Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meint ihr eine Auszeit für die Affäre bringt was?

Meint ihr eine Auszeit für die Affäre bringt was?

9. Oktober 2006 um 21:55 Letzte Antwort: 11. Oktober 2006 um 19:51

Hallo ihr Lieben!

Ich hab mal eine Frage und hoffe auf Antworten mit euren eigenen Erfahrungen.

Ich habe mir letzte Woche einen Monat Auszeit von meiner "Affäre" genommen. Es ist nicht so, dass er ein notorischer Fremdgeher ist, er steckt in einer langjährigen Beziehung und war immer treu. Wir können nicht voneinander loslassen, da wirklich tiefe Gefühle im Spiel sind. Deshabl hab ich nun diesen Weg vorgeschlagen um uns beiden die nötige Distanz zu schaffen, diese Sache objektiver zu betrachten.
Er weiß nicht wen er will- sie oder mich. Er hat geweint, als ich ihm letzte Woche von der Monatspause berichtet habe.

So, und nun meine Frage: Meint ihr, dass seine Gefühle in dem Monat für mich abflachen werden und er wieder ganz zu seiner Freundin findet? Sich jetzt intensiv um sie kümmern und merken wie glücklich er mit ihr ist?
Oder wird er weiter an mich denken und nach und nach nur noch die guten Sachen mit mir in Erinnerung behalten und so gar nichts an seinen Gefühlen ändern?

Ich würde mich über jedes einzelne Statement freuen. Mir geht es wirklich schlecht, bin seit einer Woche nur am weinen und habe Angst da nie wieder rauszukommen, da wir uns wirklich irgendwie ineinander verliebt haben.

Danke,
Grüße Janinanina

Mehr lesen

9. Oktober 2006 um 22:05

Wenn es so einfach wäre
Hallo Janinanina,
habe auch eine Affäre mit einem verheirateten Mann, und hab mich schon oft gefragt ob es besser wäre mal eine Pause einzulegen, damit man merkt ob die Gefühle die man für den anderen empfindet wirklich so stark sind wie man glaubt. Aber ich glaub es einfach nicht das es dann abflacht, oder vielleicht will man es auch nicht glauben. Schon die Vorstellung er könnte sich wieder in seine Frau verlieben macht mich wahnsinnig. Wir haben uns auch mal getrennt, das ganze hat einen Tag gedauert, dann hat er sich wieder bei mir gemeldet und gesagt das er es nicht aushält ohne mich. Ich würde dir gerne sagen das es so ist, aber wenn deine Gefühle zu ihm so stark sind glaub ich das nicht, und ihm wird es genauso gehn. Was habt ihr ausgemacht wann ihr wieder von einander hört?

Gruß kuschelmaus30

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2006 um 22:21

Wie lange geht die affäre schon?
ich würde sagen, in der ersten zeit wird er richtig aufleben, weil eine große last von ihm gefallen ist. dann wird er sich auf seine beziehung konzentrieren und versuchen wieder einiges "gut" zu machen. gemeinsames essen gehen - kleine geschenke - usw. natürlich wird die beziehung sexuell sowieso die ganze zeit weitergeführt - nun noch ein bisschen intensiver...

und dann irgendwann wird er sich wieder an dich erinnern - aufeinmal wünscht er sich die aufregende zeit zurück - doch zum glück muss er ja nicht so lange auf dich warten...

so in etwa stelle ich es mir vor. wenn ihr aber noch nicht so lange zusammen seid, dann könnte diese pause auch eine entscheidung bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2006 um 22:34
In Antwort auf emmie_12885371

Wenn es so einfach wäre
Hallo Janinanina,
habe auch eine Affäre mit einem verheirateten Mann, und hab mich schon oft gefragt ob es besser wäre mal eine Pause einzulegen, damit man merkt ob die Gefühle die man für den anderen empfindet wirklich so stark sind wie man glaubt. Aber ich glaub es einfach nicht das es dann abflacht, oder vielleicht will man es auch nicht glauben. Schon die Vorstellung er könnte sich wieder in seine Frau verlieben macht mich wahnsinnig. Wir haben uns auch mal getrennt, das ganze hat einen Tag gedauert, dann hat er sich wieder bei mir gemeldet und gesagt das er es nicht aushält ohne mich. Ich würde dir gerne sagen das es so ist, aber wenn deine Gefühle zu ihm so stark sind glaub ich das nicht, und ihm wird es genauso gehn. Was habt ihr ausgemacht wann ihr wieder von einander hört?

Gruß kuschelmaus30

Hallo ihr beiden!
Erstmal danke für eure Antworten. Ich hatte schon Angst, dass ich hier zerrissen werde, aber ich bin niemand, der sich auf so etwas eingelassen hätte, wären da nicht wirklich Gefühle im Spiel.

Ehrlich gesagt ist auch mir erstmal eine Last von mir gefallen. Aber jetzt fängt das richtig fiese vermissen an.
Ich habe ihn gebeten, sich mir zu liebe nicht zu melden und dass er das Ganze als eine Chance sehen soll. Ich hoffe er hält sich daran.
Wir sehen uns insgesamt einen Monat nicht. Es ist jetzt eine Woche her, also drei Wochen muss ich noch durchhalten.
Und ich schaue immer noch ganz unruhig auf mein Handy wenn eine SMS kommt- in Hoffnung und in Angst sie könnte von ihm sein.

Wir kennen uns jetzt seit 5 Monaten, die Affäre geht aber erst seit 2 Monaten. Noch nicht lange ich weiß, aber es ist sehr intensiv und haut mich so um, dass ich so einfach nicht weitermachen konnte...

Mich macht es auch wahnsinnig bei dem Gedanken, dass er sich für seine Freundin entscheidet- was ja, statistisch gesehen, häufiger vorkommt. Aber ich halte mich an dem chinesischen Sprichwort fest:

"Wenn Du einen besonders schönen Vogel findest und Du willst ihn behalten, dann lass ihn fortfliegen, wenn er zurückkommt, dann gehört er Dir, wenn er fort bleibt, wäre er nie Dein Vogel gewesen."

Und irgendwie hat er so viel Wahres. Wenn er mir nun in 3 Wochen sagt, er bleibt bei seiner Freundin, können die Gefühle nicht so stark gewesen sein und ich kann das alles verarbeiten und frei für "Neues" werden.

Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal so stark sein werde. Aber dieser Jemand ist mir wirklich so wichtig, dass ich mich selbst kaputt machen würde, wenn ich weiter mit dieser Ungewissheit leben müsste.

Danke für euer offenes Ohr...

Liebe Grüße, Janinanina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2006 um 22:45

Doch...
...das war ein Mitgrund warum er geweint hat. Er weiß, dass ich eine sehr konsequente Person bin. Er weiß sehr sicher, dass ich das durchhalten werde.
Und das werde ich auch, denn ich habe aus der Vergangenheit gelernt, dass Konsequenz eben das A und O ist- und ein gewisser Selbstschutz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2006 um 7:42
In Antwort auf ziba_12282544

Hallo ihr beiden!
Erstmal danke für eure Antworten. Ich hatte schon Angst, dass ich hier zerrissen werde, aber ich bin niemand, der sich auf so etwas eingelassen hätte, wären da nicht wirklich Gefühle im Spiel.

Ehrlich gesagt ist auch mir erstmal eine Last von mir gefallen. Aber jetzt fängt das richtig fiese vermissen an.
Ich habe ihn gebeten, sich mir zu liebe nicht zu melden und dass er das Ganze als eine Chance sehen soll. Ich hoffe er hält sich daran.
Wir sehen uns insgesamt einen Monat nicht. Es ist jetzt eine Woche her, also drei Wochen muss ich noch durchhalten.
Und ich schaue immer noch ganz unruhig auf mein Handy wenn eine SMS kommt- in Hoffnung und in Angst sie könnte von ihm sein.

Wir kennen uns jetzt seit 5 Monaten, die Affäre geht aber erst seit 2 Monaten. Noch nicht lange ich weiß, aber es ist sehr intensiv und haut mich so um, dass ich so einfach nicht weitermachen konnte...

Mich macht es auch wahnsinnig bei dem Gedanken, dass er sich für seine Freundin entscheidet- was ja, statistisch gesehen, häufiger vorkommt. Aber ich halte mich an dem chinesischen Sprichwort fest:

"Wenn Du einen besonders schönen Vogel findest und Du willst ihn behalten, dann lass ihn fortfliegen, wenn er zurückkommt, dann gehört er Dir, wenn er fort bleibt, wäre er nie Dein Vogel gewesen."

Und irgendwie hat er so viel Wahres. Wenn er mir nun in 3 Wochen sagt, er bleibt bei seiner Freundin, können die Gefühle nicht so stark gewesen sein und ich kann das alles verarbeiten und frei für "Neues" werden.

Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal so stark sein werde. Aber dieser Jemand ist mir wirklich so wichtig, dass ich mich selbst kaputt machen würde, wenn ich weiter mit dieser Ungewissheit leben müsste.

Danke für euer offenes Ohr...

Liebe Grüße, Janinanina

Wenn er ja soviele
gefühle für dich hat, warum verlässt er SIE dann nciht? wo ist das problem?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2006 um 10:45
In Antwort auf ziba_12282544

Hallo ihr beiden!
Erstmal danke für eure Antworten. Ich hatte schon Angst, dass ich hier zerrissen werde, aber ich bin niemand, der sich auf so etwas eingelassen hätte, wären da nicht wirklich Gefühle im Spiel.

Ehrlich gesagt ist auch mir erstmal eine Last von mir gefallen. Aber jetzt fängt das richtig fiese vermissen an.
Ich habe ihn gebeten, sich mir zu liebe nicht zu melden und dass er das Ganze als eine Chance sehen soll. Ich hoffe er hält sich daran.
Wir sehen uns insgesamt einen Monat nicht. Es ist jetzt eine Woche her, also drei Wochen muss ich noch durchhalten.
Und ich schaue immer noch ganz unruhig auf mein Handy wenn eine SMS kommt- in Hoffnung und in Angst sie könnte von ihm sein.

Wir kennen uns jetzt seit 5 Monaten, die Affäre geht aber erst seit 2 Monaten. Noch nicht lange ich weiß, aber es ist sehr intensiv und haut mich so um, dass ich so einfach nicht weitermachen konnte...

Mich macht es auch wahnsinnig bei dem Gedanken, dass er sich für seine Freundin entscheidet- was ja, statistisch gesehen, häufiger vorkommt. Aber ich halte mich an dem chinesischen Sprichwort fest:

"Wenn Du einen besonders schönen Vogel findest und Du willst ihn behalten, dann lass ihn fortfliegen, wenn er zurückkommt, dann gehört er Dir, wenn er fort bleibt, wäre er nie Dein Vogel gewesen."

Und irgendwie hat er so viel Wahres. Wenn er mir nun in 3 Wochen sagt, er bleibt bei seiner Freundin, können die Gefühle nicht so stark gewesen sein und ich kann das alles verarbeiten und frei für "Neues" werden.

Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal so stark sein werde. Aber dieser Jemand ist mir wirklich so wichtig, dass ich mich selbst kaputt machen würde, wenn ich weiter mit dieser Ungewissheit leben müsste.

Danke für euer offenes Ohr...

Liebe Grüße, Janinanina

Was für ein schönes sprichwort!
liebe janina,

das sprichwort finde ich sehr schön, und es ist in meinen augen auch WAHR! ich kann es nur immer wieder sagen, wenn sich ein mann in seiner ehe wirklich tief in eine andere frau verleibt kann und muss ihm doch alles andere egal sein!

bei meiner affaire war es so dass ich erst "aufgewacht" bin als meine geliebte ihre gefühle offenbart hat. nach knapp zwei monaten sagte sie mir dass aus lust liebe geworden war - das hat mich endlich wachgerüttelt und mir wurde klar dass ich eine entscheidung treffen musste, ihr zuliebe, mir zuliebe! ich habe mir eine auszeit genommen und mich dann für meine frau entschieden, was meine geliebte auch akzeptiert hat. ich habe hochachtung vor dieser frau, die so stark war und den mut hatte eine entscheidung einzufordern. ICH war zu schwach dazu und hatte alles schön verdrängt, ja so ist der mensch leider, nur keine probleme an sich ranlassen....

ich wünsche dir alles glück der welt und dass du die situation in drei wochen mit stärke erträgst, egal, wie er sich entscheidet. und sollte er die affaire weiterlaufen lassen wollen ohne sich zu trennen wünsche ich dir dass du dir selbst zuviel wert bist als dich wieder darauf einzulassen.

viele grüße,
michael

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2006 um 12:17
In Antwort auf nadra_12688218

Wenn er ja soviele
gefühle für dich hat, warum verlässt er SIE dann nciht? wo ist das problem?

...
Er hat für sie genauso Gefühle, denke ich. Sie sind zwar nicht verheiratet, aber fast 10 Jahre zusammen- er war glücklich bis er mich kennengelernt hat, ich hab ihn einfach umgehauen, so sagt er.
Es ist auch wirklich unheimlich, wie gut wir uns verstehen.
Ich verstehe ihn auch irgendwie, dass er eine so lange Beziehung nicht einfach so beenden kann, deshalb ja die Auszeit.

Er weiß einfach nicht was er will. Ich schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2006 um 13:38
In Antwort auf ziba_12282544

...
Er hat für sie genauso Gefühle, denke ich. Sie sind zwar nicht verheiratet, aber fast 10 Jahre zusammen- er war glücklich bis er mich kennengelernt hat, ich hab ihn einfach umgehauen, so sagt er.
Es ist auch wirklich unheimlich, wie gut wir uns verstehen.
Ich verstehe ihn auch irgendwie, dass er eine so lange Beziehung nicht einfach so beenden kann, deshalb ja die Auszeit.

Er weiß einfach nicht was er will. Ich schon.

Respekt...
Erstmal vorweg meinen Respekt dass Du Dich zu diesem Schritt entschlossen hast. Ich habe vor genau 1Woche "meinem" dasselbe vorgeschlagen, es aber unter Tränen dann schon direkt wieder zurückgenommen. Ich bin jetzt allerdings auch schon knapp 1Jahr und 4Monate seine Geliebte und manchmal verfluche ich mich selbst dafür das ich diese Gefühle für ihn zugelassen habe. Allerdings hat ER nicht nur eine Freundin,sondern auch noch ein Kind mit ihr.Was die Situation und eine Trennung für ihn wahrscheinlich auch nicht leichter macht.Aber trotzallem weiss ich das wir so keine gemeinsame Zukunft haben, auch wenn er mich an seinem Leben teilhaben lässt wo er nur kann (haben schon n gemeinsamen Ausflug mit seinem Kind gemacht, ich fahr teilweise mit zu seinen Fußballspielen und fast 90% seiner Freund wissen von mir) Trotzallem weiss ich tief im Innern das wenn ich ihn vor die Wahl stelle er sich für SIE entscheiden wird.Sie haben eine gemeinsame Vergangenheit und ein Kind, da kann ich nix entgegensetzen ausser die schönen Stunden die wir miteinander verbracht haben. Nur reicht sowas aus?
Ich bewundere Dich für den Mut ihn vor diese Wahl zu stellen,weil ja leider Gottes auch die Wahl auf seine Freundin fallen kann. Und mit diesem Wissen werd ich es wohl nich übers herz bringen ihn vor die Wahl zu stellen. Bzw hatten wir am Anfang auch gesagt das ich das nie von ihm verlangen werde, sondern mich einfach von ihm trenne und er das so hinnehmen muss. Allerdings lief das ganze da auch noch nich so lange und selbst wenn ich mich von ihm trenne, hoffe ich ja tief im Innern das er doch eine Entscheidung trifft. Bitte halt mich/uns auf dem Laufenden wie es weitergeht. Kannst auch jederzeit schreiben. Denke es hilft viel mit Menschen zu sprechen die in ähnlichen Situationen sind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2006 um 14:04

sorry, aber da musste ich gerade
lachen.....

irgendwie hast du recht. manchmal könnte man den eindruck gewinnen, dass die herzdame, mit der der mann gerade derzeit die ehefrau betrügt, wie eine partnerin (???) gleichgestellt ist.

dabei vergisst sie, was sie wirklich ist: eine affäre, und weiter nichts. und wenn sie ganz, ganz, ganz viel glück hat, wird vielleicht mal mehr draus, aber i.d.r. bleibt sie was sie immer war: nämlich nur eine affäre. wovon eine auszeit: vom "übereinanderherfallen"?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2006 um 14:17

Ja sind sie...
Wie man Deinem Profil entnehmen kann kannst Du Untreue nicht verstehen bzw magst sowas nicht...Verständlich aus der Sicht einer vereliebten Person. Ich mag es auch nicht sonderlich. Aber wenn man selber nicht in dieser Situation war, das man die Geliebt von jemanden is, kann man das auch nicht nachvollziehen. Ja, für manche von

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2006 um 14:19
In Antwort auf kukka_11936567

Ja sind sie...
Wie man Deinem Profil entnehmen kann kannst Du Untreue nicht verstehen bzw magst sowas nicht...Verständlich aus der Sicht einer vereliebten Person. Ich mag es auch nicht sonderlich. Aber wenn man selber nicht in dieser Situation war, das man die Geliebt von jemanden is, kann man das auch nicht nachvollziehen. Ja, für manche von

Sorry Hälfte fehlt...
"uns"sind diese Affairen gleichzusetzen mit einer Beziehung. Man lernt die Zeit die man miteinander besser zu schätzen. Denn sein wir mal ehrlich,wieviele Menschen gibt es die einfach in einer Beziehung nebeneinander her leben...Dann lieber eine Affaire.Und wie gesagt, wer selber nie in dieser Situation war kann das nicht nachvollziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2006 um 14:24

Ja natürlich,
ein Aus wäre vernünftiger und somit auch besser. Das sagt mein Verstand. Und der hat nach langem hin und her mit meinem Herz den Kompromiss geschlossen, dass ein wenig Abstand zum Nachdenken momentan das einzig ertragbare für mich ist. Wenn er mir danach ins Gesicht sagen kann, dass er bei seiner Freundin bleibt, gehe ich.

Früher hätte ich wahrscheinlich nichtmal diesen Schritt gewagt, aber aus Erfahrung und Enttäuschungen lernt man.

Es ist schwer genug diese Sache hier durchzuziehen, bitte mach mir das mit solchen Anschuldigungen nicht noch schwerer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2006 um 14:45
In Antwort auf skywalker1965

sorry, aber da musste ich gerade
lachen.....

irgendwie hast du recht. manchmal könnte man den eindruck gewinnen, dass die herzdame, mit der der mann gerade derzeit die ehefrau betrügt, wie eine partnerin (???) gleichgestellt ist.

dabei vergisst sie, was sie wirklich ist: eine affäre, und weiter nichts. und wenn sie ganz, ganz, ganz viel glück hat, wird vielleicht mal mehr draus, aber i.d.r. bleibt sie was sie immer war: nämlich nur eine affäre. wovon eine auszeit: vom "übereinanderherfallen"?????

Ich verstehe...
...eure Argumentationen wenn man sie auf Affären bezieht, die ein Mann sich sucht um sexuell das zu bekommen, was ihm in seiner Partnerschaft fehlt.

Es geht bei uns kaum um Sex. Er schläft hat so oft bei mir geschlafen und nur selten ist mehr passiert als ein im Arm liegen oder ein Kuss.
Es geht bei uns um unsere Personen. Daher kann man nicht vom "übereinanderherfallen" reden. Die Auszeit sehe ich hauptsächlich für ihn als Chance sich über seine Gefühle im Klaren zu werden, ohne dass ich wieder dazwischen funke und er an mich erinnert wird.

Ist es denn so abwägig und unverständlich, dass er da in eine Situation reingerutscht ist, in der er nicht weiß für wen er sich entscheiden soll? Wo es plötzlich einen anderen Menschen in seinem Leben gibt, der ihm neben seiner aktuellen Beziehung wichtig geworden ist und den er nicht loslassen kann?

Genau dass soll er jetzt überdenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2006 um 20:40

Ja,
ich stimme dir zu und ich bin mir meiner Mitschuld bewusst. Die Strafe dafür habe ich ja jetzt.
Trotzdem sind wir einfach von unseren Gefühlen übermannt worden und egal wie das jetzt ausgeht, ich bin froh ihn getroffen zu haben.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2006 um 12:43

Und?
Gibts was neues? Bist noch immer hart geblieben?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2006 um 13:06
In Antwort auf kukka_11936567

Und?
Gibts was neues? Bist noch immer hart geblieben?
LG

Ja...
...das werde ich auch, aber es ist verdammt schwer und mich überkommen immer mehr und mehr Zweifel. Insgeheim hoffe ich sogar, dass er sich meldet, dann würde ich wenigstens wissen, dass es ihm auch nicht gut geht bei der Sache.
Es ist schlimm! Aber ich muss das Ganze als Chance sehen und deshalb muss ich stark bleiben.

Danke der Nachfrage

Hast du denn mit deinem schonmal ansatzweise über euch geredet? Vielleicht sieht das alles ja gar nicht so schwarz für dich aus, wie du denkst...
Mich frisst jedenfalls der Gedanke auf, dass sich das über Monate oder sogar wie bei dir über ein Jahr gehen könnte. Da muss man ganz schön stark sein meiner Meinung nach.


VG Janinanina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2006 um 13:15
In Antwort auf ziba_12282544

Ja...
...das werde ich auch, aber es ist verdammt schwer und mich überkommen immer mehr und mehr Zweifel. Insgeheim hoffe ich sogar, dass er sich meldet, dann würde ich wenigstens wissen, dass es ihm auch nicht gut geht bei der Sache.
Es ist schlimm! Aber ich muss das Ganze als Chance sehen und deshalb muss ich stark bleiben.

Danke der Nachfrage

Hast du denn mit deinem schonmal ansatzweise über euch geredet? Vielleicht sieht das alles ja gar nicht so schwarz für dich aus, wie du denkst...
Mich frisst jedenfalls der Gedanke auf, dass sich das über Monate oder sogar wie bei dir über ein Jahr gehen könnte. Da muss man ganz schön stark sein meiner Meinung nach.


VG Janinanina

Ich...
...kann Dich verstehen, und wie bereits geschrieben meinen größten Respekt an Dich!Ich bin meist nicht sehr lange konsequent...

Ja,was heisst geredet,er hat mir nie irgendwelche Versprechungen gemacht oder so.Ich weiss wie gesagt auch das er sich nicht trennen wird,wegen seinem Sohn hauptsächlich.Er hat mir mal erzählt das er so erzogen wurde,wenn man was anstellt muss man zu seinen Fehlern stehen und eben dafür die Konsequenzen tragen,auch wenns einem nicht gefällt.Ich würde da anders handeln,aber gut,ich werde ihn zu keiner Entscheidung zwingen. Freunde von mir sagen es würde wahrscheinlich ausreichen ihm zu sagen das ich jemand anderen hätte und mich von ihm trennen will.Sie denken er würde dann zu mir kommen weil er mich nich verlieren will.Er is auch sehr eifersüchtig,wehe ich unterhalte mich mal länger als ein paar Minuten mit jemanden den er nicht kennt,dann is er richtig pissig danach.Aber eben nicht nur in dem Sinne das er Angst hat mich als "Sexpartnerin" zu verlieren, sondern vielmehr richtig verletzt und verzweiffelt wie er mich dann manchmal anguckt.Er sagt ja auch das er mich nicht daran hindern könnte jemand anderen kennenzulernen,aber nachdem er einmal vor mir gesessen hat,mir in die Augen geschaut hat und gesagt hat das er unendlich Angst hat mich zu verlieren,kann ich gar nich mehr anders als ihn zu lieben.Auch wenn ich manchmal das Gefühl hab ich zerbreche daran.Und manchmal wunder ich mich selbst das ich es so lange aushalte,aber er gibt mir so viel in der zeit wenn er bei mir ist und bemüht sich, das es mir fast wie eine "normale" Beziehung vorkommt...Mal sehen was passiert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2006 um 13:26
In Antwort auf kukka_11936567

Respekt...
Erstmal vorweg meinen Respekt dass Du Dich zu diesem Schritt entschlossen hast. Ich habe vor genau 1Woche "meinem" dasselbe vorgeschlagen, es aber unter Tränen dann schon direkt wieder zurückgenommen. Ich bin jetzt allerdings auch schon knapp 1Jahr und 4Monate seine Geliebte und manchmal verfluche ich mich selbst dafür das ich diese Gefühle für ihn zugelassen habe. Allerdings hat ER nicht nur eine Freundin,sondern auch noch ein Kind mit ihr.Was die Situation und eine Trennung für ihn wahrscheinlich auch nicht leichter macht.Aber trotzallem weiss ich das wir so keine gemeinsame Zukunft haben, auch wenn er mich an seinem Leben teilhaben lässt wo er nur kann (haben schon n gemeinsamen Ausflug mit seinem Kind gemacht, ich fahr teilweise mit zu seinen Fußballspielen und fast 90% seiner Freund wissen von mir) Trotzallem weiss ich tief im Innern das wenn ich ihn vor die Wahl stelle er sich für SIE entscheiden wird.Sie haben eine gemeinsame Vergangenheit und ein Kind, da kann ich nix entgegensetzen ausser die schönen Stunden die wir miteinander verbracht haben. Nur reicht sowas aus?
Ich bewundere Dich für den Mut ihn vor diese Wahl zu stellen,weil ja leider Gottes auch die Wahl auf seine Freundin fallen kann. Und mit diesem Wissen werd ich es wohl nich übers herz bringen ihn vor die Wahl zu stellen. Bzw hatten wir am Anfang auch gesagt das ich das nie von ihm verlangen werde, sondern mich einfach von ihm trenne und er das so hinnehmen muss. Allerdings lief das ganze da auch noch nich so lange und selbst wenn ich mich von ihm trenne, hoffe ich ja tief im Innern das er doch eine Entscheidung trifft. Bitte halt mich/uns auf dem Laufenden wie es weitergeht. Kannst auch jederzeit schreiben. Denke es hilft viel mit Menschen zu sprechen die in ähnlichen Situationen sind!

Mach diese Pause
denn er wird sich sicher bewusst werden was er an dir hat! Ich bin in so ziemlich der selben Situation wie du,nur bei mir hat er,wie auch bei diebiby, ebenfalls ein Kind mit ihr und erwartet sogar gerad sein 2. Es geht jetzt knapp ein halbes Jahr mit uns und auch ich hab das 1.mal mit ca.3 Monaten die 1."Pause" einlegen wollen. Er hat mich nicht gehen lassen. Auch das 2. und 3.mal nicht. In solch Momenten wurde ihm klar dass er nicht ohne mich kann. Ich arbeite auch mit ihm zusammen und wir haben uns dadurch zwar täglich gesehen aber ich habe ihn wie einen Freund behandelt,womit er gar nicht zurecht kam. Ich finde das was du tust die beste Möglichkeit um ihn "behutsam" vor die Wahl zu stellen. Denn natürlich hat man doch irgendwo Verständnis für seine Situation. Man ist lange mit jemanden zusammen,ist ein eingespieltes Team,will ja gar nicht bewusst verletzen. Sein Leben erschien ihm bisher glücklich und dann kamst du und er hat sich verliebt,dagegen kann man nichts tun!Ich weiß dass ich jetzt alle möglichen Beschimpfungen ertragen muss,wie ich so naiv und auch noch verständnisvoll gegenüber solchen Männern sein kann.Warum in meinem Fall er immer noch mit ihr zusammen ist wenn er es doch 3 mal nicht ohne mich ausgehalten hat. Leute,ich kann nur sagen,ihr müsst in solch eine Situation kommen um darüber urteilen zu können. Man verliebt sich doch nicht geplant in einen vergebenen Mann,schon gar nicht wenn er gerad das 2.mal Vater wird.Und wenn ihr mir nun sagt aber man kann den Verstand benutzen und nicht so egoistisch denken kann ich nur sagen Liebe geht oft vor den Verstand.Ich hatte am Anfang gegen meine Gefühle angekämpft doch es irgendwann nicht mehr geschafft. Sagt mir ruhig ich bin charakterschwach,ok.
Auch bei mir wissen seine meisten Freunde von mir,seine Tochter habe ich auch schon öfter gesehen. Sie ist der hauptsächliche Grund warum er bei ihr bleibt und ich kann es verstehen.
Wenn du das so durchziehst wie du es vor hast,dann tritt zumindest irgendeine Veränderung bei euch ein. Ich weiß dass jetzt die Sehnsucht nach ihm beginnt und ihm wird es sicher genauso gehen!Ich denk auch nicht dass ihm eine große Last von den Schultern gefallen ist,er wird sich sehr hilflos vorkommen, weil er deine Entscheidung akzeptieren muss und von dir nichts erwarten kann,dazu hat er kein Recht und das weiß er. Zieh das durch!Es wird ihm nicht gut gehen wenn es bei euch so läuft wie du beschrieben hast,dass ihr eurer Personen wegen nicht voneinander lassen könnt. Halt uns auf den Laufenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2006 um 14:19

Ich gebe apfel recht
Natürlich kann man nichts voraussagen, aber Du hast ja einfach nur nach Meinungen gefragt. Ich kann mir nicht vorstellen, daß Dein Freund diese Auszeit so nutzt, wie Du Dir das wünschst. Fazit: Du leidest 4 Wochen und verbietest Dir unter allen Umständen den Kontakt. Ist die "Auszeit" vorüber, dann werdet ihr Euch treffen, um ein Resumee zu ziehen. Der Mann hat zu Hause alles laufen lassen wie bisher und wird weiterhin keine Entscheidung treffen, sondern alles von Dir abhängig machen... (ER hat sich ja nur Deinem Wunsch vorher gebeugt, es war nicht seine Idee). Somit stehst Du in einem Monat da, wo Du jetzt auch bist; es sei denn, Du hast die Zeit für Dich genutzt, um Dir selber Klarheit zu verschaffen...

Ich wünsch Dir zwar das Gegenteil, aber intuitiv würd ich die Sache so beurteilen. Wenn Männer (zumindest sehr viele) keine Not haben, eine Entscheidung zu treffen, dann warten sie einfach ab, was passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2006 um 14:22
In Antwort auf branka_12356474

Mach diese Pause
denn er wird sich sicher bewusst werden was er an dir hat! Ich bin in so ziemlich der selben Situation wie du,nur bei mir hat er,wie auch bei diebiby, ebenfalls ein Kind mit ihr und erwartet sogar gerad sein 2. Es geht jetzt knapp ein halbes Jahr mit uns und auch ich hab das 1.mal mit ca.3 Monaten die 1."Pause" einlegen wollen. Er hat mich nicht gehen lassen. Auch das 2. und 3.mal nicht. In solch Momenten wurde ihm klar dass er nicht ohne mich kann. Ich arbeite auch mit ihm zusammen und wir haben uns dadurch zwar täglich gesehen aber ich habe ihn wie einen Freund behandelt,womit er gar nicht zurecht kam. Ich finde das was du tust die beste Möglichkeit um ihn "behutsam" vor die Wahl zu stellen. Denn natürlich hat man doch irgendwo Verständnis für seine Situation. Man ist lange mit jemanden zusammen,ist ein eingespieltes Team,will ja gar nicht bewusst verletzen. Sein Leben erschien ihm bisher glücklich und dann kamst du und er hat sich verliebt,dagegen kann man nichts tun!Ich weiß dass ich jetzt alle möglichen Beschimpfungen ertragen muss,wie ich so naiv und auch noch verständnisvoll gegenüber solchen Männern sein kann.Warum in meinem Fall er immer noch mit ihr zusammen ist wenn er es doch 3 mal nicht ohne mich ausgehalten hat. Leute,ich kann nur sagen,ihr müsst in solch eine Situation kommen um darüber urteilen zu können. Man verliebt sich doch nicht geplant in einen vergebenen Mann,schon gar nicht wenn er gerad das 2.mal Vater wird.Und wenn ihr mir nun sagt aber man kann den Verstand benutzen und nicht so egoistisch denken kann ich nur sagen Liebe geht oft vor den Verstand.Ich hatte am Anfang gegen meine Gefühle angekämpft doch es irgendwann nicht mehr geschafft. Sagt mir ruhig ich bin charakterschwach,ok.
Auch bei mir wissen seine meisten Freunde von mir,seine Tochter habe ich auch schon öfter gesehen. Sie ist der hauptsächliche Grund warum er bei ihr bleibt und ich kann es verstehen.
Wenn du das so durchziehst wie du es vor hast,dann tritt zumindest irgendeine Veränderung bei euch ein. Ich weiß dass jetzt die Sehnsucht nach ihm beginnt und ihm wird es sicher genauso gehen!Ich denk auch nicht dass ihm eine große Last von den Schultern gefallen ist,er wird sich sehr hilflos vorkommen, weil er deine Entscheidung akzeptieren muss und von dir nichts erwarten kann,dazu hat er kein Recht und das weiß er. Zieh das durch!Es wird ihm nicht gut gehen wenn es bei euch so läuft wie du beschrieben hast,dass ihr eurer Personen wegen nicht voneinander lassen könnt. Halt uns auf den Laufenden!

Natürlich
wird es ihm nicht gut gehen und sie vermissen. Um so schöner ist selbstverständlich das Wiedersehen und man hat ein paar gigantische Tage vor sich. Nur ist es, genau wie Du (black) sagst: man forciert damit keine Entscheidung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2006 um 14:33

Danke...
...für eure Meinungen. Ich bin da etwas zwiegespalten. Auf der einen Seite denke ich auch- er will vielleicht gar nichts an der Situation ändern und wartet einfach ab. bis ich bald wieder vor ihm stehe und wir weiter machen wie bisher.
Das Problem ist nur- Ich kann weder so noch so weiter machen. Ohne ihn geht es mir sehr schlecht, ich versuche mich abzulenken wo es nur geht und meine Hoffnung ist einfach, dass ich ihn in den paar WOchen vergessen kann.
Mit ihm, überkommen mich auch die Zweifel, weil ich erstens ein so verdammt schlechtes Gewissen seiner Freundin gegenüber bekommen habe, es wurde von Tag zu Tag mehr und weil ich zweitens eben denke, dass das zu nichts führt. Ich möchte nicht mein Leben lang an einem Mann hängen, den ich nur halb haben kann.

Es ist eine totale Zwickmühle!
Die Auszeit soll ja auch dazu dienen, dass er sich mal Gedanken um sich macht, was ich einfach mal hoffe. Irgendwie sagt er ja selbst er will nicht so weitermachen von daher macht er sich hoffentlich wirklich ein paar Gedanken.

...Und manipulieren will ich niemanden. Ich möchte ihm den Freiraum geben, die ganze Situation mit etwas Abstand und objektiverer Sicht zu betrachten.

Natürlich denke ich auch an mich. Ich gehe viel weg, versuche andere Leute kennenzulernen, auch wenns schwerfällt. Aber irgendwas muss doch gemacht werden!

Liebe Grüße
Janinanina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2006 um 14:53

Ich...
...war schonmal genau in der Situation die Betrogene gewesen zu sein.
Es war hart, sehr hart aber ich habe ihm beim ersten Mal verzeiehn, beim zweiten Mal in die Wüste geschickt. Einen Mann, der sich seiner Gefühle nicht sicher ist, will ich nicht.
Von daher kann ich ihre Position sehr wohl nachvollziehen.

Dennoch würde ich diesem Menschen, um den es jetzt geht die Chance geben es bei mir richtig zu machen, weil ich ihm vertraue. Natürlich kann es schief gehen, es kann aber auch genauso gut gut gehen.

LG Janinanina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2006 um 15:10
In Antwort auf branka_12356474

Mach diese Pause
denn er wird sich sicher bewusst werden was er an dir hat! Ich bin in so ziemlich der selben Situation wie du,nur bei mir hat er,wie auch bei diebiby, ebenfalls ein Kind mit ihr und erwartet sogar gerad sein 2. Es geht jetzt knapp ein halbes Jahr mit uns und auch ich hab das 1.mal mit ca.3 Monaten die 1."Pause" einlegen wollen. Er hat mich nicht gehen lassen. Auch das 2. und 3.mal nicht. In solch Momenten wurde ihm klar dass er nicht ohne mich kann. Ich arbeite auch mit ihm zusammen und wir haben uns dadurch zwar täglich gesehen aber ich habe ihn wie einen Freund behandelt,womit er gar nicht zurecht kam. Ich finde das was du tust die beste Möglichkeit um ihn "behutsam" vor die Wahl zu stellen. Denn natürlich hat man doch irgendwo Verständnis für seine Situation. Man ist lange mit jemanden zusammen,ist ein eingespieltes Team,will ja gar nicht bewusst verletzen. Sein Leben erschien ihm bisher glücklich und dann kamst du und er hat sich verliebt,dagegen kann man nichts tun!Ich weiß dass ich jetzt alle möglichen Beschimpfungen ertragen muss,wie ich so naiv und auch noch verständnisvoll gegenüber solchen Männern sein kann.Warum in meinem Fall er immer noch mit ihr zusammen ist wenn er es doch 3 mal nicht ohne mich ausgehalten hat. Leute,ich kann nur sagen,ihr müsst in solch eine Situation kommen um darüber urteilen zu können. Man verliebt sich doch nicht geplant in einen vergebenen Mann,schon gar nicht wenn er gerad das 2.mal Vater wird.Und wenn ihr mir nun sagt aber man kann den Verstand benutzen und nicht so egoistisch denken kann ich nur sagen Liebe geht oft vor den Verstand.Ich hatte am Anfang gegen meine Gefühle angekämpft doch es irgendwann nicht mehr geschafft. Sagt mir ruhig ich bin charakterschwach,ok.
Auch bei mir wissen seine meisten Freunde von mir,seine Tochter habe ich auch schon öfter gesehen. Sie ist der hauptsächliche Grund warum er bei ihr bleibt und ich kann es verstehen.
Wenn du das so durchziehst wie du es vor hast,dann tritt zumindest irgendeine Veränderung bei euch ein. Ich weiß dass jetzt die Sehnsucht nach ihm beginnt und ihm wird es sicher genauso gehen!Ich denk auch nicht dass ihm eine große Last von den Schultern gefallen ist,er wird sich sehr hilflos vorkommen, weil er deine Entscheidung akzeptieren muss und von dir nichts erwarten kann,dazu hat er kein Recht und das weiß er. Zieh das durch!Es wird ihm nicht gut gehen wenn es bei euch so läuft wie du beschrieben hast,dass ihr eurer Personen wegen nicht voneinander lassen könnt. Halt uns auf den Laufenden!

Danke...
...es tut gut zu wissen, dass andere in ähnlichen Situationen stecken und dann zu hören, dass es eine gute Idee war eine Auszeit zu nehmen. Denn, wie gesagt, mich überkommen gerade Zweifel über Zweifel.
Da er sich nicht meldet, hab ich sogar das Gefühl, dass er irgendwie sauer auf mich ist. Aber das ist absurd oder?

Liebe Grüße und nochmal vielen Dank. Ihr helft mir alle sehr.

Janinanina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2006 um 19:51

Welches Ziel hast Du?
Für mich stellt sich die Frage, ob du dich quälst, damit er sich für dich entscheidet, weil er dich vermisst...oder willst du sehen, was in dir passiert mit deinen Gefühlen für ihn?

Ich kenne all das sehr gut, bei uns haben sogar 1 1/2 Jahre Null-Kontakt nichts an der Liebe geändert. Davor waren wir 5 1/2 Jahre zusammen, haben uns getrennt, weil wir den "Zustand" beide nicht mehr ausgehalten haben...und sind jetzt seit einem guten Jahr wieder zusammen. Wir sind beide verheiratet und schaffen es beide nicht, zu gehen... Ich weiß, dass es hier eine Reihe von Leuten gibt, die mit solchen Schilderungen nicht umgehen können, aber das ist mir egal. Ich wollte dir nur meine Erfahrungen schildern und dir sagen, denk darüber nach, welchen Zweck so eine Pause wirklich hat und ob 1 Monat überhaupt etwas bringen KANN- zumal der Rückweg anscheinend offen ist für ihn und dich.

Ich wünsche dir viel viel Glück!
Susa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club