Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mhm was soll ich davon halten ...

Mhm was soll ich davon halten ...

21. April 2006 um 7:38

Kleine Geschichte:

ich war immer recht eifersüchtig und habe hart an mir gearbeitet weil es sogar mich genervt hat und mir an ihr etwas lag nach 2j. hatte ich das auch komplett weg.
nun ists so das nach 6j. beziehung sie mir sagt das sie 1j. lang immer wenn es bei uns schlecht lief fremdgegangen ist ... und das sie seit januar nix mehr mit ihm zu tun hat und es mir sagt (sie hätte genauso gut lügen können) um eine zweite chance zu bekommen und diesmal alles richtig machen will.
Gut wir haben Fehler gemacht war für uns beide die erste längere beziehung..
also fremdgegangen ist sie mit einem berufsschul-kumpel ... als sie für die prüfungen angefangen haben zu lernen .. (kleiner characterloser idiot .. sorry ist echt so und das ist nicht mal meine sicht *g*) .. also sie hat micht ihrer aussage nach 15mal mit dem typen betrogen .. wobei der sex "angeblich" eher igel mässig war .. da er nicht in einer frau kommen kann und sich immer ein runterholen musste und sie naja sie kommt nur wenn sie sich massiv anstrengt oder hand anlegt ...
sag ja igel sex ...
nuja ... bevor jemand denkt ich bin total bescheuert das nicht mitzubekommen ... sie ist krankenschwester und wenn die nachtschicht hat und 1~2h später heimkommt schlaf ich trotzdem genauso ..
es gab zwar mehrere momente wo ich sie zur rede gestellt habe aber ich hab ihr einfach vertraut .. abgesehen davon ist sie wirklich nicht grad die schönste und hat ein elefanten arsch .. von daher waren wir ALLE überrascht das sie sowas überhaupt hinbekommt.
na klar bin ich am nächsten tag um 5:30 bei dem typen gewesen und hab seine freundin abgefangen ... was für ein fehler ..
erzählt der seiner freundin tatsächlich *achtung jetzt kommts*
"Die macht das nur weil sie in mich verliebt ist und uns auseinander bringen will und ihn dann auch gleich los ist!"
Keine Frage eine interessante lüge ... egal die hats ihm geglaubt ... ich glaub meiner ""freundin"" ... die weis einfach zuviel details...

mhm naja nun haben wir uns vor 1mon. getrennt und viel geredet ..
was wir alles falsch gemacht haben und so ..
ja wir haben viele fehler gemacht ... der grösste war nicht mehr wirklich mit einander zu reden.

mhm auf die frage warum Sie gleich 1j. fremdgegangen ist meinte sie:
ich dachte mir immer es hält nicht mehr lange und dann wenn ich versucht habe schluss zu machen habe ich gemerkt das ich es nicht kann und dann lief es bei uns besser dann war alles ok ....
muss dazu sagen das sie am anfang des jahres meinte sie sei in den typen verliebt (da hätte ich schluss machen müssen) und aber so dumm war und um sie gekämpft habe ... und auch die freundin von dem typen informiert hatte und damit das ganze erledigt schien ..

also für mich war das jahr eine hin und her .. die kamm ständig an mit "ich brauch mehr freiheit" oder "ich brauch mal abstand" blabla ....

naja nachdem sie mir das gebeichtet hat hab ich erstmal direkt meine sachen gepackt und bin ausgezogen ... (musste aber 3tage aufs umzugsauto warten)
und in den 3 tagen hat die mir die ohren voll geheult ... uff ...
sogar bewusstlos zusammengebrochen ist sie ... *Sieht man auch nicht jeden tag*
... also alles in allem geh ich davon aus das sie mir das wirklich gesagt hat weil sie festgestellt hat das sie ein fehler gemacht hat den sie extrem bereut und selber nicht fassen kann was da passiert ist (ihr worte) ...

ich hab kein bock auf antworten des typus: "Schiess sie ab" ...
ich will viel mehr von leuten antworten die selber mal betrogen wurden, was ihre erfahrung war ...

was mich angeht ... ich hab ihr eine 2. chance eingeräumt ... testweise ...
allerdings nur für 3~4 mon. wenn sie es dann wirklich noch ernst meint soll sie zu mir ziehn (600km weiter im süden) bzw wenn ich sage ok es geht weiter ..

mhm ich geb ehrlich zu das ich auch in versuchung war fremdzugehen in der zeit ..
habs aber nicht getan ... das wars mir nie wert ...

naja wiegesagt die erste lange beziehung und viele fehler gemacht die wir nie wieder machen möchten ..

ich hab nicht vor mich selber ins unglück zu stürtzen ...
wenn es nicht klappt wars ein schöner sommer ...
und wenns klappen sollte naja dann muss sie erstmal ein opfer bringen das nicht ohne ist ... ihre familie,stadt,freund verlassen etc.

erstaunlicherweise hat sie erst hinterher festgestellt das sie der meinung ist das sie nie wieder jemand wie mich findet ... mir war das eigentlich immer klar *denk*

naja die letzten 2j. waren aufjedenfall mega scheisse wir haben uns beide keine mühe gegeben ...

egal genug gelabbert ... ich liebe sie leider immer noch von herzen und sie liebt mich scheinbar noch mehr ... nun sitzen wir 600km getrennt auseinander und sie wartet drauf das ich ihr die zweite chance gebe.. wobei ich hier erstmal arbeit finden muss sie also im mom. eher die zweite priorität hat.


MfG Balu
(weil das meine lebenseinstellung ist .. balu halt ..)

ps: ja ich bin nicht der erste der betrogen wurde und auch nicht der letzte .. was mich so getroffen hat ist das man es ihr bei gott nicht zutraut .. ihre mutter hat nur noch geheult und bei ihrem bruder ist sie unten durch *Denk* .oO( bissel strafe muss sein )

Mehr lesen

30. April 2006 um 23:44

Meine Erfahrung
Erstmal mein "Leidensweg" in der Kurzfassung (ich hoffe ich kriegs hin). Garnicht so einfach die richtigen Worte zu finden und meine Erfahrung mitzuteilen.
Ich bin auch eher der eifersüchtige Typ und habe, ohne das es mir in manchen Situationen wirklich klar war bzw. bestätigt wurde, öfter richtig gelegen mit meinen Vermutungen als ich dachte. Meine letzte Beziehung hielt 31/2 Jahre und war, wenn ich es im Nachhinein betrachte bereits nach 3 Monaten zum scheitern verurteilt. Mein Ex hat mich mehrfach mit verschiedenen Weibern betrogen. Ich habe ihm immer wieder eine neue Chance gegeben. Ich habe zwar im richtigen Moment den richtigen Riecher gehabt und jedesmal die mega Eifersuchtsszene vom Stapel gelassen aber mich trotzdem wieder belabern lassen (hatte auch nie Beweise) und habe hinterher die Schuld bei mir gesucht von wegen überreagiert und viel zu eifersüchtig. Ein paar Monate später habe ich dann jedesmal von irgendwelchen Leuten ein paar Dinge mitbekommen und daraufhin so lange Stress gemacht bis er kein Bock mehr hatte zu streiten und es zugegeben hat. Bin ja ein hartnäckiger Mensch. Leider brach jedesmal wenn ich seine Bestätigung zu den Vorwürfen hatte eine Welt in mir zusammen obwohl ich eigentlich ja eh schon die ganze Zeit wußte das da was gelaufen sein musste. Verziehen habe ich ihm jedesmal, vergessen konnte ich nie! Ich dachte ich könnte nicht ohne ihn, hatte riesen Angst davor allein zu sein. Rosa Brille, erste große Liebe (kannten uns schon 10 Jahre und waren früher schon mal kurz zusammen), dachte an das gute im Menschen, volles Programm halt!! Zum guten Schluss hat er es aber dann doch zu weit getrieben. Wir wollten getrennt was unternehmen und uns dann später bei ihm treffen (Haben zum Glück nicht zusammen gewohnt!). Habe dann erfahren (gleicher Freundeskreis und getratscht wird ja immer) das er mit einem Mädel aus der Clique unterwegs ist, obwohl er mir was anderes gesagt hat, und das da wohl schon länger was zwischen ihnen läuft. Ich wollte ihn zur Rede stellen, aber er ging nicht ans Handy. Als ich bei ihr vor der Tür stand machte keiner auf, obwohl ich wusste das sie da sind. Habe dann meine Klamotten aus seiner Wohnung geholt (hatte einen eigenen Schlüssel), gewartet bis der Herr sich meldet, bin hin gefahren und habe Schluss gemacht. Da musste sogar er ein paar Tränen vergießen. Nach 2 Wochen kam sein Anruf mit der Bitte um ein Gespräch. Mein Herz machte einen kleinen Sprung. Ich war so aufgeregt wie beim ersten Mal. Ging mit freudiger Erwartung an die Sache ran, schließlich ging es mir seid der Trennung absolut schlecht. Nur Heulattacken, kaum geschlafen, miese Träume, kein Appetit usw. Das Gepräch lief super, wollten das Ganze langsam angehen lassen, mit besagter Weiblichkeit wäre außer Sex nichts gewesen und eh vorbei, er liebe nur mich und hätte gemerkt wie sehr ich ihm fehle. Hatten uns für das kommende Wochenende verabredet, ich wollte ihm beim Umzug helfen. Da ich die Umzugskartons, die ich besorgen sollte, bereits vor dem Wochenende von meiner Freundin abholen musste, dachte ich, ich bring sie schonmal bei ihm vorbei, hatte ja noch den Schlüssel und wollte sie bei ihm im Flur abstellen. Fehler!!! Beim Tür aufmachen kam mir schon so ein fremder Geruch entgegen. Man kennt ja schließlich den normalen Wohnungsgeruch des Freundes und dieser war irgendwie anders. Da sitzt er im Wohnzimmer und SIE kommt grade mit einem Blech Pizza in der Hand aus der Küche. Das ich nicht gleich umgefallen bin, war echt alles. Da hatte die sich schon komplett beim ihm eingenistet, einschließlich ihrem Wohnungsgeruch. Von wegen ist vorbei, ha! Hatte wohl grade erst richtig angefangen! Er direkt mit mir vor die Tür dachte wohl ich bin draußen ruhiger als in der Wohnung. Pustekuchen! Ich habe getobt! Mir doch egal wer mir dabei zu guckt/hört. Ich war bis aufs Tiefste verletzt. Ich habe mich aber wieder von ihm belabern lassen. "Er wolle mich nicht verlieren und schmeiße sie nachher sofort mir Sack und Pack raus"(bla, bla!) Wollten uns ein paar Tage später wieder bei ihm treffen und reden. Dieses mal war der Anblick noch krasser als ich in die Wohnung kam. Liegen die beiden eng umschlungen, soweit ich sehen konnte nackt im Bett und schlafen!!! Ein Anblick den man nie wieder vergisst! Das war eindeutig und ist sogar durch meine rosa Brille durch gedrungen!!!!!!
Tja, seid dem sind 3 Jahre vergangen. Nach 6 Monaten ließ der Schmerz nach, ich konnte wieder essen, lachen und habe SIE nicht mehr jede Nacht im Traum verprügelt. Heute geht es mir besser denn je. Es war sehr schwer sich an das Alleinsein zu gewöhnen, aber ich habe es geschafft. Wahrscheinlich sogar ein bißchen zu gut. Ich hatte in den letzten 3 Jahren keine Beziehung, was ich allerdings nicht als schlimm empfinde. Mein Ex ist mittlerweile mein bester Freund. 100% reine freundschftliche Gefühle. Können über alles reden und sind ein unschlagbares Team geworden, aber halt nur freundschaftlich!
So, das war meine Geschichte.
Heute kann ich sagen der Schmerz hatte definitiv einen Sinn. Ich weiß jetzt:
ich habe es nicht nötig mich verarschen zu lassen,
ich kann allein sein und bin es gern,
ich habe mich zu einem positiveren, viel selbstständigeren Menschen entwickelt (sagen meine Freunde und merke ich ja auch selbst).
Außerdem glaube ich, wer einmal fremd geht, tut es wieder (ist nur eine Frage der Zeit).
Man sollte "Liebe" auf jeden Fall nach so einer langen Beziehung mal genauer unter die Lupe nehmen. Ist das Vermissen und der Schmerz den man empfindet wenn man an den anderen denkt, vorallem wenn man zusammen gewohnt hat und jetzt allein wohnt nicht vielleicht einfach die Gewohnheit die fehlt?
Ich hoffe meine Zeilen können dich in irgendeiner Form weiter bringen.
Deine Reaktion auf ihr Geständnis, das Abfangen seiner Freundin (Der Typ hatte mit seiner Story an seine Freundin schon mal vorsichtshalber für so einen Fall vorgebeugt. Ob er wohl schon öfter in so einer Situation war?!?)und dein Auszug waren, meiner Meinung nach, absolut richtig.
Ich hoffe du triffst für dich die richtige Entscheidung und wirst nicht nochmal so hintergangen und verletzt.

Alles Gute

Mia

P.S. Krass wie du deine Freundin beschreibst!!

P.P.S.Würde mich freuen von dir zu lesen wie die Sache weiter bzw. aus geht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen