und hatte einfach richtig Spaß.
Wir beide waren die letzten die das Lokal verließen und auf dem Nachhauseweg(wir wohnen nicht weit auseinander) meinte er ich soll doch noch mit zu ihm.Und so kam es vom einem zum nächsten und irgendwie dachte ich nicht mehr nach(nein,es war kein Alkohol im Spiel)
Das schlimme daran ist,es war einfach so schön,so zärtlich,so wie es bei meinem Mann nie war.Er war so einfühlsam,wusste einfach wie....
Um halb 8 am Morgen bin ich heim und meine Gedanken waren immer nur bei dem was soeben geschehen war.Ich kanns noch immer nicht richtig begreifen,Warum?!?,das hätte nicht sein müssen,aber ER meinte jeder Mensch hätte gewisse Bedürfnisse.
Ja,stimmt,aber ich bin so durcheinander,weiß nicht was ich zuerst denken soll.
Ich hab schon mit ihm telefoniert und er meinte,einfach so weiter machen wie immer,als ob nie was gewesen wäre.

Ungeschehen machen geht nicht,aber mein Gewissen plagt mich trotzdem.
Bin um jeden Ratschlag,jede Antwort dankbar.

Grüße von ratloser ew23

Mehr lesen

L
lally_11969332
16.01.06 um 14:56

Was hättest du denn gerne für Ratschläge?
Hallo,
ich kann das gewissermaßen nachvollziehen, war ich doch in derselben Situation. Wenn es nur eine einmalige Sache war, solltest du es tatsächlich auf sich beruhen lassen, dann hak es halt als Abenteuer ab.

Du solltest dich allerdings schon fragen, was dir in deiner Beziehung fehlt, daß du so anfällig dafür bist/warst. Klar daß nach ein paar Jahren und dem immergleichen Alltag mal die Lust auf was neues aufkommt. Fisch anstatt Schnitzel, wenn du verstehst. Aber wenn ihr wirklich ernsthafte Probleme habt, solltest du das mit deinem Mann mal besprechen. Man kann auch aus dem Alltag mal ausbrechen, auch wenns mit Kind ein wenig schwierig ist.

Mit dem schlechten Gewissen müssen wir leben, aber wenns nur ein Ausrutscher war, würde ich keine schlafenden Hunde wecken. Manchmal kann so ein Abenteuer auch sehr erfrischend auf die Beziehung wirken. Man sollte nicht alles so überdramatisieren. Laß dich bloß nicht beschimpfen, allerdings mußt du damit rechnen, daß hier nicht jeder Verständnis für dich hat.

Liebe Grüße
pk

P.S. Du kannst mir auch gerne aéine pn schicken.

2 -Gefällt mir

I
irvin_12561992
16.01.06 um 15:13
In Antwort auf lally_11969332

Was hättest du denn gerne für Ratschläge?
Hallo,
ich kann das gewissermaßen nachvollziehen, war ich doch in derselben Situation. Wenn es nur eine einmalige Sache war, solltest du es tatsächlich auf sich beruhen lassen, dann hak es halt als Abenteuer ab.

Du solltest dich allerdings schon fragen, was dir in deiner Beziehung fehlt, daß du so anfällig dafür bist/warst. Klar daß nach ein paar Jahren und dem immergleichen Alltag mal die Lust auf was neues aufkommt. Fisch anstatt Schnitzel, wenn du verstehst. Aber wenn ihr wirklich ernsthafte Probleme habt, solltest du das mit deinem Mann mal besprechen. Man kann auch aus dem Alltag mal ausbrechen, auch wenns mit Kind ein wenig schwierig ist.

Mit dem schlechten Gewissen müssen wir leben, aber wenns nur ein Ausrutscher war, würde ich keine schlafenden Hunde wecken. Manchmal kann so ein Abenteuer auch sehr erfrischend auf die Beziehung wirken. Man sollte nicht alles so überdramatisieren. Laß dich bloß nicht beschimpfen, allerdings mußt du damit rechnen, daß hier nicht jeder Verständnis für dich hat.

Liebe Grüße
pk

P.S. Du kannst mir auch gerne aéine pn schicken.

Schlafende Hunde wecken....
liebe pk
das mit dem "verschweigen" hatten wir ja schon ein einer anderen Diskussion - wir sind da schon anderer auffassung.

Aber was ist, wenn ihr mann es von anderer Seite gesteckt bekommt? Wenn ER mit seiner Eroberung "prahlt"? und es so rauskommt?

Was ist verletzender - wenn sie es ihm sagt - trotz aller Möglichen Konsequenzen - oder ihr Mann es von Dritter Seite erfährt? Hinzu kommt ja wohl noch, dass sie ihn mit Sicherheit auch noch angelogen hat (Ausrede, wo sie bis 8 Uhr morgens war).

Durch einen Seitensprung wird das Vertrauen sehr tief verletzt und kann nur schwer (aber - wie ich hin und wieder gelesen habe - machbar) aufgebaut werden. Kommt aber dann noch Lügereien dazu, ist es fast unmöglich es wieder aufzubauen.

Denkt auch mal darüber nach und auch, wie ihr Euch fühlen würdet, wenn Euch so etwas verschwiegen würde und ihr es dann von Dritter Seite erzählt bekommt.

1 -Gefällt mir

F
flo_12041108
16.01.06 um 15:15

Ist er...
denn auch gebunden? Hat er ernste Absichten oder war es für ihn ein ONS?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass solche Dinge passieren, ob man will oder nicht. Wenn du deinem Mann gegenüber fair sein willst, solltest du es ihm beichten. Ist er denn nicht misstrauisch geworden, als du so früh am Morgen nach Hause gekommen bist?

Das Gefährliche ist halt, wenn du es als so schön empfunden hast, die Wiederholungsgefahr, wenn ER es vielleicht auch will?

LG
Watte

Gefällt mir

L
lally_11969332
16.01.06 um 15:23
In Antwort auf irvin_12561992

Schlafende Hunde wecken....
liebe pk
das mit dem "verschweigen" hatten wir ja schon ein einer anderen Diskussion - wir sind da schon anderer auffassung.

Aber was ist, wenn ihr mann es von anderer Seite gesteckt bekommt? Wenn ER mit seiner Eroberung "prahlt"? und es so rauskommt?

Was ist verletzender - wenn sie es ihm sagt - trotz aller Möglichen Konsequenzen - oder ihr Mann es von Dritter Seite erfährt? Hinzu kommt ja wohl noch, dass sie ihn mit Sicherheit auch noch angelogen hat (Ausrede, wo sie bis 8 Uhr morgens war).

Durch einen Seitensprung wird das Vertrauen sehr tief verletzt und kann nur schwer (aber - wie ich hin und wieder gelesen habe - machbar) aufgebaut werden. Kommt aber dann noch Lügereien dazu, ist es fast unmöglich es wieder aufzubauen.

Denkt auch mal darüber nach und auch, wie ihr Euch fühlen würdet, wenn Euch so etwas verschwiegen würde und ihr es dann von Dritter Seite erzählt bekommt.

Wenn er
auch gebunden ist (wovon ich mal ausgehe) besteht die Gefahr nicht, dass er "prahlt". Nicht jeder Mann hat das Bedürfnis, eine Eroberung hinauszuposaunen.

Klar besteht das Risiko. So oder so, es ist Scheiße und ein betrug nicht rückgängig zu machen. Ich hoffe natürlich auch, daß es nicht rauskommt.

1 -Gefällt mir

T
tiana_12933634
16.01.06 um 15:28

Sag es nicht!
Wenn es wirklich nur eine einmalige Sache war, sag es deinem Mann nicht. Du hast nicht das Recht, seine Gefühle zu verletzen, um dein Gewissen zu erleichtern. Hoffe, dass es niemals herauskommt. Und wenn es nach vielen Monaten oder Jahren herauskommt, tut es ihm vielleicht weniger weh.

Gefällt mir

C
carlyn_12942058
16.01.06 um 15:46
In Antwort auf flo_12041108

Ist er...
denn auch gebunden? Hat er ernste Absichten oder war es für ihn ein ONS?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass solche Dinge passieren, ob man will oder nicht. Wenn du deinem Mann gegenüber fair sein willst, solltest du es ihm beichten. Ist er denn nicht misstrauisch geworden, als du so früh am Morgen nach Hause gekommen bist?

Das Gefährliche ist halt, wenn du es als so schön empfunden hast, die Wiederholungsgefahr, wenn ER es vielleicht auch will?

LG
Watte

"Ja,er ist..."
...auch gebunden und hat auch ein Kind.
Das er damit prahlt glaube ich kaum,denn dass ist ein Scheidungsgrund für seine Frau,das weiß ich.

Und ja ich habe gelogen,mein Mann weiß nicht das ich mit ihm geschlafen habe,ABER er weiß definitiv das der besagte Mann mitgefeiert hat und wir die 2 Stunden(von 6-8 Uhr) gemeinsam verbracht haben.
Nur hab ich zu meinem Mann gesagt das wir eben noch ein Gespräch geführt haben,eben wegen seiner Frau und so.
Eben weil mein Mann und ich uns vertrauen kommt er sicher nie auf die Idee das da was gewesen sein könnte.
Eigentlich bin ich nicht der Typ der One Night Stands hat aber ich bin nun eines besseren belehrt worden...

Und wegen der "Wiederholungsgefahr",für MICH war es schön,weil ich jetzt eben weiß wie schön es sein kann.
Ihm hats sicher auch gefallen(sonst hätt er es ja nicht gemacht) aber von meiner Seite aus war das ein einmaliger Ausrutscher und dabei bleibt es auch.
Mehr wird da mit Sicherheit nicht daraus,hoffe ich.

LG,ew

Gefällt mir

I
irvin_12561992
16.01.06 um 16:09
In Antwort auf lally_11969332

Wenn er
auch gebunden ist (wovon ich mal ausgehe) besteht die Gefahr nicht, dass er "prahlt". Nicht jeder Mann hat das Bedürfnis, eine Eroberung hinauszuposaunen.

Klar besteht das Risiko. So oder so, es ist Scheiße und ein betrug nicht rückgängig zu machen. Ich hoffe natürlich auch, daß es nicht rauskommt.

Aber....
die Wahrscheinlichkeit, dass man sich selber in den Lügereien verstrickt - alleine schon die Ausrede, warum man bis 8 Uhr weg war - ist doch recht groß.
Auch braucht ER vielleicht noch nicht einmal damit prahlen, sondern verblabbert sich nur bei einem Kumpel und schon geht es rund und kommt u.U. irgendwann mal beim Ehemann an und das ist viel schlimmer.

Klar kann man immer Hoffen, dass es nicht rauskommt - aber das kann es doch nicht sein, denn die Lügerei geht weiter.

Ich kann hier nur wieder dieselbe Frage stellen: Wie würdet ihr Euch fühlen, wenn ihr betrogen wurdet und es dann noch von dritter Seite erzählt bekommt. Ihr feststellen müsst, das Euer Partner Euch angelogen hat.
Würdet Ihr es dann gut finden, wenn ER dann in einem Forum zu hören bekommt, man solle dies nicht "überdramatisieren" oder dass er dies als "Erfrischung für die Beziehung" sehe soll?

Das Vertrauen, dass ihr Mann ihr entgegen gebracht hat, hat sie schon missbraucht - es war ja ihr freier wille es zu tun - dann sollte man(frau) auch so fair sein, und dazu zu stehen - egal, welche Konsequenzen dies nach sich zieht (darüber hätte man vorher nachdenken sollen) -

4 -Gefällt mir

R
ruth_12547201
16.01.06 um 17:04
In Antwort auf carlyn_12942058

"Ja,er ist..."
...auch gebunden und hat auch ein Kind.
Das er damit prahlt glaube ich kaum,denn dass ist ein Scheidungsgrund für seine Frau,das weiß ich.

Und ja ich habe gelogen,mein Mann weiß nicht das ich mit ihm geschlafen habe,ABER er weiß definitiv das der besagte Mann mitgefeiert hat und wir die 2 Stunden(von 6-8 Uhr) gemeinsam verbracht haben.
Nur hab ich zu meinem Mann gesagt das wir eben noch ein Gespräch geführt haben,eben wegen seiner Frau und so.
Eben weil mein Mann und ich uns vertrauen kommt er sicher nie auf die Idee das da was gewesen sein könnte.
Eigentlich bin ich nicht der Typ der One Night Stands hat aber ich bin nun eines besseren belehrt worden...

Und wegen der "Wiederholungsgefahr",für MICH war es schön,weil ich jetzt eben weiß wie schön es sein kann.
Ihm hats sicher auch gefallen(sonst hätt er es ja nicht gemacht) aber von meiner Seite aus war das ein einmaliger Ausrutscher und dabei bleibt es auch.
Mehr wird da mit Sicherheit nicht daraus,hoffe ich.

LG,ew

Mehr wird da mit Sicherheit nicht daraus,hoffe ich.
Das klingt nicht wirklich überzeugend und eher nach einer Fortsetzung.

Wenn Du es Deinem Mann sagst, wäre eine Wiederholung -meiner Meinung nach- wohl eher zu vermeiden...

LbGr
Mistelzweig

3 -Gefällt mir

F
flo_12041108
16.01.06 um 17:26
In Antwort auf carlyn_12942058

"Ja,er ist..."
...auch gebunden und hat auch ein Kind.
Das er damit prahlt glaube ich kaum,denn dass ist ein Scheidungsgrund für seine Frau,das weiß ich.

Und ja ich habe gelogen,mein Mann weiß nicht das ich mit ihm geschlafen habe,ABER er weiß definitiv das der besagte Mann mitgefeiert hat und wir die 2 Stunden(von 6-8 Uhr) gemeinsam verbracht haben.
Nur hab ich zu meinem Mann gesagt das wir eben noch ein Gespräch geführt haben,eben wegen seiner Frau und so.
Eben weil mein Mann und ich uns vertrauen kommt er sicher nie auf die Idee das da was gewesen sein könnte.
Eigentlich bin ich nicht der Typ der One Night Stands hat aber ich bin nun eines besseren belehrt worden...

Und wegen der "Wiederholungsgefahr",für MICH war es schön,weil ich jetzt eben weiß wie schön es sein kann.
Ihm hats sicher auch gefallen(sonst hätt er es ja nicht gemacht) aber von meiner Seite aus war das ein einmaliger Ausrutscher und dabei bleibt es auch.
Mehr wird da mit Sicherheit nicht daraus,hoffe ich.

LG,ew

Wie ...
dann habt ihr in seiner Wohnung, quasi in Anwesenheit seiner Frau ...? Ist das nicht ein bisschen dreist? Oder war sie gar nicht da oder wie. Ich versteh das nicht so ganz.

Kennst du denn seine Frau auch? Da muss ja dann das schlechte Gewissen doppelt so groß sein, oder? Und kennen sich die Männer?
LG
Watte

2 -Gefällt mir

A
aled_12717377
16.01.06 um 17:56

Hi ew23,.....
mein Tipp: behalte es für dich, laß es eine schöne Erinnerung sein, ...... setze nicht durch deine derzeitige "Gewissensplage" deine Ehe aufs Spiel. Mache dir klar, was es war,..ein Abendteuer. Ihr beide müßt natürlich die Grenzen besprechen, nicht das es euch immer wieder erwischt,...dann wird es zur Affäre und damit hebt es in eien andere Sphäre ab. Das willst du sicherlich nicht, also belaste dich und deine Ehe nicht unnötig. Beahlte den Genuß- und schweig. LG Paul.

Gefällt mir

I
irvin_12561992
17.01.06 um 8:12
In Antwort auf carlyn_12942058

"Ja,er ist..."
...auch gebunden und hat auch ein Kind.
Das er damit prahlt glaube ich kaum,denn dass ist ein Scheidungsgrund für seine Frau,das weiß ich.

Und ja ich habe gelogen,mein Mann weiß nicht das ich mit ihm geschlafen habe,ABER er weiß definitiv das der besagte Mann mitgefeiert hat und wir die 2 Stunden(von 6-8 Uhr) gemeinsam verbracht haben.
Nur hab ich zu meinem Mann gesagt das wir eben noch ein Gespräch geführt haben,eben wegen seiner Frau und so.
Eben weil mein Mann und ich uns vertrauen kommt er sicher nie auf die Idee das da was gewesen sein könnte.
Eigentlich bin ich nicht der Typ der One Night Stands hat aber ich bin nun eines besseren belehrt worden...

Und wegen der "Wiederholungsgefahr",für MICH war es schön,weil ich jetzt eben weiß wie schön es sein kann.
Ihm hats sicher auch gefallen(sonst hätt er es ja nicht gemacht) aber von meiner Seite aus war das ein einmaliger Ausrutscher und dabei bleibt es auch.
Mehr wird da mit Sicherheit nicht daraus,hoffe ich.

LG,ew

So wie Du schreibst....
wird es mit Sicherheit eine Wiederholung geben. Du hast "Blut geleckt".

Mal ne andere Frage:
Würdest Du nicht auch (trotz allem Vertrauen, dass ihr - so wie Du schreibst - zueinander habt) nicht auch misstrauisch werden, wenn Dein Mann dir sagt, dass er von 6 - 8 bei ner anderen war, um über dessen Ehe zu reden? Was willst Du machen, wenn dein mann bei ihm nachfragt und ne ganz andere Geschichte hört? Weitere Lügen auftischen?

Egal, ob Du es Deinem Mann sagst oder nicht - Du solltest Dir ein Paar Fragen schon beantworten (und wenn es Dein Mann herausfindet, wird er diese von Dir auch beantwortet bekommen wollen):
1. Warum bist Du überhaupt noch mit dem anderen in die Wohnung gegangen?
2. Wieso hast Du es soweit kommen lassen?

4 -Gefällt mir

L
lally_11969332
17.01.06 um 8:17
In Antwort auf irvin_12561992

So wie Du schreibst....
wird es mit Sicherheit eine Wiederholung geben. Du hast "Blut geleckt".

Mal ne andere Frage:
Würdest Du nicht auch (trotz allem Vertrauen, dass ihr - so wie Du schreibst - zueinander habt) nicht auch misstrauisch werden, wenn Dein Mann dir sagt, dass er von 6 - 8 bei ner anderen war, um über dessen Ehe zu reden? Was willst Du machen, wenn dein mann bei ihm nachfragt und ne ganz andere Geschichte hört? Weitere Lügen auftischen?

Egal, ob Du es Deinem Mann sagst oder nicht - Du solltest Dir ein Paar Fragen schon beantworten (und wenn es Dein Mann herausfindet, wird er diese von Dir auch beantwortet bekommen wollen):
1. Warum bist Du überhaupt noch mit dem anderen in die Wohnung gegangen?
2. Wieso hast Du es soweit kommen lassen?

Warum warum
Mensch, haiko, warum hat sie es soweit kommen lassen? Weil sie Lust darauf hatte vielleicht.
Es gibt halt Menschen, die sich nicht immer an die Regeln halten, die auch mal was riskieren.

Mein Gott, immer schön an die 10 Gebote halten, dann klappts auch mit dem Himmel was. Entschuldige meinen Zynismus, aber diese Missionierung geht mir langsam aber sicher auf den Keks.

Von einer Fortsetzung würde ich allerdings abraten. Genieße das Abenteuer und schweige. Auch auf die Gefahr hin, dass du nicht in den Himmel kommst. Aber wer will schon den ganzen Tag Harfe spielen?

1 -Gefällt mir

I
irvin_12561992
17.01.06 um 8:30
In Antwort auf lally_11969332

Warum warum
Mensch, haiko, warum hat sie es soweit kommen lassen? Weil sie Lust darauf hatte vielleicht.
Es gibt halt Menschen, die sich nicht immer an die Regeln halten, die auch mal was riskieren.

Mein Gott, immer schön an die 10 Gebote halten, dann klappts auch mit dem Himmel was. Entschuldige meinen Zynismus, aber diese Missionierung geht mir langsam aber sicher auf den Keks.

Von einer Fortsetzung würde ich allerdings abraten. Genieße das Abenteuer und schweige. Auch auf die Gefahr hin, dass du nicht in den Himmel kommst. Aber wer will schon den ganzen Tag Harfe spielen?

@pk
Liebe PK
mir geht es hier doch gar nicht um irgendeine Missionierung. Wenn sie meint, sie müsse es für sich behalten - dann soll sie.
Aber sie sollte sich auf jeden Fall Gedanken machen, WARUM es überhaupt soweit gekommen ist.
Es mag ja sein, dass ich in meinen Statements ein wenig harsch rüber komme - aber wenn man als Betrogener liest "Genieße das Abenteuer" etc. dann kommt es einem schon mehr als nur sauer hoch. Lest doch hier einfach mal die Storys der betrogenen Ehemänner - sind ja hier auch vertreten.
Dann schreibt sie ja noch, dass ihr Ehemann ihr total vertraut - und was macht sie, missbraucht sein Vertrauen.

Und ganz ehrlich - so wie sie schreibt, wir sie weiter machen - und das letztendlich auf Kosten ihres Mannes, der ja von all dem nichts weis und nach den allgemeinen Aussagen hier dies ja auch nicht zu wissen brauch.
Tut mir leid - so ein Verhalten finde ich mehr als schäbig.
Wenn dies als "Chance" für diese Ehe genutzt werden soll, dann muss ER wissen woran er ist - denn nicht nur sie hat das Recht zu entscheiden, was Sache ist - sondern ER auch.

Und ganz ehrlich - über die Konsequenzen war sie sich mit Sicherheit auch vorher bewusst - allerdings war es ihr egal, ansonsten hätte sie NEIN gesagt. Also sollte sie jetzt auch dazu stehen.

5 -Gefällt mir

I
irvin_12561992
17.01.06 um 8:35
In Antwort auf irvin_12561992

@pk
Liebe PK
mir geht es hier doch gar nicht um irgendeine Missionierung. Wenn sie meint, sie müsse es für sich behalten - dann soll sie.
Aber sie sollte sich auf jeden Fall Gedanken machen, WARUM es überhaupt soweit gekommen ist.
Es mag ja sein, dass ich in meinen Statements ein wenig harsch rüber komme - aber wenn man als Betrogener liest "Genieße das Abenteuer" etc. dann kommt es einem schon mehr als nur sauer hoch. Lest doch hier einfach mal die Storys der betrogenen Ehemänner - sind ja hier auch vertreten.
Dann schreibt sie ja noch, dass ihr Ehemann ihr total vertraut - und was macht sie, missbraucht sein Vertrauen.

Und ganz ehrlich - so wie sie schreibt, wir sie weiter machen - und das letztendlich auf Kosten ihres Mannes, der ja von all dem nichts weis und nach den allgemeinen Aussagen hier dies ja auch nicht zu wissen brauch.
Tut mir leid - so ein Verhalten finde ich mehr als schäbig.
Wenn dies als "Chance" für diese Ehe genutzt werden soll, dann muss ER wissen woran er ist - denn nicht nur sie hat das Recht zu entscheiden, was Sache ist - sondern ER auch.

Und ganz ehrlich - über die Konsequenzen war sie sich mit Sicherheit auch vorher bewusst - allerdings war es ihr egal, ansonsten hätte sie NEIN gesagt. Also sollte sie jetzt auch dazu stehen.

Nachtrag
was ich noch vergessen hatte und ich denke, dass Du - liebe pk - mir da auch zustimmen kannst:

Ihre Ehe wird nicht mehr die sein, die sie mal war - egal, ob sie es ihm nun sagt oder nicht.

Darüber muss sie sich schon klar werden.

3 -Gefällt mir

L
lally_11969332
17.01.06 um 9:17
In Antwort auf irvin_12561992

@pk
Liebe PK
mir geht es hier doch gar nicht um irgendeine Missionierung. Wenn sie meint, sie müsse es für sich behalten - dann soll sie.
Aber sie sollte sich auf jeden Fall Gedanken machen, WARUM es überhaupt soweit gekommen ist.
Es mag ja sein, dass ich in meinen Statements ein wenig harsch rüber komme - aber wenn man als Betrogener liest "Genieße das Abenteuer" etc. dann kommt es einem schon mehr als nur sauer hoch. Lest doch hier einfach mal die Storys der betrogenen Ehemänner - sind ja hier auch vertreten.
Dann schreibt sie ja noch, dass ihr Ehemann ihr total vertraut - und was macht sie, missbraucht sein Vertrauen.

Und ganz ehrlich - so wie sie schreibt, wir sie weiter machen - und das letztendlich auf Kosten ihres Mannes, der ja von all dem nichts weis und nach den allgemeinen Aussagen hier dies ja auch nicht zu wissen brauch.
Tut mir leid - so ein Verhalten finde ich mehr als schäbig.
Wenn dies als "Chance" für diese Ehe genutzt werden soll, dann muss ER wissen woran er ist - denn nicht nur sie hat das Recht zu entscheiden, was Sache ist - sondern ER auch.

Und ganz ehrlich - über die Konsequenzen war sie sich mit Sicherheit auch vorher bewusst - allerdings war es ihr egal, ansonsten hätte sie NEIN gesagt. Also sollte sie jetzt auch dazu stehen.

Was ist los mit dir?
Klar kann ich auch die Seite der Betrogenen verstehen, ich hab ja kein Herz aus Stein.

Aber mit dem recht zu entscheiden, das sehe ich anders. Ist es nicht vielmehr egoistisch, den Partner zu einer Entscheidung zu zwingen, die er vielleicht gar nicht treffen will.

Ich war mir auch über die Konsequenzen bewußt, ich habe nicht nein gesagt. Ich wollte es so. Aber ich werde meinen Partner da nicht mit reinziehen, weil er nicht das geringste damit zu tun hat.

Wurdest wohl mal betrogen oder warum vertrittst du so heftig das Recht der Betrogenen? Die im übrigen in den meisten Fällen irgendwie mit schuld sind. Aber das ist ne andere Geschichte.

Gefällt mir

L
lally_11969332
17.01.06 um 9:18
In Antwort auf irvin_12561992

Nachtrag
was ich noch vergessen hatte und ich denke, dass Du - liebe pk - mir da auch zustimmen kannst:

Ihre Ehe wird nicht mehr die sein, die sie mal war - egal, ob sie es ihm nun sagt oder nicht.

Darüber muss sie sich schon klar werden.


nicht wenn man mit der Tatsache leben kann, ein Seitensprung gewagt zu haben.

Gefällt mir

L
lally_11969332
17.01.06 um 9:19

Ist doch wahr!
Dir auch einen schönen guten Morgen nach Erding.

Gefällt mir

I
irvin_12561992
17.01.06 um 10:02
In Antwort auf lally_11969332

Was ist los mit dir?
Klar kann ich auch die Seite der Betrogenen verstehen, ich hab ja kein Herz aus Stein.

Aber mit dem recht zu entscheiden, das sehe ich anders. Ist es nicht vielmehr egoistisch, den Partner zu einer Entscheidung zu zwingen, die er vielleicht gar nicht treffen will.

Ich war mir auch über die Konsequenzen bewußt, ich habe nicht nein gesagt. Ich wollte es so. Aber ich werde meinen Partner da nicht mit reinziehen, weil er nicht das geringste damit zu tun hat.

Wurdest wohl mal betrogen oder warum vertrittst du so heftig das Recht der Betrogenen? Die im übrigen in den meisten Fällen irgendwie mit schuld sind. Aber das ist ne andere Geschichte.

Ja
ich wurde betrogen.

Klar *ironie an* der Betrogene ist selbst schuld dran, dass er betrogen wird *ironie aus*
Meinst Du nicht, dass Du es dir da sehr einfach machst. Es ist natürlich viel einfacher, vor den Problemen, die es zu hause gab, wegzulaufen und sich mit einem anderen zu trösten - man brauch ja dann sich nicht unbequemen Fragen stellen. Unbestritten ist, dass in den meisten Fällen nicht nur einer "schuld" hat - aber diesen Weg zu wählen stellt für mich eine Respektlosigkeit gegenüber dem Partner da - und dies beziehe ich jetzt mal nicht auf den Seitenspung als solchen, sondern auf das ganze Lügengeflecht, dass damit verbunden ist.

Und deinen Partner hast du - wenn auch indirekt - mit reingezogen. Aber, wie hier so schön gesagt wird, es hat ihn ja nicht zu interessieren - geht ihn ja gar nicht an.

Gefällt mir

I
irvin_12561992
17.01.06 um 10:13
In Antwort auf lally_11969332


nicht wenn man mit der Tatsache leben kann, ein Seitensprung gewagt zu haben.

Wenn mann
so abgebrüht ist - dann gebe ich dir recht - aber dann wäre ja da wohl auch kein schlechts gewissen und diese ehe nur noch eine Farce.

Mich würde nur noch interessieren, wie Du reagieren würdest, wenn Dein Mann Dich betrügt und sich so verhält, wie du es tust.

2 -Gefällt mir

L
lally_11969332
17.01.06 um 10:21
In Antwort auf irvin_12561992

Wenn mann
so abgebrüht ist - dann gebe ich dir recht - aber dann wäre ja da wohl auch kein schlechts gewissen und diese ehe nur noch eine Farce.

Mich würde nur noch interessieren, wie Du reagieren würdest, wenn Dein Mann Dich betrügt und sich so verhält, wie du es tust.

Klar das das kommt
aber ich kann dich beruhigen. Ich würde denken, naja kann ja mal passieren. Muß man da immer gleich so eine große Sache draus machen?

Mein Mann ist nicht schuld an meinem Ego-Trip und deshalb werde ich ihn auch nicht mit hineinziehen. Außerdem lebe ich nach dem Motto: Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!

Und jetzt beenden wir die Diskussion.

Gefällt mir

I
irvin_12561992
17.01.06 um 10:26
In Antwort auf lally_11969332

Klar das das kommt
aber ich kann dich beruhigen. Ich würde denken, naja kann ja mal passieren. Muß man da immer gleich so eine große Sache draus machen?

Mein Mann ist nicht schuld an meinem Ego-Trip und deshalb werde ich ihn auch nicht mit hineinziehen. Außerdem lebe ich nach dem Motto: Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!

Und jetzt beenden wir die Diskussion.

*lach*
das war mir nun wieder klar - jetzt wird es unbequem *lach*

ich wollte dir nicht auf die Füsse treten.

Du lebst nach dem Motto: Was du nicht weist, macht dich nicht heiß - ich denke vielmehr, dass du nach dem Motto lebst: Was ER nicht weis, wird ihn auch nicht heiß machen.

Mit Respekt und Achtung gegenüber dem Partner hat dies aber rein gar nichts zu tun.

Aber Schluss der Diskussion. Jeder so wie er will. Nur sollte der/diejenige dann nicht von schlechten Gewissen reden.

3 -Gefällt mir

L
lally_11969332
17.01.06 um 10:38
In Antwort auf irvin_12561992

*lach*
das war mir nun wieder klar - jetzt wird es unbequem *lach*

ich wollte dir nicht auf die Füsse treten.

Du lebst nach dem Motto: Was du nicht weist, macht dich nicht heiß - ich denke vielmehr, dass du nach dem Motto lebst: Was ER nicht weis, wird ihn auch nicht heiß machen.

Mit Respekt und Achtung gegenüber dem Partner hat dies aber rein gar nichts zu tun.

Aber Schluss der Diskussion. Jeder so wie er will. Nur sollte der/diejenige dann nicht von schlechten Gewissen reden.

Das hat nix
mit unbequem zu tun. Ich bins nur leid, mich immer und immer wieder rechtfertigen zu müssen. Und ich lebe sehr wohl nach dem Motto, denn ich würde es auch nicht wissen wollen, wenn er einen Seitensprung tun würde.

Du kennst mich gar nicht, also bitte urteile nicht über mich! Ich habe sehr wohl Respekt und Achtung meinem Partner gegenüber und genau aus diesem Grund sage ich es ihm nicht.

Aber das ist eben Ansichtssache.

Gefällt mir

I
irvin_12561992
17.01.06 um 10:48
In Antwort auf lally_11969332

Das hat nix
mit unbequem zu tun. Ich bins nur leid, mich immer und immer wieder rechtfertigen zu müssen. Und ich lebe sehr wohl nach dem Motto, denn ich würde es auch nicht wissen wollen, wenn er einen Seitensprung tun würde.

Du kennst mich gar nicht, also bitte urteile nicht über mich! Ich habe sehr wohl Respekt und Achtung meinem Partner gegenüber und genau aus diesem Grund sage ich es ihm nicht.

Aber das ist eben Ansichtssache.

Ja
das ist in der Tat Ansichtssache.

Und urteilen werde ich nicht über Dich, denn das steht mir nicht zu. Wenn das so rüber kam - sorry, ich versuche nur zu verstehen und gebe meine Gedanken dazu (evtl. provokant) ab.

Noch eine provokante These:
Du schreibst aus Achtung und Respekt vor deinem Partner sagst du es ihm nicht - also: Betrügen, Lügen und Verschweigen = Respekt und Achtung von dem Partner?

2 -Gefällt mir

L
lally_11969332
17.01.06 um 11:21

Hallo alia
danke dass du nicht auch noch über mich herfällst.

Wenn du den Thread richtig gelesen hast, wirst du sehr wohl feststellen, dass Haiko mich persönlich angesprochen hat. Also hab ich geantwortet. Ich habe nur keine Lust mehr, denn wir drehen uns im Kreis.
Was für den einen okay ist, ist es für den anderen nicht. So what! Ich falle doch die Supertreuen hier nicht auch ständig an. Jeder soll machen wie er will.

Und ja, ich kann mich sehr gut in ew23 hineinversetzen und es mag sein, dass ich deshalb etwas unwirsch reagiere. Ich habe nämlich tatsächlich auch ein Gewissen, auch wenn mir manche hier Kaltherzigkeit, Mißachtung meines Partner etc. unterstellen. Und dagegen werde ich mich wohl wehren dürfen. Denn es ist einfach eine Frechheit, mich zu beurteilen, obwohl man mich gar nicht kennt. Und auch nicht mal ansatzweise versucht wird, meine Denkweise zu verstehen.

Woher wollt ihr wissen, dass ich meinen Mann nicht liebe? Wer wagt zu behaupten, meine Ehe wäre eine Farce. Entschuldigung, aber dagegen muß ich mich entschieden zur Wehr setzen weil es schlichtweg nicht der Wahrheit entspricht.

Liebe Grüße zurück.

Gefällt mir

I
irvin_12561992
17.01.06 um 12:01
In Antwort auf lally_11969332

Hallo alia
danke dass du nicht auch noch über mich herfällst.

Wenn du den Thread richtig gelesen hast, wirst du sehr wohl feststellen, dass Haiko mich persönlich angesprochen hat. Also hab ich geantwortet. Ich habe nur keine Lust mehr, denn wir drehen uns im Kreis.
Was für den einen okay ist, ist es für den anderen nicht. So what! Ich falle doch die Supertreuen hier nicht auch ständig an. Jeder soll machen wie er will.

Und ja, ich kann mich sehr gut in ew23 hineinversetzen und es mag sein, dass ich deshalb etwas unwirsch reagiere. Ich habe nämlich tatsächlich auch ein Gewissen, auch wenn mir manche hier Kaltherzigkeit, Mißachtung meines Partner etc. unterstellen. Und dagegen werde ich mich wohl wehren dürfen. Denn es ist einfach eine Frechheit, mich zu beurteilen, obwohl man mich gar nicht kennt. Und auch nicht mal ansatzweise versucht wird, meine Denkweise zu verstehen.

Woher wollt ihr wissen, dass ich meinen Mann nicht liebe? Wer wagt zu behaupten, meine Ehe wäre eine Farce. Entschuldigung, aber dagegen muß ich mich entschieden zur Wehr setzen weil es schlichtweg nicht der Wahrheit entspricht.

Liebe Grüße zurück.

@pk
liebe Powerkatze,

ich glaube, ich muss ich auch mal entschuldigen, solltest du der meinung sein, dass ich dich angreifen wollte - dies ist nicht so. Ich möchte schon verstehen. Ich habe auch nicht behauptet, dass DEINE Ehe eine Farce ist und dass DU deinen mann nicht mehr liebst etc. sondern meiner Meinung nach so eine Ehe zur Farce wird.
Ich war nie in der Rolle desjenigen der Betrogen hat, sondern in der Rolle des Betrogenen und kann daher nur meine Erfahrungen (und die vielleicht auch ein wenig mit Verbitterung vermischt) wiedergeben - allerdings platzt mir auch die Hutschnur, wenn ich lesen muss, das Fremdgehen ja so ok ist etc - du weist was ich meine.

Ich habe die ganze Sch... von der anderen Seite erlebt - auch meine Frau wollte mir nichts sagen und es kam über einen "dummen" Zufall ans Tageslicht. Und glaub mir bitte - nicht der S ex mit dem anderen hat mich extrem tief getroffen - sondern das Lügen, das Verheimlichen etc. Dies ist viel schwerer zu verzeihen, als der Sprung an sich. Man stellt sich dann immer wieder die Frage, ob nicht die ganze Beziehung eine Lüge ist, ob man nicht schon wieder angelogen wird, ob nicht noch weitere heimlichkeiten vorhanden sind.

Du hast irgenwo geschrieben, dass du und dein mann einen seitensprung nicht wissen wollt - ok, dann gibt es doch eine klare Absprache.

In meinem Fall kam ich mir halt sehr verarscht vor - und vielleicht mache ich hier den selben Fehler, den Du auch wohl machst - ich sehe den betrogenen Ehemann vor mir, dem "heile Welt" vorgespielt wird - tatsächlich aber total verarscht wird - u.U. sogar auf den Platz des "Versorgers" degradiert wird.

Also nochmals, ich will und wollte dich nicht angreifen.
Ich möchte nur verstehen, warum so gelogen wird und ob sich der Springer nicht darüber im klaren ist, dass mit dieser Lügerei noch mehr zerstört wird.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lally_11969332
17.01.06 um 12:24
In Antwort auf irvin_12561992

@pk
liebe Powerkatze,

ich glaube, ich muss ich auch mal entschuldigen, solltest du der meinung sein, dass ich dich angreifen wollte - dies ist nicht so. Ich möchte schon verstehen. Ich habe auch nicht behauptet, dass DEINE Ehe eine Farce ist und dass DU deinen mann nicht mehr liebst etc. sondern meiner Meinung nach so eine Ehe zur Farce wird.
Ich war nie in der Rolle desjenigen der Betrogen hat, sondern in der Rolle des Betrogenen und kann daher nur meine Erfahrungen (und die vielleicht auch ein wenig mit Verbitterung vermischt) wiedergeben - allerdings platzt mir auch die Hutschnur, wenn ich lesen muss, das Fremdgehen ja so ok ist etc - du weist was ich meine.

Ich habe die ganze Sch... von der anderen Seite erlebt - auch meine Frau wollte mir nichts sagen und es kam über einen "dummen" Zufall ans Tageslicht. Und glaub mir bitte - nicht der S ex mit dem anderen hat mich extrem tief getroffen - sondern das Lügen, das Verheimlichen etc. Dies ist viel schwerer zu verzeihen, als der Sprung an sich. Man stellt sich dann immer wieder die Frage, ob nicht die ganze Beziehung eine Lüge ist, ob man nicht schon wieder angelogen wird, ob nicht noch weitere heimlichkeiten vorhanden sind.

Du hast irgenwo geschrieben, dass du und dein mann einen seitensprung nicht wissen wollt - ok, dann gibt es doch eine klare Absprache.

In meinem Fall kam ich mir halt sehr verarscht vor - und vielleicht mache ich hier den selben Fehler, den Du auch wohl machst - ich sehe den betrogenen Ehemann vor mir, dem "heile Welt" vorgespielt wird - tatsächlich aber total verarscht wird - u.U. sogar auf den Platz des "Versorgers" degradiert wird.

Also nochmals, ich will und wollte dich nicht angreifen.
Ich möchte nur verstehen, warum so gelogen wird und ob sich der Springer nicht darüber im klaren ist, dass mit dieser Lügerei noch mehr zerstört wird.

Liebe alia, lieber haiko
Nix für ungut, vielleicht hab ich ja wirklich was in den falschen Hals gekriegt. Aber so Aussagen wie "deine Ehe ist im Arsch" "du liebst deinen Mann nicht" etc., das sind Dinge (und das kam ja nicht nur von dir Haiko) die mich einfach auf die Palme treiben.

Alia, ich habe diese Diskussion nicht angefangen. Ich habe lediglich auf das was ew23 geschrieben hat reagiert. Daß daraus wieder eine zähe Diskussion wird, hab ich nicht gewollt.

Ich habe hier tatsächlich viel gelernt, auch die Seite der Betrogenen kennengelernt. Ob Feldi, Chaosherz und Retep...das sind für mich ganz besondere Menschen, die mir auch die Augen geöffnet haben. Ich bin nämlich hier reinmarschiert mit der Meinung, alles okay was ich mache. Natürlich ist es nicht okay, den Menschen, den man liebt, zu betrügen. Aber alia, du hast recht, ich muß das beste draus machen, es ist einmal passiert.

Und ich frage mich eben ernsthaft, soll ich meinen Mann wirklich mit der Wahrheit konfrontieren und damit in Kauf zu nehmen, dass ich auf seine Kosten mein Gewissen erleichtert habe? Die Antwort ist nein und was ihr mir auch sagt, ich werde es auf keinen Fall beichten.

Haiko, ich spiele meinem Mann nichts vor, weil sich an unserer Beziehung zueinander nichts geändert hat. Im Gegenteil, ich empfinde noch mehr Liebe für ihn, das kannst du glauben oder nicht. Und ich brauch auch keinen Versorger, das kann ich selbst ganz gut.
Ich weiß, daß du es nur so verallgemeinert hast, aber es trifft in meinem Fall nicht zu.

Ich nehms euch nicht übel, daß ihr es nicht versteht. Aber ich hatte Gespräche mit Leuten wie Feldi, Chaosherz und Retep und sie haben versucht, meinen Standpunkt zu verstehen, auch wenn sie auf der anderen Seite stehen. Das ist mehr als ich erwarten kann. Aber versucht nicht, mich zu bekehren. Ich bin ein sehr positiver Mensch und das werde ich auch bleiben.

Liebe Grüße

Gefällt mir

I
irvin_12561992
17.01.06 um 12:57

Schade...
dass sich ew23 nicht mehr zu wort meldet.

Gefällt mir

J
jin-ho_12439268
17.01.06 um 13:23
In Antwort auf irvin_12561992

Ja
das ist in der Tat Ansichtssache.

Und urteilen werde ich nicht über Dich, denn das steht mir nicht zu. Wenn das so rüber kam - sorry, ich versuche nur zu verstehen und gebe meine Gedanken dazu (evtl. provokant) ab.

Noch eine provokante These:
Du schreibst aus Achtung und Respekt vor deinem Partner sagst du es ihm nicht - also: Betrügen, Lügen und Verschweigen = Respekt und Achtung von dem Partner?

@ haiko.alia und pk
aber hallo ihr drei,
da gehst ja hoch her.
also ich denke schon,das pk hier stellvertretend für viele einstecken musste und muss,wenn sie ihre meinung abgibt!sie ist doch die ,die hier immer mitdiskutiert und vor allem genauso wie paul dazu steht was sie macht.
das du haiko hier total andere sicht der dinge hast,denn so wie ich die sache mitbekommen habe
ist bei dir alles recht frisch.
und ich kann alia nur sagen,pk hat viel gelernt,lese doch mal ihre beiträge der letzten monate und darüberhinaus,wer sind wir denn,das wir tatsächlich denken jemand en etwas lehren zu können?
ich denke man tauscht nur gedanken aus,wenn ich glaube jemanden lehren zu können,dann bedeutet das doch nur das ich meine meinung als wahre lehrmeinung betrachte!?
und auf den ursprünglichen sachverhalt zurückzukommen:
ich würde raten es nicht zu sagen,wenn sie nachschlag will dann ist es etwas anderes ,aber so? cui bono?
und die frage nach dem warum kann ich vielleicht so beantworten:
1. mit den worten meiner frau.ich konnte dem reiz nicht widerstehen um jetzt festzustellen es war es nicht eine sekunde wert,wenn man das nachspiel sieht und 2. mit den worten unserer vorfahren:
der geist ist willig ,doch das fleisach ist schwach.
mag was dran seien.
also,in diesem sinne,lasst uns weuterstreiten,denn das streitewn lehrt uns die natur,drum recht so leute streitet nur!
lg an alle

Gefällt mir

L
lally_11969332
17.01.06 um 14:28

Laß mir meinen retep in Ruhe!
Sonst muß ich gleich wieder fauchen.

Doch mit dem Belehren lag er gar nicht so falsch. Ihr habt immer versucht mir einzureden, daß es besser wäre, meinem Mann die Wahrheit zu sagen. Und das finde ich nunmal nicht.

Und weil wir schon beim reflektieren sind...du hast ja gemeint, ich reflektiere mich auf alle Betrügenden. Dasselbe kann ich Haiko auch vorwerfen, er schnauzt alle an, die fremdgehen oder fremdgegangen sind. Also sieht er sich als Vertreter der Betrogenen, oder was? Und das ist okay?

Ich habe schön gelernt, liebe Alia, und ich kann durchaus Kritik vertragen. Sonst hätt ich mich schon längst abgemeldet.

Schönen Tag euch allen!

Gefällt mir

J
jin-ho_12439268
17.01.06 um 14:30

Na da sind
wir uns ja einig,ich bin immer ein wenig vorschnell,weisst du ja,hab ich schon mal geschrieben(mit dem schmierheft)
also bis dann
lg r

Gefällt mir

L
lally_11969332
17.01.06 um 14:50

Sag ich nicht
Der Retep und ich .... das willst wissen was? Hehe.

Ja ich meine auch dich. Denn wenn ich mich recht erinnere, hattest du auch immer gesagt, es wär besser es zu sagen. Ist ja auch egal. Ich stehe vor keiner Entscheidung, denn ich habe sie längst getroffen. Für mich ist alles klar.

Nur weil er Schmerzen hat, muß er nicht auf andere einprügeln. Jeder leidet irgendwann mal und wird sicher auch unfair dabei. Ich nehms ihm nicht übel.
Aber gewisse Dinge kann ich so einfach nicht stehenlassen. Das siehst du doch ein?

So, und nun haben wir uns alle wieder lieb. Piep piep.


Gefällt mir

I
irvin_12561992
17.01.06 um 14:59
In Antwort auf lally_11969332

Sag ich nicht
Der Retep und ich .... das willst wissen was? Hehe.

Ja ich meine auch dich. Denn wenn ich mich recht erinnere, hattest du auch immer gesagt, es wär besser es zu sagen. Ist ja auch egal. Ich stehe vor keiner Entscheidung, denn ich habe sie längst getroffen. Für mich ist alles klar.

Nur weil er Schmerzen hat, muß er nicht auf andere einprügeln. Jeder leidet irgendwann mal und wird sicher auch unfair dabei. Ich nehms ihm nicht übel.
Aber gewisse Dinge kann ich so einfach nicht stehenlassen. Das siehst du doch ein?

So, und nun haben wir uns alle wieder lieb. Piep piep.


?
hey hey - hab doch schon gesagt, dass ich dir nicht auf die Füsste treten wollte - auch hab ich wohl unbewusst den selben Fehler gemacht, wie Du - ich habe mich voll und ganz auf seiten der betrogenen gestellt - aber ich wurde auch betrogen - vielleicht hab ich hier auch meine Wut rausgelassen und hab daher wohl auch darauf rumgehauen. Aber vieles von dem was ich geschrieben habe ist halt nun mal meine Einstellung und überzeugung.

Wie gesagt, nochmals sorry, wenn ich dir auf die Füsste getreten bin. Ich versuche nur zu verstehen, warum diese Lügerei, diese Verarschung sein muss.

Gefällt mir

A
an0N_1197355699z
17.01.06 um 15:04

Viele schreiben dir zwar, nimm es als Geschenk an.....
aber, was würdest du tuen, wenn dein Mann das selbe machen würde, und danach an eine andere Frau denken würde?? Würde dein Herz nicht vor schemrz weinen? Höre nicht auf die, die es schon selber tuen und dir das selbe empfehlen!!!

Gefällt mir

L
lally_11969332
17.01.06 um 15:06
In Antwort auf irvin_12561992

?
hey hey - hab doch schon gesagt, dass ich dir nicht auf die Füsste treten wollte - auch hab ich wohl unbewusst den selben Fehler gemacht, wie Du - ich habe mich voll und ganz auf seiten der betrogenen gestellt - aber ich wurde auch betrogen - vielleicht hab ich hier auch meine Wut rausgelassen und hab daher wohl auch darauf rumgehauen. Aber vieles von dem was ich geschrieben habe ist halt nun mal meine Einstellung und überzeugung.

Wie gesagt, nochmals sorry, wenn ich dir auf die Füsste getreten bin. Ich versuche nur zu verstehen, warum diese Lügerei, diese Verarschung sein muss.

Is ja gut
wir haben beide einen Fehler gemacht. Warum die Lügerei habe ich versucht zu erklären. Du mußt dir nicht die Mühe machen, es zu verstehen. Deshalb versuche ich auch nicht mehr es zu erklären.

Ich verstehe deine Wut, und ich stand nun mal grad in deiner Nähe. Macht aber nix, ich kanns vertragen.

Gefällt mir

I
irvin_12561992
17.01.06 um 15:16
In Antwort auf lally_11969332

Is ja gut
wir haben beide einen Fehler gemacht. Warum die Lügerei habe ich versucht zu erklären. Du mußt dir nicht die Mühe machen, es zu verstehen. Deshalb versuche ich auch nicht mehr es zu erklären.

Ich verstehe deine Wut, und ich stand nun mal grad in deiner Nähe. Macht aber nix, ich kanns vertragen.

Ich möchte ja...
gerne verstehen, warum diese Lügerei sein muss. Nur konnte ich dies noch nicht nachvollziehen. Aber vielleicht stehe ich mir da gerade selber im Weg.

Trotzdem fand ich die Disskussion gut - auch Deine Aussagen - da ich über vieles dadurch am nachdenken bin.

Gefällt mir

L
lally_11969332
17.01.06 um 15:25
In Antwort auf irvin_12561992

Ich möchte ja...
gerne verstehen, warum diese Lügerei sein muss. Nur konnte ich dies noch nicht nachvollziehen. Aber vielleicht stehe ich mir da gerade selber im Weg.

Trotzdem fand ich die Disskussion gut - auch Deine Aussagen - da ich über vieles dadurch am nachdenken bin.

Danke
mir gehts genauso. Mir ist durch diverse Streitgespräche hier (und glaub mir deine Statements waren gegen einiges was ich mir schon anhören mußte harmlos) auch das eine oder andere Licht aufgegangen.

Aber einen gewissen Standpunkt hat man einfach und das mit den Lügen erklär ich dir vielleicht nochmal, wenn du nicht mehr ganz so wütend bist.

Gefällt mir

C
carlyn_12942058
17.01.06 um 16:43
In Antwort auf irvin_12561992

Schade...
dass sich ew23 nicht mehr zu wort meldet.

"bin schon noch da..."
....musste nur vorher meine Gedanken ordnen.
Heute haben wir miteinander geredet. Wir haben unsere Grenzen abgesrochen.Zumindest ich hab meinen Standpunkt klar gemacht.
Nur muss ich immer noch daran denken.Ganz ungewollt.Plötzlich hab ich dieses Bild vor Augen,dieses Gefühl im Bauch,dieses Kribbeln auf der Haut,die Zärtlichkeit seiner Hände.....
Ich bin hin und hergerissen von meinen Gefühlen....
weiß nicht wie ich das ausschalten kann....
Bin gefangen in meinen Gedanken,meinen Erinnerungen...

Und noch mal zur Erkärung:Seine Frau/sein Kind sind nicht da,die sind bei ihrer Mutter welche 250km weit weg wohnt.Wie schon gesagt,bei den beiden kriselt es schon seit längerem,aber das tut jetzt ja auch nichts mehr zur Sache.

Gefällt mir

L
lally_11969332
18.01.06 um 8:11
In Antwort auf carlyn_12942058

"bin schon noch da..."
....musste nur vorher meine Gedanken ordnen.
Heute haben wir miteinander geredet. Wir haben unsere Grenzen abgesrochen.Zumindest ich hab meinen Standpunkt klar gemacht.
Nur muss ich immer noch daran denken.Ganz ungewollt.Plötzlich hab ich dieses Bild vor Augen,dieses Gefühl im Bauch,dieses Kribbeln auf der Haut,die Zärtlichkeit seiner Hände.....
Ich bin hin und hergerissen von meinen Gefühlen....
weiß nicht wie ich das ausschalten kann....
Bin gefangen in meinen Gedanken,meinen Erinnerungen...

Und noch mal zur Erkärung:Seine Frau/sein Kind sind nicht da,die sind bei ihrer Mutter welche 250km weit weg wohnt.Wie schon gesagt,bei den beiden kriselt es schon seit längerem,aber das tut jetzt ja auch nichts mehr zur Sache.

Ganz ehrlich?
Hallo,
weißt du was ich denke? Das wird eine Schema-F-Nummer a la "meine-Ehefrau-versteht-mich-nicht-aber-wir-könnte-n-uns-doch-ein-paar-schöne-Stunden-machen". Willst du seine Geliebte werden?
Dass er dir erzählt, dass seine Ehe kriselt war ja klar. Der Typ ist sooo durchschaubar. Fall bitte nicht drauf rein, so woe schon Millionen vor dir.

Wenn ihr eine reine Sex-Beziehung haben wollt und euch darauf einigen könnt, so wie Paul es macht, okay. Aber du kannst das nicht, weil du schon gefühle für ihn hast. Ich geb dir einen guten Rat: Laß die Finger davon! Triff ihn nicht mehr, auch wenns weh tun wird. Aber das geht vorbei. Werde dir klar über deine Gefühle deinem Mann gegenüber und dann rede mit ihm. Bring besser deine Ehe in Ordnung als dich in die Rolle einer Geliebten zu begeben.
Er wird seine Familie nie verlassen und du wirst ewig leiden. Willst du das wirklich?

Du hast ja die Erinnerung an die schöne Nacht, die kann dir keiner nehmen. Aber belaß es dabei. Du machst dich nur unglücklich.

1 -Gefällt mir

I
irvin_12561992
18.01.06 um 8:16
In Antwort auf carlyn_12942058

"bin schon noch da..."
....musste nur vorher meine Gedanken ordnen.
Heute haben wir miteinander geredet. Wir haben unsere Grenzen abgesrochen.Zumindest ich hab meinen Standpunkt klar gemacht.
Nur muss ich immer noch daran denken.Ganz ungewollt.Plötzlich hab ich dieses Bild vor Augen,dieses Gefühl im Bauch,dieses Kribbeln auf der Haut,die Zärtlichkeit seiner Hände.....
Ich bin hin und hergerissen von meinen Gefühlen....
weiß nicht wie ich das ausschalten kann....
Bin gefangen in meinen Gedanken,meinen Erinnerungen...

Und noch mal zur Erkärung:Seine Frau/sein Kind sind nicht da,die sind bei ihrer Mutter welche 250km weit weg wohnt.Wie schon gesagt,bei den beiden kriselt es schon seit längerem,aber das tut jetzt ja auch nichts mehr zur Sache.

@ew23
so wie sich das anhört, bist du dabei von einem ONS in eine heftige Affäre zu rutschen.

Auch wenn du diesen ONS wohl nicht deinem Mann "gebeichet" hast, solltest du dir schleunigst überlegen, was du überhaupt willst. Beides zusammen wird wohl nicht gehen, zumal ich schon glaube, dass dein Mann evtl. sogar etwas ahnen wird (auch Männer haben ein Bauchgefühl).
Überlege dir gut, was du tun wirst.
Überlege dir, ob dies alles wert ist, denn du hast ja auch geschrieben, dass du deinen Mann noch liebst.

Ich will nicht schon wieder als "Moralapostel" bezeichnet werden - ich weis aber aus eigenener Erfahrung, wie er sich dann fühlt und was in ihm vorgeht - sofern er es rausbekommen wird und dies wird (je nach dem wie stark das Bauchgefühl von deinem Mann ist) dann über kurz oder lang passieren. Und "dumme" Zufälle gibt es immer wieder. Einen ONS zu verschweigen mag ja noch gehen (ich bin zwar anderer Meinung - aber egal) - aber eine Affäre stellt die gesamte Beziehung massiv in Frage - selbst eine reine Sexaffäre.

Letztendlich mussst du selbst entscheiden, was für dich richtig oder falsch ist - nur treffe eine faire entscheidung - und die kann meines Erachtens nicht lauten: "heimliche Affäre und Ehemann". Spätestens dann wäre es nämlich von Dir Respektlos gegenüber deinem Mann - respektlos gegenüber deiner Ehe.

1 -Gefällt mir

S
saiful_12291224
18.01.06 um 16:46

Mein Tipp..
sei fair uns ehrlich mit deinem Mann, was passiert ist finde ich Scheisse, aber halb so übel, wie wenn du deinem Mann nichts davon sagst. Mein Gott Sex ist nur etwas körperliches, dass du dies mit einem anderem Mann geteilt hast, wird er schon kappieren können, auch wenn's ihn sehr schmerzen wird. Aber wenn du ihm nichts davon sagst und dich mit dem anderen Typen weiter triffst, wie auch immer, verletzt du das Vertrauensverhältnis zu deinem Mann, die "seelische" Verbundenheit oder wie mann dass immer nennt, wird dann betrogen, und dass ist für mich viel schlimmer und ein absoluter Trennungsgrund! Echt soviel Mut solltest du aufbekommen, und wenn du etwas daraus lernen willst, musst du deinem Mann das beichten, nebenbei wirst du so auch deine Gefühle für den anderen Typen los, du wirst die Situation besser einschätzen können. Glaube an das Gute in dir, meiner Meinung nach ist dies auch die einzige Möglichkeit, wieder eine anständige Beziehung zu führen, ohne dass du dir dreckig und falsch vorkommst. Ich spreche aus eigener Erfahrung!

Grüsse

colo

Gefällt mir

N
nawra_12359060
18.01.06 um 18:29

Versuche deinen mann einzuschaetzen;
und mache dann davon abhaengig, ob du es ihm sagen kannst und willst. solltest du nur den hauch der vermutung haben, dass er damit nicht umgehen kann (egal ob "sexbeziehung" oder "gefuehlsbetonte affaire") sag ihm bloss NICHTS ! du erleichterst dann zwar dein gewissen und fuehlst dich kurzfristig besser, aber dein mann wird leiden und es wird eure beziehung sehr belasten. ich habe bei meinem mann auch geglaubt, dass er damit eigentlich gut umgehen koennen muesste - ist leider nicht so! ich wuensche dir DIE richtige entscheidung. lg kismet

Gefällt mir

I
inkeri_12511129
25.01.06 um 18:58

Sag nichts!!!!!
Wenn es wirklich nur einmal war und es auch bei diesem einen mal bleibt sag nichts zu Deinem Mann. Ich weiß wie schlimm ein schlechtes Gewissen ist aber mit einem Geständnis machst Du vielleicht Deine ganze Ehe kaputt! Ich habe meinen Mann noch nicht betrogen aber der Reiz war auch schon bei mir da. Habe mit meinem Mann auch schon darüber gesprochen und wir sind beide der Meinung wenn es dem anderen einmal passiert wollen wir es nicht wissen. Ich weiß das wenn mein Mann mir einen One Night Stand beichten würde ich dann durch meine Eifersucht die Ehe kapputt machen würde.
Es sind soviel glückliche Jahre dann auf einmal in Frage gestellt wegen einem Ausrutscher. Das ist es nicht wert!!!! Aber das gilt wirklich nur wenn es bei einemal bleibt, eine Affäre ist etwas anderes.

Gefällt mir

K
kamil_12557853
25.01.06 um 20:45

Ganz hart aber herzlich
erst nachdenken was man aufs Spiel setzt und dann die Beine breit machen.

Ich glaub das nicht, erst wird Fremdgegangen und dann kommen die Skrupel.......Nein, hab ich kein Verständnis für....

Versetz Dich mal in seine Lage, denk das alles mal anders herum, er hätte Dich betrogen, was würdest Du dann von Ihm erwarten.


LG
Chi

3 -Gefällt mir

C
carlyn_12942058
27.01.06 um 10:12

Hallo Leute...
....mal ein kurzer Zwischenbericht:

Ich habs meinem Mann NICHT gebeichtet,soviel dazu.
Ich hab mit meinem Gewissen "abgeschlossen",so gut es eben ging. Ich habs unter Abenteuer abgehakt und gut is es.

Mittlerweile sind unsere Begegnungen nicht mehr sooo schlimm für mich,sie laufen wesentlich entspannter und normaler ab als die ersten ein oder zwei mal.
Zumal das "Überhaupt-nicht-mehr-treffen" schlecht gehen würde,ER und seine Frau sind die Taufpaten unseres Kindes,und mein Mann und ich die Taufpaten ihrers Kindes.

Manchmal habe ich das Gefühl er kanns einfach nicht lassen und ich vermeide es mit ihm alleine was machen zu müssen. Ja,ich habe einen Fehler gemacht,ABER ich bin mir über so einiges bewusst geworden.Die Dinge die auf dem Spiel stehen sind mir einfach zu wichtig!
Hat nicht ein jeder eine zweite Chance verdient?
Ganz ehrlich?Ich würde es auch nicht wissen wollen wenn mich mein Mann betrügen würde. Ich würde wie schon in einem Posting weiter unten erwähnt, unsere Ehe mit meiner Eifersucht kaputt machen.

Ich danke Euch allen für die zahlreichen Denkanstöße,ihr habt mir so manche schlaflose Nacht leichter gemacht....

Eure ew23

Gefällt mir

I
irvin_12561992
27.01.06 um 10:16
In Antwort auf carlyn_12942058

Hallo Leute...
....mal ein kurzer Zwischenbericht:

Ich habs meinem Mann NICHT gebeichtet,soviel dazu.
Ich hab mit meinem Gewissen "abgeschlossen",so gut es eben ging. Ich habs unter Abenteuer abgehakt und gut is es.

Mittlerweile sind unsere Begegnungen nicht mehr sooo schlimm für mich,sie laufen wesentlich entspannter und normaler ab als die ersten ein oder zwei mal.
Zumal das "Überhaupt-nicht-mehr-treffen" schlecht gehen würde,ER und seine Frau sind die Taufpaten unseres Kindes,und mein Mann und ich die Taufpaten ihrers Kindes.

Manchmal habe ich das Gefühl er kanns einfach nicht lassen und ich vermeide es mit ihm alleine was machen zu müssen. Ja,ich habe einen Fehler gemacht,ABER ich bin mir über so einiges bewusst geworden.Die Dinge die auf dem Spiel stehen sind mir einfach zu wichtig!
Hat nicht ein jeder eine zweite Chance verdient?
Ganz ehrlich?Ich würde es auch nicht wissen wollen wenn mich mein Mann betrügen würde. Ich würde wie schon in einem Posting weiter unten erwähnt, unsere Ehe mit meiner Eifersucht kaputt machen.

Ich danke Euch allen für die zahlreichen Denkanstöße,ihr habt mir so manche schlaflose Nacht leichter gemacht....

Eure ew23

Liebe ew23
ja,jeder hat ne 2 chance verdient.
na vielleicht kommt es bei dir doch nicht zu einem rückfall.

wünsche dir auf jeden fall viel kraft, diesen zu vermeiden.

1 -Gefällt mir

A
an0N_1235528599z
27.01.06 um 12:22

Das is übel
Hallo!
Als erstes muß ich mal sagen das ich den Spruch von IHM einfach so weiter machen wie immer nicht besonders berauschend finde.
Als er dich gebten hat mit nach oben zu kommen zu IHM da hat er genau gewußt (meiner Meinung nach) was er will, nämlich dich in die Kiste zu ziehen.
Dein schlechtes Gewissen ist echt übel, aber beichten? Nicht jeder Mann kann damit um. Àber ich denke auch, das
die Wahrheit immer ans Licht kommt, füheroder später. Das macht mir meine entscheidung ja áuch so schwer, obwohl es etwas anders ist bei mir. Ich denke er wird dir auchanmerken das etwas nicht stimmt. Und um so länger du wartest um so betrogener wird er sich fühlen. Er interpretiert dann mehr hinein als ist. Suche den passenden Augeblick um mit ihm zu reden! Warte nicht allzu lange. Zumindest ist das meine Meinung, die nicht richtig sein muß, dass bitte sein dabei gesagt

1 -Gefällt mir

A
an0N_1205575899z
29.01.06 um 12:14

Hinterfragen und genau die Ursachen erforschen!
Hallo Du,

ich kann dich sehr gut verstehen und möchte dir gern noch einen Tipp (aus eigener Erfahrung) mit auf deinen Weg geben. Ich bin ebenfalls verheiratet und habe mich gerade in einen anderen Mann verguckt, den ich sexuell unheimlich anziehend finde, obwohl ich ihn kaum kenne. Immer wenn wir uns ansehen, habe ich das Gefühl mir gefriert das Blut in den Adern und wenn wir allein wären könnte ich wirklich für nichts garantieren... deshalb habe ich gestern ein langes Gespräch mit meinem Mann darüber geführt und habe ihm erklärt, dass ich diesen Mann begehre. Es war sehr schön mit meinem Mann so offen über alles zu reden und wir haben festgestellt dass dieser Mann für mich wohl gewisse Eigenschaften besitzt, die ich bei meinem MAnn vermnisse. Wir kamen zum Schluss, dass es gar nicht an diesem tollaussehenden Mann mit dem "knackigen Hintern und den feurigen Augen" liegt, sondern diese Zuneigung einfach ein Ausdruck meiner inneren, unerfüllten Bedürfnisse ist und dass wir einige grundlegenden Dinge in unserer Beziehung ändern müssen und ich habe plötzlich festgestellt, dass ich meinen Mann seit langem gar nicht mehr attraktiv finde (körperlich und auch vom Verhalten her), was mir vor dem Gespräch nicht wirklich bewußt war. Ich fühlte mich in meiner Ehe die ganze Zeit wie ein Klavier, auf dem immer nur 5 TAsten gespielt werden und alle anderen Tasten bleiben unberücksichtigt..

WAS ICH DIR DAMIT SAGEN WILL: Ob es ratsam ist mit deinem Mann über dieses 1 malige Fremdgehen zu sprechen bezweifele ich. Du würdest sehr viel von der Vertrautheit und innigen Liebe zerstören, die ihr euch miteinander aufgebaut habt. Jedoch solltest du dir sehrwohl bewußt machen, welches die Ursachen für dieses Verhalten bei dir sind. Wenn du diese Defizite in deiner Ehe nicht aufarbeitest und über diese Mängel mit deinem Mann nicht offen sprichst, dann riskierst du, dass du deinen MAnn in Zukunft noch öfter betrügen wirst (mit anderen Männern), weil immer wieder deine alten unbewußten Bedürfnisse an die Oberfläche treten und dies wird dich nicht glücklich machen sondern dich selbst zerstören. Rede mit deinem Mann. Sag ihm (auf positive Art), was du gerne hättest, was deine Bedürfnisse sind. Z.B. kannst du sagen: "Du, dies und jenes schätze ich sehr an Dir, weil du ein wundervoller Mensch bist und besonders wundervoll wäre es wenn wir mal dies oger jenes ausprobieren könnten...lass uns unserem Leben neue Impulse geben...etc..." Mach ihm tolle Vorschläge aus unterschiedlichen Lebensbereichen und zeig ihm, wie phantasievoll du bist. Ich könnte mir vorstellen dass ein solches klärendes Gespräch eure Beziehung belebt und ihr beide ganz neue Eigenschaften an euch entdeckt und das Leben bunter wird. Danach kannst du dir folgende Frage stellen: "Ist mein Mann ernsthaft bereit grundlegende Dinge zu ändern, alte Muster aufzubrechen?". Wenn dein Mann dich wirklich liebt wird er m.E. bestimmt nicht in seiner Bequemlichkeit verharren und sich Mühe geben. Wenn du nach einiger Zeit feststellst, dass dies alles nur ein Wunschtraum von dir war und und dein Mann nichts ändern will, dann allerdings würde ich ernsthaft über eine Trennung nachdenken.
Lieben Gruß und alles Gute auf deinem Weg, von Emilia

Gefällt mir

B
bora_12251652
29.01.06 um 14:55

Brauchst nicht . . .
tus nochmal, am besten mit mir

Gefällt mir

U
urbain_12663432
20.02.06 um 1:53

Gut für die Seele
Ich glaube der Seitensprung hat dir sehr gut getan. Der hat der sehr viel von dem Streß genommen, der zu der Zeit auf dir gelastet hat. Dieser Streß hat deine Beziehung mehr belastet als der Seitensprung. Sei froh darüber das du dieses schöne Erlebnis hattest.

Jetzt scheinst du wieder neue Kraft geschöpft zu haben. Und das ist auch für deine Partnerschaft gut, so kurios wie sich das im Moment anhören mag.

Ich nehme an du liebst deinen Mann, und dein Mann liebt dich. Versucht einfach etwas mehr Zeit füreinander zu haben, und gemeinsam was zusammen zu unternehmen. Vor dem Fernseher zu sitzen ist zu wenig. Unternehmt einfach aktiv mal was zusammen, was euch beiden Spaß macht. Und dabei meine ich jetzt nicht nur Sex, auch wenn das auch dazu gehört.

Ob du auch noch mit dem anderen Mann wieder Sex machen willst, das mußt du selber entscheiden. Auf jeden Fall solltest du auf deinem Bauch hören. Tue das was du für richtig hälst, ohne dabei die Gefühle von deinem Mann zu verletzen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers