Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Traumfrau, das Opfer von Gewalt und Vergewaltigung. Wie kann ich ihr helfen ??

Meine Traumfrau, das Opfer von Gewalt und Vergewaltigung. Wie kann ich ihr helfen ??

21. Mai 2006 um 23:06

Als ich meine jetzige Freundinn vor ca.5 Jahren kennengelernt habe ahnte ich nicht im geringsten welch Qualen Sie hinter sich gebracht hat... Mit der Zeit, wir waren bis vor kurzem nur gut befreundet, erfuhr ich immer mehr und mehr und mir wurde oft schlecht von dem was ich gehört habe... Sie ist heute knapp mitte zwanzig... Als Kind wurde Sie regelmäßig von ihrer Mutter verprügelt aber so richtig mit Verletzungen und kürzeren Krankenhaus Aufenthalten. Zwischen ihrem 6 und 9 Lebensjahr wurde Sie mehrmals von ihrem Onkel vergewaltigt !!!! Die Schläge wurden weniger als sich ihre Mutter, als sie 13 war, verzogen hatte und Sie mit ihrem Vater und ihrer Schwester zurückgelassen hatte. Um die jüngere Schwester kümmerten sich Familienangehörige wenn Sie in der SChule war. Mit 15 lernte Sie ihren ersten Freund kennen. Er war 3 Jahre älter und sie witterte ihre Chance von zuhause rauszukommen. Diesm Freund erzählte Sie alles was ihr geschehen ist, er tat das ab als Unwahrheit und Übertreibung... Den Sex ließ sie über sich ergehen da er ihr mit allem möglichen Dingen drohte - vom Verlassen bis zum betrügen wenn Sie nicht mit ihm schläft. Nach eineinhalbjahren war es soweit das Sie ihn dabei erwischte als er sie betrogen hat. Die Beziehung ging noch dreieinhalb jahre weiter in dieser Zeit war sie wohl eher die Putzfrau - Sexobjekt und Bedienstete für ihn als eine gleichwertige Partnerin. Nachinsgesamt 5 Jahren verließ Sie ihn. Nach einem halben Jahr verliebte sich in einen anderen Typen - der Sie ausschließlich zum Sex benutzt hat. Sonst war Sie ihm total egal. Zu dieser Zeit war Sie schon mit mir befreundet und ich sagte ihr auch das Sie vorsichtig sein soll und sich nicht ausnutzen lassen sollte. Da ich ihn ebenfalls kannte versuchte ich auch auf ihn einzuwirken das er sich für oder gegen Sie entscheiden soll aber aufhören muss mit ihr zu spielen... Ich wusste damals nur von den Schlägen der Mutter. Nach ca. 5 Monaten war Sie dann soweit das Sie die Hoffnung aufgegeben hat das es mal jemand ernst meint mit ihr und beendete dieses techtelmechtel. Widerum ein Jahr später war es einer meiner damals besten Freunde der ihr die Ohren einer heilen Welt vollgequatscht hat bis sie auf den hereingefallen ist... Mein intervenieren half diesmal mehr und so sagte Er ihr nach dem zweiten dritten Sex das Er das nicht mehr will, so sagte er es mir.(stellte sich später heraus dass das so nicht war sondern das er sie irgendwann ignoriert und mit Missachtung gestraft hat.) Naja nach widerum einiger Zeit begann der damal doch sehr gute Freund von mir über sie zu schimpfen und unwahrheiten zu verbreiten was mich vor die Entscheidung für Ihn oder Sie gestellt hat. Ich entschied mich für Sie, nicht weil ich in Sie verliebt war sondern weil ich schon mehrmals gemerkt hab wie Sie ausgenutzt wurde und sich im nachhinein alle gegen Sie stellten und sie in den schmutz zogen. Ich wollte nicht dazu gehören und stellte mich auf ihr Seite und distanzierte mich von meinem Freund. Dies ist nun schon knapp 3 Jahre her... Zwischen ihr und mir ist seit ca. einem Jahr mehr (wir wissen das wir zusammen gehören und bedeuten uns sehr viel) und vor zwei monaten sind wir ganz "offiziell" zusammen.
Es ist wirklich wunderschön, ich Liebe sie jeden Tag mehr !! Leider steckt ihr ihre Vergangenheit derart in den Knochen das uns diese Erinnerungen sehr oft vor harte Prüfungen stellen. Nur all zu verständlich ist ihr Misstrauen jedem und allem gegenüber, ihr Angst verletzt zu werden... Ich bin fest entschlossen dies alles mit ihr durchzustehen. Sex ist sogut wie nicht vorhanden, wir haben vor ein paar Wochen versucht miteinander zu schlafen. Am Anfang hatte ich das Gefühl Sie genießt es bis ich dann irgendwann nach oben blickte und diese Bodenlose Angst in ihrem Augen gesehen habe. Ich hörte sofort auf. Jedes reden von mir das ich nicht weitermanchen möchte wenn Sie es nicht will half nichts, sie viel in ein großes und tiefes Loch. Nachdem ich ja von der Vergewaltigung schon länger weiß habe ich ihr immer und immer wieder gesagt das Sex für mich keine Wichtigkeit hat und ich im Gegensatz zu ihren anderen Männern es nur will wenn Sie es auch möchte half in dem Moment nichts mehr. Sie ist seither von Alpträumen geplagt, schläft schlecht und wenig und ist sehr depressiv. Sie fühlt sich sehr schuldig was passiert ist früher und auch das Sie mir kein "normales Sexleben" geben kann. Den anderen Typen war das egal, Hose auf - Hirn aus. Es tat und tut mir unendlich weh Sie so leiden zu sehen... Sie zieht sich zurück und es ist kaum mehr ein herankommen an Sie. Ich möchte ihr unbedingt helfen in welcher Art und Weise auch immer.. Ich lese Bücher versuche mich im Netz zu bilden usw. Mit meiner Freundinn kann ich darüber nicht sprechen da Sie total abblockt weil ihr das drüber reden neue details hervor holt. Ich habe ihr angeboten Hilfe anzunehmen wo und wie auch immer Sie das haben will. Sie hat Angst als nicht normal und Psycho abgestempelt zu werden... Dieser armen Maus ist schon soviel schreckliches angetan worden ich möchte ihr helfen, nur wie? Kann mir jemand sagen was ich tun soll ? Das Thema Sex ist für mich echt nicht wichtig im Gegensatz zu ihr, auch wenn das komisch klingt aus dem Mund eines Mannes. Aber ich denk Sie wird ihre Probleme und Erfahrungen nicht ein Leben lang verdrängen können. Das Mass ist voll, jedes kleine Ereignis wirft sie fast aus der Bahn und läßt sie resignieren. Wie kann ich dem entgegnen.. Was kann ich tun damit ich nicht alles noch schlimmer mache.. Bitte gebt mir ein paar Tipps !! Vielen Dank

Mehr lesen

22. Mai 2006 um 10:16

Sie braucht primär professionelle Hilfe!
Guten Tag!

Zuerst einmal möchte ich dir zu deinem Mut gratulieren!

Ja, es ist in der Tat keine einfache Situation. Deiner Freundin ist das passiert, was schon unzählig anderen Frauen und Männern widerfahren ist.
Fakt ist: Sie braucht primär professionelle Hilfe!

Hierzu konstruktive Links!

Dort wirst du auf Menschen treffen, die sich mit diesem Thema verantwortungsvoll beschäftigen!


http://www.schotterblume.de/

http://www.weisser-ring.de/bundesgeschaeftsstelle/-index.php


Ich wünsche euch alles Liebe und Gute!

Marie

PS: Gebe mir bitte eine Rückmeldung ob du Erfolg hattet!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2006 um 14:29

Das
was deiner freundin passiert ist haben viele frauen durch ich bin auch eine davon als kind missbraucht auch von ein famielinmitglied schläge vom feinsten blau blutig und so weiter und in mein bekanntenkreis hatt das fast jeder meine freundin elrebt.also mir kommt das so vor als op sie dich nicht richtig liebt und ich glaube du bist zu gut für sie ich hatte auch mal ein freund der hatt alles für mich gemacht wir haben auch ein sohn zusammen aber ich habe ihn nicht so richtig geliebt nach 2 jahren habe ich schluss gemacht weil ich könnte mit ihm nicht zusammen beleiben nur weil er nett war zu mir und alles für mich gemacht hatt,ich kann meine vergangenheit auch nicht vergessen aber mann kan halt nichts mehr drann ändern und ich lebe jetz und bin glücklich habe 3 wundervolle kinder ,darum ich glaube deine freundin will mitleid und sie liebt dich nicht so richtig ,und ich glaube kaum das sie mit dir zusammen bleibt sorry das ich das so schreibe wen ich dein text so lese sagt mir das mein gefühl.wünsche euch trozdem alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2006 um 16:38

Mein Tipp
Hallo erst mal

Es ist nicht leicht fuer sie das kann ich sehr gut verstehen ich bin 21 und musste auch einiges ueber mch ergehen lasen. ich denk das ist fuer jeden eine erniedrigung ob weiblich oder maendlich.ich habe darueber auch erst mit meiner mutter geredet das war aber auch nur ein zufall und ein halbes jahr spaeter. doch das was mit deiner freundin ist das ist schon lange zeit her und sie sollte echt dringend zum doc und mit anderen menschen (frauen ) die das auch durchgemacht haben reden die ersten paar mal wird es fuer sie nicht leicht sein hin zu gehen an besten sie geht mit einer freundin hin die iher in den moment zur seite steht. so das wenn es ihr echt zu viel wird das sie weis es ist jemand dabei der ihr hilf und mit ihr wieder gehen kann. das hoert sich erst mal leicht an doch sie erst mal hin zu bringen das wird der erste und schwere schritt. draeng sie nicht aber versuche mit ihr zu reden das sie das wirklich mal machen sollte sie ist nicht alleine es sind noch so viele frauen dorten die in grossen und ganzen das gleiche durchgemacht haben. nur so wird sie darueber hin weg kommen man wird immer wieder darann denken aber mit anderen reden die das auch durchlebt haben ist meist das beste was man machen kann um mit der situation besser zurecht zu kommen. war bei mir nicht anders. und hut ab vor dir das du dir wirklich sicher bist das mit ihr zu schaffen so was hat man wirklich nicht oft meine 2 ex freunde waren wie ihre doch ich hab die hoffnung nicht aufgegeben das der richtige kommt und mich so nimmt wie ich bin mit oder ohne vorgeschichten. doch pass auf sie auf wenn sie schon so depressiev ist nicht das sie weiter in ein loch faellt und sie sich was antut das waren naemlich an anfang meine gedanken. also wie gesagt an besten so schnell wie moeglich mit ihr zum p.doc und den rest einfach erst mal auf einen zu kommen lassen ich wuensch euch nur das es besser wird und sie mit der situation anfaengt umzugehen. ich hab es gelernt dank hilfe jetzt hab ich ein kleinen sohn bin auch gluecklich ob mit oder ohne mann aber ich lebe mein leben fast so wie vorher auch.

Wuensch euch echt viel glueck
kopf hoch

ganz liebe gruesse jacky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2006 um 23:57

Gib ihr zeit
hallo,
habe deinen beitrag eben gelesen. du klingst sehr hilflos... ich bewundere deine freundin, dass sie einen so tollen freund hat. ich habe ähnliche-aber nicht ganz so krasse- erfahrungen wie sie erleben müssen.
ich denk mal die grösste angst, die deine freundin hat, ist es nochmal so verletzt zu werden. (so ist es zumindest bei mir) Ich leide unter verlustängste, habe angst nochmal so weh getan zu werden, habe angst dass mein vertrauen noch einmal so missbraucht werden könnte. ne zeit lang hat meine beziehung auch sehr unter diesen problemen gelitten. mein freund wollte mir immer helfen. aber ich habe abgeblockt. der grund: schamgefühle. grade wenn man eine person liebt, ist es sehr schwer sich dieser person zu öffnen.weil man dann die verletzliche seite zeigt, und grade das fiel mir immer sehr schwer.
ich denk mal, du würdest deine freundin sehr helfen, wenn du ihr einfach nur zeigst, dass du jeder zeit für sie da bist, nehm sie öfter in den arm ohne fragen zu stellen. versuch nicht mit ihr über dieses thema zu reden,ich denk mal wenn sie reden möchte meldet sie sich schon von ganz alleine. sei einfach nur für sie da, zeig ihr deine liebe, versuche ihr zeit zu geben, vielleicht ist sie noch nicht bereit für eine therapie, manche betroffene brauchen jahre eh sie sich für eine therapie entschließen können. Ich denk mal, dass du mit deiner liebe auch einen teil dazu beitragen kannst, damit sie die schlechten erinnerungen besser verarbeiten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2006 um 18:31

Danke
Vielen Dank für euere tollen Tipp`s bisher. Ihr habt mir schon weiter geholfen. Ich würde mich freuen wenn ich noch ein paar Meinungen hören bzw. lesen, bekommen würde...

Ganz herzlich Dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2013 um 8:42

Ich weiß, das kommt hier gerade ziemlich spät..
Ich möchte dir zuallererst viel Glück wünschen, und wünsche mir sehr das eure Beziehung nicht daran zerbricht.
Ich kann dir einen Plan bereitstellen wie du ihr am effektivstem helfen kannst, ich habe darin die Antworten der anderen User zusammengefasst, lange mit einem guten Freund darüber geredet, nun zum Plan:
1. Du solltest definitiv aufhören es ständig anzusprechen.
2. Sei für sie da, sei ihr Freund, liebe sie, sie muss ein gewisses Maß an Vertrauen zu dir aufbauen, verstärkend dazu kannst du mit Sätzen wie:"Du kannst mir vertrauen." , "gehts dir nicht gut?" oder "kann ich dir irgendwie helfen" unterschwellig ihre Einstellung zu dir ändern, was ihr den Eindruck vermittelt das du dich wirklich um sie sorgst, wovon ich ja auch wirklich hoffe das es der Fall ist.
3. Du solltest wenn ihr zusammen im Bett liegt oder ähnliches, (ich weiß ja nicht wie oft ihr es tut, oder wie es bei euch anfängt, bzw.dazu kommt) sie weniger bis selten,(ich weiß ja nicht wie heftig genau ihre Psychosen sind[Psychose meine ich hier nicht als herablassender Begriff, ich habe nur meine Erfahrungen mit meiner Freundin, die als sie 9-10 Jahre alt war, von ihrem Bruder "regelmäßig" vergewaltigt wurde, und es dann jahrelang verdrängte bis sie ihren ersten richtigen Freund[mich] hatte und das alles mit einem Mal wieder in Erinnerung gerufen wurde, was ich natürlich nicht wollte, aber woher hätte ich DAS denn auch herausschließen sollen]) zum Sex animieren, und wenn solltest du sie "beginnen" lassen, da du ja sonst möglicherweise ihre Psyche richtig zerstörst.
4. Irgendwann, wenn du das alles gut gemacht hast, und sie ,wenn ihr zusammen auf dem Sofa sitzt und Fernsehen schaut, ein Gewisses Gefühl der Sicherheit verspürt könnten mehrere Dinge passieren, und in diesem Moment musst du bereit sein, du musst immer BEVOR du etwas sagst nachdenken, denn jedes falsche Wort kann ihre Stimmung DRASTISCH verschlimmern, was passieren könnte:
4.1.1. Sie könnte beginnen zu weinen.
4.1.2. Sie könnte es direkt ansprechen.
4.1.3. Sie könnte es indirekt ansprechen.
Es gibt bestimmt noch weitere Möglichkeiten, aber die fallen mir gerade nicht ein, in so einer Situation ist es oftmals schwer Herr der Lage zu werden, und die richtigen Worte zu finden, dennoch bitte ich dich, in Herr Gotts Namen, folgende Dinge zu beachten:
4.2.1. Lächele, zumindest, beginne aufjedenfall nciht auch zu weinen oder zu machen, es ist wichtig eine gewisse Form der "Frohheit" auszustrahlen, was aber nicht wirken sollte als würdest du lachen[SUPERGAU] oder dich lächerlich machen[SUPERSUPERGAU]
4.2.2. Sage Dinge wie:"es muss dir sehr schwer gefallen sein, all die Jahre." und ähnliches, ihre Antwort wird 99.999% sein das sie weiterspricht und dir immer zahlreichere Tatsachen offenbart.
4.2.3. AKTIVES ZUHÖREN IST GUT(wenn du es nicht beherrschst, dann solltest du es lieber lassen, es kann auch nach hinten losgehen, und so wirken als würdest du dich über sie lustig machen[SUPERSUPERSUPERGAU], beim aktiven Zuhören geht es darum als Antwort auf eine Sache die deine Freundin, welche in diesem Moment in ihrem verletzlichstem Zustand ist, den Inhalt ihrer Aussage mit anderen Worten wiederzugeben(ich weiß, das klingt jetzt so kompliziert, aber in der Praxis ist es oftmals hilfreich) kurzes Beispiel(aus meiner Position mit meiner Freundin): sie:"mir ging es vorallem in den darauffolgenden Wochen sehr schlecht, und ich habe abends im bett oft geweint! :'(" ich:"Du musst sehr gelitten haben! :/", du solltest jedoch darauf achten das, du nicht die ganze Zeit nur ihre Sachen wiederholst, denn das würde ihr vermitteln das du genauso hilflos bist wie sie, sondern das nur in solchen Fällen tust wie oben genannt, du musst auch Inhalt bringen. Aber, wenn du beginnst damit anzufangen das du ihr einen Psychotherapeuten bestellen kannst, kannst du ihr auch gleich danach ein Messer in die Brust rammen, denn in 85% der Fälle sind sie danach noch traumatisierter, weil der Weg zum DOC für sie sehr schlimm ist, und die Vorstellung als Psycho dargestellt zu werden verheerend ist. Du solltest dauerhaft mit Dingen "locken" wie:"Du kannst mir alles sagen, ich habe ein offenes Ohr für dich", denn wenn eure Konversation einmal ins Stocken gerät, ist sie vorbei, und je nach Ende wird sie sich dann:Traurig, Zerstört, Am Ende, Geholfen, Gut, Frei, Sicher, oder Gerettet fühlen(die letzten 5 sind dein Ziel), wenn euer Gespräch beendet ist, könntest du wenn sie sich gut und sicher fühlt, vlt. das Argument bringen nen PsyDOC buchen zu können, aber das solltest du dir vorher gut überlegen! Und vorallem, lass sie aufjedenfall den Abend in Ruhe ausklinken, es war unfassbar anstrengend für sie, noch anstrengender als für dich, und das alles hat dir nichts gebracht, wenn dann noch irgendein mist passiert, also lasse diesen nicht zu!!!!

Ich hoffe ich konnte dir(bzw. euch) irgendwie weiterhelfen, ich wünsche dir viel Glück, und ihr eine "gute Besserung"
Mit freundlichen Grüßen
Brauche Und Gebe Tipps

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen