Forum / Liebe & Beziehung

Merkwürdige Dinge um die Wohnung meines Freundes

14. Oktober um 14:13 Letzte Antwort: 20. Oktober um 12:27

Hallo Zusammen,
ich hatte in einem anderen Beitrag von meinem Freund berichtet, mit dem ich seit Juni zusammen bin, aber mich nicht mit nach Hause nimmt. Angeblich wegen seiner Nachbarn.
Ich bin zwar nicht der Typ, der spioniert, aber nach langem hin und her bin ich zu seiner Wohnung gefahren. Am Haus hängt ein Briefkasten mit seinem Namen. Am Klingelnschild steht ein völlig anderer Name. Von dem, was er mir erzählt hat, lässt er auch keine Päckchen zu sich nach Hause schicken sondern nutzt Packstationen. Ich fange an zu glauben, dass er gar nicht dort wohnt sondern nur nen Briefkasten hat. Eine andere Frau schließe ich nach wie vor aus. Dafür ist er einfach zu flexibel und verbringt zu viel Zeit mit mir. 
Aber wenn er nicht dort wohnt, wo schläft er? Echt merkwürdig.

Mehr lesen

14. Oktober um 14:14

Reden?

Gefällt mir

14. Oktober um 14:26
In Antwort auf mandy0074

Hallo Zusammen,
ich hatte in einem anderen Beitrag von meinem Freund berichtet, mit dem ich seit Juni zusammen bin, aber mich nicht mit nach Hause nimmt. Angeblich wegen seiner Nachbarn.
Ich bin zwar nicht der Typ, der spioniert, aber nach langem hin und her bin ich zu seiner Wohnung gefahren. Am Haus hängt ein Briefkasten mit seinem Namen. Am Klingelnschild steht ein völlig anderer Name. Von dem, was er mir erzählt hat, lässt er auch keine Päckchen zu sich nach Hause schicken sondern nutzt Packstationen. Ich fange an zu glauben, dass er gar nicht dort wohnt sondern nur nen Briefkasten hat. Eine andere Frau schließe ich nach wie vor aus. Dafür ist er einfach zu flexibel und verbringt zu viel Zeit mit mir. 
Aber wenn er nicht dort wohnt, wo schläft er? Echt merkwürdig.

Vielleicht mag ers gerne anonym und hat diesbezüglich einen grösseren Tick.. vielleicht ist er noch nicht soweit sich dir anzuvertrauen..?

Das mit dem Namen, ist schon seltsam, würde das Kopfkino in diese Richtung aber komplett ausschalten, bis du mehr Fakten hast.. da kann es eine ganz logische und harmlose Erklärung dafür geben. 

Gefällt mir

14. Oktober um 14:52
In Antwort auf lacaracol

Vielleicht mag ers gerne anonym und hat diesbezüglich einen grösseren Tick.. vielleicht ist er noch nicht soweit sich dir anzuvertrauen..?

Das mit dem Namen, ist schon seltsam, würde das Kopfkino in diese Richtung aber komplett ausschalten, bis du mehr Fakten hast.. da kann es eine ganz logische und harmlose Erklärung dafür geben. 

Sein Name steht aber deutlich auf den Briefkasten. Das hat nichts mit Anonymität zu tun. Sieht man von der Strasse eher als das Klingelschild. 

Gefällt mir

14. Oktober um 14:59
In Antwort auf frauevi

Reden?

Ich kann ihm doch nicht sagen, dass ich bei ihm war. Der denkt, spioniere ständig, was einfach nicht stimmt. Ist auch bei ihm gar nicht nötig, weil er für mich nen ehrlichen Eindruck macht. Nur halt diese eine Sache ist komisch.

Gefällt mir

14. Oktober um 15:32
In Antwort auf mandy0074

Hallo Zusammen,
ich hatte in einem anderen Beitrag von meinem Freund berichtet, mit dem ich seit Juni zusammen bin, aber mich nicht mit nach Hause nimmt. Angeblich wegen seiner Nachbarn.
Ich bin zwar nicht der Typ, der spioniert, aber nach langem hin und her bin ich zu seiner Wohnung gefahren. Am Haus hängt ein Briefkasten mit seinem Namen. Am Klingelnschild steht ein völlig anderer Name. Von dem, was er mir erzählt hat, lässt er auch keine Päckchen zu sich nach Hause schicken sondern nutzt Packstationen. Ich fange an zu glauben, dass er gar nicht dort wohnt sondern nur nen Briefkasten hat. Eine andere Frau schließe ich nach wie vor aus. Dafür ist er einfach zu flexibel und verbringt zu viel Zeit mit mir. 
Aber wenn er nicht dort wohnt, wo schläft er? Echt merkwürdig.

Auf keinen Fall würd ich ihm sagen, dass du dort warst! 😱

Bei mur dauerts übrigens manchmal auch Jahre, bis ich in meiner "neuen" Wohnung ein Klingelschild angertige, bzw. es befestige.. 

Ich weiss, das wör ein kleiner Aufwand, tritzdrm mach ichs nicht.. 

würd mir nichts dabei denken, nur verplappern solltest du dich nicht..

Gefällt mir

14. Oktober um 15:41
In Antwort auf lacaracol

Auf keinen Fall würd ich ihm sagen, dass du dort warst! 😱

Bei mur dauerts übrigens manchmal auch Jahre, bis ich in meiner "neuen" Wohnung ein Klingelschild angertige, bzw. es befestige.. 

Ich weiss, das wör ein kleiner Aufwand, tritzdrm mach ichs nicht.. 

würd mir nichts dabei denken, nur verplappern solltest du dich nicht..

Nein, das ist keine Sache von zu faul um das Klingelschild zu ändern.

Zusammen mit der Tatsache, dass er mich nicht mit zu sich nach Hause nimmt und Päckchen an die Packstation liefern lässt, steckt da etwas anderes dahinter.
 

Gefällt mir

14. Oktober um 15:57

Bist du sicher, dass du seinen richtigen Namen kennst?
 

1 LikesGefällt mir

14. Oktober um 17:18

Was kann es für Gründe geben...
Er führt ein Doppelleben.
Er wohnt dort, allerdings in einer WG ( dann passen nicht alle Namen auf ein Klingelschild).
Er macht krumme Geschäfte.

Also , ich würde die Sache weiter beobachten...

Gefällt mir

14. Oktober um 17:59
In Antwort auf mandy0074

Nein, das ist keine Sache von zu faul um das Klingelschild zu ändern.

Zusammen mit der Tatsache, dass er mich nicht mit zu sich nach Hause nimmt und Päckchen an die Packstation liefern lässt, steckt da etwas anderes dahinter.
 

Dann würd ich ihm sagen, dass du langsam mal zu ihm möchtest.. 

1 LikesGefällt mir

14. Oktober um 18:15

Sieht das Haus denn nach mehreren Wohnungen aus? Ist evtl eine Klingel leer? Vllt ist er auch dort nur gemeldet bei Familienangehören o.ä.

Gefällt mir

14. Oktober um 19:25
In Antwort auf beria89

Bist du sicher, dass du seinen richtigen Namen kennst?
 

Ja klar. Er ist ein Kollege. Kenne ihn seit 8 Jahren. Hat auch nichts auf dem Kerbholz. Ich bin für die Sicherheitsüberprüfungen des Personals zuständig. 

Gefällt mir

14. Oktober um 19:27
In Antwort auf lacaracol

Dann würd ich ihm sagen, dass du langsam mal zu ihm möchtest.. 

Hab ich doch. Er lehnt ab. Will ihn auch nicht unter Druck setzten. Sonst stimmt ja alles.

Gefällt mir

14. Oktober um 19:28
In Antwort auf lunaluz

Sieht das Haus denn nach mehreren Wohnungen aus? Ist evtl eine Klingel leer? Vllt ist er auch dort nur gemeldet bei Familienangehören o.ä.

Nein, ist ein Haus mit 2 Parteien. Sehr überschaubar. 2 Briefkästen, 2 Klingeln. Bei einem Briefkasten passt der Name der Klingel, bei meinem Freund nicht.

Gefällt mir

14. Oktober um 19:31
In Antwort auf beate44

Was kann es für Gründe geben...
Er führt ein Doppelleben.
Er wohnt dort, allerdings in einer WG ( dann passen nicht alle Namen auf ein Klingelschild).
Er macht krumme Geschäfte.

Also , ich würde die Sache weiter beobachten...

Krumme Geschäfte schließe ich aus. Er ist ein workaholic in Manager Position. Der hat das nicht nötig. Außerdem ist er Sicherheitsüberprüft. WG glaube ich auch nicht...warum sollte ich dann nicht zu ihm dürfen...

Gefällt mir

14. Oktober um 19:47
In Antwort auf mandy0074

Nein, ist ein Haus mit 2 Parteien. Sehr überschaubar. 2 Briefkästen, 2 Klingeln. Bei einem Briefkasten passt der Name der Klingel, bei meinem Freund nicht.

Vllt die Ex? Mein erster Gedanke war ja "Briefkastenfirma" oder Scheinadresse...

Gefällt mir

14. Oktober um 19:47
In Antwort auf mandy0074

Hallo Zusammen,
ich hatte in einem anderen Beitrag von meinem Freund berichtet, mit dem ich seit Juni zusammen bin, aber mich nicht mit nach Hause nimmt. Angeblich wegen seiner Nachbarn.
Ich bin zwar nicht der Typ, der spioniert, aber nach langem hin und her bin ich zu seiner Wohnung gefahren. Am Haus hängt ein Briefkasten mit seinem Namen. Am Klingelnschild steht ein völlig anderer Name. Von dem, was er mir erzählt hat, lässt er auch keine Päckchen zu sich nach Hause schicken sondern nutzt Packstationen. Ich fange an zu glauben, dass er gar nicht dort wohnt sondern nur nen Briefkasten hat. Eine andere Frau schließe ich nach wie vor aus. Dafür ist er einfach zu flexibel und verbringt zu viel Zeit mit mir. 
Aber wenn er nicht dort wohnt, wo schläft er? Echt merkwürdig.

Hallo Mandy0074,

das erinnert mich erschreckend genau an einen meiner Exfreunde. Er hatte mich damals 8 Monate hingehalten und ich durfte einfach nicht zu ihm. Hatte mir schon die absurdesten Sachen ausgemalt: Familie, Kinder usw. 
Nach 8 Monaten habe ich es irgendwann geschafft und war entsetzt. Ich hatte mit allem gerechnet, aber nicht mit dem, was ich da sah: Er war ein Messie. Alles war unfassbar zugemüllt. Es war ihm unangenehm, deshalb hatte er mich so lange hingehalten. 
Ich hätte das nur nie gedacht, weil er immer einen gepflegten Eindruck gemacht hat. Achte mal auf so unscheinbarere Sachen, zum Beispiel auf seine Kleidung: Bestellt er, seitdem er Dich kennt, gehäuft neue Kleidung? (ich weiß, das klingt auch absurd, immerhin kauft ja jeder gerne mal was ein). Mein Exfreund hatte damals zum Beispiel nie die Waschmaschine benutzt und sich dann immer neu eingekleidet, besonders am Anfang der Beziehung. Kennst Du Freunde, die vielleicht schon mal bei ihm waren? Oder seine Eltern? Also, lässt er nur Dich nicht rein, andere aber schon ? (was ich aber wegen dieser Paketsache eher bezweifle). 
Es mag zwar abwegig klingen, aber man weiß ja nie. Halt uns auf dem Laufenden

Ganz liebe Grüße !

1 LikesGefällt mir

14. Oktober um 20:33
In Antwort auf mandy0074

Ja klar. Er ist ein Kollege. Kenne ihn seit 8 Jahren. Hat auch nichts auf dem Kerbholz. Ich bin für die Sicherheitsüberprüfungen des Personals zuständig. 

Mandy, Agentin beim NKVD ...

Gefällt mir

14. Oktober um 20:51
In Antwort auf lunaluz

Vllt die Ex? Mein erster Gedanke war ja "Briefkastenfirma" oder Scheinadresse...

Ja, Scheinadresse war auch mein erster Gedanke. 
Ich glaube nicht an eine andere Frau. Er gilt in der Firma schon ewig als Single. (jetzt weiß ich auch warum). Seine Ex war Ausländerin und auf der Klingel stand ein deutscher Name.
Irgendwo muss er doch aber schlafen. Vielleicht wohnt er wirklich dort aber warum dann diese Geheimniskrämerei?

Gefällt mir

14. Oktober um 20:59
In Antwort auf user316278201

Hallo Mandy0074,

das erinnert mich erschreckend genau an einen meiner Exfreunde. Er hatte mich damals 8 Monate hingehalten und ich durfte einfach nicht zu ihm. Hatte mir schon die absurdesten Sachen ausgemalt: Familie, Kinder usw. 
Nach 8 Monaten habe ich es irgendwann geschafft und war entsetzt. Ich hatte mit allem gerechnet, aber nicht mit dem, was ich da sah: Er war ein Messie. Alles war unfassbar zugemüllt. Es war ihm unangenehm, deshalb hatte er mich so lange hingehalten. 
Ich hätte das nur nie gedacht, weil er immer einen gepflegten Eindruck gemacht hat. Achte mal auf so unscheinbarere Sachen, zum Beispiel auf seine Kleidung: Bestellt er, seitdem er Dich kennt, gehäuft neue Kleidung? (ich weiß, das klingt auch absurd, immerhin kauft ja jeder gerne mal was ein). Mein Exfreund hatte damals zum Beispiel nie die Waschmaschine benutzt und sich dann immer neu eingekleidet, besonders am Anfang der Beziehung. Kennst Du Freunde, die vielleicht schon mal bei ihm waren? Oder seine Eltern? Also, lässt er nur Dich nicht rein, andere aber schon ? (was ich aber wegen dieser Paketsache eher bezweifle). 
Es mag zwar abwegig klingen, aber man weiß ja nie. Halt uns auf dem Laufenden

Ganz liebe Grüße !

Hab auch schon an Messie gedacht. Nein, er bestellt nicht ständig neue Kleidung. Er scheint aber auch nicht viel Auswahl zu haben. Er ist auch ansonsten sehr gepflegt. Sein Büro und sein Auto sind tadellos sauber und ordentlich. Nur, dass er viel Kram in seinem Auto hat. Zum Beispiel eine Decke, einen Luftbefeuchter, den er vor ein paar Wochen gekauft hat, eine Kiste Wasser. Ich muss mal beobachten, was er sonst noch im Auto hat...wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass er im Auto wohnt... Da hätte er sich sicher keinen so kleinen Wagen geholt sondern nen Kombi oder so.

Gefällt mir

14. Oktober um 21:09
In Antwort auf beria89

Mandy, Agentin beim NKVD ...

Ja, so komme ich mir langsam vor. Bin normalerweise gar nicht so neugierig aber diese Sache zerbricht mir den Kopf.
Ich wünschte, ich hätte mich nicht von meiner Freundin bequatschen lassen und wäre nicht hingefahren. Jetzt grübeln wir beide...😏

Gefällt mir

14. Oktober um 22:45
In Antwort auf mandy0074

Ja, so komme ich mir langsam vor. Bin normalerweise gar nicht so neugierig aber diese Sache zerbricht mir den Kopf.
Ich wünschte, ich hätte mich nicht von meiner Freundin bequatschen lassen und wäre nicht hingefahren. Jetzt grübeln wir beide...😏

Ich kenne jemanden, der alles hortet, stapelt und katalogisiert. Er lässt niemanden in seine Wohnung. Sein Vater konnte an der Tür einen Bilck hinein erhaschen. Rechts und links im Flur Zeitschriften gestapelt. Man kann in der Mitte zwischen den Zeitschriften gerade noch durchgehen. Im Treppenhaus ebenso Stöße von Zeitschriften. Besagter Jemand legt auch Gegenstände präzise angeordnet in wie mit dem Lineal gezogenen Linien und Mustern auf dem Tisch ab. Das Ablegen von Gegenständen in beliebiger Anordnung kann die Person nicht ertragen. Hinter diesem Verhalten stecken wohl Zwangsstörungen. Die Person, von der ich schreibe, hat aber auch einige andere Probleme und ist nicht erwerbstätig.

Gefällt mir

14. Oktober um 23:13
In Antwort auf mandy0074

Hallo Zusammen,
ich hatte in einem anderen Beitrag von meinem Freund berichtet, mit dem ich seit Juni zusammen bin, aber mich nicht mit nach Hause nimmt. Angeblich wegen seiner Nachbarn.
Ich bin zwar nicht der Typ, der spioniert, aber nach langem hin und her bin ich zu seiner Wohnung gefahren. Am Haus hängt ein Briefkasten mit seinem Namen. Am Klingelnschild steht ein völlig anderer Name. Von dem, was er mir erzählt hat, lässt er auch keine Päckchen zu sich nach Hause schicken sondern nutzt Packstationen. Ich fange an zu glauben, dass er gar nicht dort wohnt sondern nur nen Briefkasten hat. Eine andere Frau schließe ich nach wie vor aus. Dafür ist er einfach zu flexibel und verbringt zu viel Zeit mit mir. 
Aber wenn er nicht dort wohnt, wo schläft er? Echt merkwürdig.

Lass ihn einfach auch nicht mehr zu dir. Ohne Vorankündigung. Erfinde ausreden, dass ihr euch immer nur draußen treffen könnt. Es wird Herbst / Winter - also kalt. Früher oder später wird er fragen. Wiederhole Deine plausiblen Ausreden. Dann wird er entweder immer ein Hotelzimmer buchen müssen oder früher oder später dich zu sich nach Hause holen müssen hahaha erzähl dann wie's gelaufen ist und was sein Geheimnis ist!

Gefällt mir

14. Oktober um 23:21
In Antwort auf mandy0074

Hallo Zusammen,
ich hatte in einem anderen Beitrag von meinem Freund berichtet, mit dem ich seit Juni zusammen bin, aber mich nicht mit nach Hause nimmt. Angeblich wegen seiner Nachbarn.
Ich bin zwar nicht der Typ, der spioniert, aber nach langem hin und her bin ich zu seiner Wohnung gefahren. Am Haus hängt ein Briefkasten mit seinem Namen. Am Klingelnschild steht ein völlig anderer Name. Von dem, was er mir erzählt hat, lässt er auch keine Päckchen zu sich nach Hause schicken sondern nutzt Packstationen. Ich fange an zu glauben, dass er gar nicht dort wohnt sondern nur nen Briefkasten hat. Eine andere Frau schließe ich nach wie vor aus. Dafür ist er einfach zu flexibel und verbringt zu viel Zeit mit mir. 
Aber wenn er nicht dort wohnt, wo schläft er? Echt merkwürdig.

Eventuell gehts im finanziell nicht gut und er möchte nicht, dass du mitkriegst, das er auf andere Kosten wohnt. Oder es kann halt sein, dass er eine Wohnung zwar besitzt, jedoch dies ihm peinlich ist und dir deshalb zeigt, als wohne er irgendwo anders. Ich würde mit ihm darüber reden. 
Viel Glück Liebes. 

Gefällt mir

14. Oktober um 23:32
In Antwort auf einmensch

Lass ihn einfach auch nicht mehr zu dir. Ohne Vorankündigung. Erfinde ausreden, dass ihr euch immer nur draußen treffen könnt. Es wird Herbst / Winter - also kalt. Früher oder später wird er fragen. Wiederhole Deine plausiblen Ausreden. Dann wird er entweder immer ein Hotelzimmer buchen müssen oder früher oder später dich zu sich nach Hause holen müssen hahaha erzähl dann wie's gelaufen ist und was sein Geheimnis ist!

Hab auch schon gedacht, dass ich es einfach aussitze. Trotzdem wurmt es mich..

Gefällt mir

14. Oktober um 23:35
In Antwort auf leaburgis

Eventuell gehts im finanziell nicht gut und er möchte nicht, dass du mitkriegst, das er auf andere Kosten wohnt. Oder es kann halt sein, dass er eine Wohnung zwar besitzt, jedoch dies ihm peinlich ist und dir deshalb zeigt, als wohne er irgendwo anders. Ich würde mit ihm darüber reden. 
Viel Glück Liebes. 

Ich denke nicht, dass es ihm finanziell schlecht geht. Er war nie verh. hat keine Kinder und ne Spitzenposition in der Firma. Außerdem hat er schon oft das Hotel bezahlt in dem wir uns treffen...Nee, das ist es nicht.

Gefällt mir

14. Oktober um 23:40

Ja, reden würde ich ja...aber ich hab offiziell nur die Info, dass ich wegen der Nachbarn nicht zu ihm darf. 
Hatte gerade das Thema angesprochen. Da meinte ich, dass es die Nachbarn nichts angeht, wenn er ne Freundin hat. Er erwähnte einen anderen Kollegen, den ich fragen sollte...er hätte auch deswegen Probleme. Ganz bestimmt werde ich diesen Kollegen nicht darauf ansprechen.
Ist mir schon klar, dass die Argumentation absurd ist...zumal mein Freund ein intelligenter Mann ist, der eine sagenhafte Allgemeinbildung hat. 

Gefällt mir

14. Oktober um 23:42

Ich komme schon noch dahinter. Eure Tipps und Hinweise sind trotzdem weiter erwünscht. Danke Euch!

Gefällt mir

15. Oktober um 8:39

Was auch immer es ist. Es würde mir viel zu wenig Offenheit in einer "Beziehung" sein. Nach 4 Monaten wäre bei mir schon längst der Ofen aus, bei soviel Geheimniskrämerei.

 

3 LikesGefällt mir

15. Oktober um 9:09
In Antwort auf frauevi

Was auch immer es ist. Es würde mir viel zu wenig Offenheit in einer "Beziehung" sein. Nach 4 Monaten wäre bei mir schon längst der Ofen aus, bei soviel Geheimniskrämerei.

 

Ich bin auch nicht jemand, der gleich alles aus meinem Leben ausplaudert. Von daher habe ich Verständnis. 

Gefällt mir

15. Oktober um 9:42
In Antwort auf mandy0074

Ich bin auch nicht jemand, der gleich alles aus meinem Leben ausplaudert. Von daher habe ich Verständnis. 

Ja von mir aus, aber wieso bezeichnet man sich dann als "Freundin / Freund von ..." und gibt an, eine (Liebes-/Paar-)Beziehung miteinander zu haben, anstatt von sowas wie Kennenlernphase zu reden? Das versteh ich ehrlich gesagt nicht. Für mich persönlich wär für ne Beziehung ein wesentlich höheres Vertrauenslevel nötig - und ich könnte nie so viel Vertrauen aufbauen zu jemandem, der mir sogar schon seinen Wohnort bzw. seine Wohnumstände verheimlicht.

lg
cefeu

2 LikesGefällt mir

15. Oktober um 10:06

Hi Mandy,

offenbar stellst Du Beziehung zumindest momentan noch nicht grundsätzlich wegen fehlendem Vertrauen in Frage. 
Du wirst es aussitzen bzw. herausfinden sagst Du.
Du machst diesen Zirkus schon sehr lange mit.

Analytisch betrachtet wirst Du also auf jeden Fall anders handeln müssen als bisher. Ansonsten wird sich nichts an der Situation ändern, da es sich ja auch bisher nicht geändert hat.

Ich würde ihn unter Druck setzen. Nach so langer Zeit ist das nötig. Und übrigens ist es am Ende auch für die andere Person nicht zwangsweise schlecht und manchmal sogar sehr gut. Was, wenn er wirklich ein Messi ist und ihr beide das auch durch Deinen Druck am Ende gemeinsam bewältigen könnt?

An Deier Stelle und unter deinen Gesichtspunkten würde ich ihm klipp und klar sagen, dass Dir da mittlerweile das Verständnis fehlt. Ich würde ihm sagen, dass Du auf jeden Fall an seiner Seite sein möchtest, selbst wenn nicht alles so ganz stimmem sollte, was er Dir bisher erzählt hat.
Ich würde ihm sagen, dass Deine Wohnung so lange tabu ist, wie er seine tabu macht. Bezüglich etwaiger Treffen würde ich ihm sagen, dass er sich dann darum kümern muss. Zumindest wenn man mal mehr machen möchte als etwas essen zu gehen oder so.

Ich würde auch keine Ausreden erfinden. Dann bist Du diesbezüglich auf seinem Niveau und unehrlich.
Zumindest auf Nachfrage würde ich ihm sogar sagen, dass Du bei ihm warst. Wenn das ein Todesurteil für die Beziehung wäre, dann wäre es nie eine Beziehung gewesen.

Alles Gute. Bin gespant wie es weitergeht.

Gefällt mir

15. Oktober um 10:21
In Antwort auf cefeu1

Ja von mir aus, aber wieso bezeichnet man sich dann als "Freundin / Freund von ..." und gibt an, eine (Liebes-/Paar-)Beziehung miteinander zu haben, anstatt von sowas wie Kennenlernphase zu reden? Das versteh ich ehrlich gesagt nicht. Für mich persönlich wär für ne Beziehung ein wesentlich höheres Vertrauenslevel nötig - und ich könnte nie so viel Vertrauen aufbauen zu jemandem, der mir sogar schon seinen Wohnort bzw. seine Wohnumstände verheimlicht.

lg
cefeu

Sorry, dass ich mich so unspezifisch ausgedrückt habe. Von mir aus dürfen Sie gerne das Wort "Freund" gedanklich mit "Mann den ich gerade kennenlerne" austauschen. Tut jedoch nichst zur Sache...

Gefällt mir

15. Oktober um 10:54
In Antwort auf lude14

Hi Mandy,

offenbar stellst Du Beziehung zumindest momentan noch nicht grundsätzlich wegen fehlendem Vertrauen in Frage. 
Du wirst es aussitzen bzw. herausfinden sagst Du.
Du machst diesen Zirkus schon sehr lange mit.

Analytisch betrachtet wirst Du also auf jeden Fall anders handeln müssen als bisher. Ansonsten wird sich nichts an der Situation ändern, da es sich ja auch bisher nicht geändert hat.

Ich würde ihn unter Druck setzen. Nach so langer Zeit ist das nötig. Und übrigens ist es am Ende auch für die andere Person nicht zwangsweise schlecht und manchmal sogar sehr gut. Was, wenn er wirklich ein Messi ist und ihr beide das auch durch Deinen Druck am Ende gemeinsam bewältigen könnt?

An Deier Stelle und unter deinen Gesichtspunkten würde ich ihm klipp und klar sagen, dass Dir da mittlerweile das Verständnis fehlt. Ich würde ihm sagen, dass Du auf jeden Fall an seiner Seite sein möchtest, selbst wenn nicht alles so ganz stimmem sollte, was er Dir bisher erzählt hat.
Ich würde ihm sagen, dass Deine Wohnung so lange tabu ist, wie er seine tabu macht. Bezüglich etwaiger Treffen würde ich ihm sagen, dass er sich dann darum kümern muss. Zumindest wenn man mal mehr machen möchte als etwas essen zu gehen oder so.

Ich würde auch keine Ausreden erfinden. Dann bist Du diesbezüglich auf seinem Niveau und unehrlich.
Zumindest auf Nachfrage würde ich ihm sogar sagen, dass Du bei ihm warst. Wenn das ein Todesurteil für die Beziehung wäre, dann wäre es nie eine Beziehung gewesen.

Alles Gute. Bin gespant wie es weitergeht.

Du hast vollkommen recht. Ich muss wirklich etwas ändern und ich weiß auch schon was. Allerdings werde ich ihn nicht unter Druck setzen. Dafür ist es mir noch nicht wichtig genug, dass er mich in seine Wohnung lässt.
Alles andere stimmt schließlich und ich muss jetzt nicht "auf Teufel komm raus" jedes seiner Geheimnisse wissen. Hab ja schließlich alle Zeit der Welt um dahinter zu kommen. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Gefällt mir

15. Oktober um 11:07

Es könnte doch eine WG sein, um Geld zu sparen. Dann ist kein  Platz für Gäste.
Es könnte tatsächlich auch ein finanzielles Thema sein. Er könnte spielsüchtig sein.
Wenn es mit der EX zusammenhängen würde, könnt er dir ja davon berichten, finde ich.
Auch die Vermutung, mit dem Messieleben könnte ich mir vorstellen.
Oder ein zweites Leben mit einer Frau oder einem Mann.

Es ist jedenfalls irgendetwas, wo er weiß, das du es nicht dulden würdest, sonst würde er dich einweihen.

Was bedeutet denn konkret "Sicherheitsgeprüft" in der Firma wo du arbeitest?

Männer können sehr viel !  Verlass dich nicht auf sein gepflegtes Äusseres! Das kann eine Fassade sein !
Ich war 20 Jahre verheiratet, mit einem Mann, der die Hälfte der Ehezeit Straftäter war ! Davon habe ich NICHTS gemerkt ! Auch nicht unsere Verwandten, seine Kollegen ect. ! Er ging normal seinem Beruf nach und hatte dort einen hervorragenden Ruf und verdiente gutes Geld, war immer gepflegt und zuverlässig. Er war genau der Typus, dem man so etwas nie zugetraut hätte ! Und sein Umfeld hat eine ganze Weile gebraucht um die traurige Wahrheit zu glauben, weil es so unglaublich schien!
Ich habe ihn  selbst mit einem Peilsender überführt .

 

2 LikesGefällt mir

15. Oktober um 11:47
In Antwort auf beate44

Es könnte doch eine WG sein, um Geld zu sparen. Dann ist kein  Platz für Gäste.
Es könnte tatsächlich auch ein finanzielles Thema sein. Er könnte spielsüchtig sein.
Wenn es mit der EX zusammenhängen würde, könnt er dir ja davon berichten, finde ich.
Auch die Vermutung, mit dem Messieleben könnte ich mir vorstellen.
Oder ein zweites Leben mit einer Frau oder einem Mann.

Es ist jedenfalls irgendetwas, wo er weiß, das du es nicht dulden würdest, sonst würde er dich einweihen.

Was bedeutet denn konkret "Sicherheitsgeprüft" in der Firma wo du arbeitest?

Männer können sehr viel !  Verlass dich nicht auf sein gepflegtes Äusseres! Das kann eine Fassade sein !
Ich war 20 Jahre verheiratet, mit einem Mann, der die Hälfte der Ehezeit Straftäter war ! Davon habe ich NICHTS gemerkt ! Auch nicht unsere Verwandten, seine Kollegen ect. ! Er ging normal seinem Beruf nach und hatte dort einen hervorragenden Ruf und verdiente gutes Geld, war immer gepflegt und zuverlässig. Er war genau der Typus, dem man so etwas nie zugetraut hätte ! Und sein Umfeld hat eine ganze Weile gebraucht um die traurige Wahrheit zu glauben, weil es so unglaublich schien!
Ich habe ihn  selbst mit einem Peilsender überführt .

 

WG könnte es sein...evtl mit einer Frau und er traut sich nicht, es mir zu sagen weil er Angst hat, ich könnte eifersüchtig werden.

Spielsüchtig ist er nicht. Er hat keine finanziellen Probleme. Er verdient gut und kann sich Urlaube im Hotel oder Essen gehen ohne Weiteres leisten.

Messie... kann ich nicht ausschließen.

Kriminelle Tätigkeiten kann ich mit Sicherheit ausschließen. Wir sind sicherer als der Flughafen. Falls er sich etwas zu Schulden kommen lässt (und erwischt wird) bekommen wir Meldung von der Polizei.

Außerdem kann ich nicht ausschließen, dass er gar keine Wohnung hat sondern nur nen Briefkasten...wobei er ja irgendwo schlafen muss. 
 

Gefällt mir

15. Oktober um 12:00
In Antwort auf mandy0074

WG könnte es sein...evtl mit einer Frau und er traut sich nicht, es mir zu sagen weil er Angst hat, ich könnte eifersüchtig werden.

Spielsüchtig ist er nicht. Er hat keine finanziellen Probleme. Er verdient gut und kann sich Urlaube im Hotel oder Essen gehen ohne Weiteres leisten.

Messie... kann ich nicht ausschließen.

Kriminelle Tätigkeiten kann ich mit Sicherheit ausschließen. Wir sind sicherer als der Flughafen. Falls er sich etwas zu Schulden kommen lässt (und erwischt wird) bekommen wir Meldung von der Polizei.

Außerdem kann ich nicht ausschließen, dass er gar keine Wohnung hat sondern nur nen Briefkasten...wobei er ja irgendwo schlafen muss. 
 

Gerde die Gutverdiener sind empfänglich für Spielsucht. Denn die haben das Geld um überhaupt damit anzufangen.Es kann auch irgendein anderes Suchthema sein.

Wo hat er denn Verwandte? Vielleicht wohnt er dort...
Wo fährt er nach euren Treffen hin ? Kannst du das nachvollziehen ?

Gefällt mir

15. Oktober um 12:22
In Antwort auf beate44

Gerde die Gutverdiener sind empfänglich für Spielsucht. Denn die haben das Geld um überhaupt damit anzufangen.Es kann auch irgendein anderes Suchthema sein.

Wo hat er denn Verwandte? Vielleicht wohnt er dort...
Wo fährt er nach euren Treffen hin ? Kannst du das nachvollziehen ?

Verwandte wohnen weit weg.

Hmm ich gehe davon aus, dass er nach unseren Treffen zu der mir bekannten Adresse fährt. Ich hab ihm diesbezüglich allerdings noch nie nachspioniert oder bin nachgefahren.

Gefällt mir

15. Oktober um 12:50
In Antwort auf mandy0074

Verwandte wohnen weit weg.

Hmm ich gehe davon aus, dass er nach unseren Treffen zu der mir bekannten Adresse fährt. Ich hab ihm diesbezüglich allerdings noch nie nachspioniert oder bin nachgefahren.

Ich würde dir auch nicht dazu raten, ihm selbst nachzufahren.
Aber, vielleicht hast du Freunde, die er noch nicht kennt- die diese Aufgabe unerkannt  für dich übernehmen würden. Und dann auch vor Ort abwarten, ob er wirklich bei der Adresse bleibt oder später doch nicht woanders hinfährt oder geht.

Gefällt mir

15. Oktober um 14:28

Diese ganzen Stasi Spitzel Tipps hier. Ihr hättet bestimmt alle super IM's in der DDR abgegeben.

Gefällt mir

16. Oktober um 16:29
In Antwort auf mandy0074

WG könnte es sein...evtl mit einer Frau und er traut sich nicht, es mir zu sagen weil er Angst hat, ich könnte eifersüchtig werden.

Spielsüchtig ist er nicht. Er hat keine finanziellen Probleme. Er verdient gut und kann sich Urlaube im Hotel oder Essen gehen ohne Weiteres leisten.

Messie... kann ich nicht ausschließen.

Kriminelle Tätigkeiten kann ich mit Sicherheit ausschließen. Wir sind sicherer als der Flughafen. Falls er sich etwas zu Schulden kommen lässt (und erwischt wird) bekommen wir Meldung von der Polizei.

Außerdem kann ich nicht ausschließen, dass er gar keine Wohnung hat sondern nur nen Briefkasten...wobei er ja irgendwo schlafen muss. 
 

Du weist auf die hohen Sicherheitsvorkehrungen in eurer Firma hin und auf die Zusammenarbeit mit der Polizei. Könnte es sein, dass er innerhalb der Firma ein Pöstchen innehat, von dem er auch dir nichts erzählen darf? Dafür würde auch sprechen, dass er dir als Grund nennt, dass ein Kollege dasselbe Problem hat, du diesen darauf ansprechen sollst. Er wird sich aber wohl im Klaren sein, dass er das so nicht mehr lange aufrecht halten kann mit dir, die Wahrheit rausmuss. Deshalb würde ich schon das Thema immer wieder in den Raum stellen und nicht ruhen oder aussitzen lassen. Dass du das nicht normal findest, darf er ruhig wissen. Und auch, dass das dauerhaft euer Verhältnis belastet, dass du so nicht richtig Vertrauen haben kannst.

Wie war das denn mit seiner Ex? Hat er mit der zusammengewohnt?

Gefällt mir

16. Oktober um 16:55
In Antwort auf mandy0074

Hallo Zusammen,
ich hatte in einem anderen Beitrag von meinem Freund berichtet, mit dem ich seit Juni zusammen bin, aber mich nicht mit nach Hause nimmt. Angeblich wegen seiner Nachbarn.
Ich bin zwar nicht der Typ, der spioniert, aber nach langem hin und her bin ich zu seiner Wohnung gefahren. Am Haus hängt ein Briefkasten mit seinem Namen. Am Klingelnschild steht ein völlig anderer Name. Von dem, was er mir erzählt hat, lässt er auch keine Päckchen zu sich nach Hause schicken sondern nutzt Packstationen. Ich fange an zu glauben, dass er gar nicht dort wohnt sondern nur nen Briefkasten hat. Eine andere Frau schließe ich nach wie vor aus. Dafür ist er einfach zu flexibel und verbringt zu viel Zeit mit mir. 
Aber wenn er nicht dort wohnt, wo schläft er? Echt merkwürdig.

Vielleicht 007 oder ein Doppelleben , irgendwas stimmt nicht das ist sicher.aber was..,

Gefällt mir

16. Oktober um 23:49
In Antwort auf mandy0074

Ja klar. Er ist ein Kollege. Kenne ihn seit 8 Jahren. Hat auch nichts auf dem Kerbholz. Ich bin für die Sicherheitsüberprüfungen des Personals zuständig. 

Diese Ansage macht mich stutzig.

Du kennst ihn seit 8 Jahren und bist für die Sicherheit zuständig?

Und weißt nicht,  wo er wohnt?

Finde den Fehler. Und sag uns auch, was du unter Sicherheitsüberprüfung verstehst.....

Pi

 

1 LikesGefällt mir

17. Oktober um 1:03
In Antwort auf pi-choo

Diese Ansage macht mich stutzig.

Du kennst ihn seit 8 Jahren und bist für die Sicherheit zuständig?

Und weißt nicht,  wo er wohnt?

Finde den Fehler. Und sag uns auch, was du unter Sicherheitsüberprüfung verstehst.....

Pi

 

Haha, ja das hab ich mir auch schon gedacht, aber man möchte ja nicht jeden der Trollerei beschuldigen

Gefällt mir

17. Oktober um 2:02

Vielleicht lebt er mit seinen Eltern in einen Haus und möchte sich nicht rechtfertigen ,wenn er was kenngelernt hat.Denn ,Eltern fragen nunmal schon aus Neugierde .

1 LikesGefällt mir

17. Oktober um 2:08
In Antwort auf mandy0074

Hallo Zusammen,
ich hatte in einem anderen Beitrag von meinem Freund berichtet, mit dem ich seit Juni zusammen bin, aber mich nicht mit nach Hause nimmt. Angeblich wegen seiner Nachbarn.
Ich bin zwar nicht der Typ, der spioniert, aber nach langem hin und her bin ich zu seiner Wohnung gefahren. Am Haus hängt ein Briefkasten mit seinem Namen. Am Klingelnschild steht ein völlig anderer Name. Von dem, was er mir erzählt hat, lässt er auch keine Päckchen zu sich nach Hause schicken sondern nutzt Packstationen. Ich fange an zu glauben, dass er gar nicht dort wohnt sondern nur nen Briefkasten hat. Eine andere Frau schließe ich nach wie vor aus. Dafür ist er einfach zu flexibel und verbringt zu viel Zeit mit mir. 
Aber wenn er nicht dort wohnt, wo schläft er? Echt merkwürdig.

Yo alter ich würde es ja unnormal creepy finden. Also no joke jetzt. ich würde ihn sofort zur Rede stellen, vielleicht ist er ein Serienmörder der seine Identität verstecken muss hahaha

Gefällt mir

17. Oktober um 22:03

Ich finde das auch seltsam, dass Du Deinen eigenen Freund nicht besuchen darfst, und würde ihn, wie lude14 schreibt, doch langsam aber sicher unter Druck setzen. Nicht dass Du doch noch auf ein ganz faules Ei stößt, und dann ist es schade um die investierte Zeit. Das mit den Nachbarn halte ich für eine schlechte Ausrede. Aber ich möchte auch anmerken, Klingelschilder können sich lösen und runterfallen, ist bei mir auch schon passiert. Ich habe es nicht sofort bemerkt, denn ich klingele ja nicht bei mir selbst. Erst als Paketlieferungen ausblieben. Vielleicht möchte der Vermieter auch einen einheitlichen "Look" vom Klingelkasten, schreibt daher vor, dass nur er die Schilder austauschen darf, und kümmert sich dann Monate lang nicht drum. Solche Fälle kenne ich auch.

Gefällt mir

18. Oktober um 21:12
In Antwort auf tussenkram

Du weist auf die hohen Sicherheitsvorkehrungen in eurer Firma hin und auf die Zusammenarbeit mit der Polizei. Könnte es sein, dass er innerhalb der Firma ein Pöstchen innehat, von dem er auch dir nichts erzählen darf? Dafür würde auch sprechen, dass er dir als Grund nennt, dass ein Kollege dasselbe Problem hat, du diesen darauf ansprechen sollst. Er wird sich aber wohl im Klaren sein, dass er das so nicht mehr lange aufrecht halten kann mit dir, die Wahrheit rausmuss. Deshalb würde ich schon das Thema immer wieder in den Raum stellen und nicht ruhen oder aussitzen lassen. Dass du das nicht normal findest, darf er ruhig wissen. Und auch, dass das dauerhaft euer Verhältnis belastet, dass du so nicht richtig Vertrauen haben kannst.

Wie war das denn mit seiner Ex? Hat er mit der zusammengewohnt?

Nein, das kann nichts mit seinem Job zu tun haben. 
Mit seiner Ex hat er 7 Jahre zusammen gewohnt.

Gefällt mir

18. Oktober um 21:15
In Antwort auf pi-choo

Diese Ansage macht mich stutzig.

Du kennst ihn seit 8 Jahren und bist für die Sicherheit zuständig?

Und weißt nicht,  wo er wohnt?

Finde den Fehler. Und sag uns auch, was du unter Sicherheitsüberprüfung verstehst.....

Pi

 

Ich weiß wo er gemeldet ist. Also das, was er bei der Polizei angegeben hat. Die Frage war, ob er tatsächlich auch dort wohnt weil es zwar einen Briefkasten mit seinem Namen gibt aber kein passendes Klingelschild.
Ich bin ddiesbezüglich aber ein kleines Stück weiter gekommen. Ganz ohne zu spionieren.

Gefällt mir

18. Oktober um 21:22
In Antwort auf mandy0074

Ja klar. Er ist ein Kollege. Kenne ihn seit 8 Jahren. Hat auch nichts auf dem Kerbholz. Ich bin für die Sicherheitsüberprüfungen des Personals zuständig. 

Gut das Du nicht der Typ Mensch bist der anderen nachspioniert

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers