Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meinen Freund interessiert meine Bulimie, meine Probleme nicht

Meinen Freund interessiert meine Bulimie, meine Probleme nicht

31. Oktober 2014 um 11:25

Also ich (16) bin jetzt seit wenigen Monaten mit meinem Freund (18) zusammen, kannten uns davor aber schon ziehmlich gut, da wir den gleichen Freundeskreis haben. Sind uns also sehr vertraut.
Generell behalte ich meine Probleme eigentlich für mich. (Habe auch ein psychisches Problem mit Gefühlen umzugehen, unterdrücke sie.) Der einzige der wirklich über meine Bulimie und meine Lebensgeschichte Bescheid weiß, ist der Bruder von meinem Freund (ich war auch vor der Beziehung schon ziehmlich gut mit dem Bruder).

Da ich nicht wollte, dass mein Freund denkt dass ich mit seinem Bruder über alles rede und mit ihm nicht, und sein Bruder sowieso meinte ich sollte es ihm erzählen (da sich meine Probleme auch "sexuell" gesehen auswirken, das heißt teilweise Berührungsängste etc.), weil er dann ja auch darauf reagieren kann, habe ich dann versucht ihm grob von der Bulimie zu erzählen.
Was er antwortete war: "Bulimie kann man leicht heilen, musst nur das Ideal wegbekommen" Na toll, als ob es so einfach wäre, für jmd der Bulimie hat. Viel mehr wollte er dann auch gar nicht wissen, hat also abgelenkt und was anderes erzählt.

Er frägt mich nie, wie es mir geht oder wie ich klar komm oder so. Er weiß auch dass ich beim Psychologe bin, er frägt mich aber nie nach einer Sitzung wie es war oder ob sich was geändert hat. Gar nichts.
Wenn ich sage: "Schatz, ich habe ein bisschen zugenommen" (Also eher positiv, weil ich gesundheitlich zunehmen muss), antwortet er: "Ja ich auch" und dann hat sich es wieder erledigt.

Ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll. Interessieren ihn meine Probleme einfach nicht? Oder kommt er nicht damit klar, dass ich plötzlich darüber rede, weil ich mich nie irgendwie zu Gefühlen geäußert habe?
Mit anderen aus unserem Freundeskreis redet er ja auch über deren Probleme, nur ich sollte halt mal wieder funktionieren, und niemand nerven mit meinen Sachen. Wie soll ich denn da lernen Gefühle zu zeigen?

Bitte helft mir, oder gebt mir einen Tipp wie ich mit ihm diesbezüglich besser umgehen kann oder ihn zumindest verstehen kann.
Danke

Mehr lesen

31. Oktober 2014 um 11:41

Wärst Du...
... im Allgemeinen zufrieden mit dem Verhalten Deines Freundes, wenn Du keine Bulimie und keine weiteren Beschwerden hättest? Oder gäbe es dann auch Dinge, die Dich stören würden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2014 um 18:52

Dankeschön
für die ganzen Antworten.

"Wärst Du...im Allgemeinen zufrieden mit dem Verhalten Deines Freundes, wenn Du keine Bulimie und keine weiteren Beschwerden hättest? Oder gäbe es dann auch Dinge, die Dich stören würden?"

Also an sich ist mein Freund total nett und ich lieb ihn ja auch, und ich denke würde ich sagen: hey ich will dir das jetzt erzählen, hör mir zu!, dann würde er mir auch zuhören undso. Nur ich finde es halt irgntwie ein bisschen traurig dass er von sich aus nichtmal irgendwelche anzeichen macht, ich mein ich hör mir seine Probleme ja auch an und versuch ihn aufzumuntern oder ihm zu helfen. Aber da habt ihr schon recht, ich muss halt einfach selber die Initiative ergreifen und ihn darauf ansprechen und ihm sagen, dass es mich verletzt wenn er so kalt und abblockend auf meine Angelegenheiten reagiert. jedoch fällt es mir, wie gesagt, sehr schwer über gefühle zu sprechen, und auch über das was passiert ist... aber es ist wahrscheinlich besser so.

Ich werde mir vornehmen, mit ihm heute Abend mal zu reden, vielen Dank schonmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2014 um 8:51

Nee..
Zwischn mir und dem bruder war nie etwas, sein bruder hat auch schon länger eine Freundin. Aber klar, das ändert nichts daran dass mein freund sich vllt schlecht dabei fühlt, wenn ich mit seinem bruder mehr rede.
Eigentlich habe ich das Gefühl dass sich mein stand seit der bezjehung eher verbessert hat, da ich eigl weiß dass er mich nicht weniger mag, würde ich bisschn mehr auf den rippen habn. Mein ex zb hat ständig darüber geredet wie "fett" seine ex geworden sei, auch wenn dieser mich eher zu dünn fand. Dass war eher belastend.
Wie dem auch sei, habe ich fest vor meinen freund nicht als mein psychologe zu sehen und ihn nicht zu sehr in meine krrankheit mit einzubeziehen.
Danke für die antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Trennung oder Emotionale Erpressung?
Von: jocky_12167703
neu
1. November 2014 um 2:13
Habe das wichtigste in meinen Leben zerstört
Von: nagib_11872078
neu
1. November 2014 um 1:00
Was fühle ich für meine Ex Freundin?
Von: tiborc_12070455
neu
31. Oktober 2014 um 23:36
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram