Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meint er es ernst? / Angst, dass er fremdgeht

Meint er es ernst? / Angst, dass er fremdgeht

4. September 2017 um 14:09 Letzte Antwort: 26. September 2017 um 17:06

Hallo,

da ich momentan mir nicht wirklich zu helfen weiß - langsam aber sicher durchdrehe - wollte ich mal eure Meinungen einholen. Das wird jetzt leider etwas länger. Ich führe seit nunmehr 6 Monaten eine "Beziehung" mit meinem Chef. Wir verstanden uns schon die letzten 3 Jahre auf freundschaftlicher Basis recht gut (Gefühle von meiner Seite waren jedoch auch schon da vorhanden, aber diese habe ich nie geäußert, da ich wie gesagt vergeben war und auch sehr treu bin), da war ich jedoch noch mit meinem Mann zusammen. Nun lebe ich in Trennung und wir sind kurz danach zusammen gekommen. Das Problem ist nur, dass natürlich niemand davon weiß außer uns. Wir sind übrigens beide 33 Jahre alt. Die Beziehung muss also mehr oder weniger heimlich geführt werden. Da ich unser Haus verkauft habe, bin ich in eine Wohnung gezogen - diese ist direkt unter ihm. Hab das mit ihm abgesprochen, dass ich dringend eine Wohnung brauche und das ja nur vorübergehend sein wird. Das ist erstmal die Ausgangslage. Wir können nie zusammen verreisen, mal in der Stadt bummeln, ins Kino gehen, also all die Dinge, die Pärchen sonst machen. Das ist manchmal schon schwierig für mich. Durch die Nähe unserer Wohnungen sehen wir uns trotzdem fast täglich und ich schlafe fast jede Nacht bei ihm. Ich liebe ihn über alles und will, dass das mit uns unbedingt funktioniert. Ich wäre ja schon zufrieden, wenn es wenigstens seine Familie wüsste oder zumindest sein bester Freund, aber da geht kein Weg rein. Ich hab damit umgedreht kein Problem. Das es auf Arbeit niemand erfährt, solange wir dort gemeinsam tätig sind, seh ich ein. Er ist also so gesehen offiziell nach außen Single bei seinen Freunden und Familie. Das ist wirklich sehr schwer für mich. Ich bin seitdem ich mit ihm zusammen bin sehr eifersüchtig - was sicherlich auch an der Situation liegt -, versuch dies aber nach außen nicht zu zeigen. Wenn er jedoch öfter alleine unterwegs ist bei Freunden, Parties, etc. setzt mir das schon ganz schön zu und ich mach mich innerlich echt fertig. Am Anfang hieß es immer er sagt es irgendwann seinen Freunden oder nimmt mich mal mit zu seinen Eltern - jetzt heißt es, erst wenn wir nicht mehr zusammen arbeiten. Er hat eigentlich immer angedeutet, dass er die Abteilung wechseln wird, wenn schon. Der Zeitplan nach seinen Reden liegt mittlerweile in den nächsten 1 bis 2 Jahren. Wenn es schneller gehen soll, müsse ich nach einer neuen Stelle schauen  Ich habe wirklich das Gefühl, dass er für mich überhaupt nix aufgibt. Ich würde sogar drüber nachdenken, jedoch habe ich festgestellt, dass er seit Anfang August  - am Anfang sehr selten, ab und zu nur, jetzt mittlerweile täglich von Montag bis Freitag - Zeiten von jeweils 1 - 2 Stunden dazwischen hat, wo er auf Arbeit losfährt und zu Hause ankommt. Das Problem ist, dass ich es zu Hause mitbekomme, wann er genau kommt und auch weiß (dank einer Kollegin/Freundin), wann er das Büro verlässt. Ich geh meist vor ihm. Bis es zu den dubiosen Zeiten kam, hat er mich nach Feierabend meist auch gleich mit nach Hause genommen. Irgendwann meinte er, dass er dann immer so abhängig ist und ihn das zu sehr einengt. In einem Punkt gebe ich ihm ja auch recht, man sieht sich halt schon auf Arbeit ab und an und dann früh auf dem Weg dorthin (früh darf ich immer mitfahren), fast immer gemeinsame Mittagspausen mit ihm und den Kollegen und da kann man sich natürlich gar nicht richtig vermissen. An Tagen wo einer von uns nicht im Büro ist, läuft es auch gleich viel besser und wir schreiben uns mehr, etc. Ich frage mich nun, wo er fast täglich ist und habe natürlich die Befürchtung, dass er sich mit jemand anderen trifft. Nur von der Arbeit nach Hause fährt er jedenfalls nicht, dass erkenn ich am Kilometerstand (ich weiß mir momentan eben nicht anderes zu helfen und achte auf Kleinigkeiten). Als ich kürzlich im Urlaub war, hat er mir den ganzen Tag geschrieben und mich ständig angerufen wie sehr er mich vermisst und das ich zurückkommen soll, all sowas. Wir hält auch jeden Abend beim Einschlafen meine Hand, kocht für mich, geht mit mir einkaufen, hat sich schon um meinen Hund gekümmert, schreibt mir auch regelmäßig, wenn er bei Freunden unterwegs ist egal wie betrunken er da gerade ist und ist extrem eifersüchtig auf alles und jeden und will auch immer wissen, was ich mache, Sexleben läuft seitdem ich aus dem Urlaub zurück bin besser denn je, er vermisst mich wenn wir uns nicht sehen, etc. Hätte auch nie was mit mir angefangen, wenn er es nicht ernst gemeint hätte - dafür ist er viel zu ängstlich bezüglich seines Jobs, etc. Mit mir geht er ja immerhin was das betrifft ein Risiko ein. Das hat er am Anfang auch zu bedenken gegeben und wollte es aber trotzdem. Eigentlich ist er eher kein Gefühlsmensch und kann das auch überhaupt nicht zeigen, umso mehr bedeuten mir diese Gesten. Er hat sich wirklich schon sehr gebessert - meint aber auch, dass ihm vieles auch schwerfällt, weil er in der Vergangenheit öfter vertraut hat und enttäuscht wurde. Das ist tatsächlich so. Dieses An- und Abmelden und sich rechtfertigen ist er nicht gewohnt, auch nicht aus früheren Beziehungen. Diese waren übrigens immer Langzeitbeziehnungen bis zu 8 Jahren. Nach Ende der Beziehung hatte er fast 2 Jahre zu kämpfen, weil er ein Mensch ist, der Gewohnheit liebt und an Dingen festhält. Also prinzipiell kein Casanova.

Ich liebe ihn über alles und weiß gerade nicht weiter. Ich würde wie gesagt sogar einen Stellenwechsel in Betracht ziehen, aber diese ungeklärten "Wege"  - und dabei lügt er mir direkt ins Gesicht - lassen mich gerade an allem zweifeln   Ich leide wirklich sehr unter der Gesamtsituation und komm auch gar nicht zur Ruhe. Wenn ich zu Hause bin, kann ich auch erst abschalten, wenn ich weiß er ist da. So kenn ich mich selber wie gesagt nicht. War zuvor 16 Jahre in einer Beziehung mit einem Mann, der fast immer zu Hause war und wir wussten alles voneinander.

Vielleicht möchte sich ja jemand dazu äußern oder hat Vorschläge, Tipps, etc. wie ich besser damit klarkomme oder ob ich was ändern sollte. Gibt es vielleicht Anzeichen auf die ich achten könnte, falls er sich wirklich mit jemanden trifft? Ans Handy komm ich nicht ran, das ist gesperrt und er hat es immer bei sich ... dies war aber schon immer so. Ich will ihn eigentlich nicht kontrollieren, aber möchte mir gerne mehr Sicherheit verschaffen, bevor ich nach Mann und Einfamilienhaus auch noch den Job aufgebe.

Vielen lieben Dank

Mehr lesen

5. September 2017 um 19:16

Danke erstmal für eure Antworten. Das hört sich ja alles sehr ernüchternd an. Ist eine Affäre nicht eher etwas anderes? wir sind uns schon einig, dass wir eine Beziehung führen und auch beide damit verbunden keine anderen Partner haben. Zudem sehen wir uns ja täglich und schlafen fast jede Nacht zusammen ein (dabei ist er sogar eher derjenige, der auch mal nur so kuschelnd einschlafen will ohne sex), essen gemeinsam und reden über alles, er hat meine komplette Wohnung eingerichtet und wenn ich krank bin, kümmert er sich um mich und fragt auch sonst ständig was ich mache und was ich denke.
Diese Heimlichtuerei und diese komischen Wege sind halt der große Nachteil. Ich will natürlich auch nicht naiv sein, aber hätte er kein ernsthaftes Interesse, würde er doch all diese Dinge nicht machen, oder? 

Gefällt mir
5. September 2017 um 23:30
In Antwort auf chesterine812

Danke erstmal für eure Antworten. Das hört sich ja alles sehr ernüchternd an. Ist eine Affäre nicht eher etwas anderes? wir sind uns schon einig, dass wir eine Beziehung führen und auch beide damit verbunden keine anderen Partner haben. Zudem sehen wir uns ja täglich und schlafen fast jede Nacht zusammen ein (dabei ist er sogar eher derjenige, der auch mal nur so kuschelnd einschlafen will ohne sex), essen gemeinsam und reden über alles, er hat meine komplette Wohnung eingerichtet und wenn ich krank bin, kümmert er sich um mich und fragt auch sonst ständig was ich mache und was ich denke.
Diese Heimlichtuerei und diese komischen Wege sind halt der große Nachteil. Ich will natürlich auch nicht naiv sein, aber hätte er kein ernsthaftes Interesse, würde er doch all diese Dinge nicht machen, oder? 

Für Sex macht Mann viel, sogar Wohnung einrichten, Krankenpflege und Kuscheleinheiten.

2 LikesGefällt mir
6. September 2017 um 10:47

aber bliebe denn bei dem geringen Zeitfenster - immer so 1 - 1.5 stunden - überhaupt genügend zeit für eine andere? die restliche zeit kann ich immer nachvollziehen, ob er auf arbeit oder zu hause ist. er kommt auch gleich danach zu mir, wenn er angefahren kommt, kein duschen, kein umziehen, nix. auch vom Verhalten her keine Veränderung, gibt mir nen kuss, wenn er kommt, will mich drücken. 

Gefällt mir
6. September 2017 um 11:32
In Antwort auf chesterine812

aber bliebe denn bei dem geringen Zeitfenster - immer so 1 - 1.5 stunden - überhaupt genügend zeit für eine andere? die restliche zeit kann ich immer nachvollziehen, ob er auf arbeit oder zu hause ist. er kommt auch gleich danach zu mir, wenn er angefahren kommt, kein duschen, kein umziehen, nix. auch vom Verhalten her keine Veränderung, gibt mir nen kuss, wenn er kommt, will mich drücken. 

Du hast einen Kontrollwahn, stimmts? Zeigst du dies auch in anderen Bereichen?

Gefällt mir
26. September 2017 um 11:35

hallo,
mittlerweile gibt es neuigkeiten. was ich nicht erwähnt hatte, war die tatsache, dass es 2 meiner kollegen seit einer weile von mir wussten. Die Situation hat mich sehr belastet und ich brauchte jemanden mit dem ich drüber reden kann. War natürlich auch manchmal praktisch, um zu schauen, wann er Feierabend macht, etc. Ich weiß, dass war nicht unbedingt korrekt von mir. Mir fiel es einfach schwer in Anbetracht der Situtation Vertrauen aufzubauen und somit hab ich angefangen ihn auf diese Art zu "kontrollieren". Sowas kenn ich von mir sonst nicht und das hat mich selber auch belastet. 

Jedenfalls ist durch ein Missgeschick (eine 3. Person hatte das Handy meiner Kollegin in der Hand, als eine Nachricht von mir kam) alles aufgeflogen. Die besagte Person ist noch am selben Tag zu ihm und hat gesagt was sie weiß. Er hat mich natürlich daraufhin damit konfrontiert. Ich hab wie blöde geheult und beteuert, wie leid es mir tut. Was ich ihm zugute halten muss, er ist keine Sekunde laut geworden und hat ein sehr ruhiges Gespräch mit mir geführt und war auch nicht zusätzlich unfair oder vorhaltend. Er wird sich wohl in nächster Zeit nach einem neuen Job umsehen. Zumindest wollte er, dass ich mich nicht wegbewerbe und bleibe.

Es wissen jetzt nicht alle, aber insgesamt 3 Personen und er hat auch drum gebeten, dass es keiner davon weitersagt. Wie es mit uns weitergeht, konnte er mir leider nicht sagen. Das Gespräch war ja auch erst letzte Woche Donnerstag. Schluss gemacht hat er zumindest nicht sofort. Das Vertrauen ist wahrscheinlich erstmal dahin. Er redet trotzdem noch mit mir, wir verbringen auch ein bisschen gemeinsame Zeit, aber er ist erstmal sehr zurückhaltend. Immerhin hat er ja u.a. auch erfahren, dass ich ihn heimlich doch sehr kontrolliert habe (extra nach hause gefahren, um zu schauen, ob das Auto dasteht, Kilometer überwacht, und viele andere Peinlichkeiten), was mir äußerst unangenehm war   Ich habe wahnsinnige Angst ihn zu verlieren und diese "Wartezeit" macht mich echt fertig  

Viele hätten doch bestimmt sofort Schluss gemacht nach dieser Aktion bzw. verlangt, dass ich den Job wechsle (was ich ja auch von mir aus angeboten habe). So egal scheine ich ihm dann anscheinend doch nicht zu sein, oder was denkt ihr?

Gefällt mir
26. September 2017 um 12:13

Ich verstehe nicht recht, warum das mit euch geheim bleiben soll...

Gefällt mir
26. September 2017 um 15:07

Du hast ein neues Profilbild. Ich bin irritiert.

Gefällt mir
26. September 2017 um 15:49

Ich verstehe nicht warum das ganze mit euch geheim bleiben muss und so ein Drama ist? Ihr kennt euch lange, seid nicht erst seit gestern zusammen und du lebst offen  in Trennung.
Völlig verrückt für mich.
Verrückt finde ich aber auch was du an
Kontrollzwang abziehst.
In der Kombination rate ich dir zu einem neuen Job, einer neuen Wohnung und einem neuen Freund. 

1 LikesGefällt mir
26. September 2017 um 17:06

stimmt! wieso denn das?

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen