Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meinem Freund sind Rechtschreibfehler egal,ich finde es dumm

Meinem Freund sind Rechtschreibfehler egal,ich finde es dumm

15. Oktober 2010 um 9:29

Hallo, ich bin 25, weiblich und brauche einen Rat.

Gestern drückte mir mein Freund ein Bauangebot (er ist Malerarbeiter) in die Hand, um drüber zu schauen.
Ich selbst war einser Schülerin in Deutsch und mochte Sprachen an sich immer gerne.
Leider fielen mir wieder einige Rechtschreib-und Grammatikfehler auf, die in meinen Augen für einen 30ig Jährigen garnicht gehen. Zum Beispiel Adjektive groß schreiben usw: Dunkel, Optische Veränderungen, die Selben Arbeiten.. " das sind so die Fehler die er einbaut.
Auf meine Ansprache, dass da Fehler drin seien, zuckt er mit den Schultern und sagt, naja beim nächsten Mal schreib ich es richtig.er hätte es nicht richtig Korrektur gelesen usw.. Ich versuche ihm dann zu erklären, dass er den Fehlerkern erkennen muss, damits eben nicht mehr passiert..ist ihm egal, als er früher in der Schule war hat ne 3 immer gereicht usw. . Mein erster Freund war auch so..Hatte ne 5 in Französisch, ich setzte mich mit ihm hin, versuchte zu erklären und er lachte bloß..

Innerlich,muss ich gestehen, fällt mein Ansehen ihm gegenüber und ich muss mich zusammenreißen, dass ich ihn nicht abwerte. Es ist mir unangenehm, dass ihm diese Entwicklung so egal ist. Er gestand mir vor Kurzem, er habe Angst richtig erwachsen zu werden. Mich ärgert es so, beide seiner Brüder studieren und sind klug und kümmern sich um ihre Entwicklung.
Er jedoch mag auch in unserer Beziehung selten mal was Neues probieren.. Sex hatten wir auch lange nicht mehr, weil ich zu kritisch bin, sagt er..

Ich selbst habe mein Abitur damals abgebrochen und nicht nachgeholt, spiele aber mit dem Gedanken..
Mein Vater hat mich immer berichtigt, wenn ich etwas falsch sagte oder mich irrte. Mache ich das bei meinem Freund, bekomm ich Unverständnis.

Übertreibe ich? Wenn wir mal Kinder haben und ihm ist egal, wie es Deutsch lernt..?Ich finde das unverantwortlich.

Liebe Grüße an euch, vielleicht kann mir jemand helfen.-

Mehr lesen

15. Oktober 2010 um 9:46


ja danke. sehr lustig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 9:49

..
und genau da liegt auch noch mein Problem. Ich arbeite genauso mit Akademikern zusammen und die sind leider allesamt mehr als korrekt. Ich bin hier die Einzige, die nicht studierte. Dann kommt man nach hause und der komplette Gegensatz steht einem gegenüber..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:03


macht es dir Freude, dich über mich lustig zu machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:07


eben nicht. und bei diesem Smile könne man den eindruck gewinnen, du nehmest mich nicht ernst..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:07


eben nicht. und bei diesem Smile könne man den Eindruck gewinnen, du nehmest mich nicht ernst..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:09


ja toll und warum darf ein Vater einen ständig berichtigen und sagen, was man alles falsch macht, man wird so erzogen und wendet man dies an bekommt man Rüge? raff ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:11

Hey
ich kenne dein Problem. Ich mach das auch immer bei meinem Freund. Und er findet es nervig, zu Recht, denke ich

Wenn er etwas falsch sagt, dann korrigiere ich ihn und er sagt es absichtlich noch einmal falsch, nur um mich zu ärgern. Am Ende müssen wir dann beide Lachen
Ich weiß aber auch, dass er es beim nächsten Mal richtig sagt, weil es ihm sonst wohl auch peinlich ist. Letztens sagte er mir noch, dass er sich, seit wir zusammen sind, viel besser ausdrücken kann und sich sicherer fühlt, wenn er jemand Fremden etwas erzählt.

Mir ist Sprache auch sehr wichtig und mir ist es wichtig, dass man richtig deutsch sprechen kann. Er hat es aber zu Hause nicht richtig gelernt und in der Schule war es ihm egal. Jetzt hat er einen kleinen Sohn und ich sag ihm, wenn ich ihn verbesser, dass es für seinen Sohn besser ist, wenn er es nicht falsch vorgesagt bekommt. Dann hat man es meiner Meinung nach später in der Schule nicht mehr so schwer.

Man sollte es nicht so häufig machen. Männer neigen dazu, dass sie sich dann "dumm" vorkommen oder der Meinung sind, dass die Freundin einen für "dumm" hält.
Was allerdings das Angebot angeht, da ist es schon wichtig. Als ich das erste Mal ein Schreiben meines Freundes gelesen habe, dachte ich auch, "Oh Mann, wie soll man das denn ersnt nehmen?". Ich bin der Meinung, wenn man ein Angebot oder ähnlich "seriöses" abliefert, sollte man schon darauf achten, dass es keine Fehler enthält. Wenn du es es gegenliest, dann korrigiere es doch einfach, wenn es ihm egal ist.
Meinem Freund habe ich mal gesagt, dass ich das so nicht abliefern würde, klar, er kann es nicht besser, aber etwas mit vielen Fehlern abzugeben, ist manchmal auch peinlich und kommt nicht gut an. Wenn er jetzt etwas wichtiges schreiben muss, dann fragt er mich, ob alles so richtig ist. Und ich änder es und dann ist gut.

Man sollte auch keine Vorhaltungen machen. Manchen ist es einfach egal. Aber wenn ihr dann später Kinder habt, dann wird er es sicher besser machen. Denn jeder Vater will doch, dass es seinen Kindern gut geht

Dass dein Freund keinen Sex mehr mit dir haben will, ist verständlich, wenn du da auch so nörgelst. Das törnt Männer einfach ab und dich würde es doch sicher auch abtörnen, wenn dein Freund ständig an einer bestimmten Sache (oder sogar am Sex) rumnörgeln würde.

Versuche einfach mal, nicht alles so kritisch zu sehen und ihn weniger zu kritisieren. Sooo schlimm ist es nun auch nicht.

Ich verstehe auch nicht, warum deswegen dein Ansehen ihm gegenüber fällt. Nur weil er schlechter deutsch spricht als du und es ihm unangenehm ist, dass du ihn verbesserst? Oder geht es da mehr darum, dass er 30 ist und in deinen Augen noch nicht genug erreicht hat? Ich nehme mal an, dass es deinem Freund reicht und wenn er Angebote schreibt, kommt bei mir der Eindruck, dass er selbständig ist. Meiner Meinung nach hat er dann schon einiges erreicht.
Mein Freund ist ebenfalls 30 und fängt jetzt noch mal von vorne an. Ich bin stolz, dass er es durchzieht.

Vielleicht solltest du nicht alles so eng sehen.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:14
In Antwort auf caleb_12750572


ja toll und warum darf ein Vater einen ständig berichtigen und sagen, was man alles falsch macht, man wird so erzogen und wendet man dies an bekommt man Rüge? raff ich nicht

...
Mal völlig abgesehen von der Frage, wie konstruktiv und sinnvoll der Umgang deines Vaters mit dir gewesen ist -

lebst du mitr deinem Freund eine Partnerschaft oder eine Eltern-Kind-Beziehung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:16
In Antwort auf hikari_11862858

Hey
ich kenne dein Problem. Ich mach das auch immer bei meinem Freund. Und er findet es nervig, zu Recht, denke ich

Wenn er etwas falsch sagt, dann korrigiere ich ihn und er sagt es absichtlich noch einmal falsch, nur um mich zu ärgern. Am Ende müssen wir dann beide Lachen
Ich weiß aber auch, dass er es beim nächsten Mal richtig sagt, weil es ihm sonst wohl auch peinlich ist. Letztens sagte er mir noch, dass er sich, seit wir zusammen sind, viel besser ausdrücken kann und sich sicherer fühlt, wenn er jemand Fremden etwas erzählt.

Mir ist Sprache auch sehr wichtig und mir ist es wichtig, dass man richtig deutsch sprechen kann. Er hat es aber zu Hause nicht richtig gelernt und in der Schule war es ihm egal. Jetzt hat er einen kleinen Sohn und ich sag ihm, wenn ich ihn verbesser, dass es für seinen Sohn besser ist, wenn er es nicht falsch vorgesagt bekommt. Dann hat man es meiner Meinung nach später in der Schule nicht mehr so schwer.

Man sollte es nicht so häufig machen. Männer neigen dazu, dass sie sich dann "dumm" vorkommen oder der Meinung sind, dass die Freundin einen für "dumm" hält.
Was allerdings das Angebot angeht, da ist es schon wichtig. Als ich das erste Mal ein Schreiben meines Freundes gelesen habe, dachte ich auch, "Oh Mann, wie soll man das denn ersnt nehmen?". Ich bin der Meinung, wenn man ein Angebot oder ähnlich "seriöses" abliefert, sollte man schon darauf achten, dass es keine Fehler enthält. Wenn du es es gegenliest, dann korrigiere es doch einfach, wenn es ihm egal ist.
Meinem Freund habe ich mal gesagt, dass ich das so nicht abliefern würde, klar, er kann es nicht besser, aber etwas mit vielen Fehlern abzugeben, ist manchmal auch peinlich und kommt nicht gut an. Wenn er jetzt etwas wichtiges schreiben muss, dann fragt er mich, ob alles so richtig ist. Und ich änder es und dann ist gut.

Man sollte auch keine Vorhaltungen machen. Manchen ist es einfach egal. Aber wenn ihr dann später Kinder habt, dann wird er es sicher besser machen. Denn jeder Vater will doch, dass es seinen Kindern gut geht

Dass dein Freund keinen Sex mehr mit dir haben will, ist verständlich, wenn du da auch so nörgelst. Das törnt Männer einfach ab und dich würde es doch sicher auch abtörnen, wenn dein Freund ständig an einer bestimmten Sache (oder sogar am Sex) rumnörgeln würde.

Versuche einfach mal, nicht alles so kritisch zu sehen und ihn weniger zu kritisieren. Sooo schlimm ist es nun auch nicht.

Ich verstehe auch nicht, warum deswegen dein Ansehen ihm gegenüber fällt. Nur weil er schlechter deutsch spricht als du und es ihm unangenehm ist, dass du ihn verbesserst? Oder geht es da mehr darum, dass er 30 ist und in deinen Augen noch nicht genug erreicht hat? Ich nehme mal an, dass es deinem Freund reicht und wenn er Angebote schreibt, kommt bei mir der Eindruck, dass er selbständig ist. Meiner Meinung nach hat er dann schon einiges erreicht.
Mein Freund ist ebenfalls 30 und fängt jetzt noch mal von vorne an. Ich bin stolz, dass er es durchzieht.

Vielleicht solltest du nicht alles so eng sehen.

Viele Grüße


vielen Dank für deine Worte. Ja ich denke, ich bin zu kritsiche und werde daran jetzt arbeiten. Genau da lag mein Problem, dass ihm das so egal ist, in seine nach außen gerichteten Angeboten Fehler einzubauen. Das Unseriöse macht mir Bedenken.

Ich werd mal sinnieren..
Danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:23
In Antwort auf caleb_12750572


vielen Dank für deine Worte. Ja ich denke, ich bin zu kritsiche und werde daran jetzt arbeiten. Genau da lag mein Problem, dass ihm das so egal ist, in seine nach außen gerichteten Angeboten Fehler einzubauen. Das Unseriöse macht mir Bedenken.

Ich werd mal sinnieren..
Danke dir


Das dir das wichtig ist, kann ich verstehen.

Mach doch einfach mit ihm aus, dass du es Korrektur liest und Fehler anschließend verbesserst. Natürlich ohne ihn dabei zu kritisieren, ich kann mir auch vorstellen, dass er sich das ganze danach noch einmal ansieht und eventuell anschließend die selben Fehler nicht mehr so häufig macht. Wenn nicht, dann ärger dich nicht darüber, sondern ändere es einfach.

Deinem Gewissen geht es dann besser, da das Schreiben keine Fehler mehr hat und ihm geht es nicht schlechter, weil du ihn nicht mehr darauf ansprichst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:32
In Antwort auf hikari_11862858


Das dir das wichtig ist, kann ich verstehen.

Mach doch einfach mit ihm aus, dass du es Korrektur liest und Fehler anschließend verbesserst. Natürlich ohne ihn dabei zu kritisieren, ich kann mir auch vorstellen, dass er sich das ganze danach noch einmal ansieht und eventuell anschließend die selben Fehler nicht mehr so häufig macht. Wenn nicht, dann ärger dich nicht darüber, sondern ändere es einfach.

Deinem Gewissen geht es dann besser, da das Schreiben keine Fehler mehr hat und ihm geht es nicht schlechter, weil du ihn nicht mehr darauf ansprichst.


dankeschön. ja auch ich muss konstruktive Kritik lernen, habe es ja nie gelernt..
und danke, dass du nicht sofort auf mich losgegangen bist. Ich hatte nicht geahnt, dass man gleich als arrogant, nicht ganz helle, eingebildet abgestempelt wird, weil man seine Fehler nicht selbst gleich erkennt und sich deshalb nach außen wendet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:52


FAKE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 11:10

Eben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 11:25

Interessantes Thema...
Während sich hier einige nur lustig machen, wahrscheinlich ist es ihnen nebenfalls egal, kann ich Dich sehr gut verstehen! Dein Problem ist weniger seine Rechtschreibung sondern Dein Problem damit daß Du langsam die Achtung vor ihm verlierst... Und das ist ernst denke ich...
Im Internet kann man sich die Leute diesbezüglich gut raussuchen, und Rechtschreibung ist dabei das erste wonach ich jemanden beurteile, für mich ist das sehr wichtig...
Aber Rechtschreibung nur eine Sache... habe kürzlich eine kennen gelernt, sehr schnell, sehr intensiv... sehr viel geschrieben... ganz lieb, 10 Jahre jünger, Figur, Aussehen alles ok... nach 5 Tagen das erste Telefonat und dann die Ernüchterung: neben der dunklen Stimme der Jargon und ziemlich oft Ausdrücke wie "Scheiße". Meine Euphorie war völlig weg... ich überlegte 'ne Weile und entschloß mich dann sie, weil es mir wichtig war, daraufhin anzusprechen und ich habe ihr genau wie Du geschrieben daß das einfach nicht geht, weil ich nicht meine Achtung vor ihr verlieren möchte! Sie war fix und alle aber sie hat es angenommen und sich bemüht, was ich ihr hoch angerechnet habe. In den meisten Fällen stößt man auf Unverständnis oder Abwehr aber ich bin da ziemlich kritisch und wär nicht zufreiden wenn ich das einfach wegstecke.
Zu Deinem Fall... ich denke Du wirst zunehmend unzufriedener werden und wenn Du das Abitur nachholen willst wird es noch schlimmer werden... Der Grat zwischen "Akademiker" und Malerarbeiter wird immer unüberwindlicher. Selbst wenn er die Rechtschreibung verbessern würde... Wahrscheinlich stören Dich auch noch andere Dinge... Irgendwann reicht allein das tolle Äußere eben nicht mehr... vermutlich wird es auf 'ne Trennung hinauslaufen... Wüßte nicht was da zu helfen wäre... LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 15:32


Deutsch kann man selbstverständlich auch lernen, sonst bräuchte man auch keine Deutschlehrer...
Natürlich hat Deutsch etwas mit Bildung und Intelligenz zu tun. Wenn ich nicht abstrakt denken kann, dann kann ich auch keine Regeln anwenden...

Auch Handwerker müssen ordentliche Rechnungen und Angebote schreiben können- mach die mal nicht so klein!

PS: Das Ansehen kann so oder so nicht fallen, das sinkt nämlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 15:48

...
Oh ja... WARUM machen die Leute das, frag ich mich auch immer wenn ich das sehe ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 10:24
In Antwort auf bynight66

Interessantes Thema...
Während sich hier einige nur lustig machen, wahrscheinlich ist es ihnen nebenfalls egal, kann ich Dich sehr gut verstehen! Dein Problem ist weniger seine Rechtschreibung sondern Dein Problem damit daß Du langsam die Achtung vor ihm verlierst... Und das ist ernst denke ich...
Im Internet kann man sich die Leute diesbezüglich gut raussuchen, und Rechtschreibung ist dabei das erste wonach ich jemanden beurteile, für mich ist das sehr wichtig...
Aber Rechtschreibung nur eine Sache... habe kürzlich eine kennen gelernt, sehr schnell, sehr intensiv... sehr viel geschrieben... ganz lieb, 10 Jahre jünger, Figur, Aussehen alles ok... nach 5 Tagen das erste Telefonat und dann die Ernüchterung: neben der dunklen Stimme der Jargon und ziemlich oft Ausdrücke wie "Scheiße". Meine Euphorie war völlig weg... ich überlegte 'ne Weile und entschloß mich dann sie, weil es mir wichtig war, daraufhin anzusprechen und ich habe ihr genau wie Du geschrieben daß das einfach nicht geht, weil ich nicht meine Achtung vor ihr verlieren möchte! Sie war fix und alle aber sie hat es angenommen und sich bemüht, was ich ihr hoch angerechnet habe. In den meisten Fällen stößt man auf Unverständnis oder Abwehr aber ich bin da ziemlich kritisch und wär nicht zufreiden wenn ich das einfach wegstecke.
Zu Deinem Fall... ich denke Du wirst zunehmend unzufriedener werden und wenn Du das Abitur nachholen willst wird es noch schlimmer werden... Der Grat zwischen "Akademiker" und Malerarbeiter wird immer unüberwindlicher. Selbst wenn er die Rechtschreibung verbessern würde... Wahrscheinlich stören Dich auch noch andere Dinge... Irgendwann reicht allein das tolle Äußere eben nicht mehr... vermutlich wird es auf 'ne Trennung hinauslaufen... Wüßte nicht was da zu helfen wäre... LG

He bynight
na ja, ein klein wenig passt du ja fast in einen Thread von mir, Idealvorstellung des Partners, so wie ich deinen Zeilen entnehme, ist eben auch für dich Aussehen doch nicht ganz unwichtig
Aber zum Thema, ich würde glaub jemanden nicht unbedindgt sofort abwerten, nur weil er gewisse Schwächen hat, wichtig ist in meinen Augen, ob es ihm gleichgültig ist, wie es wohl im hiesigen Fall ist oder ob er wirklich aufgrund bestimmter Umstände oder Krankheitsbilder einfach nicht anders kann. Es gibt genügend Menschen, die gewisse Lernschwächen haben, aber sie deshalb dekratieren? Fakt ist ganz sicher, jeder erwartet vom Partner eine gewisse Intelligenz, Bildung, ein bestimmtes Niveau, zumindest so, dass es zu einem passt. Ein Penner wird sich wohl kaum einen Politiker nehmen. Aber wenn da Differenzen vorhanden sind, sei es bildungstechnisch oder im Umgangston (auch die Erfahrung hab ich machen müssen), wird das - wie du schon sagst - auf Dauer nicht funktionieren. Und du weißt ja, einen Menschen auf Dauer ändern kann man nicht, aber vielleicht sind Frauen belehrbarer, Männer wohl mit Sicherheit nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 11:17

Vielleicht
sollte sie erstmal einen Raum malerfertig hinbekommen und wir stimmen dann ab, ob sie mehr Fehler bei der Handwerksarbeit oder er beim Schreiben eines Angebotes gemacht hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 11:52

Nur mal so...
... am Rande: Dein eigener Text ist alles andere als fehlerfrei... Und das bezieht sich nicht auf Flüchtigkeitsfehler, die hier jeder mal macht...

Vielleicht würde es Deiner Beziehung gut tun, wenn Du allgemein etwas nachsichtiger wärst. Wie es in den Wald ruft, so schallt es auch heraus. Oder: Man erntet, was man sät. Wenn Du Deinem Freund also Vorwürfe machst, wirst Du Ablehnung und Rückzug ernten. Außerdem gehe ich stark davon aus, dass er zumindest unbewusst spürt, dass Du ihn nicht für gut genug hält. Du kannst also nicht erwarten, dass er dann ein offenes Ohr hat für Deine Zurechtweisungen - denn so kommen Deine vermeintlichen "Ratschläge" rüber!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2010 um 15:37


Hallo, ich bin 25, weiblich und brauche einen Rat.

einser Schülerin
30ig Jährigen
garnicht
.er hätte es nicht richtig Korrektur gelesen

Ja, du bist auch gerade in meinem Ansehen gesunken. Dies hier sind nicht die einzigsten Fehler, die du in deinem gesamten Text verfasst hast. Die fehlenden Kommatas, die falsch zusammengesetzten Sätze, die Grammatik, der umgangssprachliche Ton, den man normalerweise nur mündlich und nicht schriftlich von sich gibt... blablabla!

Ist nicht so schön, wenn man kritisiert wird, obwohl es einem in der Kernaussage um etwas ganz Anderes geht?! Niemand mag wegen solcher Nebensächlichkeiten kritisiert werden, schon gar nicht innerhalb einer Beziehung. Du bist nicht seine Lehrerin, sondern seine Freundin, da sollte man auch gewisse "Schwächen" akzeptieren, oder nicht? Vielleicht hast du eine Schwäche in Mathematik?! Fändest du es gut, wenn man deswegen den Respekt vor dir verliert oder dich gar als weniger klug (= dumm?) sieht?

Werde einfach mal ein wenig lockerer und gönn deinem Freund seine Rechtschreibschwächen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wenn er ungern küsst, liebt er nicht oder? :TRISTE
Von: caleb_12750572
neu
6. Februar 2011 um 14:31
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen