Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine story

Meine story

1. Oktober 2009 um 21:39 Letzte Antwort: 17. Oktober 2009 um 1:07

hey also
ich bin jetzt 18 jahre alt und seit 3 jahren und etwas mehr als 4 monaten unsterblich verliebt, in meinen freund=)

zum wirklich aller aller ersten mal habe ich ihn gesehen, als ich noch jünger war, ich schätze mal 12 oder so. da war etwas bei uns in der stadt und eine bühne war aufgebaut, auf der stand er und hat vom kampfsport aus etwas vorgeführt.ich weiß nich wieso, aber ich weiß genau dass ich da ihn sehr viel beobachtet habe. SEHR viel und ich kann mich genau daran erinnern wie dort mit meiner freundin stand und wir das geschehen beobachtet haben.

Jedenfalls, ach ich fang mal ganz von vorne an...

meine damalige beste freundin ging auf eine andere schule wie ich und es gab einen jungen, der sich für sie interessierte.
mir waren jungs egal, ich hatte meine ganz eigenen probleme. jedenfalls bat er sie um ein treffen mit ihr. Sie sagte zu, aber ich musste mit. und er wollte seinen besten freund mitbringen. OK ich hatte keine lust und habe mich nicht sonderlich beeilt und deswegen waren wir zu spät als er dort wartete. alleine. sein bester freund hatte keine lust mehr gehabt zu warten und war mit freunden unterwegs. naja wir standen also da und die beidenhaben geredet und ich stand da und guckte mir die eisdiele "amore" an (kein witz aber) da stand er dann. mein jetziger schatz. und er guckte mich an und guckte und guckte und ich guckte ihn an, non stop... dann wollten wir weiter irgendwann und ich hatte auf einmal so schrecklich gute laune. und dann fragte uns der kerl mit dem wir weg waren (J.), ob wir nicht lust auf eine maiwanderung hätten. also er schrieb meiner freundin tage später als ich grad bei ihr war. wir also zugesagt, hatten erst was anderes geplant aber das ging dann (gott sei dank) doch nicht.

wir also hin, ich wusste sein bester freund kommt mit aber wusste ja nich dass ER das war.

und treffen auf J. der uns dann zu seinem besten freund nach hause shcleppt.
dann sind wir hoch, nachdem seine mama uns aufgemacht hatte, und ich stehe vor einem riesigen slipknot poster. na toll, auf "so einen" hatte ich ja keine lust. dann machen wir die tür auf, und wer steht da? mein schatzi . könnt ihr euch vorstellen wie geschockt ich war? er ist schwarz und eig optisch eher ein hopper. ich war ganz verwirrt

jedenfalls hat er dann seine vogelspinnen gefüttert und wir sind los. Ich hasste spinnen. wie jedes hysterische weib eben spinnen hasst.

wir also los... und von anfang an... verstanden er und ich uns. wir haben soviel geredet und weil ich so stur war in seinem dorf meinen zu müssen cih kenne mich aus und einen umweg zu gehen. und er tat so als habe er keine ahnung und folgte mir. so waren wir alleine.. und die ganze gab es nur uns. und er trug mich zwischendurch auch voll süß in seinen armen^^ und wir alberten viel rum und naja dann waren wir abends bei J. und haben alle vier auf dem bett gesessen. wo es so eng war dass ich einfach mit meinem schatzi knuddeln musste. hand in hand. ich hab keine ahnung worüber der film ging. ich hatte nur augen und ohren für ihn.
die zeit verging und wir trafen uns immer wieder.
oft unter dem vorwand, was zu viert machen z uwollen und dass die anderen zwei zusammen kommen müssten und wir uns daher erst zweier weise treffen mussten. ichwar so aufgeregt als er dsa erste mal anrief als ich ihm ne sms schrieb. bin ganz nervös durch papas büro gelaufen^^
und ich hab nur von ihm erzählt. und meine freundinnen haben das gemerkt und meinten ich soll es versuchen.
und ich saß IMMER auf seinem schoß, immer am kuscheln gewesen und es war so schön. ich saß auf seinen schoß obwohl immer noch ein stuhl frei war. und einmal hatte er die füße hochgelegt, ich lag mehr oder weniger auf seinem schoß und wir haben die ganze zeit gekuschelt bis meine eltern kamen, da bin ich aufgesprungen da schaute er so cshrecklich traurig.. das tat mir voll leid.

irgendwann war ich dann bei ihm und habe eine seiner vogelspinnen auf die hand genommen (ja seitdem habe ich keine angst mehr vor spinnen) weil cih dachte das beeindruckt ihn (ich hab uach mein ganzes zimmer für ihn um und aufgeräumt)
naja tut eig nich zur sache

ich saß dann (mal wiedre) auf seinen schoß (er hatte nen stuhl im schrank und tat so als wäre da keiner) und habe ihn angesehen und ihn einfach nen kuss auf wange gegeben. er schaute mich ganz süß an und ihc meinte dann ich würde eigentich lieber "die hier" küssen wobei ich seine lippen berührte. und seitdem habe ich eine unbändige sucht nach seinen lippen. wir küssten uns, der erste kuss=) und so schön=)
und dann bin ich fast von seinem stuhl gefallen und dann sagte ich, als er mich noch aufhielt runter zu fallen, dass wir verrückt seien und als er fragte wieso sagte ich weil wir eine freundschaft aufs spiel setzen, was er dann sagen wollte wieß ich nich denn meine sucht kam wieder hervor...

seitdem sind wir ein paar. wir waren nie eine sekunde lang getrennt und lieben uns nach wie vor.
ich vermiss ihn grade richtig =( denn er ist auf studienfahrt (5 lange tage)

als ich nach hause fuhr von der schule, kam ein lied im radio und ich musste weinen, denn es stimme alles so was gesagt wurde...

das lied is eigentlich nicht mein stil (ich und ich pflaster) aber der text, der sprach mir aus der seele.

immer wenn ich stress mit meinen eltern hatte, war er da. er muss fast 10 km fahren, aber die fuhr er nachts mit dem fahrrad, weil cih streit mit einem guten freund hatte und ihn brauchte, innerhalb von 15 minuten war er da.
er war da innerhalb von 15 minuten, mitten in der nacht, mit dem fahrrad, als ich einen riesen stress mit meinen eltern hatte.
er war immer da, egal was war.
er tröstet mich in jeder lebenslage und wo andre mädchen sagen "das erzähl ih ihm nich, das verletzt ihn nur"--solche momente kenne ich gar nicht. ich liebe ihn so sehr, dass ich niemals etwas zu erzählen hätte was ihn verletzen würde. und ich erzähle im sowieso alles. ich weiß nichts, was er nicht von mir wüsste und dsa meiste weiß er besser.

er ist einfach IMMER da, egal was kommt. egal wie schlecht es mir geht. und ich bin immer für ihn da, bin nachts im winter (glatt) mit dem motorrad zu ihm, ich kann mir ein leben ohne meinen schatz gar nicht mehr vorstellen.

das sehen auch andere. kurz nachdem iwr zusammen kamen, meinten viele, cih würde gesünder aussehen und endl mal mehr essen. denn ich habe aus kummer kaum gegessen.

ich gehörte sogar z ujenen, die sie sich selbst verletzt haben, weil sie so fertig waren.

doch dann war er da. und er zeigte mir, dass ich die menschen, die mich so verletzen nich nötig habe.
er zeigte mir, dass meine eltern mich sehr lieben und ich sie.

ich weiß nichtmal ob es hierher gehört...

kennt ihr sowas?

Mehr lesen

17. Oktober 2009 um 1:07

Viel viel Glück euch beiden noch
Wow. Eine wunderschöne Geschichte. Einen wunderbaren Freund hast du. Ich wünsche mir auch so sehr jemandem, dem ich vollständig vertrauen kann. Ich wünsche euch beiden noch total viel Glück. Und auch bei mir wird es irgendwann soweit sein, wenn ich nur lange genug warte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest