Forum / Liebe & Beziehung

Meint meine Frau es ehrlich?!

Letzte Nachricht: 11. August 2013 um 10:35
P
pompey_12755121
31.12.04 um 20:05

Heute fass ich meinen ganzen Mut zusammen und schildere mal meine momentane Situation:

Vor fast einem Jahr habe ich meine Frau, sie kommt aus der Ukraine, geheiratet. Ich muß dazu sagen, wir haben uns nicht über irgendwelche Vermittlungsagenturen kennengelernt. Bei uns war es ein, dachte ich zumindest, normales kennenlernen. Doch mittlerweile stellt sich bei mir der Verdacht ein, daß die Beweggründe meiner Frau nicht ganz die waren, die normalerweise für eine Ehe vorhanden sein müssten. Sie stellt alles höher da als das Leben mit mir. Es klang alles so schön: Sprachkurs, (Aber sie hatte keine Zeit für mich!) Zulassung zum Studium und Studiumbeginn. Das heisst wieder: keine Zeit für mich und ihren 8-jährigen Sohn. Die uni liegt gute 2 Stunden mit dem Zug von uns entfernt. Anschliessend geht sie noch 2 mal die Woche und an jedem Wochenende in einem Büro arbeiten. von einem gemeinsamen Familienleben kann man also kaum sprechen. Sie mag es nicht wenn ich mit ihr "romantisch" werden möchte. max. alle 2 Wochen findet ein "ehe-leben" statt. Dann verhält sie sich allerdings wie ein Stein im Bett. mittlerweile muss ich also annehmen, das sie nur zum Geldverdienen und Chancenverbessern nach Dtl gekommen ist.

Ich bin bestimmt nicht der, der sich jemanden für Haus und Heim gesucht hat. Wisst ihr eigendlich, was es bedeutet jemanden, den man liebt und mit dem ein gemeinsames Leben in Deutschland aufbauen will, aus den ehemaligen Ostblockstaaten nach Deutschland zu holen? Ohne massive westliche Zahlungsmittel läuft da gar nichts, bzw es dauert eine sehr lange, lange Zeit, bis die erforderlichen Papiere zusammengetragen sind.Ihr ukrainischer Reisepass hat mir bei den ukrainischen Behörden ca 1000 $ gekostet. Des weiteren müssen sämtliche ukr. Personenstandsurkunden für die Vorlage bei der dt. Botschaft zur Visumserteilung und den Gebrauch in Deutschland übersetzt und legalisiert werden. Hierbei wurden natülich auch wieder westl. Devisen benötigt. War dieses überstanden und das Visum erteilt musste in Deutschland "nur" noch das Aufgebot bestellt werden. Und siehe da, die übersetzten Dokumente trugen zwar den Bundesadler als Stempel und enthielten Unterschriften der dt. Botschaft. Diese waren aber nichts mehr wert, da die Übersetzungen nicht von einem vor ein deutschen OLG vereidigten Übersetzer angefertigt wurden. Also wurden die erneut Übersetzungen hier in Deutschland angefertigt- Was wieder zeit und geld kostete. Nun konnte geheiratet werden. Ein hoher kostenfaktor: Bei den Nachweisen der Hochschulreife war das nicht anders: Vereidigter Übersetzer und anschließend noch bei einer Behörde beglaubigen lassen. Zusammen mit dem Sprachkurs vor dem Goethe Institut hat der ganze spass für die Uni-Zulassung ca. 3000 Eur gekostet. Dann hat meine Frau den Führerschein gemacht. (2000 Eur) Hätte ich eine Frau gewollt, die nur zu Hause bleiben sollte, hätte ich ihr nie diese Möglichkeiten geboten. Mittlerweile verdient sie auch, trotz Studium ihr geld, sie hat ca 1000 eur netto im monat. Doch kommt mal das gepräch um kostenbeteiligung an Miete, telefon, energiekosten... auf, blockt sie ab, und sagt nur: Ich putze, koche und wasche ja auch für dich, dafür verlangt sie schließlich auch kein geld. Und schiesslich schläft sie auch mit mir und verlangt dafür auch kein geld! Das sind dann ihre worte. Und sie mag es auch nicht so oft, aber wird von meinem Vater, ich konnte aufgrund einer Urlaubsperre leider nicht mit, bei einem Urlaub in ihrer Heimat mit ihrem 16-Jährigen Cousin beim Fremdgehen erwicht! von mir hat sie aber auch verlangt, das ich mich sterilisiere, was ich leider gemacht habe, sonst würde es gar keinen Sex mit íhr geben. Ich darf sie nicht anfassen - nicht umarmen - nicht Kuscheln -

Ich weiß das es Männer gibt, die sich frauen aus dem aisland "kaufen". Aber wer meinen beitrag richtig liest, der siehr auch, das ich nicht, hier spreche ich die absolute Wahrheit, nicht einen Katalog gwälzt habe und mir die Frau ausgesucht habe. Wir haben uns auf dem normalen Wege kennengelernt. Sie war bei einer Bekannten in Dtl, die hier ebenfalls verheiratet ist zu besuch. Diese Familie kenne ich rein zufällig, da haben wir uns das erste mal gesehen, fanden uns sympathisch. Sie ist nach 3wochen zurück in ihre Heimat, Wir haben briefe geschrieben, telefoniert und schließlich hat sie mich zu sich in die ukraine eingeladen. Dieser einladung bin ich gerne gefolgt. nun haben wir uns noch einige weitere male gegenseitig besucht und ich habe ihr im letzten jahr einen antrag gemacht. Da lief aber mittlerweile ihr, wie schon weiter oben beschrieben, Reisepass ab.
Männer die Frauen wie eine Ware betrachten sind für mich das letzte und ich möchte nicht mit diesen "Herren der Schöpfung" auf eine Stufe gestellt werden, ich scildere hier meine Erfahrungen und suche Rat. Sie ist zwar Ausländerin, aber das, was mir mit ihr passiert ist, kann einem auch mit einer dt. Frau passieren. Man soll dem Mann nicht immer sofort die Täterrolle zuweisen. Ich habe mir diesen Schritt nicht leicht gemacht, meine probleme im internet zu schildern, also bitte nicht sofort die spichwörtliche Axt rausholen und ohne nachdenken zuschlagen.

meine frau und ich haben uns vor der hochzeit auch schon kennen und lieben gelernt, nur ihr jetziges gesicht hat sie leider erst danach gezeigt. Wer mir da eine "absicht" unterstellen will, naja soll er/sie es. Und mittlerweile höre ich auch von anderen personen, die ganz unbeteiligt an der sache sind, sie aber auch kennen, das sie wohl bei ihren besuchen vor der hochzeit äussserungen getätigt haben soll, das sie ja heiraten muss um dauerhaft nach deutschland kommen zu können. Nur diese leute haben leider vorher geschwiegen und kommen jetzt erst, und sagen etwas dazu. Und der dt. Staat hat nicht ohne Grund eine Klausel im ausländergesetz, die aufenthaltstitel erstmal befristet. Damit soll der dt. ehepartner wohl geschützt werden. Ich glaube das ich nicht der einzige bin, der auf so eine Scheinehe reingefallen ist. nur wer hat schon den mut sich öffentlich dazu zu äussern. Ich war immer jemand, der an das gute im menschen geglaubt hat. Nur diesen glauben kann man dadurch doch ganz schön ins wanken bringen, wenn nicht gar zerstören.



Mehr lesen

P
pratap_12763737
01.01.05 um 11:25

Da bist du ja ganz schön in die Scheiße geraten
du glaubst vielleicht deine Frau auf "normalen" Weg kennengelernt zu haben. Ist aber nicht so.
Deine Frau hat ihre "Bekannte" einzig mit dem Ziel besucht einen deutschen Mann aufzureißen. Da der "Besuch" auch nicht lange dauert steht sie natürlich unter Druck und sucht sich den erst besten raus. Mit Liebe hat das nichts zu tun.
Du mußt schon ein wenig naiv sein wenn du tatsächlich geglaubt hast das sich deine Frau in dich verliebt hat.

Hast du euch schon mal total neutral betrachtet ? Passt ihr beiden vom Alter, Aussehen, Bildung eigendlich zusammen ?

Ein paar Bekannte von mir sind Auslandsmonteure und haben auch ausländische Frauen. Einer z.B. hat eine top Brasilianerin. Aber mit Liebe hat das nichts zu tun, sie hat einfach ihren Lebensstandart um ein paar hundert Prozent verbessert.

Du kannst nur froh sein wenn sie dich jetzt nicht noch ausnimmt wie eine Weihnachtsgans.

Du betonst so oft das du sie nicht "gekauft" hast. Aber genauso schreibst du wieviel Geld du für sie ausgegeben hast. Das widerspricht sich ein wenig. Ich denke schon das du für deine "Investitionen" wenigstens ein paar schöne F...s haben möchtest. Da sie das mit dir zumindest nicht will bist du nun sauer.
Du hättest sie doch "offiziell" kaufen sollen dann wären zumindest die Fronten klar gewesen.

Gefällt mir

N
nicola_12848716
01.01.05 um 13:07

Hi niederrheiner
Es tut mir wirklich sehr leid für dich. Du bist auf eine leider sehr berechnende Frau reingefallen. Sie scheint dich wirklich nur ausgesucht zu haben um Lebensstandard, Ausbildung usw. zu verbessern. Doppelt schlimm ist es da du sie wirklich lieben möchtest.
Ist für dich wohl auch kein Trost dir zu sagen so sind nicht alle Frauen.
Stern289

Gefällt mir

A
atieno_11939915
02.01.05 um 11:42

Weißt
Du, dass *lieben* (auch) bedeutet, zu geben *ohne* eine Gegenleistung zu erwarten?
Nur mal so als gedankliche Anregung ...

Gefällt mir

N
nicola_12848716
02.01.05 um 12:17

Sorry brooke
lies den text vom niederrheiner noch einmal.
Nicht er nutzt sie aus sondern umgekehrt.
Sie wollte schnell heiraten um ihre Ausbildung hier beginnen zu können und um eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen. Sie verlangt von ihm eine Sterilisation .... und schläft mit einem 16-jährigen ... Findest du wirklich das er das Problem ist?
Also Niederrheiner ich denke DU bist nicht das Problem.
Stern289

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

P
pompey_12755121
02.01.05 um 15:43

Wenn aus opfern täter werden
Hallo Brooke!

Wieso habe ich mir eigentlich keine Frau aus dem katalog bestellt, hier,und auch in anderen Foren wird man ja sowieso gleich zum Täter abgestempelt. Ich suche Rat, und was sind die Reaktionen. Klar ist es schwer zu verstehen, wenn man nicht beteiligt ist. Liebe und Ehe heisst für einander dazusein, auch sein eígenes, das gilt auch für den Partner, Leben darf man nicht aufgeben. Ich habe ihr ehlich alles geboten, was für eine gleichberechtigte Beziehung notwendig ist. Ich habe vor ihren Leistungen sehr großen Respekt. Wer in dieser Hinsicht etwas anderes behauptet, soll dies. Dennoch bin ich kein "EURO-Esel", den man nur melken muss.
Jetzt wäre eine Zeit da, wo auch sie, wenn sie wollte, auch Sie auch noch mehr Zeit fürs Familienleben finden könnte. Aber nein, schon stockt sie ihre Teilzeitstelle zum Fulltime-Job auf. Und wofür: Damit noch mehr zu ihren Verwandten in die Ukraine fliessen kann. Sie kann ja auch ihre Eltern unterstützen. Nur man sollte auch auf dem Teppich bleiben. Kommt das Gespräch über nebenkosten mal auf, blockt sie sofort ab, und sieht nicht ein das sie sich an kosten beteiligen muss. Schliesslich hätte man ja keine wohngemeinschaft. Wenn es zu ihrem Gunsten ist nimmt sie dann gerne die "klassische" Mann/Frau Position ein.
Und zu meinen Eltern sei zu sagen, wenn sie nicht mit ihrer Schwiegertochter einverstanden gewesen wären, sie nicht gute Freunde in der ukraine gefunden hätten, würde man sich dann die Strapazen einer 1800 km (pro Strecke) weiten, und nicht ungefährlichen Autoreise, auf sich nehmen. Bis zu dem Tage, als das oben beschriebene passierte, wären, waren, meine Eltern bereit gewesen, für sie durchs Feuer zu gehen. Was würdest du sagen, wenn du deine Schwiegertochter in so einer Situation ertappen würdest. Meine Eltern wären sogar wieder bereit, das alles vergessen zu lassen, wenn sie nur den ersten Schritt tun würde. Aber das ist bisher bei ihr noch nicht geschehen, sie sieht meine Eltern als den letzten "Dreck" und sie ist sich dabei keiner Schuld bewusst, Obwohl sie den Fehltritt mir gegenüber zugegeben hat. Der Mensch macht Fehler, und Fehler können verziehen werden.

Gefällt mir

M
maxi_12054060
20.01.05 um 20:09
In Antwort auf pratap_12763737

Da bist du ja ganz schön in die Scheiße geraten
du glaubst vielleicht deine Frau auf "normalen" Weg kennengelernt zu haben. Ist aber nicht so.
Deine Frau hat ihre "Bekannte" einzig mit dem Ziel besucht einen deutschen Mann aufzureißen. Da der "Besuch" auch nicht lange dauert steht sie natürlich unter Druck und sucht sich den erst besten raus. Mit Liebe hat das nichts zu tun.
Du mußt schon ein wenig naiv sein wenn du tatsächlich geglaubt hast das sich deine Frau in dich verliebt hat.

Hast du euch schon mal total neutral betrachtet ? Passt ihr beiden vom Alter, Aussehen, Bildung eigendlich zusammen ?

Ein paar Bekannte von mir sind Auslandsmonteure und haben auch ausländische Frauen. Einer z.B. hat eine top Brasilianerin. Aber mit Liebe hat das nichts zu tun, sie hat einfach ihren Lebensstandart um ein paar hundert Prozent verbessert.

Du kannst nur froh sein wenn sie dich jetzt nicht noch ausnimmt wie eine Weihnachtsgans.

Du betonst so oft das du sie nicht "gekauft" hast. Aber genauso schreibst du wieviel Geld du für sie ausgegeben hast. Das widerspricht sich ein wenig. Ich denke schon das du für deine "Investitionen" wenigstens ein paar schöne F...s haben möchtest. Da sie das mit dir zumindest nicht will bist du nun sauer.
Du hättest sie doch "offiziell" kaufen sollen dann wären zumindest die Fronten klar gewesen.

Sprungbrett - aber wohin springt er und wohin sie ?
Hallo Niederrrheiner,

du hast viel für sie getan, ihr viel gegeben. Sie hatte bei dir eine sichere Bassis.
Und sie hat dir viel abverlangt, sie will keiner Kinder mit dir. Kinder stehen aber auch für die Liebe zum Ehepartner und für die Zukunft. Also will sie mit dir keine zuknunft ?
Lehnt sie dich ab, weil sie keine weiteren Kinder haben möchte ?
Es kann natürlich auch noch andere Gründe geben!

Du hast, damit sie bei dir bleibt, auf Kinder vezichtet, dich sterilisieren lassen. Du verzichtest sogar aus Liebe zu ihr darauf, dass Leben weiterzugeben, das Größte was ein Mensch hat.

Sie hat dich ausgenommen.
Und du hast dich ausnehmen lassen.

Vielleicht war sie dein Sprungbrett eine Familie zu bekommen ?
Und vielleicht warst du ihr Sprungbrett für ihre persönliche wirtschaftliche Bassis ?!

Ich bin eine Frau aber in den nun mehr 39 Jahren Lebenserfahrung (seit 15 Jahren verheiratet, 3 Kinder) sehe ich immer mehr, wir Frauen neigen dazu, euch Männer auszunehmen. Ich weiß nicht woher wir uns das Recht nehmen. Vielleicht ist es dadurch ""gerechtfertigt"", weil wir Leben schenken ? Und meinen dadurch besondere Rechte zu haben ??

Ich weiß es nicht, auf jedenfall tut mir die Sache für dich sehr leid! Es ist so der Eindruck, da wurde wieder ein liebesblinder, treudoofer *sorry!* Mann ausgenommen.

Sie hat nicht die Absicht irgendeinen Ausgleich zu schaffen, weder finanziell noch sexuell.

Schick sie in die Wüste!

Liebe Grüße Engelstrompete

Gefällt mir

P
pompey_12755121
11.02.05 um 22:35

Die nächste Runde ist eingeleitet!
Es wird immer so schön von Vertrauen geredet, sie hat mir ja schon einmal einen massiven Vertrauensbruch begannen. Ich habe ihr diesen ja eigendlich auch schon verziehen und nun das:
Sie ist ja nicht nicht mehr fremd gegangen, aber das was jetzt folgt ist auch ein starkes Stück:

Vor ca. 1 Woche komme ich abends von der arbeit nach hause. und denke schon was steht da für ein auto auf unserem parkplatz vor unserer wohnung. Als ich dann reingegangen bin, mich gerade setzen wollte sagte sie zu mir: Hallo, ich hab mir ein Auto gekauft!!! Kann sie ja ruhig machen, aber schließlich sollte doch gerade eine so teure anschaffung vorher mit dem partner besprochen werden. Jetzt fragte ich sie nur noch, wie ist das denn mit der Versicherung, schließlich ist sie Fahranfängerin und da wäre es doch günstiger gewesen, ihn als 2.wagen anzumelden. Aber nein, sie zahlt das schon, ist ihre entgegnung darauf gewesen. Zu mir sagte sie aber, daß sie sich als frau nicht an haushaltskosten beteiligen muss, das muss alles der mann zahlen und schlie0lich habe sie kein geld (!!!!???) und das war bevor das auto da war, und jetzt verlangt sie auch noch das ich alle einkäufe bezahle Also was denn noch Miete, Energiekosten, Telefon,.... und vielleicht demnächst auch noch die kosten fürs auto!)

mir drängt sich aber mittlerweile eine andere frage auf,
ist sie überhaupt der halter des autos, ich habe bis heute noch keine fahrzeugpapiere gesehen, denn seit dem sie den wagen hat ist sie noch mehr ausser haus. hat sie vielleicht eine bekanntschaft, nennen wir es mal so, die íhr den wagen finanziert. Könnte mir hierbei vielleicht jemand einen rat geben, wie man an die halterdaten kommt, schlie0lich ist mir ja das kennzeichen bekannt.

Gefällt mir

W
winter_12473539
11.08.13 um 10:35

Ich verstehe dich
Ich habe seit ca 1 jahr einen Kontakt zu einer Frau aus Dnepropetrowsk sie hat mich schon mehrmals betrogen und belogen ihre ausreden sind wirklich abenteuerlich ich denke das sie mehere kontakte hat wo sie geld bezieht sie ist 51 jahre letztend habe ich wieder profile von ihr in datingssite gesehen die wir vor einem jahr gelöscht haben sie sagte mir sie sucht einen mann für ihre tochter .
das schlimme ist sie glaubt wirklich das ich ihr das glaube
meine frage hier ist hat oder hatte jemand kontakt zu einer frau namens galina chimbar oder galina dolotova aus dnepropetrowsk es wäre schön wenn sich jemand melden würde
ich möchte nur mehr hintergrundwissen und auch warnen weil mir hat es schon viel geld gekostet

1 -Gefällt mir